Schmutzfink gesucht

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Forumsregeln
Link
Antworten
wolf019
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 13. März 2017, 16:58

Schmutzfink gesucht

Beitrag von wolf019 » 13. März 2017, 17:13

In einem der ersten Hefte -wohl unter 300- wurde ein Lemurerspezialist (?) von Perry gesucht.
Dieser Spezi war mit einem vergammelten U-Boot unterwegs, menschenscheu, liederlich und wusch sich anscheinend nie.
Doch Perry benötigte dessen Fachkenntnisse.
Als er einmal an Land ging, wahrscheinlich um Vorräte aufzufrischen, wurde er im Auftrag von Perry festgenommen - wogegen er vehement protestierte.
Bevor er aber Perry gegenüber gestellt werden konnte, mußte er erst zwangsweise gewaschen und neu eingekleidet werden.
Er schaffte es allerdings, auf dem kurzen Weg bis zu Perry seine neue Uniform schon wieder zu beschmutzen...
Das ist mir zu diesem Thema in Erinnerung - ist doch schon viele Jahre her. Undeutlich noch, das dies möglicherweise im Zusammenhang mit "Old Man" spielte.
Und ich suche nun das Heft, in welchem diese Geschichte vorkommt.(D.h. die Heftnummer - ich besitze die blauen gebundenen Bände)
Könnt Ihr mir da bitte helfen?

Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1341
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Schmutzfink gesucht

Beitrag von Soulprayer » 13. März 2017, 19:54

Hm, meinst du vielleicht ATLAN 90 - Dr. Fritz Reinheimer?
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 662/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: ATLAN-Heftserie 47/850

wolf019
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 13. März 2017, 16:58

Re: Schmutzfink gesucht

Beitrag von wolf019 » 13. März 2017, 19:59

Danke für diese Antwort - aber ich meine die PR- Reihe.
Die Atlan- Reihe habe ich nie gekauft.

Benutzeravatar
Klenzy
Marsianer
Beiträge: 260
Registriert: 26. November 2013, 10:57
Kontaktdaten:

Re: Schmutzfink gesucht

Beitrag von Klenzy » 13. März 2017, 21:54

Ich hätte eine Idee. Dr. Sergej Chuzijew, Spezialist für lemurische Frühgeschichte, lebte 30 Jahre mehr oder weniger auf dem Grunde des pazifischen Ozeans. Wurde von Rhodan nach OLD MAN zitiert. Kann es das sein? PR377 Wüste der strahlenden Steine. Das wäre dann Silberband 42.
Mach langsam! Das Leben ist zu kurz, um sich zu beeilen.

wolf019
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 13. März 2017, 16:58

Re: Schmutzfink gesucht

Beitrag von wolf019 » 13. März 2017, 22:10

Haargenau das ist es, was ich suchte! Mann, wieviel Jahre ist das her, als ich das gelesen habe...
Ganz herzlichen Dank!

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Schmutzfink gesucht

Beitrag von Langschläfer » 13. März 2017, 22:34

Zitate aus 377:
Vor einer halben Stunde erst war die PERLE DES PAZIFIKS durch die große Westschleuse nach Waylings Seatown gekommen, und schon hatten sich einige hundert Zuschauer im Hafen eingefunden, um einen Blick auf das Tiefseetauchboot zu werfen. Die großen silberfarbenen Fähren der Corbin a. S. Company, die die Hauptlast des Verkehrs zwischen der Westküste Nordamerikas und den Unterwasserstädten im Pazifik trugen, lagen unbeachtet am Pier.
Die Außenhülle der PERLE DES PAZIFIKS war von Schlick und Algen bedeckt, so dass kein Mensch erraten hätte, dass die ursprüngliche Farbe des tropfenförmigen Tauchbootes ein strahlendes Blau war. Lediglich der Schleusenturm und das große Bullauge am Bug wurden vom Besitzer der PERLE DES PAZIFIKS saubergehalten, nicht aus Reinlichkeitsgründen, sondern weil es eine unerlässliche Sicherheitsmaßnahme war.
Die Landebrücke der PERLE DES PAZIFIKS war aufgeklappt; eine vom Rost zerfressene Metallplatte ohne Geländer.
Das ölige Wasser des Hafenbeckens schwappte gegen die Außenfläche des Tauchbootes und erzeugte gurgelnde Geräusche, wenn es zwischen Kaimauer und Bootshülle hochschlug. Aus dem offenen Schleusenturm hörte man ab und zu die sich überschlagende Stimme eines Mannes, der sich über Sprechfunk mit irgend jemand in Waylings Seatown unterhielt. Ein penetranter Geruch nach Maschinenöl, Tran und verdorbenem Fisch ging von der PERLE DES PAZIFIKS aus, was die Zuschauer auf der Kaimauer jedoch nicht daran hinderte, geduldig auszuharren. Im Hafengebiet hatte sich die Nachricht vom Eintreffen der PERLE DES PAZIFIKS mit Windeseile verbreitet, und niemand, der sich für ein bis zwei Stunden frei machen konnte, ließ sich die Chance entgehen, eventuell Prof. Dr. Sergej Chuzijew zu sehen.
Vielleicht hilft der Name des UBoots weiter?
»An Bord eines Raumschiffs muss auf Hygiene geachtet werden«, erklärte Rhodan. »Sie können dort nicht in diesem Aufzug herumlaufen.«
»Ich habe gerade zwei Sanitätsoffiziere bestellt«, warf Mercant ein. »Sie werden den Professor abholen.«
Rhodan nickte beifällig.
»Sobald Sie einigermaßen menschlich aussehen, werde ich Sie über unser Vorhaben informieren«, versprach er dem Anthropologen.
»Das können Sie mit mir nicht machen!«, begann Chuzijew zu toben. »Ich protestiere gegen diese Behandlung. Zum Teufel mit Ihren Sanitätsoffizieren! Halten Sie mir diese Reinlichkeitsfanatiker vom Hals.«
Er steigerte sich in eine derartige Erregung, dass Rhodan sich zu fragen begann, ob eine Zusammenarbeit mit diesem Mann überhaupt möglich war. Chuzijew bedachte alle Anwesenden mit phantasievollen Schimpfnamen.
Als die beiden Sanitätsoffiziere auftauchten, mussten sie ihn fast mit Gewalt davonschleppen. Sein Gebrüll hallte durch die Gänge von Sektion Sieben. Er schwieg auch nicht, als man ihn unter die Dusche stellte und einseifte. Während der Badeprozedur gelang es ihm, für ein paar Minuten zu entkommen, und er rannte, nur mit Seifenschaum bedeckt, auf den Gang hinaus. Dort stieß er mit einer Gruppe Techniker zusammen, die zu einem Hangar unterwegs waren. Die Männer hielten ihn für einen Wahnsinnigen und betäubten ihn mit ihren Schockwaffen. Vollständig paralysiert wurde er in die Baderäume zurückgebracht. Da er nun wehrlos war, fiel es den Sanitätern leicht, ihn zu säubern und zu rasieren.
Als Chuzijew wieder zu sich kam, lag er in einer kleinen Kabine auf dem Bett. Er rümpfte die Nase. Er stank seiner Meinung nach entsetzlich nach Seife. Seine dürren Finger tasteten über ein kahles Kinn. Er richtete sich auf und stellte fest, dass er eine Uniform trug.
So eine Zwangswaschung hatten wir mal bei einem Typen bei der Bundeswehr. Hochdruckreiniger oder C-Rohr wäre auch hilfreich gewesen.
Lag aber nicht so sehr an mangelnder Hygiene, sondern am Kneipenbesuch am Abend vorher... :rolleyes:
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

wolf019
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 13. März 2017, 16:58

Re: Schmutzfink gesucht

Beitrag von wolf019 » 13. März 2017, 22:48

Ich hab auf jedeseinzelne Posting freundlich und dankbar geantwortet und auch abgeschickt
Bekomme aber immer nur den Hinweis, das es erst geprüft werden müsse. Ausgehängt wirds aber nicht - mach ich etwas falsc?
Dank Lazarus - Antwort auf Soulsprayer:

Danke für diese Antwort - aber ich meine die PR- Reihe.
Die Atlan- Reihe habe ich nie gekauft.


Antwort auf Klenzy:

Haargenau das ist es, was ich suchte! Mann, wieviel Jahre ist das her, als ich das gelesen habe...
Ganz herzlichen Dank!

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN Classics“