Forumsregeln
Link

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Copperblade » 15. Dezember 2014, 15:02

Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1705
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Heute wurde ich überraschend in ATLAN X 6 gespoilert. Völlig unerwartet ist hier auf S. 145 die Rede von den Archaischen Perioden,
von den Feuerfrauen von Iprasa und von Tai Zhy Fam, der großen Feuermutter.
Auch noch Suskohnen :unsure: ... na ja, Demeter hat ja auch auf Kreta gewirkt :D Ich hoffe, da kommt nicht noch mehr.
Die Arkon Trilogie liegt ja noch weit in der Zukunft.
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: Atlan Hardcover Nr. 14: "Imperator von Arkon" von Rainer Castor

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Heiko Langhans » 16. Dezember 2014, 09:56

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4001
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Liest Du handlungschronologisch? :o

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Copperblade » 16. Dezember 2014, 11:28

Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1705
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Heiko Langhans hat geschrieben:Liest Du handlungschronologisch? :o


Ja, das hat einen gewissen Reiz. Die Romanhefte (PR und Atlan), die Planetenromane, die Heyne-Taschenbücher, PR Extra,
PR Action, PR Stardust und die Kurzgeschichten soweit ich die habe, alles handlungschronologisch zu ordnen war ein
klitzekleiner Aufwand. Ab und zu holperts ein wenig, ist aber nicht uninteressant so zu lesen. :D
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: Atlan Hardcover Nr. 14: "Imperator von Arkon" von Rainer Castor

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Langschläfer » 16. Dezember 2014, 12:27

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Woa. :o
:st:
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Copperblade » 29. Dezember 2014, 16:59

Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1705
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Es ist das Jahr 9 n. Chr. Cheborparner schießen im Teutoburger Wald mit Hochenergiewaffen
die Armee des Varus zusammen. Dabei werden sie von Razamon beobachtet.
Die Kurzgeschichte ist von Günter Ruch. Wo könnte ich die gelesen haben?
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: Atlan Hardcover Nr. 14: "Imperator von Arkon" von Rainer Castor

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Lumpazie » 29. Dezember 2014, 20:29

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3524
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
»Razamon und die Teufel« von Günter Ruch erschienen im April 2003 in der SOL Nr. 30 erzählt wie Razamon die Schlacht im Teutoburger Wald überlebte.

Quelle: http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Das_neue_Atlantis
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Copperblade » 30. Dezember 2014, 19:09

Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1705
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Lumpazie hat geschrieben:»Razamon und die Teufel« von Günter Ruch erschienen im April 2003 in der SOL Nr. 30 erzählt wie Razamon die Schlacht im Teutoburger Wald überlebte.

Quelle: http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Das_neue_Atlantis


Vielen Dank! Hast Du auch eine Ahnung wo im www. ich die gelesen haben könnte? In der SOL wars nämlich nicht und ich
kann sie nicht mehr finden. :(
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: Atlan Hardcover Nr. 14: "Imperator von Arkon" von Rainer Castor

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Lumpazie » 30. Dezember 2014, 21:09

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3524
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Puuuhhh... da muß ich leider passen :nixweis: Vielleicht hatte Günther Ruch mal eine Homepage und diese wurde nach seinem Tod aus dem Netz genommen. Wäre vielleicht ein Möglichkeit. Ansonsten mal ein PN an Werner Fleischer hier im Forum schicken. Er kannte Günther sehr gut und weiß sicherlich, wo die Geschichte im WWW zu finden ist.
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Alexandra » 30. Dezember 2014, 22:08

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6941
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Wenn du eine seltene Formulierung oder so im Kopf hättest - damit kann man viele Texte finden. Das ist sehr nützlich bei der Entlarvung von nicht gekennzeichneten Übernahmen, deshalb habe ich Übung damit.
Oder du probierst die Schlüsselwörter mehrfach als Suchwolke, auch mal umgestellt, manchmal brauchen die Algorithmen 'ne Zeit, aber dann findet man fast alles.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Copperblade » 2. Januar 2015, 19:19

Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1705
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Vielen Dank euch beiden. Ich werde mein Glück versuchen oder notfalls, wenn alle Stricke reissen, ist die alte SOL 30 bei der Fanzentrale
noch zu ergattern. :st:
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: Atlan Hardcover Nr. 14: "Imperator von Arkon" von Rainer Castor

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Copperblade » 7. Januar 2015, 14:54

Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1705
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Nach einiger Sucherei bin ich doch noch fündig geworden. Ob mans glaubt oder nicht, es war im (alten) Forum.
Im Jahre 2012 hat Werner Fleischer die Geschichte im Rahmen der KvA Diskussion eingestellt.
Wens interessiert:
http://home.arcor.de/negasphaere/KoenigvonAtlantis.htm
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: Atlan Hardcover Nr. 14: "Imperator von Arkon" von Rainer Castor

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Lumpazie » 7. Januar 2015, 17:26

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3524
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
:st: Cool - danke für den Link! Man glaubt es kaum - oft ist man näher dran, als man denkt :lol:
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Copperblade » 8. Januar 2015, 10:21

Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1705
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Lumpazie hat geschrieben::st: Cool - danke für den Link! Man glaubt es kaum - oft ist man näher dran, als man denkt :lol:


:o(

Ich kann nur hoffen, daß das nicht beginnender Altersschwachsinn ist. :unsure:
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: Atlan Hardcover Nr. 14: "Imperator von Arkon" von Rainer Castor

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Copperblade » 16. Juni 2015, 12:30

Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1705
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Zu meiner Verwunderung musste ich feststellen, dass der Planetenroman "Atlan und die Selbstmörder" einen
Zeitsprung enthält, der das früher erschienene Taschenbuch "Samurai von den Sternen" chronologisch "überspringt".
Wenn man also handlungschronologisch liest, sollte man "Atlan und die Selbstmörder" an dem Punkt abbrechen,
wenn Atlan in die Kuppel zurückkehrt, dann den "Samurai von den Sternen" lesen und erst anschließend den
Schlußteil von "Atlan und die Selbstmörder" . <_<
Steht (neuerdings?) so auch in der Perrypedia, wo ich leider vorher nicht reingeschaut hatte. :( Vermutlich lässt hier der
Pangalaktiker grüßen...
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: Atlan Hardcover Nr. 14: "Imperator von Arkon" von Rainer Castor

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Heiko Langhans » 31. Juli 2015, 08:57

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4001
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
In sechs oder sieben Wochen (eventuell leicht verlängert durch eine dringend nötige Urlaubspause) geht die Betrachtung der Romane des Traversan-Zyklus zu Ende.

Falls es recht ist, würde ich danach gerne die Zeitabenteuer angehen. Dabei sind zwei Ansätze denkbar:

Einmal werkschronologisch, also die Taschenbücher in der Reihenfolge ihres Erscheinens (PRTB 56, 63, 68, 71, 74, ...), möglicherweise mit einer Betrachtung der Blaubände nach den Planetenromanen

oder inhaltschronologisch (PRTB 56, 147, 149, 63, 152 ...),

wobei ich auch im zweiten Fall die sieben "nachgeschobenen" Zeitabenteuer (Pandora 1650, sowie die Kreta- und Tamaran-Trilogien) hintenan stellen möchte.

Ich bitte um kurzes Votum, evtl. mit Begründung der vorausssichtlichen Mitleser/diskutanten.

---
Persönlich gebe ich der Produktionsreihenfolge den Vorzug. An ihr lässt sich Kneifels Entwicklung besser ablesen.

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Homer G Adams » 31. Juli 2015, 09:28

Offline
Homer G Adams
Ertruser
Beiträge: 956
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Galakto-City
Heiko Langhans hat geschrieben:In sechs oder sieben Wochen (eventuell leicht verlängert durch eine dringend nötige Urlaubspause) geht die Betrachtung der Romane des Traversan-Zyklus zu Ende.

Falls es recht ist, würde ich danach gerne die Zeitabenteuer angehen. Dabei sind zwei Ansätze denkbar:

Einmal werkschronologisch, also die Taschenbücher in der Reihenfolge ihres Erscheinens (PRTB 56, 63, 68, 71, 74, ...), möglicherweise mit einer Betrachtung der Blaubände nach den Planetenromanen

oder inhaltschronologisch (PRTB 56, 147, 149, 63, 152 ...),

wobei ich auch im zweiten Fall die sieben "nachgeschobenen" Zeitabenteuer (Pandora 1650, sowie die Kreta- und Tamaran-Trilogien) hintenan stellen möchte.

Ich bitte um kurzes Votum, evtl. mit Begründung der vorausssichtlichen Mitleser/diskutanten.

---
Persönlich gebe ich der Produktionsreihenfolge den Vorzug. An ihr lässt sich Kneifels Entwicklung besser ablesen.



Ja bitte!

ich erwerbe gerade alle Atlan- Zeitabenteuer Hörbücher.

Höre gerade: Die Nomaden der Meere. Hier gebt es um die Gründung von Byblos, der Urzelle der Phöniker. Atlan gründet Gebal im Auftrag von Amuhotep I (Mittleres Reich) neu.

Sehr zu empfehlen, egal ob Lesen auf Kindle oder Papier oder eben als Hörbuch... :st:
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon dandelion » 31. Juli 2015, 22:42

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6943
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Heiko Langhans hat geschrieben:Persönlich gebe ich der Produktionsreihenfolge den Vorzug. An ihr lässt sich Kneifels Entwicklung besser ablesen.


Das hat was für sich.

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Lumpazie » 1. August 2015, 10:45

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3524
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Ich wäre auch für die Produktionsreihenfolge, aus genau den von Heiko genannten Gründen.
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon dandelion » 1. August 2015, 16:57

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6943
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Gäbe es denn irgendwelche Vorteile, die für eine chronologische Reihenfolge sprechen würden?

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Heiko Langhans » 1. August 2015, 20:35

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4001
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Du meinst inhaltschronologisch? Eigentlich nicht. Es ist halt im großen und ganzen die Abfolge innerhalb der Blaubände - von den letzten sieben Abenteuern (Pandora und 6 FanPros) mal abgesehen.

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Richard » 2. August 2015, 00:03

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5278
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Der Vorteil der chronologischen Vorgehensweise im Sinne des Zeitablaufs, in dem die jeweilige Handlung spielt liegt wohl genau darin, dass sie eben die Handlung chronologisch vorantreibt und man nicht beispielsweise von einem Abenteuer im Alten Rom zu einem Abenteuer im Alten Aegypten wechselt (k.a. ob es jetzt so einen Sprung gab, aber es ist wohl klar, was ich damit ausdruecken will).

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Heiko Langhans » 2. August 2015, 13:38

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4001
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Schon recht. Aber im Großen und Ganzen hat sich Kneifel schon an die historische Chronologie "mit zwei Durchgängen" gehalten. Ausnahmen stellen das 15. ZA (PRTB 116), ein Novellenband in der 2. Staffel, sowie die ab dem Jahr 2000 nachgeschobenen sieben Bände dar.

Der (real-)geschichtliche Ablauf ist ja ungefähr bekannt; von daher ist eine reine Handlungschronologie für die Betrachtung weniger interessant. Mir geht es eher um den Autor und seinen Umgang mit dem Material, und da scheint mir eine produktionshistorische Sichtweise den besseren Ansatz zu liefern.

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon DelorianRhodan » 2. August 2015, 14:32

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
dandelion hat geschrieben:
Heiko Langhans hat geschrieben:Persönlich gebe ich der Produktionsreihenfolge den Vorzug. An ihr lässt sich Kneifels Entwicklung besser ablesen.


Das hat was für sich.


Denke ich auch!

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Klaus N. Frick » 6. August 2015, 09:38

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7586
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Heiko Langhans hat geschrieben:Der (real-)geschichtliche Ablauf ist ja ungefähr bekannt; von daher ist eine reine Handlungschronologie für die Betrachtung weniger interessant. Mir geht es eher um den Autor und seinen Umgang mit dem Material, und da scheint mir eine produktionshistorische Sichtweise den besseren Ansatz zu liefern.


Man merkt m.E. sehr deutlich, wie Kneifel beim zweiten Durchgang intensiver mit den historischen Daten gearbeitet hat. Das floss dann ja auch direkt in seine historischen Dickbücher ein ...

Re: ZEITABENTEUER

Beitragvon Copperblade » 16. August 2015, 15:27

Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1705
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Heiko Langhans hat geschrieben:Der (real-)geschichtliche Ablauf ist ja ungefähr bekannt; von daher ist eine reine Handlungschronologie für die Betrachtung weniger interessant. Mir geht es eher um den Autor und seinen Umgang mit dem Material, und da scheint mir eine produktionshistorische Sichtweise den besseren Ansatz zu liefern.


Man merkt m.E. sehr deutlich, wie Kneifel beim zweiten Durchgang intensiver mit den historischen Daten gearbeitet hat. Das floss dann ja auch direkt in seine historischen Dickbücher ein ...


Trotzdem, ich habe die Zeitabenteuer aktuell gerade (fast) durch, bevorzuge ich die "Erste Staffel". Hans Kneifels Erzählstil kommt natürlicher rüber und manches wirkt nicht so an den Haaren herbeigezogen wie beim zweiten Mal.
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: Atlan Hardcover Nr. 14: "Imperator von Arkon" von Rainer Castor
VorherigeNächste

Zurück zu ATLAN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste