Die unbeliebtesten Zyklen

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Forumsregeln
Link

Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Maxvorstadt » 22. August 2016, 18:45

Benutzeravatar
Offline
Maxvorstadt
Plophoser
Beiträge: 352
Registriert: 12. Mai 2014, 04:19
Wohnort: Z`ha`dum
Ich hab mir mal die Frage gestellt, welche Zyklen, oder welcher Zyklus, denn die/der unbeliebteste(n) Sind/ist. (Schöner Satz, ,oder?)
Ich möchte euch mal um die Nennung des Zyklus bitten, der euch am wenigsten gefallen hat. Wenn ich dann rausgefunden habe, wie das mit den Umfragen geht, werde ich diese Vorschläge nutzen, um eine Umfrage über den Worst Zyklus Ever zu erstellen.
Schon mal vielen dank euch, dass ihr da mitmacht. :)
Meiner ist übrigens der Verdummungszyklus, dicht gefolgt vom Labermann (Linguiden) Zyklus. Oder doch umgekehrt?
Seltsam? Aber so steht es geschrieben....

Deutsche Welle Rhodan: In Farbe und bunt!
Meine Schwiegermutter, die Posmi und ich!

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Kardec » 22. August 2016, 21:08

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 4802
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Für mich war die 2. Hälfte des Cappin-Zyklus ab 450 qualvoll - da hab ich erstmals ans Aufhören gedacht.

Mühsam waren für mich auch die Romane um die Abruse.

Dann gab es noch Handlungsstränge, keine ganzen Zyklen, die (siehe oben) quälend waren.
2 Beispiele: Aus dem MdI-Zyklus die Hohlwelt Horror - der Name wurde Programm :P , das hörte überhaupt nimmer auf - und die Betschiden. Schon das Wort hasse ich :D

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon dandelion » 22. August 2016, 23:22

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6903
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Ich kenne ja nur wenige Zyklen und deshalb ist die Auswahlmöglichkeit sehr begrenzt. Nicht besonders gefallen hat mir die zweite Hälfte des Cappin-Zyklus und auch die Altmutanten habe ich nicht sonderlich gut in Erinnerung. Diesen Zyklus werde ich aber in Kürze erneut lesen, vielleicht ändert sich dann meine in der Jugenzeit gefaßte Einschätzung aber noch.

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Richard » 22. August 2016, 23:30

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5104
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Hm, der Teilzyklus um die Betschiden gefiel mir auch nicht sonderlich.

Was mir allerdings auch stark auf die Nerven ging war gegen Ende des Kosmischen Burgen Zyklus die immer wieder bemuehten Begriffe wie "Hordeninstinkt", "Ritterwissen" und auch - in etwas abgeschwaechter Form - "Waffen der Verdammnis".

Der Erzaehlstrang um Boyt Margor zog sich auch etwas ....

Als ich vor ein paar Jahren die ersten Zyklen via ePub erstmals sozusagen "in Heftform" las fand ich den Schreibstil der ersten 150 - 200 Baende schon etwas "veraltet" - aber ok, das war jetzt nicht so gefragt,

Und beim MDI Zyklus war mir viel zu viel auf Zufaelle aufgebaut .. also zb da fliegt man in ein Sonnensystem in Andromeda und natuerlich trifft man auf Paddlerplattform KA Preiswert samt deren Chef ....

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Soulprayer » 23. August 2016, 06:14

Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 779
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Da ich sehr frisch bin, enthalte ich mich.
Aber zustimmenderweise - der Horror Planet (Anfang MdI) fand ich ein wenig zu sehr in die Länge gestreckt.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 532/2874 (<19 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Hegete_Hegha » 23. August 2016, 13:33

Benutzeravatar
Offline
Hegete_Hegha
Marsianer
Beiträge: 259
Registriert: 17. März 2013, 11:46
Brauch ich nicht lange zu überlegen - Die ko(s)mische Hanse. Die hat mich vor 40 Jahren in die Flucht getrieben

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Kreggen » 23. August 2016, 14:52

Benutzeravatar
Offline
Kreggen
Ertruser
Beiträge: 877
Registriert: 29. Juni 2012, 15:27
Wohnort: Kierspe
Ich fand die Linguiden sowas von schlecht, da habe ich zum ersten Mal seit Band 1000 EA tatsächlich aufgehört, Cantaro war vorher schon so lala, da hab ich meist nur quer gelesen.
Eingestiegen in die EA bin ich dann wieder mit Der Großen Leere, da hat mich PR wieder begeistert.

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Cybermancer » 23. August 2016, 15:01

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2462
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
Die Cappins - What the f**k was this shit?
Die Chronofossilien - Die Rhodansche Urkatastrophe (auch wenn die Cappins vorher waren)
Die Cantaro - Bin ich nie mit warm geworden
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Maxvorstadt » 23. August 2016, 15:05

Benutzeravatar
Offline
Maxvorstadt
Plophoser
Beiträge: 352
Registriert: 12. Mai 2014, 04:19
Wohnort: Z`ha`dum
Cybermancer hat geschrieben:Die Cappins - What the f**k was this shit?
Die Chronofossilien - Die Rhodansche Urkatastrophe (auch wenn die Cappins vorher waren)
Die Cantaro - Bin ich nie mit warm geworden

Interessant. Das sind drei Zyklen, die wiederum mir gefallen haben. :lol:
Seltsam? Aber so steht es geschrieben....

Deutsche Welle Rhodan: In Farbe und bunt!
Meine Schwiegermutter, die Posmi und ich!

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Rotti1961 » 23. August 2016, 17:03

Benutzeravatar
Offline
Rotti1961
Oxtorner
Beiträge: 509
Registriert: 29. Juni 2012, 13:20
Wohnort: Willich
Mich haben die Dscherro rausgekickt und ich hab dann mit NEO wieder angefangen und dann EA über die eBooks ab 2500 nachgeholt und bin zur Zeit ausnahmsweise mal UpToDate beim Lesen.
Hab auch parallel nochmal von 1 angefangen. Die ersten 100 Bände waren mit viel "das waren ja die 60er" zu ertragen (natürlich immer unterbrochen von immer noch begeisternden Bänden) und im dann parallel gelesenen Posbi Zyklus hänge ich sein ein paar Jahren und bei den Mdi hat mich die 73. Eiszeit (trotz Voltz und seinem Don Redhorse) gestoppt.
Elwood: It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses.
Jake: Hit it.

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Stalker » 23. August 2016, 17:46

Benutzeravatar
Offline
Stalker
Marsianer
Beiträge: 182
Registriert: 4. März 2016, 07:10
Von den Zyklen die ich gelesen habe war der Nagasphäre Zyklus der langweiligste.
Mit Beginn der Zeitreise stand fest: in 2449 wissen wir die Retroversion geht, danach stand eigentlich auch fest, wie es weiterging. Der Handlungsverlauf bot da wenig Spannung.
Dazu die extrem nervigen Mom Serimer (mich graust es jetzt noch) und dann das Finale: Perry Rhodan wirft ein technisches Gerät in den Nebelkörper KOLTOROCS und er geht dahin. Ich kam mir vor wie bei John Sinclair, der sein Kreuz wirft und dann... ach lassen wir das.... Roi Dantons Wiederauferstehung (mutlos) und seine Dantyren Maske. Ohje...

Ich fand es echt schlimm.... :o(
EA - 2945 | Wenn Zeit ist - 1953

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Ziska » 23. August 2016, 17:50

Benutzeravatar
Offline
Ziska
Terraner
Beiträge: 1517
Registriert: 25. Juni 2012, 21:39
Wohnort: Peschnath
Im Laufe der Serie habe ich schon einiges gelesen, was mir nicht so zugesagt hat. Aber bis jetzt hat es nur ein Zyklus geschafft, mir den Spaß an der Serie zu verderben, und das war der aktuelle Großzyklus ab 2700.
Bild
Bild

Wir machen es auch im Wachen wie im Traume: wir erfinden und erdichten erst den Menschen, mit dem wir verkehren - und vergessen es sofort. (Nietzsche)

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Ziska » 23. August 2016, 17:52

Benutzeravatar
Offline
Ziska
Terraner
Beiträge: 1517
Registriert: 25. Juni 2012, 21:39
Wohnort: Peschnath
Stalker hat geschrieben:Von den Zyklen die ich gelesen habe war der Nagasphäre Zyklus der langweiligste.
Mit Beginn der Zeitreise stand fest: in 2449 wissen wir die Retroversion geht, danach stand eigentlich auch fest, wie es weiterging. Der Handlungsverlauf bot da wenig Spannung.
Dazu die extrem nervigen Mom Serimer (mich graust es jetzt noch) und dann das Finale: Perry Rhodan wirft ein technisches Gerät in den Nebelkörper KOLTOROCS und er geht dahin. Ich kam mir vor wie bei John Sinclair, der sein Kreuz wirft und dann... ach lassen wir das.... Roi Dantons Wiederauferstehung (mutlos) und seine Dantyren Maske. Ohje...

Ich fand es echt schlimm.... :o(

Bei den Mommsern und dem lächerlichen Ende KOLTOROCS sind wir ganz beisammen, aber die Danton-Romane waren für mich ein echtes Highlight, und der Zyklus insgesamt gefiel mir recht gut. So verschieden sind die Geschmäcker. :)
Bild
Bild

Wir machen es auch im Wachen wie im Traume: wir erfinden und erdichten erst den Menschen, mit dem wir verkehren - und vergessen es sofort. (Nietzsche)

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Stalker » 23. August 2016, 17:55

Benutzeravatar
Offline
Stalker
Marsianer
Beiträge: 182
Registriert: 4. März 2016, 07:10
Ziska hat geschrieben:Bei den Mommsern und dem lächerlichen Ende KOLTOROCS sind wir ganz beisammen, aber die Danton-Romane waren für mich ein echtes Highlight, und der Zyklus insgesamt gefiel mir recht gut. So verschieden sind die Geschmäcker. :)


Das stimmt, wo mir doch der aktuelle Zyklus richtig gut gefällt. :st:

Aber ich denke wir würden auch einen Zyklus finden bei dem wir einer Meinung wären. Wo es doch deutlich mehr gute als schlechte gibt, wobei ich nicht schlecht, sonder eher langweilig sagen würde. :D
EA - 2945 | Wenn Zeit ist - 1953

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Ziska » 23. August 2016, 18:06

Benutzeravatar
Offline
Ziska
Terraner
Beiträge: 1517
Registriert: 25. Juni 2012, 21:39
Wohnort: Peschnath
Stalker hat geschrieben:Aber ich denke wir würden auch einen Zyklus finden bei dem wir einer Meinung wären. Wo es doch deutlich mehr gute als schlechte gibt, wobei ich nicht schlecht, sonder eher langweilig sagen würde. :D

Mit Sicherheit. :)

Ich könnte auch keinen Zyklus benennen, an dem mir ganz und gar nichts gefallen hat.
Bild
Bild

Wir machen es auch im Wachen wie im Traume: wir erfinden und erdichten erst den Menschen, mit dem wir verkehren - und vergessen es sofort. (Nietzsche)

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 23. August 2016, 18:43

Trevor Casalle 839
Absolut furchtbar war für mich die Endlose Armada ab 1100: von einer Mini-Hütte (Armadaeinheit genannt) zur nächsten. Irgendwann (gähn) kam dann auch mal die "Armadaeinheit 1". Rückwärts gezählt von Armadaeinheit 1.048.322.659.235, wo alles anfing. Herausgerissen hat den Zyklus nur die Geschichte um den Heel (Seth-Apophis, die Ratte). Zweitschlimmster Zyklus war alles rund um die Tiefe. Nur Si-kitu brachte da von Zeit zu Zeit mal ein klein wenig Erlösung und Entspannung rein.

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Faktor10 » 23. August 2016, 19:40

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4242
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
1000-1399 :(
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Moonbiker » 24. August 2016, 00:03

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 25589
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Die Aphilie
Bardioc
PAN-THAU-RA
Die Kosmischen Burgen
Die Linguiden

Günther

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon PJoppen » 24. August 2016, 09:33

Offline
PJoppen
Oxtorner
Beiträge: 713
Registriert: 7. Juli 2014, 20:09
Wohnort: in der Nähe von Soest
Moonbiker hat geschrieben:Die Aphilie
Bardioc
PAN-THAU-RA
Die Kosmischen Burgen
Die Linguiden

Günther


mhh.. :gruebel: ... Günther .. den Zyklus kenne ich jetzt garnicht.
:D :D :D

Also, bei mir hat der aktuelle dazu geführt PR ruhen zu lassen. Worst ever.
aktueller Status der EA: Bild .. Die Dekonstruktion des Blues schreitet voran...

.. die IT .. schläft nie.., weshalb ich mehr als oft nicht Antworte. Keine Absicht und ich entschuldige mich schon mal prophylaktisch..

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Quinto » 24. August 2016, 09:40

Offline
Quinto
Plophoser
Beiträge: 333
Registriert: 4. Juli 2012, 08:16
Interessante Frage. Der schlechteste Zyklus aller Zeiten war für mich natürlich das Atopische Tribunal. Über den Start bin ich nicht mehr hinausgelangt, Ende der Rhodan-Lektüre. Der Zyklus hat die Besonderheit, dass selbst in Perrypedia die Handlungsübersicht über die ersten Hefte nicht hinauskommt. Verständlich. Wer versucht sich schon an der Strukturierung eines Spaghettigerichts.

Die Hefte zwischen 450 und 599 (Cappin, Schwarm, Mutanten) waren für mich die erste richtige Geduldsprobe. Gerumpelt hat es auch zwischen 900 und 1199: Orbiter, Betschiden, die unsäglichen Porleyter und die wahrhaft endlose Armada. Neben viel Schatten gab es aber auch Lichtblicke und einige schöne Hefte. Die Bände zwischen 1500 und 1749 (Linguiden, Ennox, Große Leere) waren ebenfalls zum Weglaufen; speziell bei der Großen Leere war der Name bereits Programm. Ab 2200 dann undeutliches Rauschen, dem ich nur noch mit Mühe und mit immer größeren Lücken in der Heftkette folgen konnte.

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Kreggen » 24. August 2016, 12:57

Benutzeravatar
Offline
Kreggen
Ertruser
Beiträge: 877
Registriert: 29. Juni 2012, 15:27
Wohnort: Kierspe
Wahrlich eine interessante Frage.
Sie zeigt ziemlich deutlich, wie sehr die Geschmäcker auseinandergehen.
Es ist einfach nicht möglich, jedem Fan ein passenden Süppchen zu kochen, und das über Jahrzehnte, so wie sich die Einträge lesen.

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Copperblade » 24. August 2016, 14:06

Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1696
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Die endlose Armada war eine endlose Quälerei und dann noch die Tiefe.
Das war zu viel für mich und ich hörte für einige Jahre auf zu lesen, nicht
aber zu sammeln. Als ich wieder einstieg brauchte ich kein einziges Heft
nachzukaufen. :rolleyes: Bis dann das Neuroversum über mich hereinbrach... :(
Zur Zeit lese ich Perry Rhodan-Roman Nr. 94: "Die flammende Sonne" von Clark Darlton

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 24. August 2016, 14:46

Trevor Casalle 839
Quinto hat geschrieben:Interessante Frage. Der schlechteste Zyklus aller Zeiten war für mich natürlich das Atopische Tribunal. Über den Start bin ich nicht mehr hinausgelangt, Ende der Rhodan-Lektüre. Der Zyklus hat die Besonderheit, dass selbst in Perrypedia die Handlungsübersicht über die ersten Hefte nicht hinauskommt. Verständlich. Wer versucht sich schon an der Strukturierung eines Spaghettigerichts..

Das Atopische Tribunal war toll. Spaghetti wurde es erst ab ca. 2800. Und das mit der Perrypedia kann so nicht stehen bleiben. Es sind dort einfach zu wenige, die wirklich inhaltlich arbeiten. Wobei die Handlungszusammenfassungen sämtlichst vollständig sind (wichtigstes Einzelelement), da wird gut gearbeitet.

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 24. August 2016, 14:49

Trevor Casalle 839
Copperblade hat geschrieben:Die endlose Armada war eine endlose Quälerei und dann noch die Tiefe.
Das war zu viel für mich und ich hörte für einige Jahre auf zu lesen, nicht
aber zu sammeln. Als ich wieder einstieg brauchte ich kein einziges Heft
nachzukaufen.

Das ist der kleine Unterschied zwischen uns, ich habe die damaligen Zyklen auch furchtbar gefunden, habe aber mit viel Murren weitergelesen.

Re: Die unbeliebtesten Zyklen

Beitragvon Kreggen » 24. August 2016, 15:35

Benutzeravatar
Offline
Kreggen
Ertruser
Beiträge: 877
Registriert: 29. Juni 2012, 15:27
Wohnort: Kierspe
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:
Copperblade hat geschrieben:Die endlose Armada war eine endlose Quälerei und dann noch die Tiefe.
Das war zu viel für mich und ich hörte für einige Jahre auf zu lesen, nicht
aber zu sammeln. Als ich wieder einstieg brauchte ich kein einziges Heft
nachzukaufen.

Das ist der kleine Unterschied zwischen uns, ich habe die damaligen Zyklen auch furchtbar gefunden, habe aber mit viel Murren weitergelesen.


Tja, ich fand die Endlose Armada toll, und kaufe mir nun zusätzlich noch die passenden aktuellen Silberbände.
Und die Romane, die in der Tiefe spielten, habe ich nun bereits zum 3. Mal gelesen (1 x als sie erschienen, 1 x vor ca. 10 Jahren, 1 x in den Osterferien 2016) - weil sie mir sehr sehr gut gefallen haben. Auch jetzt wieder. :D
Nächste

Zurück zu PERRY RHODAN Classics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast