Monos-Ära

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Kurpfälzer
Terraner
Beiträge: 1507
Registriert: 29. Juni 2012, 18:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Monos-Ära

Beitrag von Kurpfälzer » 8. Februar 2013, 16:27

Gibt es Romane, die speziell in der Zeit von 448 NGZ - 1143 NGZ handeln? In der Perrypedia finde ich einfach nichts darüber oder bin ich zu blöd zum Suchen?

Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek

Re: Monos-Ära

Beitrag von Heiko Langhans » 8. Februar 2013, 16:30

Einige Taschenbücher und zwei Francis-Doppler über den Bau des Humanidroms und den letzten Kampf der Siganesen.

Am Wochenende setze ich mal eine Liste rein; jetzt geht das nicht.

Benutzeravatar
Kurpfälzer
Terraner
Beiträge: 1507
Registriert: 29. Juni 2012, 18:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Monos-Ära

Beitrag von Kurpfälzer » 8. Februar 2013, 16:36

Heiko Langhans hat geschrieben:Einige Taschenbücher und zwei Francis-Doppler über den Bau des Humanidroms und den letzten Kampf der Siganesen.

Am Wochenende setze ich mal eine Liste rein; jetzt geht das nicht.
Super! Es eilt wirklich nicht.

thinman
Plophoser
Beiträge: 481
Registriert: 26. Juni 2012, 12:44

Re: Monos-Ära

Beitrag von thinman » 8. Februar 2013, 18:19

Kurpfälzer hat geschrieben:
Heiko Langhans hat geschrieben:Einige Taschenbücher und zwei Francis-Doppler über den Bau des Humanidroms und den letzten Kampf der Siganesen.

Am Wochenende setze ich mal eine Liste rein; jetzt geht das nicht.
Super! Es eilt wirklich nicht.
Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

PR 1421, 1422

PR 1431, 1432

PR 1467

PR 1472 (teilweise)

PR 1479

PR 1493

Planetenromane:

311, 315, 318, 319, 326, 327, 333 (einzelne Stories), 334, 341, 368, 370 (? - nicht datiert), 379 (? - nicht datiert), 381, 389

Ich hab nicht alle der Planetenromane gelesen.

thinman

Benutzeravatar
Kurpfälzer
Terraner
Beiträge: 1507
Registriert: 29. Juni 2012, 18:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Monos-Ära

Beitrag von Kurpfälzer » 8. Februar 2013, 19:06

WOW! Danke schön Thinman! :st: :st: Das ist ja 'ne ganze Menge. Da werd ich nun Recherche-stöbern gehen können. Für mein PR-Comic suche ich ein bisschen Ambiente.

Benutzeravatar
ianmcduck
Terraner
Beiträge: 1537
Registriert: 3. Juli 2012, 20:33

Re: Monos-Ära

Beitrag von ianmcduck » 8. Februar 2013, 22:39

Kurpfälzer hat geschrieben:WOW! Danke schön Thinman! :st: :st: Das ist ja 'ne ganze Menge. Da werd ich nun Recherche-stöbern gehen können. Für mein PR-Comic suche ich ein bisschen Ambiente.
Wie ist es mit dem PR-Extra Catomens Gesetz?
Wo bleibt mein Kuchen?
Mein Plädoyer: Nach Schokohasen und Schoko-N(ikol)äusen brauchen wir als drittes Standbein dringend die Schoko-Schlümpfe!

Benutzeravatar
Kurpfälzer
Terraner
Beiträge: 1507
Registriert: 29. Juni 2012, 18:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Monos-Ära

Beitrag von Kurpfälzer » 8. Februar 2013, 23:14

ianmcduck hat geschrieben:
Kurpfälzer hat geschrieben:WOW! Danke schön Thinman! :st: :st: Das ist ja 'ne ganze Menge. Da werd ich nun Recherche-stöbern gehen können. Für mein PR-Comic suche ich ein bisschen Ambiente.
Wie ist es mit dem PR-Extra Catomens Gesetz?
Ähm ... wer ist Catomen? :o(

Benutzeravatar
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1472
Registriert: 3. Februar 2013, 20:56
Wohnort: Siegen

Re: Monos-Ära

Beitrag von Vincent Garron » 8. Februar 2013, 23:20

Ich weiß nicht ob du das Zyklusende schon kennst, deshalb ob du aufmachst oder nicht musst du selber entscheiden:
Spoiler:
Ager Catomen war einer der Herren der Straßen und somit.... Monos selber
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Monos-Ära

Beitrag von Rainer1803 » 9. Februar 2013, 08:57

ianmcduck hat geschrieben:
Kurpfälzer hat geschrieben:WOW! Danke schön Thinman! :st: :st: Das ist ja 'ne ganze Menge. Da werd ich nun Recherche-stöbern gehen können. Für mein PR-Comic suche ich ein bisschen Ambiente.
Wie ist es mit dem PR-Extra Catomens Gesetz?
Eines der besten Extra !!!!

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8828
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Monos-Ära

Beitrag von Klaus N. Frick » 12. Februar 2013, 19:21

ianmcduck hat geschrieben:
Kurpfälzer hat geschrieben:WOW! Danke schön Thinman! :st: :st: Das ist ja 'ne ganze Menge. Da werd ich nun Recherche-stöbern gehen können. Für mein PR-Comic suche ich ein bisschen Ambiente.
Wie ist es mit dem PR-Extra Catomens Gesetz?
Das gehört auf jeden Fall in die Liste.

Benutzeravatar
ianmcduck
Terraner
Beiträge: 1537
Registriert: 3. Juli 2012, 20:33

Re: Monos-Ära

Beitrag von ianmcduck » 12. Februar 2013, 19:36

Klaus N. Frick hat geschrieben:
ianmcduck hat geschrieben:
Kurpfälzer hat geschrieben:WOW! Danke schön Thinman! :st: :st: Das ist ja 'ne ganze Menge. Da werd ich nun Recherche-stöbern gehen können. Für mein PR-Comic suche ich ein bisschen Ambiente.
Wie ist es mit dem PR-Extra Catomens Gesetz?
Das gehört auf jeden Fall in die Liste.
Allerdings, obwohl er von der Handlungszeit her am Anfang spielt, gehört er eher ans Ende gesetzt. Zumindest, wenn man den Zyklus noch nicht kennt.
Wo bleibt mein Kuchen?
Mein Plädoyer: Nach Schokohasen und Schoko-N(ikol)äusen brauchen wir als drittes Standbein dringend die Schoko-Schlümpfe!

Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek

Re: Monos-Ära

Beitrag von Heiko Langhans » 12. Februar 2013, 19:53

Es gilt doch ohnehin, erst den hefte-Zyklus zu lesen - danach das Zusatzmaterial.

Benutzeravatar
Kurpfälzer
Terraner
Beiträge: 1507
Registriert: 29. Juni 2012, 18:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Monos-Ära

Beitrag von Kurpfälzer » 12. Februar 2013, 20:22

Nachdem hier einiges an Suchkriterien gepostet wurde, bin ich dadurch in Perrypedia auch fündiger geworden. Danke! :st:
Das scheint ja eine sehr interessante Staffel gewesen zu sein. Was da auf Terra los war, erinnert mich an die Filme "Matrix".

Benutzeravatar
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1472
Registriert: 3. Februar 2013, 20:56
Wohnort: Siegen

Re: Monos-Ära

Beitrag von Vincent Garron » 12. Februar 2013, 20:30

Ja und nein.

Ja, weil: stimmt.
Nein, weil: Hättest du den Zyklus zum Zeitpunkt seines Erscheinens gelesen, hätte dich Matrix an den Cantaro-Zyklus erinnert B-)
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8828
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Monos-Ära

Beitrag von Klaus N. Frick » 13. Februar 2013, 11:48

Vincent Garron hat geschrieben:Ja und nein.

Ja, weil: stimmt.
Nein, weil: Hättest du den Zyklus zum Zeitpunkt seines Erscheinens gelesen, hätte dich Matrix an den Cantaro-Zyklus erinnert B-)
Exakt. »Matrix« kam bekanntlich einige Jahre nach dem Cantaro-Zyklus raus.

Aber sowohl die »Matrix«-Macher als auch die Cantaro-Expokraten kannten natürlich den Roman »Neuromancer« von William Gibson ...

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: Monos-Ära

Beitrag von LaLe » 13. Februar 2013, 12:29

Klaus N. Frick hat geschrieben:
Vincent Garron hat geschrieben:Ja und nein.

Ja, weil: stimmt.
Nein, weil: Hättest du den Zyklus zum Zeitpunkt seines Erscheinens gelesen, hätte dich Matrix an den Cantaro-Zyklus erinnert B-)
Exakt. »Matrix« kam bekanntlich einige Jahre nach dem Cantaro-Zyklus raus.

Aber sowohl die »Matrix«-Macher als auch die Cantaro-Expokraten kannten natürlich den Roman »Neuromancer« von William Gibson ...
Darfst Du etwas dazu sagen, welchen Einfluss Robert seinerzeit auf die Exposés der Romane 1491 und 1492 hatte, oder sind die komplett dem Duo Mahr/Vlcek zuzuordnen? Die Frage stellt sich mir vor dem Hintergrund, dass Robert zu diesem Themenkomplex mit "Terra in Trance" ja noch einmal richtig nachgelegt hatte.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8828
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Monos-Ära

Beitrag von Klaus N. Frick » 13. Februar 2013, 13:17

LaLe hat geschrieben: Darfst Du etwas dazu sagen, welchen Einfluss Robert seinerzeit auf die Exposés der Romane 1491 und 1492 hatte, oder sind die komplett dem Duo Mahr/Vlcek zuzuordnen? Die Frage stellt sich mir vor dem Hintergrund, dass Robert zu diesem Themenkomplex mit "Terra in Trance" ja noch einmal richtig nachgelegt hatte.
Ich kann dazu nichts seriöses sagen ... das war vor meiner Zeit, und die drei Beteiligten (die beiden Expokraten damals sowie der Autor) sind leider allesamt verstorben. In den Unterlagen findet sich nichts mehr, das Exposé ist sehr ausführlich und stammt eindeutig von Kurt Mahr; ich bin sicher, dass er damals im aktuellen Science-Fiction-Diskurs in den USA bestens Bescheid wusste. Cyberpunk war damals noch sehr neu ...

Benutzeravatar
Tanuki
Kosmokrat
Beiträge: 5276
Registriert: 30. Juni 2012, 17:53
Wohnort: Oslo

Re: Monos-Ära

Beitrag von Tanuki » 13. Februar 2013, 13:20

Klaus N. Frick hat geschrieben:.... das Exposé ist sehr ausführlich und stammt eindeutig von Kurt Mahr;
Ich weiss, ich weiss, weniger Chancen als ein Schneeball in der Hoelle... waere aber trotzdem schoen, wenn das mal veroeffentlich wuerde. :o(

Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek

Re: Monos-Ära

Beitrag von Heiko Langhans » 13. Februar 2013, 13:28

Na ja, nicht so neu. "Neuromancer" kam 1983 in den USA raus, 1985 in Deutschland. Die letzten Cantaro-Hefte erschienen im Frühling 1990. Da fing ja schon fast der Steampunk an ... B-) Allerdings vermute ich mal, dass Jung-Robert zu dem Thema eine größere Affinität hatte als die Urgesteine Mahr und Vlcek.

Wenn wir aber mal auf das Pabel-Programm der siebziger Jahre schauen, finden wir Roger Zelaznys "Herr der Träume", einen Proto-Cyberpunk-Roman, zumindest, was die Welt in der Maschine betrifft. Und noch früher haben wir Daniel F. Galouyes "Simulacron-3", die Vorlage für "Welt am Draht" und "Der 13. Stock".

Benutzeravatar
Kurpfälzer
Terraner
Beiträge: 1507
Registriert: 29. Juni 2012, 18:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Monos-Ära

Beitrag von Kurpfälzer » 13. Februar 2013, 13:59

Auf jeden Fall fände ich es toll,wenn in NEO auch mal ein Zyklus mit dieser Handlung käme. :st:

Benutzeravatar
Tanuki
Kosmokrat
Beiträge: 5276
Registriert: 30. Juni 2012, 17:53
Wohnort: Oslo

Re: Monos-Ära

Beitrag von Tanuki » 13. Februar 2013, 14:19

Kurpfälzer hat geschrieben:Auf jeden Fall fände ich es toll,wenn in NEO auch mal ein Zyklus mit dieser Handlung käme. :st:
Warte auf NEO 60. Dann beginnt der NEO Monos-Zyklus. ;) :saus:

Benutzeravatar
Kurpfälzer
Terraner
Beiträge: 1507
Registriert: 29. Juni 2012, 18:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Monos-Ära

Beitrag von Kurpfälzer » 13. Februar 2013, 14:24

Tanuki hat geschrieben:
Kurpfälzer hat geschrieben:Auf jeden Fall fände ich es toll,wenn in NEO auch mal ein Zyklus mit dieser Handlung käme. :st:
Warte auf NEO 60. Dann beginnt der NEO Monos-Zyklus. ;) :saus:
Erst bei #60?! :sad: Das geht bei NEO doch bestimmt noch 8 Hefte früher. Sind doch nur'n paar läppische Jahrtausende!

thinman
Plophoser
Beiträge: 481
Registriert: 26. Juni 2012, 12:44

Re: Monos-Ära

Beitrag von thinman » 13. Februar 2013, 22:29

Vincent Garron hat geschrieben:Ja und nein.

Ja, weil: stimmt.
Nein, weil: Hättest du den Zyklus zum Zeitpunkt seines Erscheinens gelesen, hätte dich Matrix an den Cantaro-Zyklus erinnert B-)
:D

Mein Kommentar damals zu einer "Neuartigkeitsbemerkung" über den Plot (nicht Stil) damals zu "The Matrix" war "Neu ? - das hatte Perry Rhodan schon 1990 beschrieben, und die hatten es nicht erfunden, sondern nur vom CyberPunk aus den 80ern übernommen."

thinman

Benutzeravatar
Chuv
Siganese
Beiträge: 89
Registriert: 5. November 2013, 13:56
Wohnort: Chuvanc

Re: Monos-Ära

Beitrag von Chuv » 6. November 2013, 09:29

Welchen Teil des Zyklus haltet ihr eigentlich für besser? Die ersten 50 Bände oder den zweiten Teil? Ich hab die ersten 50 gelsen und hatte mir ja ein bissel mehr erwartet. Da ist ja noch nicht so viel Matrix feeling.

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8828
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Monos-Ära

Beitrag von Klaus N. Frick » 6. November 2013, 10:45

Chuv hat geschrieben:Welchen Teil des Zyklus haltet ihr eigentlich für besser? Die ersten 50 Bände oder den zweiten Teil? Ich hab die ersten 50 gelsen und hatte mir ja ein bissel mehr erwartet. Da ist ja noch nicht so viel Matrix feeling.
Wobei »Matrix« ja viele Jahre nach dem Cantaro-Zyklus kam. Für die damalige Zeit war die Terra-Handlung schon sehr neu. (So viel Verteidigung der damaligen Autoren-Ideen muss jetzt sein ...)

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN Classics“