Spoiler 2905: Das verlorene Volk, von Michelle Stern

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
18
12%
Note 2
19
13%
Note 3
6
4%
Note 4
1
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
4
3%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
21
14%
Note 2
18
12%
Note 3
6
4%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
1
1%
Note 6
3
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
14
10%
Note 2
16
11%
Note 3
6
4%
Note 4
2
1%
Note 5
2
1%
Note 6
6
4%
Keine Bewertung
3
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 146
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9163
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Harzzach hat geschrieben:Sind die Haluter auf das Milchstrassen-Gondunat gestoßen? Höchstwahrscheinlich. Finden sich Aufzeichnungen darüber in den halutischen Archiven? Höchstwahrscheinlich. Werden die Haluter Zugriff auf diese Archive gewähren. Höchstwahrscheinlich nicht. Nicht einfach so. Sogar ein Rhodan müsste sehr, sehr gute Gründe liefern, damit die Haluter Einblicke in ihre Vergangenheit zulassen.

Diese Vergangenheits-Maulsperre kommt auch noch dazu, ja... Wenn man aus Goldenreichesheim zurück ist, könnte man aber mal sehr begründet fragen.
Vor allem wenn einem dabei eine Flotte Pentasphären und so weiter an den Hacken hängt, die "nach Hause" wollen...
:pfeif:
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Trevor Casalle 839
Superintelligenz
Beiträge: 2541
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
Trevor Casalle 839 (26. März 2017) hat geschrieben:Es gibt noch eine weitere Möglichkeit - und die hätte es in sich.

Die HaLEM-Armee war im Jahr 5138 (1551 NGZ) ca. 35.000 Jahre alt, was in etwa den Jahren rund um 30.000 v.Chr. entspricht. Weitere ca. 20.000 Jahre zuvor begingen die Haluter einen multiplen Genozid in der Milchstraße mit dem Lemurisch-Halutischen Krieg und zogen sich wenige Tausend Jahre später nach Halut zurück. Nur wenige Haluter, die »Secohaluter« vagabundierten hier wohl noch. Die Zeit vor 30.000 v.Chr. gilt als eine vollständig »leere Zeit« in der Milchstraße, in der es anscheinend nur wenige bis gar keine technischen Zivilisationen gab, bis dann die Akonen / Arkoniden ca. 28.000 v.Chr. wiedererwachten.

Aber stimmt es, dass vor 35.000 Jahren (ca. 30.000 v.Chr.) niemand in der Milchstraße war? Diese Epoche ist ein vollständig weisser Fleck in der Geschichtsschreibung der Milchstraße, ein weisser Fleck, der von etwa 35.000 v.Chr. bis 29.000 v.Chr. reicht. Damals sollen vereinzelt "Secohaluter" vagabundiert sein, mehr weiss man nicht. Waren die Thoogondu damals milchstraßenbeherrschend und überwarfen sich dann dermaßen mit ES, dass die SI die Thoogundu deportierte und alle Zeugnisse ihrer Anwesenheit löschte?

Die einzige Hoffnung, hier Licht ins Dunkel zu bringen, ist wohl Halut und die Archive im Untergrund des Planeten.

viewtopic.php?f=4&t=9278&p=526788&hilit=Secohaluter#p526788


Harzzach hat geschrieben:Zum Thema "Die Haluter müssen doch was wissen":
Den Halutern ist es heute immer noch peinlich mit ihrer Bestien-Vergangenheit in Verbindung gebracht zu werden. Sie mögen es nicht, wenn nicht-halutische Historiker in den Kavernen von Halut umherstreifen und dabei Dinge entdecken könnten, welche die Haluter aus gutem Grund da unten begraben haben. Denn die Befriedung der Haluter passierte ja nicht von einem Moment auf den anderen. Nach dem militärischen Ende des Tamaniums und der Vernichtung aller relevanten lemurischen Ballungszentren sind die Haluter nicht "einfach so" auf Halut eingekehrt. Gut möglich, dass man noch ein paar Jahrhunderte, Jahrtausende lang weitere Planeten und Zivilisationen vernichtet hatte, bis die psychische Umformung abgeschlossen war. Das ist nichts, woran die Haluter heute erinnert werden möchten und wir wissen ja, wie ehrpusselig und verschroben die heutigen Haluter diesbezüglich sind :)

Sind die Haluter auf das Milchstrassen-Gondunat gestoßen? Höchstwahrscheinlich. Finden sich Aufzeichnungen darüber in den halutischen Archiven? Höchstwahrscheinlich. Werden die Haluter Zugriff auf diese Archive gewähren. Höchstwahrscheinlich nicht. Nicht einfach so. Sogar ein Rhodan müsste sehr, sehr gute Gründe liefern, damit die Haluter Einblicke in ihre Vergangenheit zulassen.

Ja, das denke ich auch. im Prinzip wurden aber die Archive in der Unterwelt von Halut bereits "aufgeschlossen". Und zwar durch die erst in 2781 thematisierten Kavernen, das »Isolon«, die mit diesem Roman aus einem jahrhundertelangen Schlaf geweckt wurden. Damit ist im Prinzip der Weg offen in die Archive. Möglicherweise hat Monkey, einer der Retter von Halut (Roman 2781) gute Karten, wenn er die Haluter einfach um Zugang zu den Archiven bittet. Ansonsten blieben noch die Humidors, die ja die eigentlichen Herren der Unterwelt Haluts sind...
Mein Avatar: »Sombra« von Wen-JR
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1871
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Ja, das denke ich auch. im Prinzip wurden aber die Archive in der Unterwelt von Halut bereits "aufgeschlossen". Und zwar durch die erst in 2781 thematisierten Kavernen, das »Isolon«, die mit diesem Roman aus einem jahrhundertelangen Schlaf geweckt wurden. Damit ist im Prinzip der Weg offen in die Archive. Möglicherweise hat Monkey, einer der Retter von Halut (Roman 2781) gute Karten, wenn er die Haluter einfach um Zugang zu den Archiven bittet. Ansonsten blieben noch die Humidors, die ja die eigentlichen Herren der Unterwelt Haluts sind...


Warum nicht einfach freundlich auf Halut anfragen, ob sie Informationen über ein gewisses Volk zu einer gewissen Zeit haben. Diese Information wäre dringlich, weil man es mit einem neuen Machtfaktor zu tun hat, dessen Ambitionen bzgl. der Milchstraße zumindest vorsichtig besehen werden müssten.
FCP - derzeit voran- und nicht zurückblickend!
Wo bleiben Bully, Atlan und Icho?
Offline
Kritikaster
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1632
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Die HaLEM-Armee war im Jahr 5138 (1551 NGZ) ca. 35.000 Jahre alt, was in etwa den Jahren rund um 30.000 v.Chr. entspricht. Weitere ca. 20.000 Jahre zuvor begingen die Haluter einen multiplen Genozid in der Milchstraße mit dem Lemurisch-Halutischen Krieg

Nur mal angenommen, diese ganze Pseudohistorie hätte irgendeine innere Logik. Dann wissen wir also, dass die Thoogondu zur Zeit der Erschaffung der HaLem-Globetrottel daran gehindert waren, das Solsystem zu betreten. Außerdem stellen diese Figuren ja angeblich die (Kriegs-)Geschichte der Lemurer dar. Schweizer gab's noch keine. Wer also hat sie erfunden? Und warum können die Thoogondu sie für ihre Wegweisungssymbolik benutzen? Bitte um geschichtliche Einordnung. 8-)
Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Superintelligenz
Beiträge: 2947
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Ich denke das ist einfach ein Fehler bei der Exposeplanung.
Benutzeravatar
Offline
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3354
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn
Rainer1803 hat geschrieben:Ich denke das ist einfach ein Fehler bei der Exposeplanung.


Leider :devil:
Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2458
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Wenn das der Fall ist, haben sie 94 Wochen Zeit, aus dem Bug eine Feature zu machen ... :D
:saus:

:unschuldig: oder es zur Petitesse zu erklären!
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Postingquelle
Beiträge: 3713
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Haluter: Die Thoo.... hatten ja schon ein hohes Zivilisationsniveau. Als Autor/Expo kann man schlicht schreiben "die Haluter haben sich seinerzeit eine blutige Nase geholt und dann Abstand gehalten"

Halem-Armee etc.: Auch da können die Expos einen Fehler verneinen und beispielswiese schreiben "Das G.Reich war weg - aber Operationen mit Pentasphärenschiffen in der MB von ES konnten ja trotzdem durchgeführt werden."
Atlan u. Rhodan haben ja auch schon in fremden MBs rumoperiert.
Benutzeravatar
Offline
ParaMag
Oxtorner
Beiträge: 543
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:
ParaMag hat geschrieben:Weshalb nun die Verbannung? Die Reise zum 'untersagten Sternenkreis' ist etwas kurz gegriffen. Ich glaube eher das es die Summe der Taten und Gesinnungsausrichtung ist die zur verbannung geführt hat. Der untersagte Sternenkreis deutet m.M.n. an das das SOL System geschützt werden sollte vor dem Gondunat, welches dieses sonst zerstört hätten?


Neiden evtl. die Thoogondu, besonders der Gondu bzw. Ghuogondu (seine scheißfreundliche Art könnte Maske sein)
Bestes Bsp. sind die Politiker, was alle auszeichnet ist Ihre Fähigkeit zu Schauspielern, hab einfach mal reingeschrieben)
den Terranern den Status als des Wanderers Lieblinge? Diese trotz aller Einigungsbemühungen zerstrittene Galaxis schreit und fleht ja förmlich nach einer starken, leitenden, führenden und strafenden Hand! ;)


Neiden sehe ich nicht so als Triebfeder, eher Ihr eigenes Selbstverständniss die bevorzugte Gemeinschaft zu sein und dieser Status sollte gesichert werden indem man nachschaut und ggf. beseitigt. Skrupel kennen diese ja scheint's nicht.
Auf jedenfall wollen Sie zumindest Einfluss nehmen auf die Milchstrasse, zurückkommen sehe ich noch nicht einmal als so wahrscheinlich an. Dazu dürften Sie in Ihrer jetzigen Heimat doch zu sehr verwurzelt sein.
Wobei noch zu klären wäre ob Sie nicht einen Ersatz für ES gefunden haben, nicht ganz unwahrscheinlich nachdem die Galaxies Sevcooris unter Ihrer Fuchtel steht.
Ihr Hauptinteresse dürften Hinterlassenschaften von ES sein, wie ich und andere hier schon vermutet haben.
Wir haben zurzeit die Technologie, den Planeten, auf dem wir leben, zu zerstören, wir haben aber noch nicht die Fähigkeit, von ihm zu entkommen.
Stephen Hawking, 2016
Offline
heppen shemir
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44
eine milchstrassen vergangenheit der thoogondu scheint nicht völlig unmöglich, stünde nach herrschender foren meinung offenbar aber auf dünnem eis...

ich gehe davon aus, dass diese historie nur in den köpfen der thoogondu existiert.

das hier ist für mich der schlüssel:

ParaMag hat geschrieben:Ebenfalls das Geschenk der Materialformel, unmotiviert und an und für sich sinnlos.


unmotiviert und sinnlos, ja...

wenn ES schon einfach nur das tischtuch zerschneiden möchte, ohne wenigstens zwei oder drei sätze als erklärung abgeben zu lassen...
warum dann überhaupt noch ein geschenk? und wenn ein geschenk, warum dann dieses ?
ein "gute reise" zum abschied, und dazu dann die pläne für ein dimesextatriebwerk, ok, das hätte immerhin sinn gemacht.

aber eine zivilisation, welche eine beherrschende stellung in der galaxis hat, braucht sicher keine nachhilfe mehr in metallurgie...


vom irgendwem haben die thoogondu aber augenscheinlich die strukturformel für pedgondit erhalten, denn das material wird ja grossflächig eingesetzt.
ich denke aber, dass sie dieses "geschenk" nicht von ES, sondern von einer anderen macht im hintergrund erhalten haben.


"... ich bin überzeugt, dass mit der Entschlüsselung dieser Strukturformel für uns Thoogondu etwas Neues beginnt ...
Das Material wird den Alltag und die Kunst gleichermassen bestimmen..."

( wissenschaftler bei der vorstellung des ersten gefertigten objekts, des throns... )


das pedgondit ist ja tatsächlich überall präsent. und stets ist es mit eingravierten botschaften versehen. szenen aus geschichte und kultur der thoogondu.

aber sind es wirklich die thoogondu, die ihre erinnerungen auf das material prägen ...

oder prägt das allgegenwärtige material die kollektiv erinnerung der thoogondu ?


ich vermute dass hiermit ein ganzes volk manipuliert wird.
bei einem volk, das derart auf einen alleinherrscher fixiert ist, macht es natürlich dann auch sinn, diesen einer dauerberieselung auszusetzen.
das erste objekt aus pedgondit war der thron des herrschers, mit seinen ganz besonderen eigenschaften ...


langer rede kurzer sinn:

die thoogondu sind überzeugt davon, dass sie aus der milchstrasse stammen, und mal *wanderers liebling* waren.

und die ansprüche, die sie daraus offenbar ableiten, wird unser perry mal wieder schwer abweisen können, wie ich ihn einschätze :rolleyes:

denn immerhin sind ja, "irgendwie" zumindest, die solaner im zweiten bahnpunkt grund für den rauswurf. die thoogondu waren doch nur neugierig, wollten dort eventuell einfach mal hallo sagen, und dann sowas... ach wie unfair vom wanderer :(

die "ursprüngliche heimat" in cooris/canis ist dabei geschickt gewählt: die dünne besiedlung dort erklärt immerhin, wie die thoogondu sich da unbeachtet entwickeln konnten. ansiedeln kann man sie in dieser sterbenden kleingalaxis natürlich nicht wieder, aber die milchstrasse hat ja noch platz ...

eine hintergrundmacht, die es schafft, das goldene reich auf diese bizarre weise in die MS zu importieren, hat jedenfalls schonmal einen gewaltigen fuss in der tür der ex MB.
Benutzeravatar
Offline
Trevor Casalle 839
Superintelligenz
Beiträge: 2541
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
heppen shemir hat geschrieben:eine milchstrassen vergangenheit der thoogondu scheint nicht völlig unmöglich, stünde nach herrschender foren meinung offenbar aber auf dünnem eis...

ich gehe davon aus, dass diese historie nur in den köpfen der thoogondu existiert.

[...]

eine hintergrundmacht, die es schafft, das goldene reich auf diese bizarre weise in die MS zu importieren, hat jedenfalls schonmal einen gewaltigen fuss in der tür der ex MB.

Kann sein. Nicht sehr wahrscheinlich, kann aber sein. Vor allem, da Geschichts- und Gedächtnisfälschung aller Art bei den Thoogondu scheinbar zum guten Stil gehört.

Bezüglich Hintergrundmacht (ich scheue mich fast, das Folgende zu schreiben, da dann doch wieder eine von diesen unsäglichen Diskussionen über SIs startet): NGC4622 ist 111 Mio. LJ entfernt - also dort, wo noch Superintelligenzen zuhause sein könnten.
Mein Avatar: »Sombra« von Wen-JR
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1871
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
heppen shemir hat geschrieben:[..]
eine hintergrundmacht, die es schafft, das goldene reich auf diese bizarre weise in die MS zu importieren, hat jedenfalls schonmal einen gewaltigen fuss in der tür der ex MB.


Hallo Heppen!
Deine Überlegungen haben etwas, nur leider würde hier das leidlich bekannte Motiv einer unschuldigen, verleiteten, gelenkten, vergewaltigten, beeinflussten Zivilisation zu Tode gewürgt.
Ich wünsche mir einmal einen Gegner, der aus eigenen Motiven, gut oder schlecht, auftaucht, der gute Argumente für seine Vorgehensweise hat.
FCP - derzeit voran- und nicht zurückblickend!
Wo bleiben Bully, Atlan und Icho?
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1871
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:
heppen shemir hat geschrieben:eine milchstrassen vergangenheit der thoogondu scheint nicht völlig unmöglich, stünde nach herrschender foren meinung offenbar aber auf dünnem eis...

ich gehe davon aus, dass diese historie nur in den köpfen der thoogondu existiert.

[...]

eine hintergrundmacht, die es schafft, das goldene reich auf diese bizarre weise in die MS zu importieren, hat jedenfalls schonmal einen gewaltigen fuss in der tür der ex MB.

Kann sein. Nicht sehr wahrscheinlich, kann aber sein. Vor allem, da Geschichts- und Gedächtnisfälschung aller Art bei den Thoogondu scheinbar zum guten Stil gehört.

Bezüglich Hintergrundmacht (ich scheue mich fast, das Folgende zu schreiben, da dann doch wieder eine von diesen unsäglichen Diskussionen über SIs startet): NGC4622 ist 111 Mio. LJ entfernt - also dort, wo noch Superintelligenzen zuhause sein könnten.


Also gerade so an der Grenze, wo die Eiris endet und die nächste Mächtigkeitsballung oder Limbus beginnt. Evtl. ist Sevcooris auch im Limbus und kann von Superintelligenzen als Trittstufe in unsere MB genutzt werden. Es könnten auch Superintelligenzen "ohne Land" hierüber einfallen.
FCP - derzeit voran- und nicht zurückblickend!
Wo bleiben Bully, Atlan und Icho?
Offline
heppen shemir
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Bezüglich Hintergrundmacht (ich scheue mich fast, das Folgende zu schreiben, da dann doch wieder eine von diesen unsäglichen Diskussionen über SIs startet): NGC4622 ist 111 Mio. LJ entfernt - also dort, wo noch Superintelligenzen zuhause sein könnten.


vielleicht muss man gar nicht so weit weg suchen...

vorsicht, jetzt kommt eine noch haarsträubendere speku, deswegen lieber als spoiler, dann muss man sich das nicht antun :D

Spoiler:
wer hat schon mit lebensverlängernden geräten experimentiert... mit sonnen jongliert... wurde tatsächlich mal aus der MS vertrieben und hat vielleicht davon geträumt irgendwann wieder nach dieser zu insel greifen (wenn ES nicht mehr da ist?) ... steht in einer besonderen beziehung zu lemurern (halem armee) ... und dann, welcher "faktor" ist da noch in der jüngeren vergangenheit aufgetaucht, und hat gute kenntnisse der galaktischen verhältnisse, und auch vom maghan

vielleicht wurde zeno kortin vom maghan nur ausserplanmässig schon "vor seiner zeit" geweckt. möglicherweise wäre das automatisch passiert, wenn eine eiris veränderung in der MS auf ein ableben von ES schliessen lässt. da ES wegen seiner ständigen querelen eigentlich fortwährend mit einem bein im grab stand, konnte man auf diese option durchaus mal spekulieren, und einen langfristplan (ha!) für den fall der fälle vorbereiten.
Offline
heppen shemir
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Hallo Heppen!
Deine Überlegungen haben etwas, nur leider würde hier das leidlich bekannte Motiv einer unschuldigen, verleiteten, gelenkten, vergewaltigten, beeinflussten Zivilisation zu Tode gewürgt.


gebe ich dir recht. aber wäre ja nicht meine schuld :o(
das ist ja nicht meine wunschhandlung, sondern reine speku
Benutzeravatar
Offline
PointOF
Marsianer
Beiträge: 218
Registriert: 11. April 2015, 11:35
heppen shemir hat geschrieben:
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Bezüglich Hintergrundmacht (ich scheue mich fast, das Folgende zu schreiben, da dann doch wieder eine von diesen unsäglichen Diskussionen über SIs startet): NGC4622 ist 111 Mio. LJ entfernt - also dort, wo noch Superintelligenzen zuhause sein könnten.


vielleicht muss man gar nicht so weit weg suchen...

vorsicht, jetzt kommt eine noch haarsträubendere speku, deswegen lieber als spoiler, dann muss man sich das nicht antun :D

Spoiler:
wer hat schon mit lebensverlängernden geräten experimentiert... mit sonnen jongliert... wurde tatsächlich mal aus der MS vertrieben und hat vielleicht davon geträumt irgendwann wieder nach dieser zu insel greifen (wenn ES nicht mehr da ist?) ... steht in einer besonderen beziehung zu lemurern (halem armee) ... und dann, welcher "faktor" ist da noch in der jüngeren vergangenheit aufgetaucht, und hat gute kenntnisse der galaktischen verhältnisse, und auch vom maghan

vielleicht wurde zeno kortin vom maghan nur ausserplanmässig schon "vor seiner zeit" geweckt. möglicherweise wäre das automatisch passiert, wenn eine eiris veränderung in der MS auf ein ableben von ES schliessen lässt. da ES wegen seiner ständigen querelen eigentlich fortwährend mit einem bein im grab stand, konnte man auf diese option durchaus mal spekulieren, und einen langfristplan (ha!) für den fall der fälle vorbereiten.




Das Problem dieser Speku ist: diese *Faktoren* gab es zu dieser Zeit noch gar nicht
Offline
heppen shemir
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44
PointOF hat geschrieben:Das Problem dieser Speku ist: diese *Faktoren* gab es zu dieser Zeit noch gar nicht


die hatten aber zeittransmitter :unschuldig:
Benutzeravatar
Offline
PointOF
Marsianer
Beiträge: 218
Registriert: 11. April 2015, 11:35
Machen wir zu dem Thema mal eine ganz andere Spekulation auf
Wenn ES wrirklich eine SUPERINTELLIGENZ ist .....
ES weiß durch den Zeittransfer der Laren über das Eingreifen der Atopen bescheid.
ES informiert sich über die Folgen, inklusive EIRIS kehre.
ES plant für die Zukunft, baut die Thoogondu auf, und vergrätzt sie bewusst um sie aus der MS in eine Galaxis ausserhalb des Einflusses der EIRIS kehre zu versetzen (hilft dabei nach, und hat auch die Zielgalaxis ausgesucht ... unter der Hand)
Die Thoogondu sind von ES entsprechend beeinflusst worden und das *Geschenk* diese Formel, und deren Nutzung sorgt dafür daß sie aufrechterhalten wird.
Vielleicht hat sich ES dadurch einen alternativen Anker für die EIRIS gebaut...
Und es handelt sich wirklich um ein KO(S)MISCHES Erbe ...... ohne ein *S* zuviel darin

Da ES mit den Thoogondu Kontakt aufgenommen hat, (gegen seinen Willen hätten die ihn nie gefunden) im vollen Wissen daß es die Thoogondu spätestens bis 20.000 vCHr (auftreten der Akonen) rückstandsfrei aus der MS entsorgen muss, wäre das eine nachvollziehbare Erklärung.
Zuletzt geändert von PointOF am 21. April 2017, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Offline
Trevor Casalle 839
Superintelligenz
Beiträge: 2541
Registriert: 21. Januar 2015, 21:38
heppen shemir hat geschrieben:
PointOF hat geschrieben:Das Problem dieser Speku ist: diese *Faktoren* gab es zu dieser Zeit noch gar nicht

die hatten aber zeittransmitter :unschuldig:

Richtig. Nur möchte ich persönlich nicht mehr sämtliche Zeiten von 55.000v.Chr. bis 2406 n.Chr. (1551 NGZ) mit *faktoren* belegt sehen.
Mein Avatar: »Sombra« von Wen-JR
Benutzeravatar
Offline
PointOF
Marsianer
Beiträge: 218
Registriert: 11. April 2015, 11:35
heppen shemir hat geschrieben:
PointOF hat geschrieben:Das Problem dieser Speku ist: diese *Faktoren* gab es zu dieser Zeit noch gar nicht


die hatten aber zeittransmitter :unschuldig:


Die wussten vielleicht was Eis ist aber von Eiris hatten die keine Ahnung. Rückwirkend da neue Technik oder gar kosmisches Wissen reinzupacken ist nicht sinnvoll
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 4576
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Herr Siebentag hat geschrieben:Die einfachste Lösung, daß die schöne Gute-Nacht Geschichte des Gondu einfach nur frei erfunden ist und nur dazu dient Rhodan zu manipulieren, kommt wohl eher nicht in Frage :unschuldig: B-)
Richtig. Auch wenn es noch früh ist, endgültig zu urteilen; die Geschichte kam authentisch herüber und zwar in dem Sinn, dass es tradierte Geschichte der Thoogondu ist; an die sie glauben und die den Kern ihrer Überzeugung bildet.

Allerdings leidet dieses Volk nicht zu knapp an selektiver Wahrnehmung. Das eigene Tun wird ausgeblendet, zur Nichtigkeit erklärt. Und die Idee, warum man ES angreifen und auslöschen wollte, war außer in der Beleidigung der Thoogondu in keiner Weise nachvollziehbar; und diese war obendrein doch sehr konstruiert - und höchstens mit einem wahnhaften Glaubenssystem vergleichbar oder der Versuch, andere Beweggründe zu übertünchen. Dazu passte dann auch, dass 1 Männeken in diesem hehren Reich über das Schicksal absolut bestimmen kann und alle folgen.

Der Versuch oder das tatsächliche Anlegen mit einer Superintelligzenz ist schon ziemlich abstrus.

Und die Lektionen der Hybris haben sie bislang nicht verstanden und noch weniger entsprechend gelernt. Saubere neue Freunde - reif für die Klinik.
:D

Ob der alte Gondu, den ES zumindest aus dem Verkehr gezogen hat, noch einmal eine Rolle spielt?! :D
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 4576
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Ach ja. 1 Schlüsselroman. Und Michelle hat die 60 Seiten geschafft, ohne zu überziehen. 1 Fortschritt.
Und zum 1. Mal in diesem neuen Zyklus darf Perry Rhodan Dialoge führen, wo man nicht sofort ne Gänsehaut kriegen musste.
:st:
Benutzeravatar
Offline
Richard
Postingquelle
Beiträge: 4009
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Hopfi hat geschrieben:
Der besagte Vitalenergie-Akkumulator, der bei jedem Träger jeweils nur 1240 Jahre lang funktioniert, stellt somit gegenüber den MdI-ZAs einen evolutionären Rückschritt dar -- vorausgesetzt, ES akzeptiert für sich einen chronologischen Zeitablauf.
Die Thoogondu hatten den subjektiven Eindruck, Günstlinge von ES zu sein.
Warum hat ES die Thoogondu gegenüber Lemurer und Arkoniden benachteiligt?.

Also ich bin mir jetzt nicht sicher, dass ich mal was von Arkoniden mit ZA(C) gelesen habe - abgesehen von Atlan und sehr viel spaeter Bostich. Vielleicht hat ES als einen ersten "Misstrauensschritt" erst diesen Lowlevel ZA zur Verfuegung gestellt und spaeter dann diesen Lowlevel ZA.
Perry und Atlan waren im Vergleich dazu ja von den KK als ZA Traeger vorgesehen. Fuer den Rest der ehemaligen zellgeduschten Leuten dauerte es doch einige Hundert Jahre bis sie einen ZA erhielten oder - mangels der Moeglichkeit einer weiteren Zelldusche - verstarben, da sie keinen ZA erhalten haben.

Hopfi hat geschrieben:Noch was zu den Vitalenergie-Akkumulator: Der Niemandsmann vielleicht, ES jedoch gewiss, hätten problemlos den zurückgeforderten, jedoch nicht ausgehändigten Vitalenergie-Akkumulator wegzappen, deaktivieren, deren Funktion umkehren oder sonstigen Schabernack abziehen können. Aus reiner Gutmütigkeit hat der Wanderer der Gondu-Sippe wohl kaum den Low-Level-ZA gelassen. Mit anderen Worten: schon wieder ein Langzeitplan ...



Natuerlich haette ES den Akkumulator abdrehen koennen - was aehnliches passierte ja zu Beginn des Linguidenzyklus Fellmer und Ras.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 4576
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
heppen shemir hat geschrieben:[..]
eine hintergrundmacht, die es schafft, das goldene reich auf diese bizarre weise in die MS zu importieren, hat jedenfalls schonmal einen gewaltigen fuss in der tür der ex MB.
Nachdem die Thoogondu irgendwie schon ausverzählt zu sein scheinen, schaffen derartige Überlegungen Raum für neue Verzählungen.
:D
Offline
marafritsch2705
Ertruser
Beiträge: 997
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31
So...nun frage ich mich..wie man diesen spagath noch halten will...

Was hat denn nun das alles mit der HARLEM armee zu tun? Immerhin war das Solsystem doch sperrgebiet für die thogondu! Heisst..sie durften und waren niemals im solsystem. Was hat denn nun diese armee im solsystem zu suchen?und wer hat sie dort platziert?
Auch überreste des 1. Goldenen reichs können dies nicht sein..da sie ja jegliche spuren ihrer existenz selbstmotiviert vernichten wollten...
VorherigeNächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Oomph Amber, Wanderer777 und 11 Gäste