Titel Stardust 10

Rund um die Stardust Miniserie
Forumsregeln
Link

Titel Stardust 10

Beitragvon Langschläfer » 22. September 2014, 11:43

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Allianz der Verlorenen


Autor: Rüdiger Schäfer
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Klaus N. Frick » 14. Oktober 2014, 15:54

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8671
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Langschläfer hat geschrieben:Allianz der Verlorenen


Autor: Rüdiger Schäfer


Hier gibt es erste – nur wenige! – Informationen zum zehnten Roman von PERRY RHODAN-Stardust:
http://www.perry-rhodan.net/newsreader/ ... hiffe.html

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Klaus N. Frick » 16. Oktober 2014, 17:24

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8671
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Hier gibt's einige weitere Informationen zu PERRY RHODAN-Stardust 10 von Rüdiger Schäfer:
http://www.perry-rhodan.net/newsreader/ ... grund.html

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Atlantis » 22. Oktober 2014, 20:13

Benutzeravatar
Offline
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3671
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt
Habe mit den Roman angefangen zu lesen.Es lohnt sich :st:

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon hz3cdv » 26. Oktober 2014, 10:13

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Habe ihn durchgelesen. Er lohnt sich wirklich.

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Atlan » 26. Oktober 2014, 12:47

Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3614
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Muss ihn mir erst noch holen.
Als ich EA und NEO kaufte, ist STARDUST (noch) nicht mitgeliefert worden.
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon hz3cdv » 26. Oktober 2014, 16:08

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Atlan hat geschrieben:Muss ihn mir erst noch holen.
Als ich EA und NEO kaufte, ist STARDUST (noch) nicht mitgeliefert worden.


Wo holst Du die? In Duisburg waren am Donnerstag abend alle drei beim Bahnhofsbuchhandel zu bekommen.

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Atlan » 26. Oktober 2014, 18:13

Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3614
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Ich war heute nochmal bei meinem Bahnhofsbuchhandlungsdealer. STARDUST ist bis heute nicht da. Ist gar nicht mitgekommen und wird jetzt (unter anderem für mich) nachbestellt.
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Raumkapitän Nelson » 27. Oktober 2014, 10:36

Benutzeravatar
Offline
Raumkapitän Nelson
Marsianer
Beiträge: 252
Registriert: 29. Juni 2012, 12:48
Schöner "old school"-Roman. Mein Lieblingssatz aus dem Band:
"Nicht dass er in den vergangenen Jahren unglücklich gewesen wäre; er begriff in diesem Moment nur, dass das, was er bisher für Glück gehalten hatte, lediglich Zufriedenheit gewesen war." Toll!
Speziell die Figur von Assant Delgo wurde sehr schön entwickelt. Ich verzeie der Stardust-Mini-Serie sogar, das Rhodan zu sehr im Mittelpunkt steht.

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon AARN MUNRO » 27. Oktober 2014, 13:10

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7174
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Zuviel Psychogeschwafel und persönliche Probleme des/der/eines Protagonisten im Roman. Die Hälfte kann man also streichen. Aber die Darstellung der Außenhandlung auf dem Planeten bzw. im Raum mit der Flotte ist zumindest gut gemacht...wenn auch mal wieder sehr larmoyant heutzutage...nur noch Rückzüge...keine vorwärtsstürmenden Angriffe mehr (Planenenteam unter PR) nur noch nicht funktionierende Abwehrwaffen gegen die A-Möwen usw. Auch hier kommt wieder raus, dass mit den Amöbenraumern doch teilweise sehr von den Schattenschiffen von Babylon 5 abgekupfert wurde. (Halb biologisch/kristallin. Lenkung über Biowesen, die direkt integriert werden etc.) War diese Analogie bewußt gesetzt oder vom Expokraten eher unbewußt? Dafür gefällt der Perspektivenwechsel, den der Autor wählt von Perry über diesen anderen da mit seiner neuen Beziehungskiste...bis zu Anthurs Kopfproblemen...also eher durchwachsen. 20-30 Seiten finde ich gut, weil die Handlung fördernd. Der Rest ist nicht mein!!! Geschmack. Psychogebrabbel überlese ich ohnehin generell, wenn es aus mehr als einem Satz hintereinander besteht. Warum so viele Autoren die behaviouristische Schule der Gestaltpsychologie ablehnen, nach der wir alle nur über äußere Wahrnehmungen von Mensch zu Mensch zu verstehen/beurteilen sind, ist mir immer noch unklar. Deshalb halbes Lob diesmal. Die letzten bdeiden Bände von RS fand ich besser, weil sie schneller, rasanter, flotter geschrieben waren. Aber vielleicht kommt mir das auch nur subjektiv so vor. ;)
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon wepe » 28. Oktober 2014, 00:43

Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2701
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
AARN MUNRO hat geschrieben:Zuviel Psychogeschwafel und persönliche Probleme des/der/eines Protagonisten im Roman.
...
Dafür gefällt der Perspektivenwechsel, den der Autor wählt von Perry über diesen anderen da mit seiner neuen Beziehungskiste...bis zu Anthurs Kopfproblemen...also eher durchwachsen. 20-30 Seiten finde ich gut, weil die Handlung fördernd. Der Rest ist nicht mein!!! Geschmack. Psychogebrabbel überlese ich ohnehin generell, wenn es aus mehr als einem Satz hintereinander besteht. Warum so viele Autoren die behaviouristische Schule der Gestaltpsychologie ablehnen, nach der wir alle nur über äußere Wahrnehmungen von Mensch zu Mensch zu verstehen/beurteilen sind, ist mir immer noch unklar. Deshalb halbes Lob diesmal.
...

Aarn, Rüdigers Worte im Werkstattbericht passen glaube ich ganz gut zu deinem Beitrag ;) ...
http://www.perry-rhodan.net/newsreader/ ... -eins.html
Kein »Held« kommt heute ohne ein paar dunkle Geheimnisse aus – denken wir nur an den Prototypen des sympathischen Serienkillers Dexter Morgan aus der teuflisch-genialen US-Fernsehserie »Dexter« (für mich eine der besten TV-Produktionen aller Zeiten).

Ebenso wenig kann man den Leser mit einem Schurken zufriedenstellen, der einfach nur böse ist, weil er gerade nichts Besseres zu tun hat. Ein garstiges Kindheitstrauma als Erklärung für die verquere Weltsicht und die daraus resultierenden Taten, ist da schon das Mindeste.

Ich bin nämlich auch der Meinung, dass "Psychogeschwafel", also eben emotionsbehaftete Kommunikation, durchaus zum gegenseitigen Verständnis von Menschen beiträgt.
Immerhin bin ich schon das 2.Mal glücklich verheiratet, also Experte ... :D :P
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Atlan » 28. Oktober 2014, 11:52

Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3614
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Ich glaube, ich muss meinen Zeitschriftendealer wechseln. STARDUST 10 ist immer noch nicht da... :unsure:
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Rainer1803 » 28. Oktober 2014, 12:05

Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3090
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Atlan hat geschrieben:Ich glaube, ich muss meinen Zeitschriftendealer wechseln. STARDUST 10 ist immer noch nicht da... :unsure:

Hat Ganerc auch Probleme ? Ich stell grade fest zu dem Roman gibt es auch keinen Spoiler :(

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Atlan » 28. Oktober 2014, 12:11

Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3614
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Keine Ahnung. Ich weiss nur, dass ganerc momentan viel um die Ohren hat.
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon AARN MUNRO » 28. Oktober 2014, 13:34

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7174
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
@wepe: Danke erstmal für den Hinweis auf Rüdigers W-Bericht. Ich habe ihn genau gelesen. Ich habe nichts gegen gefühlsbehaftete Kommunikation, wenn sie denn stattfindet, sondern grundsätzlich gegen Sätze wie "Er dachte..., er fühlte" usw. Wie komme ich als Leser "logisch" in den Kopf des Protagonisten? Gar nicht. Das stört mich. Beschriebene Emotionen, die von außen wahrgenommen werden, stören mich auch im PR überhaupt nicht: "Er sah, wie sie mit den Brauen zuckte und ihre Augen zusammenkniff. Sie mußte ganz schön unter Druck stehen, wie er daraus schlussfolgerte." Zwar kann ich auch hier eigentlich nicht in den Kopf der schlussfolgernden Person sehen, aber habe wenigstens eine halbe Außenbeobachtung eingeschoben. Aber lassen wir das Thema lieber. Sonst wiederkäuen wir nur längst diskutierte Argumente. So isses eben heute mit der PR-Schreibe.Larmoyanz, Zipperlein und "Rückwärtskämpfe", wohin man sieht. Die Aufbruchstimmung, das Vorwärtsstürmende fehlt eben. Ich bin hier natürlich ganz gegensätzlicher Auffassung zu Rüdigers Meinung mit meiner. Mir genügen Kommandoeinsätze und ab und zu eine Schlacht im PR. OT: RD ist da viel außenbetonter (vielleicht weil weniger Anglisten und Germanisten mitarbeiten? Mehr Naturwissenschaftler, Mediziner, IT-Spezialisten usw.?) Ich weiss es nicht. Ist ja auch egal. Man muss es eben so hinnehmen, wie es ist. Ich muß es ja nicht lesen, tu es aber dennoch. ^_^ :rolleyes: B-)
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon ganerc » 28. Oktober 2014, 21:21

Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Atlan hat geschrieben:Keine Ahnung. Ich weiss nur, dass ganerc momentan viel um die Ohren hat.
Ja, ich stecke momentan mitten in einer Renovierungs- und Umzugsorgie, die ist so geil, dass ich mich kaum losreißen kann.

Sorry!

Ich hab weder die EA noch Stardust von letzter Woche gelesen. :(
Bild

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon wepe » 28. Oktober 2014, 23:52

Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2701
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
AARN MUNRO hat geschrieben:@wepe: ...
Beschriebene Emotionen, die von außen wahrgenommen werden, stören mich auch im PR überhaupt nicht: "Er sah, wie sie mit den Brauen zuckte und ihre Augen zusammenkniff. Sie mußte ganz schön unter Druck stehen, wie er daraus schlussfolgerte." ...

Ah, jetzt kapier ich was du meinst. Allerdings würde ich für meinen Lesealltag eine solche Grenze "Im Kopf"/"von außen" nie sehr streng anlegt wissen wollen, denn über nonverbale Kommunikation und Empathie bekommen wir in vielen Normalsituationen schon mit hoher Wahrscheinlichkeit eingeschätzt, wie ein Gegenüber denkt.
Aber ich erinnere mich schwach, so eine Diskussion hatten wir schonmal an anderer Stelle. :D
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon hz3cdv » 29. Oktober 2014, 07:05

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
wepe hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:@wepe: ...
Beschriebene Emotionen, die von außen wahrgenommen werden, stören mich auch im PR überhaupt nicht: "Er sah, wie sie mit den Brauen zuckte und ihre Augen zusammenkniff. Sie mußte ganz schön unter Druck stehen, wie er daraus schlussfolgerte." ...

Ah, jetzt kapier ich was du meinst. Allerdings würde ich für meinen Lesealltag eine solche Grenze "Im Kopf"/"von außen" nie sehr streng anlegt wissen wollen, denn über nonverbale Kommunikation und Empathie bekommen wir in vielen Normalsituationen schon mit hoher Wahrscheinlichkeit eingeschätzt, wie ein Gegenüber denkt.
Aber ich erinnere mich schwach, so eine Diskussion hatten wir schonmal an anderer Stelle. :D


Auch hier wieder gilt mein generelles Statement. Ob Aussenwahrnehmung, Innenwahrnehmung oder Wahrnehmung zwischen Tür und Angel: es ist für mich kein Kriterium für die Bewertung eines Romans. Für mich als simpel denkenden Ingenieur - da lernt man im Studium nur was von richtig und falsch ;) - gibt es nur gute Romane und schlechte Romane. Ganz subjektiv natürlich, also solche, die mir gefallen und solche, die dies nicht tun. Da gibt es Romane mit "Psychogeschwafel", die mir gefallen - z.B. der Vorliegende - und solche, die es nicht tun. Ein Beispiel für letztere ist das Spätwerk von Horst Hoffmann in der PR-Serie, besonders die Anhäufung von Mon'Serimern mit seltsamen Problemen im Negasphärenzyklus.

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Atlan » 31. Oktober 2014, 14:34

Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3614
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Uff!
Ich hab ihn endlich, den 10. Band der Stardust-Reihe.
Aber nicht von meinem bisherigen Dealer (Bahnhofsbuchhandlung), sondern von einem kleinen Tabak- und Zeitschriftenladen hier um die Ecke in unserem Vorort. Die Inhaber haben sich echt bemüht, den Band für mich zu organisieren, da bereits alle Exemplare schon verkauft waren. Heute morgen riefen sie mich auf dem Handy an und sagten, ich könnte mir den Band abholen. Gesagt, getan.
Das selbe hab ich mit der Bahnhofsbuchhandlung besprochen, aber die schienen sich da gar nicht dran zu stören, dass ein Heft mal nicht geliefert worden ist. Bis heute (immerhin seit 9 Tagen) liegt in der Bahnhofsbuchhandlung nicht ein einziger Stardust 10 aus.
Das Angebot des kleinen Händlers vor meiner Haustür hat mich überzeugt. Ich werde also künftig dort meine Leselektüre ordern. Das ist zwar erst freitags zum eigentlichen EVT - und somit zwei Tage später als am Bahnhof - aber mit dieser Gleichgültigkeitsaktion der Bahnhofsbuchhandlung haben die mich als Kunden verloren.

Und heute Abend wird endlich gelesen... ;)
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Richard » 4. November 2014, 02:34

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6354
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Als ich die EA noch in Heftform kaufte machte ich eigentlich ueberall die Erfahrung, dass die (ueblicherweise groesseren) Geschaefte an Bahnhoefen die PRs meist zwar relativ frueh bekamen aber so wirklich um Kundenbindung bemueht wie eher kleinere Geschaefte waren die Angestellten in diesen Laeden eher seltener.
Allerdings wird das wohl auch daran liegen, dass ein Grossteil der Kunden in einem Bahnhófsgeschaeft eben Laufkundschaft ist und ich hatte auch den Eindruck, dass die VerkaeuferInnen (Frauen waren da deutlich in der Mehrheit) relativ oft wechselten bzw. war das ev. auch wegen des Schichtbetriebs bedingt, dass da immer wieder mal andere Gesichter zu sehen waren.

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon AARN MUNRO » 4. November 2014, 13:02

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7174
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Ich kauf` meinen Perry (EA und Stardust aber auch NEO und neue SiBä) bei Karstadt. Die Verkäuferinnen (zwei) kennen mich inzwischen ganz gut, bestellen auch mal nach, die Zeitschriften/Heft-Abtlg. (für EA etc.) ist gleich neben der Buchabteilung (für die neu erschienen SiBä). Das ist sehr bequem. Und der ganze Laden ist nur schräg gegenüber von meinem Arbeitsplatz. das ist noch bequemer... :st:
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Tostan » 5. November 2014, 00:48

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1426
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Falls noch wer nach nem Spoiler sucht

http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Quelle:PRS10

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Baptist Ziergiebel » 28. Dezember 2014, 19:50

Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 1034
Registriert: 14. August 2013, 21:55
So, nun komm ich endlich zum Weiterlesen. Ich nehme mal an, das ist der Sammelfaden für Meinungen hier. :)

Handfester Roman, in dem so gesehen nicht wirklich was passiert, das die Handlung vorantreibt, der aber ein gutes Gespür für die sich zuspitzende Situation vermittelt. Die Schilderung aus der Sicht eines untergeordneten Aussenseiters ist zwar nicht sonderlich neu, hier aber von Rüdiger Schäfer gut in Szene gesetzt.
War Tondesis Todeskampf also doch nicht völlig umsonst. Man könnte jetzt wieder mit "unglaubwürdigen Zufällen" kritisch um sich werfen, aber diesmal geht das in Ordnung, da einigermaßen aus der Situation heraus entstanden und dem Rahmen angemessen. Besser zumindest, als schnell herbeigezauberte Fiktivtransmitter oder so. :P

So dramatisch, wie sich die Lage zuspitzt, kann ich mir kaum vorstellen, dass alle aus dem Personeninventar davonkommen zum Ende. Außer halt Rhodan... Bin gespannt, wie es weitergeht.

Die einzelnen Leistungen der Autoren sind durchaus zu würdigen. Der Gesamteindruck hat bisher einige Makel, dazu sag ich aber erst wieder was, wenn ich alle Bände durchhabe.

Gruß.
Das ist ... TERRA!

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon Alraska » 6. Juli 2015, 10:18

Benutzeravatar
Offline
Alraska
Marsianer
Beiträge: 252
Registriert: 14. Mai 2013, 10:18
Wohnort: LEUCHTKRAFT
Jaja, ich weiß, ich bin ein Spätzünder... äh, Spätleser. Aber falls Rüdiger hier mitliest, wollte ich es mir nicht nehmen lassen: Wieder ein klasse Roman!!
Schade, dass er wohl in NEO so eingespannt ist, dass er für die EA (erst einmal) nicht infrage kommt.... oder doch? *hoff*

Re: Titel Stardust 10

Beitragvon AARN MUNRO » 6. Juli 2015, 11:15

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7174
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Meiner Einschätzung nach istRüdiger mit den Expos für NEO und seiner Schreibe dort (nebenberuflich!) voll ausgelastet. Aber dazu kann er sicher selbst mehr sagen... ^_^
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Zurück zu PR - Stardust

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast