Spoiler 2983: Kants letztes Kunstwerk, von CM

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt dir ...

die Story des Romans? - Note 1
17
16%
Note 2
5
5%
Note 3
7
7%
Note 4
2
2%
Note 5
1
1%
Note 6
5
5%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
14
13%
Note 2
10
9%
Note 3
5
5%
Note 4
1
1%
Note 5
3
3%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
5
5%
Note 2
11
10%
Note 3
8
8%
Note 4
4
4%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
4
4%
Keine Bewertung
2
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 106
Offline
DesasterAreaII
Siganese
Beiträge: 2
Registriert: 19. September 2018, 17:15
Ich fand die Story gut, habe den Roman am Stück durchgelesen!

Nur ein Logikfehler hat mich gestört:
Wenn man der "Lady" schon einen Peilsender mit dem Essen verabreichen konnte, um sie speziell für den Killer zu markieren, warum konnte man sie dann so nicht gleich eliminieren? z.B. Gift auf dem gleichen Weg verabreichen, oder ein Sprengfunktion im Peilsender, ...
Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 4096
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
Mr Frost hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:(...)
Für mich klingt gerade diese Darstellung des Weltenbrands unheimlich bedrohlich.
Unter anderem, weil es so lebensnah ist mit der immer stärker werdenden Sonneneinstrahlung.

Klar. Bedrohlich ist das schon. Aber man kann dem entfliehen. Meinetwegen, in dem man die Galaxis verläßt. Es bedeutet keine Vernichtung allen Lebens. Daher ist es für mich (noch) kein Kataklysmus oder eine Ekpyrosis. Warten wir ab, ob da noch was kommt...

Habe gerade die Leseprobe zu PR 2984 gelesen. Da werden exemplarisch ein paar Konsequenzen ausgebreitet.
Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2585
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
Verkutzon hat geschrieben:Ich kann Allexx verstehen; manchmal kann ich auch mit Heften überhaupt nix anfangen, die von anderen Foristen hoch bewertet werden. Aber bei diesem Heft von CM schliesse ich mich dem Lob der Mehrheit an. Schlichtweg eine sehr gut erzählte Geschichte. (...)

Damit keine Mißverständnisse entstehen: Ich fand den Roman insgesamt ebenfalls gut.
Zuletzt geändert von Mr Frost am 21. Oktober 2018, 23:25, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2585
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
nanograinger hat geschrieben:(...) Wahrscheinlich muss nur 'Antigrav-Bar' durch 'Ghuogonda' ersetzt werden. Seltsames Autokorrekturprogramm. B-)
Ah, sehr gut! Ich stand hier komplett auf der Leitung. Und dachte nur: :???:.
Ein aufmerksamer Korrektor hätte im Roman einige Dinge finden können...
Offline
Christian Montillon
Ertruser
Beiträge: 1056
Registriert: 8. Juli 2012, 10:27
nanograinger hat geschrieben:
ByOtherMeans hat geschrieben:...
Einziger Fehler der mir aufgefallen ist: am Ende tritt die Ghuogonda aus ihrem Zimmer und "die Antigrav-Bar staunte"? Thogoondu können sich bei Bedarf also in Restaurants verwandeln. Was die Evolution doch für Blüten treibt...

Das hat mich auch geärgert. Dadurch wurde die schöne Stimmung am Ende des Romans doch stark gestört. Vielleicht kann CM hier ja den richtigen Text posten. Wahrscheinlich muss nur 'Antigrav-Bar' durch 'Ghuogonda' ersetzt werden. Seltsames Autokorrekturprogramm. B-)



Waaah! Ich hab nicht die geringste Ahnung, wie da "Antigrav-Bar" hingekommen ist!
Ich hab eben nachgeschaut: In meinem Manuskript steht "Ghuogonda", was logischerweise dort auch hingehört.
Es gibt eine "Endversion" der Datei, also nach Lektorat ... das ist die Version, die zum Druck genutzt wird, steht auch "Ghuogonda".
Wie da "Antigrav-Bar" hinkommt? Keine Ahnung.
Offline
Christian Montillon
Ertruser
Beiträge: 1056
Registriert: 8. Juli 2012, 10:27
nanograinger hat geschrieben:.. Parallen zu "Leon dem Profi", meinem Lieblingsfilm, kann ich wierderum eher weniger erkennen...



Ich auch nicht. Zumal ich (mag ein Fehler sein) den Film nie gesehen habe.
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2620
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Also gesehen sollte man ihn schon haben.
Zumindest wenn man ein Filmfan ist. ;-)

Aber es kann viele gute Gründe geben wenn nicht. :D
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Offline
Christian Montillon
Ertruser
Beiträge: 1056
Registriert: 8. Juli 2012, 10:27
Mr Frost hat geschrieben:
Auf den Seiten 32/33 ist dem Autor ein mutmaßlich ungewollt komischer Dialog durchgerutscht:
"Aber früher war es schöner".
"Früher?"
"Vor dem Weltenbrand-Mist."
:lol: Sollten manche Altleser manchmal so denken? Oder CM hat sich hier einen selbstironischen Spaß erlaubt?



Spaß, mit Absicht. Also der kleine Dialog.
Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2585
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
Christian Montillon hat geschrieben:
Mr Frost hat geschrieben:
Auf den Seiten 32/33 ist dem Autor ein mutmaßlich ungewollt komischer Dialog durchgerutscht:
"Aber früher war es schöner".
"Früher?"
"Vor dem Weltenbrand-Mist."
:lol: Sollten manche Altleser manchmal so denken? Oder CM hat sich hier einen selbstironischen Spaß erlaubt?



Spaß, mit Absicht. Also der kleine Dialog.

:lol: :st:
Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2585
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
Christian Montillon hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben:.. Parallen zu "Leon dem Profi", meinem Lieblingsfilm, kann ich wierderum eher weniger erkennen...



Ich auch nicht. Zumal ich (mag ein Fehler sein) den Film nie gesehen habe.

Lohnt sich! -_-
Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2585
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
AARN MUNRO hat geschrieben:(...)
Sehr lustig: der "Antigravstahl".(S.26.)
(...)

Siehe auch die "Antigrav-Bar" (s.o.). Hier gibt es möglicherweise Zusammenhänge. ^_^
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6249
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Christian Montillon hat geschrieben:Waaah! Ich hab nicht die geringste Ahnung, wie da "Antigrav-Bar" hingekommen ist!
...

Wobei... So eine Antigrav-Bar finde ich faszinierend. In jedem Roman mit Perry sollte man sich zum Romanende an der Antigrav-Bar treffen und das Geschehene Revue passieren lassen. B-)
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Offline
Christian Montillon
Ertruser
Beiträge: 1056
Registriert: 8. Juli 2012, 10:27
jogo hat geschrieben:
Christian Montillon hat geschrieben:Waaah! Ich hab nicht die geringste Ahnung, wie da "Antigrav-Bar" hingekommen ist!
...

Wobei... So eine Antigrav-Bar finde ich faszinierend. In jedem Roman mit Perry sollte man sich zum Romanende an der Antigrav-Bar treffen und das Geschehene Revue passieren lassen. B-)



Du meinst, so wie früher bei den "???" im Büro von Alfred Hitchcock?
:D
Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1320
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln
Wohl eher wie bei Orion in dieser Bar mit den seltsamen Tänzen....
:D
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.
Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 4096
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
R.B. hat geschrieben:Wohl eher wie bei Orion in dieser Bar mit den seltsamen Tänzen....
:D

Okay, Tänze gab es da nicht, aber hatte nicht Hans Kneifel seine Protagonisten nach getaner Arbeit (oder auch davor) an der Bar abhängen lassen?
Und bei Nikki Frickel, Wido Helfrich und Narktor war das sowieso Pflicht.

Aber diese Zeiten sind wohl endgültig vorbei.... :(
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6249
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
nanograinger hat geschrieben:
R.B. hat geschrieben:Wohl eher wie bei Orion in dieser Bar mit den seltsamen Tänzen....
:D

Okay, Tänze gab es da nicht, aber hatte nicht Hans Kneifel seine Protagonisten nach getaner Arbeit (oder auch davor) an der Bar abhängen lassen?
Und bei Nikki Frickel, Wido Helfrich und Narktor war das sowieso Pflicht.

Aber diese Zeiten sind wohl endgültig vorbei.... :(

Jetzt lass doch den Monti überlegen, wie er die Antigrav-Bar in seine künftigen Expos reinbringt. :unschuldig:
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2620
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
:gruebel: Gehört so eine Antigrav-Bar nicht ins Zentrum eines Antigrav-Pools? :unsure:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Carrasco
Plophoser
Beiträge: 321
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München
Clark Flipper hat geschrieben::gruebel: Gehört so eine Antigrav-Bar nicht ins Zentrum eines Antigrav-Pools? :unsure:

oder aufs Oktoberfest? :D
Offline
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2258
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Christian Montillon hat geschrieben:Es gibt eine "Endversion" der Datei, also nach Lektorat ... das ist die Version, die zum Druck genutzt wird, steht auch "Ghuogonda".
Wie da "Antigrav-Bar" hinkommt? Keine Ahnung.

Mit dem Problem der Textveränderung gegenüber der Endversion hat sich KNF schon vor langer Zeit herumgeschlagen. Da es anscheinend in den vergangenen Jahren nicht mehr vorgekommen ist, dachte ich, er hätte das Problem gelöst. Vielleicht lohnt es sich, ihn nach dem Ergebnis der damaligen Recherchen zu fragen. 8-)
Cetero censeo: Ys'Terra Tos'syrn
Offline
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2258
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Allexx hat geschrieben:Und ich muss mich wirklich fragen, ob ich noch das Zeug für einen Fan der aktuellen PR-Serie habe...

Eine Frage, die sich jeder PR-Leser immer mal wieder periodisch stellt.
Aber ich verstehe deine Enttäuschung über diesen Roman. Ging mir ähnlich. Hat mich aber nicht überrascht, da ich eigentlich Krimi-Leser bin und in meinem Leben wesentlich mehr Krimis als PR-Romane gelesen habe. (Und ich habe alle EA-Hefte, Taschenbücher und viele Miniserien gelesen) Das heißt, dass ich auch Hunderte von Agentenromanen sowie von Profiverbrechern bzw. -mördern gelesen habe. Und das waren in der Regel Einzelromane bei denen der Autor viel Zeit auf den ausgefeilten Plot und ausgewählte Rahmenbedingungen verwenden konnte. Solch ein Niveau kann ein PR-Roman zwangsläufig nicht bieten, weshalb ich schon seit ganz langer Zeit PR- Agentenromane nur überfliege, um mich nicht über all die vielen fragwürdigen oder unlogischen Handlungsentwicklungen zu ärgern. Aber das ist nicht unbedingt dem jeweiligen Autor anzulasten, sondern schlicht dem Kenntnisstand des Lesers, der mir da im Wege ist, den Roman einfach zu genießen. Zumal im Perryversum Vieles durch Technikverwendung in die gewünschte Richtung getrieben wird und unlogische Handlungsführung dadurch vernmeintlich überspielt werden kann.
Also freue ich mich lieber an Details, die dem Autor eingefallen sind - oder einfach nur Zufall sind? - zum Beispiel dem interessierten Liebhaber des Todes, der seinen Namen aus dem römischen Liebesgott und dem griechischen Endbuchstaben zusammensetzt. Oder dem Verweis auf den Aasfresser, einen der ersten Profikillerromane, die mich wirklich begeistert haben. 8-)
Cetero censeo: Ys'Terra Tos'syrn
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6040
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Clark Flipper hat geschrieben:Also gesehen sollte man ihn schon haben.
Zumindest wenn man ein Filmfan ist. ;-)

Aber es kann viele gute Gründe geben wenn nicht. :D




Man kann sich einfach nicht alle Filme ansehen ... es gibt zuviele ... :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6040
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Axo hat geschrieben:
Oceanlover hat geschrieben:Ist sicherlich wie alles im Leben Geschmackssache. ... Schätze, solche Romane machen Christian beim Schreiben so richtig Spaß und das merkt man. Ich hab ihn gern gelesen und daher mein Fazit, ein guter Roman!

So sehe ich das auch. Christian hat bei seinen Romanen leider eine ziemliche Spannbreite, mit manchen habe ich echte Probleme. Dieser hingegen hat mir viel Freude bereitet - vor allem in den liebevoll gestalteten Details. :st:



Mir auch. Die kleinen Fehler tun da keinen Abbruch.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Yman
Ertruser
Beiträge: 937
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Allexx hat geschrieben:Ich konnte nichts an dem Roman finden, hab mich nur durchgequält. Eine Art sinnfreie Kriminalstory als Lückenfüller


Zu diesem Zeitpunkt des Zyklus würde ich mich durch einen solchen Roman auch nur durchquälen. Zu einem anderen Zeitpunkt würde ich mich vielleicht sogar über einen Gastroman von Martin Walser über einen Beamten in der Verwaltung der Liga Freier Galaktiker freuen, aber im Moment warte ich einfach nur darauf, dass dieser Weltenbrand endlich mal das tut, was schon seit Hunderten von Bänden versprochen wird.
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6249
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Dann kannst du mit einer Antigrav-Sauna nichts anfangen?
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Offline
Yman
Ertruser
Beiträge: 937
Registriert: 6. März 2016, 09:48
jogo hat geschrieben:Dann kannst du mit einer Antigrav-Sauna nichts anfangen?


Okay, ich hole das Heft aus dem Altpapierstapel wieder heraus. Im Moment habe ich aber keine Lust, solche Lückenfüller zu lesen. Bei NEO bin ich auch raus. All meine Hoffnungen ruhen nun auf dem Cappin-Zyklus. :lol:
VorherigeNächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste