Spoiler 2974 Anschlag auf Wanderer, von Susan Schwartz

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt Euch

die Story des Romans? - Note 1
7
7%
Note 2
10
10%
Note 3
8
8%
Note 4
1
1%
Note 5
3
3%
Note 6
4
4%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
4
4%
Note 2
15
15%
Note 3
8
8%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
2
2%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
4
4%
Note 2
12
12%
Note 3
4
4%
Note 4
6
6%
Note 5
3
3%
Note 6
3
3%
Keine Bewertung
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 98
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6040
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Grauleben hat geschrieben:Das mit dem Ploppen ist saukomisch, ich glaube in 50% des Threads ploppt es. Hey Müllmann, das wäre doch eine Anregung für einen alternativen Spoiler. Eine Alienrasse, die sich durch unterschiedliche Plopplaute verständigt. Und wenn Gucky teleportiert führt das zu hanebüchenen Missverständnissen, *g*


...oder zur Kommunikation.

Ohne Symboltransformer oder Translator.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Oh Gott.
Gucky ist mit Atlan gesprungen. :o
Das haben wir noch gar nicht berechnet.

Andererseits haben wir uns bislang noch nicht mit dieser Tücke des Alltags beschäftigt.
Dem Roman hat es aber nicht geschadet.
:D
Benutzeravatar
Offline
Susan Schwartz
Marsianer
Beiträge: 242
Registriert: 18. August 2017, 17:07
:D :D :D
Es war ja von "Autorenfehler" die Rede. ;)

Aber: Der Plopp mit Mensch und/oder Haluter würde mich bei den bisherigen Berechnungen interessieren :mrgreen: :rofl:
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Plophoser
Beiträge: 404
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Susan Schwartz hat geschrieben:Der Plopp mit Mensch und/oder Haluter würde mich bei den bisherigen Berechnungen interessieren :mrgreen: :rofl:


Also muss ich jetzt ganz schnell eine Massen und Stress abhängige Plopp-Formel entwerfen. Natürlich muss da auch der Luftdruck und die Schallgeschwindigkeit in dem jeweiligen Gasgemisch mit einbezogen werden. Und natürlich die Schleichfahrt, äh, der Schleichmodus, wenn ein Teleporter Wert darauf legt, nicht gehört zu werden. Gucky scheint den "Plopp" in all seinen Variationen ja perfekt zu beherrschen...

Nachtrag: Meine bessere Hälfte hat gerade eingeworfen, dass das Volumen eine ganz entscheidende Rolle spielt!
Benutzeravatar
Offline
Susan Schwartz
Marsianer
Beiträge: 242
Registriert: 18. August 2017, 17:07
Also sozusagen Plopp und Plumps oder Plopp und Rums.
Benutzeravatar
Offline
Carrasco
Plophoser
Beiträge: 321
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München
Ich könnte mir vorstellen, dass Gucky beim Anpeilen des Ziels vor dem Sprung instinktiv schon mal telekinetisch die Luft ein bisschen zur Seite schiebt, damit die Teleportation "smoother" wird. So ein harter Plumps-Sprung tut bestimmt weh und ist auch nicht gut fürs Fell.

Das gilt aber natürlich nur für die Anreise, nicht für den Abreiseort. Da müsste es wirklich heftigst ploppen, wenn man nur mal daran denkt, was schon die paar Kubikzentimeter bei einem Marmeladenglas für nen Lärm machen. :D

Edit: Achso, das könnte auch am Deckel liegen :lol:
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3713
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Müllmann hat geschrieben:
Susan Schwartz hat geschrieben:In der Zentrale, die übrigens ziemlich groß ist, ist eine Menge los, vor allem an Geräuschen und Informationen seitens der Positronik, via Holo oder sonstwie.


Sag ich doch. Bei dem Höllenlärm bekommt von von so einem "Plopp" keiner was mit. Geht einfach unter. Juckt niemand. Passt.

Joh: net zu vergessen: das Rattern der Lochstreifen-Stanzen und das Klacken der elektromechanischen Relais... :rolleyes:
Zuletzt geändert von Haywood Floyd am 1. September 2018, 19:06, insgesamt 2-mal geändert.
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
AARN MUNRO hat geschrieben:Weil Schallwellen longitudinal sind, Lichtwellen hingegen transversal schwingen. Aber mit einem Hypergadget ist das in Ordnung zu bringen. :D

Dorksteiger kann das. Aber vielleicht hatte Kalup damals bereits ...
Oh. Wenn ein Hypergadget genügt, dann sollte Gucky als Supermutant dieses eigentlich selber beherrschen - instinktiv sozusagen!
War also der Plopp ein fehlerhafter Fehler, der sich eingeschlichen hatte, und nun nicht länger mehr als kanonische Regel behandelt werden kann?
:devil:
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Plophoser
Beiträge: 404
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Raktajino hat geschrieben:War also der Plopp ein fehlerhafter Fehler, der sich eingeschlichen hatte, und nun nicht länger mehr als kanonische Regel behandelt werden kann?
:devil:


Beim Teleportieren und bei Bier aus Bügelflaschen gilt: Ohne Plopp! ist das nix.
Benutzeravatar
Offline
Susan Schwartz
Marsianer
Beiträge: 242
Registriert: 18. August 2017, 17:07
Und beim Champagner.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Müllmann hat geschrieben:
Raktajino hat geschrieben:War also der Plopp ein fehlerhafter Fehler, der sich eingeschlichen hatte, und nun nicht länger mehr als kanonische Regel behandelt werden kann?
:devil:


Beim Teleportieren und bei Bier aus Bügelflaschen gilt: Ohne Plopp! ist das nix.

Richtig. Da war schon jemand anderst dran! :devil:

Bitte nicht Frau Schwartz in den Spam. Das wagt ihr nicht. :D
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 727
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Susan Schwartz hat geschrieben:Das heißt, die halten sich auf Abstand. In der Zentrale, die übrigens ziemlich groß ist, ist eine Menge los, vor allem an Geräuschen und Informationen seitens der Positronik, via Holo oder sonstwie.

Das stimmt für viele Menschen – und für viele nicht. Mir fallen auch ungewöhnliche Geräusche in einer lärmenden Umgebung schnell auf. Ein Plopp dürfte sehr markant sein und sich deutlich von den Zentralgeräuschen abheben.

Sprich: Eine Szene mit Bostich einzufügen, der den Plopp bemerkt oder nicht bemerkt, ist eine überflüssige Szene

Ja.

oder auch Zeilenschinderei.

Das wäre in den letzten 3000 Heften der PR-Geschichte allerdings das erste Mal. :unschuldig:
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 727
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Susan Schwartz hat geschrieben:Es war ja von "Autorenfehler" die Rede. ;)

Ja, vor knapp 3000 Heften.
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 727
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Carrasco hat geschrieben:Ich könnte mir vorstellen, dass Gucky beim Anpeilen des Ziels vor dem Sprung instinktiv schon mal telekinetisch die Luft ein bisschen zur Seite schiebt, damit die Teleportation "smoother" wird.

Und was machten Tako und Ras? Präventiv mit den Armen wedeln? Sinnvoller ist es, wenn das Gas oder die Flüssigkeit bei der Rematerialisierung in den Hyperraum versetzt werden, und in einem metastabilen Zustand an den Rand des Teleportationsfelds bewegt werden, um dort wieder in den Normalraum wechseln. Durch das zeitversetzte und vergleichsweise langsame Verlassen des Feldes kann man auch den 451-Dezibel-Plopp vermeiden, der ansonsten unweigerlich auftreten würde.

Wahlweise kann man statt des Wechsels in den Hyperraum auch eine Transformation der Wechselwirkungen in einen orthogonalen Vektorraum als Erklärung heranziehen. Dadurch kann das Gas (die Flüssigkeit) nicht mehr mit Gucky wechselwirken. Erklärungswahl je nach Belieben.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Vielleicht so eine Art Wonderbra, den alle Teleporter instinktiv beherrschen. Mittels 5 D wird die Rematerialisation vorbereitet. Allerdings nur für gasige Elemente.
:saus:
:rolleyes:
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Plophoser
Beiträge: 404
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Raktajino hat geschrieben: Mittels 5 D wird die Rematerialisation vorbereitet. Allerdings nur für gasige Elemente.
:saus:
:rolleyes:


Da könnte etwas dran sein. Zumindest ist - soweit ich weiß - noch nie ein Teleporter in fester Materie oder in einem Plasma materialisiert.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Spätestens wenn das Unterteil ein Deck tiefer sich befindet und der Kopf/Oberkörper ein Deck höher, hätten wir einen Präzedenzfall.
:devil:
Your move - MMT. :o)
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Plophoser
Beiträge: 404
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Dann würde es aber nicht ploppen, sondern "Quiiiaaarrrk" machen, wie in den U-Boot Filmen, wenn sie zu tief tauchen, kurz bevor die Hülle bricht. :unschuldig:
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
MMT (wenn es das Exporat zulässt) täte sagen: Gucky, halte durch! Hilfe ist unterwegs.
:saus:
:D
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Plophoser
Beiträge: 404
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Raktajino hat geschrieben:Gucky, halte durch! Hilfe ist unterwegs.
:saus:
:D


Und wenn dann Icho Tolot kommt und Gucky heraus zieht, macht es ja doch wieder "PLOPP!!"

Leute, ihr seht, man kommt um das "Plopp!" nicht herum.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Wenn Gucky das mit einem Plopp übersteht, würden alle Gucky-Fans jubeln.
Gucky-Hasser würden nachweisen, dass das Unsinn wäre. :D
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Plophoser
Beiträge: 404
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Raktajino hat geschrieben:Gucky-Hasser


?!!!? Gucky-Hasser??? Die soll der Große Galaktische Dämon hohlen! Jawohl! :sn:
Offline
heppen shemir
Ertruser
Beiträge: 991
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44
Müllmann hat geschrieben:
Raktajino hat geschrieben: Mittels 5 D wird die Rematerialisation vorbereitet. Allerdings nur für gasige Elemente.
:saus:
:rolleyes:


Da könnte etwas dran sein. Zumindest ist - soweit ich weiß - noch nie ein Teleporter in fester Materie oder in einem Plasma materialisiert.


these:

das liegt daran, dass die kanonische "sanft ploppende" verdrängung der materie am zielort nur möglich ist, wenn deren dichte geringer ist als die dichte der zu materialisierenden masse ... sprich, des teleporters.

ansonsten kann das rematerialisierungsfeld die verdrängungsarbeit nicht leisten, bricht wieder zusammen, und der teleporter wird zurückgeschleudert.

also:

in vakuum oder in normale atmosphäre: funzt

in wasser: funzt so eben noch

in breiähnliche substanzen: funzt bei starken teleportern wie gucky

in felsen: funzt nicht

in andere körper: funzt (gottseidank) auch nicht


jetzt dürft ihr mich mit gegenbeispielen erschlagen :lol:
Benutzeravatar
Offline
Susan Schwartz
Marsianer
Beiträge: 242
Registriert: 18. August 2017, 17:07
Müllmann hat geschrieben:
Raktajino hat geschrieben: Mittels 5 D wird die Rematerialisation vorbereitet. Allerdings nur für gasige Elemente.
:saus:
:rolleyes:


Da könnte etwas dran sein. Zumindest ist - soweit ich weiß - noch nie ein Teleporter in fester Materie oder in einem Plasma materialisiert.

Es wurde auch schon sehr früh in der Serie geklärt - ich glaube, Gucky selbst hat das mal gesagt: Er wird davon abgestoßen.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Zum Thema "Teleportieren" findet man in der Perrypedia:

Erstelle die Seite „Teleportieren“ in diesem Wiki.
VorherigeNächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste