Spoiler 2936: Das Geheimnis von Thoo, von Wim Vandemaan

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
6
5%
Note 2
23
20%
Note 3
7
6%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
19
16%
Note 2
15
13%
Note 3
3
3%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
2
2%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
6
5%
Note 2
21
18%
Note 3
5
4%
Note 4
1
1%
Note 5
2
2%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
2
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 117
Benutzeravatar
Offline
Herr Siebentag
Plophoser
Beiträge: 305
Registriert: 29. Oktober 2013, 23:06
jogo hat geschrieben:Ich bleibe dabei: Homunk ist einfach eines der Puzzle-Teilchen, das ES zurückließ, um seine Rückholaktion realisierbar werden zu lassen. Also nix mit 5. Kolonne. Höchstens ein 5. Element in weniger attraktiv...


Irgendwie erkenne ich darin eine gewisse Sehnsucht nach dem Alten, oder zumindest fällt es uns offenbar schwer uns vorzustellen, dass er vielleicht doch endgültig weg ist. Also im Sinne von final. Für immer. Sich im wahrsten Sinne des Wortes aus der Serie fortgeschert hat. Und alles, was wir noch von ihm (bzw. seinen Hinterlassenschaften) erwarten können ist die Abwicklung des Erbes, in einigermassen geordneten Bahnen. Aber ob er je wiederkommt, ich bin mir immer weniger sicher je weiter der Zyklus fortschreitet. Vielleicht sollten die ES Freunde jetzt eine Online-Petition starten, sonst besteht die Gefahr auch nach Band 3000 mit leeren Händen dazustehen xD

Re: Spoiler 2936: Das Geheimnis von Thoo, von Wim Vandemaan

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 29. November 2017, 18:01

Frank Chmorl Pamo
Herr Siebentag hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Ich bleibe dabei: Homunk ist einfach eines der Puzzle-Teilchen, das ES zurückließ, um seine Rückholaktion realisierbar werden zu lassen. Also nix mit 5. Kolonne. Höchstens ein 5. Element in weniger attraktiv...


Irgendwie erkenne ich darin eine gewisse Sehnsucht nach dem Alten, oder zumindest fällt es uns offenbar schwer uns vorzustellen, dass er vielleicht doch endgültig weg ist. Also im Sinne von final. Für immer. Sich im wahrsten Sinne des Wortes aus der Serie fortgeschert hat. Und alles, was wir noch von ihm (bzw. seinen Hinterlassenschaften) erwarten können ist die Abwicklung des Erbes, in einigermassen geordneten Bahnen. Aber ob er je wiederkommt, ich bin mir immer weniger sicher je weiter der Zyklus fortschreitet. Vielleicht sollten die ES Freunde jetzt eine Online-Petition starten, sonst besteht die Gefahr auch nach Band 3000 mit leeren Händen dazustehen xD


Ich bin sicher, die Expotarchen finden immer einen Weg, ES zurückzuholen. Ellert und der Dolan waren ja auch nur eine Fingerübung :rolleyes:
Benutzeravatar
Online
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2640
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Vor einer Online-Petition würde ich warnen, denn solche Themen verbreiten sich dann wochenlang über alle Threads - und keiner räumt sie weg! Und ES hilft es sicher auch nicht mehr, wenn die Entscheidungen der wirklich hohen Mächte bereits getroffen sind. :D
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Re: Spoiler 2936: Das Geheimnis von Thoo, von Wim Vandemaan

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 29. November 2017, 18:14

Frank Chmorl Pamo
wepe hat geschrieben:Vor einer Online-Petition würde ich warnen, denn solche Themen verbreiten sich dann wochenlang über alle Threads - und keiner räumt sie weg! Und ES hilft es sicher auch nicht mehr, wenn die Entscheidungen der wirklich hohen Mächte bereits getroffen sind. :D


Ja, aber was ist mit dem Les ... Leben Ansich, das sich dem Wirken der Rohen Mächte widersetzt?
"Das Les .... Leben findet immer einen Weg!" :D
Zuletzt geändert von Frank Chmorl Pamo am 29. November 2017, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
wepe hat geschrieben:Vor einer Online-Petition würde ich warnen, denn solche Themen verbreiten sich dann wochenlang über alle Threads - und keiner räumt sie weg! Und ES hilft es sicher auch nicht mehr, wenn die Entscheidungen der wirklich hohen Mächte bereits getroffen sind. :D
Hm, hm, hm.
Ist das jetzt eine Warnung? :gruebel:
Oder gar ein versteckter Fingerzeig? :gruebel:
:D
Benutzeravatar
Offline
christianf
Oxtorner
Beiträge: 529
Registriert: 30. Juni 2012, 16:16
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Und nichtmal vom eigenen Stall musste Zau sein, um das Lichtspiel zu aktivieren.
War es nur Zufall dass Zau ein Trizomträger ist, oder gibts eine Verbindung zu den Cappins?

Nee, durch seine Gedankenspiegelei wirkte Zau auf den Monitor wie ein Thoogondo, da er die Gedankenfetzen des Monitors spiegelte, die wieder denen von Thoogondus ähneln. Der Monitor meinte daher, die alten Besitzer seien wieder da und startete sein "patriotisches Feuerwerk", um den "Rückkehrern" die alte Größe vor Augen zu führen.
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6040
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Harzzach hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:Die "Klopper" stammen enher von Walter Ernsting ...

Ewers an einem schlechten Tag ... unerträglich.
Ernsting an einem schlechten Tag ... man rollt kurz mit den Augen und hakt den Roman ab. Aber es wird einem nicht übel dabei :)

Aber auch ...

Ewers an einem guten Tag ... gehört mit zum Besten, was ich bei PR lesen durfte. Der gute Mann hatte so viel Talent und hat es leider so oft an hastig runtergerissene Romane verschleudert, verschleudern müssen?



Verschleudert eher bei Atlan etc. Die meisten Perryhefte von HGE finde ich ganz gut (zumindest ordentlich). Aber er schrieb definitiv zuviel nebenher ... das ging klar auf Kosten der Qualität. Die TBs sind doch in Ordnung ...hier konnte er seine Technikphantasie "ausfahren".
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6249
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Herr Siebentag hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Ich bleibe dabei: Homunk ist einfach eines der Puzzle-Teilchen, das ES zurückließ, um seine Rückholaktion realisierbar werden zu lassen. Also nix mit 5. Kolonne. Höchstens ein 5. Element in weniger attraktiv...


Irgendwie erkenne ich darin eine gewisse Sehnsucht nach dem Alten, oder zumindest fällt es uns offenbar schwer uns vorzustellen, dass er vielleicht doch endgültig weg ist. Also im Sinne von final. Für immer. Sich im wahrsten Sinne des Wortes aus der Serie fortgeschert hat. Und alles, was wir noch von ihm (bzw. seinen Hinterlassenschaften) erwarten können ist die Abwicklung des Erbes, in einigermassen geordneten Bahnen. Aber ob er je wiederkommt, ich bin mir immer weniger sicher je weiter der Zyklus fortschreitet. Vielleicht sollten die ES Freunde jetzt eine Online-Petition starten, sonst besteht die Gefahr auch nach Band 3000 mit leeren Händen dazustehen xD

Sehnsucht nach dem Alten? Nö, nicht bei mir. :D
Aber ich sehe gewisse Tendenzen in den Romanen. Und das Ganze ohne die wenig netten Bezeichnungen für die Exposé-Autoren zu verwenden. Für mich ist es letztlich einerlei, ob es mit oder ohne ES weitergeht. Hauptsache spannende und stringente Geschichten.
Denken ist wie googeln - nur krasser.

Re: Spoiler 2936: Das Geheimnis von Thoo, von Wim Vandemaan

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 30. November 2017, 11:21

Frank Chmorl Pamo
Herr Siebentag hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Ich bleibe dabei: Homunk ist einfach eines der Puzzle-Teilchen, das ES zurückließ, um seine Rückholaktion realisierbar werden zu lassen. Also nix mit 5. Kolonne. Höchstens ein 5. Element in weniger attraktiv...


Irgendwie erkenne ich darin eine gewisse Sehnsucht nach dem Alten, oder zumindest fällt es uns offenbar schwer uns vorzustellen, dass er vielleicht doch endgültig weg ist. Also im Sinne von final. Für immer. Sich im wahrsten Sinne des Wortes aus der Serie fortgeschert hat. Und alles, was wir noch von ihm (bzw. seinen Hinterlassenschaften) erwarten können ist die Abwicklung des Erbes, in einigermassen geordneten Bahnen. Aber ob er je wiederkommt, ich bin mir immer weniger sicher je weiter der Zyklus fortschreitet. Vielleicht sollten die ES Freunde jetzt eine Online-Petition starten, sonst besteht die Gefahr auch nach Band 3000 mit leeren Händen dazustehen xD


Eigentlich ... ja eigentlich ist ES der Schirmherr über diese Mächtigkeitsballung bzw. diese Lokale Gruppe, die er mit seiner Eiris ausfüllt(e).
Ja, ich bin immernoch der Überzeugung, dass die Eiris ein Ausfluss des Wirkens einer Superintelligenz ist, die es, so wie ein Pilz gegen andere Pilze, vor Besiedelung und Einfluss anderer Superintelligenzen schützt - falls nicht eine viel stärkere Macht kommt, die sich gegen die Eiris durchsetzt, sie beseitigt oder gar umprogrammiert.
Wäre ES nun weg, und entsteht dessen Eiris nicht neu, ist die Lokale Gruppe mehr oder weniger schutzlos anderen Superintelligenzen ausgeliefert.
Da diesem ominösen "Leben Ansich" bislang kein angemessener Raum eingeräumt wurde, dass sich die Lokale Gruppe dann gegen fremde Mächte schützen könnte, habe ich lieber unsere Haus-SI, die endlich mal das tut, was SIen eigentlich normalerweise machen: ihre Einfluss-Sphäre schützen, mit Hilfe ihrer Hilfsvölker.
Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2636
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
AARN MUNRO hat geschrieben:
Harzzach hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:Die "Klopper" stammen enher von Walter Ernsting ...

Ewers an einem schlechten Tag ... unerträglich.
Ernsting an einem schlechten Tag ... man rollt kurz mit den Augen und hakt den Roman ab. Aber es wird einem nicht übel dabei :)

Aber auch ...

Ewers an einem guten Tag ... gehört mit zum Besten, was ich bei PR lesen durfte. Der gute Mann hatte so viel Talent und hat es leider so oft an hastig runtergerissene Romane verschleudert, verschleudern müssen?



Verschleudert eher bei Atlan etc. Die meisten Perryhefte von HGE finde ich ganz gut (zumindest ordentlich). Aber er schrieb definitiv zuviel nebenher ... das ging klar auf Kosten der Qualität. Die TBs sind doch in Ordnung ...hier konnte er seine Technikphantasie "ausfahren".

Von den 200ern bis weit in die 700er dürfte er neben Willi Voltz mein Lieblingsautor sein. Irgendwann wurden ihm seine Eigenschöpfungen zu wichtig und er räumte ihnen zu viel Platz ein (wobei: Eigenschöpfungen sprudelten bei ihm doch von Anfang an). Giffi Marauder fand ich schrecklich, eine Figur, die wild durchs Multiversum hüpfte.
Aber auf jedem Fall hat die Serie ihm und seiner Phantasie Unmengen zu verdanken.

Hey, Expoknülche -- könnte man nicht mal wieder Lucky Log durchs Bild trippeln lassen? Oder Perry einen Erbgott auf den grpßen Zeh fallen lassen? Der Dull-Zeitaugen-Hybrid hat doch nach Log, Lullog, Zeitkind bestimmt noch nicht seine endgültige Entwicklungsstufe erreicht. (Nee, Moment -- das Dull war das Ergebnis aus Zeitauge und Log, oder?)
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

now, take her from these stews and frozen lakes.
she will remember not what did occur,
but if it pleases you, tell her when she wakes ...
... a flower grows yet in hell that's named for her.

-- der dämon etrigan zu swamp thing in moore/bissette/totlebens down amongst the dead men
Benutzeravatar
Offline
PointOF
Marsianer
Beiträge: 277
Registriert: 11. April 2015, 11:35
Oceanlover hat geschrieben:Klasse Roman! Ich mag ganz einfach die Formulierungs- und Fabulierungskunst Wims. Interessant auch der eine oder andere darin "eingebettete" wissenschaftliche Exkurs, wie beispielsweise zum Chlorophyll oder zu Medien, die ihre eigene Wirklichkeit erzeugen. Etwas Humor - Ellert nennt eine Eiswelt Schöller und hatte Spaß - ich auch! :D Und ES?
Zitat: ES musste ein Interesse, wahrscheinlich ein vitales Interesse, daran gehabt haben, die Menschheit zu fördern, an seiner Seite zu wissen.
Welches Interesse? Das erzeugt Spannung. Vielleicht erfahren wir bald mehr...

Ein Genuß, das zu lesen! :st: Freue mich auf den nächsten Band. :)


Die Antwort warum ES die Menschheit fördert ist / wurde mit Bd 2000 festgelegt : Ohne die Menschheit Ohne das Raumschiff SOL wird ES nicht zur Existenz kommen. Sch .... Zeitschleife

Und da Die Thoogondu wenn sie nicht auswandern, ( sie waren im Solsystem und hätten dort wahrscheinlich ein Kolonie gegründet) die vorbedingungen für die ES Zeitschleife in Frage gestellt hätten, und damit die Existenz von Es mussten sie gehen.

Und das sollte jeder der Seriencharactere wissen --- die SOL Expedition war kein Geheimnis.
Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2585
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:(...).
Warum aber wurde es in Gegenwart eines Vertreters von ES aktiv? Sollte man nicht erwarten, dass die Anlage hier Toter Mann spielt? (...).

Ganz, ganz genau! Meine ich auch! :st:
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6040
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Günther Drach hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:
Harzzach hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:Die "Klopper" stammen enher von Walter Ernsting ...

Ewers an einem schlechten Tag ... unerträglich.
Ernsting an einem schlechten Tag ... man rollt kurz mit den Augen und hakt den Roman ab. Aber es wird einem nicht übel dabei :)

Aber auch ...

Ewers an einem guten Tag ... gehört mit zum Besten, was ich bei PR lesen durfte. Der gute Mann hatte so viel Talent und hat es leider so oft an hastig runtergerissene Romane verschleudert, verschleudern müssen?



Verschleudert eher bei Atlan etc. Die meisten Perryhefte von HGE finde ich ganz gut (zumindest ordentlich). Aber er schrieb definitiv zuviel nebenher ... das ging klar auf Kosten der Qualität. Die TBs sind doch in Ordnung ...hier konnte er seine Technikphantasie "ausfahren".

Von den 200ern bis weit in die 700er dürfte er neben Willi Voltz mein Lieblingsautor sein. Irgendwann wurden ihm seine Eigenschöpfungen zu wichtig und er räumte ihnen zu viel Platz ein (wobei: Eigenschöpfungen sprudelten bei ihm doch von Anfang an). Giffi Marauder fand ich schrecklich, eine Figur, die wild durchs Multiversum hüpfte.
Aber auf jedem Fall hat die Serie ihm und seiner Phantasie Unmengen zu verdanken.

Hey, Expoknülche -- könnte man nicht mal wieder Lucky Log durchs Bild trippeln lassen? Oder Perry einen Erbgott auf den grpßen Zeh fallen lassen? Der Dull-Zeitaugen-Hybrid hat doch nach Log, Lullog, Zeitkind bestimmt noch nicht seine endgültige Entwicklungsstufe erreicht. (Nee, Moment -- das Dull war das Ergebnis aus Zeitauge und Log, oder?)



Aber zeitlich retrograd und ohne Erinnerung ... wie mir schien. Zunächst zumindest beim ersten Auftreten des Dull.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4718
Registriert: 25. Juni 2012, 21:48
Mir hat dieser Band sehr gut gefallen - das hatte für mich teilweise schon Gänsehautfeeling. :st:
Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 828
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Alles Recht und schoen... haette aber Atlan, Ronald etwas mehr im Bild
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5355
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Hm - wo kamen hier die beiden (Atlan, Ronald) vor? - Wenn mit Ronald Tek gemeint ist ... Nun - diese Figur wird in der EA als aktiver Handlungstraeger nicht mehr auftauchen.
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14652
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Wenn sie von einem Geheimnis schreiben, das aus der Vergangenheit stammt, könnte Tekener aber rein theoretisch durchaus mal wieder eine Geschichte erhalten. Aber okay, würd mich nicht überraschen, wenn sie ihn in der EA lieber totschweigen wollen - trotz seiner Fans.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5355
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Was heisst hier totschweigen: er starb den Serientod; im Falle von beispielsweise Dao koennte man schon eher von todschweigen reden.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Elena hat geschrieben:Aber okay, würd mich nicht überraschen, wenn sie ihn in der EA lieber totschweigen wollen - trotz seiner Fans.
Genau. Sie sagen uns nicht alles! :D
Offline
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2258
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Raktajino hat geschrieben:Genau. Sie sagen uns nicht alles! :D

Nie im Leben. Sonst wären ja Löcher in der Geschichte. 8-)
Cetero censeo: Ys'Terra Tos'syrn
Benutzeravatar
Offline
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1376
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59
Elena hat geschrieben:Wenn sie von einem Geheimnis schreiben, das aus der Vergangenheit stammt, könnte Tekener aber rein theoretisch durchaus mal wieder eine Geschichte erhalten. Aber okay, würd mich nicht überraschen, wenn sie ihn in der EA lieber totschweigen wollen - trotz seiner Fans.

Klar, logisch. Figuren, die tot sind, werden dreisterweise "totgeschwiegen". *hand, stirn, aua*

Du steckst jetzt in Phase Drei "Verhandeln" der fünf Sterbephasen nach Kübler-Ross. Noch zwei und Du hast es endlich geschafft, Tekener darf dann in Frieden ruhen :)
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6040
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Harzzach hat geschrieben:
Elena hat geschrieben:Wenn sie von einem Geheimnis schreiben, das aus der Vergangenheit stammt, könnte Tekener aber rein theoretisch durchaus mal wieder eine Geschichte erhalten. Aber okay, würd mich nicht überraschen, wenn sie ihn in der EA lieber totschweigen wollen - trotz seiner Fans.

Klar, logisch. Figuren, die tot sind, werden dreisterweise "totgeschwiegen". *hand, stirn, aua*

Du steckst jetzt in Phase Drei "Verhandeln" der fünf Sterbephasen nach Kübler-Ross. Noch zwei und Du hast es endlich geschafft, Tekener darf dann in Frieden ruhen :)


Tekener lebt! So wie Elvis, Michael Jackson etc. :D

Nein, Spaß beiseite, Ernst lernt laufen ...Tek ist irreversibel parachron im Nebenuniversum gelandet. Die Strangeness-Adresse ist (bei Normierung von: (o;1 )): 0,0000123 x10^- 36
Neue Abenteuer also demnächst ... irgendwo...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14652
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Harzzach hat geschrieben:
Elena hat geschrieben:Wenn sie von einem Geheimnis schreiben, das aus der Vergangenheit stammt, könnte Tekener aber rein theoretisch durchaus mal wieder eine Geschichte erhalten. Aber okay, würd mich nicht überraschen, wenn sie ihn in der EA lieber totschweigen wollen - trotz seiner Fans.

Klar, logisch. Figuren, die tot sind, werden dreisterweise "totgeschwiegen". *hand, stirn, aua*

Du steckst jetzt in Phase Drei "Verhandeln" der fünf Sterbephasen nach Kübler-Ross. Noch zwei und Du hast es endlich geschafft, Tekener darf dann in Frieden ruhen :)


Nö, ich will immer noch, dass er wieder lebendig geschert wird. :P
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6707
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Wie unappetittlich! :D
Offline
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2258
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Im Strafgesetzbuch gibt es den Paragrafen zur "Störung der Totenruhe". Vielleicht nähern wir uns jetzt doch langsam dem Punkt, an dem der greifen müsste. 8-)
Cetero censeo: Ys'Terra Tos'syrn
VorherigeNächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste