Science-Fiction-Quiz

Rätselspiele, Kettenthreads, Der User über mir...
Forumsregeln
Link

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon thinman » 2. Oktober 2012, 13:48

Offline
thinman
Plophoser
Beiträge: 418
Registriert: 26. Juni 2012, 12:44
Hofnarr hat geschrieben:
Günther Drach hat geschrieben:alles science fiction?
Er schrieb überwiegend Kriminalstories, die Filme drehen sich um einen New Yorker Polizisten. Das gesuchte Buch ist ein Science-fiction-krimi

Sind seine Bücher (auch die Krimis) aktuell (also nicht bloß antiquarisch) erhältlich ?

thinman

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Hofnarr » 3. Oktober 2012, 03:59

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3562
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
thinman hat geschrieben:
Hofnarr hat geschrieben:
Günther Drach hat geschrieben:alles science fiction?
Er schrieb überwiegend Kriminalstories, die Filme drehen sich um einen New Yorker Polizisten. Das gesuchte Buch ist ein Science-fiction-krimi

Sind seine Bücher (auch die Krimis) aktuell (also nicht bloß antiquarisch) erhältlich ?

thinman
In Deutschland fast nur gebraucht, in den USA bekommt man ein paar seiner Bücher aktuell als Hörbuch.
Meanwhile in Manchester:
Rost-Jogoretten mit Fell-Kartoffeln in Senf-Terrine.

Rettet den Ulmer Stammtisch
"Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic"

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon thinman » 3. Oktober 2012, 13:13

Offline
thinman
Plophoser
Beiträge: 418
Registriert: 26. Juni 2012, 12:44
Hofnarr hat geschrieben:
thinman hat geschrieben:
Hofnarr hat geschrieben:
Günther Drach hat geschrieben:alles science fiction?
Er schrieb überwiegend Kriminalstories, die Filme drehen sich um einen New Yorker Polizisten. Das gesuchte Buch ist ein Science-fiction-krimi

Sind seine Bücher (auch die Krimis) aktuell (also nicht bloß antiquarisch) erhältlich ?

thinman
In Deutschland fast nur gebraucht, in den USA bekommt man ein paar seiner Bücher aktuell als Hörbuch.


Die Verfilmungen - hat da irgendwer bekanntes mit gespielt ?

(Es gibt tausende von Romanen um New Yorker Polizisten...)

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Hofnarr » 3. Oktober 2012, 17:22

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3562
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
thinman hat geschrieben:
Hofnarr hat geschrieben:
thinman hat geschrieben:
Hofnarr hat geschrieben:
Günther Drach hat geschrieben:alles science fiction?
Er schrieb überwiegend Kriminalstories, die Filme drehen sich um einen New Yorker Polizisten. Das gesuchte Buch ist ein Science-fiction-krimi

Sind seine Bücher (auch die Krimis) aktuell (also nicht bloß antiquarisch) erhältlich ?

thinman
In Deutschland fast nur gebraucht, in den USA bekommt man ein paar seiner Bücher aktuell als Hörbuch.


Die Verfilmungen - hat da irgendwer bekanntes mit gespielt ?

(Es gibt tausende von Romanen um New Yorker Polizisten...)

und ebenso viele Filme über sie.
Namen: Sean Connery, Dyan Cannon, Frank Sinatra, Faye Dunaway
Meanwhile in Manchester:
Rost-Jogoretten mit Fell-Kartoffeln in Senf-Terrine.

Rettet den Ulmer Stammtisch
"Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic"

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Günther Drach » 3. Oktober 2012, 18:50

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2605
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
Hofnarr hat geschrieben:
thinman hat geschrieben:
Hofnarr hat geschrieben:
thinman hat geschrieben:
Hofnarr hat geschrieben:Er schrieb überwiegend Kriminalstories, die Filme drehen sich um einen New Yorker Polizisten. Das gesuchte Buch ist ein Science-fiction-krimi

Sind seine Bücher (auch die Krimis) aktuell (also nicht bloß antiquarisch) erhältlich ?

thinman
In Deutschland fast nur gebraucht, in den USA bekommt man ein paar seiner Bücher aktuell als Hörbuch.


Die Verfilmungen - hat da irgendwer bekanntes mit gespielt ?

(Es gibt tausende von Romanen um New Yorker Polizisten...)

und ebenso viele Filme über sie.
Namen: Sean Connery, Dyan Cannon, Frank Sinatra, Faye Dunaway

mit etwas gegoogle komme ich jetzt auf den autor lawrence sanders. sein 'the tomorrow file' scheint auch ein sf-roman zu sein.
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

"Well, there's only one way to end a story, really."
"Don't tell me: Happily ever after?"
"That's the one"

-- Hob Gadling to Gwen (from Neil Gaiman's Sandman)

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Hofnarr » 3. Oktober 2012, 18:56

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3562
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
So, Autor und Roman sind nun bekannt. The tomorrow file gehört zu den dystopischen SF-Werken, der sich an Aldous Huxleys "Schöne neue Welt" orientiert.
Nun kann man weitersuchen im Internet und die erste Frage beantworten
Was denkt sich ein brilliantes, skrupelloses Genie für ein anderes, unersetzlichen Genie aus, das unter unheibarer Leukämie leidet ?

Nebenbei: Der erste Satz im Roman : "Sie war nackt und ritt ohne Sattel" :o(
Meanwhile in Manchester:
Rost-Jogoretten mit Fell-Kartoffeln in Senf-Terrine.

Rettet den Ulmer Stammtisch
"Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic"

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon DelorianRhodan » 5. Oktober 2012, 19:00

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Hofnarr hat geschrieben:So, Autor und Roman sind nun bekannt. The tomorrow file gehört zu den dystopischen SF-Werken, der sich an Aldous Huxleys "Schöne neue Welt" orientiert.
Nun kann man weitersuchen im Internet und die erste Frage beantworten
Was denkt sich ein brilliantes, skrupelloses Genie für ein anderes, unersetzlichen Genie aus, das unter unheibarer Leukämie leidet ?

Nebenbei: Der erste Satz im Roman : "Sie war nackt und ritt ohne Sattel" :o(


Ein schönes Bild wäre das, wo ist es? :(

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Hofnarr » 13. Oktober 2012, 10:55

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3562
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
In der deutschen Ausgabe geschieht das gesuchte Ereignis auf den letzten 100 Seiten.


Im Internet kann man tomorrow file als PDF lesen.
Meanwhile in Manchester:
Rost-Jogoretten mit Fell-Kartoffeln in Senf-Terrine.

Rettet den Ulmer Stammtisch
"Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic"

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Günther Drach » 16. Oktober 2012, 16:11

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2605
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
Hofnarr hat geschrieben:In der deutschen Ausgabe geschieht das gesuchte Ereignis auf den letzten 100 Seiten.


Im Internet kann man tomorrow file als PDF lesen.

Uuf. Das sind 600 Seiten ...

Kopf abschneiden und a la Futurama am Leben erhalten?
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

"Well, there's only one way to end a story, really."
"Don't tell me: Happily ever after?"
"That's the one"

-- Hob Gadling to Gwen (from Neil Gaiman's Sandman)

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Hofnarr » 17. Oktober 2012, 00:32

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3562
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
Günther Drach hat geschrieben:
Hofnarr hat geschrieben:In der deutschen Ausgabe geschieht das gesuchte Ereignis auf den letzten 100 Seiten.


Im Internet kann man tomorrow file als PDF lesen.

Uuf. Das sind 600 Seiten ...

Kopf abschneiden und a la Futurama am Leben erhalten?

:st:
Als Buch sind es 495 Seiten
Dr. Nicholas Bennington Flair liess den Kopf von Hyman R. Lewisohn in einen Glaskasten stecken, der an einer Versorgungsmaschine angeschlossen war, stellte einen Monitor davor, kommunizierte mit einem Mikrofon und bekam die Antworten aus einem Drucker. Lewisohn litt an Leukämie, nach der Operation war er relativ unsterblich. Diese Leistung, die vorher an einem Hund getestet worden ist, rettete Flair letztendlich nicht davor, als menschliches Versuchskaninchen zu enden.

Ihre Frage, Herr Drach
Meanwhile in Manchester:
Rost-Jogoretten mit Fell-Kartoffeln in Senf-Terrine.

Rettet den Ulmer Stammtisch
"Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic"

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Günther Drach » 17. Oktober 2012, 09:52

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2605
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
Hofnarr hat geschrieben:
Günther Drach hat geschrieben:Kopf abschneiden und a la Futurama am Leben erhalten?

:st:
Als Buch sind es 495 Seiten
Dr. Nicholas Bennington Flair liess den Kopf von Hyman R. Lewisohn in einen Glaskasten stecken, der an einer Versorgungsmaschine angeschlossen war, stellte einen Monitor davor, kommunizierte mit einem Mikrofon und bekam die Antworten aus einem Drucker. Lewisohn litt an Leukämie, nach der Operation war er relativ unsterblich. Diese Leistung, die vorher an einem Hund getestet worden ist, rettete Flair letztendlich nicht davor, als menschliches Versuchskaninchen zu enden.

Ihre Frage, Herr Drach
[/quote]
In Ordnung, Herr Narr.

Welchen (preisgekrönten) Roman fasse ich hier sehr lückenhaft zusammen:

Himmlische Musik und Gesänge, Radiosendungen aus einem anderen Sonnensystem.
Die interstellare Expedition wird nicht von den üblichen Verdächtigen finanziert.
Der Erstkontakt endet in einem Disaster.
Nur einer kehrt zurück, gebrochen an Körper und Seele.
Die Gesänge? Waren pornographische Texte.
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

"Well, there's only one way to end a story, really."
"Don't tell me: Happily ever after?"
"That's the one"

-- Hob Gadling to Gwen (from Neil Gaiman's Sandman)

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Langschläfer » 17. Oktober 2012, 10:22

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9280
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Günther Drach hat geschrieben:
Welchen (preisgekrönten) Roman fasse ich hier sehr lückenhaft zusammen:

Himmlische Musik und Gesänge, Radiosendungen aus einem anderen Sonnensystem.
Die interstellare Expedition wird nicht von den üblichen Verdächtigen finanziert.
Der Erstkontakt endet in einem Disaster.
Nur einer kehrt zurück, gebrochen an Körper und Seele.
Die Gesänge? Waren pornographische Texte.

"Sperling", von Mary Doria Russel.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Günther Drach » 17. Oktober 2012, 10:43

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2605
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
Langschläfer hat geschrieben:
Günther Drach hat geschrieben:
Welchen (preisgekrönten) Roman fasse ich hier sehr lückenhaft zusammen:

Himmlische Musik und Gesänge, Radiosendungen aus einem anderen Sonnensystem.
Die interstellare Expedition wird nicht von den üblichen Verdächtigen finanziert.
Der Erstkontakt endet in einem Disaster.
Nur einer kehrt zurück, gebrochen an Körper und Seele.
Die Gesänge? Waren pornographische Texte.

"Sperling", von Mary Doria Russel.

Sehr schön.

Eine Inhaltsangabe zu diesem sehr interessanten und lesenswerten Roman findet man z.B. hier: http://en.wikipedia.org/wiki/The_Sparrow_(novel) oder http://www.flash-zine.de/flash075/h_6336.htm

(
kurz und nicht dem Buch gerecht werdend:

Die Expedition wird von Jesuiten, mit Billigung des Papstes, finanziert.
Der Priester Emilio Sandoz nimmt daran teil. Er war einer der ersten, der die wundervollen Gesänge hören durfte. Er ist vom göttlichen Willen hinter der Mission überzeugt und wird grausam enttäuscht.
Auf dem Planeten Rkhat existieren zwei intelligente Rassen: die Runa, ein friedvolles ländliches Volk, und die weiter fortgeschrittenen Jana'ata. Der Versuch, Ackerbau bei den freundlichen Runa einzuführen, führt zu einer Katastrophe. Die Jana'ata, für die die Runa nur Vieh darstellen, greifen das Dorf an. Von den Menschen überlebt anscheinend nur Sandoz, der Sklave eines Poeten wird, eben jenes Jana'ata, dessen pornoghraphisch gefärbten Gesänge dem Priester Jahre zuvor wie göttliche Offenbarungen vorkamen. Sandoz wird körperlich verkrüppelt, um völlig von seinem Herrn, dem er auch sexuell zu Willen sein muss, abhängig zu sein.
Eine von der UN ausgeschickte Expedition findet den gebrochenen Priester und schickt ihn zurück zur Erde. Dort hat die Gesellschaft Jesu nach den tendenziös gefärbten Berichten der UNO einen schweren Stand.
Der Heilungsprozess des in seinem Glauben tief Erschütterten ist langsam und quälend.
)

Schön ausgeschlafen für einen Langschläfer. Du darfst eine Frage stellen.
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

"Well, there's only one way to end a story, really."
"Don't tell me: Happily ever after?"
"That's the one"

-- Hob Gadling to Gwen (from Neil Gaiman's Sandman)

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Langschläfer » 17. Oktober 2012, 11:01

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9280
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Günther Drach hat geschrieben:Schön ausgeschlafen für einen Langschläfer. Du darfst eine Frage stellen.

:D

Letzte Woche noch in der Hand gehabt und mir gedacht, das ich den mal wieder lesen sollte, samt Fortsetzung...


Okay...

Ein Mensch, allein unter Fremden.
Er muss alles vergessen, was er jemals war, und fremd werden.
Auf der langen Wanderung zwischen den Sternen.
Tote Welten.


Wie heißt die Heimatwelt der Fremden?
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Hofnarr » 17. Oktober 2012, 23:32

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3562
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
aus den Sechziger Jahren ?
Meanwhile in Manchester:
Rost-Jogoretten mit Fell-Kartoffeln in Senf-Terrine.

Rettet den Ulmer Stammtisch
"Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic"

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Langschläfer » 18. Oktober 2012, 06:54

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9280
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Hofnarr hat geschrieben:aus den Sechziger Jahren ?

Nein.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Axo » 21. Oktober 2012, 00:35

Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1668
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Kutath. B-)
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Langschläfer » 21. Oktober 2012, 08:30

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9280
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Axo hat geschrieben:Kutath. B-)

Richtig - die Heimat der Mri aus dem Zyklus der sterbenden Sonnen.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Axo » 21. Oktober 2012, 18:59

Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1668
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Langschläfer hat geschrieben:
Axo hat geschrieben:Kutath. B-)

Richtig - die Heimat der Mri aus dem Zyklus der sterbenden Sonnen.

Zunächst noch eine Lobeshymne an C. J. Cherryh, der Autorin der "Sterbenden Sonnen". Wer einmal richtig schön charakterisierte Außerirdische lesen möchte, der sollte sich mal bei Cherryh umsehen (die Autorin wird leider derzeit nicht mehr in Deutschland verlegt, aber antiquarisch ist vermutlich einiges vorhanden). Die Schriftstellerin "baut" glaubhafte Kulturen und nachvollziehbare Völker, mit vielen Details.

So nun also die neue (leichte) Frage. Damit auch die Jungspunde hier im Forum eine Chance haben, ein Roman, der
a) in den letzten 10 Jahren in Deutschland erschienen ist
b) wenn ich es richtig verfolgt habe, hier im Forum (oder auch im alten Forum B-) ) schon mal angesprochen wurde.

Zwei Imperien aus Nachfolgern der menschlichen Kultur stehen sich gegenüber.
Es geht um ewiges Leben, um künstliche Intelligenz und um politische Intrigen.
Alexander spielt eine bedeutende Rolle.

Die Frage: wie heißt das Schiff, das gegen Ende des Romans zur Welt des Kaisers vorstößt?
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Hofnarr » 27. Oktober 2012, 23:53

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3562
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
Axo hat geschrieben:Alexander spielt eine bedeutende Rolle.

Du meinst den Mazedonier ?
Meanwhile in Manchester:
Rost-Jogoretten mit Fell-Kartoffeln in Senf-Terrine.

Rettet den Ulmer Stammtisch
"Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic"

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Axo » 28. Oktober 2012, 00:44

Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1668
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Hofnarr hat geschrieben:
Axo hat geschrieben:Alexander spielt eine bedeutende Rolle.

Du meinst den Mazedonier ?

Nun, im Roman wird der Name in der Tat von Alexander dem Großen abgeleitet. Aber es handelt sich natürlich nicht um den Mazedonier, sondern um jemanden, der den Namen angenommen hat.
Und als weiteren Tipp: unter anderem treten Tote in dem Roman auf - und ich meine mit "auftreten", dass sie wirklich herumlaufen. B-)
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Hofnarr » 3. November 2012, 01:22

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3562
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
Axo hat geschrieben:
Hofnarr hat geschrieben:
Axo hat geschrieben:Alexander spielt eine bedeutende Rolle.

Du meinst den Mazedonier ?

Nun, im Roman wird der Name in der Tat von Alexander dem Großen abgeleitet. Aber es handelt sich natürlich nicht um den Mazedonier, sondern um jemanden, der den Namen angenommen hat.
Und als weiteren Tipp: unter anderem treten Tote in dem Roman auf - und ich meine mit "auftreten", dass sie wirklich herumlaufen. B-)
Prominente Tote ?
Meanwhile in Manchester:
Rost-Jogoretten mit Fell-Kartoffeln in Senf-Terrine.

Rettet den Ulmer Stammtisch
"Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic"

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Axo » 3. November 2012, 01:29

Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1668
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Hofnarr hat geschrieben:Prominente Tote ?

Im Roman sind die Toten "prominent" im Sinne von "es ist eine Ehre als Toter herumlaufen zu dürfen". Nicht jeder kommt in den Genuss dieses Privilegs. Man nennt sie auch deshalb "ehrenwerte Tote".
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Axo » 4. November 2012, 20:16

Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1668
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Offenbar doch nicht so einfach wie ich dachte.
Hier also ein weiterer Tipp: Die Geschichte beginnt auf einem Planeten, auf dem gerade ein Konflikt stattfindet. Eine Geiselnahme soll beendet werden. Und es droht die Entstehung einer künstlichen Intelligenz auf diesem Planeten - ein Vorgang, der nur maximal einmal pro Planet stattfindet und Rückwirkungen auf alle Technik eines Planeten hat.
Jetzt ist es aber einfach, oder? :D
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Re: Science-Fiction-Quiz

Beitragvon Axo » 10. November 2012, 21:35

Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1668
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Axo hat geschrieben:Offenbar doch nicht so einfach wie ich dachte.
Hier also ein weiterer Tipp: Die Geschichte beginnt auf einem Planeten, auf dem gerade ein Konflikt stattfindet. Eine Geiselnahme soll beendet werden. Und es droht die Entstehung einer künstlichen Intelligenz auf diesem Planeten - ein Vorgang, der nur maximal einmal pro Planet stattfindet und Rückwirkungen auf alle Technik eines Planeten hat.
Jetzt ist es aber einfach, oder? :D

Offensichtlich nicht.
Also ein paar weitere Informationen. Der Kaiser, der über die Achtzig Welten herrscht, hat das Geheimnis der Unsterblichkeit erforscht. Nach seinem Verfahren können Tote wieder zum Leben erweckt werden. Allerdings steht dies nicht jedermann zu, die Gunst wird vom Kaiser gewährt. Den Achtzig Welten steht ein Gegner gegenüber, der Anhänger des Gedankens einer "Gemeinschaftsintelligenz" ist, der deshalb auch künstliche Intelligenzen verehrt und seine Bevölkerung nach dem Prinzip der Cyborgs technisch aufrüstet.
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam
VorherigeNächste

Zurück zu Spielwiese

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste