Michelle Stern und Rüdiger Schäfer zusammen

Brandheiß: Das allerneueste NEO-Heft, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7754
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Eine Autorin und ein Autor arbeiteten zusammen – das Gemeinschaftswerk von Michelle Stern und Rüdiger Schäfer erzählt vom »Labyrinth des Geistes«.

Informationen:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... h%C3%A4fer
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7754
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Ein Roman, der ganz unterschiedliche Elemente in sich vereint – im Redaktionsblog schrieb der Redakteur heute über den nächsten Band der Serie PERRY RHODAN NEO ...

Hier:
https://perry-rhodan.blogspot.com/2018/ ... istes.html
Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 833
Registriert: 10. August 2017, 15:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Der Inhalt zu dem Link klingt vielversprechend…

Mal sehen wie die Ueberraschung aussieht.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können
Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2430
Registriert: 7. August 2013, 11:54
Wohnort: Sucht mich nicht auf Wolke Sieben! Bin verzogen!
Tolle Geschichte! Bin bis zur Hälfte durch, finde es bisher mega-spannend. :st:
Das per Gedankenkraft geschaffene Raumschiff "Sonnenwind" ist schön geschildert und auch super als Tibi umgesetzt.- :st:
Jetzt mal weiter lesen... :)
Der Reisende ins Innere findet alles, was er sucht, in sich selbst. Das ist die höchste Form des Reisens ( Laotse ).
Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist ( J. Renard ).
Wo Herzen mitentscheiden, werden gute Entscheidungen getroffen ( F. Weichselbaumer ).
Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3578
Registriert: 25. Juni 2012, 20:15
Wohnort: Westfalen
sonnenwind hat geschrieben:
Jetzt mal weiter lesen... :)

Bin schon durch.
Ich hoffe, du bist mit deinem Raumschiff voll und ganz zufrieden. Ich fand es sehr gelungen.

Klasse fand ich auch die Traumszenarien um den (virtuell) gealterten Tom. Super auch die Namensgebung seiner imaginären Tochter -
Spoiler:
Mirona Atlana... :D

Das Ende war zwar sehr traurig, aber schön und stilvoll geschrieben. Ich hatte beim Lesen dieser Zeilen wirklich einen Kloß im Hals.

Toller Roman. Hab es sehr genossen, diesen Roman zu lesen. So kann NEO weitergehen.
Arkonide aus Überzeugung ... :D
Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2430
Registriert: 7. August 2013, 11:54
Wohnort: Sucht mich nicht auf Wolke Sieben! Bin verzogen!
Atlan hat geschrieben:
sonnenwind hat geschrieben:
Jetzt mal weiter lesen... :)

Bin schon durch.
Ich hoffe, du bist mit deinem Raumschiff voll und ganz zufrieden. Ich fand es sehr gelungen.

Klasse fand ich auch die Traumszenarien um den (virtuell) gealterten Tom. Super auch die Namensgebung seiner imaginären Tochter -
Spoiler:
Mirona Atlana... :D

Das Ende war zwar sehr traurig, aber schön und stilvoll geschrieben. Ich hatte beim Lesen dieser Zeilen wirklich einen Kloß im Hals.

Toller Roman. Hab es sehr genossen, diesen Roman zu lesen. So kann NEO weitergehen.


Ja, ich bin begeistert von der Story und dem Tibi. :st:
Ich ahne schon, dass das Ende traurig sein wird, gehe aber jetzt nicht weiter darauf ein, um anderen Lesern nicht die Spannung zu nehmen.
Ich gebe Dir recht... ein toller Roman! :st:
Der Reisende ins Innere findet alles, was er sucht, in sich selbst. Das ist die höchste Form des Reisens ( Laotse ).
Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist ( J. Renard ).
Wo Herzen mitentscheiden, werden gute Entscheidungen getroffen ( F. Weichselbaumer ).
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 928
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land
Ich finde die Überschrift etwas... irreführend. :unschuldig:
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 599/2874 (<21 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2341
Registriert: 9. Oktober 2013, 09:06
Wohnort: Zyx
Perrypedia war wieder sehr schnell:

https://www.perrypedia.proc.org/wiki/La ... es_Geistes

Ich bin noch am lesen. Habe das Taschenheft heute erst vom Händler abholen können.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
Yman
Ertruser
Beiträge: 943
Registriert: 6. März 2016, 08:48
Ich habe die Perrypedia-Zusammenfassung gelesen. Leider ist kein Funke zu mir übergesprungen. Die Staffel fing mit den beiden Romanen von Kai Hirt so gut an, dann kam diese ärgerliche Aktion Thoras, und seitdem geht mein Interesse an der Serie wieder steil nach unten. Ich weiß jetzt nur noch nicht, ob ich schon mit Band 190 oder erst mit Band 200 den nächsten Versuch machen soll.
Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 623
Registriert: 14. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Südostoberbayern
Beeindruckender Roman. Sehr berührend. Toll geschrieben.
Meine vollständige Rezension im Blog:
https://www.christina-hacker.de/2018/10/simulationen-und-gedankenwelten/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction
Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2430
Registriert: 7. August 2013, 11:54
Wohnort: Sucht mich nicht auf Wolke Sieben! Bin verzogen!
TCai hat geschrieben:Beeindruckender Roman. Sehr berührend. Toll geschrieben.
Meine vollständige Rezension im Blog:
https://www.christina-hacker.de/2018/10/simulationen-und-gedankenwelten/


@T'Cai
Ich lese sehr gerne Deine Rezensionen im Blog.- :st:
Nun bin ich mit dem Roman durch und wie ich hier schon schrieb, finde ich ihn sehr gelungen... vom TiBi bis zum Inhalt. Mega gefreut hat mich natürlich auch das Raumschiff "Sonnenwind" :st:
Das Ende war sehr bedrückend :( , aber es kam für mich nicht überraschend. Insgesamt finde ich den Roman vielseitig, spannend mit einer am Ende gefühlvollen Szene, die nicht kitschig wirkt.
Der Reisende ins Innere findet alles, was er sucht, in sich selbst. Das ist die höchste Form des Reisens ( Laotse ).
Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist ( J. Renard ).
Wo Herzen mitentscheiden, werden gute Entscheidungen getroffen ( F. Weichselbaumer ).
Offline
Plattfuss
Marsianer
Beiträge: 151
Registriert: 2. August 2016, 19:41
Der Titel passt, das muss man zugeben. Allerdings gab es hier für meinen Geschmack zu viele Reisen in virtuelle Welten. Während ich die dabei die Reise des Seniors nachvollziehen konnte (hat sich ja schon im letzten Roman angedeutet, ebenso wie das Ende dieses Romans), kamen mir die Reisen des Juniors etwas gezwungen vor. Was vermutlich daran liegt, dass Nathans Motive noch im Dunklem liegen. Der Zweifel bei dem Neo-Nathan bleibt... Vielleicht wird demnächst die SOL aus einer geheimen Werft Nathans in Dienst gestellt und einer der beiden Juniors wird Kommandant (oder Emotionaut). ;)
Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 833
Registriert: 10. August 2017, 15:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
sonnenwind hat geschrieben:
TCai hat geschrieben:Beeindruckender Roman. Sehr berührend. Toll geschrieben.
Meine vollständige Rezension im Blog:
https://www.christina-hacker.de/2018/10/simulationen-und-gedankenwelten/


@T'Cai
Ich lese sehr gerne Deine Rezensionen im Blog.- :st:
Nun bin ich mit dem Roman durch und wie ich hier schon schrieb, finde ich ihn sehr gelungen... vom TiBi bis zum Inhalt. Mega gefreut hat mich natürlich auch das Raumschiff "Sonnenwind" :st:
Das Ende war sehr bedrückend :( , aber es kam für mich nicht überraschend. Insgesamt finde ich den Roman vielseitig, spannend mit einer am Ende gefühlvollen Szene, die nicht kitschig wirkt.



Zumal man bedenken sollte aus welcher Werkstatt die SONNENWIND stammt.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können
Benutzeravatar
Offline
transmit
Siganese
Beiträge: 16
Registriert: 11. Juli 2012, 11:58
Wohnort: Villach
TCai hat geschrieben:Beeindruckender Roman. Sehr berührend. Toll geschrieben.
Meine vollständige Rezension im Blog:
https://www.christina-hacker.de/2018/10/simulationen-und-gedankenwelten/


Der Roman hat mir auch gut gefallen. Einzig die Szenen mit Tom und Farouq waren mir ein wenig zu langatmig und haben eigentlich wenig bis gar nichts zum Handlungsfortschritt beigetragen. Seltsam finde ich, dass Eric Leyden noch immer seine Zelldusche verschweigt. Perry scheint was zu ahnen - da wäre bald mal eine Auflösung gefragt.
Traurig, dass eine so beliebte Figur wie Tim Sch. gehen musste - die Abschiedsszene hat mich sehr berührt.

Und ich bin schon sehr neugierig, wohin Tuire verschwunden ist und hoffe auf eine gute und in sich schlüssige Auflösung.
Der Urknall, der unser Universum ins Leben rief, liegt rd. 13,8 Mrd. Jahre zurück. Warum es dazu kam, ist für uns das größte Geheimnis. Dass es dazu kam, steht aus verschiedenen Gründen ziemlich fest (Carl SAGAN).
Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 833
Registriert: 10. August 2017, 15:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Ja ja, die Autoren haben es schwer.

Aber man kann es nicht jedem Recht machen…


Ich verteile mal drei Sternchen von moeglichen 5

Fuers TIBI 4 von moeglichen 5
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Zurück zu Spoiler NEO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste