Spoiler 2949: Die Biophore,von Michael Marcus Thurner

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
3
3%
Note 2
9
9%
Note 3
11
11%
Note 4
6
6%
Note 5
1
1%
Note 6
5
5%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
6
6%
Note 2
15
15%
Note 3
6
6%
Note 4
2
2%
Note 5
4
4%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
2
2%
Note 2
13
13%
Note 3
8
8%
Note 4
5
5%
Note 5
1
1%
Note 6
3
3%
Keine Bewertung
2
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 103
Offline
heppen shemir
Ertruser
Beiträge: 991
Registriert: 23. Juli 2013, 16:44
XRAYN hat geschrieben: Man hat den Eindruck, in dieser Forschungseinrichtung wurden sämtliche Vollidioten der Milchstrasse eingepfercht. *grusel* :rolleyes:


50% vollidioten, 40% mahdisten, 10% agenten ...

Spoiler:
trotzdem kann man der stützpunktleitung hier keinen vorwurf machen, finde ich.

es wurde alles menschen- und ligamögliche getan, um die geheimen forschungen gegen jegliche übergriffe zu schützen.
nicht 1 wachkreuzer, sondern gleich 3 riegeln das system ab. dazu noch 2 spacejets, von denen 1 meist sogar einsatzfähig ist.
und der erfolg gibt denen ja auch recht: bis auf diesen einen kleinen vorfall mit dem biophoren klau ist da bisher nie was angebrannt.
sonst hätten wir doch davon gelesen.

in der liga wird wohl überhaupt nur WANDERER noch besser bewacht. da klotzt die schutzmacht des wegasystems gleich mit 11 schiffen.
VM hat das zu spüren bekommen. sein dreister zugriff auf wanderer blieb ja nicht unbelästigt.
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3796
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja
Hathorian hat geschrieben:Zumindest sind die Zutaten für einen Weltenbrand gerade angerührt worden, die im Sol-System ja ihren Ursprung haben soll. Wanderer wurde platziert, Bostl soll hingelockt werden, weil die Biophore eine Rettung für die Krankheit der Haluter sein soll und Adam als dritter Kardinal-Faktor ist mit Rhodan II im Gepäck ebenfalls dorthin unterwegs. Die Suppe brodelt und ist bereit überzukochen.

So sieht's aus. Und Atlan wird irgendwann hopefully auch eintreffen. Rechtzeitig zum Season Finale im 2999.

Titel:
Spoiler:
"Weltenbrand"
Untertitel:
Spoiler:
"Eine uralte Prophezeiung erfüllt sich - und die Sterne erlöschen!"
Band 3000 spielt dann viele, viele Jahrhunderte später und fegt die Trümmer zusammen... :devil:

[Alle Infos mittels Nullzeitdeformator Mk. II erfahren!]
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
Benutzeravatar
Offline
Hathorian
Marsianer
Beiträge: 270
Registriert: 15. Februar 2014, 18:50
Hier noch mal meine Meinung zum Roman. Er war flott geschrieben und ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Vor allem der Part mit Wanderer hat Spaß gemacht.
Die Elemente des Romans haben gut ineinander gegriffen und man wusste genau, wie und warum etwas passiert. Auch wenn die Begründung manchmal etwas ... äh ... Diskussionswürdig war. Dennoch kam eine und es passierte nichts aus heiterem Himmel. Leider waren die Figuren diesmal etwas blaß, aber dafür steckte auch zuviel Handlung in dem Roman, die abgearbeitet werden musste.
Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, auch wenn ich manchmal dachte, was für Trottel die LFG mittlerweile beherbergt - und das ärgert mich leider doch.
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 00:39
@Haywood Floyd

Ich schätze, dass in Band Nr. 2999 entdeckt wird, dass man für eine gelungene Weltenbrand-Flambage eben nicht nur drei Kardinafraktoren nebst Biophoren mit On- und Noon-Quanten braucht, sondern auch jede Menge Ultimaten Stoff von jenseits der Materiequellen und -senken mit dem man die leicht vorgewärmte Spraghis ausbuttert.

Flugs muss Chefeinkäufer Atlan nochmal in diese jenseitigen Markthallen, das reicht als Stoff für die nächsten 500 Bände.

Sous-Chef Adam verduftet zunächst mit den Worten: »Mon Dieu, Porco Dio, Holy Shit, Groooße Katasstrooophe, Irgendeine verf...te Ingredienz vergisst man immer!
Fahrt Alle zur Hö... :devil: , ä ..hmm zum THEZ! Ich bin jetzt mal weg!« :devil:

Laut Karte, WELTENBRAND-Flambée bis auf weiteres gestrichen!

An alle Kunden und Gäste des PR-Restaurants:
Stay tuned! :st:
E=mc²
Offline
heppen shemir
Ertruser
Beiträge: 991
Registriert: 23. Juli 2013, 16:44
Kaiser von Therm hat geschrieben:Warum verfolgt Adam von Aures den Kurs den er eingeschlagen hat. Warum ist er ein Krimineller geworden? Habe ich das verpasst oder wurde darüber einfach noch nichts geschrieben. Und woher hat er dieses unglaubliche Wissen? Kann mir das jemand erläutern? :wacko:


AvA scheint nicht grundsätzlich kriminell oder bösartig zu sein.

sein handeln wirkt eher "frei von störender moral", wenn er tut was notwendig ist, um seine pläne umzusetzen.

dabei lässt er sich aber von rhodan2 bzw. dessen moral beeinflussen, wenn der mögliche opfer bejammert. oder er schaut "interessiert" zu, als rhodan2 während des biophorenklaus einen der verletzten wissenschaftler erstmal in ruhe verarztet, und lässt ihn gewähren.

AvA wurde als "suchender" beschrieben, als einer, der womöglich selber seine ziele noch gar nicht konkret kennt.
möglicherweise ein noch junges kunstwesen, dass konzepte wie "moral" an rhodan2 erstmal studiert, learning by doing.

in seiner (bisher, zumindest) relativen unbekümmertheit was nebenwirkungen und opfer angeht, ähnelt er puukar, dem ehemaligen werkzeug der KAISERIN VON THERM.


in der falschen welt gab es einige elemente, die auch in unserer zeitlinie vorkommen, in abgewandelter form. wie zb perry im hyperfrost, vom aussterben bedrohte haluter.

in der falschen welt hatte THERMIOC nach dem verschwinden von ES seine fühler nach der MB ausgestreckt. hier in unserer zeitlinie nun auch, nachdem verschwinden von ES?

THERMIOC dürfte wegen der EIRIS geschichte selber im umzugs stress stecken. aber wenn in der ehemaligen MB von kumpel ES was zu verteilen ist, kann man ja wenigstens einen interessenvertreter platzieren, der dort schon mal die verhältnisse abklopft und erste weichen stellt.

weil die eigenen ressourcen grad selber benötigt werden, stellt THERMIOC eine formlose anfrage wegen amtshillfe bei AURES.

da wird ein kunstwesen gebastelt, mit angemessenen fähigkeiten, und ausgestattet mit ein bissl hintergrundwissen von THERMIOC.



so, endlich mal wieder ein neuer name im ring :D


der mahdi kult bleibt auf ricos mist gewachsen. ist aber für AvA nützlich.
Offline
Carfesch
Marsianer
Beiträge: 181
Registriert: 30. Juni 2012, 11:56
HerbertSeufert hat geschrieben:@Kaiser von Therm

Ich denke nicht, dass AvA ein Krimineller oder kriminell Gewordener ist.

Hinter Don Aures steht jemand oder etwas Anderer/s bzw. west/manifestiert sich sogar in ihm!

Der Typ ist nicht vom Himmel gefallen, aus einer Erdhöhle gekrochen oder der Hölle entsprungen!
Ich bleibe bei meinem Verdacht, dass hinter Adam ein gewisser Matan Addaru X steckt.

Dem jetzigen Roman ist zu entnehmen, dass für AvA die Mahdisten nur nützliche, gesellschaftlich gut platzierte Helfer sind, die er für seine Mission benutzt!

Er hat den TECHNO-MAHDI nicht begründet und ist nicht die Heilsgestalt selbst!
Gleichwohl könnte die Macht, die hinter AvA steht, die Organisation als späteres Hilfskonstrukt für ihn gestartet haben.
Der MAHDI trat noch vor dem öffentlichen Erstauftritt des AT in Erscheinung.
Im Gefolge der Rückkehr des Solsystems - oder noch später - des Erdmondes aus dem Neuroversum..

Gibt es überhaupt einen echten MR. MAHDI?
Könnte sein, wenn diese Bewegung nicht nur Fake ist, die dem Adauresten zuarbeiten soll!

Die Namen RICO und NEU-ATLANTIS könnten da eine Rolle spielen!
Man muss auch mal sehen, was aus ATLAN und/oder dem Calurier FARTULOON wird!

Der »nette Herr« von Aures ist sicher Vieles, ein klassischer Verbrecher aber ist er gewiss nicht!
Eher ein Typ wie einst Ennerhal mit charakterlichen Anteilen Delorians.
Mindestens gibt er auf der Bühne den üblen Strippenzieher!

Im Auftrag seines Herrn?
Wie heißt dieser?


Genau meine Gedanken. Aber ich kann mir schon denken, wer dieser Herr ist: ES. AvA benimmt sich genauso wie alle schnoddrigen Boten höherer Entinitäten, welche bisher im PR-Kosmos auftauchten. Im Bewußtsein, dass "Ihnen" nichts passieren könne, weil, bla,bla mit überirdischen Machtmitteln ausgestattet und im übrigen mit Informationen versorgt, welche normal Sterbliche nicht haben und auch nie erlangen werden, wird herumgefuhrwerkt was das Zeug hält. Es wird Zeit, dass Rhodan, der echte, heimkommt und diesem Zausel die Grenzen aufzeigt.

Allerdings, AvA ist kein Verbrecher. Sein Wirken abseits der Legalität entspricht genau jener Mentalität solcher Boten. Und es muss ein Plan dahinterstecken, dass Wanderer, von dem im Zusammenhang mit dem Weltenbrand eigentlich nie die Rede war, genau jetzt im Sol System auftaucht.
Gemengelage laut J. Tifflor ist: Der Weltenbrand soll im Solsystem beginnen. Rhodan, Bostich und der Adaurest sollen ihn auslösen. So weit so gut. Aber von ES und Wanderer war dabei nie die Rede, vor allem nicht, dass sich Wanderer auch im Solsystem aufhalten soll.

Ich habe einen Verdacht: AvA will die Biophore, welche sicher noch wichtig werden wird, sonst hätte AvA nicht so davon geschwärmt und es hätte nicht einen ganzen Roman mit diesem Titel gegeben, im Zusammenspiel mit Wanderer dazu einsetzen, erstens den Weltenbrand zu entzünden allerdings ihn dann in etwas Gutes zu verwandeln. Anstatt Asche und Schlacke könne dann ein SI freies früheres Einflussgebiet ES entstehen, Krankheiten und Gebrechen könnten geheilt und endlich Frieden in die Milchstraße gebracht werden. Allerdings glaube ich, dass AvA auch getäuscht wurde. Der alte Lachsack verfolgt bestimmt eigene, ihm nützliche Pläne. Eine SI- freie Milchstraße wird es nach meiner Ansicht und Vorahnung nicht geben. ES wird zurückkehren. Umsonst läßt er nicht Artefakte seiner selbst zurück. Ist allerdings nur meine Meinung und muss sich nicht mit der Meinung der Expokratie decken. Ansonsten war der Roman gut geschrieben, wenn er auch einige zurecht von anderen Foristen geäußerte methodische und enviromentalistische Mängel hatte. Dafür kann der Autor allerdings nichts. Er kann ja schlecht eine Ein-Mann Armee in eine waffenstarrende Festung einmarschieren lassen und dann glaubwürdig in wenigen Tagen die Biophore stehlen lassen.
Offline
heppen shemir
Ertruser
Beiträge: 991
Registriert: 23. Juli 2013, 16:44
bleibt noch der homer :gruebel:

bei der RICO / NEU ATLANTIS geschichte haben, über die geldgeber (SYKONPHA), auch homer g. adams und seine society of absent friends die finger im spiel.

ob am ende strippenzieher homer den techno mahdi kult, mit der idee der unabhängigkeit von höheren mächten, ins leben gerufen hat?

ich könnte mir vorstellen, dass der älteste lebende terraner, nach seinen erfahrungen der letzten jahrtausende, mit solchen ideen durchaus sympathisiert.

aber ob die autoren homer eine rolle als begründer zuschreiben würden ... derart grosse politik hinter perrys rücken zu machen?


unser wanderer fanboy hätte vermutlich ganz andere ansichten zur frage "mit oder ohne ES", wenn man wählen dürfte...
Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3006
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Mit welchem Recht wird eigentlich den Tefrodern ein Kontakt zu Wanderer verwehrt ? Völkerrechtlich sehr bedenklich
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 00:39
@Rainer1803

Es wird kein Kontakt verwehrt!
Wanderer ist prinzipiell auf vielen Funkkanälen erreichbar.
Blöderweise antwortet Wanderer nicht! Auch nicht auf das Asylangebot Richtung Tamanium.

Was verwehrt wird, ist die Durchführung möglicherweise gefährlicher, ganz unmittelbarer physikalischer oder hyperphysikalischer Aktivitäten durch die Tefrodische Flotte mitten in einem wichtigen System der LFG. Das Ziel des Maghan ist zwar die Einvernahmung Wanderers, das spielt tatsächlich aber zunächstmal prinzipiell keine Rolle, denn Wanderer steht - zufällig oder nichtzufällig - tief im Herzen der Liga.
Auf deren Territorium hat das Tamanium keinerlei militärische oder paramilitärische Aktivitäten zu entfalten!
Egal, worum es geht.

Wanderer lokalisiert sich nicht irgendwo beliebig frei im Raum, sondern innerhalb politischer Systemgrenzen der LFG.
Systemgrenzen definieren sich nicht als 12-Meilenzone um einzelne Planeten oder Monde, sondern beinhalten ein komplettes Sonnensystem.
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5225
Registriert: 14. August 2013, 18:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Hathorian hat geschrieben:........... auch wenn ich manchmal dachte, was für Trottel die LFG mittlerweile beherbergt - und das ärgert mich leider doch.

Wenn Atlan zurück ist, wird er mit dem Ligakommissar für Verteidigung Ursus von der Leyen mal ein ernstes Wörtchen reden müssen.
Benutzeravatar
Offline
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 922
Registriert: 30. März 2015, 12:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Hm, hänge immer noch an 2947! :-=

Die Gedanken von heppen shemir finde ich nicht schlecht. Zusätzlich fällt mir ein dazu, was ist eigentlich mit den Verwandten von ES?
TALLIN, ESTARTU, KING (TERMIOC als Verbündeter ebenfalls) dürften doch auch ein Interesse an den Zuständen in der MB von ES haben und auch diverse Aktionen hier laufen haben. ES dürfte nicht ohne Tschüss zu sagen gehen.

Was AvA letztendlich ist Lebewesen oder eine Art Homunk (könnte seine Erschaffer als Elter ansehen) wird irgendwann geklärt. Nachdem was ich im 47` er bisher gelesen habe war er nicht zu erreichen für PR II nur in Notfällen (über Funk als Nanopartikelschwarm?). Irgendwann hatte er sich die gestohlenen Hyperinpotronik-Beine von Homunk einverleibt/bzw. mit Ihnen kommuniziert.
Auch spricht PR II davon das AvA unseren PR I als von Wanderer beeinflusst und eine Textstelle aus 2947 "... Wanderer zurückbleiben können, in der Obhut jener Superintelligenz, der Adam so sehr misstraute." Hier glaube ich nicht das AvA irgend etwas mit ES zu tun hat.
Die Ausrichtung liegt eher auf dem Gedankengut des ZSI auch die der Mahdisten (so wie ich es hier bisher verfolgen konnte). Obwohl in der Serie einige Figuren vorgekommen sind die etwas verwirrt (Bsp. Quiupu) erwachten.

Wo wird eigentlich RICO erwähnt? Der letzte Auftritt Diesseitz war doch mit den Neuarkoniden wennn mich nciht alles täuscht.

Die Stoßrichtung der Geschichte kommt mir langsam so vor als ob Rhodan, wie von einigen vor ein paar Jahren gefordert, abgesetzt auf Reisen geht.
Ganz weit aus dem Fenster gelehnt, Hintergrund SOL und Roi Danton dessen Mission gescheitert ist.
Was auch immer Du gerade denkst - schon ist es wieder vorbei.
Kodo Sawaki (Zen Meister)
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 00:39
@ParaMag

Du schreibst:
Wo wird eigentlich RICO erwähnt? Der letzte Auftritt Diesseitz war doch mit den Neuarkoniden wennn mich nciht alles täuscht.

Die Stoßrichtung der Geschichte kommt mir langsam so vor als ob Rhodan, wie von einigen vor ein paar Jahren gefordert, abgesetzt auf Reisen geht.
Ganz weit aus dem Fenster gelehnt, Hintergrund SOL und Roi Danton dessen Mission gescheitert ist.


Zu Eins:
Die Überlegung zu RICO als Hintergrundsfaktor wurde hier im Forum aufgebracht, indirekt aber von WV bestätigt!
Zumindest billigte er hier in einer Antwort im Forum dem
Komplex »Neu-Atlantis/intelligente Riesenkalmare« Wichtigkeit zu.
In welchem Zusammenhang, ist nicht klar: Womöglich gehen die Ursprünge des Techno-Mahdi auf dieses Konglomerat zurück.
Allerdings gab es den Mahdi schon vor Neu-Atlantis.
AvA bedient sich nur der Organisation und Mechanismen des Mahdismus. Bestimmte Übereinstimmungen in Hinblick auf ein »Los von Höheren Mächten« gibt es aber.

Zu Zwei:
Zumindest im aktuellen Zyklus spielen SOL und Roi Danton keine Rolle mehr!
Das ist einer expliziten diesbezüglichen Antwort von WV an das Forum zu entnehmen!
Later on? Who knows!
Allerdings war in einer Schreibe des PR-Redakteurs Klaus N. Frick beinhaltet, dass der RT bis Band 2999 eine weitere Reise bevorsteht.
Mit welchem Ziel und zu welchem Behuf: unklar!
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6708
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05
Nun, Wanderer steht aus freien Stücken im Raum der LFG; im Kernraum, wie dusselig man sich dort auch anstellt. Er hat EE einen Schlüssel für den Zutritt überlassen. Reicht das! B-)
Offline
mastersmili
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 19. April 2013, 22:09
Sorry aber das eine Verstärkungsflotte der LFG wegen demokratische Prozesse 3 Stunden braucht während ein Angriff im Gange ist ist hirnrissig. Das die LFG eine Demokratie ist ist ja eine gute Sache aber bei so etwas ist es nur dumm. Bei sowas muss man als Militär schnell reagieren. Ich meine die Tefroder hätten in den 3 Studnden die kleine Flotte vernichten und mit der Bodeninvasion von Ferrol beginnen können. Außerdem fand ich die Wachflotte im Solystem etwas klein.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6708
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05
Eher umgekehrt. Das Teil unbewacht und ungesichert seine Wege ziehen zu lassen, war offensichtlich schon dämlich.
Natürlich sollten Interessierte sich und ihre Interessen ordentlich anmelden bei den Behörden.
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 00:39
Obwohl ich im Bereich des der LFG zugehörigen Wega-Systems keine rechtliche Basis für den Vorstoß Vetris Molauds sehe, wäre es vielleicht nicht uninteressant,
darüber nachzudenken wie sich die Territorialansprüche der verschiedenen Reiche, Staatenbünde, Planetarischen Systeme der Milchstraße gegeneinander abgrenzen!
Welche Bereiche unterliegen welchem Regelungsrecht?

Gibt es überhaupt Sonnensysteme mit Zugehörigkeit verschiedener Planeten zu differenten galaktostaatlichen Zusammenschlüssen?

So im Sinne »Terra - LFG | Mars - Neues Tamanium«?
Hat eine planetare Bevölkerung wie etwa die des Mars überhaupt die rechtliche Möglichkeit aus der LFG auszuscheren, wenn die restlichen Planeten des Solsystems in der Liga verbleiben wollen?

Klar dürfte sein, dass normalerweise ein Systembinnenbereich kein »internationales Gewässer« darstellt!
Wie weit greift der lokale Autoritätsanspruch in den freien Raum?
Könnte Vetris Molaud 1 Lichtjahr vom Solsystem - galaktojuristisch einwandfrei - militärische Manöver abhalten oder eine dauernde Militärbasis im »freien Raum« etablieren?

Wo enden die »freien Räume« bzw. - umgekehrt - die Hoheitsansprüche der planetarischen Regierungen und multisystemischen Staatsgebilde?
Darf Vetris Molaud mit Flottenverbänden zwischen Ligasystemen agieren oder definieren die Staatsgebilde und Staatsverbünde ganze Raumregionen als Rechts- und Exekutivgebiete.

Gab es da in der Serie schon explizite Darstellungen zu solchen Fragen galaktischen Völkerrechts?

Konkret: Darf Vetris Molaud in den »Territorialgewässern der Liga« einem Gebilde wie Wanderer offen »Asyl im Tamanium« anbieten?
Darf er dort technische und paraphysische Aktionen durchführen, um Solches zu seinem Benefit anzuschieben?
Ich persönlich denke, der Maghan bricht codifiziertes oder gewohnheitsmäßiges galaktisches Recht!

Übrigens: Alles im Plan AvAs vorgesehen!
Die Attacke Molauds als Sprungteaser und -trigger Wanderers.

Ich persönlich finde diesen storyführenden Zusammenhang, falls es ihn denn gibt, recht windig konstruiert.
Ein tefrodischer Multimutant als potentieller Gefährder Wanderers, das ist irgendwie lächerlich!
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6708
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05
Man dürfte mit Zonen arbeiten. :D
Also der Raum der LFG, der Raum der Tefroder, der Raum der Blues usw.
Jedesmal, wenn es um Rohstoffe geht, dürfte es Verhandlungen und Besitznahme gehen. Bei einem Stück Fels juckts kein Schwein.
Nationale Fragen sollten kein Interesse finden. Siehe hierzu 2948, wo doch hochintelligente Ansprüche und Bereitschaften, diese einzulösen gegeben werden.
Bei nationalen Fragen geht es um Geld und Macht; das soll ja keine Rolle spielen; mehr; im Großen und Ganzen; also keine nationalen Fragen.
:D
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14719
Registriert: 21. September 2013, 19:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Das glaubst Du doch wohl selber nicht, Raktajino, oder?
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6708
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05
Was ist daran so schwer? Wenn es nicht darum geht, Geld und Macht zusammenzuraffen und eine Wagenburg drumherum zu veranstalten, wer sollte dann an solchen Fragen Interesse haben?! Nicht die Bürger der LFG.
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14719
Registriert: 21. September 2013, 19:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Also ich denke, nationale oder planetare Interessen wird es immer geben, die gegen die Ansprüche anderer Planeten verteidigt werden (müssen).
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Offline
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1567
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31
Was AvA letztendlich ist Lebewesen oder eine Art Homunk (könnte seine Erschaffer als Elter ansehen) wird irgendwann geklärt



Seine eigenen aussagen zufolge ist er ein mensch


Wer weiss was für gimmicks er hat...

Wanderer 7st ins sol system gesprungen...wozu auch immer-hätte auch woanders hinspringen.

Für wen AvA arbeitet würde mich auch interessieren...technisch und verschwurbelt erscheint er schon wie ein bote ES oder höheres.


Man sollte das grosse ganze nicht ausser acht lassen..

Es gibt noch die thogondu und das 2te SI....dort gabs ja auch dieses positroniken kult-

Dass aures eine immaterielle stadt sein soll wusste ich bisher nicht...thema lethargie strahlung usw.

Die gemeni spielen auch ein fasches spiel-so ganz offen und ehrloch waren die auch nicht(wenn ich mir 2950 so ansehe)
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 00:39
Im Großen und Ganzen wird die Milchstraße bei PR als kapitalistisch strukturiert geschildert.
Es gibt sicher vielerorts eine ausgezeichnete Grundversorgung mit Gütern täglichen Lebens oder etwa auch die Gesundheitsfürsorge betreffend, das ist elementar.

Darüber hinausgehend differenziert sich all dies doch recht deutlich!
Auch im Perryversum sind Reiche und Superreiche Tradition, dazu gehören u. a. die Unsterblichen, also unsere Protagonisten.

Es gibt private Raumschiffbesitzer wie heute die Eigner von Luxus-Großyachten, es gibt Urlaubs-Deluxe-Ressorts und es gibt ultimative Privatmedizin.
Nicht nur in der LFG!

Ein adaptierter Kapitalismus wird nicht in Frage gestellt, wobei wirkliche Armut auf den Hauptplaneten selten ist.

Zwar ist man Umgang mit Fremdvölkern ausgeprägt gewöhnt und ihre Angehörigen finden ihren ganz regulären Platz in den planetaren Gesellschaften, trotzdem bleibt ein auf Terra lebender Haluter in der Wahrnehmung ein Haluter, selbst, wenn er LFG-Bürger ist. Das diskutiert man nicht künstlich weg.

Misstrauen, Auseinandersetzungen und sogar Kämpfe zwischen den verschiedenen Völkern hat es trotzdem weiterhin gegeben und sie waren nie ganz weg.

Bei politischen Egoismen ist es ebenso und »völkische Aggressivitäten« prägten z.B. die Eastside, letztlich auch das Verhalten der Tamanium-Anhänger.
Die Akonen verachteten die Arkoniden, jene die Naats!

Ob man das als national(istisch) bezeichnen mag, weiß ich nicht, es ist letztlich auch egal.
Jedenfalls prägen Egoismen die PR-Zukunft bis in die aktuelle Handlungszeit.

Der Maghan fährt eine rigorose Politik für die Lemurerabkömmlinge, Bostich für die Arkoniden und ihre Glorie.
Gewiss will VM die Erkenntnisse aus seinen Wanderer-Ambitionen nicht gleichmäßig in der Milchstraße streuen, sondern die Lemurvölker zur Vormachtsstellung führen. Das bedeutet auch, dass man nichtlemuriden Völkern nur einen unbedeutenden Platz einräumen möchte.

Ähnlich wie Elena sehe ich den futurologischen Optimismus Raktajinos nicht in der PR-Serie.
Dies ist auch 1551 NGZ allenfalls eine hehre Zielprojektion ... ohne allzuviel Realitätsgehalt.
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5225
Registriert: 14. August 2013, 18:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
HerbertSeufert hat geschrieben:......Wo enden die »freien Räume« bzw. - umgekehrt - die Hoheitsansprüche der planetarischen Regierungen und multisystemischen Staatsgebilde?
Darf Vetris Molaud mit Flottenverbänden zwischen Ligasystemen agieren oder definieren die Staatsgebilde und Staatsverbünde ganze Raumregionen als Rechts- und Exekutivgebiete........

Leider kann ich nicht mehr sagen wo und wann ich wie folgt gelesen habe. Es wurde klar von der "Freiheit des Raumes" geschrieben.
Dieser Textpassage habe ich entnommen dass Staatsgebilde wie die LFG z. B. keine Raumregionen beanspruchen dürfen. Die staatliche Hohheit endet an der Systemgrenze. Im Grunde dem Seerecht ähnlich.
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5531
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ich denke, dass Wanderer bzw. dessen "Steuerung" eben immer noch die Terraner als die Hauptverbündeten von ES betrachtet und demzufolge eben ins Solare System transitiert ist als VM mit seinen Mannen zu lästig wurde.

Das Wegasystem ist wohl Teil der LFG und nicht des Tamaniums von VM.
Wie wuerde zb Russland oder die USA reagieren, wenn jeweils Kampfflugzeuge des anderen Staatesin deren Luftraum auftauchen ohne dass sie eingeladen wurden? Wohl kaum damit, dass sie eine Welcome Party veranstalten und sie gleich mal zur Verbrüderungsfeier einladen.
Benutzeravatar
Offline
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 922
Registriert: 30. März 2015, 12:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Mit den Grenzen habe ich das immer so gelesen das die Grenze eiines Sonnensystems zu respektieren ist und auch verteidigt wird. So wurde es in vielen Romanen beschrieben.
Für den Rest dürfte der Spruch mein Haus, mein Auto, mein Garten in genau diesem Sinne immer noch gelten.
Was auch immer Du gerade denkst - schon ist es wieder vorbei.
Kodo Sawaki (Zen Meister)
VorherigeNächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast