Forumsregeln
Link

Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Lumpazie » 26. Dezember 2015, 10:36

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3444
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Hallo Leute,

in ca. 9-10 Wochen sind wir mit dem Atlan-Klassiker Zyklus "König von Atlantis" fertig. Da es dazu keine Taschenbücher gibt, wird der Thread damit wohl beendet sein.

Meine Frage an alle Beteiligte und auch an alle restlichen User die gerne mitlesen/machen würde:

Wollen wir mit dem anschliessenden Klassiker "Die Abenteuer der SOL" beginnende mit Heft 500 gleich weiter machen? Der Zyklus wurde ja schon mal im Zuge der Nachdrucke als Taschenhefte begonnen, aber da fehlten ja Hefte und der Thread wurde durch die Einstellung der TH schnell geschlossen. Mein Vorschlag wäre den Thread dann NEU mit den ursprüngllichen Heften zu starten und bis zu Band 599 durch zu ziehen (danach kann es natürlich gerne weitergehen). Dies würde die Teilzyklen Solaner und HiddenX beinhalten.

Ich würde mich zur Verfügung stellen, wieder die Hefte wöchentlich einzustellen. Ist für mich zu einer liebgewonnenen Gewohnheit am Sonntag vormittag geworden. Gerne darf es natürlich auch ein Anderer machen, wenn er sich dazu berufen fühlt. Vordrängen tue ich mich nicht, nur anbieten ;) Gelesen habe ich den Zyklus nicht, meine Diskussionsbeiträge werden also entsprechend dürftig sein.

Ich weiß nicht, ob sich Andreas Möhn genauso intensiv mit dem SOL-Zyklus beschäftigt hat, wie mit dem Atlantiszyklus. Vielleicht könnte er ja wieder etwas die Moderation übernehmen bzw. Hintergrundwissen beisteuern. Ich lese seine Beiträge im Atlantiszyklus sehr gerne und mit großem Interesse!

Wie schaut es aus - gibt es Mitstreiter, die gerne diesen Zyklus als Klassiker besprechen möchten? Dann habt ihr jetzt genügend Zeit, es Euch zu überlegen und Eure Meinung kund zu tun! Meldet Euch doch mal in diesem Thread dazu.

Danke - Euer Lumpazie
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Lumpazie » 26. Dezember 2015, 10:57

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3444
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Tjo, Andreas Möhn ist leider nicht dabei, wie er im Nachbarthread geschrieben hat:

Andreas Möhn hat geschrieben:Also ich bin nach Band 499 draußen. Den Solzyklus habe ich nicht gelesen, und ich habe auch nicht die Absicht, es nachzuholen. Zum Atlantis-Zyklus habe ich aber noch ein paar Dinge beizusteuern.


Sehr schade! :(
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Cardif » 26. Dezember 2015, 11:22

Benutzeravatar
Offline
Cardif
Ertruser
Beiträge: 827
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38
Also ich bin auf jeden Fall dabei und würde gerne nahtlos weiterlesen.

Ich kenne den SOL Zyklus noch nicht und würde ihn gerne in wöchentlicher Form erlesen :D

@Lumpazie: falls Du das Einstellen übernehmen willst, wäre ich auf jeden Fall dankbar, müßte ich mich doch erstmalig damit befassenn - außerdem ist es doch regelmäßig viel Arbeit :o(

An dieser Stelle möchte ich mich auch einmal bei Dir ausdrücklich bedanken, was das Einstellen im KvA Thread angeht. :st:

Die überarbeitete Form des SOL Zyklus werde ich nicht lesen, würde mich aber an der ein oder anderen Stelle über Kommentare freuen von Foristen, die es kennen.

