Spoiler 2948: Sunset City, von Verena Themsen

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
4
4%
Note 2
7
7%
Note 3
15
14%
Note 4
4
4%
Note 5
3
3%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
6
6%
Note 2
16
15%
Note 3
9
8%
Note 4
2
2%
Note 5
3
3%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
4
4%
Note 2
11
10%
Note 3
7
7%
Note 4
6
6%
Note 5
3
3%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
2
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 106

Spoiler 2948: Sunset City, von Verena Themsen

Beitragvon Macca » 14. Februar 2018, 17:31

Benutzeravatar
Offline
Macca
Oxtorner
Beiträge: 622
Registriert: 18. August 2013, 17:53
Die Hauptpersonen des Romans

Mar Tulek – Eine junge Frau will nicht erwachsen werden.
Adam von Aures – Der Adaurest infiltriert ein wichtiges Forschungszentrum.
Perry Rhodan – Der Terraner möchte sich zu erkennen geben.
Alban Monutarui und Basil Oberg – Zwei Wissenschaftler stellen ihr Können in den Dienst der Grundlagenforschung.

Neulich in der Milchstraße, wir erinnern uns: Perry Rhodan New und Adam von Aures sind zusammen unterwegs. Perry Rhodan New ist zwar neu auf der PR-Bildfläche, sieht aber schon ziemlich alt aus. Das muss erst einmal geändert werden. Denn ein alter Perry Rhodan - wie soll das funktionieren?!

Jetzt in Band 2948 auf Last Hope: Mar Tulek ist begeisterte Seglerin: Bei einem Flug kommt sie mit ihrem Wingsuit jedoch in erhebliche Schwierigkeiten und droht abzustürzen. Rettung naht in Gestalt von zwei Männern, die in einem Gleiter unterwegs sind: Adam von Aures - und Perry Rhodan. Die junge Frau ist perplex: Perry wieder zurück in der Milchstraße? Und dann ausgerechnet auf Last Hope? Aber wo ist die RAS? Wo ist Sichu Dorksteiger, seine Frau?

Was Mar nicht wissen kann: Sie steht einem ganz neuen Perry Rhodan gegenüber, der erst seit kurzem präsent ist. Das Original ist ja noch gar nicht wieder in der Milchstraße eingetroffen. Perry Rhodan New klärt sie über seine Besonderheit aber nicht auf. Vielmehr erzählt er, dass er den Ideen des Techno-Mahdi nicht abgeneigt ist und stößt dabei bei Mar auf Zustimmung. Jetzt werden AvA und PR New nach Sunset City gebracht werden. Perry soll dabei unerkannt bleiben.

Bei den Sicherheitsleuten von Last Hope ist man noch mit dem Abschuss der SARAH CONSTANT II aus der vorherigen Folge beschäftigt. Man vermutet Verräter und Spione auf Last Hope. AvA will sich in den Labors in Sunset City umschauen und hofft dabei auf die Unterstützung von Mars Onkel Teo, seines Zeichens stellvertretender Sicherheitschef, den er problemlos in seinem Aussehen kopiert. Perry New wird auf Teos Schulfreund Matt getrimmt. Zusammen mit Mar erkunden sie Sunset City. Der echte Teo muss zuhause bleiben.

In den Labors geht alles gut. AvA kann sich umsehen. Und trifft auf das Projekt Genesis, betreut von Alban Monutariu und Basil Oberg. AvA lässt den Sicherheits-Heini Teo raushängen und fordert Infos. Und die bekommt er: Hier werden die Grundquanten des Lebens, die Biophoren, erforscht. AvA gequetscht Dr. Alban und dessen Kollegen nach allen Regeln der Kunst aus und erfährt so einiges über die Biophore von Sunset City. Ist ne andere Liga als das Hantieren mit verbrauchten Brennstäben in unserer Zeit.

Am nächsten Morgen geht Perry New erst mal in die Shopping-Mal, während AvA weiter mit Mar in den Labors nach dem rechten sieht. Jetzt macht AvA auch erste Andeutungen: Perry New ist nicht ganz koscher. Er braucht was ZA-ähnliches, On-Quanten zum Beispiel, die über die Biophore zu bekommen wäre, es sei denn, sie wäre ein Noon-Quant. Alles klar? Am besten, so AvA weiter, er klaue das Ding einfach.

Davon ahnt Dr. Alban natürlich nichts. Er und sein Kollege lassen AvA an die Büchse der Biophore. Ein wichtiger Faktor bei der Beherrschung der Biophore ist die ÜBSEF-Konstante von Dr. Alban. Hallelujah! AvA hat inzwischen bemerkt, dass er es mit einem On-Quant zu tun hat. Und das will Dr. Alban zur Zellteilung bewegen. Die spätere Herstellung eigener Eiris nicht ausgeschlossen. Noch mal Hallejujah!

Inzwischen ist Teos Kollegin Youko Ortokur (Ich wusste, dass ich erst Yoko Ono schreiben würde! Geht mir halt nicht aus dem Kopf!) auf dessen bzw. AvAs merkwürdiges Treiben aufmerksam geworden. Youko will der Sache und ihrem Misstrauen nachgehen.

AvA und Mar suchen jetzt den Ara-Wissenschaftler Bakhunava und dessen Kollegen Dorodena auf. Die beiden beschäftigen sich mit episodischem Sextabezugs-Quantum, das einem Noon-Quant ähnelt. Dabei kommt auch zutage, dass Dorodena als tefrodischer Agent ein falsches Spiel treibt.
AvA gibt sich gegenüber Dorodena zu erkennen und bekräftigt, im Sinne des Techno-Mahdi zu handeln. Ob sie will oder nicht: Auch Mar wird mit einbezogen. Jetzt gibt Dorodena seine Gesinnung preis: lemurisch-stämmige Völker vereinigt euch! Beherrscht zusammen die beiden Galaxien Milchstraße und Andromeda!

Jetzt gibt AvA preis, dass er in Kontakt mit Vetris-Molaud treten will und mit Zeno Kortin. Doch Dorodena will per Giftdepot in seinem Körper Selbstmord vornehmen, was AvA verhindern kann. Statt Tod nur Migräne und Durchfall. Auch nicht schlecht. Dann teilt ihm AvA mit, er wisse wo Wanderer zu finden sei. Das sollte genügen, die Aufmerksamkeit des Maghan zu erhaschen. Dorodena telefoniert derweil mit seinen Leuten und signalisiert: V-M und ZK wollen AvA empfangen.

Youko ist bei ihren Recherchen inzwischen auf Matt gestoßen, der sich als Perry Rhodan zu erkennen gibt. Als AvA sich geistig schon auf den Maghan vorbereitet, blickt er in die Waffenmündung, die Youko auf ihn richtet.

To be continued.
PS: Heute in einem Jahr...
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2163
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
(A) Ach, Dr. Alban ist auch dabei?

Also das mit der Unsterblichkeit nimmt so langsam überhand... :rolleyes:

Aber eigentlich ist der doch Zahnarzt? :gruebel:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Offline
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1564
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31
Und dann ausgerechnet auf Last Hope? Aber wo ist die RAS? Wo ist Sichu Dorksteiger, seine Frau?

Finde das durchaus merkwürdig..wenn ich irgendwo einen termin habe fragt sich niemand..wo denn mein auto steht oder meine frau geblieben ist...

Also ein perry darf doch sicher mal alleine und ohne rt auftauchen ohne dass gleich jemand skeptidch wird
Benutzeravatar
Offline
Hathorian
Marsianer
Beiträge: 264
Registriert: 15. Februar 2014, 19:50
Das nenne ich mal einen frühen Spoiler. Mein Neid ist Dir sicher :D
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Oxtorner
Beiträge: 705
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
marafritsch2705 hat geschrieben:
Und dann ausgerechnet auf Last Hope? Aber wo ist die RAS? Wo ist Sichu Dorksteiger, seine Frau?

Finde das durchaus merkwürdig..wenn ich irgendwo einen termin habe fragt sich niemand..wo denn mein auto steht oder meine frau geblieben ist...


Spoiler:
Frauen denken so ... :D


Danke für den feinen Spoiler. :st:

Ein unerwarteter Cliffhanger - wie mag er sich auflösen? ^_^
Offline
PJoppen
Oxtorner
Beiträge: 715
Registriert: 7. Juli 2014, 20:09
Wohnort: in der Nähe von Soest
marafritsch2705 hat geschrieben:
Und dann ausgerechnet auf Last Hope? Aber wo ist die RAS? Wo ist Sichu Dorksteiger, seine Frau?

Finde das durchaus merkwürdig..wenn ich irgendwo einen termin habe fragt sich niemand..wo denn mein auto steht oder meine frau geblieben ist...

Also ein perry darf doch sicher mal alleine und ohne rt auftauchen ohne dass gleich jemand skeptidch wird


Klar.. aber wenn PR zurück ist, ist die RT zurück, sind die Menschen zurück, gibt es Medienrummel.. PR anzutreffen ohne das in den Medien zumindest die Heimkehr bekannt gegeben wird ist doch ein bissel seltsam und provoziert Fragen. Dazu Sichu als oberMotz der Wissenschaft sollte doch auf einem Planeten der in der Wissenschaft ganz oben mitspielt (auch wenn geheim) nicht selten anzutreffen sein.. also hier auch Fragenbedarf wenn von Ihr nix zu sehen ist.
aktueller Status der EA: Bild .. Die Dekonstruktion des Blues schreitet voran...

.. die IT .. schläft nie.., weshalb ich mehr als oft nicht Antworte. Keine Absicht und ich entschuldige mich schon mal prophylaktisch..
Offline
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1564
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31
Hmm.laut der olymp reihe sind perry und co aber eher unbekannt:-)
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39
Ich gehe mal etwas stärker auf den »politischen Aspekt« ein als unser hervorragender Spoilerschreiber Macca, der den Roman ja beim selben Dealer kauft wie ich :D :

AvA: »Es müssen nur die richtigen Leute zusammenkommen.«

»Leute wie du?«, fragte Dorodena (Agent der Gläsernen Insel auf Last Hope) spöttisch.

Adam nickte. »Leute wie ich, und Leute wie der Maghan.«

»Ich will ein persönliches Treffen mit ihm, und ich will auch dieser lebenden Statue begegnen, Zeno Kortin.«

Dorodena: »Sowohl der Maghan als auch Zeno Kortin werden für ein Gespräch zur Verfügung stehen. Du sollst Ort und Zeit für das Treffen vorschlagen.«

Adam nahm die Nachricht mit einem Lächeln entgegen, das zeigte, dass er keinen anderen Ausgang erwartet hatte.

Danach AvA zu Dorodena:
»Wanderer ist im Wegasystem aufgetaucht. Die Kunstwelt treibt in der Atmosphäre des vierzigsten Planeten, Siskul. Die Basis der vermissten Superintelligenz, die womöglich niemals wiederkehren wird. Wen würden die dort lagernden Technologien nicht interessieren?«

AvA später zu Mar Tulek:

»Glaubst du wirklich, die Superintelligenz hat ihren Stützpunkt so schlecht gesichert,
dass jeder einfach hingehen und zugreifen kann, wenn sie mal kurz weg ist?«

»Manchmal muss man von hinten durch die Brust schießen, um das Auge zu treffen. Ich habe gewisse Pläne, die ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln verfolge. Aber ich versichere dir, diese Pläne zielen nicht darauf ab, die Liga zu schädigen.«


Tatsächlich klingt das vordergründig so, als ob AvA ein Agreement und eine Zusammenarbeit mit VETRIS MOLAUD und ZENO KORTIN suchen würde, also den Hauptprotagonisten einer Vorherrschaft der Lemurervölker in mindestens 2 Galaxien.
Das mag durchaus - passager - so sein.
Letztlich klingt das aber auch nach einem Spiel mit dem Maghan, den AvA via Wanderer ins Boot holen will bzw. vor seinen Karren zu spannen gedenkt.
Klar ist, dass er den Tefrodern keinen realistischen Erfolg auf Wanderer zutraut, somit ist sein Lockmittel ein nutzloses oder gar vergiftetes.

AvA spielt mit dem Hintergrund überlegenen Wissens und gewisser überlegener Möglichkeiten.
Er ist Puppenspieler wie einst DELORIAN RHODAN!

Wer ist er wirklich?
Handelt er tatsächlich aus eigenem Antrieb?
Ganz unwahrscheinlich, wenn er ein übliches »Wesen der Niederungen« sein sollte, was ich nicht glaube.

Mr. Aures dreht jedenfalls ein ganz großes - auch politisches - Rad.

Dazu braucht er Enceladus-Rhodan.

Verena Themsen lässt an einigen Stellen ihre eigene politische Haltung zu Fragen der heutigen Welt aufblitzen.
Das kann jeder Leser selbst überprüfen.

Die Beschreibungen der personellen Verseuchung des »Forschungsprojekts LAST HOPE« mit Mahdisten klingen an etlichen Stellen nicht sehr wahrscheinlich.
Die »fiktiv-wissenschaftliche Beschreibung« der Biophoren-Forschung in Sunset City erscheint mir ziemlich schwurbelig.

Insgesamt liest sich der Roman für mich nicht gerade sehr flüssig, an manchen Stellen sogar zäh.
Ich kann nicht behaupten, dass ich einen »leichten Lesefluss« hatte.
Oft las ich noch mal zurück, weil ich den Faden verlor.
Das mag aber auch an abendlicher Müdigkeit und dem Champions-League-Spiel zwischen Real Madrid und PSG gelegen haben, welches ich nebenbei verfolgte.

Aber sei‘s drum! :devil:

PS: AvA wählt zur »befreundeten« Mar Tulek die Worte »wenn die Superintelligenz mal kurz weg ist.«
Hat das etwas zu bedeuten?
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6901
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Hathorian hat geschrieben:Das nenne ich mal einen frühen Spoiler. Mein Neid ist Dir sicher :D

Das ist der Bahnhofs-Bonus.

Danke für den Spoiler, Macca!
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 4879
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Fand den Roman sehr unterhaltsam - und auch flüssig zu lesen. Der Techno-Babbel im Biophorenlabor war traditionelle widerspruchsfreie :D PR-Pseudo-Wissenschaft, wie ich sie hin und wieder gerne lese.

O.K. - wenn ich die Menscheit retten will und die Großen der Galaxis in ein Strategiespiel einbinden will, würde ich nicht unbedingt einer fremden Göre Teile meiner Pläne offenlegen.
Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2625
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
König des Labors -- ist VT Bones-Fan?
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

"Well, there's only one way to end a story, really."
"Don't tell me: Happily ever after?"
"That's the one"

-- Hob Gadling to Gwen (from Neil Gaiman's Sandman)
Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1219
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln
Erstmal vielen Dank für den ultrafrühen und sehr guten Spoiler!

:respect:

HerbertSeufert hat geschrieben: AvA wählt zur »befreundeten« Mar Tulek die Worte »wenn die Superintelligenz mal kurz weg ist.«
Hat das etwas zu bedeuten?


Das hat er gesagt? Da gehe ich mal von aus, dass das etwas zu bedeuten hat. Selbst wenn ES, wie ich hier mal irgendwo gelesen habe, nur eine Rolle im Hintergrund spielt, ist der alte Lachsack nicht weg. War schon immer meine Meinung. Ich sehe und höre ihn schon, ein bis zwei Universen weiter: Er guckt auf die Häupter seiner Lieben und lacht sich nach homerischer Art kaputt.
:fg: :fg: :fg:

Aber bevor ich jetzt weitere Weisheiten von mir gebe, hoffe ich mal, das der Roman bald im Briefkasten auftaucht.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2729
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
R.B. hat geschrieben:Erstmal vielen Dank für den ultrafrühen und sehr guten Spoiler!

:respect:

HerbertSeufert hat geschrieben: AvA wählt zur »befreundeten« Mar Tulek die Worte »wenn die Superintelligenz mal kurz weg ist.«
Hat das etwas zu bedeuten?


Das hat er gesagt? Da gehe ich mal von aus, dass das etwas zu bedeuten hat. Selbst wenn ES, wie ich hier mal irgendwo gelesen habe, nur eine Rolle im Hintergrund spielt, ist der alte Lachsack nicht weg. War schon immer meine Meinung. Ich sehe und höre ihn schon, ein bis zwei Universen weiter: Er guckt auf die Häupter seiner Lieben und lacht sich nach homerischer Art kaputt.
:fg: :fg: :fg:

Aber bevor ich jetzt weitere Weisheiten von mir gebe, hoffe ich mal, das der Roman bald im Briefkasten auftaucht.


Je nach AvAs Position "auf der Leiter" kann "kurz" mehr oder weniger "lang" sein.
Wie würde Bully "kurz" bezeichnen?
Wie würde ein MdI "kurz" bezeichnen?
Wie würde ein Hator "kurz" bezeichnen?
Wie würde ein Diener der Materie "kurz" bezeichnen?
Wie würde ein Atope "kurz" bezeichnen?
Wie würde eine Superintelligenz "kurz" bezeichnen?
Wie würde eine Materiequelle "kurz" bezeichnen?
Wie würde eine Kosmokrat "kurz" bezeichnen?
Ich will Metagrav, Gravitraf und Syntroniken zurück - weg mit der Hyperimpedanz!
Korravir? In der Serie wurde schon soviel umgeworfen, da kriegt man auch das in den Griff.
Vermeintliche Probleme des Storytellings liegen an der Story, wie man sie anlegt, und nicht an der Technologie.
Früher reisten ja auch keine terranischen Dimetrans- und Sextadimflotten durchs Perryversum - auch nicht zum Nachtisch nach Andromeda.
Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1219
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln
Ja, da hast du recht.
"1.000 Jahre sind wie ein Tag und 1 Tag ist wie 1.000 Jahre." (aus der Sage mit dem Mönch von Heisterbach). Alles eine Sache des Standpunktes.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2729
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
R.B. hat geschrieben:Ja, da hast du recht.
"1.000 Jahre sind wie ein Tag und 1 Tag ist wie 1.000 Jahre." (aus der Sage mit dem Mönch von Heisterbach). Alles eine Sache des Standpunktes.


Die Frage ist, egal welche Zeitskale AvA benutzt, warum er weiß dass ES "kurz weg ist", dass er also "bald" zurückkommen würde.
Welche Quellen hat AvA, und will bzw. muss er seine verfolgten Pläne mehr oder weniger schnell (aus unserer Sicht) vollenden?
Was wäre, sollte ES davor zurückkommen? Würde ES ihm in die Hände fallen, oder weiß ES davon und trifft Maßnahmen dagegen oder auch nicht?
Ich will Metagrav, Gravitraf und Syntroniken zurück - weg mit der Hyperimpedanz!
Korravir? In der Serie wurde schon soviel umgeworfen, da kriegt man auch das in den Griff.
Vermeintliche Probleme des Storytellings liegen an der Story, wie man sie anlegt, und nicht an der Technologie.
Früher reisten ja auch keine terranischen Dimetrans- und Sextadimflotten durchs Perryversum - auch nicht zum Nachtisch nach Andromeda.
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39
@Frank Chmorl Pamo

AvA:
»Manchmal muss man von hinten durch die Brust schießen, um das Auge zu treffen. Ich habe gewisse Pläne, die ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln verfolge.«


Es ist noch lange nicht gesagt, dass AvA gegen die Pläne von ES handelt.
Es könnte auch sein, dass er im Sinne von ES handelt.
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2729
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
HerbertSeufert hat geschrieben:@Frank Chmorl Pamo

AvA:
»Manchmal muss man von hinten durch die Brust schießen, um das Auge zu treffen. Ich habe gewisse Pläne, die ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln verfolge.«


Es ist noch lange nicht gesagt, dass AvA gegen die Pläne von ES handelt.
Es könnte auch sein, dass er im Sinne von ES handelt.


Wenn der Technomahdi die Menschheit oder Galaktiker von den Machenschaften der Superintelligenzen und höheren Wesenheiten unabhängig machen will, AvA aber für den Technomahdi arbeiten soll, und AvA im Auftrag von ES handelt, dann stellt sich die Frage ob hier nicht ein Agententango zu Dritt getanzt wird.
Ich will Metagrav, Gravitraf und Syntroniken zurück - weg mit der Hyperimpedanz!
Korravir? In der Serie wurde schon soviel umgeworfen, da kriegt man auch das in den Griff.
Vermeintliche Probleme des Storytellings liegen an der Story, wie man sie anlegt, und nicht an der Technologie.
Früher reisten ja auch keine terranischen Dimetrans- und Sextadimflotten durchs Perryversum - auch nicht zum Nachtisch nach Andromeda.
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39
@Frank Chmorl Pamo

Wenn ich SUPERINTELLIGENZ wäre, wozu mir noch viele Forumbeiträge fehlen :D , und ich momentan verhindert wäre, gäbe es nichts Clevereres als in unfreiwilliger Abwesenheit - verdeckt und an langer Leine - eine Organisation für meine Zwecke zu nutzen, die um Autarkie von Höheren Mächten kämpft.

Die sorgen schon dafür, dass sich zwischenzeitlich keine »Fremden Kräfte« ins »gemachte Nest« setzen!

Insofern sind meine Interessen als Haus-SI identisch mit deren!

Bis zu einem bestimmten Punkt natürlich!
Dem Punkt der Rückkehr!

Dann gilt es, einen neuen Modus vivendi auszuhandeln.

Wichtig ist, dass letztlich in meinem Interesse als SI gehandelt wird, was dabei von den Beteiligten »geglaubt« wird, die Philosophie dahinter, ist eigentlich nebensächlich.
Vielleicht geht mein Interesse sogar auf Dauer in Richtung eines Machtgebiets unabhängiger Mitstreiter, die ich nicht mehr gängeln muss und die trotzdem in meinem Sinne handeln!

Die Mächtigkeitsballung sozusagen in guten, »unabhängigen« Händen! :rolleyes: :devil: :st:
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3374
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Eine Frage: AvA brüstet sich mit den Taten des Teckno Mahdis der letzten Jahre. Hab ich da was vergessen oder übersehen? So lange ist er doch noch gar nicht in der Milchstraße. Oder?
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39
@Casaloki

Nein, Du hast NICHTS übersehen!
TECHNOMAHDI wurde als »Organisation« nur sehr sporadisch behandelt, später eigentlich nur individuell bezüglich der Anhängerschaft von Einzelpersonen!
Nicht als Handlungsentität, eher im Sinne politischer oder philosophischer Denke!

Die früheren Erwähnungen liegen lange zurück, aber der Themenkomplex ließ sich damals nicht mehr richtig in den AT-Zyklus einbauen, so wie es wohl ursprünglich geplant und beworben war. Die Zyklusthemen quollen eh schon über den Rand des Kochtopfs!

https://www.perrypedia.proc.org/wiki/Techno-Mahdi
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 4879
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Casaloki hat geschrieben:.....Hab ich da was vergessen oder übersehen? So lange ist er doch noch gar nicht in der Milchstraße. Oder?

Offenbar ist er schon länger zugange. Auffällig wurde er halt erst als er auf Merkur herumspazierte, just zum Zeitpunkt als der HaLem-Armee der Kopf verdreht wurde.
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39
@Kardec

TECHNO-MAHDI und die 4 Losungen gibt‘s schon länger als AvA!
Ich denke, er hat sich später als Freelancer an die Organisation angehängt.
Benutzt sie teilweise!

Die ersten beschriebenen Aktivitäten des TECHNO-MAHDI resultieren aus 1514 NGZ!
1517 NGZ waren Shanda Sarmotte, Pazuzu und Toufec auf dem Weg nach Aures!
E=mc²
Offline
Kritikaster
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2163
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Eine Stärke des Romans sehe ich in den stimmungsvollen und nachvollziehbaren Beschreibungen vieler verschiedener Örtlichkeiten. Darüberhinaus in der Charakterisierung der jungen Frau und der Schilderung vieler Geschehnisse aus ihrer Sicht.
Ärgerlich waren die vielen Rechtschreibfehler, die dem Korrektor durchgegangen sind oder die vom Lektor erst verursacht wurden.
Neu für mich war, dass AvA sich auch Auream nennt.
Spekuliert werden darf nun ausführlich, was AvA eigentlich von Vetris und Zeno will. 8-)
Offline
Kritikaster
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2163
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Die Frage ist, egal welche Zeitskale AvA benutzt, warum er weiß dass ES "kurz weg ist", dass er also "bald" zurückkommen würde.

Solltest du jemals den Roman lesen, würdest du diese Frage nicht stellen. 8-)
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5164
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Nun, ich denke nicht, dass sich VM den Zielen von AvA unterordnen wird und das sollte diesem auch klar sein.
Vielleicht will AvA VM einfach mal auflaufen lassen oder er will sich mit HIlfe von VM von Last Hope absetzen und dann das Schiff von VM/den Tefrodern übernehmen ....
Nächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cdroescher, Klaus 1802, Sardonyx1 und 7 Gäste