9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtung

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Forumsregeln
Link
Antworten
Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2357
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtung

Beitrag von LaLe » 31. August 2012, 14:40

Wie zu Beginn der aktuellen Runde angekündigt, folgt hier nun der Thread zur Nachbetrachtung des 9. Klassiker-Lesezirkels.

Neben Antworten zu den klassischen Fragen

1.) Was war gut?
2.) Was war nicht so gut?
3.) Wollen wir etwas ändern?
4.) Wann geht es weiter?


sind alle darüber hinausgehenden Meinungsäußerungen zum Ablauf ebenfalls erwünscht. Ich selbst lege mal im Anschluss an diesen Beitrag los.
Zuletzt geändert von LaLe am 31. August 2012, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2357
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von LaLe » 31. August 2012, 14:49

1.) Was war gut?
- der Lesestoff
- die Beteiligung
- der Meinungsaustausch
- die Bereitschaft der "Offiziellen" zur "Freigabe" ihrer Texte, gemeint sind die Herren Thiesen und Bernt. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle.

2.) Was war nicht so gut?
- dass eine richtige Diskussion nicht zustande kam.
Das lag m. E. vor allem daran, dass der Doppelband 850/851 einfach zu gut ist und an der Qualität der Romane nicht ernsthaft (und wenn dann nur hinsichtlich kleinerer Einzelaspekte) zu rütteln ist. Ersatzweise wäre eine tiefergehende Diskussion zum Thema Zwiebelschalenmodell oder Superintelligenzen schön gewesen. Aber die wurde ja auch von mir nicht so richtig angestoßen.

3.) Wollen wir etwas ändern?
- Fehlanzeige.

4.) Wann geht es weiter?
- wenn ich es mache, wird es dieses Jahr wohl nichts mehr.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von Heiko Langhans » 31. August 2012, 16:53

Einen Änderungsvorschlag hätte ich allerdings.

Die Schritte 3 und 4 (Diskussion und Nachbetrachtung) können eigentlich zusammengefasst werden. Die Phasen sind bisher klar voneinander getrennt gewesen, und ein neuer Thread lohnt eigentlich nicht.

Prinzipiell gilt Ähnliches für die Schritte 1 (Nominierung/Auswahl) und 2 (Beschaffung). Mir sind lange Threads ohnehin lieber als zerfusselter Kleinkram - okay, mit Überlänge oder Zerfaserung ist bei den KLZ eigentlich nicht zu rechnen, aber ich sehe den Bedarf für vier Threads zum gleichen Thema nicht, wenn der KLZ-Master die Fristen klar vorgibt.

Benutzeravatar
Alchemix
Marsianer
Beiträge: 167
Registriert: 30. Juni 2012, 05:06
Wohnort: High Point, NC USA

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von Alchemix » 1. September 2012, 04:18

1. Was war gut?
Der Lesestoff, da ich beide Romane noch nicht kannte war dies ein besonderer Genuss für mich.
Die Diskussion hat interressante Aspekte aufgezeigt, aber die Romane sind nicht wirklich kontrovers genug für eine angeregter/hitzigere Diskussion.
2. Was war nicht so gut?
passe.
3. Was sollte anders gemacht werden?
Ich fand die Durchführung gut so wie sie war.
Der Vorschlag Von Heiko Langhans die Threads etwas mehr zussammenzuführen hat aber sicher seine Vorteile.
4. Wann geht es weiter?
Kann ich auch nicht beantworten, werde aber gerne auch wieder mitlesen.

Danke für die zusätzlichen Informationen.
A reader lives a thousand lives before he dies," said Jojen. "The man who never reads lives only one.”
George R.R. Martin, A Dance with Dragons

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2357
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von LaLe » 3. September 2012, 08:52

Mit einer "Thread-Straffung" könnte ich gut leben. Nur die reine Diskussion würde ich gerne vom organisatorischen Drumherum trennen wollen. Das liefe dann auf zwei Threads hinaus.

Weitere Meinungen dazu oder zu anderen Dingen?
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Cardif
Ertruser
Beiträge: 885
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von Cardif » 3. September 2012, 09:26

Erst einmal vielen Dank an LaLe für die tadellose Organisation. :st:

Zum Roman selbst war ja ziemlich schnell alles gesagt; da war wenig Luft für Diskussionen. Vielleicht sollten wir mal einen umstrittenen Roman lesen :-=

Die Hintergrundinformationen waren klasse. Auch dafür ein Danke.

Ob ein oder mehrere Threads ist mir im Grunde gleich. Ich denke, ich komme mit beidem klar.

Und dann nochmal ein Dank an alle, die mitgelesn haben. Mir macht's einfach Spass zusammen etwas zu lesen ^_^

Benutzeravatar
baloo
Siganese
Beiträge: 57
Registriert: 5. Juli 2012, 09:48
Wohnort: Krefeld

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von baloo » 3. September 2012, 10:56

ich schließe mich im wesentlichen meinen vorrednern an...

ich finde allerdings mehrere threads übersichtlicher, weil mir dann eher auffällt, dass da was neues ist. ich muss dann nicht nochmal inden alten stöbern, ob es jetzt organisatorisch weitergeht oder "nur" jemand was zum bisherigen thema beigetragen hat...
Das Universum ist ein schöner Ort, um Urlaub zu machen. Aber leben möchte man dort nicht.
-- A. Bester

"I'm an occational drinker, the kind of guy who goes out for a beer and wakes up in Singapore with a full beard." --"The King in Yellow" - Raymond Chandler

Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4748
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von Faktor10 » 3. September 2012, 22:40

Erst mal auch von mir vielen Dank für deine Mühe.
Über den Band 850 konnte man ja nicht eigentlich gegensätzlich diskutieren.
Ändern könnte man das man Romane auswählt die von vornherein anlass zu heftigen Diskussionen führen kann. Ob dies aber geht weiß ich nicht.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Benutzeravatar
Quarks
Siganese
Beiträge: 36
Registriert: 11. Juli 2012, 10:23
Wohnort: Ibbenbüren

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von Quarks » 7. September 2012, 15:13

Vielen Dank auch von mir!
Ich war das erste mal dabei, hab keine Kritik und hoffe auf eine baldige Wiederholung!!!

Weiter so!!! :st: :st: :st: :st: :st: :st:

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2357
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von LaLe » 11. September 2012, 13:17

Für alle, die es interessiert, habe ich die Statistik zum Klassiker-Lesezirkel mal wieder auf den aktuellsten Stand gebracht.

Demnach haben in nunmehr

9 Lesezirkeln
35 User
52 verschiedene Vorschläge mit
71 Romanen aus
25 Zyklen und
3 Planetenromanen unterbreitet.

Vertretene Autoren waren (in Klammern Anzahl der Nennungen)

William Voltz (26)
Robert Feldhoff (7)
Horst Hoffmann (6)
K. H. Scheer (5)
Ernst Vlcek (5)
Kurt Mahr (5)
H. G. Ewers (5)
Clark Darlton (4)
Hans Kneifel (2)
Thomas Ziegler (2)
W. W. Shols (1)
Andreas Eschbach (1)
Marianne Sydow (1)
Peter Terrid (1).

Gelesen wurden

13 Romane aus
8 Zyklen und
1 Planetenroman.

Vertretene Autoren waren (in Klammern Anzahl der gelesenen Romane)

William Voltz (5)
Robert Feldhoff (1)
K. H. Scheer (4)
Kurt Mahr (1)
Clark Darlton (1)
W. W. Shols (1).
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
pi.
Marsianer
Beiträge: 167
Registriert: 29. Juni 2012, 15:09

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von pi. » 11. September 2012, 15:00

Was war schlecht?
DAS ICH ES VERPASST HABE! Uäääh!

Benutzeravatar
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 746
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von Tennessee » 11. September 2012, 15:03

Faktor10 hat geschrieben:Erst mal auch von mir vielen Dank für deine Mühe.
Über den Band 850 konnte man ja nicht eigentlich gegensätzlich diskutieren.
Ändern könnte man das man Romane auswählt die von vornherein anlass zu heftigen Diskussionen führen kann. Ob dies aber geht weiß ich nicht.
Salut,

vielleicht eine kurze Bemerkung von einem Außenstehenden.

Da ja bevorzugt Romane ausgewählt werden, die die meisten "super" finden, ist eine kontroverse Diskussion - so sie denn erwünscht wäre - natürlich von vorneherein eher von minimaler Wahrscheinlichkeit.

Vielleicht sollte, als konstruktiver Vorschlag, ein bestimmtes Thema gewählt werden, das zu dem ausgewählten Roman passt oder jeder Diskutant nennt ein Schwerpunktthema, das er/sie gerne beim Klassikerlesezirkel besprechen möchte, z.B. "Ich möchte zusammen mit dem Band 850 das Thema "Möglichkeiten und Grenzen des Zwiebelschalenmodells" besprechen" oder Bei dem Roman "Das Mutantenkorps" (gibt's den überhaupt??) fällt mir die Austauschbarkeit der Mutanten auf. Sind das überhaupt Charatere?"

Somit hätte man zum einen eine grundsätzlich positive Grundhaltung, verbunden mit einem womöglich diskussionsreichen Thema. Zum anderen wäre dies allerdings mit wohl etwas mehr Moderationsarbeit innerhlab des Threads verbunden, z.B. die zu besprechenden Themen benennen und "organisieren", was LaLe womöglich alleine nicht stemmen kann.

lg
Ten.
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2357
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von LaLe » 11. September 2012, 15:45

Cardif hat geschrieben:Zum Roman selbst war ja ziemlich schnell alles gesagt; da war wenig Luft für Diskussionen. Vielleicht sollten wir mal einen umstrittenen Roman lesen :-=
Komischerweise scheinen die nicht mehrheitsfähig zu sein :o .
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Cardif
Ertruser
Beiträge: 885
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von Cardif » 11. September 2012, 20:22

Deswegen der :-= Hinweis.


:D

Benutzeravatar
NAN
Oxtorner
Beiträge: 507
Registriert: 29. Juni 2012, 14:37

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von NAN » 11. September 2012, 20:59

Ein Roman muss nicht umstritten sein, um diskutiert zu werden. Man könnte auch darüber diskutieren, was besonders gut war und warum. Wenn man das den möchte.

Im 9. Klassiker-Lesezirkel gab es durchaus unterschiedliche Meinungen, wenn das nicht zu umfangreichen Diskussionen geführt hat, dann weil die Leute nicht wollten und/oder keine Zeit hatten. Persönlich hatte ich zwischenzeitlich jedenfalls schon das Gefühl, als wollten die meisten Beteiligten halt einfach ihre Meinung kundtun, ohne groß auf Beiträge anderer einzugehen.

Das ist denke ich auch o.k., wenn das die meisten halt so wollen.

Benutzeravatar
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne

Re: 9. Klassiker-Lesezirkel Juli/August 2012 - Nachbetrachtu

Beitrag von DelorianRhodan » 12. September 2012, 20:36

Ich denke, ein Roman an dem sich die Geister scheiden könnten, wäre z. B.
Nr. 1224 "Rückkehr in den Frostrubin" von Thomas Ziegler.
In diesem Roman wurde das Modell der "DNA des Universums" von TAUREC gegenüber Perry Rhodan während eines "Ausflugs" auf der Syzzel in den Frostrubin anhand von Beispielen erklärt und damit endgültig in die Serie eingeführt. Der Roman war auch eine wesentliche Grundlage des "Negasphäre-Zyklus", in dem zum Beispiel die "Messenger" eine gewichtige Rolle spielten.

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN Classics“