Hoffentlich kommen ein paar Leser dazu, weil es einfach Spass macht. Aber selbst wenn ich der einzige wäre - ich werde weiterlesen (bis 850) O=O

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Heiko Langhans » 27. Dezember 2015, 16:46

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 3976
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Guter Plan. Bin dabei. B-)

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon dandelion » 27. Dezember 2015, 20:39

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6812
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Muß noch meine Bestände durchforsten. Einige Hefte habe ich sicher und die werde ich auch lesen. Die hoffentlich vielen Beiträge hier im Forum werde ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Cardif » 28. Dezember 2015, 17:50

Benutzeravatar
Offline
Cardif
Ertruser
Beiträge: 827
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38
dandelion hat geschrieben:Muß noch meine Bestände durchforsten. Einige Hefte habe ich sicher und die werde ich auch lesen. Die hoffentlich vielen Beiträge hier im Forum werde ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

Heiko Langhans hat geschrieben:Guter Plan. Bin dabei. B-)


:st: :st:

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon dandelion » 28. Dezember 2015, 23:39

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6812
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Cardif hat geschrieben:Aber selbst wenn ich der einzige wäre - ich werde weiterlesen (bis 850) O=O


Ein langer, langer Weg, wenn man ein Heft pro Woche zugrundelegt. Aber auch verführerisch, Lesestoff für viele Jahre. Ich weiß so gut wie nichts über die nachfolgenden Zyklen, habe mich diesbezüglich auch in Perrypedia nicht schlau gemacht. Mal sehen, wie lesenswert die Abenteuer der SOL sind und dann, wer weiß... :)

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon dandelion » 10. Februar 2016, 20:06

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6812
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Wer hatte denn nun wirklich die Idee für die charakteristische Hantelform der SOL. Rainer Nagel hat dieses Thema in seinem Nachwort zum neuen Planetenroman 47/48 noch einmal aufgegriffen. Er zitiert dabei Michael Nagulas Anmerkung aus der PR Chronik 1, wonach Klaus Fischer 1973 in einem TERRA ASTRA-Roman Raumschiffe auftrteten ließ, die wie "gigantische Hanteln" aussahen. Eddie Jones hatte dieses Motiv dann für das Titelbild verwendet. Sozusagen die Geburtsstunde der SOL.

Rainer folgert daraus:" Und damit ist auch die an und ab kolportierte Idee vom Feld, die SOL sei von den Hantelraumern der Orathonen aus "Rex Corda" beeinflußt worden."

Da bleibt bei mir aber doch ein Rest von Skepsis. Rex Corda erschien 1966/67, also Jahre vor dem TERRA ASTRA-Roman und Klaus Fischer hat die Serie als SF-Interessierter sicher gekannt. Vielleicht ist da doch etwas hängen geblieben, was er später (vielelicht auch unbewußt) für seinen eigenen Roman verwendet hat.

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Lumpazie » 14. Februar 2016, 09:45

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3444
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
So, Entspurt beim König von Atlantis! Ich habe mir extra etwas Zeit gelassen, um auch Anderen Gelegenheit zu geben, sich hier zu melden. So bleibt es aber anscheinend "nur" bei der alten Truppe (was mich dennoch sehr freut!). Leider macht Andreas Möhn nicht mehr mit, was wir wohl alle sehr bedauern.

Cardif hat geschrieben:Also ich bin auf jeden Fall dabei und würde gerne nahtlos weiterlesen.

@Lumpazie: falls Du das Einstellen übernehmen willst, wäre ich auf jeden Fall dankbar, müßte ich mich doch erstmalig damit befassenn - außerdem ist es doch regelmäßig viel Arbeit :o(

An dieser Stelle möchte ich mich auch einmal bei Dir ausdrücklich bedanken, was das Einstellen im KvA Thread angeht. :st:


Super, das freut mich. Danke für das Lob - aber so schwer ist das auch nicht. Wenn Du das ein, zweimal gemacht hast, wird schnell Routine daraus. Ich habe es ja aus der Not heraus für Werner übernommen und ich wollte auch nicht, das Heiko mit noch einem Klassik-Thread betreuen musste (er hätte es bestimmt auch für Werner weitergemacht).

Heiko Langhans hat geschrieben:Guter Plan. Bin dabei. B-)


:st: :juhu:

dandelion hat geschrieben:Muß noch meine Bestände durchforsten. Einige Hefte habe ich sicher und die werde ich auch lesen. Die hoffentlich vielen Beiträge hier im Forum werde ich mir natürlich nicht entgehen lassen.


Sehr schön das freut mich sehr!

So bleibt also alles beim alten. Ich werde dann in zwei Wochen nahtlos mit dem SOL-Zyklus weitermachen (natürlich in einem neuen Thread). Die Truppe ist die gleiche - wird wohl weniger Postings geben, wie beim König von Atlantis (schon allein weil Personen wie Werner oder Andreas fehlen). Aber vielleicht gibt es mehr Beiträge und Hintergrundwissen von Heiko? Ich freue mich drauf!
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Cardif » 14. Februar 2016, 11:31

Benutzeravatar
Offline
Cardif
Ertruser
Beiträge: 827
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38
Ich hab ja immer noch ein wenig Hoffnung, dass vielleicht der ein oder andere, welcher die überarbeitete Version der ersten Bände gelesen hat, hier einsteigt.

Freue mich auf viele schöne Wochen :st:

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon dandelion » 15. Februar 2016, 00:27

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6812
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Lumpazie hat geschrieben:

Aber vielleicht gibt es mehr Beiträge und Hintergrundwissen von Heiko? Ich freue mich drauf!


Das wäre schön. Für mich ist nicht nur die Romanhandlung von Interesse, sondern auch die Einbindung in den Rhodan-Kosmos. Ansonsten wäre es natürlich gut, wenn sich noch einige Mitstreiter finden würden.

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Rainer Nagel » 15. Februar 2016, 23:21

Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1901
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19
Mal schauen, wie ich Zeit finde. Als wir seinerzeit in den Planetenromanen das Griese-Taschenbuch zur SOL (Der lange Weg der SOL, Taschenheft 16) nachgedruckt haben, hatte ich mich für das Nachwort ja in diesen Zyklus wieder eingelesen. Und die frühen SOL-Romane (bevor Peter das Sagen bekam) haben mir gut gefallen. Mal sehen, was davon noch hängengeblieben ist ...
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Lumpazie » 16. Februar 2016, 17:47

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3444
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Rainer Nagel hat geschrieben: ...


:st:
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Cardif » 17. Februar 2016, 06:10

Benutzeravatar
Offline
Cardif
Ertruser
Beiträge: 827
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38
Rainer Nagel hat geschrieben:.


Prima, da freue ich mich :st:

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon dandelion » 22. Februar 2016, 23:37

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6812
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Rainer Nagel hat geschrieben: Als wir seinerzeit in den Planetenromanen das Griese-Taschenbuch zur SOL (Der lange Weg der SOL, Taschenheft 16) nachgedruckt haben, hatte ich mich für das Nachwort ja in diesen Zyklus wieder eingelesen.


Ich beschäftige mich gerade mit der Vorgeschichte des Zyklus und habe deshalb auch das Nachwort in Taschenheft 16 gelesen. Da steht, das die SOL in PR 972 aus der Handlung geschrieben worden wäre. Ist das richtig? Ich dachte, die SOL wäre schon in Heft 907 an die SOL-Geborenen übergeben worden. Gab es im Zyklus "Kosmische Burgen" doch noch weitere Abenteuer mit der SOL-Besatzung?.

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Richard » 23. Februar 2016, 02:46

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 4873
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Also in Band 972 kommt die SOL nicht vor, das muss ein Druckfehler sein.

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Lumpazie » 29. Februar 2016, 20:52

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3444
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Also Leute, am 06.März 2016 geht es los! Klickst Du hier: viewtopic.php?f=6&t=8286 B-)
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Yman » 6. März 2016, 11:09

Benutzeravatar
Online
Yman
Oxtorner
Beiträge: 733
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Lumpazie hat geschrieben:So, Entspurt beim König von Atlantis! Ich habe mir extra etwas Zeit gelassen, um auch Anderen Gelegenheit zu geben, sich hier zu melden. So bleibt es aber anscheinend "nur" bei der alten Truppe (was mich dennoch sehr freut!). Leider macht Andreas Möhn nicht mehr mit, was wir wohl alle sehr bedauern.


Dass Andreas Möhn nicht mehr dabei ist, finde ich auch sehr schade. Die Diskussionen zum König von Atlantis habe ich ab und zu mitverfolgt, leider ohne die Romane selbst zu kennen. Aber jetzt freue ich mich, bei den Abenteuern der SOL mitlesen zu können.

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon MHR » 20. März 2016, 16:38

Benutzeravatar
Offline
MHR
Plophoser
Beiträge: 354
Registriert: 30. Juni 2012, 12:34
Wohnort: Schaafheim, Südhessen
dandelion hat geschrieben:Wer hatte denn nun wirklich die Idee für die charakteristische Hantelform der SOL. Rainer Nagel hat dieses Thema in seinem Nachwort zum neuen Planetenroman 47/48 noch einmal aufgegriffen. Er zitiert dabei Michael Nagulas Anmerkung aus der PR Chronik 1, wonach Klaus Fischer 1973 in einem TERRA ASTRA-Roman Raumschiffe auftrteten ließ, die wie "gigantische Hanteln" aussahen. Eddie Jones hatte dieses Motiv dann für das Titelbild verwendet. Sozusagen die Geburtsstunde der SOL.

Rainer folgert daraus:" Und damit ist auch die an und ab kolportierte Idee vom Feld, die SOL sei von den Hantelraumern der Orathonen aus "Rex Corda" beeinflußt worden."

Da bleibt bei mir aber doch ein Rest von Skepsis. Rex Corda erschien 1966/67, also Jahre vor dem TERRA ASTRA-Roman und Klaus Fischer hat die Serie als SF-Interessierter sicher gekannt. Vielleicht ist da doch etwas hängen geblieben, was er später (vielelicht auch unbewußt) für seinen eigenen Roman verwendet hat.

Könnte sein. Rex Corda erschien als Heftserie vom 07.11.1966 bis zum 28.08.1967 mit 38 Abenteuern. Die Serie erscheint übrigens heute mit neuen Abenteuern im Mohlberg Verlag. Erfunden wurde Rex Corda von H.G. Francis. Und der schrieb auch bei Atlan und Perry Rhodan mit. H.G. Francis veröffentlichte seinen ersten Atlan-Roman im Ende November 1970 und seinen ersten Rhodan-Roman im August 1971.

Und auch bei Raumschiff PROMET tauchten Hantelraumer schon Mitte 1972 auf, zuerst nur als Erwähnung, aber spätestens als Bedrohung mit Band 12 (interne Andromeda Verlag-Zählung Band 22), "Raumsprung nach Moran", von Bert Stranger (Hermann Werner Peters). Der TERRA ASTRA-Roman von Klaus Fischer war Band 82, "Kurs ins Verderben", vom März oder April 1973. Und die SOL tauchte erstmals Ende Januar 1975 in Band 700, Aphilie", von Kurt Mahr auf.

Aber schlussendlich dürfte es egal sein, wer als erster auf die Form kam. Wichtiger sind mir die Abenteuer. Die SOL war ein Raumschiff, das mir vom ersten Heft an gefallen hat. Und in der Atlan-Serie kam sie erfrischend anders daher als gewohnt.

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Yman » 8. April 2016, 09:17

Benutzeravatar
Online
Yman
Oxtorner
Beiträge: 733
Registriert: 6. März 2016, 09:48
MHR hat geschrieben:Aber schlussendlich dürfte es egal sein, wer als erster auf die Form kam.


Mich interessiert das, wer sich die SOL ausgedacht hat. War es vielleicht sogar KHS? Irgendjemand muss ja entschieden haben, dass das Mittelstück sehr kurz ist.

Bei einer Dreiteilung der SOL kann man mit dem Mittelstück kaum etwas anfangen, es ist den beiden SOL-Zellen hoffnungslos unterlegen. Da hätte man auch auf die Idee kommen können, das Mittelstück statt 1500 Meter eben 2500 Meter lang zu machen, damit es wenigstens in der Länge die selbe Abmessung wie eine SZ bekommt.

Die kurze Hantelform hat aber auch Vorteile. Je länger das Mittelstück ist, umso größer sind die Trägheitsmomente der Kugeln und eben auch auftretende Hebelkräfte und Belastungen. Hat das mal jemand durchgerechnet?

Was passiert, wenn bei einem Alarmstart bei einer SZ die Triebwerke ausfallen, während die der anderen SZ auf Volllast laufen?

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Lumpazie » 8. April 2016, 09:49

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3444
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Scheer gab zwar die Expose-Arbeit mit Heft Nr. 674 ab - aber die Datenblätter und Technik der Serie war er weiterhin verantwortlich. Aber das war kein grasser Schnitt, der Übergang war eher fliessend. Daher dürfte die SOL auf ihn zurück gehen. Im PR-Werkstattband und in der Scheer-Biografie von Heiko Langhans dürfte mehr dazu stehen!
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Rainer Nagel » 8. April 2016, 11:54

Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1901
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19
Ah, mein Stichwort ... Werkstattband, Seite 69, Scheer-Artikel:

"Bei Band 700 angekommen, war eine neue technische Entwicklung fällig. Ich sprach mich mit WiVo ab und konstruierte das bislang großartigste Raumschiff der Menschheit, die SOL.
Als ich das Datenexposé ablieferte, besaß es einen Umfang von 28 Maschinenseiten. WiVo stöhnt, und mein Verlagsleiter tippte sich an die Stirn.
'Was, 28 Seiten Daten? Wahnsinn! Wer soll denn das verarbeiten?"'

Auf der Folgeseite erwähnt er kurz die BASIS, die er ebenfalls entworfen hat.
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon Yman » 8. April 2016, 11:59

Benutzeravatar
Online
Yman
Oxtorner
Beiträge: 733
Registriert: 6. März 2016, 09:48
das bislang großartigste Raumschiff der Menschheit, die SOL.


Für mich gilt das auch heute noch!

Rainer Nagel hat geschrieben:Ah, mein Stichwort ... Werkstattband, Seite 69, Scheer-Artikel:

"Bei Band 700 angekommen, war eine neue technische Entwicklung fällig. Ich sprach mich mit WiVo ab und konstruierte das bislang großartigste Raumschiff der Menschheit, die SOL.
Als ich das Datenexposé ablieferte, besaß es einen Umfang von 28 Maschinenseiten. WiVo stöhnt, und mein Verlagsleiter tippte sich an die Stirn.
'Was, 28 Seiten Daten? Wahnsinn! Wer soll denn das verarbeiten?"'

Auf der Folgeseite erwähnt er kurz die BASIS, die er ebenfalls entworfen hat.


28 Seiten, Wahnsinn. Sind die im Prinzip zugänglich? Kann da jemand mal reinschauen und rausfinden, welche Erläuterungen es zur Hantelform im Allgemeinen und zur Abmessung von 1500 Metern des Mittelstücks gibt?

Re: Die Abenteuer der SOL?

Beitragvon dandelion » 12. April 2016, 11:14

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6812
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Yman hat geschrieben:
das bislang großartigste Raumschiff der Menschheit, die SOL.


Für mich gilt das auch heute noch!



OLD MAN nicht vergessen. Finde ich eigentlich noch eindrucksvoller, auch wegen der Vorgeschichte.

Zurück zu ATLAN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste