Re: Titel 2899

Beitragvon Dragonchild » 25. Februar 2017, 18:09

Offline
Dragonchild
Siganese
Beiträge: 72
Registriert: 13. Oktober 2016, 23:54
So ein Ende hat der kleine Kerl nicht verdient! Ich verstehe sowieso nicht warum die Autoren ihn loswerden wollen, sie könnten ihn ja einfach auf die Suche nach den letzten Illts oder so was schicken. Aber wenn er schon sterben soll hätten sie ihm wenigstens ein schnelles Ende gönnen können, z. B. indem er so eine Teslym Bombe in den Katoraum teleportiert. Aber als Schlussstein von Koshs Festung zu enden hat er nicht verdient. Und wieso vertraut Perry überhaupt darauf das Kosh Wort hält und jemanden entkommen lässt sobald er erstmal Gucky hat?
Und was wollen die Autoren eigentlich mit diesem Zyklus sagen? Das Perry kein Recht hatte sich einzumischen? Das die Verwüstung der Milchstraße durch die Tius berechtigt war?
Und wenn das so ist was gibt ihm jetzt das Recht sich erneut einzumischen um Kosh vor Cadabb zu schützen? Das Argument das eine stabile Materiesenke für jemand außer Kosh einen Vorteil hätte halte ich für Quatsch!

Re: Titel 2899

Beitragvon Elena » 25. Februar 2017, 19:17

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15141
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Comden Partan hat geschrieben:@Elena

Protagonisten kommen und gehen.
Auch ich hatte etliche Charaktere in Laufe der Serie, die bei mir beliebt waren.
Und ich meine nicht nur R.T.
Wo sind sie? Alle weg.
Und das hat absolut nichts mit Dummheit zu tun.

Ansonsten ,schönen Abend noch

Gruß FaktorXIII


Ich meinte mit der Dummheit jetzt nicht Dich. Hoffe, Du hast das jetzt nicht so verstanden. Ja, jeder hat in dieser langen Zeit wohl schon Figuren verloren, die ihm lieb und teuer waren. Ich auch.

Ich wünsche Dir weiterhin ein schönes Wochenende!
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Titel 2899

Beitragvon Elena » 25. Februar 2017, 19:19

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15141
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Rainer Nagel hat geschrieben:
Spoiler:
Attilar taugt nicht als Schlussstein.


Na Gott sei Dank!
Spoiler:
... wenn das heißen soll, dass er überlebt! ;)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Titel 2899

Beitragvon Bombe 20 » 25. Februar 2017, 21:49

Benutzeravatar
Offline
Bombe 20
Marsianer
Beiträge: 225
Registriert: 31. Oktober 2013, 14:23
Dragonchild hat geschrieben:Ich verstehe sowieso nicht warum die Autoren ihn loswerden wollen, sie könnten ihn ja einfach auf die Suche nach den letzten Illts oder so was schicken.


Ist halt ne schwierige Figur für einen Author, mit seiner ganzen Historie die es zu berücksichtigen gilt, da kann man schnell ins Fan-Fettnäpfchen treten. Eine neue Figur ist da wesentlich leichter zu handeln (und nach ein paar Bänden / nach dem Zyklus zu entsorgen).

Aber Gucky ist nicht irgendeine Figur, der gehört zum absoluten Kerninventar. Den zu entsorgen wäre Selbstmord. Von daher: Wird nicht passieren, keine Panik :P

Re: Titel 2899

Beitragvon Alexandra » 25. Februar 2017, 22:23

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Elena hat geschrieben:
Rainer Nagel hat geschrieben:
Spoiler:
Attilar taugt nicht als Schlussstein.


Na Gott sei Dank!
Spoiler:
... wenn das heißen soll, dass er überlebt! ;)

Wer sagt denn, dass der Schlusstein tot ist?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Titel 2899

Beitragvon Elena » 25. Februar 2017, 23:14

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15141
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Als Schlussstein am Leben bleiben und gefangen sein wäre ja noch grausamer als der Tod, schließlich ist Gucky unsterblich, wenn der ZAC nicht versagt! Und wann der versagt, wenn er es denn überhaupt tut, das weiß ja auch niemand. :o :o :o
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Titel 2899

Beitragvon Richard » 25. Februar 2017, 23:37

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6286
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Solange der Band nicht erschienen ist werden wir letztlich nicht wissen wie es mit Gucky weitergehen wird.
Und um auch das nur mal wieder zu erwaehnen: Letztlich handelt es sich um fiktive Lebewesen, die uns zwar teilweise schon viele Jahre begleiten aber leztlich sind sie eben fitkiv und da leiden hoechstens Leute, die sich in so eine Situation reindenken aber jedenfalls nicht wirklich eine reale Person.

Re: Titel 2899

Beitragvon Bombe 20 » 25. Februar 2017, 23:37

Benutzeravatar
Offline
Bombe 20
Marsianer
Beiträge: 225
Registriert: 31. Oktober 2013, 14:23
Fest gemauert in der Erden
Steht der Guck, zu Lehm gebrannt.
Heute muß der Schlussstein werden,
Frisch, Pashukan! seid zur Hand...


Den ZAC braucht die Bibermaus als Schlussstein ganz sicher nicht mehr, da geht ja nur seine Mentalsubstanz ein. Und die Frage nach dem Tod hat der Cheffe ja ganz am Anfang der Leseprobe für sich schon mal definitiv bejaht :P

Re: Titel 2899

Beitragvon Faktor10 » 26. Februar 2017, 00:05

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4638
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Klar ist er nur eine Romanfigur und nicht mehr. Ich lese aber PR als Roman und da gehört er mit rein. Ich denke aber nicht dass der Verlag so töricht ist und ihn entsorgt.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Titel 2899

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 26. Februar 2017, 01:17

Trevor Casalle 839
Elena hat geschrieben:Als Schlussstein am Leben bleiben und gefangen sein wäre ja noch grausamer als der Tod, schließlich ist Gucky unsterblich

Überhaupt nicht grausam, schließlich ist es ehrenvoll, als Schlusstein viele Mrd. Lebewesen zu retten, ein echt toller Job für den Retter des Universums. Die Autoren hatten doch ohnehin immer schon ausgeschlossen, dass Gucky stirbt und auch als Schlussstein stirbt er ja nicht wirklich. Perry Rhodan kann ihn ja von Zeit zu Zeit besuchen...

:devil: :lol:

Re: Titel 2899

Beitragvon Alexandra » 26. Februar 2017, 01:19

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Dann hätten wir Gucky als Schlussstein und Alaska auf der LEUCHTKRAFT.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Titel 2899

Beitragvon marafritsch2705 » 26. Februar 2017, 01:32

Offline
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1571
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31
na ist doch prima..ohne schlussstein keine Materiesenke...perry hat gewonnen.

na ist doch prima,ohne tiuphorenbanner keine materiesenke....perry hat gewonnen...



und wie gesagt..hier will perry dem caradoc der shezzerkud an die gurgel....im aktuellen heft aber sieht man von dieser wut überhaupt nichts..hats wohl einfach nicht gerallt..dass das der caradoc war..der ihn gebannert hatte..das fällt ihn erst später auf



naja..vllt ist ein schlussstein ja auch derjenige..der den catoraum durch die gegen trägt...(der katoraum wird dann als murmel in einer kette um gucky hals gehangen..wie bei MIB 1 die Galaxie in der halskette der katze ORION)

Re: Titel 2899

Beitragvon Bombe 20 » 26. Februar 2017, 05:22

Benutzeravatar
Offline
Bombe 20
Marsianer
Beiträge: 225
Registriert: 31. Oktober 2013, 14:23
LOL, die Idee den Katerraum als Grabstein Schlussstein um den Hals durch die Gegend zu tragen wäre dann doch etwas zu dreist geklaut, wäre dem Herrn Leutnant Guck aber die einzig angemessene :st:

Re: Titel 2899

Beitragvon Alexandra » 26. Februar 2017, 10:11

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Oder Gucky sitzt drin und Bully bekommt den Stein an einem Lederbändchen.
Dann hätte Atlan seinen Extrasinn und Bully einen Mausbiber-Kommentator.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Titel 2899

Beitragvon Lumpazie » 26. Februar 2017, 20:59

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3763
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Trevor Casalle 839 hat geschrieben: Übrigens hatte sich Uwe - als auf Zyklus-Abschlüsse beinahe abonnierter Autor - früher auch schon extreme Romane geleistet. Der wohl Bekannteste ist Band Nr. 2199 - der nicht nur Thoregon "zerknackte", sondern auch das Jahrtausend der Kriege einläutete. In dem Jahrtausend sind wir übrigens immer noch...


Nein - sind wir nicht! Das Jahrtausend der Kriege bezog sich auf ES und das dieser sich in den Puls zurückzog. Das heißt auch, das seine Mächtigkeitsballung "vogelfrei" war - was auch zur Folge hatte, daß das Reich Tradom nach der Milchstrasse griff. Im Vertrag von DaGlausch sichererte Hismoon zu, das die Ordnungsmächte und auch die Chaosmächte nicht mehr in die Geschehnisse in der Milchstrasse eingreifen werden. Doch das ganze wurde mit der Vernichtung der Superintelligenz THOREGON und den Puls ad acta gelegt. ES kehrte aus dem Puls zurück. Mit TRAITOR traten die Chaosmächte in Milchstrasse auf.

Siehe auch: Jahrtausend der Kriege

Das Jahrtausend der Kriege hat für uns nie stattgefunden.... wohl aber für andere Thoregons wie Tradom, ESTARTU usw.
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Titel 2899

Beitragvon Negasphäre » 26. Februar 2017, 21:43

Benutzeravatar
Offline
Negasphäre
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 6. Juni 2012, 10:05
Wohnort: Hamburg
Richtig. :st: Wollen wir mal hoffen, dass hier auch die Autoren mitlesen, die ja leider das Jahrtausend der Kriege auch immer wieder erwähnen. ;)

Re: Titel 2899

Beitragvon Atlantis » 27. Februar 2017, 00:02

Benutzeravatar
Offline
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3666
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt
Negasphäre hat geschrieben:Richtig. :st: Wollen wir mal hoffen, dass hier auch die Autoren mitlesen, die ja leider das Jahrtausend der Kriege auch immer wieder erwähnen. ;)



Was :o die lesen ihre Romane auch ? Ich dachte Sie schreiben nur. :D

Re: Titel 2899

Beitragvon Kardec » 27. Februar 2017, 00:19

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6021
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Negasphäre hat geschrieben:Richtig. :st: Wollen wir mal hoffen, dass hier auch die Autoren mitlesen...... ;)

Dante Alighieri hat geschrieben:.....lass alle Hoffnung fahren....
:P

Re: Titel 2899

Beitragvon wepe » 27. Februar 2017, 00:23

Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2691
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Kardec hat geschrieben:...
Dante Alighieri hat geschrieben:.....lass alle Hoffnung fahren....
:P

Wie? Der ist auch hier im Forum? Hölle aber auch! :devil:
Ich habe den noch nie freigeschaltet! :gruebel:
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Re: Titel 2899

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 27. Februar 2017, 00:42

Trevor Casalle 839
Lumpazie hat geschrieben:
Trevor Casalle 839 hat geschrieben: Übrigens hatte sich Uwe - als auf Zyklus-Abschlüsse beinahe abonnierter Autor - früher auch schon extreme Romane geleistet. Der wohl Bekannteste ist Band Nr. 2199 - der nicht nur Thoregon "zerknackte", sondern auch das Jahrtausend der Kriege einläutete. In dem Jahrtausend sind wir übrigens immer noch...


Nein - sind wir nicht! Das Jahrtausend der Kriege bezog sich auf ES und das dieser sich in den Puls zurückzog. Das heißt auch, das seine Mächtigkeitsballung "vogelfrei" war - was auch zur Folge hatte, daß das Reich Tradom nach der Milchstrasse griff. Im Vertrag von DaGlausch sichererte Hismoon zu, das die Ordnungsmächte und auch die Chaosmächte nicht mehr in die Geschehnisse in der Milchstrasse eingreifen werden. Doch das ganze wurde mit der Vernichtung der Superintelligenz THOREGON und den Puls ad acta gelegt. ES kehrte aus dem Puls zurück. Mit TRAITOR traten die Chaosmächte in Milchstrasse auf.

Siehe auch: Jahrtausend der Kriege

Das Jahrtausend der Kriege hat für uns nie stattgefunden.... wohl aber für andere Thoregons wie Tradom, ESTARTU usw.

Nicht ganz richtig. Bis Band 2199 war das "Jahrtausend der Kriege" tatsächlich ein Problem, auch für die Milchstraße (siehe Galaxienzünder, etc.). Dieses "Jahrtausend der Kriege" sollte dadurch entstehen, dass die Thoregon-Superintelligenzen sich nicht mehr um ihre Mächtigkeitsballungen kümmern konnten. Mit den HM hatte das direkt nichts zu tun. Siehe auch die Galaktische Krone als Beispiel. Das "jahrtausend der Kriege" war im Prinzip dadurch gegessen, dass ES nach Band 2199 wieder in seine MB zurückkehrte.

Im Infotransmitter vom 9. Dezember 2016 spekuliert Rainer Nagel, dass das Jahrtausend der Kriege soeben von Neuem begonnen haben könnte, schließlich wäre ES ja nicht mehr da. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, denn damit ist wieder genau der Zustand erreicht, der zum Jahrtausend der Kriege führte.

Re: Titel 2899

Beitragvon Helga Legrelle » 27. Februar 2017, 01:08

Benutzeravatar
Offline
Helga Legrelle
Siganese
Beiträge: 38
Registriert: 30. Juni 2012, 00:00
Wohnort: Köln
Ich schliesse mich denjenigen an, für die PR ohne Gucky nicht mehr dasselbe ist, die also nicht mehr weiterlesen werden, wenn Gucky endgültig entsorgt oder auf Dauer radikal verändert wird. Gucky gehört für mich wie Perry und Atlan zu den Figuren, die die Serie ausmachen und im Kern so bleiben müssen, wie sie sind.

Zeitweise geparkt, okay - ich muss ihn nicht in jedem Band haben. Nicht mal in jedem Zyklus.
Aber sterben bzw. in irgendeinem Dingens (egal, ob ES, KOSH oder dem Teich der Träume) aufgehen lassen - nein.
Die Plofre-Episode damals (ich glaube es war um den Tradom-Zyklus herum) und die veränderten Kräfte im Atopen-Zyklus waren für einen Handlungsbogen okay, aber ich habe mich gefreut, als Gucky wieder "er selbst" war. Eine Lösung wie bei Tifflor, der ja nun ein für alle mal der entrückte blaue Glitzer-Tiff geblieben ist, würde ich für den Mausbiber nicht wollen.

Ich glaube aber, Gucky gehört neben Perry und Atlan zu den Charakteren, auf die der Verlag nicht verzichten wird.
Dazu wird er zu stark mit der Serie identifiziert bzw. umgekehrt, auch von Leuten, die gar nicht oder nicht mehr regelmässig PR lesen (die erste Reaktion von Leuten, wenn sie erfahren, dass man PR liest, ist oft: "Kenn ich aus meiner Jugend. Ist Gucky noch dabei?") und hat nebenbei auch zuviel Merchandising-Potential. Es wäre Dummheit, eine solche gewachsene "Aushängefigur", die sich über 50 Jahre etabliert hat, wegzuwerfen, denn es wird sich nichts vergleichbares am Reissbrett entwerfen lassen.

Re: Titel 2899

Beitragvon nanograinger » 27. Februar 2017, 01:09

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4883
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
Beim Untergang der "Galaktischen Krone" hatten die HM (wohl die Kosmokraten) sehr wohl die "Finger" im Spiel, meine ich mich zu erinnern.

Aber grundsätzlich hast du recht: Da ES nun abwesend ist, ist die Tür offen für andere Interessenten, und das angekündigte Szenario vom "Goldenen Reich" knüpft ja genau an diesen Aspekt an. Nur das mit dem "Jahrtausend" ist wohl eher metaphorisch zu sehen.

Re: Titel 2899

Beitragvon Kardec » 27. Februar 2017, 01:41

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6021
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
nanograinger hat geschrieben:Beim Untergang der "Galaktischen Krone" hatten die HM (wohl die Kosmokraten) sehr wohl die "Finger" im Spiel, meine ich mich zu erinnern......

Daran kann ich mich widerum nicht erinnern. Die "Krone" wurde von ESTARTU gefördert - und beide gingen unter als die von K`UGHAR beauftragten Mundänen die Galaxie Segafrendo eroberten.

Re: Titel 2899

Beitragvon Langschläfer » 27. Februar 2017, 09:41

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Kardec hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben:Beim Untergang der "Galaktischen Krone" hatten die HM (wohl die Kosmokraten) sehr wohl die "Finger" im Spiel, meine ich mich zu erinnern......

Daran kann ich mich widerum nicht erinnern. Die "Krone" wurde von ESTARTU gefördert - und beide gingen unter als die von K`UGHAR beauftragten Mundänen die Galaxie Segafrendo eroberten.

Es gab zumindest indirekt Unterstützung. Man stellte der Garen Kuh und den Mundänen eine KK-Walze zur Verfügung - zwar nur einen Rumpf ohne "Innenleben", aber die Hülle war vollständig, einschließlich des darin lebenden Bewusstseins. Dadurch waren die Mundänen darin gegen ESTARTUs "Rest" geschützt und konnten relativ frei agieren.

PP:
Circa 18 Millionen Jahre v. Chr. wurde eine Walzenhülle an die Superintelligenz K'UHGAR verliehen, um den Rest ESTARTUS zu jagen. Diese Hülle wurde von den Mundänen in der Galaxie Erranternohre abgeholt und mit mundänischer Technik ausgestattet. Das Schiff wurde von der SOL in einem Gefecht in der Auroch-Maxo-Dunkelwolke vernichtet.


Siehe auch
http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Quelle:PR2034
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Titel 2899

Beitragvon Rotti1961 » 27. Februar 2017, 12:46

Benutzeravatar
Offline
Rotti1961
Oxtorner
Beiträge: 550
Registriert: 29. Juni 2012, 13:20
Wohnort: Willich
Auch für Gucky gilt doch eigentlich das rheinische Grundgesetz (hier in Auszügen):
- Et es wie et es.
- Et kütt wie et kütt.
- Et hätt noch emmer joot jejange (bzw. Et hätt noch schlimmer kumme künne).
- Wat fott es, es fott.
- Nit alles, wat en Loch hätt, is kapott!

Spaß beiseite:
Die Gerüchteküche sagt doch immer wieder, dass Pabel-Moewig Trademarks auf die Figuren bzw. Namen "Perry Rhodan", "Atlan" und "Gucky" hat.

Wenn die Erstauflage weiterhin das "Zugpferd" der Reihe ist (und ich meine das für mich aus den Infos der "Offiziellen" herauszulesen), macht ein endgültiges Ausscheiden einer dieser drei Figuren dann doch eigentlich wirtschaftlich wenig Sinn.
Elwood: It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses.
Jake: Hit it.
VorherigeNächste

Zurück zu Romantitel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste