Spoiler 2900: Verena Themsen - Das kosmische Erbe

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie findest du ... die Story des Romans?

Note 1
19
8%
Note 2
33
14%
Note 3
15
6%
Note 4
5
2%
Note 5
4
2%
Note 6
1
0%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
den Schreibstil des Autors? - Note 1
28
12%
Note 2
34
15%
Note 3
6
3%
Note 4
6
3%
Note 5
2
1%
Note 6
1
0%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? -Note 1
19
8%
Note 2
18
8%
Note 3
12
5%
Note 4
5
2%
Note 5
4
2%
Note 6
1
0%
Keine Bewertung
18
8%
 
Abstimmungen insgesamt : 231
Benutzeravatar
Offline
Harzzach
Oxtorner
Beiträge: 747
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59
Julian hat geschrieben:Wieso hier einige F(l)oristen sich immer damit abmühen irgendwelche Logikfehler oder sonst etwas zu finden:

1. Weil sie es können.
2. Weil sie es dürfen.
3. Weil MARS-Kreuzer nunmal nicht 800m Durchmesser haben :)

Kritik ist wichtig und konstruktive Kritik notwendig, um noch besser zu werden. Und wenn jemand rumnölen will, dann sollte man gelassen darüber stehen, denn wenn es den Hausherrn hier nicht stört, sollte es uns erst nicht stören.
Offline
Kritikaster
Terraner
Beiträge: 1595
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Oha, jetzt soll ich hier nicht mehr rumnölen. Trotzdem: Gestolpert bin ich über die Aussage des "Wissenschaftlers":"Ich wurde gebeten, eine Nachricht zu überbringen". Spätestens hier hätte ich nicht nur die Rückfrage erwartet, wer denn da bittet sondern auch wie er das dem Wissenschaftler zur Kenntnis gebracht hat. Haben die Balkenroboter es in die Wand gekratzt? Hat die HaLemTruppe einen Sprecher bestimmt? Haben etwa Dreitausend gleichzeitig diese Bitte geäußert? War es eine mentale Kontaktaufnahme? An Perrys Stelle hätte mich das schon interessiert, schließlich gab es bis dahin keinerlei Kommunikationsansätze. 8-)
Offline
kleinobi1
Siganese
Beiträge: 72
Registriert: 21. November 2014, 21:51
Wohnort: Berlin
Hi @ all,

Klasse Spoiler, vielen Dank dafür.
Klasse Roman, auch dafür vielen Dank. Für mich wurde eine tolle Bühne bereitet. Mal schauen was in den nächsten 99 Bänden drauf gespielt wird :D :o)


Kritikaster hat geschrieben:
sonnenwind hat geschrieben:Toll der Kampf mit den Balkenrobotern, obwohl ich nicht ganz verstanden habe, weshalb die so feindlich reagierten. Die gehören ja wohl zu Ha-Lem-Armee, von der eine "freundliche" Einladung an Perry ausging.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann haben die Panzersperren erst gekämpft, nachdem einer der Ihrigen mit Fesselfeldern eingefangen worden war und unter das Seziermesser der neugierigen Galaktiker fallen sollte. Also Befreiung eines unrechtmäßig gefangenen und bedrohten Artgenossen.
(Womit ich hoffentlich auch einen kleinen Beitrag zur GVE in diesem thread geleistet habe.)
Ansonsten: Viel Spaß mit der Erstauflage.(Und die Kritisiererei hier nicht so ernst nehmen.)
8-)
P..S.: GVE= Große Verquere Ethikdiskutiererei


Habe ich auch so verstanden.

Das mit der Sonne die sich da auflöst war ja auch mehr oder weniger Pech weil die mitten auf der Linie lag die den Weg weisen soll. Normalerweise hätt es die Sonne überhaupt nicht treffen sollen. Die anderen Sonnen sind ja so, wie es sich gehörte, als Leuchtfeuer aktiviert worden. Die hatten auch keine bewohnten Planeten.

Sehr schön war es mal wieder was von Homer zu hören. Gern mehr von Ihm.

Dieses Ding mit dem Demokratieverständnis ist mir auch so ein bissl aufgefallen. Also Homer, wenn die gewählte Regierung mist baut ziehst du bitte die richtigen Fäden...hmmm...
Naja, is nur ein Roman :rolleyes:

Grüßle
Obi
Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Plophoser
Beiträge: 355
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Das Thema Demokratieverständnis des Perry Rhodan, das hier schon mehrmals angesprochen wurde, sehe ich nicht so arg. Man kann es so interpretieren, wie es einige tun, man kann es auch anders auslegen.

Rhodan diskutiert mit Adams darüber, wie die möglichen Probleme, die Rhodan zurücklässt von Resident und TLD angegangen werden und ggf. gelöst werden.
Adams fragt daraufhin, ob er die Dinge, also die gerade angesprochenen theoretischen Probleme und die Herangehensweise der Institutionen im Blick behalten soll. Rhodan bejaht das und bittet weiter darum, dass Adams Fäden ziehen möge, sofern oder sofern auch nicht, erforderlich.
Später heißt es, dass Rhodan Adams mehr traut, als der Regierung und ein Punkt erreicht werden könnte, in der die Erfahrung von Adams benötigt werden könnte.

Wie Eingangs festgestellt, könnte man das "Fädenziehen" als Aktion "gegen" die Regierung auslegen. Allerdings lässt der Hinweis auf die Erfahrung Adams am Ende des Gesprächs doch eher den Schluss zu, dass Rhodan eher meint, dass Adams die unerfahrene Regierung unterstützen könnte.
Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
Benutzeravatar
Offline
ParaMag
Oxtorner
Beiträge: 515
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kritikaster hat geschrieben:
heppen shemir hat geschrieben:das passt das natürlich besser, wenn der zb von AURES zweckorientiert erschaffen wurde, als wenn der nur zufällig aus langeweile beim schnackseln und so... ^_^

Dann noch mal eine Nummer deutlicher: Ich dachte natürlich an Pazuzu als den (mehr oder weniger heiligen Flaschen-) Geist, der sich da Shanda genähert haben könnte zwecks unbefleckter Zeugung. 8-)


Zum Geist in der Flasche würde noch die Bezaubernde Jeannie, mit Larry Hagmann passen.
Da war doch noch was mit der Dusche???? :D :D :D :D
Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.
Antoine de Saint-Exupery

Vorhaben für die Fastenzeit: Keine Meckerei im Forum
Benutzeravatar
Offline
Trevor Casalle 839
Superintelligenz
Beiträge: 2383
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
Kritikaster hat geschrieben:
heppen shemir hat geschrieben:das passt das natürlich besser, wenn der zb von AURES zweckorientiert erschaffen wurde, als wenn der nur zufällig aus langeweile beim schnackseln und so... ^_^

Dann noch mal eine Nummer deutlicher: Ich dachte natürlich an Pazuzu als den (mehr oder weniger heiligen Flaschen-) Geist, der sich da Shanda genähert haben könnte zwecks unbefleckter Zeugung. 8-)

Oder es ist ein Pazuzu, der im AT-Zyklus ein eigenes "ich" als lebendes Wesen erwarb - und sich von Pazuzu in Adam da Aures umbenannte...
Mein Avatar: »Sombra« von Wen-JR
Benutzeravatar
Offline
Trevor Casalle 839
Superintelligenz
Beiträge: 2383
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
Julian hat geschrieben:Dies ist ein Perry-Rhodan-Roman der es auch verdient als solcher bezeichnet zu werden. Ein guter Einstieg ins Rhodan-Universum ohne dabei alle bisherigen Hintergründe wissen zu müssen.


Der zweitbeste Einstiegsroman nach Band 1 - und noch vor Band 1000.
Mein Avatar: »Sombra« von Wen-JR
Benutzeravatar
Offline
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4582
Registriert: 25. Juni 2012, 21:48
Mir hat der Roman recht gut gefallen.

Schön die Schilderung der Rettungsaktion, weniger schön das seltsame Herumgeballere mit den Balkenrobotern - das war wohl die Prise Action die anscheinend in jedes PR-Heft gehört.
:rolleyes:

Einzelne Eindrücke: Gut, dass man mal wieder an H.G. Addams gedacht hat (bringt mehr von ihm). Dass Farye eine Militärkarriere einschlägt, passt eigentlich nicht so richtig zu ihrer früheren Charakterisierung. Dass Perry sich nach über 30 Jahren nicht groß um Bullys Schicksal kümmert und auch nicht selbst nachsieht, finde ich befremdlich. ES ist wirklich und ganz und gar fort? Na ich hoffe doch auf einen 'Trick', ES gehört einfach zur Serie.

Gut finde ich die anstehende Fernreise - hoffe aber auch auf eine Erzählungsebene in der Milchstraße.

Laurin

PS: Kleiner Fehler wohl bei den Marskreuzern am Ende des Heftes, die sind m.W. keine 800 sondern nur 500m dick.
PPS: Die SOL und Roi Danton wurden nun ganz ad acta gelegt? Scheint ja wieder nicht Thema zu sein ...
Benutzeravatar
Offline
Skörld
Terraner
Beiträge: 1258
Registriert: 29. Juni 2012, 22:44
Wohnort: Mal hier, mal da.... ;)
Kritikaster hat geschrieben:Oha, jetzt soll ich hier nicht mehr rumnölen. Trotzdem: Gestolpert bin ich über die Aussage des "Wissenschaftlers":"Ich wurde gebeten, eine Nachricht zu überbringen". Spätestens hier hätte ich nicht nur die Rückfrage erwartet, wer denn da bittet sondern auch wie er das dem Wissenschaftler zur Kenntnis gebracht hat. Haben die Balkenroboter es in die Wand gekratzt? Hat die HaLemTruppe einen Sprecher bestimmt? Haben etwa Dreitausend gleichzeitig diese Bitte geäußert? War es eine mentale Kontaktaufnahme? An Perrys Stelle hätte mich das schon interessiert, schließlich gab es bis dahin keinerlei Kommunikationsansätze. 8-)


Das war doch IMHO eigentlich mehr als deutlich: die HaLemTruppe hat jeden erreichbaren Menschen hypnosuggestiv das 3fachen Leuchtfeuer sehen lassen - und dann taucht unser Held des Tages auf und erklärt "ich bin gaaanz sicher nicht beeinflusst, Ehrenwort, aber ich habe da eine Einladung von den Statuen". Wie wird er da wohl drauf gekommen sein....
:o
Offline
Kritikaster
Terraner
Beiträge: 1595
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
kleinobi1 hat geschrieben:Das mit der Sonne die sich da auflöst war ja auch mehr oder weniger Pech weil die mitten auf der Linie lag die den Weg weisen soll. Normalerweise hätt es die Sonne überhaupt nicht treffen sollen. Die anderen Sonnen sind ja so, wie es sich gehörte, als Leuchtfeuer aktiviert worden. Die hatten auch keine bewohnten Planeten.

Bevor die entsprechende Verschwörungstheoretische Fraktion loslegt, übernehme ich den Part lieber schon mal selber und weise darauf hin, dass die Leuchtfeuersonnen natürlich keine bewohnten Planeten mehr hatten, nachdem das Gondunat sie in den Leerraum geschossen hatte. 8-)
Benutzeravatar
Offline
PointOF
Marsianer
Beiträge: 211
Registriert: 11. April 2015, 11:35
Skörld hat geschrieben:Das war doch IMHO eigentlich mehr als deutlich: die HaLemTruppe hat jeden erreichbaren Menschen hypnosuggestiv das 3fachen Leuchtfeuer sehen lassen - und dann taucht unser Held des Tages auf und erklärt "ich bin gaaanz sicher nicht beeinflusst, Ehrenwort, aber ich habe da eine Einladung von den Statuen". Wie wird er da wohl drauf gekommen sein....
:o


Bleibt die Preisfrage:
WENN alle (Nicht)mentalstabilisierten diese Leuchtfeuer sehen konnten (virtuell), warum mussten diese Sonnen denn überhapt noch gezündet werden?
Ohne Beeinflussung sieht man das nach zig1000 Jahren bzw MILLIONEN Jahren.
Dieses Zünden der Sonnen ist keine Einladung, sondern mehr eine Kriegserklärung!
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Plophoser
Beiträge: 318
Registriert: 4. September 2016, 01:39
Julian hat am 20.3.2017 15:16 geschrieben:

gr J an die zumindest die Rhodan weiterhin mögen und nicht immer nur mit ihrer hier geäußerten selbstherrlichen Kritik und Erbsen-Zählerei im Grunde meinen sie könnten es besser.
Dies ist ein Perry-Rhodan-Roman der es auch verdient als solcher bezeichnet zu werden. Ein guter Einstieg ins Rhodan-Universum ohne dabei alle bisherigen Hintergründe wissen zu müssen.


Ich freue mich, dass Du klar kennzeichnest, dass hier ein Einstieg ins Erstauflageuniversum PR gegeben werden sollte.
Ob dies gelungen ist, weißt Du wahrscheinlich besser als ich, der ich die Serie seit Heft-Nr. 208 "live" verfolge und den Rest sehr frühzeitig nachgelesen habe.
Es ist für "erfahrene Leser" sicher oft schwer, sich komplett in die Köpfe von Serien-Newbies hineinzuversetzen.

Wer PR nicht mag hält auch nicht so lange durch ... und "versenkt" nicht Gelder im Gegenwert eines VW GOLF in eine SF-Heftserie und deren Spin Offs.

So wie mir dürfte es Einigen hier im Forum gehen, deshalb sollte man ein "Leiden unter bestimmten Entwicklungen" nicht mit Begriffen wie "selbstherrliche Kritik, Erbsenzählerei oder eingebildete Besserwisserei/-könnerei" belegen.

Zur literarischen Wertigkeit von Band 2900 kann man geteilter Meinung sein, ich persönlich sage, dass es unter diesem Aspekt kein großer Roman werden konnte, denn das wäre mit dem breiten Œuvre eigentlich Niemandem möglich gewesen, da mehr rauszuholen.

Mir wäre entscheidend lieber gewesen, man hätte nicht so Vieles in den Eröffnungsband gepackt.
Adam von Aures hätte auch zu Beginn des ersten Milchstraßenblocks auftauchen können, um nur ein einzelnes Beispiel herauszugreifen.
(NB: Wenn Adaurest echt von Adam von Aures abgeleitet ist, ist das eine recht schwache Nummer!).
Auch das Handling der HaLem-Kriegerstatuen durch die LFG und unsere Protagonisten ist nicht in Konkordanz zu dem, was man aus unzähligen Plots ähnlicher Art gelernt haben könnte. Eine außergalaktische Macht beeinflusst offensichtlich die Artefakte mitten im Kerngebiet der Liga, dazu sind offensichtlich Nanobots oder gar steuerbare Gravitationskerne im Einsatz. Im Grunde gehört die ganze Höhle aus dem Merkur ausgeschnitten und abtransportiert. Oder man isoliert den Merkur zumindest. So die Sicht eines älteren Lesers.

Zu Trevor Casalle 839

Der zweitbeste Einstiegsroman nach Band 1 - und noch vor Band 1000.


Heft Nr. 1 "UNTERNEHMEN STARDUST" von K.H. SCHEER erschien am 8. September 1961 als Eröffnungsband einer auf 30 oder 50 Hefte geplanten Serie.
Da musste man keine Leser mit einem bereits existenten Perryversum vertraut machen.
Es war Alles neu! Und für Jeden!

Heft Nr. 1000 "DER TERRANER" von WILLIAM VOLTZ (21.10.1980) ist ein extraordinäres Werk, bis dato in dieser Form unerreicht, aber letztlich kein Einstiegsband im engeren Sinne.

Er deutet die Voltzsche Kosmosphilosophie endgültig in das Perryversum und berichtet über die Einbettung ATLANS und PERRY RHODANS in die Pläne von ES und der KOSMOKRATEN, das ZWIEBELSCHALENMODELL der Evolution wird endgültig etabliert.
Berühmt wurde der Roman durch seine 10 GRAFFITI-KAPITEL, die das Schicksal von Menschen schildern, zuletzt die Mühsal PERRY RHODANS selbst.

Da wurde ein großer kosmologischer Rahmen gezogen und damit die Beschränktheit menschlichen Seins und menschlicher Mühen sowie das Aufbegehren gegen tatsächliche und scheinbare Unvermeidlichkeit des Schicksals verbunden.

PERRY RHODAN personifizierte ihn, DEN TERRANER.

Mit einem solchen Werk den vorliegenden Band Nr. 2900 von VERENA THEMSEN vergleichen zu wollen, fällt zumindest mir schwer.
Selbst wenn die Autorin die Philosophie- und Sprachgewalt eines WILLI VOLTZ besäße, so wäre die Plotvorgabe des Exposés mit seinem Sammelsurium
nicht für ein solches Meisterwerk geeignet gewesen.

Wer Band Nr. 1000 gelesen und verstanden hatte, der wusste wie VOLTZ den Perrykosmos sah und gestaltete.

Das wusste man in der Fortschreibung der Serienhistorie weder in Band Nr. 2874 THEZ noch in Nr. 2899 DIE STERNENGRUFT und man weiß es auch nicht im vorliegendenEröffnungsband Nr. 2900 DAS KOSMISCHE ERBE.

Das ist der Unterschied!
Aber vielleicht kommt ein ähnlich großer Band wie DER TERRANER zum nächsten Serienmillenium!?!

Die jetzige "Schachspieleröffnungsvariante" ist in meiner Sicht solides Handwerk mit kleinen sachlichen Fehlern, sonst erstmal nichts!
Wie ich schon mal schrieb, bin ich auf die ersten Längen und Füllselhefte gespannt!
Und auf die Hohen Mächte, die wahrscheinlich wieder alternativlos unvermeidlich sind.

Ich hoffe aber zumindest, dass man diesmal auf logische Zwischenlösungen setzt und nicht Alles in Nr. 2998 und 2999 irgendwie wieder wegwedelt.
Im schlimmsten Fall unter Verweis auf einige wenige Zeilen in Nr. 2703, wo sich die Lösung für den "Intelligenten Leser" angeblich schon angedeutet haben soll!
Offline
Rebecca
Siganese
Beiträge: 7
Registriert: 5. Oktober 2015, 21:45
Wohnort: Ruhrgebiet
PointOF hat geschrieben:Dieses Zünden der Sonnen ist keine Einladung, sondern mehr eine Kriegserklärung!


Es war eine Warnung. Ihr braucht ein Bündnis, und wir haben die Macht das zu tun. Wenn ihr nicht wollt, dass das jemand mit euch macht, dann geht das Bündnis mit uns ein, zu unseren Bedingungen, denn ihr braucht uns.

Ich hoffe nur, dass EINMAL die Terraner den richtigen Schluss daraus ziehen und während Perry auf Fahrt ist massiv aufrüsten und sich auf den Angriff vorbereiten und die Masse und Klasse haben um dann überraschend den Invasoren zu zeigen, was terranische Erfindungsgabe ist.

Leider werden sie wahrscheinlich wieder überrannt und niemand hat es kommen sehen :-(
Benutzeravatar
Offline
Skörld
Terraner
Beiträge: 1258
Registriert: 29. Juni 2012, 22:44
Wohnort: Mal hier, mal da.... ;)
PointOF hat geschrieben:Bleibt die Preisfrage:
WENN alle (Nicht)mentalstabilisierten diese Leuchtfeuer sehen konnten (virtuell), warum mussten diese Sonnen denn überhapt noch gezündet werden?
Ohne Beeinflussung sieht man das nach zig1000 Jahren bzw MILLIONEN Jahren.
Dieses Zünden der Sonnen ist keine Einladung, sondern mehr eine Kriegserklärung!

Du wirst lachen, etwas Ähnliches habe ich einige Seiten vorher angemerkt.

Zusammenfassung: auf solche "Verbündeten" könnte ich verzichten
Benutzeravatar
Offline
Trevor Casalle 839
Superintelligenz
Beiträge: 2383
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
PointOF hat geschrieben:Dieses Zünden der Sonnen ist keine Einladung, sondern mehr eine Kriegserklärung!

Nicht nur das Zünden der Sonnen. Milionenfaches Töten, Drohungen en masse, Kämpfe, Wegnahme des eigenen Willens, schlimmer geht es fast nicht.

Spätestens bei der Revolte auf der RAS TSCHUBAI werden wir das erneut sehen.
Mein Avatar: »Sombra« von Wen-JR
Offline
Kritikaster
Terraner
Beiträge: 1595
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Nicht nur das Zünden der Sonnen. Milionenfaches Töten, Drohungen en masse, Kämpfe, Wegnahme des eigenen Willens, schlimmer geht es fast nicht.

Spätestens bei der Revolte auf der RAS TSCHUBAI werden wir das erneut sehen.

Nervt es mich jetzt, dass hier jemand postet, der Kenntnisse aus später erscheinenden Heftinhalten verwendet oder dass jemand rumphantasiert? 8-)
Offline
GECP
Siganese
Beiträge: 72
Registriert: 9. November 2016, 20:50
Kritikaster hat geschrieben:Nervt es mich jetzt, dass hier jemand postet, der Kenntnisse aus später erscheinenden Heftinhalten verwendet oder dass jemand rumphantasiert? 8-)


Wahrscheinlich meint er den Untertitel von Band 2903.
Benutzeravatar
Offline
Trevor Casalle 839
Superintelligenz
Beiträge: 2383
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
Richtig.
Mein Avatar: »Sombra« von Wen-JR
Offline
Kritikaster
Terraner
Beiträge: 1595
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Richtig.

Ja und? Was hat das hier zu suchen? 8-)
Benutzeravatar
Offline
Trevor Casalle 839
Superintelligenz
Beiträge: 2383
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
Kritikaster hat geschrieben:
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Spätestens bei der Revolte auf der RAS TSCHUBAI werden wir das erneut sehen.

Nervt es mich jetzt, dass hier jemand postet, der Kenntnisse aus später erscheinenden Heftinhalten verwendet oder dass jemand rumphantasiert? 8-)

Die Antwort: ja.
Kritikaster hat geschrieben:Ja und? Was hat das hier zu suchen? 8-)

Das frage ich mich allerdings auch.
GECP hat geschrieben:Wahrscheinlich meint er den Untertitel von Band 2903.

Ach so.
Mein Avatar: »Sombra« von Wen-JR
Benutzeravatar
Online
Kardec
Postingquelle
Beiträge: 3626
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
...ich nenns immer h............ :P



Laurin hat geschrieben:....Dass Perry sich nach über 30 Jahren nicht groß um Bullys Schicksal kümmert und auch nicht selbst nachsieht, finde ich befremdlich....

Da würde ich an Bullys Stelle auch auf den Verdacht kommen, dass sich da eine Freundschaft abgenutzt hat.
Benutzeravatar
Offline
Gitty
Terraner
Beiträge: 1195
Registriert: 6. Juni 2012, 10:12
Wohnort: Enzkreis
Skörld hat geschrieben:
PointOF hat geschrieben:Bleibt die Preisfrage:
WENN alle (Nicht)mentalstabilisierten diese Leuchtfeuer sehen konnten (virtuell), warum mussten diese Sonnen denn überhapt noch gezündet werden?
Ohne Beeinflussung sieht man das nach zig1000 Jahren bzw MILLIONEN Jahren.
Dieses Zünden der Sonnen ist keine Einladung, sondern mehr eine Kriegserklärung!

Du wirst lachen, etwas Ähnliches habe ich einige Seiten vorher angemerkt.

Zusammenfassung: auf solche "Verbündeten" könnte ich verzichten

Die Beeinflussung der HaLem-Armee ist nicht umfassend, sondern nimmt mit der Entfernung vom Merkur ab. Als rein "viruelle" Wegweiser wären diese also schon nach dem Verlassen des Sol-Systems sinnlos. Wenn ich das recht verstanden habe, weisen die drei gezündeten Sonnen (Otermas Stern und zwei weitere, namenlose, die im Leerraum liegen - womit Taltaan wohl tatsächlich nur ein "Unfall" war) auf NGC 4622 hin und ich vermute dort auf einen bestimmten Sektor (ich halte NGC 4622 nicht für so klein als dass man ohne wenigstens einen groben Hinweis auf eine bestimmte Region die Goldenen gleich finden würde). Ich bin ja kein Astrophysiker, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass man auf einem so langen Flug schon ab und an nochmals auf die Wegweiser schauen muss um das Ziel nicht zu weit zu verfehlen.
Zudem wurden diese drei Sonnen auch nicht zerstört, sondern in ihrer Entwicklung beschleunigt. Und gerade über Otremas Stern wird ausgesagt, dass dieser vom roten Riesen zum weißen Zwerg wurde und es bei den beiden anderen wohl ähnlich ist.
Natürlich weist dies auf eine unserer galaktischen weit überlegene Technologie hin, aber als Kriegserklärung würde ich eine überlegene Technologie jetzt noch nicht bezeichnen.
Ob solche Vebündete verzichtbar sind, nun, das werden sie nächsten hundert (bzw. 99) Romane zeigen. Prüfen wir die "Ware" erstmal, bevor wir sie wegwerfen. ;)
"In dem Maße, wie der Wille und die Fähigkeit zur Selbstkritik steigen, hebt sich auch das Niveau der Kritik am anderen." - Christian Morgenstern -
***
"Wer ständig Angst hat, verpasst das Leben!" - Hannelore Elsner
Benutzeravatar
Offline
Trevor Casalle 839
Superintelligenz
Beiträge: 2383
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
Kardec hat geschrieben:...ich nenns immer h............ :P

Ja, hier bekommt jeder was geboten. ;)
Mein Avatar: »Sombra« von Wen-JR
Offline
marafritsch2705
Ertruser
Beiträge: 932
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31
ich fasse mal zusammen:-)

1. 30jahre sind vergangen..und von atlan keine spur (wollte/sollte er nicht recht zeitnah vor der vollzogenen scherungzurück geschickt werden? oder wie soll/kann thez atlan in eine welt schicken...die er/thez nicht sehen kann?

anders herum...warum sollte/wolöte atlan erst 30 oder mehr jahre später heim kommen wollen?--

1--speku-atlan wurde in die falsche welt geschickt:-) dort wurden die terraner vom AT in ruhe gelassen und konntrn sich unter der herrschaft vetris molauds wunderbar entfalten..ganz ohne einmischung von z.b. thez...eine welt..wie atlan sich die gewünscht hat.(würde auch dazu passen..dass der matan in der simulation atlan als alten freund bezeichnet und spekuliert..ob dieser atlan eine frühere version ist...bevor sie sich kennengelernt haben)

2.bully..der kumpel...keiner merkt 30 jahre lang..dass er weg ist (tolle freunde:-)) und keiner geht ihn suchen.

2a. speku-ist weg grscherrt samt atopisches larhartoon.

3.
voe über 30 jahren hat ES drauf aufmerksam gemacht..dass die mission der SOL in gefahr ist und roi danton hilfe braucht...so dringend kann das wohl nicht gewesen sein....

3a. speku:wurde von den expocharchen übersehen oder es spielt keine Rolle.

4. 1Oma sichu..über 60jahre alt..kein kind mit rhodan (dürfte dann wohl auch nichts mehr draus werden)...
4.2. rhodan enkelin dürfte auch an die ende 50 sein...dass sie kurz vorm rentenalter nichtmal general ist...kein kind hat..wird wohl auch nichtsmehr wegen biologischer Uhr-tja...und reflexe und co dürften auch nicht mehr die eines 20jährigen raumkadetten sein-sollte sich langsam zur ruhe setzen.

perry also neuerdings unterwegs mit Omis:-)

5. dahingegen würde mich mal vetris molauds tochter interessieren..dürfte ne heisse frau geworden sein in ihren besten jahren:-)

6. Es wohl erstmal aus der Handlung;der hatte ja pläne in und um die JZL
...hatte seinen suizidcowboy ja dort deponiert..2 unsterbliche.....und Thez hat das universum (ich nehme das jetzt dummdreist wortwörtlich) nicht verlassen..weil...naja..die worte waren"deinetwegrn"..an Atlan gerichtet:-)
Benutzeravatar
Offline
Trevor Casalle 839
Superintelligenz
Beiträge: 2383
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
marafritsch2705 hat geschrieben:1. 30jahre sind vergangen..und von atlan keine spur

Einfachste Erklärungen sind immer die besten und die einfachste Erklärung ist es, dass einfach kein Platz im Roman war, ihn zu erwähnen.

marafritsch2705 hat geschrieben:2.bully..der kumpel...keiner merkt 30 jahre lang..dass er weg ist (tolle freunde:-)) und keiner geht ihn suchen.

Doch, die OVARON war unterwegs. Um die Situation genauer einschätzen zu können, müssten wir wissen, wann in diesen 29 Jahren die Sternenportale wieder in Betrieb und benutzbar waren.

marafritsch2705 hat geschrieben:voe über 30 jahren hat ES drauf aufmerksam gemacht..dass die mission der SOL in gefahr ist und roi danton hilfe braucht...so dringend kann das wohl nicht gewesen sein....

Falls Roi tot ist, braucht er ohnehin keine Hilfe mehr - und wenn nicht, hat er ja einen ZAC.

marafritsch2705 hat geschrieben:Oma sichu..über 60jahre alt..kein kind mit rhodan (dürfte dann wohl auch nichts mehr draus werden)...

Sichu ist lächerliche 118 jahre alt. Für eine Ator (die von Hathor abstammen müssten) ist das vermutlich ein sehr geringes Lebensalter. Hathor wurden auch ohne Zellaktivator Jahrtausende alt.

marafritsch2705 hat geschrieben:rhodan enkelin dürfte auch an die ende 50 sein...dass sie kurz vorm rentenalter nichtmal general ist...kein kind hat..wird wohl auch nichtsmehr wegen biologischer Uhr-tja...und reflexe und co dürften auch nicht mehr die eines 20jährigen raumkadetten sein-sollte sich langsam zur ruhe setzen.

Kinder und Enkel von Zellaktivatorträgern weisen eine deutlich erhöhte Lebensspanne auf. Ein normaler Terraner im NGZ-Zeitalter wird bis zu 200 jahre alt - und da ist 55 jahre etwas mehr als ein Viertel der Lebensspanne. Das entspricht etwa einer 24-jährigen im Deutschland des Jahres 2017. Und dann kommt eben auch noch die langlebigkeit von Kindern / Enkeln von ZA-Trägern mit oben drauf.

marafritsch2705 hat geschrieben:dahingegen würde mich mal vetris molauds tochter interessieren..dürfte ne heisse frau geworden sein in ihren besten jahren:-)

Wer weiss, könnte ja eine Art Shirin David des NGZ-Zeitalters geworden sein - ein Chamäleon....
Zuletzt geändert von Trevor Casalle 839 am 21. März 2017, 03:02, insgesamt 2-mal geändert.
Mein Avatar: »Sombra« von Wen-JR
VorherigeNächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Troll Incorporation und 6 Gäste