Forumsregeln
Link

Wie gefällt Dir...

die Story des Romans? Bild
2
6%
Bild
9
25%
Bild
3
8%
Bild
3
8%
Bild
1
3%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? Bild
6
17%
Bild
7
19%
Bild
2
6%
Bild
2
6%
Bild
1
3%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 36
Benutzeravatar
Offline
2008
Ertruser
Beiträge: 803
Registriert: 25. Juni 2012, 21:56
Edit Atlan:
Ich hab den Threadtitel mal modifiziert und einen Poll hinzugefügt.
Sollte noch ein Spoiler für dieses Roman geschrieben werden, können wir ihn nachträglich in dieses erste Posting einfügen.



Für mich eines der - recht wenigen - Highlights in einem Zyklus, der mich bisher (nach 11/12, haha) nicht wirklich packen konnte.

Ein bissi viel "Action" vielleicht für meinereiner, aber endlich wieder mal ein Stardustheftl, das für mich funktioniert, ein paar der "Tagebuchversuche "sind echt trocken, und vor allem das Highlight in Form eines wahnwitzigen Trios auf Spacejeteinsatz.
Letzeres wird mir von dem Heftl in Erinnerung bleiben.
In bester.
Grün.

(Zum Zyklus insgesamt gibt es nach dem 12er eine Manöverkritik.)
Noch 1550 Heftln um die EA Lücken zu schließen.

Re: Stardust 11

Beitragvon Atlan » 8. November 2014, 23:59

Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3609
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
2008 hat geschrieben: und vor allem das Highlight in Form eines wahnwitzigen Trios auf Spacejeteinsatz.

Das hat mir auch besonders gut gefallen. Roman hat das "unfreiwillig freiwillige" Team super rübergebracht.
Zumindest einen der Tagebuch-Einschübe von Eritrea kannte ich ja schon vom letzten Duisburger Stammtisch, wo Dennis Mathiak das für Roman vorgelesen hat.

Ansonsten: Toller Roman, Roman... :st: (ja, ich weiss, der Gag ist mittlerweile abgenutzt, aber ich konnte nicht widerstehen ;) )
Und mit dem riesigen Cliffhanger am Ende...

Spoiler:
Der Generex aktiviert implantierte Hyperkristalle im Körper von Anthur und lässt ihn explodieren, während Eritrea ihren sterbenden Sohn noch umklammert hält und keiner weiss, ob Eritrea diese Explosion überlebt hat.


...ist das Szenario für den Showdown eröffnet.

Zumindest ist aus meiner Sicht Perrys Romanze mit Eritrea vorbei (vorausgesetzt, sie überlebt diese 12er-Staffel). Immerhin lässt sie Perry nach ihrer Rückkehr nach Aveda nicht mehr in ihrem Haus übernachten.
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Re: Stardust 11

Beitragvon Tostan » 9. November 2014, 00:22

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1351
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Atlan hat geschrieben:Zumindest einen der Tagebuch-Einschübe von Eritrea kannte ich ja schon vom letzten Duisburger Stammtisch, wo Dennis Mathiak das für Roman vorgelesen hat.


Du kannstest ihn ohne dem einen Satz ...

http://forum.perry-rhodan.net/viewtopic.php?f=43&t=6005&start=75#p332689

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3609
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Hey, komm, ich kann mich zwar an vieles erinnern, aber im Gegensatz zu meinem alter ego habe ich keinen Extrasinn, der sich jedes Wort permanent merken kann, um festzustellen, dass es genau die selben Worte sind, die ich vor Wochen schon mal gehört habe... ;)
Arkonide aus Überzeugung ... :D
Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2682
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Atlan hat geschrieben:Hey, komm, ich kann mich zwar an vieles erinnern, aber im Gegensatz zu meinem alter ego habe ich keinen Extrasinn, der sich jedes Wort permanent merken kann, um festzustellen, dass es genau die selben Worte sind, die ich vor Wochen schon mal gehört habe... ;)

ähem, :devil:
zu deinem unfotografischen Gedächtnis noch ein kleines Sahnehäubchen:
Es war nicht Dennis, der die beiden Zitate aus Romans Band 11 verlesen hat, das war ich. :D
Und optisch wie akustisch ist Dennis von mir doch eigentlich zu unterscheiden ...
Dennis hatte allerdings zuvor eine Handy-Direktleitung mit Roman wegen anstehender Fragen an den Autor. :o)
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de
Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1351
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
wepe hat geschrieben:
Atlan hat geschrieben:Hey, komm, ich kann mich zwar an vieles erinnern, aber im Gegensatz zu meinem alter ego habe ich keinen Extrasinn, der sich jedes Wort permanent merken kann, um festzustellen, dass es genau die selben Worte sind, die ich vor Wochen schon mal gehört habe... ;)

ähem, :devil:
zu deinem unfotografischen Gedächtnis noch ein kleines Sahnehäubchen:
Es war nicht Dennis, der die beiden Zitate aus Romans Band 11 verlesen hat, das war ich. :D
Und optisch wie akustisch ist Dennis von mir doch eigentlich zu unterscheiden ...
Dennis hatte allerdings zuvor eine Handy-Direktleitung mit Roman wegen anstehender Fragen an den Autor. :o)


Ah ... sorry, Werner. Dachte, Dennis hat vorgelesen.
Gut, dass jetzt alles aufgeklärt ist.

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Benutzeravatar
Offline
Hideo
Oxtorner
Beiträge: 566
Registriert: 14. November 2013, 18:05
Wohnort: krefeld
Während ich den Vorgänger irgendwann nur noch quer gelesen habe, hab ich den Roman in einem Rutsch gelesen. :st:
Die Handlung fand ich gut umgesetzt, gerade was die Nebencharaktere angeht, die auf mich alle Lebendig wirkten.
Einzig Eritrea war für mich nicht so richtig greifbar, aber ich habe generell das Gefühl, das sie in dem Mini-Zyklus nicht so richtig zur Geltung kommt.
Vielleicht ist es mit ihr wie mit anderen Figuren: manche sind einfacher und manche schwieriger zu beschreiben.
Ist allerdings nur mein persönlicher Eindruck :)
Alles hier gepostete ist meine eigene Meinung und auch als solche zusehen. Sollte sich jemand davon angegriffen fühlen, so kann er es gerne sagen.
Noch besser wäre es dann aber, in sich hinein zu horchen, um festzustellen, wieso...


Ein bisschen Lesestoff? Bödde: Vimes für's Kindle oder Vimes Thread

Mehr Stardust?
Benutzeravatar
Offline
Lt. Ross Sanders
Siganese
Beiträge: 90
Registriert: 25. Februar 2013, 09:29
Wohnort: Wetterau/ Oberhessen
Melde ich mich auch mal wieder.

Zum Roman selbst:
Im Großen und Ganzen kann ich den wenigen Sachen die hier geschrieben wurden schon mal voll und ganz zustimmen. Mir haben die vielen z.T. unterschiedlichen Szenarien (Perry an den Schreibtisch gekettet/ Kush auf ihrem Schiff "gefangen"/ 3er Trupp als Himmelfahrtskommando) sehr gut gefallen. Auch diese Tagebucheinträge die Kush's Aggression und Frustration beeinhaltet haben (und somit irgendwie eine eigne Handlungsebene sind) waren gut geschrieben.

Zum Zyklus selbst:
Ich habe ja schon mitbekommen das es einzelne Leser gibt die Stardust mit den alten Action Minizyklen vergleichen und das auch kritisieren. Also, ich habe die Action Zyklen noch nicht gelesen (mache ich aber nachdem Stardust fertig ist, habe gefallen gefunden an den "kleinen Häppchen"), aber ich persönlich mag das etwas actionreichere und flottere Gesamtbild des Minizyklus bisher und kann offengestanden die Kritiken nicht ganz verstehen. Das in einem Kurzzyklus mehr und schneller eine Storyline erzählt wird liegt doch auf der Hand.
Zur bisherigen Entwicklung des Zyklus kann ich nur sagen das ich sie sehr gelungen finde. Ich hoffe das es sowas in dosierter Form auch weiterhin geben wird.
Big Dude
Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3609
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
wepe hat geschrieben:
ähem, :devil:
zu deinem unfotografischen Gedächtnis noch ein kleines Sahnehäubchen:

okay, ich werde alt... :rolleyes: ;)
Arkonide aus Überzeugung ... :D
Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1351
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Atlan hat geschrieben:
wepe hat geschrieben:
ähem, :devil:
zu deinem unfotografischen Gedächtnis noch ein kleines Sahnehäubchen:

okay, ich werde alt... :rolleyes: ;)


Wieso verwendest du den Tempus der Zukunft? :devil: :-=
*duckundrenn*

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6853
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Also, als Gesamtkunstwerk hat mir der Roman sehr gefallen. Schöne, schnelle Schreibe. Gute Handlungsdarstellung, guter Perspektivenwechsel. Nur die Tagebucheinschübe von Eritrea wirken mitunter etas kurz, das ist aber in ihrer seelischen Lage verständlich. Zwei drei Logikfehler fielen mir auf. Falls Du (Tostan) sie von mir hören willst (oder die Foristen): ich muss das Heft dann nochmal durchblättern,· also dann morgen... es ist gerade 8 km von mir entfernt (Wohnung-Arbeit). Zum Ende hin hatte ich den Eindruck, dass statt des "Logarithmus" (des Überrangkodes) eher ein "Algorithmus" als Begriff angebracht gewesen wäre, macht aber im Original auch Sinn. Sehr schöne Darstellung des Profs!!! Ist das aus eigener Erfahrung gewachsen? Ich hatte auch so einen an meiner Uni. Sehr lustig. Keiner wollte in seine Prüfungen, weil es das Gerücht von der sehr hohen Durchfallquote gab. War aber ein Fake. Er war schon in Ordnung, Unterstützte sogar eine Kommilitonin, bis sie nach ihrer Postdoktorandenphase eine Privatdozentenstelle hatte. Sehr schöne Darstellung auch des Mathejargons...bzw.überhaupt des Dreierteams mit seinen unterschiedlichen Biographien. Ebenso der Cliffhanger am Schluss...tja, also, ich hätte Dich gern als Autor in der EA, Du schreibst wirklich besser und frischer als so mancher Psychoschwafler...kann da nicht irgendjemand KNF einen Wink geben...? Zweimal vier Sterne. :st: :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1351
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
AARN MUNRO hat geschrieben:. Zwei drei Logikfehler fielen mir auf. Falls Du (Tostan) sie von mir hören willst (oder die Foristen): ich muss das Heft dann nochmal durchblättern,·


Freut mich, dass es gefallen hat.

Logikfehler?
Echt?
Wo?

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6853
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Das kann ich erst morgen sagen, da ich das Heft jetzt nicht hier habe...etwas Geduld bitte... :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1351
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
AARN MUNRO hat geschrieben:Das kann ich erst morgen sagen, da ich das Heft jetzt nicht hier habe...etwas Geduld bitte... :D


*nägelkau*

Wobei ... eh wurscht. Ich schieb alles auf den Expose-Ersteller und auf den technischen Berater. Ha!
:D

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6853
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Ja, tu das: Die Casthor-Technik oder so ähnlich...hattest Du ja geschrieben...das fand ich auch sehr lustig... :st:
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Ich weiß nicht, ob ich es schon gesagt habe, aber auch mir hat der Roman gut gefallen. Gut die vielen grauen Charaktere. Von der Kommandantin, die gegen die Vorschrift mit der Verwandschaft visifonierte (hellgrau bis weiß) bis zum Prof (mittelgrau). Selbst Anthur kam nicht vollkommen schwarz und böse rüber.

PS: solche Psychoprofs gibt es wirklich. Es gab vor Jahren an der Uni, wo ich studierte, mal einen Professor (naturwirtschaftliches Fach), der bat Studenten nach misslungener mündlicher Prüfung, einen Zug an die Tafel zu malen und kommentierte diesen dann mit den Worten: "und der ist jetzt für sie abgefahren". Dagegen ist der Prof in dem Roman noch nett, zumindest fehlt die sadistische Neigung.
Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1351
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
hz3cdv hat geschrieben:PS: solche Psychoprofs gibt es wirklich. Es gab vor Jahren an der Uni, wo ich studierte, mal einen Professor (naturwirtschaftliches Fach), der bat Studenten nach misslungener mündlicher Prüfung, einen Zug an die Tafel zu malen und kommentierte diesen dann mit den Worten: "und der ist jetzt für sie abgefahren". Dagegen ist der Prof in dem Roman noch nett, zumindest fehlt die sadistische Neigung.


Das kenn ich mit: Sehen sie die Blätter dort draußen? Kommen sie wieder, wenn sie sich verfärbt haben. ;)

Und Alternativ: Malen sie einen Strich an die Tafel, bis die Tafel in Nähe der Tür endet. Lassen Sie die Kreide fallen und vervollständigen sie im Geiste den Strich bis zur Tür und aus dem Gebäude hinaus. Folgen sie diesen visualisierten Strich.

:devil:

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Benutzeravatar
Offline
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3652
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn
Ein guter Roman,Spannend bis zum Schluß :st:
Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1351
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
@ 2 und 3 Sterne-Schreibstil- Abstimmer:

Wie hätte es für euch sein sollen, damit ihr mehr Sterne vergeben hättet?

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Tostan hat geschrieben:
hz3cdv hat geschrieben:PS: solche Psychoprofs gibt es wirklich. Es gab vor Jahren an der Uni, wo ich studierte, mal einen Professor (naturwirtschaftliches Fach), der bat Studenten nach misslungener mündlicher Prüfung, einen Zug an die Tafel zu malen und kommentierte diesen dann mit den Worten: "und der ist jetzt für sie abgefahren". Dagegen ist der Prof in dem Roman noch nett, zumindest fehlt die sadistische Neigung.


Das kenn ich mit: Sehen sie die Blätter dort draußen? Kommen sie wieder, wenn sie sich verfärbt haben. ;)

Und Alternativ: Malen sie einen Strich an die Tafel, bis die Tafel in Nähe der Tür endet. Lassen Sie die Kreide fallen und vervollständigen sie im Geiste den Strich bis zur Tür und aus dem Gebäude hinaus. Folgen sie diesen visualisierten Strich.

:devil:

:aa:

-O- Tostan -O-


Den ersten hatte er auch drauf. Der zweite ist nicht von ihm überliefert.
Benutzeravatar
Offline
Loxagon
Ertruser
Beiträge: 794
Registriert: 30. Juni 2012, 17:14
3 Sterne (Ehr 3 1/2) - irgendwie ...störte mich diese Ebene um das Trio. Damit wurde ich nicht warm, aber sonst toller Roman, mit bösen Cliffhanger.
Teuflisch gute Fansubs gesucht?
Dann kommt auf unsere Seite!
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6853
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Ja, dier Cliffhanger ist für alle wie mich, die Band 12 noch nicht kennen, sehr böse. Wird Eritrea das überstehen können? Einige voraussagende Sätze von Uwe oder den Autoren/ der Redaktion haben dieses Thema ja sehr spannend gemacht...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2682
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Ich erinnere mich an Uwes Lesezitat aus seinem Band 12 beim Duisburger Stammtisch, da stand Perry an einem offenen Grab ... dann war Zitatende! :rolleyes:

Irgendwas erwartet uns da schon noch, neben dem Erwachen von TALIN!
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de
Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1351
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
wepe hat geschrieben:Ich erinnere mich an Uwes Lesezitat aus seinem Band 12 beim Duisburger Stammtisch, da stand Perry an einem offenen Grab ... dann war Zitatende! :rolleyes:

Irgendwas erwartet uns da schon noch, neben dem Erwachen von TALIN!


Nach Band 12 wird nichts mehr so sein wie zuvor ;)

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Benutzeravatar
Offline
Loxagon
Ertruser
Beiträge: 794
Registriert: 30. Juni 2012, 17:14
Verrate doch nicht jetzt schon, das TALIN und Mondra ins Bett hüpfen und dann durch ein Zeitparadoxon QIN SHI zeugen, der bei einem Quickie dann Quick Silver zeugt, der der wahre Vater von Gucky ist, der der Vater von Mirona ist, die die Mutter von Perry ist. :devil:
Teuflisch gute Fansubs gesucht?
Dann kommt auf unsere Seite!
Nächste

Zurück zu PR - Stardust

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast