Spoiler Neo 156 "Die Schmiede des Meisters" Oliver Plaschka

Brandheiß: Das allerneueste NEO-Heft, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1967
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Bild

Inhalt

Spoiler:
Gor-Amash, von allen nur Amy genannt, ist auf dem Weg zu einer Indienststellung eines neuen Schifftyps. Sie will dagegen mit einer Gruppe demonstrieren. Doch auf dem Weg dahin wird ihr mitgeteilt, dass die Demo abgesagt worden ist. Sie will trotzdem weiter, da da ihre Freundin und Partnerin La bestimmt auf sie wartet.

Die Schmiede des Meisters ist ein riesiger Planet, die alle Bauteile, Raumschiffe und Aggregate für Andromeda fertigen. Die Menschen werden durch Infomarien bei Laune gehalten, arbeiten und gehen schlafen. Sie habe kaum Privatsphäre mehr. Jeder ist produktiv, doch es gibt junge Leute, die das nicht akzeptieren wollen. Sie gehören zur L’Urka. Bis jetzt haben sie nur Bildschirme, Werbung und Kleinigkeiten umprogramiert, die meistens dann Bilder von Blumen zeigen, die einen Amboss (dem Symbol der Schmiede) umranken.
Bei der Kontrolle trifft das Mädchen einen älteren Nachbarn.
Die Zuschauer erleben ein Spektakel, dass in einer Explosion endet. Die Landestützen bersten, Trümmer fallen auf die Zuschauer und ein Sicherheitsmann wird getötet.
Alles unter den Blicken von El-Mak, der Sektionsleiterin. Alle Sender bringen nur noch Berichte über das Ereignis, nach Sichtung und Zensur. Schnell wird herausgefunden, dass die L’Urka einen Unterstützer in der Konstruktionsabteilung haben müssen. La wird auf einem der Überwachungsvideos erkannt.
El-Mak wird abgelenkt, da sie von Leibnitz Besuch erhält. Dieser Setzt sich für die Terraner ein und so nimmt Perry Rhodan Kontakt mit ihr in einer Videokonferenz auf. Man wird sich schnell handelseinig.
Amy und La finden endlich in einem Park in der Stadt zu einander. Doch da tauchen Spitzel, sogenannte Schatten in Deflektorschilden auf und verhaften La.
Als El-Mak davon erfährt, denkt sie an die vergangenen Jahre zurück. Schließlich ist sie Las‘ Tante.

Auch Amy träumt von Ihrer ersten Reise mit La. Es ging an die Küste. Ihr Zimmer ist klein und eng. Da erhält sie einen Anruf von La. Diese berichtet ihr, dass sie zum Tode verurteilt wird, da der Wachmann gestorben sei. Amy ist verzweifelt. Trotzdem ist sie bei einem Treffen im Park ganz ruhig. Die L’Urka besprechen ihr Vorgehen.

Perry und seine Gruppe treffen zu einer Besichtigung der Fabriken ein. Sie erhalten alle einen Armreif. Dort wird ihnen bewusst, dass die Arbeiter eigentlich wie Sklaven ihre Arbeit ausüben müssen. Die kurzen Lieferzeiten der Bauteile für die MAGELLAN werden auf den Rücken der Arbeiter ausgetragen. Abha Prajapati und Luan Perparim setzen sich ab. Sie wollen Kontakt mit den Rebellen aufnehmen. Sie treffen auf Je-Martin und Amy. Diese klären die Terraner auf: Die Armreife sind Valagine, über die man alles machen kann. Bezahlen inklusive. Aber sie steuern auch die Nerven, so dass das Nervenfeuer unterdrückt wird. Genau dieses soll aber bei La abgeschaltet werden – ein grausamer Tod in aller Öffentlichkeit.

In einem weiteren Treffen kann Perry Amy nur versprechen mit El-Mak zu reden. Er hat sich entschieden, zum Wohle der Terraner nicht in den Konflikt Partei zu ergreifen. Bully ringt jedoch seinem Freund ab, dass sie Gucky in der Hinterhand halten. Zur Not würde er mit La teleportieren.

Dann findet die Zeremonie statt. Zuerst wird das neue 350 m Raumschiff in Dienst gestellt, danach folgt die Trauerfeier für den Wachmann und zum Schluss die Vollstreckung des Todesurteils über La.
Dort sehen sie wieder Kristalle, hier „Sonnentränen“ genannt, ähnlich wie auf Greenyard.
Plötzlich erscheint ein riesiges Hologramm mit La über der Menge. El-Mak lässt Flugpanzer auf alles und jeden schießen. Aus der Menge tritt Amy und vergeht in einen Feuerstoß der Panzer. El-Mak zeigt keine Reue. Sie will ihre Kultur schützen, die Wunden heilen, die La dem System zugefügt hat. Gegendemonstranten werden eigekesselt.

Auf der Plattform mit La und ihren Bewachern manifestiert sich zuerst ein Baphomet als Verkünder und dann Meister Trinar Molat selber, der La begnadigt und mit ihr alle Rebellen. Dann geht er auf Perry Rhodan zu und als El-Mak ihn vorstellt sagt er „Sie sind also Perry Rhodan“ und verschwindet. Er kennt also den Terraner. Daraufhin ist die Sektionschefin wie ausgewechselt. Sie zeigt die Seele des Planeten: Eine Raumflotte unter der Erde.
Danach macht sich die MAGELLAN weiter auf um Andromeda zu erforschen.

Amy, die nur gestreift worden ist hat einen Job in dem System bekommen, genauso wie alle anderen Rebellen. Noch einmal besucht sie La am Meer. Doch alles ist anders. Es gibt nicht mehr die Rebellen, sondern nur noch Mitläufer.


Persönliche Meinung

Was für eine Welt. 1984 lässt grüßen. Keine Privatsphäre, Informations- und Reizüberflutung. Systemkritiker werden nicht ins Gefängnis gesteckt, sondern zu Sonderschichten eingeteilt. Alles für die Produktion. Für mich sind die Orbitallifte eine gelungene Hommage an A.C.Clarkes‘ „Treppe zu den Sternen“. Für mich ist der Roman der zweitbeste des Zyklusses. An "meine" Susan Schwartz kommt halt ein Oliver Plaschka nicht ran. :unschuldig:
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Plophoser
Beiträge: 384
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Danke für den Spoiler.
Tja, wofür lassen die MDI diese Flotte bauen?
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Offline
Plattfuss
Siganese
Beiträge: 98
Registriert: 2. August 2016, 20:41
Tiberius hat geschrieben:Tja, wofür lassen die MDI diese Flotte bauen?


Eigentlich gibt es nur 2 Möglichkeiten, da eine "normale" Expansion eher auszuschließen ist. Wenn eine Partei des Ringens zu groß bzw mächtig wird, darf es ja zu einem "Zurückstutzen" kommen, siehe der Methankrieg. Auch das Abkommen von ES mit den Imperatoren basierte ja darauf, dass das Große Imperium nicht weiter expandieren darf. Mirona als eine Hauptbeteiligte am Ringen wird also daran kein Interesse haben.

Eine Möglichkeit wäre es, Mirona will alle Humanoiden unter ihre Kontrolle bringen und dann das Ringen in einem heißen Krieg "gewinnen". Daran glaube ich allerdings nicht, weil es entweder das Ende des Ringens an sich bedeuten könnte oder ein neuer Waffenstillstand, der aber viel stärker kontrolliert würde als der aktuelle, wäre die Folge. Ich denke eher, die Autoren wollen das Ringen schön weiter am köcheln halten. B-)

Die andere Möglichkeit wäre es, wenn es um ein den Regeln entsprechendes "Zurückstutzen" gehen würde. Daher ja auch meine Spekulation über die Blues. Deren Vermehrungsrate (angenommen, diese wird aus der EA übernommen) und die Nutzung des Molkex könnten durchaus dafür herhalten. Die Thetiser wären dann nur Kanonenfutter wie die Maahks damals. Wobei bis jetzt noch nicht klar ist, ob die Blues tatsächlich in der Milchstraße beheimatet sind, auch wenn das die EA natürlich nahelegt. Ja, es ist ja nicht mal klar, ob die Blues überhaupt existieren! Ich kann mir nach Tuires Fund allerdings nicht vorstellen, das dieser Teil der EA sich nicht in NEO beizeiten wiederfinden wird.
Offline
irckth
Marsianer
Beiträge: 119
Registriert: 29. Juni 2012, 19:55
Lieben Dank für den schönen Spoiler!

Für mich wars die erste, große Handlungsverschleppung dieses Zyklus. Perry bekommt Ersatzteile. Alles außenrum ist so klischeebeladen und zum Augen verdrehen veralteter Stoff, der auch in NEO schon viel zu oft wiederholt wurde. Woohoo, es gibt mal wieder Rebellen, die sich auflehnen ... hatten wir ja nicht schon bei jedem Erdbesatzer vorher auch schon ...

Vom Inhalt und der Thematik war das Perry Rhodan PRÄ-RETRO für mich, das vielleicht zu Zeiten der Erscheinung der EA-Hefte dieses Zyklus spannend war. Ich hoffe, im nächsten Heft gehts dann mal zur Sache.

Und die Frage nach der Flotte der MDI wird für mich langsam zum Running Gag der Art "Was zur Hölle ist eigentlich METEORA?"
Benutzeravatar
Offline
Roi-Danton
Siganese
Beiträge: 78
Registriert: 1. Juli 2012, 15:41
Wohnort: Lehrte
Interesanter Roman. Das So sie sind Perry Rhodan klang für mich eher nach das ist also der Unruhestifter der etwas Ärger macht. Allerdings wundert mich das Molat nichts dagegen hat die MAGELLAN wieder Flott zu machen. Ich nehme mal an das Thema Andromeda wird wohl noch in den nächsten Zyklen eine Rolle spielen.
Entweder wollen die MDI die Maakhs endgültig besiegen oder die Interesieren sich für die MS also für die Alte Heimat. Könnte natürlich auch sein das da noch ein anderer Gegner die Finger nach Andromeda ausstreckt. Als der Baphomet Auftauchte dachte ich kur an Gucky in einem Spezialraumanzug.
Da sie ja jetzt Quasi mit Molats Segen fliegen ist die MAGELLAN hoffentlich bald komplett Einsatzbereit und die haben dann hoffentlich genug Ersatzteile. Hoffentlich gehts dem Einsatzkommando nach durchquerung des situationstransmitters gut.
Don´t Dream it Be it
Benutzeravatar
Offline
TCai
Plophoser
Beiträge: 468
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Zunächst Danke an GuftiHH für den Spoiler! :st:

Lange musste ich jetzt auf einen NEO-Roman von Oliver Plaschka warten, aber das Warten hat sich gelohnt. Eine tolle Geschichte, auch wenn sie nur wenig zur Staffelhandlung beiträgt. Ein NEO, den man gelesen haben muss. Super! :st:

Alles weitere im Blog:
http://www.christina-hacker.de/2017/09/ ... iedefeuer/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction
Benutzeravatar
Offline
El Natiner
Siganese
Beiträge: 44
Registriert: 23. Oktober 2016, 15:36
Wohnort: Larsaf III
Fand den Roman auch super - insbesondere wie hinterhältig Meister Molat die Revolutionäre für sich vereinnahmt...
Warum dieser Perry Rhodan kennt, da kann man nur drüber spekulieren. Da Atlan offensichtlich engen Kontakt zu Mirona Thetin hat (siehe NEO 149), diese wie ich denke auch hier Faktor 1 der Meister der Insel sein wird, könnte es aus dieser Richtung kommen...
Man wird sehen. Überhaupt bin ich auf die Rolle von Atlan in dem ganzen "Spiel" gespannt.
Benutzeravatar
Offline
M13
Plophoser
Beiträge: 374
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29
Starker Roman von Oliver Plaschka!
Oliver sollte öfters schreiben…

:st:

Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6594
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
M13 hat geschrieben:Starker Roman von Oliver Plaschka!
Oliver sollte öfters schreiben…


... finde ich ja auch. Aber ab und zu verdient er seine Brötchen halt damit, dass er Romane übersetzt ...

Zurück zu Spoiler NEO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast