Mehr Stardust?

Rund um die Stardust Miniserie
Forumsregeln
Link

Wollt ihr, dass die Geschichte um das Stardust-Systen fortgeführt wird?

-Ja, bitte!
27
55%
-Nein, danke!
14
29%
-Ja, aber...
5
10%
-Nur wenn...
3
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 49

Benutzeravatar
Hideo
Oxtorner
Beiträge: 566
Registriert: 14. November 2013, 18:05
Wohnort: krefeld

Mehr Stardust?

Beitrag von Hideo » 6. September 2014, 13:50

Meine Frage ist eigentlich ganz simpel:

Wollt ihr mehr aus dem Stardust-System hören/lesen, oder nicht?

Die Frage steht jetzt auch ganz unabhängig davon, in welcher Form (EA/Mini-Serie/Taschenbücher/Comics/Spiele...)

Einfach nur: Mehr oder nicht?
Alles hier gepostete ist meine eigene Meinung und auch als solche zusehen. Sollte sich jemand davon angegriffen fühlen, so kann er es gerne sagen.
Noch besser wäre es dann aber, in sich hinein zu horchen, um festzustellen, wieso...


Ein bisschen Lesestoff? Bödde: Vimes für's Kindle oder Vimes Thread

Mehr Stardust?

hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von hz3cdv » 6. September 2014, 14:03

Ja, mehr.

Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2703
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von wepe » 6. September 2014, 14:08

Die Frage ist nicht simpel, und deine Antwort-Vorgaben noch weniger!

Ich habe auf "ja, aber ..." geklickt, weil ich es schon sehr gut fände, wenn das Stardust-Thema mit weiteren Abenteuern fortgeführt würde. Aber dann bitte im nächsten Jahr, wieder mit 12 Heften!
Absolut schlimm fände ich, wenn KNF versuchen würde, da wieder eine neue Nebenserie zu etablieren. Das wird wohl auch nicht geschehen - man kann ja vergleichen, wann jeweils die Entscheidungen für PRA oder die Atlan-Minis zeitlich gefallen sind. Außerdem würde dann zumindest UA für die Erstauflage ausfallen, und es sieht ja jetzt bereits nach Autorenknappheit aus.

Mein Wunsch:
Ein Dutzend Romane, geschrieben von kleinen Teams mit lobenswert guter Abstimmung und Spaß an dem gemeinsamen Thema - das möchte ich gerne erneut haben.
Bei diesem Ansatz wird "Stardust" allerdings zu einem möglichen Handlungsort heruntergestuft - einem von vielen, die sich anbieten.
War das im Sinn deiner Frage, Hideo? :D
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Benutzeravatar
GREK987
Plophoser
Beiträge: 438
Registriert: 25. Juni 2012, 22:12

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von GREK987 » 6. September 2014, 14:15

Ja, aber bitte eine völlig neue, von der aktuellen unabhängige Geschichte und keine Fortführung. Sonst hätten wir bald eine 2. parallele EA.

Natürlich darf ein roter Faden ( suche nach ZAC, Geheimnisse der Stardust Felsennadel etc.) weitergeführt werden.
Und es muss nicht unbedingt Perry dabei sein.


Stardust (Geschichten aus dem Perry Rhodan Universum)

Was natürlich problematisch werden könnte:
ES hat die Menschen hierher in Sicherheit gebracht, damit die Menschheit überlebt, sollte Traitor den Terranova-Schirm überwinden.
In Sicherheit bedeutet, nicht schon wieder in das Zentrum kosmischer Verwicklungen und andauernder Angreifer.
Daher sollten die "Böser Angreifer" Szenarien dort mal aufhören.

Worüber wird dann berichtet?

- Erkundung der näheren und weiteren Umgebung?
- Eine Kartusche enthält Hinweise auf eine fortgeschrittene Zivilisation in der Nachbargalaxis/nächsten Sternhaufen/ferne Dunkelwolke
- Eine Kartusche enthält Hinweise auf Ahandaba und die Sonnenwüste

Benutzeravatar
GREK987
Plophoser
Beiträge: 438
Registriert: 25. Juni 2012, 22:12

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von GREK987 » 6. September 2014, 14:16

wepe hat geschrieben:Die Frage ist nicht simpel, und deine Antwort-Vorgaben noch weniger!

Ich habe auf "ja, aber ..." geklickt, weil ich es schon sehr gut fände, wenn das Stardust-Thema mit weiteren Abenteuern fortgeführt würde. Aber dann bitte im nächsten Jahr, wieder mit 12 Heften!
Absolut schlimm fände ich, wenn KNF versuchen würde, da wieder eine neue Nebenserie zu etablieren. Das wird wohl auch nicht geschehen - man kann ja vergleichen, wann jeweils die Entscheidungen für PRA oder die Atlan-Minis zeitlich gefallen sind. Außerdem würde dann zumindest UA für die Erstauflage ausfallen, und es sieht ja jetzt bereits nach Autorenknappheit aus.

Mein Wunsch:
Ein Dutzend Romane, geschrieben von kleinen Teams mit lobenswert guter Abstimmung und Spaß an dem gemeinsamen Thema - das möchte ich gerne erneut haben.
Bei diesem Ansatz wird "Stardust" allerdings zu einem möglichen Handlungsort heruntergestuft - einem von vielen, die sich anbieten.
War das im Sinn deiner Frage, Hideo? :D
Eine Miniserie über andere Stellen im Universum wohin es Menschen verschlagen hat, würde mir auch gefallen.

Benutzeravatar
Hideo
Oxtorner
Beiträge: 566
Registriert: 14. November 2013, 18:05
Wohnort: krefeld

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Hideo » 6. September 2014, 14:33

wepe hat geschrieben:Die Frage ist nicht simpel, und deine Antwort-Vorgaben noch weniger!

Ich habe auf "ja, aber ..." geklickt, weil ich es schon sehr gut fände, wenn das Stardust-Thema mit weiteren Abenteuern fortgeführt würde. Aber dann bitte im nächsten Jahr, wieder mit 12 Heften!
Absolut schlimm fände ich, wenn KNF versuchen würde, da wieder eine neue Nebenserie zu etablieren. Das wird wohl auch nicht geschehen - man kann ja vergleichen, wann jeweils die Entscheidungen für PRA oder die Atlan-Minis zeitlich gefallen sind. Außerdem würde dann zumindest UA für die Erstauflage ausfallen, und es sieht ja jetzt bereits nach Autorenknappheit aus.

Mein Wunsch:
Ein Dutzend Romane, geschrieben von kleinen Teams mit lobenswert guter Abstimmung und Spaß an dem gemeinsamen Thema - das möchte ich gerne erneut haben.
Bei diesem Ansatz wird "Stardust" allerdings zu einem möglichen Handlungsort heruntergestuft - einem von vielen, die sich anbieten.
War das im Sinn deiner Frage, Hideo? :D

War in meinem Sinne, wenn auch ich ihn noch nicht so weit gestreckt hatte :D

Aber ich finde den Gedanken, verschiedene "alte" Menschheitsableger als Handlungsort zu haben ganz spannend.

GREK987 hat geschrieben:Ja, aber bitte eine völlig neue, von der aktuellen unabhängige Geschichte und keine Fortführung. Sonst hätten wir bald eine 2. parallele EA.

[...]

Was natürlich problematisch werden könnte:
ES hat die Menschen hierher in Sicherheit gebracht, damit die Menschheit überlebt, sollte Traitor den Terranova-Schirm überwinden.
In Sicherheit bedeutet, nicht schon wieder in das Zentrum kosmischer Verwicklungen und andauernder Angreifer.
Daher sollten die "Böser Angreifer" Szenarien dort mal aufhören.

Worüber wird dann berichtet?

- Erkundung der näheren und weiteren Umgebung?
- Eine Kartusche enthält Hinweise auf eine fortgeschrittene Zivilisation in der Nachbargalaxis/nächsten Sternhaufen/ferne Dunkelwolke
- Eine Kartusche enthält Hinweise auf Ahandaba und die Sonnenwüste
Stimme dem zu:
Ich denke, das Thema der großen Bedrohungen kann gerne der EA vorenthalten bleiben. Einfach mal die Umwelt entdecken, ist doch auch 'ne spannende Sache :)
Alles hier gepostete ist meine eigene Meinung und auch als solche zusehen. Sollte sich jemand davon angegriffen fühlen, so kann er es gerne sagen.
Noch besser wäre es dann aber, in sich hinein zu horchen, um festzustellen, wieso...


Ein bisschen Lesestoff? Bödde: Vimes für's Kindle oder Vimes Thread

Mehr Stardust?

Benutzeravatar
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 1037
Registriert: 14. August 2013, 21:55

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Baptist Ziergiebel » 6. September 2014, 14:38

wepe hat geschrieben: Ein Dutzend Romane, geschrieben von kleinen Teams mit lobenswert guter Abstimmung und Spaß an dem gemeinsamen Thema - das möchte ich gerne erneut haben.
Genau so! Ich auch.
Stardust ist geradezu prädestiniert dafür, weitergeschrieben zu werden. Man muß sich nur mal ansehen was man da an Inventar hat: eine quasi neue LFT ist entstanden, mit eigenen Entwicklungen und mit rapide wachsender Bevölkerung, ein ganzer Sternhaufen zum Besiedeln, eine riesige Galaxis vor der kosmischen Haustür, das alles sind die Fernen Stätten, also ein Teil der ESschen Mächtigkeitsballung - da lassen sich Unmengen an Geschichten erzählen. Zukünftiges Konfliktpotenzial hat man sich mit den Blues selber mitgebracht, wenn man sieht, wie rasant die sich vermehren. Von dem ganzen Komplex würde ich gerne mehr hören.

Gruß.

Hm, wenn ich mir das gerade so ansehe, hört sich eine ständige Nebenserie vielleicht gar nicht so schlecht an. Wäre doch eine Möglichkeit, "überzählige" ZA-Träger längerfristig zu beschäftigen, anstatt sie irgendwo in der Versenkung verschimmeln zu lassen. Siehe den Dantonthread im Spoilerbereich.
Das ist ... TERRA!

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von ganerc » 6. September 2014, 14:41

wepe hat geschrieben:...
So ungefähr sehe ich das auch.

Möglicher Handlungsort? Chanda, die von QIN SHI befreite Galaxis. Oder das Reich der Harmonie.

Edit meint dazu noch, dass ein 12er Pack im Jahr genug wäre.
Bild

Benutzeravatar
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 32554
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Moonbiker » 6. September 2014, 14:52

Baptist Ziergiebel hat geschrieben:
Hm, wenn ich mir das gerade so ansehe, hört sich eine ständige Nebenserie vielleicht gar nicht so schlecht an. Wäre doch eine Möglichkeit, "überzählige" ZA-Träger längerfristig zu beschäftigen, anstatt sie irgendwo in der Versenkung verschimmeln zu lassen. Siehe den Dantonthread im Spoilerbereich.
Gute Idee.

Günther

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Schnurzel » 6. September 2014, 18:08

Uneingeschränkt JA

Gerne auch ohne Perry oder Eritrea (es gibt sicher Stoff für 1000 Geschichten), obwohl ich denke, dass es ohne Perry aus Marketing-Gründen nicht gehen wird.

Benutzeravatar
GREK987
Plophoser
Beiträge: 438
Registriert: 25. Juni 2012, 22:12

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von GREK987 » 6. September 2014, 18:12

ganerc hat geschrieben:... snip ...

Edit meint dazu noch, dass ein 12er Pack im Jahr genug wäre.
:st: genau, meine ich auch.

hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von hz3cdv » 6. September 2014, 18:41

Ich denke, für eine ständige weitere Nebenserie reichen die Resourcen nicht aus, wohl aber für eine Zwölferstaffel alle ein bis zwei Jahre.

Ich habe da die 2te Atlan-Serie noch in unguter Erinnerung. Sie begann recht gut mit Obsidian, aber die darauffolgenden Zyklen wirkten arg "zusammengeschustert", als ob man kurzfristig entschieden hätte zu verlängern und dann auf die Schnelle eine Handlung übers Knie brach. Intrawelt mit neuem Exposeautor wies wieder aufwärts, aber Flammenstaub danach fiel wieder ab und hat die Serie dann mit Band 60 beerdigt.

Also lieber hin und wieder eine Serie, die gut vorbereitet ist.

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Schnurzel » 6. September 2014, 21:14

GREK987 hat geschrieben:
ganerc hat geschrieben:... snip ...

Edit meint dazu noch, dass ein 12er Pack im Jahr genug wäre.
:st: genau, meine ich auch.
Zwei Miniserien pro Jahr je 12 Hefte alle 2 Wochen würde auch bedeuten: die Miniserien mehr oder weniger durchgehend, ohne Pause. Das kann ich mir nicht vorstellen. Schön wär's aber...

Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2703
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von wepe » 6. September 2014, 22:43

Baptist Ziergiebel hat geschrieben:
wepe hat geschrieben: Ein Dutzend Romane, geschrieben von kleinen Teams mit lobenswert guter Abstimmung und Spaß an dem gemeinsamen Thema - das möchte ich gerne erneut haben.
Genau so! Ich auch.
Stardust ist geradezu prädestiniert dafür, weitergeschrieben zu werden. ...

Hm, wenn ich mir das gerade so ansehe, hört sich eine ständige Nebenserie vielleicht gar nicht so schlecht an. Wäre doch eine Möglichkeit, "überzählige" ZA-Träger längerfristig zu beschäftigen, anstatt sie irgendwo in der Versenkung verschimmeln zu lassen. Siehe den Dantonthread im Spoilerbereich.
Bei der ständigen Nebenserie schließe ich mich den hiesigen Bedenkenträgern an. :D
Ich binn zwar auch der Meinung, dass Stardust längst nicht auserzählt worden ist, aber da gibt es ein Problem: Wir sind zeitlich nur 1 Jahr vor dem Beginn des 2700er-Zyklus mit dem Totalumbau der Milchstraße. Viele neue Geschichten lassen sich da nicht mehr reinquetschen.
Und die Verwendung geparkter Charas ist auch nicht unproblematisch. Sicher hätte in diesem (oder auch einem zweiten) Minizyklus auch Atlan eine gute Figur abgegeben (statt Perry :D ) , aber sowas darf nicht passieren, weil Atlan erst jetzt bald in die EA zurückkehrt und niemand (außer den Expokraten :D ) weiß, wie das geschehen wird. Damit fällt der Beuteterraner für den Minizyklus aus. Mit z.B. Danton ist es doch genau so: Der kann nicht zurückkommen, ohne dann auch die Geschichte der SOL zu erzählen. Das wäre ja alleine schon ein Sixpack! Und wenn Mondra noch erzählt, wie sie von Roi aus dem Neuroversum gerettet wurde ... :devil:
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Benutzeravatar
GREK987
Plophoser
Beiträge: 438
Registriert: 25. Juni 2012, 22:12

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von GREK987 » 6. September 2014, 23:19

wepe hat geschrieben:... snip ...
Ich binn zwar auch der Meinung, dass Stardust längst nicht auserzählt worden ist, aber da gibt es ein Problem: Wir sind zeitlich nur 1 Jahr vor dem Beginn des 2700er-Zyklus mit dem Totalumbau der Milchstraße...snip...
Och, man braucht ja nur den Zeitablauf in Neo anwenden. 3 Realjahre für 1 Jahr Geschichte erzählen :saus:

Es gibt aber auch andere Ecken des Kosmos.

Kalkutta-Nord bei den Nonggo
Wie erging es den Nonggo mit der Hyperimpedanz?
schmeissen die Terraner jetzt dort den Laden?

Benutzeravatar
Farron
Marsianer
Beiträge: 138
Registriert: 29. Juni 2012, 17:21
Wohnort: MG

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Farron » 7. September 2014, 00:30

Hallo,

ich mag Stardust und habe mit ja gestimmt.

Der Exodus nach Far Away hat was von Neubeginn, Abenteuer und dem Geheimnisvollen. Eigentlich ist hier der Titel "Perry Rhodan Neo" angebracht, wenn letztendlich ohne Rhodan.
Hier, im Stardust System ist viel Platz für viele Geschichten rund um die Neubesiedlung.

Ich lass mich vom Verlag überraschen. 12 Bände sind ein Anfang aber zu wenig. :rolleyes:
Gruß Farron
Wie gut kennst du dich in Geschichte aus? Naja, ich weiss noch was ich zum Frühstück hatte. Alles davor wird schwierig

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Schnurzel » 9. September 2014, 07:38

Eine weitere Miniserie hängt aber auch nicht unmaßgeblich vom wirtschaftlichen Erfolg der aktuellen ab. Und ob in der Redaktion Ressourcen dafür vorhanden sind, man(woman)power-mäßig

Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2703
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von wepe » 9. September 2014, 08:07

Schnurzel hat geschrieben:Eine weitere Miniserie hängt aber auch nicht unmaßgeblich vom wirtschaftlichen Erfolg der aktuellen ab. Und ob in der Redaktion Ressourcen dafür vorhanden sind, man(woman)power-mäßig
Klar, da hast du Recht. Aber hier ging es wohl eher um unsere Einschätzung des Projekts von der Leserseite her. Ob Stardust ein ökonomischer Erfolg oder Flop ist, ob personelle Ressourcen zur Verfügung stehen, ob neue PR-affine Schreiber gefunden wurden, dazu kann nur KNF etwas sagen - wenn die Verkaufszahlen bis Band 12 vorliegen und er mit Kopfsprung in den eingenommenen Talern baden kann. :D
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von ganerc » 9. September 2014, 11:30

wepe hat geschrieben:Und wenn Mondra noch erzählt, wie sie von Roi aus dem Neuroversum gerettet wurde ... :devil:
Ich sehe, du schreckst vor gar nichts zurück! Bitte keine schlafenden Hunde wecken, muss ehrlich nicht sein! :devil:

Was mir viel mehr gefallen würde, das wäre mehr aus den Galaxien die QIN SHI verheerte. Das hat auch Bezug zu Stardust. Und da darf Sinnafoch gern auch mit dabei sein. Der hat mir zum Schluss des damaligen Zyklus sehr gut gefallen. Warum soll der nicht auch mal den good Guy geben? Allerdings mit der zur Story passenden nötigen Gefühlskälte. Der muss ja nicht gleich ein Warmduscher werden. Anstatt so einen unbekannten Jaranoc einzuführen, wäre es doch interessant einen schon bekannten Charakter, der noch lange nicht zu Ende erzählt ist, auftreten zu lassen.
Bild

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Schnurzel » 9. September 2014, 11:49

wepe hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:Eine weitere Miniserie hängt aber auch nicht unmaßgeblich vom wirtschaftlichen Erfolg der aktuellen ab. Und ob in der Redaktion Ressourcen dafür vorhanden sind, man(woman)power-mäßig
Klar, da hast du Recht. Aber hier ging es wohl eher um unsere Einschätzung des Projekts von der Leserseite her. Ob Stardust ein ökonomischer Erfolg oder Flop ist, ob personelle Ressourcen zur Verfügung stehen, ob neue PR-affine Schreiber gefunden wurden, dazu kann nur KNF etwas sagen - wenn die Verkaufszahlen bis Band 12 vorliegen und er mit Kopfsprung in den eingenommenen Talern baden kann. :D
Dagobert Frick :D

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Schnurzel » 9. September 2014, 11:50

ganerc hat geschrieben:
wepe hat geschrieben:Und wenn Mondra noch erzählt, wie sie von Roi aus dem Neuroversum gerettet wurde ... :devil:
Ich sehe, du schreckst vor gar nichts zurück! Bitte keine schlafenden Hunde wecken, muss ehrlich nicht sein! :devil:

Was mir viel mehr gefallen würde, das wäre mehr aus den Galaxien die QIN SHI verheerte. Das hat auch Bezug zu Stardust. Und da darf Sinnafoch gern auch mit dabei sein. Der hat mir zum Schluss des damaligen Zyklus sehr gut gefallen. Warum soll der nicht auch mal den good Guy geben? Allerdings mit der zur Story passenden nötigen Gefühlskälte. Der muss ja nicht gleich ein Warmduscher werden. Anstatt so einen unbekannten Jaranoc einzuführen, wäre es doch interessant einen schon bekannten Charakter, der noch lange nicht zu Ende erzählt ist, auftreten zu lassen.
Sinnafoch ist meines Wissens gestorben, von seinem Okrill getötet, oder?

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von ganerc » 9. September 2014, 11:59

Schnurzel hat geschrieben:
ganerc hat geschrieben:
wepe hat geschrieben:Und wenn Mondra noch erzählt, wie sie von Roi aus dem Neuroversum gerettet wurde ... :devil:
Ich sehe, du schreckst vor gar nichts zurück! Bitte keine schlafenden Hunde wecken, muss ehrlich nicht sein! :devil:

Was mir viel mehr gefallen würde, das wäre mehr aus den Galaxien die QIN SHI verheerte. Das hat auch Bezug zu Stardust. Und da darf Sinnafoch gern auch mit dabei sein. Der hat mir zum Schluss des damaligen Zyklus sehr gut gefallen. Warum soll der nicht auch mal den good Guy geben? Allerdings mit der zur Story passenden nötigen Gefühlskälte. Der muss ja nicht gleich ein Warmduscher werden. Anstatt so einen unbekannten Jaranoc einzuführen, wäre es doch interessant einen schon bekannten Charakter, der noch lange nicht zu Ende erzählt ist, auftreten zu lassen.
Sinnafoch ist meines Wissens gestorben, von seinem Okrill getötet, oder?
Stimmt! Aber da ist immer noch die Sache mit diesem Vamu der Vatrox ;)
Bild

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Schnurzel » 9. September 2014, 12:27

ganerc hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:
ganerc hat geschrieben:
wepe hat geschrieben:Und wenn Mondra noch erzählt, wie sie von Roi aus dem Neuroversum gerettet wurde ... :devil:
Ich sehe, du schreckst vor gar nichts zurück! Bitte keine schlafenden Hunde wecken, muss ehrlich nicht sein! :devil:

Was mir viel mehr gefallen würde, das wäre mehr aus den Galaxien die QIN SHI verheerte. Das hat auch Bezug zu Stardust. Und da darf Sinnafoch gern auch mit dabei sein. Der hat mir zum Schluss des damaligen Zyklus sehr gut gefallen. Warum soll der nicht auch mal den good Guy geben? Allerdings mit der zur Story passenden nötigen Gefühlskälte. Der muss ja nicht gleich ein Warmduscher werden. Anstatt so einen unbekannten Jaranoc einzuführen, wäre es doch interessant einen schon bekannten Charakter, der noch lange nicht zu Ende erzählt ist, auftreten zu lassen.
Sinnafoch ist meines Wissens gestorben, von seinem Okrill getötet, oder?
Stimmt! Aber da ist immer noch die Sache mit diesem Vamu der Vatrox ;)
Und Satwa

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8747
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Klaus N. Frick » 9. September 2014, 19:36

wepe hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:Eine weitere Miniserie hängt aber auch nicht unmaßgeblich vom wirtschaftlichen Erfolg der aktuellen ab. Und ob in der Redaktion Ressourcen dafür vorhanden sind, man(woman)power-mäßig
Klar, da hast du Recht. Aber hier ging es wohl eher um unsere Einschätzung des Projekts von der Leserseite her. Ob Stardust ein ökonomischer Erfolg oder Flop ist, ob personelle Ressourcen zur Verfügung stehen, ob neue PR-affine Schreiber gefunden wurden, dazu kann nur KNF etwas sagen - wenn die Verkaufszahlen bis Band 12 vorliegen und er mit Kopfsprung in den eingenommenen Talern baden kann. :D
Exakt so sieht's aus. Also nicht mit den Talern ... sondern mit den Ressourcen (ich komme derzeit ein wenig aufm Zahnfleisch daher ...) und mit dem wirtschaftlichen Erfolg.

Benutzeravatar
Kreggen
Ertruser
Beiträge: 880
Registriert: 29. Juni 2012, 15:27
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: Mehr Stardust?

Beitrag von Kreggen » 9. September 2014, 19:53

Also, mit gefällt STARDUST bis jetzt ausgesprochen gut und ich würde auch eine weitere 12erStaffel aus der Gegend kaufen ...

Antworten

Zurück zu „PR - Stardust“