Spoiler 2945: Herr der Schutzgeister, von Susan Schwartz

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
4
4%
Note 2
10
9%
Note 3
9
8%
Note 4
4
4%
Note 5
3
3%
Note 6
6
6%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
7
7%
Note 2
14
13%
Note 3
4
4%
Note 4
6
6%
Note 5
4
4%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
3
3%
Note 2
11
10%
Note 3
9
8%
Note 4
1
1%
Note 5
5
5%
Note 6
5
5%
Keine Bewertung
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 107
Benutzeravatar
Offline
Macca
Oxtorner
Beiträge: 654
Registriert: 18. August 2013, 16:53
Die Hauptpersonen des Romans

Perry Rhodan – Der Terraner will die RAS TSCHUBAI abflugbereit machen.
Gucky – Der Mausbiber jagt den Anführer selbst ernannten Schutzgeister.
Täller – Der Mandaame macht eine seltsame Entdeckung.
Sichu Dorksteiger – Die Wissenschaftlerin befasst sich mit mysteriösen Kästchen.

Neulich in Sevcooris, wir erinnern uns: Perry hat das Ende der Mission verkündet. Ab geht´s nach Hause! Doch einfach den Zündschlüssel nach rechts drehen und losfahren, ist bei der RAS TSCHUBAI nicht möglich. Und da sind ja auch noch diese ominösen Schutzgeister...

Jetzt in Band 2945, 28. November 1551 NGZ: Gucky wird so langsam ungeduldig. Wann geht´s denn endlich los? Doch Perry lässt sich nicht beirren. Erst bitte das Problem der Schutzgeister lösen, Sonderoffizier Guck! Oberst Cascard Holonder, der Kommandant der RAS, ist derselben Meinung. Und Sichu Dorksteiger, die aktuelle Partnerin von Perry, hat als Wissenschaftlerin sowieso ein gesteigertes Interesse daran.

Für ein kurzes Nümmerchen mit Sichu ist keine Zeit, aber für einen Plausch mit Solastratorin Cassandra Somerset. Außerdem will Perry noch mit dem Thoogondu Doomadh schwätzen. Und die RED HERRING ist ja auch noch aufzugabeln. Also mit einem baldigen Aufbruch ist wirklich nicht zu rechnen.

Täller treibt er sich derweil im Park der RAS herum, hat in Chamowitsch einen neuen besten Freund. Da taucht Gucky auf und verpflichtet Täller zur Mitarbeit, um die Schutzgeister aufzustöbern. Wie kann man da nein sagen?!

Perry sucht unterdessen noch einmal Cassandra Somerset auf, wo er auch von Doomadh erwartet wird. Nach dem Lunch erzählt Perry von der HaLem-Armee, die wohl von den Thoogondu manipuliert worden war. Doomadh weiß angeblich von nix. Aber er würde gerne die beiden Statuen sehen, die sich in der RAS befinden. Perry hält ihn jedoch hin. Doomadh überrascht ihn mit der Neuigkeit, dass die Anklage gegen Vogel Ziellos fallen gelassen wird. Perry sichert nun zu, die Statuen nach Gäon zu bringen - zur sicheren Verwahrung in den Händen den ZSI.

Das Team Gucky macht sich indessen auf die Suche nach den Schutzgeistern und ihrem Anführer Barong, wer immer das sein mag. In CSI-Manier werden Verdächtige eingekreist. ANANSI ist dabei hilfreich. Täller trifft sich weiterhin mit seinem besten Freund Chamowitsch, der wiederum in Täller einen kleinen Bruder sieht. Als er Täller ein Holzkästchen zeigt, schlägt sein Herz schneller. Sein bester Freund...? Im Kästchen befindet sich eine Art blaues Samenkorn. Und das sticht zu, als Täller drüber streicht.

Da erscheint Gucky. Als sie das auf den Boden gefallene Samenkorn aufheben wollen, merken sie: Es geht nicht. Jetzt ist auch Gucky ratlos, zumal er eine Art Stromschlag erhält, als er das Samenkorn telekinetisch angeht. Also berühren und teleportieren! Ebenfalls keine gute Idee! Sichu rückt an. Und Gucky glaubt, dass das Samenkorn gewachsen ist. Seltsam! Sichu stellt fest, dass es tatsächlich ein organisches Samenkorn ist und rückt diesem mit einem Paratronstrahl zuleibe. Das Korn wächst derweil tatsächlich. Das Kästchen wandert zur KTU (Kriminal-Technischen Untersuchung). Inzwischen ist auch bei Perry die Befürchtung angelangt, das Samenkorn könnte sogar die RAS sprengen.

Dann die Nachricht: Barong ist identifiziert. Es ist ein gewisser Anbyd Tesson, ein Kollege von Chamowitsch, dessen Fingerabdrücke auf dem Kästchen entdeckt wurden. Der Verdächtige streitet ab. Er will das Kästchen zufällig gefunden und in seine Kabine gebracht haben. Seine Zimmerpflanzen hätten auf das Ding mit schnellem Wuchs reagiert. Da er es wieder loswerden wollte, habe er es im Park der RAS vergraben. Bei ihm sei das Kästchen aber leer gewesen. Als Gucky ihn telepatisch verhört, wird klar: Er ist nicht der Barong.

Am 11. Dezember ist festzustellen: Aus dem Samenkorn wird ein Raumschiff. Ein schönes Weihnachtsgeschenk! Denn bis Heiligabend wird es so groß wie die RAS sein, die es dann aber wohl nicht mehr geben wird. So langsam macht sich Perry Sorgen. ANANSI sagt, die RAS könne innerhalb von vier Stunden evakuiert werden. Sichu schlägt vor, um das Korn einen Suspensionsalkoven zu installieren, um es zu dematerialisieren und nach draußen zu verfrachten. So sollte es klappen. Es muss klappen. Und natürlich wird es klappen.

Dann taucht ein neues Problem auf: Das Antivirus-Programm von ANANSI hat den Rechner vorsichtshalber lahmgelegt. Jetzt sind die Betreuer gefordert und tauchen in ANANSI ein. So sollte es klappen. Es muss klappen. Und natürlich klappt es.

Dann taucht ein neues Problem auf: TARAs riegeln den Park der RAS ab, schützen somit das Korn. Und jetzt meldet sich Barong. Er will, dass das Samenkorn innerhalb der RAS weiter wächst. Jetzt bricht das Chaos aus. Spinnerte TARAs gegen Posbis und Menschen. Dabei kommt zutage, dass Sporen das Zellplasma befallen haben - auch das von ANANSI. Nebenbei kommt zutage, dass ein Posbi namens Iava Barong ist beziehunsgweise war, denn er haucht im Gefecht seine wie auch immer geartete ÜBSEF-Konstante aus. Und die TARAs beruhigen sich wieder.

Bleibt noch das Samenkorn. Es gelingt, das Wachstum zu verlangsamen. Sichu vermutet, dass das Raumschiff zunächst komplett in einem überordneten Kontinuum lagert und dass es nach und nach überwechselt. Jetzt wird das Korn sogar redselig und stellt sich als ein Gemen namens Duhadun vor und als Proto-Bahl des Sprosses TÄLLER. Die Heimreise der RAS berge große Gefahren, orakelt es. Sein Vorschlag: TÄLLER mit Täller als Cheffe nimmt die RAS auf, und zusammen geht es los. Gab es so etwas nicht schon mal? Stichwort ATLANC. Ob das also eine gute Idee ist?!

Über den Vorschlag berät der Bordrat. Und der ist sich in etwa so einig wie bei uns die SPD. Dann die Ablehnung. Als das Schiff zwei Meter groß ist, beginnt die Operation Rausschmiss - mit Hilfe von Gucky und einer Schmerzteleportation. So sollte es klappen. Es muss klappen. Und natürlich klappt es. Hasta la vista, Baby.

15. Dezember: Neue Ansprache von Perry. Diesmal soll es wirklich losgehen. Na, also Heiligabend hätten sie ja in Sevcooris ruhig noch feiern können. Zumal dummerweise ein Schutzgeist noch in der RAS herumgeistert. Trotzdem: Oberst Holonder startet den Motor, löst die Handbremse und legt den ersten Gang ein. Wir sehen uns wieder in der Milchstraße!

In seiner Kabine hält ein gewisser Dezio Gattai ein Holzkästchen in der Hand. Er will die Angelegenheit an Bord der RAS beobachten. Aber auch er ist froh, dass es endlich nach Hause geht.
To be continued.
Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Ertruser
Beiträge: 959
Registriert: 25. Juli 2017, 13:35
Das kommt aber ganz schön überraschend, daß nun ein Spross in Sevcooris wächst ... :o
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Benutzeravatar
Offline
Augustus
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 30. Oktober 2013, 15:22
Ist doch bald Heiligabend in der Serie, die Zweities haben auch ein paar Geschenke verdient :P

@Macca: Danke für den Spoiler :st:
Benutzeravatar
Offline
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1377
Registriert: 19. Juli 2013, 14:59
Habe ich das jetzt richtig verstanden? Holzkästchen und Gemeni? Schutzgeister und Gemeni? Gedächtnismanipulationen und Gemeni? Thoogondu und Gemeni halte ich aber für nicht sehr wahrscheinlich. Wozu all der Stress mit Q-Zündung und 4000-Schiff-Armada und Halem-Armee, wenn man doch einfach Sprosse aussähen und wachsen lassen kann? Das sind wohl zwei Parteien mit unterschiedlichen Zielen und Motivationen.

Hmmm, more input required!! Selber lesen. Mehr Romane abwarten. F..., ich werde ungeduldig :)

PS: Danke für den Spoiler!
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 00:39
Hallo Macca!

Bin auch gerade mit dem Lesen des Romans fertig geworden!
Wir kaufen ja beim selben Dealer!

Bewährt lockerer Spoiler!

Susan Schwartz bringt einen Roman, in dem es fluffig hin und her geht.
Ich bin tatsächlich geneigt zu glauben, dass hinter der HaLem-Geschichte und evtll. auch der Milchstraßeninvasion nicht das offizielle Goldene Reich steht.
Wahrscheinlich gibt es ein »TIEFES GONDUNAT« mit Interessengruppen a la »Gilde des Gondus« im Hintergrund. Der strange Ghuogondu könnte dabei durchaus eine Rolle spielen.
Ob eo ipso oder gar von GESHOD via Neurotroniken/Neurofungi gesteuert, sei mal dahingestellt.

Jedenfalls ist die Holzkästchengeschichte der SCHUTZGEISTER auf den GESHOD/GEMENI-Komplex zurückzuführen!

Der TÄLLER-Spross kann erst im allerletzten Moment aus der RT entfernt werden. Im Orionsland.
Wieder spielt eine Pflanzenaffinität des Sprosses in Ogygia und die Pilzssporenverseuchung von ANANSI und Tara-Robotern eine Rolle.

Dies bestätigt meine an anderer Stelle geäußerte Meinung, dass die GEMENI kein klassisches Volk sind, sondern vollfunktionsfähig in wenigen Tagen mit dem Spross entstehen. Das Samenkorn piekst diesmal TÄLLER und der Dakkar-Rekollektor wird gestartet.

DUHADUN, der Proto-Bhal spricht von einer Riesengefahr auf der Heimreise der RT-Expedition zur Milchstraße.

Ich denke, wir lesen im nächsten Heft davon!
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Augustus
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 30. Oktober 2013, 15:22
Also daß das "offizielle Goldene Reich" (wer oder was ist das überhaupt) nichts von einer Grossoperation mit 4000 Schiffen in die alte Heimat wissen soll, samt all der Vorbereitung und Logistik die dahinterstecken muss, halte ich mal für eine sehr mutige Spekulation :lol:
Benutzeravatar
Offline
Macca
Oxtorner
Beiträge: 654
Registriert: 18. August 2013, 16:53
HerbertSeufert hat geschrieben:Hallo Macca!

Bin auch gerade mit dem Lesen des Romans fertig geworden!
Wir kaufen ja beim selben Dealer!


Genau. Allerdings habe ich um 13.30 Uhr gerade noch so den vorletzten Roman erwischt. Glück gehabt, sonst wäre ne Nachtschicht fällig geworden.
Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Ertruser
Beiträge: 959
Registriert: 25. Juli 2017, 13:35
Augustus hat geschrieben:Also daß das "offizielle Goldene Reich" (wer oder was ist das überhaupt) nichts von einer Grossoperation mit 4000 Schiffen in die alte Heimat wissen soll, samt all der Vorbereitung und Logistik die dahinterstecken muss, halte ich mal für eine sehr mutige Spekulation :lol:

Wenn das lange genug vorbereitet wird und genügend Thoogondu in hohen Positionen die Großoperation decken können, dann ist das schon möglich. Der Weltraum ist groß genug dafür.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 00:39
@Macca
Ich hatte den Drittletzten! :D
Waren diesmal entweder weniger Exemplare als sonst oder mehr Käufer! :rolleyes:
Respekt für die schnelle und tolle Schreibe! :st:
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Macca
Oxtorner
Beiträge: 654
Registriert: 18. August 2013, 16:53
HerbertSeufert hat geschrieben:@Macca
Respekt für die schnelle und tolle Schreibe! :st:


Ist mein Job!
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5226
Registriert: 14. August 2013, 18:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Augustus hat geschrieben:Also daß das "offizielle Goldene Reich" (wer oder was ist das überhaupt)..... mal für eine sehr mutige Spekulation :lol:

Der Gondu samt seiner Hierarchie. Ich sehe es genau so wie HerbertSeufert. Da ist ein dritter Akteur im Spiel.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6708
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05
Danke für den Spoiler.
Wobei ich hoffe, dass ich das Dargestellte im Roman dann selber einigermaßen nachvollziehen kann. :D
Wieso gibt man den Gäonen dieses Danaer-Geschenk?! Nicht gerade freundlich irgendwie oder?! :o
Offline
lichtman
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1861
Registriert: 31. Juli 2012, 13:37
Wohnort: München
Macca hat geschrieben:...
Täller trifft sich weiterhin mit seinem besten Freund Chamowitsch, der wiederum in Täller einen kleinen Bruder sieht. Als er Täller ein Holzkästchen zeigt, schlägt sein Herz schneller. Sein bester Freund...? Im Kästchen befindet sich eine Art blaues Samenkorn. Und das sticht zu, als Täller drüber streicht.

Ja Holz passt besser zu den Gemeni.

Aber ist der zehnjährigen Täller altersmässig und begabungsmässig zum Obhüter geeignet?

Die Auswahl ist auf der RAS TSCHUBAI natürlich sehr eingeschränkt.

Ob die Gäonen in Frage kommen ist nicht klar. Vielleicht gab es vor7 Jahren ein Ereignis in der Milchstrasse.
Bleibt noch das Samenkorn. Es gelingt, das Wachstum zu verlangsamen. Sichu vermutet, dass das Raumschiff zunächst komplett in einem überordneten Kontinuum lagert und dass es nach und nach überwechselt. Jetzt wird das Korn sogar redselig und stellt sich als ein Gemen namens Duhadun vor und als Proto-Bahl des Sprosses TÄLLER. Die Heimreise der RAS berge große Gefahren, orakelt es. Sein Vorschlag: TÄLLER mit Täller als Cheffe nimmt die RAS auf, und zusammen geht es los. Gab es so etwas nicht schon mal? Stichwort ATLANC. Ob das also eine gute Idee ist?!

Hm das gewachsene KORN ist eine Gemen und Proto-Bahl?
Über den Vorschlag berät der Bordrat. Und der ist sich in etwa so einig wie bei uns die SPD. Dann die Ablehnung. Als das Schiff zwei Meter groß ist, beginnt die Operation Rausschmiss - mit Hilfe von Gucky und einer Schmerzteleportation. So sollte es klappen. Es muss klappen. Und natürlich klappt es.


Muss Täller zurückbleiben?

manfred
Benutzeravatar
Offline
Augustus
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 30. Oktober 2013, 15:22
Tiberius hat geschrieben:Wenn das lange genug vorbereitet wird und genügend Thoogondu in hohen Positionen die Großoperation decken können, dann ist das schon möglich. Der Weltraum ist groß genug dafür.


Ja, wenn alle ausser dem Gondu mitintrigieren ist das schon möglich. Der Gondu als letzter wackerer Aufrechter und alle anderen dahinter machen grad was sie wollen :P
Benutzeravatar
Offline
Augustus
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 30. Oktober 2013, 15:22
Kardec hat geschrieben:
Augustus hat geschrieben:Also daß das "offizielle Goldene Reich" (wer oder was ist das überhaupt)..... mal für eine sehr mutige Spekulation :lol:

Der Gondu samt seiner Hierarchie. Ich sehe es genau so wie HerbertSeufert. Da ist ein dritter Akteur im Spiel.


Eine dritte Macht die das Gondunat fremdsteuert. Kaufe ich sofort. Darüber hatten wir ja schon ganz zu Beginn des Zyklus spekuliert. Erst waren die Thoos eine Art Hilfsplan für ES, dann waren sie Marionetten des GESHOD, dann Marionetten einer anderen Macht, dann war Puschelohr der wahre Drahtzieher hinter allem und der Gondu über den Thron ferngesteuert, dann kam der Band "Das Zerwürfnis" und plötzlich alle so: Nö, die brauchen keine andere Macht im Hintergrund, die sind von sich aus so. Rakta brachte auch noch eine Verschwörung der Neurotroniken ins Spiel und nun sind wir wieder bei GESHOD und irgendwelchen "deep State" Verschwörungen die es schaffen mal eben Grossoperationen mit 4000 Raumern in eine über 100 Mio LJ entfernte Galaxis vor dem Gondu und seinem kompletten Kontroll- und Informationsapparat geheim zu halten.

Ich bin mal gespannt :lol:
Offline
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1567
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31
Wie jetzt...wo kommt denn ein spross daher? Und wieso ausserhalb von ES mächtigkeitsballung? Sollten die sprosse nicht rhyzome pflanzen in ES verwaister mächtigkeitsballung?

Ist in jedem kästchen ein samenkorn? Haben die kästchen nicht auch menschen mental beeinflusst? Bisher haben die gemeni ja nicht wirklich offensichtlich die lebewesen mental beeinflusst.

An welches volk ist dieser spross gesehendet? Zsi? Terra?(da ist doch schon 1 spross..1 bei den arkoniden..1 bei den tefrodern).. und welches geschenkt bringt dieser spross mit?
Benutzeravatar
Offline
Augustus
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 30. Oktober 2013, 15:22
marafritsch2705 hat geschrieben:...und welches geschenkt bringt dieser spross mit?


Das mit den Geschenken verteilen war ja in der Milchstrasse. Wer weiss ob sie in Sevcooris nicht vielleicht stattdessen selbst welche bekommen wollen :lol:
Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2652
Registriert: 1. Juli 2012, 19:44
Warum teleportiert der Spross eigentlich nicht einfach in die RAS TSCHUBAI zurück?
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

now, take her from these stews and frozen lakes.
she will remember not what did occur,
but if it pleases you, tell her when she wakes ...
... a flower grows yet in hell that's named for her.

-- der dämon etrigan zu swamp thing in moore/bissette/totlebens down amongst the dead men
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 00:39
@Günther Drach

Das mit der Zurückteleporttiermöglichkeit in die RT habe mir auch gedacht, aber es scheint nicht geschehen zu sein!
Vielleicht war der Spross momentan doch zu geschwächt.

Einfachster Grund: Es passt nicht in das Konzept des Exposés!

Vielleicht endet die Reise der RT vorläufig nicht in der Milchstraße und es sollte dem Handlungsstrang um Perry Rhodan nur die Existenz der Gemeni/Sprosse bekanntgemacht werden. So wie umgekehrt die Galaktiker auch ohne Rückkehr der RT ganz gut über die Sevcooris-Sachverhalte Bescheid wissen.

Ich denke, es ging um die Herstellung ähnlichen Kenntnisstands zwischen den 2 Handlungsebenen RT und Milchstraße, auch ohne direkten Kontakt, der vielleicht vorläufig auch nicht zustandekommt.

Wer Näheres wissen möchte und es nicht erwarten kann, lese mal im Thread über Band Nr. 2946, dort ist auch eine Leseprobe verlinkt und es gibt auch einige Kommentare dazu!
Man kann das mit Gewinn tun, muss es aber nicht!
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Grauleben
Plophoser
Beiträge: 453
Registriert: 9. Oktober 2013, 11:16
Günther Drach hat geschrieben:Warum teleportiert der Spross eigentlich nicht einfach in die RAS TSCHUBAI zurück?


Mich verwirrt eher was ein Spross denn nun überhaupt mit der bisherigen Erzählung in Sevcooris zu tun haben soll. Erscheint völlig unmotiviert kurz vor der Abreise. Sinn?
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5226
Registriert: 14. August 2013, 18:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
HerbertSeufert hat geschrieben:@Günther Drach

Das mit der Zurückteleporttiermöglichkeit in die RT habe mir auch gedacht, aber es scheint nicht geschehen zu sein!
Vielleicht war der Spross momentan doch zu geschwächt.

Einfachster Grund: Es passt nicht in das Konzept des Exposés!.........

Nun, du intimer Kenner der Exposées :P - vielleicht liegts da dran, dass man schlicht nicht durch Paratronschirme teleportieren kann.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6708
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05
Und ich getraute mich nicht das Wort Paratron in den Mund zu nehmen oder in die Tasten zu hauen. :D
Long live the Paratron! :P
Benutzeravatar
Offline
Grauleben
Plophoser
Beiträge: 453
Registriert: 9. Oktober 2013, 11:16
Gegen Dakkartechnologie nutzt ein Paratron ungefähr soviel wie eine Seifenblase gegen einen 20 Kilo Steinbrocken.
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14730
Registriert: 21. September 2013, 19:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Günther Drach hat geschrieben:Warum teleportiert der Spross eigentlich nicht einfach in die RAS TSCHUBAI zurück?

Das ist ne gute Frage. Aber vielleicht hat er da draußen ja ein lohnenderes Ziel entdeckt.

Danke für den Spoiler! :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2652
Registriert: 1. Juli 2012, 19:44
Kardec hat geschrieben:
HerbertSeufert hat geschrieben:@Günther Drach

Das mit der Zurückteleporttiermöglichkeit in die RT habe mir auch gedacht, aber es scheint nicht geschehen zu sein!
Vielleicht war der Spross momentan doch zu geschwächt.

Einfachster Grund: Es passt nicht in das Konzept des Exposés!.........

Nun, du intimer Kenner der Exposées :P - vielleicht liegts da dran, dass man schlicht nicht durch Paratronschirme teleportieren kann.

Nope, no sugar. Kein Paratron da -- Gucky ist ja auch per Nullzeitmethode zurückgesprungen.
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

now, take her from these stews and frozen lakes.
she will remember not what did occur,
but if it pleases you, tell her when she wakes ...
... a flower grows yet in hell that's named for her.

-- der dämon etrigan zu swamp thing in moore/bissette/totlebens down amongst the dead men
Nächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mehathor und 6 Gäste