Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Liebe Mitforisten!

Ich bin gerade dabei, nach Atlan-Veröffentlichungen zu suchen. Dabei fand ich keine Romane über die Zeit des jungen Kristallprinzen Atlan als Admiral in der Flotte des Großen Imperiums.

In Band 299 der Atlan-Heftromane (Orbanaschols Ende) verzichtet Atlan zugunsten von Upoc da Gonozal auf den Thron. Dieser wird auch später unter dem Thronnamen "Gonozal VII." als sein Oheim erwähnt.
Atlan selbst tritt auf Rat von Fartuloon in die Flotte ein.

In Band 70 EA (Festung Atlantis) berichtet er in der Messe der DRUSUS von seinem ersten Besuch der Erde, damals noch unter dem Namen Larsaf III. bekannt.

Gibt es aus der Zeit dazwischen Romane oder Kurzgeschichten, die z.B. Atlans Ausbildung in der Flotte, seinen Aufstieg zum Admiral und Chef eines Einsatzgeschwaders sowie seine Abenteuer bis zu seinem Eintreffen auf der Erde schildern?

Würde mich sehr freuen, wenn ich was übersehen habe und es darüber was zu lesen gibt ...
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6691
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Atlans Lebenslauf in der PP gibt da schon einige Hinweise, neben der EA auch auf die Blaubände oder auf Traversan. Ich nehme aber an, daß Du die schon kennst. Ansonsten würde diese Zeit (immerhin rund 20 Jahre terranischer Zeitrechnung) genug Platz für bisher unbekannte und neu zu verfassende Erlebnisse bieten.
Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
dandelion hat geschrieben:Atlans Lebenslauf in der PP gibt da schon einige Hinweise, neben der EA auch auf die Blaubände oder auf Traversan. Ich nehme aber an, daß Du die schon kennst. Ansonsten würde diese Zeit (immerhin rund 20 Jahre terranischer Zeitrechnung) genug Platz für bisher unbekannte und neu zu verfassende Erlebnisse bieten.


Ja, die kenne ich ...

Aha ... aha ...

Vielen Dank für die Antwort!
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend
Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1883
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19
Es gibt ein Taschenbuch von Clark Darlton, das spielt zwar nicht innerhalb der von dir gewünschten Epoche, aber wohl so grob zwischen den ATLAN-Bänden 96 und 100 (Atlan ist da 17 ...), also vor seinem Auftauchen in PR:

Planetenroman 142, Sie kamen von Kendarkos.
The return of the Effin' Flying Green Pig!
Benutzeravatar
Offline
idaho
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 19. August 2012, 19:37
Kennst du das? PRTB 230 Peter Terrid: "Die Träumer von Naphoora". Schildert ein Abenteuer Atlans nach dem Sturz Orbanaschols als Kadett der Raumakademie Iprasa und ganz nebenbei den Ursprung von Quinto-Center

http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Quelle:PRTB230
Ich lese gerade: Nicole Galland/Neal Stephenson: The Rise and Fall of D.O.D.O.
Ich höre derzeit: N.K. Jemisin: Broken Earth, Book 3: The Stone Sky, gesprochen von Robin Miles
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6691
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Anscheinend ist dieser Abschnitt in Atlans Leben bisher recht stiefmütterlich behandelt worden. Ist schon seltsam, denn immerhin war er da in der Blüte seiner Jahre und müsste entsprechend viel erlebt haben.
Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
idaho hat geschrieben:Kennst du das? PRTB 230 Peter Terrid: "Die Träumer von Naphoora". Schildert ein Abenteuer Atlans nach dem Sturz Orbanaschols als Kadett der Raumakademie Iprasa und ganz nebenbei den Ursprung von Quinto-Center

http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Quelle:PRTB230


Nein, den kenne ich leider noch nicht. Scheint es ja nicht als eBook zu geben. Also muss ich anderweitig auf Suche gehen. Aber danke für den Tipp!
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend
Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
dandelion hat geschrieben:Anscheinend ist dieser Abschnitt in Atlans Leben bisher recht stiefmütterlich behandelt worden. Ist schon seltsam, denn immerhin war er da in der Blüte seiner Jahre und müsste entsprechend viel erlebt haben.


Denke ich auch. Aber das war für die alten Autoren und Exporkraten in der Form wohl nie ein Thema - und heute gibt es genug andere vielversprechende Themen ...
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend
Benutzeravatar
Offline
idaho
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 19. August 2012, 19:37
dandelion hat geschrieben:Anscheinend ist dieser Abschnitt in Atlans Leben bisher recht stiefmütterlich behandelt worden. Ist schon seltsam, denn immerhin war er da in der Blüte seiner Jahre und müsste entsprechend viel erlebt haben.

Stimmt. Aus diesem Abschnitt von Atlans Leben könnte man meiner Meinung nach einen ganz vorzüglichen Military SF Ableger machen bzw. hätte man machen können. Nicht, dass ich Atlan auf Military reduzieren wollte, aber es gibt ein Feudalsystem, ein vom Hintergrund her gut ausgearbeitetes Universum mit trotzdem reichlich blinden Flecken, eine nicht allzu abgedrehte und ziemlich bodenständige Technik, den jungen, gutaussehenden Prinzen und, wie erwähnt, ist über diesen Zeitraum von Atlans Leben fast nichts bekannt, was einem Autor große Freiheit gibt. Mehr Freiheit, als er sonstwo im Perryversum hätte. Gleichzeitig bräuchte ein Leser im Gegensatz zur Rhodan-Hauptserie so gut wie kein Vorwissen, Autor und Leser starten quasi mit dem gleichen Wissenstand. Wie gesagt, es wundert mich, dass hier nie was entstanden ist. Wenn es jemals einen weiteren Versuch für Perry Rhodan Action geben sollte, wäre hier ein Ansatzpunkt, denn wenn sich auf dem SF-Sektor derzeit noch etwas verkauft, ist es wohl Military SF
Ich lese gerade: Nicole Galland/Neal Stephenson: The Rise and Fall of D.O.D.O.
Ich höre derzeit: N.K. Jemisin: Broken Earth, Book 3: The Stone Sky, gesprochen von Robin Miles
Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
idaho hat geschrieben:
dandelion hat geschrieben:Anscheinend ist dieser Abschnitt in Atlans Leben bisher recht stiefmütterlich behandelt worden. Ist schon seltsam, denn immerhin war er da in der Blüte seiner Jahre und müsste entsprechend viel erlebt haben.

Stimmt. Aus diesem Abschnitt von Atlans Leben könnte man meiner Meinung nach einen ganz vorzüglichen Military SF Ableger machen bzw. hätte man machen können. Nicht, dass ich Atlan auf Military reduzieren wollte, aber es gibt ein Feudalsystem, ein vom Hintergrund her gut ausgearbeitetes Universum mit trotzdem reichlich blinden Flecken, eine nicht allzu abgedrehte und ziemlich bodenständige Technik, den jungen, gutaussehenden Prinzen und, wie erwähnt, ist über diesen Zeitraum von Atlans Leben fast nichts bekannt, was einem Autor große Freiheit gibt. Mehr Freiheit, als er sonstwo im Perryversum hätte. Gleichzeitig bräuchte ein Leser im Gegensatz zur Rhodan-Hauptserie so gut wie kein Vorwissen, Autor und Leser starten quasi mit dem gleichen Wissenstand. Wie gesagt, es wundert mich, dass hier nie was entstanden ist. Wenn es jemals einen weiteren Versuch für Perry Rhodan Action geben sollte, wäre hier ein Ansatzpunkt, denn wenn sich auf dem SF-Sektor derzeit noch etwas verkauft, ist es wohl Military SF


Oder vielleicht auch psychologische und medizinische SF - auch ein sehr interessantes und vielseitiges Gebiet - das m.E. einen Versuch wert wäre ...
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend
Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1685
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Gibt es aus der Zeit dazwischen Romane oder Kurzgeschichten, die z.B. Atlans Ausbildung in der Flotte, seinen Aufstieg zum Admiral und Chef eines Einsatzgeschwaders sowie seine Abenteuer bis zu seinem Eintreffen auf der Erde schildern?


Ich hab mal meine Kurzgeschichtensammlung durchforstet: Fehlanzeige im betreffenden Zeitabschnitt. Auch Fanfictiongeschichten
sind meist Zeitabenteuer und die sind später anzusiedeln. :nixweis:
Zur Zeit lese ich Perry Rhodan Heft Nr.84: "Rekruten für Arkon" von Clark Darlton
Benutzeravatar
Offline
Hamiller
Oxtorner
Beiträge: 735
Registriert: 29. Juni 2012, 17:52
Wohnort: Nähe Stuttgart
Hier gibt's eine (?) Rückblende in seine Zeit als Admiral:
http://www.perrypedia.proc.org/wiki/F%C ... rkons_ehre
Benutzeravatar
Offline
atlanundelvira
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 3. Mai 2013, 16:28
Vivian-von-Avalon hat geschrieben:Liebe Mitforisten!

Ich bin gerade dabei, nach Atlan-Veröffentlichungen zu suchen. Dabei fand ich keine Romane über die Zeit des jungen Kristallprinzen Atlan als Admiral in der Flotte des Großen Imperiums.

In Band 299 der Atlan-Heftromane (Orbanaschols Ende) verzichtet Atlan zugunsten von Upoc da Gonozal auf den Thron. Dieser wird auch später unter dem Thronnamen "Gonozal VII." als sein Oheim erwähnt.
Atlan selbst tritt auf Rat von Fartuloon in die Flotte ein.

In Band 70 EA (Festung Atlantis) berichtet er in der Messe der DRUSUS von seinem ersten Besuch der Erde, damals noch unter dem Namen Larsaf III. bekannt.

Gibt es aus der Zeit dazwischen Romane oder Kurzgeschichten, die z.B. Atlans Ausbildung in der Flotte, seinen Aufstieg zum Admiral und Chef eines Einsatzgeschwaders sowie seine Abenteuer bis zu seinem Eintreffen auf der Erde schildern?

Würde mich sehr freuen, wenn ich was übersehen habe und es darüber was zu lesen gibt ...


So, jetzt muss ich doch mal - spät, aber besser als nie - meine Forschungsergebnisse zu dem Thema bekannt geben. Hehe, dass da mal jemand nach fragt!
- Es gibt die beiden beinahe-jugendabenteuer "TB 230 träumer von Naphoora – da will er dem "imperatorengetue" entfliehen+haut ab.
- TB 142 Sie kamen v. kendarkos fand ich spannend. erzählt v. einem geheimnisträger in der sache Mord an seinem vater.
- die "Nase-lang-machenden" Schnipsel in den PR-Heften 217, 287
- in den traversan-heften 8+12/bzw.-büchern, 2+3, der Blauband-trilogie v. castor, vor allem Band 14+15 (Schnipsel, wie gesagt)
- es gibt das tolle taschenbuch nr. 409 v. Terrid Geheimkommando iprasa - da erinnert sich Atlan an seine zeit an der raumakademie.
- die Niederschlagung des Nopoleter-Aufstandes erwähnt PR 86 +Traversan buch2,237/heft8+ Atlan-Extra 1,s.11 +Castors Blauband 14 "Impertor v. arkon. S. 267f (der erwähnt anlass+ Hintergründe des aufstands)
- castors seite http://www.rainercastor.de enthält eine tolle story: "raumschlacht im khorsal-system", sie ist z.T. zitat aus BB14+ erzählt die story ganz, die in PR 287 angerissen wird.
- übrigens enthält auch Castors taschenbuch TB396 für Arkons Ehre interessante rückblicke zu dieser khorsal-story, die PR 287 erwähnt.
- Blauband 15 erzählt e story, die in PR 60 angerissen wird (Dron)
- PR 60+70 erzählen die story von Atlantis. dann geht der herr admiral in den tiefscglaf und erlebt wohl nicht einmal mehr seine beförderung zum Keon'athor - wegen der konverterkanone, die den maahk-krieg entschied.
Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 3941
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Klingt komplett B-)
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6691
Registriert: 15. August 2013, 22:23
atlanundelvira hat geschrieben:
So, jetzt muss ich doch mal - spät, aber besser als nie - meine Forschungsergebnisse zu dem Thema bekannt geben. Hehe, dass da mal jemand nach fragt!



Hast Du vielleicht noch mehr Forschungsergebnisse auf Lager? Dann aber raus damit. :D

Schöne Zusammenstellung, die zu eigenen Schnitzeljagden animiert.
Benutzeravatar
Offline
atlanundelvira
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 3. Mai 2013, 16:28
dandelion hat geschrieben:
atlanundelvira hat geschrieben:
So, jetzt muss ich doch mal - spät, aber besser als nie - meine Forschungsergebnisse zu dem Thema bekannt geben. Hehe, dass da mal jemand nach fragt!



Hast Du vielleicht noch mehr Forschungsergebnisse auf Lager? Dann aber raus damit. :D

Schöne Zusammenstellung, die zu eigenen Schnitzeljagden animiert.

PR200 fällt mir noch ein, schnipsellieferant zu Atlans treff mit drangwäschekommando der haluter auf Dolphart.
Benutzeravatar
Offline
atlanundelvira
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 3. Mai 2013, 16:28
atlanundelvira hat geschrieben:
dandelion hat geschrieben:
atlanundelvira hat geschrieben:
So, jetzt muss ich doch mal - spät, aber besser als nie - meine Forschungsergebnisse zu dem Thema bekannt geben. Hehe, dass da mal jemand nach fragt!



Hast Du vielleicht noch mehr Forschungsergebnisse auf Lager? Dann aber raus damit. :D

Schöne Zusammenstellung, die zu eigenen Schnitzeljagden animiert.

Und noch was aus dem Fanbereich, aber die Story erklärt total klasse und überzeugend, warum Atlan im Larsaf-System "vergessen" wurde: Das Vermächtnis der Prinzessin von Josephine Jangowski-Behrendt (ehem NGF-Mitglied) unter http://www.atlan-club-deutschland.de/ex ... tories.php Ich liebe die Story.
Benutzeravatar
Offline
atlanundelvira
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 3. Mai 2013, 16:28
atlanundelvira hat geschrieben:
atlanundelvira hat geschrieben:
dandelion hat geschrieben:
atlanundelvira hat geschrieben:
So, jetzt muss ich doch mal - spät, aber besser als nie - meine Forschungsergebnisse zu dem Thema bekannt geben. Hehe, dass da mal jemand nach fragt!



Hast Du vielleicht noch mehr Forschungsergebnisse auf Lager? Dann aber raus damit. :D ...

Auf welchem Gebiet? :unschuldig:
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6691
Registriert: 15. August 2013, 22:23
So etwas Ähnliches wie die Quellensuche, die Du über Atlans Zeit in der Imperiumsflotte betrieben hast. Derartige Schnitzelsuchen finde ich sehr anregend. Ich mache das auch selbst manchmal, wenn auch mit großen Unterbrechungen. Themen sind zum Beispiel: "Was Crest den Terranern verschwiegen hat" oder generell die Darstellung der Arkoniden und des Großen Imperiums in der frühen Serienphase. Auch die verstreuten Hinweise um das Galaktische Rätsel finde ich interessant.
Benutzeravatar
Offline
atlanundelvira
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 3. Mai 2013, 16:28
dandelion hat geschrieben:So etwas Ähnliches wie die Quellensuche, die Du über Atlans Zeit in der Imperiumsflotte betrieben hast. Derartige Schnitzelsuchen finde ich sehr anregend. Ich mache das auch selbst manchmal, wenn auch mit großen Unterbrechungen. Themen sind zum Beispiel: "Was Crest den Terranern verschwiegen hat" oder generell die Darstellung der Arkoniden und des Großen Imperiums in der frühen Serienphase. Auch die verstreuten Hinweise um das Galaktische Rätsel finde ich interessant.

o, da bin ich auch dran interessiert - an dem, was du so gesammelt hast. ich selbst hab zumeist Atlanzeug gesammelt. Kann ich aber gern mal was zusammenstellen - mittelfristig :o)
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6691
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Eine großartige Sache ist das bei mir (noch) nicht. Vorerst nur eine Zettelsammlung, in der ich für mich interessante Dinge notiere, wenn ich mir mal wieder eines der ganz alten Hefte vornehme. Ich nehme auch nicht an, daß noch wirklich Neues zu entdecken ist. Wahrscheinlich kann man so ziemlich alles in der Perrypedia oder in den Zeitraffern nachlesen. Mir macht es aber Spaß, selbst Spuren zu verfolgen und vielleicht auch eigene Schlüsse zu ziehen.
Offline
Homer G Adams
Oxtorner
Beiträge: 719
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Galakto-City
dandelion hat geschrieben:So etwas Ähnliches wie die Quellensuche, die Du über Atlans Zeit in der Imperiumsflotte betrieben hast. Derartige Schnitzelsuchen finde ich sehr anregend. Ich mache das auch selbst manchmal, wenn auch mit großen Unterbrechungen. Themen sind zum Beispiel: "Was Crest den Terranern verschwiegen hat" oder generell die Darstellung der Arkoniden und des Großen Imperiums in der frühen Serienphase. Auch die verstreuten Hinweise um das Galaktische Rätsel finde ich interessant.



Also was hat Crest dem 'Dritte Macht PR' verschwiegen? Würde mich interessieren.. :st:
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Die Sterne werden uns gehören!" Bully, 1971 Kosmos Chroniken 1

„Nicht die höchsten Gipfel lassen uns stolpern, sondern die Maulwurfshügel!“ ES zu Atlan, Blauband 14

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6691
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Ich denke, Crest hat den Terranern bewußt so manches verschwiegen.

Da sind zunächst einmal die bekannten Dinge, wie zum Beispiel die Tatsache, daß es sich bei Arkon nicht nur um einen einzigen Planeten handelte. Auch über Springer und Aras äußerte er sich ja anfangs nicht und das beruhte wohl nicht auf Vergeßlichkeit. Dieses (anfängliche) Schweigen ist aber auch eine nachvollziehbare Entscheidung. Natürlich war er Rhodan zu Dank verpflichtet, aber sollte er im Gegenzug wirklich alles Wissen über das Große Imperium preisgeben. Das wäre sozusagen einem "Landesverrat" gleichgekommen. Die Vertrauensbasis war ja noch recht labil.

Ich gehe jetzt der Frage nach, was Crest über die Verhältnisse in der Milchstraße in (damaliger) Gegenwart und Vergangenheit wusste oder auch hätte wissen können. Dinge, die die Terraner eben noch nicht wussten. Neben Crests Aussagen sind natürlich auch Thoras Äußerungen interessant, wobei ich davon ausgehe, daß Crest als wissenschaftlicher Leiter der AETRON-Expedition über mehr Hintergrundwissen verfügte..

Zurück zu ATLAN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast