Zyklen parallel lesen

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Forumsregeln
Link
Antworten
cold25
Oxtorner
Beiträge: 631
Registriert: 25. August 2012, 12:58

Zyklen parallel lesen

Beitrag von cold25 » 2. März 2019, 21:50

Hallo Leute!

Ich bin wieder im PR-Kosmos angekommen und quäle mich derzeit ein wenig durch den kosmische Burgen Zyklus. Da bin ich gerade bei Band 939.

Die Rahmenhandlung ist so toll, aber die Umsetzung eben entsprechend dem Alter nicht mehr ganz so attraktiv. Nur die Zusammenfassungen zu lesen, ist mir aber auch zu schade.

Parallel dazu habe ich nun heute Heft 1800 angefangen und muss echt zugeben, dass sich der Band ob der aktuelleren Schreibe, viel flüssiger liest und viel interessanter daherkommt.
Um wirklich nicht ewig im KB-Zyklus zu versauern, werde ich nun versuchen noch in ein oder zwei andere Zyklen gleichzeitig einzusteigen.
Bevor ich PR wieder abbreche, versuche ich lieber diesen Weg zu gehen, denn ich bin so neugierig auf den Inhalt der Serie.

Mein Plan ist es neben 939 und 1800 noch bei Band 1000 einzusteigen, da hier ein großer Schnitt war und ich sehr gespannt auf diese Handlung bin bzw.alles was mit dem großen Überbau und den Kosmokraten zu tun hat, erfahren möchte.

An welcher Stelle würdet ihr mir zusätzlich noch empfehlen einzusteigen? Ich weiß, dass viele nun 1400 sagen werden.
Mir ist aber vor allem wichtig, bei wichtige Ereignissen, die die große Rahmenhandlung betreffen, einzusteigen. Wäre da ev. auch 1300 empfehlenswert? Ich meine zu wissen, dass die Handlung ab Band 1000 bei 1271 ihren Höhepunkt findet?! Oder ist gar ein Einstieg bei 1500 oder folgende besser?

Mich interessiert eure persönliche Meinung! Nur den KB Zyklus bei 939 weiterzulesen kommt für mich einfach nicht mehr in Frage, weil die Motivation irgendwann einfach wieder im Keller ist und ich so nicht vorankomme :)
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3267
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

Re: Zyklen parallel lesen

Beitrag von Ce Rhioton » 2. März 2019, 22:04

Neben dem Großzyklus "Thoregon" ab 1800 würde ich als kosmisch geprägte Alternative Band 1200 (Ordoban) ff. empfehlen - da sind einige Highlights vertreten (wenn ich etwa an "Rückkehr in den Frostrubin" denke).
Der Zyklus ab 1400 (Cantaro) ist - rein vom Spannungsaufbau betrachtet - Thoregon vielleicht etwas zu ähnlich, die Zyklen ab 1200 bieten da m.E. etwas mehr Abwechslung bei der Lektüre.
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

cold25
Oxtorner
Beiträge: 631
Registriert: 25. August 2012, 12:58

Re: Zyklen parallel lesen

Beitrag von cold25 » 2. März 2019, 22:28

Danke! Ich habe parallel dazu mal eine Umfrage gestartet!
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens

cold25
Oxtorner
Beiträge: 631
Registriert: 25. August 2012, 12:58

Re: Zyklen parallel lesen

Beitrag von cold25 » 2. März 2019, 22:57

@Ce Rhioton Ist aber 1200 nicht zu sehr von seinen Vorgänger Zyklen abhängig?
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6180
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Zyklen parallel lesen

Beitrag von Kardec » 2. März 2019, 23:14

cold25 hat geschrieben:......Um wirklich nicht ewig im KB-Zyklus zu versauern..........
Nun, die Alternative wäre ausschließlich den KB-Zyklus zu lesen - und zwar flugs :D , statt in mehreren Zyklen rumzueiern.

Benutzeravatar
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1310
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35

Re: Zyklen parallel lesen

Beitrag von Tiberius » 2. März 2019, 23:17

Kardec hat geschrieben:
cold25 hat geschrieben:......Um wirklich nicht ewig im KB-Zyklus zu versauern..........
Nun, die Alternative wäre ausschließlich den KB-Zyklus zu lesen - und zwar flugs :D , statt in mehreren Zyklen rumzueiern.
Genau. Und die Hefte (die Handlungsebenen), die einem nicht so interessant vorkommen, einfach querlesen.
Im KB-Zyklus tauchen nach und nach noch einige Informationen auf, die mMn später noch wichtig werden.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3267
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

Re: Zyklen parallel lesen

Beitrag von Ce Rhioton » 2. März 2019, 23:34

cold25 hat geschrieben:@Ce Rhioton Ist aber 1200 nicht zu sehr von seinen Vorgänger Zyklen abhängig?
Im Grunde ja (zumindest bauen die Zyklen 1000 bis 1299 schon sehr aufeinander auf).
Allerdings habe ich "Die Kosmische Hanse" und "Die Endlose Armada" in Teilen als recht zäh empfunden.
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

cold25
Oxtorner
Beiträge: 631
Registriert: 25. August 2012, 12:58

Re: Zyklen parallel lesen

Beitrag von cold25 » 3. März 2019, 00:44

Kardec hat geschrieben:
cold25 hat geschrieben:......Um wirklich nicht ewig im KB-Zyklus zu versauern..........
Nun, die Alternative wäre ausschließlich den KB-Zyklus zu lesen - und zwar flugs :D , statt in mehreren Zyklen rumzueiern.
Da hast du schon recht, aber es hapert bei mir da mit der Motivation. Daher der Versuch, hier meine Neugier zu befriedigen und mit mehreren Zyklen zu beginnen. Ich muss sagen, dass manchmal gewisse Spoiler auch die Neugier wecken, die betreffenden Bände zu lesen! Wenn also durch spätere Zyklen gewisse Sachen schon vorweg genommen werden, ist das kein Beinbruch. Ich habe ab Band 1800 noch genug unerforschtes PR Material bis Band 3000 vor mir :)
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens

Benutzeravatar
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1206
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22

Re: Zyklen parallel lesen

Beitrag von Thoromir » 7. März 2019, 15:49

Ich hatte gerade in Deinem anderen Thread schon geschrieben, das ich nicht empfehle Kosmische Burgen und kosmische Hanse/Endlose Armada parallel zu lesen, da sie nicht sehr unterschiedlich geschreiben sind. Parallel lesende Zyklen sollten sich stark unterscheiden, damit man nicht irgendwann verwechselt, an welcher Stelle man jetzt ist.
Bei den Zyklen ab 1800 scheint mir der Unterschied schon stark genug zu sein, um 900er und 1800er parallel lesen zu können.


Sollte man diese beiden Diskussionen nicht irgendwie zusammen fassen? Macht ja nicht viel Sinn das auf 2 Threads zu verteilen :-)

cold25
Oxtorner
Beiträge: 631
Registriert: 25. August 2012, 12:58

Re: Zyklen parallel lesen

Beitrag von cold25 » 2. August 2019, 21:30

Ich habe jetzt endlich einen Weg gefunden, Perry Rhodan genießen zu können.
Nämlich so wie vor 7 Jahren, als ich den Wiedereinstieg bei Band 650 gewagt habe: Per Hörbuch.

Die Hörbücher und damit natürlich die Silberbände machen den PR Kosmos für mich noch einmal viel lebendiger und die Handlung für mich persönlich um einiges spannender.

Da ich auf den Fortgang der Serie im kosmische Burgen Zyklus mit Heft 943 noch etwas warten muss, bin ich eben doch mal bei Band 1000 also dem Silberband 119 eingestiegen und habe ihn fast komplett innerhalb von 2 Wochen durchgehört.

Faszinierend und wirklich gut umgesetzt.

Vor allem auch die Romane von Frau Sydow um die Betschiden und allem voran natürlich Band 1000 der zwar leichte Spoiler (eher Teaser) zu den Vorgängen die mich im kosmische Burgen Zyklus noch erwarten, gaben, dabei aber nicht zuviel verraten haben.

Band 1000 bot das, was mich so an PR fasziniert, einen Überblick zur großen Rahmenhandlung, mit vielen Enthüllungen, was den Überbau der Serie angeht. Ich hoffe es geht so grandios und erwachsen weiter!
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN Classics“