Forumsregeln
Link

Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Crest » 14. November 2012, 14:47

Benutzeravatar
Offline
Crest
Plophoser
Beiträge: 311
Registriert: 20. September 2012, 22:10
Wohnort: Stuttgart / Solare Residenz
Einige der Atlan-Taschenbuchserien sind ja inzwischen auch als grüne Hardcover vom, soweit ich weiß, Bertelsmann-Verlag, erschienen, allerdings habe ich keine Webseite gefunden, auf dem die Bücher bzw. sonstige Informationen dazzu zu finden waren (außer ebay und amazon). Hat irgendjemand da irgendwelche Links oder weiß wo man sie bestellen kann ?
Zuletzt geändert von ES am So 17. Aug 2400, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
_______________________________________________________________________________________________
Ad Astra !

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Papageorgiu » 14. November 2012, 14:52

Benutzeravatar
Offline
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2599
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44
Crest hat geschrieben:Einige der Atlan-Taschenbuchserien sind ja inzwischen auch als grüne Hardcover vom, soweit ich weiß, Bertelsmann-Verlag, erschienen, allerdings habe ich keine Webseite gefunden, auf dem die Bücher bzw. sonstige Informationen dazzu zu finden waren (außer ebay und amazon). Hat irgendjemand da irgendwelche Links oder weiß wo man sie bestellen kann ?

Link

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Papageorgiu » 14. November 2012, 15:02

Benutzeravatar
Offline
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2599
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44
Und hier: Link.

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Werner Fleischer » 14. November 2012, 15:07

Benutzeravatar
Offline
Werner Fleischer
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1887
Registriert: 3. Juli 2012, 14:42
Wohnort: Liddypool
Preiswert aussehende Bände - nichts besonders, so stelle ich mir die Gestaltung für den Atlantiszyklus nicht vor. Dieser Zyklus sollte schon in einer edklen Ausstattung erscheinen - analog zu den Gesammelten Werken von Karl May. Das ist eine tolle Ausstattung, aber nicht das was Bertelsmann vorlegt.
Spinal Tap und die Rutles sind die "Krone der musikalischen Entwicklung"

http://www.bvl-legasthenie.de/aktuelles

Grüne Bände mit Goldschrift und aufgeklebten Deckelbild - Seit 1892 ein Zeichen für Qualität - ideal geeignet für den Atlantiszyklus

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Crest » 15. November 2012, 20:57

Benutzeravatar
Offline
Crest
Plophoser
Beiträge: 311
Registriert: 20. September 2012, 22:10
Wohnort: Stuttgart / Solare Residenz
Danke für die Links. :st:

War auch keun Vorschlag für die "neuen" Grünbände, ich wollte nur wissen wo man die "alten" finden kann. Die Karl Mays finde ich da auch deutlich schöner (bis auf die Altersflecken, die meine haben :D ).
Zuletzt geändert von ES am So 17. Aug 2400, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
_______________________________________________________________________________________________
Ad Astra !

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Klaus N. Frick » 12. März 2013, 15:38

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6509
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Ich weiß gar nicht genau, wie lange ich Manfred H. Rückert schon kenne. In der Fan-Szene dürften wir uns in den 80er-Jahren schon über den Weg gelaufen sein, als Autor ist er mir schon lange ein Begriff. Mit »Ceres am Abgrund« steuerte er vor einiger Zeit einen Beitrag zur ATLAN-Taschenbuchreihe bei.

Diesen Roman gibt es jetzt auch als Hardcover bei Bertelsmann; heute kamen die Belegexemplare an. Ich finde das stark: Es ist ein Beleg dafür, welches Potenzial die ATLAN-Romane haben. Die Grünband-Reihe bei Bertelsmann läuft schließlich nach wie vor – Manfreds Band ist beispielsweise der fünfte Roman des »Monolith«-Sechsteilers.

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Kaowen » 12. März 2013, 16:42

Offline
Kaowen
Plophoser
Beiträge: 462
Registriert: 11. Dezember 2012, 21:53
Klaus N. Frick hat geschrieben:Ich weiß gar nicht genau, wie lange ich Manfred H. Rückert schon kenne. In der Fan-Szene dürften wir uns in den 80er-Jahren schon über den Weg gelaufen sein, als Autor ist er mir schon lange ein Begriff. Mit »Ceres am Abgrund« steuerte er vor einiger Zeit einen Beitrag zur ATLAN-Taschenbuchreihe bei.

Diesen Roman gibt es jetzt auch als Hardcover bei Bertelsmann; heute kamen die Belegexemplare an. Ich finde das stark: Es ist ein Beleg dafür, welches Potenzial die ATLAN-Romane haben. Die Grünband-Reihe bei Bertelsmann läuft schließlich nach wie vor – Manfreds Band ist beispielsweise der fünfte Roman des »Monolith«-Sechsteilers.


Mir kommt gerade eine Frage dazu in den Sinn: Besteht denn nicht die Möglichkeit in der Reihe der Grünbände auch neue ATLAN-Romane zu veröffentlichen, anstatt nur die Nachdrucke?

Bertelsmann ist schließlich ein Gigant auf dem Buchmarkt. Die haben eine große Kundendatei und können gezielte Mailing-Aktionen starten und vertickern die Bücher in Form von Abos. Dabei bleiben bestimmt genug Interessenten hängen, die die neuen Romane haben wollen. Bei der Bertelsmann-Schiene gibt es auch keinen Zwischenbuchhandel (Barsortiment), der auch mitverdienen will. Da kann man ganz anders kalkulieren.

Dann wäre man auch unabhänig von so unsicheren Krautern wie Ulisses.

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Klaus N. Frick » 12. März 2013, 18:15

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6509
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Kaowen hat geschrieben:
Mir kommt gerade eine Frage dazu in den Sinn: Besteht denn nicht die Möglichkeit in der Reihe der Grünbände auch neue ATLAN-Romane zu veröffentlichen, anstatt nur die Nachdrucke?

Bertelsmann ist schließlich ein Gigant auf dem Buchmarkt. Die haben eine große Kundendatei und können gezielte Mailing-Aktionen starten und vertickern die Bücher in Form von Abos. Dabei bleiben bestimmt genug Interessenten hängen, die die neuen Romane haben wollen. Bei der Bertelsmann-Schiene gibt es auch keinen Zwischenbuchhandel (Barsortiment), der auch mitverdienen will. Da kann man ganz anders kalkulieren.

Dann wäre man auch unabhänig von so unsicheren Krautern wie Ulisses.


Grundsätzlich eine gute Idee – aber dann ginge die Kalkulation bei Bertelsmann nicht auf. Das ganze Prinzip dieser Abo-Geschichte ist ja, dass die Bände an bereits existierende PERRY RHODAN-Kunden »angedockt« werden, was viel Marketing-Aufwand spart.

Das muss schon richtig rum laufen: Wir benötigen einen Lizenzpartner, der in der Lage ist, ATLAN-Taschenbücher so in den Handel zu bringen, dass die Kunden sie auch wahrnehmen. (Aber die Diskussion hatten wir ja in einem anderen Thread.)

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Achim Mehnert » 16. März 2013, 20:07

Offline
Achim Mehnert
Siganese
Beiträge: 16
Registriert: 16. Juli 2012, 15:29
Holla, dann kommt als nächstes ja mein Monolith-Abschlußband.
Ich freue mich schon drauf.

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Klaus N. Frick » 17. März 2013, 01:20

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6509
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Achim Mehnert hat geschrieben:Holla, dann kommt als nächstes ja mein Monolith-Abschlußband.
Ich freue mich schon drauf.


Yep. Und dann machen wir auch schon die nächste Trilogie ...

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Christian Montillon » 17. März 2013, 08:43

Offline
Christian Montillon
Ertruser
Beiträge: 849
Registriert: 8. Juli 2012, 10:27
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Achim Mehnert hat geschrieben:Holla, dann kommt als nächstes ja mein Monolith-Abschlußband.
Ich freue mich schon drauf.


Yep. Und dann machen wir auch schon die nächste Trilogie ...



Und dann hoffentlich ATLAN-X. Mein eigener Beitrag dort ist in aller Bescheidenheit :D einer meiner Lieblings-Bücher-von-mir-selbst. (Nein, das ist kein Hochmut, sondern einfach Spaß am Ergebnis, das ich in diesem Fall selbst gut fand ...)

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Lumpazie » 17. März 2013, 10:25

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3379
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Christian Montillon hat geschrieben:Und dann hoffentlich ATLAN-X. Mein eigener Beitrag dort ist in aller Bescheidenheit :D einer meiner Lieblings-Bücher-von-mir-selbst. (Nein, das ist kein Hochmut, sondern einfach Spaß am Ergebnis, das ich in diesem Fall selbst gut fand ...)


Man muß sich schon mal selber loben, bevor die oben wieder toben :lol:

Wie gut, das wir Deine Beitäge auch gerne lesen, ohne das sie dir selbst gut gefallen :P

Späßle - fan versteht schon, wie Du es meinst. Dann wollen wir mal hoffen, das die Atlan X auch noch als Grünbände dran kommen. Wenn es soweit ist, verbindest das ganze mit einem Gewinnspiel im Infotransmitter. Ein oder zwei signierte Exemplare von deinen Belegexemplaren. Das wäre doch was, oder. By the way, gibt es da eine Hintergrundinfo, warum Du da so mit dem Ergebnis zufrieden warst? Z.B. weil die vielleicht geschichtliche Themen nicht so liegen und von daher das Buch etwas Besonderes ist. Oder waren die Recherchen sehr umfangreich? Du weißt ja, solche Infos lieben wir Fans (ich zumindestens :rolleyes: ).....
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Dennis Mathiak » 17. März 2013, 18:19

Benutzeravatar
Offline
Dennis Mathiak
Marsianer
Beiträge: 170
Registriert: 29. Juni 2012, 14:24
Wohnort: Recklinghausen
Christian Montillon hat geschrieben:
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Achim Mehnert hat geschrieben:Holla, dann kommt als nächstes ja mein Monolith-Abschlußband.
Ich freue mich schon drauf.


Yep. Und dann machen wir auch schon die nächste Trilogie ...



Und dann hoffentlich ATLAN-X. Mein eigener Beitrag dort ist in aller Bescheidenheit :D einer meiner Lieblings-Bücher-von-mir-selbst. (Nein, das ist kein Hochmut, sondern einfach Spaß am Ergebnis, das ich in diesem Fall selbst gut fand ...)


Mir hat er auch sehr, sehr gut gefallen! :) Selbstverständlich nicht nur, weil ich gemeinsam mit Marc schließlich daran anschließen durfte.
Ad Astra,

Dennis

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon MHR » 17. März 2013, 19:32

Benutzeravatar
Offline
MHR
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 30. Juni 2012, 12:34
Wohnort: Schaafheim, Südhessen
Klaus N. Frick hat geschrieben:Ich weiß gar nicht genau, wie lange ich Manfred H. Rückert schon kenne. In der Fan-Szene dürften wir uns in den 80er-Jahren schon über den Weg gelaufen sein, als Autor ist er mir schon lange ein Begriff.

Zum ersten Mal dürften wir uns um 1987 oder 1988 über den Weg gelaufen sein. ColoniaCon? BuchmesseCon? BiFiCon? Keine Ahnung. Mein erster Roman, »Angriff auf die ANDROMEDA« (Ren Dhark Heft 101), erschien am 24. April 1992 auf dem FreuCon XII.

Klaus N. Frick hat geschrieben:Mit »Ceres am Abgrund« steuerte er vor einiger Zeit einen Beitrag zur ATLAN-Taschenbuchreihe bei.

Diesen Roman gibt es jetzt auch als Hardcover bei Bertelsmann; heute kamen die Belegexemplare an. Ich finde das stark: Es ist ein Beleg dafür, welches Potenzial die ATLAN-Romane haben. Die Grünband-Reihe bei Bertelsmann läuft schließlich nach wie vor – Manfreds Band ist beispielsweise der fünfte Roman des »Monolith«-Sechsteilers.

Und der »Monolith«-Sechsteiler zählt aufgrund der tollen Exposéarbeit von Götz Roderer und der guten Leistungen der Kollegen zu meinen Lieblingszyklen im Perryversum. Es hat einfach einen riesigen Spaß gemacht, gerade etwas zu dieser Handlungszeit beizutragen und über Protagonisten wie Geoffrey Abel Waringer zu schreiben.

Ich habe die Belegexemplare gestern erhalten, die Grünbände sehen im Bücherregal einfach gut aus. Ich freue mich schon auf Achim Mehnerts Abschlussband.

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Klaus N. Frick » 18. März 2013, 14:37

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6509
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
In seinem Blog freut sich der Autor Götz Roderer über die Bertelsmann-Ausgabe »seiner« ATLAN-Romane. Da freue ich mich natürlich gerne mit!

Hier:
http://goetzroderer.blogspot.de/2013/03 ... smann.html

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Christian Montillon » 18. März 2013, 15:42

Offline
Christian Montillon
Ertruser
Beiträge: 849
Registriert: 8. Juli 2012, 10:27
Lumpazie hat geschrieben:
Christian Montillon hat geschrieben:Und dann hoffentlich ATLAN-X. Mein eigener Beitrag dort ist in aller Bescheidenheit :D einer meiner Lieblings-Bücher-von-mir-selbst. (Nein, das ist kein Hochmut, sondern einfach Spaß am Ergebnis, das ich in diesem Fall selbst gut fand ...)


Man muß sich schon mal selber loben, bevor die oben wieder toben :lol:

Wie gut, das wir Deine Beitäge auch gerne lesen, ohne das sie dir selbst gut gefallen :P

Späßle - fan versteht schon, wie Du es meinst. Dann wollen wir mal hoffen, das die Atlan X auch noch als Grünbände dran kommen. Wenn es soweit ist, verbindest das ganze mit einem Gewinnspiel im Infotransmitter. Ein oder zwei signierte Exemplare von deinen Belegexemplaren. Das wäre doch was, oder. By the way, gibt es da eine Hintergrundinfo, warum Du da so mit dem Ergebnis zufrieden warst? Z.B. weil die vielleicht geschichtliche Themen nicht so liegen und von daher das Buch etwas Besonderes ist. Oder waren die Recherchen sehr umfangreich? Du weißt ja, solche Infos lieben wir Fans (ich zumindestens :rolleyes: ).....



Danke für deine Fragen. Mir sind die historischen Settings gut im Gedächtnis geblieben, es hat mir viel mehr Spaß gemacht als ich im Vorfeld gedacht habe. Das Schlachten. Die historischen Rituale mit Henna. Ich lese privat keinerlei historischen Romane, mag das nicht so. Diese Verquickung mit SF fand ich aber super (das ist ja das, was ATL-X ausmacht seit jeher, auch als die entsprechenden Romane noch nicht so hießen :-)).
Schließlich: Der Sternanzündemann ist bizarr, aber er funktioniert irgendwie im Roman, find ich. Und ich weiß noch, wie ich während der Frankfurter Buchmesse daran geschrieben habe - schöne Erinnerung. Oder wie ich drum bat, für das alte Dokument eine andere Schrifttype zu nehmen, was im Taschenbuch ja geht. Viele hübsche, kleine Details. Oder die verflixte Sexszene, die Marc mir ins Expo geschrieben hat ... inkl. Höhepunkt (ähem), während dahinter der Vulkan ausbricht. Har, har!

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Rainer1803 » 18. März 2013, 18:07

Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Superintelligenz
Beiträge: 2956
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Christian Montillon hat geschrieben:Oder die verflixte Sexszene, die Marc mir ins Expo geschrieben hat ... inkl. Höhepunkt (ähem), während dahinter der Vulkan ausbricht. Har, har!

Jetzt hast Du ja die Möglichkeit zur Revanche :devil:

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Pangalaktiker » 18. März 2013, 18:29

Benutzeravatar
Offline
Pangalaktiker
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1715
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Ja bitte. In PR herrscht ein deutlicher Mangel an Vulkanausbrüchen. :pfeif:
Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe das erste Heft aufs Garagendach ...

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Klaus N. Frick » 12. Juni 2013, 15:58

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6509
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Dieser Tage trafen die Belegexemplare von Bertelsmann ein: »Sprung ins Jenseits« von Achim Mehnert liegt jetzt auch als Hardcover vor. Die Kollegen vom dortigen Abo-Dienst haben damit den sechsten Band des »Monolith«-Zyklus in Form der sogenannten Grünbände veröffentlicht – damit ist der Zyklus in seiner zweiten Ausgabe abgeschlossen.

Das macht mich vor allem deshalb stolz, weil ich an diesem ATLAN-Zyklus mitgewirkt habe. Zwar schrieb ich weder den Roman noch das Exposé, aber ich hatte einige Ideen zum Konzept beigesteuert. Dass daraus dann zuerst sechs Taschenbücher und sechs Hardcover-Bände wurden, schmeichelt meinem Ego und erfreut hoffentlich die Leser.

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Rüdiger Schäfer » 13. Juni 2013, 14:38

Benutzeravatar
Offline
Rüdiger Schäfer
Marsianer
Beiträge: 160
Registriert: 7. Dezember 2012, 17:00
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Achim Mehnert hat geschrieben:Holla, dann kommt als nächstes ja mein Monolith-Abschlußband.
Ich freue mich schon drauf.


Yep. Und dann machen wir auch schon die nächste Trilogie ...


Darauf freue ICH mich dann natürlich :-)

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Trebron Snetrem » 19. Juni 2013, 14:36

Benutzeravatar
Offline
Trebron Snetrem
Siganese
Beiträge: 61
Registriert: 29. Juni 2012, 13:15
Ruuudi007 hat geschrieben:
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Achim Mehnert hat geschrieben:Holla, dann kommt als nächstes ja mein Monolith-Abschlußband.
Ich freue mich schon drauf.


Yep. Und dann machen wir auch schon die nächste Trilogie ...


Darauf freue ICH mich dann natürlich :-)


Das finde ich auch gut – aber warum wird der übersprungene Einzelband von Arndt Ellmer "Rico" nicht nachgereicht?? :o(
Liegt es daran, dass es sich um einen EINZELBAND handelt?
»Niemand ist UNNÜTZ! Jeder kann auch als schlechtes BEISPIEL dienen.«

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Klaus N. Frick » 19. Juni 2013, 14:40

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6509
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Trebron Snetrem hat geschrieben:Das finde ich auch gut – aber warum wird der übersprungene Einzelband von Arndt Ellmer "Rico" nicht nachgereicht?? :o(
Liegt es daran, dass es sich um einen EINZELBAND handelt?


Kommt noch ... Die Bertelsmänner wollten vor allem erst mal Trilogien und so.

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Klaus N. Frick » 4. September 2013, 11:49

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6509
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Die Bertelsmann-Ausgabe der ATLAN-Taschenbücher läuft und läuft und läuft; wenn das so weitergeht, sind bald alle Taschenbücher auch in Form der schicken Gründbände erhältlich. Den Abonnenten der Buchreihe scheint es zu gefallen – allerdings erhalten wir nicht viel Resonanz zu den Büchern.

Ganz neu auf meinem Schreibtisch ist »Rhaens Ruf« von Rüdiger Schäfer. Der Roman erschien als erster Teil der »Höllenwelt«-Trilogie – die Handlung spielt im Jahr 3113 alter Zeitrechnung und setzt Atlan als Lordadmiral und Chef der United Stars Organisation ins Zentrum des Geschehens. Sehr schön!

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon Klaus N. Frick » 16. Oktober 2013, 17:26

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6509
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Einmal mehr möchte ich auf die »Grünband«-Reihe von ATLAN verweisen; diese kann nach wie vor abonniert werden. Wer mehr dazu wissen will, lese die entsprechende Meldung. Hier:
http://bit.ly/19PSEo1

Re: Bertelsmann-Grünbände

Beitragvon DelorianRhodan » 16. Oktober 2013, 18:38

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4683
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Pangalaktiker hat geschrieben:Ja bitte. In PR herrscht ein deutlicher Mangel an Vulkanausbrüchen. :pfeif:


Aber nicht an Höhepunkten.................. :D
Nächste

Zurück zu ATLAN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast