Klassiker - Cantaro

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Forumsregeln
Link
Antworten
Benutzeravatar
ThomasLeiber
Siganese
Beiträge: 1
Registriert: 19. Januar 2014, 16:31
Wohnort: München

Klassiker - Cantaro

Beitrag von ThomasLeiber » 19. Januar 2014, 21:15

Tja, was soll ich schreiben...

Ich habe mit Perry Rhodan 1971 angefangen und bis 1989 gelesen.

Während des Studiums habe ich die Serie aus den Augen verloren, bin 2012 wieder eingestiegen, und habe die 1. Auflage abonniert.

Auf einem Flohmarkt hatte ich den Estartu-Zyklus und den Cantaro-Zyklus gesehen, habe die zweihundert Hefte gekauft, und bin seitdem bin ich dabei meinen Rückstand aufzuholen

Ich finde den Cantaro-Zyklus sehr spannend und in der heutigen Zeit immer noch brandaktuell.

Momentan bin ich bei Heft 1440, "Deckname Romulus", wo Homer G. Adams auf die Cimarron trifft. Toller Roman!
Damals wurde noch heftig über Sex in Perry Rhodan diskutiert :lol:

Auf meinen langen Flügen nach Asien und Zentralafrika haben schon etliche Leute ihre Financal Times weggelegt und angefangen Perrys aus meinem Vorrat zu schmöckern :D

Insbesondere in diesen einsamen Hotelnächten hilft mir Perry total damit ich nicht vor Langeweile umkomme.

Ich versinke einfach im Perryversum.

Heftromane sind total wichtig für mich, da ich sie auch im afrikanischen Dschungel lesen kann.

Lacht mich bitte nicht aus, aber in so mancher vertrackten Situation habe ich gedacht.. solange es Gucky gibt kann gaaanix schiefgehen. Kindisch aber wahr, und es hilft.

Solange ich am Leben bin werde ich Perry weiterlesen.

Da ich einiges an Memorabilia angesammelt habe ist mein längerfristiger Plan ein kleines Perry Rhodan Museum einzurichten. Mal sehen wie weit ich damit komme.

Gerade bricht über Kigali ein Gewitter los und ich sende mal meinen Beitrag bevor der Strom ausfällt.

Zurück in die Zukunft!

Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Joaquin M. Cascal
Plophoser
Beiträge: 465
Registriert: 30. Dezember 2012, 12:54
Wohnort: Southside

Re: Klassiker - Cantaro

Beitrag von Joaquin M. Cascal » 20. Januar 2014, 22:54

Hallo Thomas, ich sag erst mal

:welcome:
Was hat gute SF mit Chemie gemeinsam: es stinkt, knallt und blitzt :feuerwerk:

Benutzeravatar
Croco
Ertruser
Beiträge: 954
Registriert: 14. Januar 2014, 23:40

Re: Klassiker - Cantaro

Beitrag von Croco » 21. Januar 2014, 07:56

Hallo Thmas!

:welcome:

Hoffe, Du wurdest nicht weggeschwemmt! :D

Viel Vergnügen weiterhin mit Perry Rhodan!

Liebe Grüße aus Wien (hier regnets auch grad, aber eher moderat)

Croco

Benutzeravatar
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 746
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij

Re: Klassiker - Cantaro

Beitrag von Tennessee » 21. Januar 2014, 20:59

ThomasLeiber hat geschrieben:Tja, was soll ich schreiben...

[...]
Ich finde den Cantaro-Zyklus sehr spannend und in der heutigen Zeit immer noch brandaktuell.

Momentan bin ich bei Heft 1440, "Deckname Romulus", wo Homer G. Adams auf die Cimarron trifft. Toller Roman!
Damals wurde noch heftig über Sex in Perry Rhodan diskutiert :lol:

[...]

Grüße
Thomas
Salut Thomas,

dich wird vielleicht interessieren, dass der Forist LaLe lange Zeit den Cantaro-Zyklus im Rahmen der 5.Auflage-Besprechungen verfolgt hat. Eine wöchtendliche "Cantaro-Show", sozusagen. Du findest die Rezensionen leider nur noch im ALTEN Galaktischen Forum unter der Rubrik "Perry Rhodan Heftserie. Zum alten Forum geht es hier lang : http://forenarchiv.perry-rhodan.net/ bzw genauer hier:
http://forenarchiv.perry-rhodan.net/ind ... opic=17963

lg
Ten.
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Klassiker - Cantaro

Beitrag von Rainer1803 » 13. Juli 2014, 10:57

Ich les den Cantarozyklus im Moment auch mal wieder auf ebook, und was les ich grade in Robotersporen von Peter Griese: ein Haushaltssyntron zu Tekener: "Ich hab das Gespräch nicht abgespeichert kann mich aber daran erinnern" Das gäbe heute aber einen Shitstorm in der Gemeinde, diese Aussage :devil:

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6497
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Klassiker - Cantaro

Beitrag von Richard » 13. Juli 2014, 17:54

Rainer1803 hat geschrieben:Ich les den Cantarozyklus im Moment auch mal wieder auf ebook, und was les ich grade in Robotersporen von Peter Griese: ein Haushaltssyntron zu Tekener: "Ich hab das Gespräch nicht abgespeichert kann mich aber daran erinnern" Das gäbe heute aber einen Shitstorm in der Gemeinde, diese Aussage :devil:
Ach, kommt darauf an wie man diese Aussage interpretiert.
Wenn man mit "abspeichern" ablegen in einer Art "Festplatte" (sprich persistente Speicherung) meint und "sich daran erinnern koennen" mit im Hauptspeicher/RAM halten interpretiert (sprich transiente Speicherung) macht diese Aussage einigermassen Sinn.

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN Classics“