Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6861
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Na ja, jedenfalls kein vollständiger.
Hier die erste Randbemerkung zum aktuellen Band. Wer es lesen möchte.

Spoiler:
Tamareil, die olkonorische Robotfrau und Zau, der Halb-Pedotransferer, sitzen in einer Bar in Terrania und beeinflussen ein harmloses Paar mit ihren Gaukelgaben in einer Art Wettbewerb oder Wette. Das nimmt die ersten 12 !!! (in Worten: ZWÖLF!!!) Seiten des Heftes ein.
Nett erzählte Perspektiven, schriftstellerisch sehr gut ... aber absolut kein Beitrag zum Hauptthema des Zyklus.Zwölf Seiten ohne wirklichen Beitrag.Dieser beginnt dann Seite 17 mit Atlan.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Ertruser
Beiträge: 758
Registriert: 25. Juni 2012, 23:21
Wohnort: Dormagen
AARN MUNRO hat geschrieben:Na ja, jedenfalls kein vollständiger.
Hier die erste Randbemerkung zum aktuellen Band. Wer es lesen möchte.

Spoiler:
Tamareil, die olkonorische Robotfrau und Zau, der Halb-Pedotransferer, sitzen in einer Bar in Terrania und beeinflussen ein harmloses Paar mit ihren Gaukelgaben in einer Art Wettbewerb oder Wette. Das nimmt die ersten 12 !!! (in Worten: ZWÖLF!!!) Seiten des Heftes ein.
Nett erzählte Perspektiven, schriftstellerisch sehr gut ... aber absolut kein Beitrag zum Hauptthema des Zyklus.Zwölf Seiten ohne wirklichen Beitrag.Dieser beginnt dann Seite 17 mit Atlan.

Hat mich auch .... irritiert (um es diplomatisch zu formulieren :unschuldig: )
Eigentlich reicht es auch, mit Kapitel 3 anzufangen :devil:
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn
Benutzeravatar
Offline
christianf
Oxtorner
Beiträge: 542
Registriert: 30. Juni 2012, 16:16
Ich habs übersprungen. Eine absurde dystopische Szene, die irritierenderweise zwei POVs hatte und dadurch eine gewisse Plausibilität bekam. Inhaltlich aber absolut nicht zum aktuellen Handlungsstand passend. Klärt sich dann, wie oben schon gesagt, als Doppelsuggestion auf.
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6861
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Kleine Fortsetzung:

Spoiler:
Atlan hat eine kurze Unterredung mit Bull, weil er Shinae auf ihren Sproß bringen will, damit er dort den Shod-Spiegel verwenden kann. Bull regt sich auf, also ist das hier Essig. Atlan überredet dann dennoch den Bhal des Sprosses YETO, ihn, Tamareil, Zau und eine USO-Spezialistin den dortigen Spiegel verwenden zu lassen. Sie springen hindurch, landen in der Zentrale im Dakkarraum. Dort werden sie kurz von Leuten in Trutzkleidern bedroht, können aber entfliehen. All diese Noch-Nicht-wirklich-Handlung dauert bis Seite DREIßIG !!! Als Zahl: 30 !!!


Kleinteilig sehr gut geschrieben, auch gut zu lesen. Viele Beobachtungen, geringe Kampfhandlungen und Dialoge. Bringt aber noch nicht wirklich viel an Handlungsfortschritt bis Seite Dreißig. Sie sind eben erst mal drin in dem Sextadim-Konglomerat der Zitadelle und müssen jetzt zum Zentrum vorstoßen. Aber sie haben ja noch 30 Seiten Zeit dafür, mal sehen ...
Aber einige hübsche Sätze. Dieser hier hat mir besonders gefallen:
" ... aber Hoffnungen sind wie die She`Huhan, die Sternengötter: immer da, doch nie zu fassen."
Zuletzt geändert von AARN MUNRO am 11. Januar 2019, 12:35, insgesamt 2-mal geändert.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Ertruser
Beiträge: 758
Registriert: 25. Juni 2012, 23:21
Wohnort: Dormagen
AARN MUNRO hat geschrieben:Kleine Fortsetzung:

Spoiler:
Atlan hat eine kurze Unterredung mit Bull, weil er Shinae auf ihren Sproß bringen will, damit er dort den Shod-Spiegel verwenden kann. Bull regt sich auf, also ist das hier Essig. Atlan überredet dann dennoch den Bhal des Sprosses YETO, ihn, Tamareil, Zau und eine USO-Spezialistin den dortigen Spiegel verwenden zu lassen. Sie springen hindurch, landen in der Zentrale im Dakkarraum. Dort werden sie kurz von Leuten in Trutzkleidern bedroht, können aber entfliehen. All diese Noch-Nicht-wirklich-Handlung dauert bis Seite DREIßIG !!! Als Zahl: 30 !!!


Kleinteilig sehr gut geschrieben, auch gut zu lesen. Viele Beobachtungen, geringe Kampfhandlungen und Dialoge. Bringt aber noch nicht wirklich viel an Handlungsfortschritt. Siue sind eben erst mal drin bis Seite 30.
Aber einige hübsche Sätze.

Ich sach's ja: mit Kapitel 3 anfangen :D
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6861
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Troll Incorporation hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:Kleine Fortsetzung:

Spoiler:
Atlan hat eine kurze Unterredung mit Bull, weil er Shinae auf ihren Sproß bringen will, damit er dort den Shod-Spiegel verwenden kann. Bull regt sich auf, also ist das hier Essig. Atlan überredet dann dennoch den Bhal des Sprosses YETO, ihn, Tamareil, Zau und eine USO-Spezialistin den dortigen Spiegel verwenden zu lassen. Sie springen hindurch, landen in der Zentrale im Dakkarraum. Dort werden sie kurz von Leuten in Trutzkleidern bedroht, können aber entfliehen. All diese Noch-Nicht-wirklich-Handlung dauert bis Seite DREIßIG !!! Als Zahl: 30 !!!


Kleinteilig sehr gut geschrieben, auch gut zu lesen. Viele Beobachtungen, geringe Kampfhandlungen und Dialoge. Bringt aber noch nicht wirklich viel an Handlungsfortschritt. Siue sind eben erst mal drin bis Seite 30.
Aber einige hübsche Sätze.

Ich sach's ja: mit Kapitel 3 anfangen :D



Krieg` ich dann zwei Drittel vom Kaufpreis zurück? :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6861
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Troll Incorporation hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:Kleine Fortsetzung:

Spoiler:
Atlan hat eine kurze Unterredung mit Bull, weil er Shinae auf ihren Sproß bringen will, damit er dort den Shod-Spiegel verwenden kann. Bull regt sich auf, also ist das hier Essig. Atlan überredet dann dennoch den Bhal des Sprosses YETO, ihn, Tamareil, Zau und eine USO-Spezialistin den dortigen Spiegel verwenden zu lassen. Sie springen hindurch, landen in der Zentrale im Dakkarraum. Dort werden sie kurz von Leuten in Trutzkleidern bedroht, können aber entfliehen. All diese Noch-Nicht-wirklich-Handlung dauert bis Seite DREIßIG !!! Als Zahl: 30 !!!


Kleinteilig sehr gut geschrieben, auch gut zu lesen. Viele Beobachtungen, geringe Kampfhandlungen und Dialoge. Bringt aber noch nicht wirklich viel an Handlungsfortschritt. Siue sind eben erst mal drin bis Seite 30.
Aber einige hübsche Sätze.

Ich sach's ja: mit Kapitel 3 anfangen :D



Ja, aber das war ja schon Kapitel 4!
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Insider
Marsianer
Beiträge: 129
Registriert: 27. Juni 2012, 16:17
Spoiler:
Wenn man die Leseproben der nächsten zwei Romane anschaut, merkt man, dass die drei einen großen Abschnitt bilden. In der Leseprobe von 2997 wird sogar auf die Anfangsszene von 2995 eingegangen...
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6861
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Der nächste Leseabschnitt:
Spoiler:
Sie gelangen bis zur Zitadelle, werden aber nicht eingelassen. Das geht bis Seite 40. Zau und Tamareil haben aber dabei gelernt, ein Sextadimstörfeld, das erratisch auftritt und überall herumschweift, zu kontrollieren, weil es von ihren kombinierten Fähigkeiten angezogen wird.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Ertruser
Beiträge: 758
Registriert: 25. Juni 2012, 23:21
Wohnort: Dormagen
Der übernächste Leseabschnitt:
Spoiler:
Wir erfahren: Der Bhal ist arrogant. Und überheblich. Und von sich eingenommen. Und überheblich. Und arrogant. Und dominant. Und überheblich. Und von sich eingenommen. Und arrogant. Und überheblich. Und arrogant. Und dominant. Und von sich eingenommen. Und überheblich. Und überheblich.

Wird in dem Kapitel jedenfalls oft genug erwähnt :devil: :lol:
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn
Benutzeravatar
Offline
AushilfsMutant
Plophoser
Beiträge: 462
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania
wow, Spoiler schreiben ist nun Teamwork. Find ich klasse. B-)
Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Man kann ja auch so argumentieren, dass man sich mit der Handlung für die kommenden vier Bände Zeit lassen kann. Da darf man auch die ersten 30 Seiten von 120 mal auf Nebenkriegsschauplätze ausweichen, oder? :devil:
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner
Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Ertruser
Beiträge: 758
Registriert: 25. Juni 2012, 23:21
Wohnort: Dormagen
AushilfsMutant hat geschrieben:wow, Spoiler schreiben ist nun Teamwork. Find ich klasse. B-)


Ja, kapitelweise ...
vgl. die Serie "Das Live-Lese-Experiment" von Gerhard Huber auf Facebook ^_^
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn
Offline
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2311
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Troll Incorporation hat geschrieben:
Spoiler:
Wir erfahren: Der Bhal ist arrogant. Und überheblich. Und von sich eingenommen. Und überheblich. Und arrogant. Und dominant. Und überheblich. Und von sich eingenommen. Und arrogant. Und überheblich. Und arrogant. Und dominant. Und von sich eingenommen. Und überheblich. Und überheblich.

Wird in dem Kapitel jedenfalls oft genug erwähnt :devil: :lol:

Kann auch gar nicht oft genug wiederholt werden, da es die einzige Begründung für seine Sprechdiarrhöe ist. Und ohne sein Gerede hätte das Heft eigentlich so gar keinen Inhalt. 8-)
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
:gruebel: Kein Spoiler, aber dafür eine Art Livestream? ;)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2755
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
Toll finde ich ja, dass
Spoiler:
man mit Paralysatorbeschuß einen Schutzschirm überlasten kann (seite 18).

Und wenn durch die Störzone alle Technik ausfällt (seite 32), ist natürlich Tamareils Robotkörper nicht betroffen. Praktisch.
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

now, take her from these stews and frozen lakes.
she will remember not what did occur,
but if it pleases you, tell her when she wakes ...
... a flower grows yet in hell that's named for her.

-- der dämon etrigan zu swamp thing in moore/bissette/totlebens down amongst the dead men

nolite te bastardes carborundorum.
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4582
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Bitte noch die letzten 15 Seiten.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2737
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Es gibt keine Füllromane
- Es gibt Füllkapitel

Der Leser wird ernst genommen
- Der Serienprotagonist nicht immer
Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Ertruser
Beiträge: 758
Registriert: 25. Juni 2012, 23:21
Wohnort: Dormagen
Faktor10 hat geschrieben:Bitte noch die letzten 15 Seiten.


und so geht es weiter:
Spoiler:
... als endlich etwas zu passieren droht:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
"ENDE"
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 503
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Irgendwie komme ich mir verarscht vor.
Offline
RolfK
Plophoser
Beiträge: 370
Registriert: 30. März 2014, 19:01
Ein ganzes Heft von UA, der es besser kann, wenn von der Expokratenleine gelassen, dafür verschwendet, uns den x-ten größenwahnsinnigen Beauftragten einer SI oder HM mit eigener Agenda vorzustellen.
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6861
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Faktor10 hat geschrieben:Bitte noch die letzten 15 Seiten.



Spoiler:
Atlan dringt in die Zentrale ein und trifft einen sehr bösen Gemeni, der ihn töten oder im Stasisfeld einfrieren will. Außerdem will er die Macht in der MB behalten und das Erwachen von GESHOD verhindern. Am Ende des Romans aber scheint GESHOD dennoch zu erwachen.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 503
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Mir ist bei dem Titel die "Superfestung Tamanium", Heft 297 eingefallen. Dann habe ich die letzten 5 Hefte des MdI Zyklus` mit denen hier verglichen:

Da liegen Welten dazwischen!

Von wegen, früher war nicht alles besser. DOCH!, war es. Damals ist wirklich der Punk abgegangen, aber hier? Fünf Hefte vor Zyklusende - und der dauert immerhin schon fast 300 Hefte - ?

Aber andererseits kann ich mich nicht beschweren. Dass es keine Utopie wird, bei der man mitfiebern kann, und dass es keine Dystopie wird, vor der einem grauen muss, das haben die Expokraten ja bereits vor 6 Jahren gesagt. Es ist eine Atopie.

Und wenn ich mir ansehe, welche Überlegungen es damals gab, was so eine Atopie wohl sein mag, jetzt wissen wir es: Es ist weder etwas zum Mitfiebern, noch etwas zum Grauen, sondern einfach nur etwas Belangloses.

Also: Wir haben genau das bekommen, was man uns versprochen hat.

Frust.
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2737
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Vor einiger Zeit hat einer der Autoren auf Facebook (nach Abgabe seines Manuskripts) verlauten lassen, er sei mit dem Roman zufrieden, die Redaktion sei dies auch.

Die Autoren sind zufrieden.
Die Expokraten sind zufrieden.
Die Redaktion ist zufrieden.
Die Leser sind zufrieden.

Früher gaben wir uns mit Zufriedenheit nicht zufrieden.
Wir waren begeistert.

Die Zeit verändert alles.
Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1491
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln
Nach Beenden dieses Bandes bin ich ein wenig ratlos. Uwe Anton schreibt durchweg gute Romane. In Zeiten, wo mir ganze Zyklen nicht gefielen, gehörte er zu den Leuten, die mich bei der Stange hielten.

Und jetzt lese ich 5 Bände vor Beendigung eines 6 Jahres währenden Großzyklus so etwas. Was war das denn?
Müllmann hat geschrieben: Es ist weder etwas zum Mitfiebern, noch etwas zum Grauen, sondern einfach nur etwas Belangloses. Also: Wir haben genau das bekommen, was man uns versprochen hat.
Frust.


Ja. Frust. Haben die PR Macher verlernt, Zyklen abzuschließen?
:sn:
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.
Nächste

Zurück zu Spoiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste