Spoiler 2981: Im Bann der Erkenntnis, von Verena Themsen

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
8
7%
Note 2
13
12%
Note 3
8
7%
Note 4
6
5%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
9
8%
Note 2
18
16%
Note 3
8
7%
Note 4
1
1%
Note 5
1
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
4
4%
Note 2
13
12%
Note 3
12
11%
Note 4
3
3%
Note 5
3
3%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 111
Benutzeravatar
Offline
Macca
Oxtorner
Beiträge: 650
Registriert: 18. August 2013, 16:53
Die Hauptpersonen des Romans

Sichu Dorksteiger – Die Ator sucht nach Erkenntnis und wundert sich.
Ashag und Tooseg – Zwei Shug suchen nach Anerkennung und vertreten entgegengesetzte Sichtweisen.
Atlan – Der Arkonide sucht einen Silo von ES und will das Geheimnis des Sickers ergründen.
Florence Hornigold – Die Kapitänin sucht nach einem Lohn für ihre Dienste.

So hätte es die BILD gemeldet:
Spoiler:
Komm, Atlan, hol jetzt auch den Rest der Proto-Eiris!


So hätte die Tagesschau berichtet:
Spoiler:
Cetus: Wie so eben gemeldet wurde, hat das Einsatzteam, bestehend aus Atlan, Sichu Dorksteiger und Fitzgerald Klem weitere Proto-Eiris geborgen. Eine Sondersendung wird es dazu aber nicht geben, da sich dies einfach nicht lohnt. Daher beginnt nach der Wettervorhersage pünktlich um 20.15 Uhr die 3000. Ausgabe von "Love Island". In dem 60-minütigem Special treten ausschließlich Robot-Doubles prominenter Persönlichkeiten auf, unter anderem von Roi Danton, Mondra Diamond, Monkey und Tipa Riordan.


Und hier der Spoiler nach bekannter Macca-Art:
Spoiler:
Neulich in der Milchstraße, wir erinnern uns: Perry hat Atlan die RAS TSCHUBAI leihweise überlassen, damit der Arkonide kurzfristig nach Cetus brettern kann. Dessen Plan: Die Pseudo-Biophore in der Milchstraße mit der Proto-Eiris aus Cetus neutralisieren, um den Weltenbrand zu stoppen. Dass das nicht problemlos umgesetzt werden kann, war ja zu erwarten...
Jetzt in Band 2981: Die RAS hat Cetus erreicht, die Sondierungen gehen weiter, die bereits geborgene Proto-Eiris ist eingelagert. Dann gibt es ein neues Ziel: ein Roter Riese namens Plunak mit dem Habitat Shudragad, der Welt der irren Wissenschaftler. Nix wie hin.
Sichu Dorksteiger erfährt inzwischen, dass die bereits eingelagerte Proto-Eiris Auswirkungen auf den Super-Raumer hat, zumindest auf die Hülle. Vorsicht, Atlan, die RAS ist nur geliehen. Bring sie bloß unbeschädigt wieder zurück, sonst klopft dier Homer G. Adams auf die Finger. Der Arkonide wiegelt ab. Der nächste Hypertrans-Progressorflug wird es zeigen, was es mit den Auswirkungen auf sich hat.
Im Plunak-System angekommen, steigen Atlan, Sichu, Horni und Klem um in einen LAURIN-Jet, unterstützt von zwei TARA-X-T. Sichu fällt auf, dass Horni auffallendes Interesse an dem Super-Jet hat. Hat sie etwa vor, den zu moppsen? Atlan wiegelt ab: Lass sie doch, Sichu.
Als akkreditierte Händlerin gelingt es Horni problemlos, die Reisegruppe Atlan einzuschleusen. Der Shug Shahugaar nimmt sie in Empfang. Als Wissenschaftler hat er in Sichu eine kompetente Gesprächspartnerin. Was die Ator allerdings stört: Horni betont demonstrativ Sichus Attraktivität. Aufgepasst, Perry, eine Frau baggert eventuell Deine Frau an! Doch Perry weilt ja in der Milchstraße.
Die Reisegruppe Atlan erkundet das Habitat, schnappt den Begriff Sicker auf, lernt Flora und Fauna kennen und bekommt es mit einem Schwarm Roboter zu tun, die nicht zum Teetrinken gekommen sind. Im Gegenteil. Als ein Kraftfeld die SERUNS und die TARA (einer wird schwer beschädigt) lahmlegt, geraten unsere Freunde in die Bredouille. Unter Wasser gelangen sie zu einer Akademie, die von einer Shug namens Ashag geleitet wird.
Unsere Freunde werden erwartet und freundlich empfangen. Der Begriff Sicker ist Ashag geläufig. Sichu gibt die Wissenschaftlerin, die die Shud gerne unterstützt und damit Pluspunkte sammelt. Atlan und Klem erkunden die Umgebung. Dann taucht in Sichus Beisein der Sicker auf: ein Tropfen, der zerstäubt und alles durchdringt. Er dringt in Sichus Geist ein, die daraufhin das Bewusstsein verliert. Auch Atlan und Klem werden in Mitleidenschaft gezogen. Von Sicker zur Proto-Eiris ist es nur ein kurzer Gedankensprung.
Sichu weiht Ashag ein und fasst dazu im Prinzip die Inhalte der ersten 2980 PR-Romane zusammen. Nicht alles ist für Ashag neu. Sie kennt sich durchaus aus im Perryversum. Später zieht die Reisegruppe Atlan in Begleitung von Ashag und weiterer Shug weiter. Unterwegs stoßen sie auf den Shug Tooseg, den Ashag nicht leiden kann. Streit entbrennt, und Sichu lässt die Katze aus dem Sack: Leute, es geht hier um Proto-Eiris! Deshalb sind wir hier! Darauf Tooseg: Alles klar, bin dabei. Und du, liebe Sichu, bist eine echt geniale Wissenschaftlerin! Genialer als Stephen Hawking und Albert Einstein zusammen. Nein, das hat er jetzt nicht gesagt.
Tatsächlich will Tooseg den Sicker eigentlich zerstören, weil der die Shug zu viel gekostet hat. Auf Ashags Worte hin lässt er die Reisegruppe Atlan ziehen, nämlich dorthin, wo Atlans ZAC sie hinzieht: zur Proto-Eiris. Endlich! Das Zeug befindet sich in einem Silo, das jedoch von einem Typ namens Solv behütet wird und der sich als Bevollmächtigter von ES ausweist. Und der Atlan durchschaut. Tja, ja, diese Sache mit der Scherung... Eine unverzeihliche Kurzsichtigkeit, lieber Atlan.
Der Arkonide kontert, hebt hervor, dass ES die Terraner und Galaktiker mehr als einmal als Werkzeuge benutzt hat. Touché! Dieser Solv deutet indirekt an, dass die Proto-Eiris den Weltenbrand verhindern kann, dass die Galaktiker sie dann aber dazu benutzen werden, ES für immer von seiner Mächtigkeitsballung auszuschließen. Irgendwann hat Solv keine Lust mehr aufs Diskutieren und fährt harte Geschütze auf. Als der Pulverdampf verzogen ist, hat Solv seine Meinung geändert: Alles klar, bin auf eurer Seite. Ihr wollt die Proto-Eiris? Nehmt sie euch! Ich will jetzt die Welt der Shug da draußen erkunden und genießen.
Wenn doch alles so einfach wäre! Die Proto-Eiris kann also verladen werden. Atlan macht Solv das Angebot, mit auf die RAS zu kommen. Er lehnt ab. Er will lieber das Champions-League-Spiel der Bayern gegen Ajax Amsterdam gucken - nein, das hat er natürlich nicht gesagt.
Wohl aber der Spoilerschreiber!
To be continued.
Benutzeravatar
Offline
abraxas35
Siganese
Beiträge: 8
Registriert: 29. Juni 2012, 14:30
Grandioser Spoiler! :st: Hast du schon einmal überlegt, selbst einen Roman zu schreiben? (Ernst gemeint)
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5157
Registriert: 14. August 2013, 18:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
..... Vorsicht, Atlan, die RAS ist nur geliehen.........

Vielleicht mutiert sie zum Ritterschiff :D
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Plophoser
Beiträge: 412
Registriert: 18. April 2016, 18:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Shug Shahugaar? Klingt lecker. Nach Schakschuka.

Guggst du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Schakschuka
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5405
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Kardec hat geschrieben:
..... Vorsicht, Atlan, die RAS ist nur geliehen.........

Vielleicht mutiert sie zum Ritterschiff :D


Damit sie dann mal in weiterer Folge
a) technischaufgerüstet (++)

und

b) später von Bully nach mehreren haarsträubenden Fehlern vom Feind zerstören lässt? (- - )

Naja, lieber doch keine Mutation zum Ritterschiff ....
Benutzeravatar
Offline
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1377
Registriert: 19. Juli 2013, 14:59
Richard hat geschrieben:b) später von Bully nach mehreren haarsträubenden Fehlern vom Feind zerstören lässt? (- - )

Das ist Bullys Rache an Herr Rhodan, weil er seit den frühen Tagen des Solaren Imperiums immer nur die von Perry abgelegten, veralteten Flagschiffe zur Zweitverwendung bekommen hat :)
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05
Bitte die letzten 4 Beiträge in den On-Raum verlegen. :P Geht das Geplappere schon wieder los! :o
In diesem Fall dann auch diese Wortmeldung. ^_^
Benutzeravatar
Offline
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 908
Registriert: 30. März 2015, 12:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Danke für den launigen und wie immer guten Spoiler. :st:

Bin mal gespannt auf den Roman morgen. :yummy:
Was auch immer Du gerade denkst - schon ist es wieder vorbei.
Kodo Sawaki (Zen Meister)
Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1329
Registriert: 28. August 2013, 10:19
Wohnort: Köln
Vielen Dank für den wie immer tollen und frühen Spoiler.
:respect:
Mit dem Roman werde ich wohl noch bis Freitag warten dürfen... Wird aber nicht ganz so schlimm werden, weil es sich wieder um diese Eiris Geschichte (diesmal Teil 2) handelt. Wie viele davon gibt es? Drei? Na ja, dann geht es wohl übernächste Woche mit der Handlung weiter. Irgendwie erinnert mich dieser Part an die vier Romane in der Finalen Stadt im Thez Zyklus: Unten, oben. rechts. links und hoffe, das ich mit diesen Bänden hier mehr anfangen kann.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.
Benutzeravatar
Offline
AushilfsMutant
Marsianer
Beiträge: 187
Registriert: 8. August 2018, 14:53
Wohnort: Terrania
Hat mir ganz gut gefallen :)
Benutzeravatar
Offline
BOX8323
Siganese
Beiträge: 62
Registriert: 3. Januar 2013, 23:33
Wohnort: Thüringen
Vielen Dank für diesen Spoiler. Es ist immer wieder eine Freude, diese zu lesen[emoji108]

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Oxtorner
Beiträge: 678
Registriert: 25. Juni 2012, 22:21
Wohnort: Dormagen
Das erste Kapitel "keynote" ist schon mal der Hammer. :st:
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn
Offline
Askosan
Siganese
Beiträge: 8
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49
In der Vorschau zum Folgebande steht: „Drei Silos konnten bisher geleert
werden…“.

Leide ich unter Demenz? Meiner Erinnerung nach, wurde das erste Silo nicht geleert. Atlan stand damals ja auch die RAS TSCHUBAI gar nicht zur Verfügung. Eine winzige Menge Proto-Eiris wurde in seinem Zellaktivator gespeichert, aber das war es dann auch schon.
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 730
Registriert: 25. Juni 2012, 20:59
Roman 2981 hat geschrieben:Auch in Bezug auf die sechste Dimension waren die Shug erstaunlich weit. Es waren vor allem die Erkenntnisse aus dieser Disziplin, die Ashags Gruppe inzwischen auf das Sickerproblem anwendete. Ein erster Ansatz, der auf der grundsätzlichen Ähnlichkeit mit schwarminduzierter Verdummung beruhte, also an den fünfdimensionalen Feldlinien hätte festgemacht werden müssen, hatte nicht zu einem passenden Modell geführt.
Mit der sechsten Dimension sah das anders aus, und Ashags Sextadim-Stochastiktheorem hatte die letzten Probleme nahezu vollständig aufgelöst – wenn auch auf hirnzermarternde Weise, die sicherlich noch vereinfacht werden konnte, wenn erst einmal ein tieferes Verständnis des Phänomens erzielt war. Aber die Ergebnisse erzeugten schon jetzt eine Topografie im sechsdimensionalen Raum, die mehrere mögliche Projektionen mit nahezu perfekter Übereinstimmung mit der räumlichen Verteilung und zeitlichen Entwicklung des Sickerauftretens besaß.

Der Tag wich der Nacht, doch keiner aus Ashags Gruppe wollte schlafen. Zu nahe fühlten wir uns der eigentlichen Lösung. Wir knieten auf dem Konferenzboden, diskutierten und verschoben Matrizensätze auf der chromatovariablen Fläche, um sie zu kombinieren, zogen weitere Aspekte hinzu und arbeiteten sie ein oder klammerten solche aus, deren Einfluss sich als kaum signifikant erwies, außer dass sie die Rechnungen künstlich aufblähten.

Erst als Ashag einen langen, zweistimmigen Ton von sich gab, den der Translator nicht übersetzte, sah ich von unserem hyperkomplexen Matrizensatz auf. Sie starrte auf etwas über unseren Köpfen. Ich folgte ihrem Blick.

Der Funke stach in mein Gehirn, brach meinen Geist auf und hob ins grelle Licht, was er an Erkenntnissen verborgen in sich trug. Es rochierte und verband sich neu. Alles wurde zu einem unüberschaubaren Netz aus Abhängigkeiten und Interaktionen – nur dass ich es jetzt durchschaute, beherrschte, und im Glanz seiner unumstößlichen Klarheit badete.
Vage erinnere ich mich, den Feldgriffel aufgenommen zu haben, um zu schreiben. Ich beugte mich über den Boden, zog die Gleichungssysteme wieder hervor, korrigierte, ergänzte, kombinierte. Ashag saß mir gegenüber und tat das Gleiche mit einem anderen Themenkomplex unserer Berechnungen. Wir schoben uns unsere Erkenntnisse zu, verschmolzen sie. Wir erschufen einen Komplex, der zu groß war für den Konferenzboden, weshalb ich mein Multifunktionsarmband alles übernehmen und dreidimensional projizieren ließ.

:juhu: :juhu: :juhu:
So wird SCIENCE-Fiction geschrieben. Zum Eintauchen, Mitschwimmen und Wohlfühlen. Es fühlt sich einfach echt an. Kein Herz-Schmerz-Arzt-Heimat-Gefühlsgedusel-Roman getarnt als Science-Fiction-Heft.

Eine Sichu, deren Gedankengänge ich nachvollziehen kann. Keine Dorksteiger, die nur deshalb eine Wissenschaftlerin ist, weil sie mit einem Hyperschraubenzieher einen 6d-Nagel in die Wand schlagen kann.
Benutzeravatar
Offline
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 908
Registriert: 30. März 2015, 12:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Lob an die Autorin, :st:

ein richtig gut geschriebenes Teil! Zusammenhänge zwischen Biophoren und Eris werden erklärt und die "Zwischenmenschlichen" Probleme von Wissenschaftlern werden gut beleuchtet.

Wie geschrieben ein gut und flüssig zu lesender Roman, einen hab' ich leider noch.

Am Schluss war entweder keine Zeit oder kein Platz mehr. Die Übergabe der Proto-Eiris kam, nachdem sich der Wächter Solv doch sehr strikt geweigert hatte, etwas sehr schnell und wirkte auf mich etwas an den Haaren....
Was auch immer Du gerade denkst - schon ist es wieder vorbei.
Kodo Sawaki (Zen Meister)
Benutzeravatar
Offline
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1377
Registriert: 19. Juli 2013, 14:59
halut hat geschrieben:Eine Sichu, deren Gedankengänge ich nachvollziehen kann. Keine Dorksteiger, die nur deshalb eine Wissenschaftlerin ist, weil sie mit einem Hyperschraubenzieher einen 6d-Nagel in die Wand schlagen kann.

Man könnte fast vermuten, dass Verena einfach aus dem eigenen, persönlichen Physikerin-Nähkästchen plaudert :)
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 730
Registriert: 25. Juni 2012, 20:59
Harzzach hat geschrieben:
halut hat geschrieben:Eine Sichu, deren Gedankengänge ich nachvollziehen kann. Keine Dorksteiger, die nur deshalb eine Wissenschaftlerin ist, weil sie mit einem Hyperschraubenzieher einen 6d-Nagel in die Wand schlagen kann.

Man könnte fast vermuten, dass Verena einfach aus dem eigenen, persönlichen Physikerin-Nähkästchen plaudert :)

Wäre ich nie drauf gekommen :unschuldig:
Immerhin hatte ich seit KHS’ und KMs Abtreten deutliche Entzugserscheinungen.
Benutzeravatar
Offline
Yman
Ertruser
Beiträge: 938
Registriert: 6. März 2016, 08:48
ParaMag hat geschrieben:Lob an die Autorin, :st:

ein richtig gut geschriebenes Teil! Zusammenhänge zwischen Biophoren und Eris werden erklärt und die "Zwischenmenschlichen" Probleme von Wissenschaftlern werden gut beleuchtet.

Wie geschrieben ein gut und flüssig zu lesender Roman


Ja, aber wirklich spannend fand ich ihn nicht. Die Fahrt auf dem Fluss mit dem Boot der Einheimischen endete abrupt, aber das Problem wurde schnell beseitigt, dann flog man mit den Gravopaks weiter, stieß auf Roboter der Fremdwehrer, mit denen man auch ganz gut fertig wurde, und am Ende wendete sich auch bei der Konfrontation mit dem Hüter des Silos das Blatt ganz schnell zugunsten unserer Helden.

Insgesamt war es ein guter Roman auf einem mäßigen Spannungsniveau, den man wohl schnell abhaken kann. Atlan bekommt den Inhalt eines weiteren Silos. Mehr muss man eigentlich nicht wissen, obwohl die Einblicke, die man durch die Ich-Perspektive in Sichu bekommt, nicht zu verachten sind.
Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 4105
Registriert: 18. Mai 2013, 15:07
Askosan hat geschrieben:In der Vorschau zum Folgebande steht: „Drei Silos konnten bisher geleert
werden…“.

Leide ich unter Demenz? Meiner Erinnerung nach, wurde das erste Silo nicht geleert. Atlan stand damals ja auch die RAS TSCHUBAI gar nicht zur Verfügung. Eine winzige Menge Proto-Eiris wurde in seinem Zellaktivator gespeichert, aber das war es dann auch schon.

Ja, es gibt hier Zählprobleme. Auch im Roman wird auf S. 53 geschrieben, dass bereits der Inhalt von zwei Silos geborgen wurde. Allerdings überlegt Sichu auf S.58, dass mit den neun Eiris-Ballonen von Shudragad dann 18 Ballone in der Beiboot-Mulde der RT eingelagert sein würden, was ja insgesamt nur zwei Silos entspricht.
Offline
Carfesch
Marsianer
Beiträge: 181
Registriert: 30. Juni 2012, 11:56
nanograinger hat geschrieben:
Askosan hat geschrieben:In der Vorschau zum Folgebande steht: „Drei Silos konnten bisher geleert
werden…“.

Leide ich unter Demenz? Meiner Erinnerung nach, wurde das erste Silo nicht geleert. Atlan stand damals ja auch die RAS TSCHUBAI gar nicht zur Verfügung. Eine winzige Menge Proto-Eiris wurde in seinem Zellaktivator gespeichert, aber das war es dann auch schon.

Ja, es gibt hier Zählprobleme. Auch im Roman wird auf S. 53 geschrieben, dass bereits der Inhalt von zwei Silos geborgen wurde. Allerdings überlegt Sichu auf S.58, dass mit den neun Eiris-Ballonen von Shudragad dann 18 Ballone in der Beiboot-Mulde der RT eingelagert sein würden, was ja insgesamt nur zwei Silos entspricht.


Ja, dein Einwand ist berechtigt. Es gibt hier mehrere Möglichkeiten: es wurde ein Heft von der Expokratie vergessen, dieses "vergessene" Heft spoilert extrem, so dass es dem Leser noch nicht zugemutet werden kann (unwahrscheinlich)oder aber die geringe Menge an Proto-Eiris in Atlans ZAC genügt um im Falle der (Not)Fälle die restliche Eiris aus dem vergessenen Depot auch noch abzuschöpfen. Frei nach dem Motto: Lieber erst mal die Proto-Eiris aus 3 Depots +*kleine Menge Rest Eiris aus dem 4. Das müßte genügen. Wenn das nicht genügt, kann ja die Reserve noch angezapft werden. Würde "Sinn" machen. Das würde andererseits auch bedeuten, dass ein Plan hinter dem Eiris-Sammeln steht. Ein Plan von jemandem der mehr weiss als der gemeine Terraner oder Arkonide. ES würde sich anbieten, natürlich das gescherte ES, im diesseitigen Universum, möglicherweise im Verbund mit einer anderen Superintelligenz, dem Zwillingsbruder (aus den fernen Stätten). Als er besagte Zwillingsbruder hätte ich meinem alter Ego vor dessen Verwehen sowieso noch ein Bein in den Weg gestellt. Ich wollte jedenfalls nicht ohne meinen Bruder leben wollen. Und so komme ich zum Schluß, dass die Ära der Superintelligenzen in der lokalen Gruppe keineswegs vorbei ist.
Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 4105
Registriert: 18. Mai 2013, 15:07
Carfesch hat geschrieben:...ES würde sich anbieten, natürlich das gescherte ES, im diesseitigen Universum,..... Und so komme ich zum Schluß, dass die Ära der Superintelligenzen in der lokalen Gruppe keineswegs vorbei ist.

Ich meine doch.
Spoiler:
Ein Teil von ES mag vielleicht zurückkommen, aber das wird dann eher eine Version von des Wanderers sein, wie er vor der "Einnistung" im Sol-System war. Und wenn er nicht wieder auf Wanderschaft geht, dann wird er sich vielleicht in Sevcooris niederlassen, da gibt es ja schließlich gleich zwei Völkern, mit denen er gut kann bzw. konnte.

Und ich glaube nicht, dass es ein "geschertes ES im diesseitigen Universum" aktuell gibt. Wenn ES bereits da wäre, wäre seine Passivität schwer erklärlich. Dann hätte ES die Proto-Eiris ja selbst in seinem Sinne ausbringen können.
Benutzeravatar
Offline
AushilfsMutant
Marsianer
Beiträge: 187
Registriert: 8. August 2018, 14:53
Wohnort: Terrania
nanograinger hat geschrieben:
Carfesch hat geschrieben:...ES würde sich anbieten, natürlich das gescherte ES, im diesseitigen Universum,..... Und so komme ich zum Schluß, dass die Ära der Superintelligenzen in der lokalen Gruppe keineswegs vorbei ist.

Ich meine doch.
Spoiler:
Ein Teil von ES mag vielleicht zurückkommen, aber das wird dann eher eine Version von des Wanderers sein, wie er vor der "Einnistung" im Sol-System war. Und wenn er nicht wieder auf Wanderschaft geht, dann wird er sich vielleicht in Sevcooris niederlassen, da gibt es ja schließlich gleich zwei Völkern, mit denen er gut kann bzw. konnte.

Und ich glaube nicht, dass es ein "geschertes ES im diesseitigen Universum" aktuell gibt. Wenn ES bereits da wäre, wäre seine Passivität schwer erklärlich. Dann hätte ES die Proto-Eiris ja selbst in seinem Sinne ausbringen können.

Wobei sich der alte Zausel schon öfters lange geziert hat bevor er sichtbar aktiv wurde. Nur weil man nix sieht heißt es ja nicht das ES wirklich weg ist oder/und nix macht.
Offline
Carfesch
Marsianer
Beiträge: 181
Registriert: 30. Juni 2012, 11:56
AushilfsMutant hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben:
Carfesch hat geschrieben:...ES würde sich anbieten, natürlich das gescherte ES, im diesseitigen Universum,..... Und so komme ich zum Schluß, dass die Ära der Superintelligenzen in der lokalen Gruppe keineswegs vorbei ist.

Ich meine doch.
Spoiler:
Ein Teil von ES mag vielleicht zurückkommen, aber das wird dann eher eine Version von des Wanderers sein, wie er vor der "Einnistung" im Sol-System war. Und wenn er nicht wieder auf Wanderschaft geht, dann wird er sich vielleicht in Sevcooris niederlassen, da gibt es ja schließlich gleich zwei Völkern, mit denen er gut kann bzw. konnte.

Und ich glaube nicht, dass es ein "geschertes ES im diesseitigen Universum" aktuell gibt. Wenn ES bereits da wäre, wäre seine Passivität schwer erklärlich. Dann hätte ES die Proto-Eiris ja selbst in seinem Sinne ausbringen können.

Wobei sich der alte Zausel schon öfters lange geziert hat bevor er sichtbar aktiv wurde. Nur weil man nix sieht heißt es ja nicht das ES wirklich weg ist oder/und nix macht.


Ganz genau. Die abwesende und schlafende Superintelligenz GESHOD sieht man auch nicht und dennoch ist sie durch die Sprosse und die GEMENI vertreten. Und ich denke sowieso, dass die wenigsten Terraner oder Galaktiker ES je persönlich gesehen haben.
Für was braucht man sonst Verwandtschaft, wenn sie einem nicht hilft.
Die Teilung von ES ist im Bewusstsein und Zeitgefühl einer Superintelligenz erst kurz zurückliegend und ich glaube nicht, dass ES diese Teilung alleine aus den bisher bekannten Gründen durchgeführt hat. Natürlich gibt es den vordergründigen Anlass, nämlich die "Fehlentwicklung"zu einer Materiequelle zu verhindern. Aber ist das wirklich der einzige Grund? Ich denke schon, dass ES in der Lage ist, in die Zukunft zu extrapolieren und rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen. Schließlich wurde Atlan bei seiner Rückkehr massiv geholfen. Ohne diese Hilfe wäre er nicht dort, wo er heute in der Handlung ist. Jahrtausendealte Erfahrung hin- oder her. Und wenn man ganz ehrlich ist, weshalb sollte ES seine MB ohne Kampf so bereitwillig aufgeben? Es könnte sein, dass es Rhodan und Atlan durch ihre Entscheidungen, wohin sich die Proto-Eiris entwickeln wird, in der Hand haben, ob ES wieder zurückkehren kann. Aber was wäre eine Milchstraße ohne ES? Möglicherweise ein Spielball finsterer Mächte. Die GEMENI zeigen ja gerade, dass es keine persönliche Anwesenheit einer Superintelligenz braucht. Stellvertreter reichen dafür völlig. Ich habe daher keinen Zweifel, wie Rhodans und Atlans Entscheidung ausfällt. Sie werden sich im Zweifel für ES entscheiden. Die Galaktiker sind ja auch noch gar nicht reif um sich selbst zu verteidigen. Da fehlen noch ein paar Jahrzehntausende technische und mentale Entwicklung. So schnell erbt auch Rhodan nicht das Universum.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05
Aber - wen will ES an der Nase herumführen?! :gruebel:
Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 4105
Registriert: 18. Mai 2013, 15:07
Carfesch hat geschrieben:...ch habe daher keinen Zweifel, wie Rhodans und Atlans Entscheidung ausfällt. Sie werden sich im Zweifel für ES entscheiden. ...

Genau das glaube ich nicht. Atlan hat sich auch nicht für Thez entschieden, Perry hat bereits andere Pläne (San-Projekt) und so wie die öffentliche Meinung dargestellt wird (bspw. Unterstützung für den Techni-Mahdi), gibt es auch von dieser Seite keine Unterstützung für eine Unterstützung einer Re-Etablierung von ES. Letztlich wird es aber vielleicht keine freie Entscheidung der beiden "Auserwählten" sein, sondern schlicht die Wahl des geringeren Übels, mal sehen.
Nächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste