Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
8
7%
Note 2
17
16%
Note 3
4
4%
Note 4
1
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
6
6%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
9
8%
Note 2
20
18%
Note 3
1
1%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
2
2%
Note 6
4
4%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
4
4%
Note 2
16
15%
Note 3
7
6%
Note 4
2
2%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
7
6%
Keine Bewertung
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 109
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6588
Registriert: 6. Juni 2012, 16:32
Wäre es nicht schlauer, die 2971er Handlung im Spoiler 2971 zu diskutieren? :)
Wer mit den Wölfen heult, kommt nicht so schnell auf den Hund.
Benutzeravatar
Offline
Julian
Oxtorner
Beiträge: 542
Registriert: 28. August 2012, 12:46
Wohnort: Darmstadt
Toller Roman.

Nicht nur gut geschrieben.

Sondern für mich Aufklärung über alles was bisher im Goldenen Reich geschah.

Jetzt habe ich enormen Respekt gegenüber den Machern solcher Zyklusentwuerfe.

Gr J.

Ad ASTRA
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.
"Es ist ein Gesetz, daß das Universum intelligentes Leben tragen soll". (Atlan 499)
»Nachor dachte darüber nach, aus welcher schier endlos großen Menge täglicher Erlebnisse sich die Persönlichkeit eines Lebewesens formte, wie vielen Veränderungen und Verfeinerungen ein Charakter ausgesetzt war, wie er wachsen konnte oder zerbrechen unter dem Eindruck immer neuer, nie versiegender Erfahrungen ...«
Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7017
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Mit einigen Wochen Abstand haben wir das Interview mit Oliver Fröhlich, das pünktlich zum Erscheinen des Doppelromans im Newsletter 24 der PRFZ veröffentlicht wurde, auch auf die PROC-Seite gestellt.
https://www.proc.org/oliver-froehlich-u ... -und-2971/

Die Arbeiten am Newsletter 25 sind angelaufen. Der Abo-Button ist hier: http://www.prfz.de/home.html.
Falls jemand so was zeitnaher lesen möchte.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197
Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1261
Registriert: 25. Juli 2017, 13:35
Infos, Infos und ein paar Antworten, juhu.

Ein guter Roman, vor allem die Gedankengänge von Perry Rhodan (was geht hier vor sich, kann ich das alles glauben oder werde ich getäuscht) und die Erzählweise aus der Sicht von Puorengir haben mir gefallen.

Und natürlich vor allem die Informationen und Antworten auf viele Fragen.

Dabei ist mir aufgefallen, dass die Besprechung des Beratungsgremiums des Gondus einen Fehler enthalten könnte.
Es fand 1527 NGZ statt. Zitat: "Acht Jahre nach dem Abzug des Wanderers aus Poshcooris und vier Monate nach der Rückkehr des Expeditionsraumers, der dem Gondu davon berichtet hatte."
Acht Jahre brauchen die Schiffe, um von Poshcooris (Milchstraße) nach Sevcooris zu fliegen. Somit erfolgte der Abflug während (1518-1519) oder nach der Beendigung der Tiuphoren-Invasion (1519). Nach Beendigung derselben ist Perry Rhodan bis 1523 Jahre offiziell tot.
Sollte der Abflug nach Perry Rhodans Tod erfolgt sein, wie kann dann in der Besprechung des Beratungsgremiums von einer Kontaktaufnahme mit Perry Rhodan gesprochen werden?
Oder ist das Expeditionsschiff der Thoogondu vor der entscheidenden Schlacht im Sol-System aufgebrochen? Eigentlich unvernünftig aufzubrechen, bevor man die Ergebnisse und Auswirkungen einer solch verheerenden Invasion kennt.

Außerdem: Hat Perry Rhodan noch nicht von den Ergebnissen der Expedition nach Thoo erfahren? Als er beim Quinto-Center ankam, hätten diese Informationen bereits seit drei Monaten dort vorliegen und somit ein Informationsaustausch stattfinden müssen.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 4463
Registriert: 18. Mai 2013, 15:07
Tiberius hat geschrieben:...
Dabei ist mir aufgefallen, dass die Besprechung des Beratungsgremiums des Gondus einen Fehler enthalten könnte.
Es fand 1527 NGZ statt. Zitat: "Acht Jahre nach dem Abzug des Wanderers aus Poshcooris und vier Monate nach der Rückkehr des Expeditionsraumers, der dem Gondu davon berichtet hatte."
Acht Jahre brauchen die Schiffe, um von Poshcooris (Milchstraße) nach Sevcooris zu fliegen. Somit erfolgte der Abflug während (1518-1519) oder nach der Beendigung der Tiuphoren-Invasion (1519). Nach Beendigung derselben ist Perry Rhodan bis 1523 Jahre offiziell tot.
Sollte der Abflug nach Perry Rhodans Tod erfolgt sein, wie kann dann in der Besprechung des Beratungsgremiums von einer Kontaktaufnahme mit Perry Rhodan gesprochen werden?
Oder ist das Expeditionsschiff der Thoogondu vor der entscheidenden Schlacht im Sol-System aufgebrochen? Eigentlich unvernünftig aufzubrechen, bevor man die Ergebnisse und Auswirkungen einer solch verheerenden Invasion kennt.

Außerdem: Hat Perry Rhodan noch nicht von den Ergebnissen der Expedition nach Thoo erfahren? Als er beim Quinto-Center ankam, hätten diese Informationen bereits seit drei Monaten dort vorliegen und somit ein Informationsaustausch stattfinden müssen.

Zu letzterem Punkt: Das ist mir auch aufgefallen und ich hatte das auf der ersten Seite dieses Threads bereits bemängelt. Offensichtlich gab es hier ein Abstimmungsproblem.

Zur Frage der Besprechung des Beratungsgremiums: Du gehst davon aus, dass die dort vorhandene Info lediglich vom Expeditionsraumer stammt, der vielleicht Ende 1519 NGZ abflog, als Perry noch als tot galt. Das ist aber nicht gesagt, denn offenbar flogen die Expeditionen nicht einfach im Pendelverkehr. In PR 2932 wird erwähnt, dass das Vorabkommando der Thoogondu (bzw. der Gilde), das die Eroberung QCs vorbereitete, bereits 1529 NGZ die MS erreichte (1538 NGZ kamen dann die Schiffe mit den Settembers). Offenbar war also bereits in 1521 NGZ die Info über die Abwesenheit von ES in Sevcooris (zumindest der Gilde) bekannt, sonst hätte die Gilde wohl kaum das Vorabkommando losgeschickt.

Ich würde auf eine Hyperfunkrelaiskette tippen, die zumindest einen Großteil der Strecke MS-Sevcooris abdeckt.
Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1261
Registriert: 25. Juli 2017, 13:35
Daraus würde ich mal schliessen, dass Oliver Fröhlich die Hyperfunkrelaiskette (so wie ich auch) vergessen hat, wenn er dieses Expeditionsschiff so deutlich erwähnt. Was aber nicht so schlimm ist. :D

Wenn ich mich richtig erinnere, wurde von den Gäonen durch deren erste Expedition eine Hyperfunkrelaiskette (HRK) gebaut.
Oder die HRK bestand schon viel länger (also eine von den Thoogondu gebaute), wurde aber von der Neuen Gilde betrieben und war dem Gondu nicht bekannt. Unter Umständen hat er vielleicht sogar von seinen eigenen Expeditionsschiffen nicht alle Informationen erhalten, da deren Besatzungen von der Neuen Gilde unterwandert waren. In diesem Fall, dass Perry Rhodan tot sei, wobei die Neue Gilde durch ihre HRK wußte, dass diese Information bereits veraltet war und deshalb dem Gondu die neuere Information zukommen lies.
Vielleicht hat sogar die Gilde im Geheimen eigene Schiffe zur Erkundung in die Milchstraße geschickt. Schon vor dem Verschwinden von ES.

Ein riesiges Feld für Spekulationen. :D

Mal sehen, ob in den nächsten Heften etwas dazu kommt.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Benutzeravatar
Offline
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3627
Registriert: 29. Juni 2012, 12:43
Wohnort: Krs.Heilbronn
Habe das Heft mit 1-2-3 bewertet. :st:
Vorherige

Zurück zu Spoiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste