Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Forumsregeln
Link
Antworten
Benutzeravatar
Herr Kaleu
Siganese
Beiträge: 35
Registriert: 8. Juli 2013, 12:42

Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Herr Kaleu » 8. Juli 2013, 14:06

Grüß Gott an alle,

nach über 30 Jahren bin ich wieder in PR eingestiegen und lese hier bereits mehrere Wochen höchst interessiert mit. :st:

Ich bräuchte bitte Informationen bezüglich Kürzungen oder Umschreibungen in der Heftserie, die ja (laut der leider etwas spärlichen Bezugnahme auf Perrypedia) schon ab der zweiten Auflage zu finden waren.

Google brachte mir bisher nichts wirklich Greifbares ein, außer der in einem Nebensatz geäußerten Bemerkung, dass dies wohl nur in den ersten 200 Ausgaben der Fall gewesen sei?
War wohl aus irgendeinem Forum, diese Seite habe ich allerdings nicht wieder entdeckt. :(

Über jegliche Hilfe diesbezüglich wäre ich höchst erfreut und tief verbunden. ;)

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von LaLe » 8. Juli 2013, 14:37

Erst einmal :welcome: Herr Kaleu!

Vielleicht kann dir u. a. hier weitergeholfen werden. Ich weiß allerdings nicht, ob es da bei der Auflagenforschung auch um inhaltliche und nicht nur äußerliche Sachverhalte geht. Ansonsten sieht es diesbezüglich vermutlich eher dünne aus.

Ich selbst hatte mir mal die Mühe gemacht, zu Band 1224 einen Vergleich zwischen EA und 5. Auflage vorzunehmen. Das Ergebnis findest du auf dieser Seite verteilt auf zwei Beiträge.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8894
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Kapaun » 8. Juli 2013, 14:44

LaLe hat geschrieben:Erst einmal :welcome: Herr Kaleu!

Vielleicht kann dir u. a. hier weitergeholfen werden. Ich weiß allerdings nicht, ob es da bei der Auflagenforschung auch um inhaltliche und nicht nur äußerliche Sachverhalte geht. Ansonsten sieht es diesbezüglich vermutlich eher dünne aus.

Ich selbst hatte mir mal die Mühe gemacht, zu Band 1224 einen Vergleich zwischen EA und 5. Auflage vorzunehmen. Das Ergebnis findest du auf dieser Seite verteilt auf zwei Beiträge.
Interessant. Wobei ich feststellen muss, dass es sich bei den Überarbeitungen jedenfalls in diesem Heft nicht unbedingt um Verbesserungen handelt.

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von LaLe » 8. Juli 2013, 15:18

Kapaun hat geschrieben:Interessant. Wobei ich feststellen muss, dass es sich bei den Überarbeitungen jedenfalls in diesem Heft nicht unbedingt um Verbesserungen handelt.
Stimmt. An dem Punkt waren sich die "Klassiker-Freunde" durchaus einig.
Was ich noch vergaß: weiter unten in der verlinkten Diskussion findet sich noch ein Link auf die Terracom. Da soll es einen Artikel zu dem Thema geben (ich habe den aber irgendwie nicht aufrufen können).

Edit: Mit diesem Link hier, sollte es funktionieren -> http://terracom.proc-community.de/downl ... eutsch.pdf
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Herr Kaleu
Siganese
Beiträge: 35
Registriert: 8. Juli 2013, 12:42

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Herr Kaleu » 8. Juli 2013, 15:40

@ LaLe

Vielen herzlichen Dank dafür! :D

Mit den Link zur Auflagenforschung war ich bereits zugange, brachte aber nichts ein.

Der Vergleich zur # 1224 ist hingegen erhellend - andererseits aber auch ernüchternd, da ich ja nun davon ausgehen kann, dass sich diese "Korrekturen" komplett durchziehen, und nicht nur in den ersten 200 Ausgaben vorkamen. :gruebel:


Und wie Kapaun schon erwähnte, Verbesserungen sind es nicht unbedingt.
Mal pauschal gesagt: ich kann schon auch nachvollziehen, dass man ein Wort wie z.B. "Neger" rausnimmt/ersetzt, aber ich persönlich möchte nun mal das Original lesen, so wie es seinerzeit erschienen ist.

"Terracom" kann ich leider erst heute Abend durchackern ... :o(

Aber unabhängig davon: da ich ein Freund von Erstauflagen, oder zumindest nicht geänderten Nachdrucken bin, werde ich mich wohl oder übel auf die EA in erster Auflage konzentrieren.

Benutzeravatar
Pangalaktiker
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1715
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Pangalaktiker » 8. Juli 2013, 15:41

In der früheren Serie gab es durchaus substantielle Eingriffe. Wenn mich meine Erinnerung an die 5. Auflage nicht trübt, waren da z.B.
1. das (konsequente?) Rausstreichen von Rhodans schwachen telephatischen Fähigkeiten, die er in der frühen Serie noch besaß
2. dito, Guckys Hypno-Fähigkeiten, die er wohl nur bei Kurt Brand hatte
3. das Vorverlegen der Löschung der Position Terras aus den Springer-Datenbanken auf einen Zeitpunkt, wo es noch mehr Sinn ergibt
4. das Verschwinden eines wundersamen Schiffes mit Linearantrieb (oder sowas in der Art), das Gucky in Heft 52 benutzt

Die Entfernungen zu Andromeda sind ebenfalls an modernere Daten angepasst worden.

Später scheint es eher darum gegangen zu sein, dass der spätere Lektor andere persönliche Vorlieben als der frühere Lektor hatte, wenn Lales Beispiel verallgemeinerbar ist.

Ansonsten kann ich mir nicht verkneifen festzustellen, dass mittlerweile tatsächlich "EA" zu einem Synonym von "die Rhodan-Serie, die nicht NEO ist" geworden ist, und wir tatsächlich jetzt mit Formulierungen wie "spätere Auflagen der Erstauflage" zu tun haben. Ich hatte das vor kurzem mal an anderer Stelle prophezeit.

[krümelkack]
Die Erstauflage hat per definitionem keine späteren Auflagen. Es gibt nur spätere Auflagen der Perry-Rhodan-Serie, der Original-Serie, oder spätere Auflagen von Perry Rhodan Classic, was immer noch mein Favorit ist.
[/krümelkack]
Don't mind.
Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe das erste Heft aufs Garagendach ...

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von LaLe » 8. Juli 2013, 15:46

Pangalaktiker hat geschrieben:[krümelkack]
als Synonym für [korinthenkack] war mir jetzt neu. Wieder was dazugelernt. Danke :D .
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8894
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Kapaun » 8. Juli 2013, 15:51

LaLe hat geschrieben:
Kapaun hat geschrieben:Interessant. Wobei ich feststellen muss, dass es sich bei den Überarbeitungen jedenfalls in diesem Heft nicht unbedingt um Verbesserungen handelt.
Stimmt. An dem Punkt waren sich die "Klassiker-Freunde" durchaus einig.
Man soll halt den Text des besseren Stilisten nicht vom schlechteren überarbeiten lassen ...

Benutzeravatar
Herr Kaleu
Siganese
Beiträge: 35
Registriert: 8. Juli 2013, 12:42

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Herr Kaleu » 8. Juli 2013, 15:58

Pangalaktiker hat geschrieben:In der früheren Serie gab es durchaus substantielle Eingriffe. Wenn mich meine Erinnerung an die 5. Auflage nicht trübt, waren da z.B.
1. das (konsequente?) Rausstreichen von Rhodans schwachen telephatischen Fähigkeiten, die er in der frühen Serie noch besaß
2. dito, Guckys Hypno-Fähigkeiten, die er wohl nur bei Kurt Brand hatte
3. das Vorverlegen der Löschung der Position Terras aus den Springer-Datenbanken auf einen Zeitpunkt, wo es noch mehr Sinn ergibt
4. das Verschwinden eines wundersamen Schiffes mit Linearantrieb (oder sowas in der Art), das Gucky in Heft 52 benutzt

Die Entfernungen zu Andromeda sind ebenfalls an modernere Daten angepasst worden.

Später scheint es eher darum gegangen zu sein, dass der spätere Lektor andere persönliche Vorlieben als der frühere Lektor hatte, wenn Lales Beispiel verallgemeinerbar ist.

Ansonsten kann ich mir nicht verkneifen festzustellen, dass mittlerweile tatsächlich "EA" zu einem Synonym von "die Rhodan-Serie, die nicht NEO ist" geworden ist, und wir tatsächlich jetzt mit Formulierungen wie "spätere Auflagen der Erstauflage" zu tun haben. Ich hatte das vor kurzem mal an anderer Stelle prophezeit.

[krümelkack]
Die Erstauflage hat per definitionem keine späteren Auflagen. Es gibt nur spätere Auflagen der Perry-Rhodan-Serie, der Original-Serie, oder spätere Auflagen von Perry Rhodan Classic, was immer noch mein Favorit ist.
[/krümelkack]
Don't mind.
Für die Kürzungsinfos vielen Dank!

Und bezüglich [krümelkack]: gelesen und verstanden :unschuldig:

Benutzeravatar
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1206
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Thoromir » 9. Juli 2013, 13:29

Wurde in den ersten Heften der 5. Auflage nicht auch konsequent von Terrania geschrieben, ohne die kurze Phase, wo die Stadt Galacto City hiess? (Hefte 10 bis 21).

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8834
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Klaus N. Frick » 9. Juli 2013, 17:43

Kapaun hat geschrieben: Man soll halt den Text des besseren Stilisten nicht vom schlechteren überarbeiten lassen ...
Da sind wir ja ausnahmsweise einer Meinung. (Wobei man bei früheren Zeiten nicht mehr nachvollziehen kann, was beispielsweise Franz Dolenc oder einzelne Korrektoren bewirkt haben.) Der betreffende Band wurde ja von Günther Schelwokat redigiert, der auch seine Neuauflage betreut haben dürfte. Hm ...

Benutzeravatar
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8894
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Kapaun » 10. Juli 2013, 20:15

Klaus N. Frick hat geschrieben:
Kapaun hat geschrieben: Man soll halt den Text des besseren Stilisten nicht vom schlechteren überarbeiten lassen ...
Da sind wir ja ausnahmsweise einer Meinung. (Wobei man bei früheren Zeiten nicht mehr nachvollziehen kann, was beispielsweise Franz Dolenc oder einzelne Korrektoren bewirkt haben.) Der betreffende Band wurde ja von Günther Schelwokat redigiert, der auch seine Neuauflage betreut haben dürfte. Hm ...
War auch nur eine allgemeine Bemerkung und nicht auf eine bestimmte Person gezielt. Wenn du schon nicht weißt, wer es war, dann ich ganz sicher nicht ...

Benutzeravatar
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3560
Registriert: 18. Februar 2013, 14:26
Wohnort: Dark Star
Kontaktdaten:

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Retrogame-Fan1 » 30. August 2014, 20:56

Pangalaktiker hat geschrieben:In der früheren Serie gab es durchaus substantielle Eingriffe. Wenn mich meine Erinnerung an die 5. Auflage nicht trübt, waren da z.B.
1. das (konsequente?) Rausstreichen von Rhodans schwachen telephatischen Fähigkeiten, die er in der frühen Serie noch besaß
Ich hab #1 als 5. Auflage gelesen und ich glaube mich an telephatische Fähigkeiten erinnern zu können.
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.

Benutzeravatar
Regulus
Postingquelle
Beiträge: 4176
Registriert: 29. Juni 2012, 19:38
Wohnort: Im schönen Bayernland

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Regulus » 30. August 2014, 22:38

Wobei die damals absolut gebräuchlichen Ausdrücke "Neger" und "Zigeuner" oder "Sternenzigeuner" (Bullys abfällige Bezeichnung für die Springer) auch in späteren Auflagen übernommen wurden.

Ras wurde jedoch in den 200er und 300er Bänden zunehmend auch als "Schwarzer" oder "Afrikaner" bezeichnet, wobei hin und wieder auch "Neger" gebraucht wurde. Mir fehlen da leider die Vergleiche zur Erstauflage.

Die Springer heißen ja inzwischen politisch korrekt "Mehandor" (und nicht etwa "Sternensinti und -roma").

Benutzeravatar
NAN
Oxtorner
Beiträge: 507
Registriert: 29. Juni 2012, 14:37

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von NAN » 31. August 2014, 11:08

Noch zwei Perrypedialinks:
http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Quelle:PR50#Anmerkung und http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Quelle:PR51#Anmerkung

Ich würde davon ausgehen, dass sehr viele Romane in der Folgeauflage etwas anders waren, als in der EA. Macht halt nur viel Mühe, das bewusst rauszufinden und falls mal jemanden was auffällt, dann schreibt er es halt leider ;-) nicht sofort irgendwo wiederauffindbar (zum Beispiel in der Perrypedia) nieder.

Benutzeravatar
Hamiller
Oxtorner
Beiträge: 735
Registriert: 29. Juni 2012, 17:52
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Hamiller » 31. August 2014, 19:20

Oh, Thread-Nekromantie. Aber zu dem Thema fällt mir ein, dass Band 500 wegen Überlänge in einigen (?) Nachauflagen um ein, zwei Kapitel gekürzt worden ist. Erinnert sich da jemand genauer?

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6497
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Richard » 1. September 2014, 01:15

Hamiller hat geschrieben:Oh, Thread-Nekromantie. Aber zu dem Thema fällt mir ein, dass Band 500 wegen Überlänge in einigen (?) Nachauflagen um ein, zwei Kapitel gekürzt worden ist. Erinnert sich da jemand genauer?
Hm, ich glaube, dass ich mal wo gelesen habe, dass ein kurzes Kapitel in dem eine der Banditenbanden durch die Landung der MARCO POLO den Tod fand, bei spaeteren Ausgaben rausgestrichen wurde.

Benutzeravatar
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von DelorianRhodan » 18. Oktober 2014, 15:34

LaLe hat geschrieben:
Pangalaktiker hat geschrieben:[krümelkack]
als Synonym für [korinthenkack] war mir jetzt neu. Wieder was dazugelernt. Danke :D .
:st:

Benutzeravatar
a3kHH
Oxtorner
Beiträge: 501
Registriert: 29. Juni 2012, 18:25

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von a3kHH » 18. Oktober 2014, 17:28

Bereits die 2. Auflage in den 60ern wurde als "überarbeitet" beworben : http://a3khh.blogspot.de/2014/10/terra- ... er_15.html
Von daher ist die (mir durchaus sehr naheliegende) Einstellung, nur die Original-EA wäre der Weisheit letzter Schluß offenbar nicht ganz richtig.
Aber das Problem wird mit den Silberbänden erst recht deutlich : Die ersten sind von Voltz zusammengestellt und man fragt sich unwillkürlich, inwieweit das eine Art "Director's Cut" darstellt - und "besser" als die EA ist. Ich frage mich das zumindest und fände es interessant, die Diskussionen damals zu hören. "Och, nöö, diese dusselige Venus-Geschichte haben wir damals nur geschrieben, weil Scheer und Schelwokat das so wollten. Aber nachher waren wir alle der Meinung, daß man sie lieber hätte weglassen sollen. Raus aus den SiBäs!" "Die Siedler-Abenteuer waren für Mahr, der sich eh nie ins Team einfügen konnte, alleine wegen der Entfernung. Weg!" "Diesen doofen Zeitreiseteil haben wir nur reingebaut, damit die Zykluslänge stimme. Raus!"

Benutzeravatar
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4031
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Haywood Floyd » 19. Oktober 2014, 17:37

a3kHH hat geschrieben:Bereits die 2. Auflage in den 60ern wurde als "überarbeitet" beworben : http://a3khh.blogspot.de/2014/10/terra- ... er_15.html
Von daher ist die (mir durchaus sehr naheliegende) Einstellung, nur die Original-EA wäre der Weisheit letzter Schluß offenbar nicht ganz richtig.
Aber das Problem wird mit den Silberbänden erst recht deutlich : Die ersten sind von Voltz zusammengestellt und man fragt sich unwillkürlich, inwieweit das eine Art "Director's Cut" darstellt - und "besser" als die EA ist. Ich frage mich das zumindest und fände es interessant, die Diskussionen damals zu hören. "Och, nöö, diese dusselige Venus-Geschichte haben wir damals nur geschrieben, weil Scheer und Schelwokat das so wollten. Aber nachher waren wir alle der Meinung, daß man sie lieber hätte weglassen sollen. Raus aus den SiBäs!" "Die Siedler-Abenteuer waren für Mahr, der sich eh nie ins Team einfügen konnte, alleine wegen der Entfernung. Weg!" "Diesen doofen Zeitreiseteil haben wir nur reingebaut, damit die Zykluslänge stimme. Raus!"
Ja, diese 'Geschichtsklitterung' erinnerte manchmal schon an Geschichtsschreibung totalitärer Staaten - erschreckend, wenn man die Original-EA gelesen hatte und später die frühen Silberbände... :o
"We starve-look at one another short of breath, walking proudly in our winter coats
wearing smells from laboratories, facing a dying nation of moving paper fantasy.
Listening for the new told lies with supreme visions of lonely tunes."


'The Flesh Failiures' - G. MacDermot, G. Ragni, J. Rado (1967)

Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7113
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von dandelion » 19. Oktober 2014, 21:07

a3kHH hat geschrieben:Bereits die 2. Auflage in den 60ern wurde als "überarbeitet" beworben : http://a3khh.blogspot.de/2014/10/terra- ... er_15.html
Auf jeden Fall eine interessante Anzeige und ich bin fast versucht zu glauben, daß die Formulierung "sorgfältig überarbeitet" auch etwas mit Werbung zu tun hat. Größere Eingriffe in die Substanz, wie später bei den Silberbänden hat es bei der 2. Auflage wohl noch nicht gegeben oder gibt es diesbezügliche Erkenntnisse?

Mir ist vor Kurzem aufgefallen, daß in einem Heft der 2. Auflage der Planet der kleinen Männer schon Siga hieß und nicht mehr Sigurd, wie in der 1. Auflage. Aber das ist natürlich nur eine Kleinigkeit und so ähnlich stelle ich mir auch andere Veränderungen in der 2. Auflage vor.

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6497
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Richard » 20. Oktober 2014, 01:33

Haywood Floyd hat geschrieben: Ja, diese 'Geschichtsklitterung' erinnerte manchmal schon an Geschichtsschreibung totalitärer Staaten - erschreckend, wenn man die Original-EA gelesen hatte und später die frühen Silberbände... :o
Ich kenne die Siedlerabenteuer, die Venusgeschichten und auch die erste Zeitreise von Cascal, wo er Gevoreny Tatstun haette toeten sollen sowie die erste Reise mit dem Nullzeitdeformator nur, weil ich mir diese alten Zyklen als eBooks zugelegt habe. Der Plophoszyklus wurde uebrigens in den Silberlingen auch gestrichen.
Die Grundstory von PR hat sich dadurch nicht wesentlich veraendert wie ich finde aber natuerlich wurden etliche interessante Facetten weggelassen.
Allerdings fand ich speziell den TEil mit den Venusabenteuern nicht mal sonderlich gut. Hingegen die Geschichte rund um Iratio Hondro hatte meiner Ansicht nach deutlich mehr Gewicht innerhalb der PR Serie und war auch ganz passabel geschrieben und insofern hat es mich schon gewundert, warum man den Teilzyklus weggelassen hat. Wollte man vielleicht absichtlich mit Band 21 den MDI Zyklus beginnen lassen?
Gibts naehere Infos warum man diese Story aus den Silberlingen gestrichen hat?

Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Heiko Langhans » 20. Oktober 2014, 09:18

Der Verlag (Schelwokat? Bernhard? Voltz?) hatte den "Plophos-Teil" wohl als zu lang angesehen und wollte mit dem schon damals nostalgisch umjubelten MdI-Zyklus loslegen. Die komplette Streichung von 20 Romanen war allerdings kein geglückter Griff.

Benutzeravatar
a3kHH
Oxtorner
Beiträge: 501
Registriert: 29. Juni 2012, 18:25

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von a3kHH » 20. Oktober 2014, 12:55

Die Siedler-Abenteuer ebenso wie den Plophos-Zyklus gibt es ja als Blaubände bei HJB.
Und ja, da hat mir auch etwas gefehlt.
Wie Heiko ja sehr schön deutlich macht, waren da wirtschaftliche Interessen, die die künstlerischen dominiert haben.

Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4740
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Kürzungen/Umschreibungen bei späteren Auflagen der EA?

Beitrag von Faktor10 » 20. Oktober 2014, 12:59

Weil mir die Kürzungen zu viele wurden und auch Ereignisse gefälscht wurden habe ich auch mit den Lesungen der Sibas Hörbücher aufgehört.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN Classics“