Spam und OT aus diversen Threads

zum Herumalbern, Ausprobieren, Necken, Spammen...
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Postingquelle
Beiträge: 4109
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Werter Herbert Seufert,

du organisierst grad einen Partnertausch? - ich sags mal so, Partnervermittlung ist nicht so dein Ding :D
Toio war von Atlan beeindruckt, aber nicht auf erotische Art.
Benutzeravatar
Offline
Maxvorstadt
Plophoser
Beiträge: 352
Registriert: 12. Mai 2014, 04:19
Wohnort: Z`ha`dum
HerbertSeufert hat geschrieben:@Maxvorstadt

Toio Zindher
Link PERRYPEDIA

http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Toio_Zindher

Hab ich inzwischen auch gelesen. Taucht die doch frecherweise genau in dem Zyklus auf, den ich ausgesetzt habe, weil er mir nicht getaugt hat. :lol:
Seltsam? Aber so steht es geschrieben....

Deutsche Welle Rhodan: In Farbe und bunt!
Meine Schwiegermutter, die Posmi und ich!
Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 3943
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Ascari da Vivo war bestenfalls gut gebaut, nicht aber gut aufgebaut.

Wie hatte ich Perrys und Atlans Verhalten damals in PR 2100 noch genannt?

Ach ja - das "von arschglotzenden Spätpubertierenden". Das war keine gute Vorstellung. :mellow:
Benutzeravatar
Offline
ParaMag
Oxtorner
Beiträge: 681
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Günther Drach hat geschrieben:
Lumpazie hat geschrieben:Wurde in den 650ern Bänden nicht ausgesagt, das Rhodan weibliche Laren als sehr attraktiv fand :devil: (jajaja, ich weiß, damals wurden die Laren noch menschenähnlicher geschildert :pfeif: ).

Das war in einem Kurt Mahr-Roman (der erste Provcon-Faust-Roman?), in dem Rhodan Hotrenor-Taak eben durch eine angebliche Affäre mit einer Larin auf eine falsche Spur brachte.
Also irgendetwas scheint tatsächlich an diesen Larenfrauen zu sein ...


Vielleicht war ja Ostern und er hat Eier in Ihrem Haarnest gesucht. :devil:
Was auch immer Du gerade denkst - schon ist es wieder vorbei.
Kodo Sawaki (Zen Meister)
Benutzeravatar
Offline
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3417
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn
GREK987 hat geschrieben:Ich finde, der Kurzzyklus ist gut gestartet.
Da wartet ein Geheimnis auf seine Auflösung.

Und ob sich aus Perry und Pey-Ceyan etwas entwickelt?
Mal abwarten. Hatte Perry nicht auch einen Seitensprung, als er noch mit Mondra zusammen war?
Er ist ja auch nur ein untoter Mensch.


Wie lautet es bei der Trauung : Bis der Tod euch scheidet. :rolleyes:
Somit ist es kein Seitensprung wenn Perry mit Pey-Ceyan Intim wird. :D
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Plophoser
Beiträge: 379
Registriert: 4. September 2016, 01:39
@Kardec

Ich organisiere keinen "Partnertausch" :D :devil: :unschuldig: , denn soweit ich weiß, sind Toio und Bully
nicht liiert, sondern sie sind imTeam vorläufig in Larhaaton unterwegs zusammen mit dem doppelten Avan Tacrol und Quick Silver an Bord der EDMOND PONTONAC.

Im Roman 2779 Schattenspiel der Ewigkeit erhielt sie auf Betreiben von ES im Alter von 62 Jahren eine Zelldusche.

Tio Zindher bat um Asyl in der Stadt Allerorten. Das sollte ihr jedoch erst gewährt werden, wenn sie für eine Weile mit Quick Silver (der nach seiner eigenen Rehabilitierung bald neue Aufträge der Stadt erhalten soll) kooperiert hat und wenn er danach für sie stimmt. Vorerst kehrte Toio mit Bull und - zunächst - Atlan, den man von Wanderer abgeholt hatte, zur Sigolatwelt in Larenhausen zurück. Im Orbit wartete die EDMOND PONTONAC auf sie.

Danach ward das Team um Bully bis dato nicht mehr gesehen.
Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Superintelligenz
Beiträge: 2962
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
HerbertSeufert hat geschrieben:@Kardec

Ich organisiere keinen "Partnertausch" :D :devil: :unschuldig: , denn soweit ich weiß, sind Toio und Bully
nicht liiert, sondern sie sind imTeam vorläufig in Larhaaton unterwegs zusammen mit dem doppelten Avan Tacrol und Quick Silver an Bord der EDMOND PONTONAC.

Im Roman 2779 Schattenspiel der Ewigkeit erhielt sie auf Betreiben von ES im Alter von 62 Jahren eine Zelldusche.

Tio Zindher bat um Asyl in der Stadt Allerorten. Das sollte ihr jedoch erst gewährt werden, wenn sie für eine Weile mit Quick Silver (der nach seiner eigenen Rehabilitierung bald neue Aufträge der Stadt erhalten soll) kooperiert hat und wenn er danach für sie stimmt. Vorerst kehrte Toio mit Bull und - zunächst - Atlan, den man von Wanderer abgeholt hatte, zur Sigolatwelt in Larenhausen zurück. Im Orbit wartete die EDMOND PONTONAC auf sie.

Danach ward das Team um Bully bis dato nicht mehr gesehen.

Muss dieses irrelevante Geschreibe um Toio eigentlich hier im Spoilerthread sein ?
Sind wir hier bei irgendwelchen Frauenromanen oder hat ihr spätpubertierende Anwandlungen ?
Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2402
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
Rainer1803 hat geschrieben:Lieber Grek987 , schau einfach mal ins Neo-Forum , dann weißt Du was das soll


Willkommen auf meiner Ignore, Rainer1803.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU
Benutzeravatar
Offline
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2607
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44
Ja, willkommen! :) Sie wächst und wächst und wächst...
Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1636
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Ich habe mir jetzt nur die zweite Seite dieses Fadens durchgelesen, aber wenn ich mir den Titel >Zyklusrelevante Diskussionen zu "Die Sternengruft"< so betrachte und dann die Posts durchlese, dann betrachte ich diesen Faden als gescheitert.
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Elena » 26. September 2016, 22:56

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 13814
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Axo hat geschrieben:
Wanderer777 hat geschrieben:
... Bin natürlich nicht beleidigt darüber, daß Du da einen belehrenden, eher hochnäsigen Ton ansetzt. Bedingt offenbar durch die Schwierigkeiten die meine Schreibe und mein Layout so mit sich bringen.

Ich bin jetzt nicht beleidigt, aber interessieren würde mich schon, wo Du den "hochnäsigen Ton" in meinem Posting gefunden hast. Der praktische Tipp war völlig ernst gemeint. Die zusätzlichen Tags "color=#0000FF", "i" und "b" inklusive ihrer Endtags machen bei einem Textausschnitt das Zitieren schwierig, sofern man nicht Vollquotes verwendet (und das möchte ich vermeiden, wenn ich mich nur auf einen Textausschnitt von Dir beziehe).


Nicht nur das, Vollzitate werden von den Mods auch nicht gerne gesehen!
Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum.
- Voltaire

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Cybermancer » 28. September 2016, 10:31

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2402
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
HerbertSeufert hat geschrieben:
Wie könnten sich diese beiden Ansätze kombinieren?
Ja, in dieser religiösen Sicht entscheidet sich der Mensch tatsächlich frei, gleichwohl sind diese Entscheidungen und ihre Konsekutionen in der Zeitlosigkeit des Göttlichen allesamt bekannt, jedoch nicht determiniert bzw. fremd vorherbestimmt, sondern aus eigenem Tun und Willen des Menschen entstanden und bedingt.



Complete and utter doublethink.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Maxvorstadt » 28. September 2016, 12:12

Benutzeravatar
Offline
Maxvorstadt
Plophoser
Beiträge: 352
Registriert: 12. Mai 2014, 04:19
Wohnort: Z`ha`dum
Cybermancer hat geschrieben:
HerbertSeufert hat geschrieben:
Wie könnten sich diese beiden Ansätze kombinieren?
Ja, in dieser religiösen Sicht entscheidet sich der Mensch tatsächlich frei, gleichwohl sind diese Entscheidungen und ihre Konsekutionen in der Zeitlosigkeit des Göttlichen allesamt bekannt, jedoch nicht determiniert bzw. fremd vorherbestimmt, sondern aus eigenem Tun und Willen des Menschen entstanden und bedingt.



Complete and utter doublethink.


Gibt`s doch auch in Deutsch:
Doppeldenk
Seltsam? Aber so steht es geschrieben....

Deutsche Welle Rhodan: In Farbe und bunt!
Meine Schwiegermutter, die Posmi und ich!

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Cybermancer » 28. September 2016, 12:40

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2402
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
Ich benutze die deutsche Wikipedia kaum, außer für Deutschland-spezifische Themen, da ich die englischsprachige Version für erheblich umfangreicher und tiefergehend halte.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU
Offline
Trevor Casalle 839
Postingquelle
Beiträge: 3128
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
/offtopic on
Cybermancer hat geschrieben:Ich benutze die deutsche Wikipedia kaum, außer für Deutschland-spezifische Themen, da ich die englischsprachige Version für erheblich umfangreicher und tiefergehend halte.

Einspruch! Ich bin selber in der Wikipedia als Schreiberling ziemlich aktiv (vor allem DE, aber auch EN; derzeit zumindest), da sehe ich das etwas anders. Ein Vorteil der DE-wikipedia ist die bessere Qualitätskontrolle. In der EN-wikipedia kann fast jeder unkontrolliert fast alles schreiben (das hat irgendwo Vorteile, wenn es um die Zahl der Einträge geht - aber auch Nachteile).

Ich kenne einige eigentlich sehr ausführliche und auch gute EN-Wikipedia-Artikel, die leider aufgrund von zu vielen edits (und auch Textzugaben durch bots, wie es scheint) unlesbar, wenig strukturiert und zudem viel zu heftig aufgebläht daherkommen. In der DE-Wikipedia ist das alles mehr fokussiert, man findet das, was man sucht, entweder gar nicht - oder man bekommt einen sehr schnellen werthaltigen Überblick über ein Thema,ohne dass man sich stundenlang durch Worthülsen quält. Eigentlich hilft einem die DE-Wikipedia oft genug weiter.

Daher mein Vorschlag: erst DE lesen - und wenn das nicht weiterhilft, EN lesen.
/offtopic off

(Edit: ...und der "Doppeldenk"-Artikel in der DE-Wikipedia ist tatsächlich mal einer, der in jeder Hinsicht qualitativ und quantitativ besser ist als der DoubleThink-Artikel in der EN-Wikipedia....)

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Cybermancer » 28. September 2016, 13:40

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2402
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
Ich sehe das anders.

Beides, und ich habe meine Wahl bereits getroffen.

Die deutsche Wikipedia wird von mir auch in Zukunft ignoriert.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Maxvorstadt » 28. September 2016, 13:53

Benutzeravatar
Offline
Maxvorstadt
Plophoser
Beiträge: 352
Registriert: 12. Mai 2014, 04:19
Wohnort: Z`ha`dum
Na ja, die deutsche Wikipedia ist auch sehr Obrigkeitshörig.
Ich wollte mal den Titel eines Buches, welches ich selbst besitze, ändern, weil er falsch in der Wikipedia stand. Wurde immer wieder revertiert, weil der Titel -offensichtlich falsch- so in der Deutschen Staatsbibliothek, oder wie die heißt, stand.
Dass ich das Buch selber besitze und dass ich, da ich längere Zeit in einem Antiquariat gearbeitet habe und weiß was der Titel eines Buches ist und was nicht, das wurde einfach ignoriert, Hauptsache man hat es so drin stehehn wie die Obrigkeit es angibt.
Deswegen bin ich auch nicht sooo der große Fan der deutschen Wikipedia.
Seltsam? Aber so steht es geschrieben....

Deutsche Welle Rhodan: In Farbe und bunt!
Meine Schwiegermutter, die Posmi und ich!
Offline
Trevor Casalle 839
Postingquelle
Beiträge: 3128
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
Cybermancer hat geschrieben:Ich sehe das anders. Beides, und ich habe meine Wahl bereits getroffen. Die deutsche Wikipedia wird von mir auch in Zukunft ignoriert.

Schön! Es gibt ja den (gar nicht so merkwürdigen) Effekt, dass bei einem Überangebot an Infos nur noch ganz spezielle Informationsquellen benutzt werden, die einen immer schön in der eigenen Meinung bestätigen. Ein negativer Effekt des Internet, der bei gesellschaftlichen Randgruppen gar gefährlich werden kann. Tendenzen verstärken sich so gegenseitig. Was mich (als Deutschen) u.a. präventiv dazu bringt, mir öfters mal die NZZ anzuschauen, die haben meist einen anderen Blickwinkel als "Spiegel & Co."...
Maxvorstadt hat geschrieben:Na ja, die deutsche Wikipedia ist auch sehr obrigkeitshörig. Ich wollte mal den Titel eines Buches, welches ich selbst besitze, ändern, weil er falsch in der Wikipedia stand. Wurde immer wieder revertiert, weil der Titel -offensichtlich falsch- so in der Deutschen Staatsbibliothek, oder wie die heißt, stand. Dass ich das Buch selber besitze und dass ich, da ich längere Zeit in einem Antiquariat gearbeitet habe und weiß was der Titel eines Buches ist und was nicht, das wurde einfach ignoriert,

Schick mir mal eine PN mit Details zum Buch und ich schaue mal drüber... :) Evtl. muss dann in der Staatsbibo angesetzt werden...

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Cybermancer » 28. September 2016, 21:39

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2402
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Schön! Es gibt ja den (gar nicht so merkwürdigen) Effekt, dass bei einem Überangebot an Infos nur noch ganz spezielle Informationsquellen benutzt werden, die einen immer schön in der eigenen Meinung bestätigen. Ein negativer Effekt des Internet, der bei gesellschaftlichen Randgruppen gar gefährlich werden kann. Tendenzen verstärken sich so gegenseitig.


Lieber Randgruppe als Mainstream in diesem Schweinesystem.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Elena » 28. September 2016, 23:21

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 13814
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Hallo, unser System ist kein "Schweinesystem"! :-=
Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum.
- Voltaire

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Cybermancer » 28. September 2016, 23:28

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2402
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
Bild
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon nanograinger » 28. September 2016, 23:35

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 3188
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
Liebe Mods, es gibt mal wieder Arbeit für euch..... :(
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Plophoser
Beiträge: 379
Registriert: 4. September 2016, 01:39
@Alexandra
Volle Zustimmung.
Etwas Anderes habe ich auch nicht geschrieben, oder?

Einen persönlichen Angriff auf eine bestimmte Person oder eine Gruppe wirst Du von mir seit Beginn meiner Forumsaktivitäten nicht finden.

Schon gar nicht unter der Gürtellinie. Das ist eine Mär, die sich leider bei Manchem verselbständigt hat.

Wenn Du so willst, war meine "schlimmste Entgleisung" die Verteidigung von Kardecs "kräftigem" Satirebeitrag.
Sonst nichts. Auch diese zeigt übrigens keine eigene Wortwahl, sondern zitiert nur.

Andere Stellen wirst Du nicht finden.
Für subjektiv von Einzelnen oder Mehreren empfundenen "Metazungenschlag" ist sicher nicht nur der Schreiber eines Kommentars verantwortlich.
That's all.
In diesem sehr positiven Sinne!

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Elena » 17. Oktober 2016, 18:05

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 13814
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
HerbertSeufert hat geschrieben:@Elena
Tatsächlich gibt es diese Rankingstufe 25 000 schon!
Danke für den Hinweis! :st:

RE: RÄNGE
Beitragvon jogo » 5. März 2013, 19:12
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 4829
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Ab der nachfolgenden Beitragszahl gilt der entsprechende Rang. Ab 100.000 sollte der Rang Spammer folgen, aber da ich Spammer massakriere, meinten die Anderen, dass man das vielleicht fürs Erste offenlassen sollte.
- Siganese 0
- Marsianer 100
- Plophoser 300
- Oxtorner 500
- Ertruser 750
- Terraner 1100
- Zellaktivatorträger 1600
- Superintelligenz 2200
- Postingquelle 3000
- Kosmokrat 4500
- Forums-KI 10000
- Hüter des Lichts 25000
- PR-Veteran 50000
- Forumsfossil 75000


Nun finde ich die letzten Ausbaustufen namentlich nicht so schön:
Das klingt so nach "Grauer Panther", "Komposti" oder gar "Verwesi"! :o

Schöner fände ich:
- Raum-Zeit-Ingenieur 50 000
- Zeitgefährte 75 000
- Thez 100 000!
- Spraghis 150 000
- Thron des Gesetzes 200 000

Nur ein Marsianer-Vorschlag! :rolleyes:


Prima Idee! Gefällt mir. Bin mal gespannt, ob davon was übernommen wird. :D
Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum.
- Voltaire
Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6684
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Oceanlover hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:Bin noch mitten drin...ziemlich ambivalent...aber immerhin flott geschrieben. Zuviele Beziehungskisten...


Okay, dann noch abwarten und Tee trinken. :)

Huhu, falsches Zitat. Er sagte das!! Also, AARN MUNRO.
DORGON http://www.dorgon.net/
BLÄTTERFLUG GEDANKENSCHNUPPEN - https://blaetterfluggedankenschnuppendo ... press.com/
VorherigeNächste

Zurück zu Spam-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste