Forumsregeln
Link

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Clark Flipper » 23. November 2017, 13:07

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1995
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Sehr Traurig. :ciao:

Mein Mitgefühl auch für dich.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Lord Valium » 23. November 2017, 14:28

Benutzeravatar
Offline
Lord Valium
Forums-KI
Beiträge: 13248
Registriert: 27. Juni 2012, 15:20
Wohnort: Lordys-Castle
Das macht einen traurig und fassungslos
Mein aufrichtiges Beileid
:ciao:
Ich bin nicht wie die Anderen...
Ich bin schlimmer...!!!

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Meiner Einer » 23. November 2017, 14:30

Benutzeravatar
Offline
Meiner Einer
Superintelligenz
Beiträge: 2809
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: Katzwinkel
:ciao:

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Elena » 23. November 2017, 16:28

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14432
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Mein Gott, das ist ja furchtbar. Die arme Frau und ihre arme Familie. Ich kann verstehen, dass das auch Dich und die anderen Kollegen geschockt hat. Mein herzliches Beileid! :ciao:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Moonbiker » 23. November 2017, 17:00

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 25568
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
:ciao:

Günther

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Nisel » 23. November 2017, 17:27

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4518
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Elena-Gucky hat geschrieben:Ausnahmsweise kommt man mal am Donnerstag ins Büro und macht kein Homeoffice.... und?

Schlimme Nachricht: Kollegin, mit der wir gestern noch gescherzt haben und Witze gemacht haben und die nur einen blöden Schnupfen hatte ist letzte Nacht plötzlich verstorben :sad:

Dabei hat sie sich schon so sehr auf den baldigen Ruhestand gefreut, war immer sehr aktiv (Tennis spielen bis nach Mitternacht :) ). Sie war nur ein paar Jahre in unserem Team, aber damals sofort assimiliert worden und man hatte das Gefühl, sie arbeitet schon ewig hier.

Es ist auf einmal so still hier.... :sad:


Und eines zeigt dies: man sollte das Leben jetzt genießen und nichts auf irgendwann später aufschieben.

:ciao:
So ähnlich hab ich das schon mindestens vier Mal erleben müssen... und jedes Mal ist es wieder ein Schock :(

Mein Beileid an Euch, und ihre Angehörigen.
BildBildBildBildBild

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Moonbiker » 23. November 2017, 17:30

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 25568
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Das erinnert mich an jemanden....... :(

Günther

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon dee » 23. November 2017, 19:03

Benutzeravatar
Offline
dee
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2147
Registriert: 5. Juni 2012, 16:20
Wohnort: Entenhausen, Südbaden
Elena-Gucky hat geschrieben:Ausnahmsweise kommt man mal am Donnerstag ins Büro und macht kein Homeoffice.... und?

Schlimme Nachricht: Kollegin, mit der wir gestern noch gescherzt haben und Witze gemacht haben und die nur einen blöden Schnupfen hatte ist letzte Nacht plötzlich verstorben :sad:

so traurig :( Mein Mitgefühl an alle, denen sie fehlen wird.
Bild Ad Astra, dee (maWgE) Bild

Das Leben ist jetzt

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Elena-Gucky » 23. November 2017, 20:39

Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3476
Registriert: 6. Juni 2012, 17:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
Danke euch :sad:

War ein ganz eigenartiger Tag... alle neben der Spur :(
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2862, Aufholjagd = 976

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Nisel » 29. November 2017, 17:48

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4518
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Erst hatten wirs noch davon, vorhin hab ich erfahren, daß ein befreundeter Kollege von mir letzte Woche völlig unerwartet verstorben ist.

Paule mein Freund, ich wünsch Dir eine gute Reise... auch wenn Du vor Plan abgefahren bist.
BildBildBildBildBild

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Elena » 29. November 2017, 17:50

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14432
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Verdammt, mir tut jeder leid, der gehen muss, erst recht, wenn es zu früh ist. Und mir tut jeder leid, der Freunde, Familie, Verwandte usw. verliert. :(
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Clark Flipper » 29. November 2017, 21:18

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1995
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Mein Beileid :ciao:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Hofnarr » 29. November 2017, 23:03

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3562
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
:(

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Meiner Einer » 30. November 2017, 00:27

Benutzeravatar
Offline
Meiner Einer
Superintelligenz
Beiträge: 2809
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: Katzwinkel
:ciao:

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Moonbiker » 30. November 2017, 00:52

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 25568
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
:( :ciao:

Günther

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Klaus N. Frick » 30. November 2017, 09:01

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7314
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Vielleicht sagt euch der Name etwas. Indirekt hat er über Ulisses ja auch mit PERRY RHODAN zu tun gehabt, wollte immer mal ein Taschenbuch oder einen Gastroman schreiben.

Der SF-Autor André Wiesler ist gestorben, viel zu früh. Hier die Information von Ulisses:
http://www.ulisses-spiele.de/neuigkeite ... erstorben/

Hier auch der Text aus der Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Andr%C3%A9_Wiesler

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Meiner Einer » 30. November 2017, 09:11

Benutzeravatar
Offline
Meiner Einer
Superintelligenz
Beiträge: 2809
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: Katzwinkel
:ciao:

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Elena-Gucky » 30. November 2017, 22:40

Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3476
Registriert: 6. Juni 2012, 17:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
@Nisel: :troest:
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2862, Aufholjagd = 976

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Elena » 30. November 2017, 22:48

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14432
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Klaus N. Frick hat geschrieben:Vielleicht sagt euch der Name etwas. Indirekt hat er über Ulisses ja auch mit PERRY RHODAN zu tun gehabt, wollte immer mal ein Taschenbuch oder einen Gastroman schreiben.

Der SF-Autor André Wiesler ist gestorben, viel zu früh. Hier die Information von Ulisses:
http://www.ulisses-spiele.de/neuigkeite ... erstorben/

Hier auch der Text aus der Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Andr%C3%A9_Wiesler


Mein Gott, viel zu jung! :ciao:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon dee » 3. Dezember 2017, 18:33

Benutzeravatar
Offline
dee
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2147
Registriert: 5. Juni 2012, 16:20
Wohnort: Entenhausen, Südbaden
Nisel hat geschrieben:Erst hatten wirs noch davon, vorhin hab ich erfahren, daß ein befreundeter Kollege von mir letzte Woche völlig unerwartet verstorben ist.
Paule mein Freund, ich wünsch Dir eine gute Reise... auch wenn Du vor Plan abgefahren bist.

:( das ist so traurig.
Bild Ad Astra, dee (maWgE) Bild

Das Leben ist jetzt

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Moonbiker » 8. Dezember 2017, 15:18

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 25568
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Jetzt schon?
Spoiler:
Bild


Günther

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Nisel » 28. Dezember 2017, 22:00

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4518
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Sagt mal... ich hab da grad den Fragebereich gelesen... ich meine mich zu erinnern, daß Perry von den Arkoniden Wissen und entsprechende Maschinen bekommen hat, um "tote Materie" z. B. im Asteroidengürtel in hochwertige Metalle etc. umzuwandeln.

Täusch ich mich oder ist das wirklich so?
BildBildBildBildBild

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Klaus 1802 » 29. Dezember 2017, 00:50

Benutzeravatar
Offline
Klaus 1802
Superintelligenz
Beiträge: 2587
Registriert: 30. Juni 2012, 01:07
Wohnort: Raum Ludwigshafen Terra
Nisel hat geschrieben:Sagt mal... ich hab da grad den Fragebereich gelesen... ich meine mich zu erinnern, daß Perry von den Arkoniden Wissen und entsprechende Maschinen bekommen hat, um "tote Materie" z. B. im Asteroidengürtel in hochwertige Metalle etc. umzuwandeln.

Täusch ich mich oder ist das wirklich so?



Während der Auseinandersetzung mit den Posbis vermuteten terranische Wissenschaftler aufgrund des Rohstoffmangels im Leerraum, dass die Posbis die Materieumformung beherrschten. Obwohl die theoretischen Grundlagen den bekannten Naturgesetzen nicht widersprechen, ist es den Terranern bis ins 22. Jahrhundert nicht gelungen, einen eigenen funktionstüchtigen Materieumwandler zu konstruieren. (PR 134)

Erst um 2370 erhielten die Terraner die Konstruktionspläne für den Materieumformer von den Posbis, ihren neuen Verbündeten. (PR 286, S. 31)

Ende des 24. Jahrhunderts existierte ein Umformerwerk mit mehreren Materiewandlern am Südpol des Mondes Triton zur Erzeugung des gesamten Kupferbedarfs des Solsystems. Die Technik bewirkte vollständige Unabhängigkeit vom Vorkommen natürlicher Bodenschätze. (PR 332, S. 7)

Im Jahre 3587 entdeckten Jen Salik und der Vario-500-Roboter auf Martappon einen Materiewandler mit riesigen Ausmaßen. (PR 994)

Wohl auf diesen Grundlagen und im Zuge von Weiterentwicklungen, die aus Untersuchungen des Galornenanzugs bzw. Mohodeh Kaschas Schutzanzugs stammten, kam im Jahre 1345 NGZ ein Mikro-Materiewandler als Komponente beim Bau des Vario-1000 zum Einsatz. So konnte aus jedem zur Verfügung stehenden Grundstoff Atemgas oder auch Trinkbares hergestellt werden. (PR 2568, S. 20)
Quelle Perrypedia

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Clark Flipper » 29. Dezember 2017, 23:28

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1995
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Schwarzer Punkt

#Taschentuch
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Nisel » 30. Dezember 2017, 00:17

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4518
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Klaus 1802 hat geschrieben:
Nisel hat geschrieben:Sagt mal... ich hab da grad den Fragebereich gelesen... ich meine mich zu erinnern, daß Perry von den Arkoniden Wissen und entsprechende Maschinen bekommen hat, um "tote Materie" z. B. im Asteroidengürtel in hochwertige Metalle etc. umzuwandeln.

Täusch ich mich oder ist das wirklich so?



Während der Auseinandersetzung mit den Posbis vermuteten terranische Wissenschaftler aufgrund des Rohstoffmangels im Leerraum, dass die Posbis die Materieumformung beherrschten. Obwohl die theoretischen Grundlagen den bekannten Naturgesetzen nicht widersprechen, ist es den Terranern bis ins 22. Jahrhundert nicht gelungen, einen eigenen funktionstüchtigen Materieumwandler zu konstruieren. (PR 134)

Erst um 2370 erhielten die Terraner die Konstruktionspläne für den Materieumformer von den Posbis, ihren neuen Verbündeten. (PR 286, S. 31)

Ende des 24. Jahrhunderts existierte ein Umformerwerk mit mehreren Materiewandlern am Südpol des Mondes Triton zur Erzeugung des gesamten Kupferbedarfs des Solsystems. Die Technik bewirkte vollständige Unabhängigkeit vom Vorkommen natürlicher Bodenschätze. (PR 332, S. 7)

Im Jahre 3587 entdeckten Jen Salik und der Vario-500-Roboter auf Martappon einen Materiewandler mit riesigen Ausmaßen. (PR 994)

Wohl auf diesen Grundlagen und im Zuge von Weiterentwicklungen, die aus Untersuchungen des Galornenanzugs bzw. Mohodeh Kaschas Schutzanzugs stammten, kam im Jahre 1345 NGZ ein Mikro-Materiewandler als Komponente beim Bau des Vario-1000 zum Einsatz. So konnte aus jedem zur Verfügung stehenden Grundstoff Atemgas oder auch Trinkbares hergestellt werden. (PR 2568, S. 20)
Quelle Perrypedia

Hmmmmm... danke erstmal


Was genau hab ich denn da im Hinterkopf dann, das Perry an Homer gegeben hat zur Verwendung... oder war ers selbst noch? Ich hab da ein Gespräch im Sinn, es ging um den Wirtschaftlichen Aufbau der dritten Macht.
:gruebel:
:nixweis:

Zefix...
BildBildBildBildBild
VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste