Forumsregeln
Link

Haluterpest III

Beitragvon lichtman » 10. März 2019, 10:05

Offline
lichtman
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2060
Registriert: 31. Juli 2012, 13:37
Wohnort: München
Ich hoffe ja dass Perry Rhodan 3008: "Stadt der Letztgedanken" Landung auf der Dunkelwelt –sie treffen das versteinerte Volk die Haluterpest behandelt. Haluter in der Endphase der Stasis »in die Unumkehrbarkeit« erholen sich wahrscheinlich nicht so einfach.Nachdem Toio bei der Haluterpest dunkle Vitalauren wahrgenommen hat, würden sie vielleicht Vitalenergie benötigen.

Die halutische Zivilisation und ihre Archive wurden wohl von der Ersten Schwingungsmacht, den Uleb manipuliert. Unterschiedliche historische Angaben bei Hanns Kneifel Band 373 und Kurt Mahr Band 395 könnte man als Hinweise für manipulierte Archive interpretieren.

Für die Uleb waren die Haluter vermutlich ein Ablenkungsziel - wie die Yolschor-Dunkelwolke - zu opfern, wenn die KdZ auf die Spur der Flüchtlinge in der Lokalen Gruppe kommen. Hinweise auf sie selbst versuchten sie wohl aus den Archiven zu entfernen.

Band 373 In der Todeszone: Sie wurden aber beherrscht von unbekannten Lebewesen, denen wir die Bezeichnung Erste Schwingungsmacht gegeben haben.

Erstaunlich dass die Haluter trotzdem noch die Wahrheit(?) rekonstruieren konnten.

Band 395 Die Hyperseuche: Die Unterlagen in den Altarchiven waren höchst aufschlußreich. Ereignisse, über die sie keine explizite Auskunft geben konnten, ließen sich anhand damit zusammenhängender Hinweise rekonstruieren. Ich glaube, daß wir ein recht geschlossenes Bild der Vorgänge haben, die vor einigen Jahrtausenden zur Besiedlung des Planeten Halut und in engem Zusammenhang damit zum Krieg zwischen den Halutern und der Ersten Menschheit führten. Wir sind in der Lage zu rekonstruieren, woher die Haluter kamen und warum sie kamen, und wir können über die Begleitereignisse hier, im Gebiet der beiden Magellan-Wolken, ein paar intelligente Mutmaßungen anstellen, die wahrscheinlich nicht weit an der Wahrheit vorbeitreffen.

M.E. ist da noch vieles nicht auserzählt.

Icho Tolot wusste in Band 262 Die Invasion der Toten jedenfalls wenig über die Geschehnisse vor 50.000 Jahren:

Mir ist bekannt, daß meine Vorfahren auf ein großes Volk stießen das in den ersten fünfzig Jahren des Krieges so erbitterten Widerstand leistete, daß die Gefahr einer völligen Vernichtung der Haluter akut wurde. Später wendete sich das Kriegsglück. Ich wußte bisher nicht, daß dieses Volk mit den Vorfahren der heutigen Terraner identisch war.

manfred

Re: Haluterpest III

Beitragvon Wim Vandemaan » 23. März 2019, 14:25

Offline
Wim Vandemaan
Marsianer
Beiträge: 242
Registriert: 29. Juni 2012, 17:01
Lieber Manfred,
das sind interessante Gedankengänge - aber eine Frage an uns entdecke ich darin im Augenblick nicht. Habe ich etwas übersehen?

Zurück zu Fragen an die Expokraten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast