Forumsregeln
Link

Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon Soulprayer » 18. Juli 2017, 16:15

Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 988
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land
Hallo,

während es bei Perry Rhodan ziemlich einfach ist (einfach bei Bd 1),
gibt's bei ATLAN die Heftreihe, die Blaubände, die Miniserien und noch diverse Taschenbuchzyklen.

Was wäre denn ein guter Anfang bei ATLAN?

Vielen Dank. :)
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 616/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon Yman » 18. Juli 2017, 18:03

Benutzeravatar
Offline
Yman
Ertruser
Beiträge: 1011
Registriert: 6. März 2016, 08:48
Soulprayer hat geschrieben:Hallo,

während es bei Perry Rhodan ziemlich einfach ist (einfach bei Bd 1),
gibt's bei ATLAN die Heftreihe, die Blaubände, die Miniserien und noch diverse Taschenbuchzyklen.


Da ist doch da alles ganz genau so. Auch bei ATLAN kann man einfach bei Band 1 anfangen.
Und bei PR gibt es auch das Chaos mit der Heftreihe, den Silberbänden, den Miniserien, diverse Taschenbuchzyklen, die Planetenromane, Comics usw.

Soulprayer hat geschrieben:Was wäre denn ein guter Anfang bei ATLAN?


Fang doch einfach mit Band 1 an. :rolleyes:

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon Cardif » 18. Juli 2017, 18:44

Benutzeravatar
Offline
Cardif
Ertruser
Beiträge: 873
Registriert: 25. Juni 2012, 20:38
Eigentlich egal.

Band 1, 300, 500 sind alle geeignet.

Die Heftzyklen würde ich chronologisch angehen, d. h. mit Traversan beginnen.

Blaubände ab 1 -> sicher kein Fehler.

Als Langzeitprojekt bietet sich da aber Band 500 aufwärts an. Dann könntest Du auch im SOL Zyklus Thread mitschreiben :D

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon Cardif » 18. Juli 2017, 18:45

Benutzeravatar
Offline
Cardif
Ertruser
Beiträge: 873
Registriert: 25. Juni 2012, 20:38
Ach ja: die TB Zyklen sind 'stand alone', also auch jederzeit als Start empfehlenswert. Aber auch hier würde ich chronologisch empfehlen.
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 988
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land
Ah okay, dachte es sei etwas komplizierter, weil ich hier und da seltsame Beiträge im Forum entdeckt habe.
Bspw. Die Bände nach zeitlichem Ablauf außerhalb der Zeitsprünge zu lesen.
Deswegen war ich mir etwas unsicher. :-)
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 616/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6982
Registriert: 15. August 2013, 21:23
Die Atlan-Heftserie besteht ja aus mehreren Blöcken, die inhaltlich recht wenig miteinander zu tun haben. Wo man anfängt, hängt meiner Meinung nach in erster Linie von den persönlichen Vorlieben ab. Wenn Du der Frühzeit der Serie verhaftest bist, solltest Du mit den USO-Zyklen ab Heft-Nr. 1 anfangen. Die Abenteuer um die SOL ab Nr. 500 passen zur Voltzära. Der König von Atlantis hat kaum Anknüpfungspunkte an die Hauptserie und ist eher geeignet für Fantasyliebhaber. Atlans Abenteuer als Kristallprinz in tiefer arkonidischer Vergangenheit sind zwar recht bunt, aber oft recht einfach geschrieben und deshalb bestimmt nicht jedermanns Sache.
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 988
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land
Ich nehme mir übers Wochenende plus paar Tage mal zwanzig Hefte mit. Ich denke, so Rest bis 399 von Perry und der Rest Atlan.
Auf dem Amphi Festival sind dieses Jahr nicht besonders viele interessante Acts und das House-Sitting danach wird eher langweilig so ohne Literatur.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 616/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon Klenzy » 22. Juli 2017, 19:12

Benutzeravatar
Offline
Klenzy
Marsianer
Beiträge: 199
Registriert: 26. November 2013, 10:57
Soulprayer hat geschrieben:gibt's bei ATLAN die Heftreihe, die Blaubände, die Miniserien und noch diverse Taschenbuchzyklen.

Was wäre denn ein guter Anfang bei ATLAN?


Guck doch mal hier:
https://www.perrypedia.proc.org/wiki/Lesereihenfolge

Ist noch nicht ganz fertig, könnte aber trotzdem schon interessant für dich sein...
Mach langsam! Das Leben ist zu kurz, um sich zu beeilen.
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6982
Registriert: 15. August 2013, 21:23
Schöne Auflistung, war mir bisher nicht bekannt. Die Geschichte des Perry-Kosmos beginnt also in Heft 1260.

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon Klenzy » 22. Juli 2017, 21:25

Benutzeravatar
Offline
Klenzy
Marsianer
Beiträge: 199
Registriert: 26. November 2013, 10:57
dandelion hat geschrieben:Schöne Auflistung, war mir bisher nicht bekannt. Die Geschichte des Perry-Kosmos beginnt also in Heft 1260.


So zugespitzt formuliert, muss ich mit einem klaren "nein" antworten. Die Lesereihenfolge listet auf, was sich separat zu lesen lohnt. Kurze Flashbacks sind darin nicht enthalten, auch Zeitreisen tauchen normalerweise im Kontext der Start-Zeit auf.

Willst Du ganz zurückgehen, dann beginnt das Perryversum eine Sekunde vor dem Urknall! Da gab es eine Zeitreise mit Nisel, dem Zeitgänger und auch Atlan war mal "dort" oder "dann"... Siehe Jahreskalender, https://www.perrypedia.proc.org/wiki/14._-_11._Mrd._v._Chr.

Wir sind, wie leider allzu häufig, weder vollständig noch 100 % fehlerfrei. Aber es könnte ganz brauchbar sein ...
Mach langsam! Das Leben ist zu kurz, um sich zu beeilen.
Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1707
Registriert: 28. Juni 2012, 15:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Kommt zwar ein Jahr zu spät, aber mit ATLAN fängt man am besten mit Heft Nr. 179 der Atlan-Serie an und macht dann mit Nr. 88 weiter 8-)
Es folgen Nr. 92 und 96, dann das Taschenbuch Nr. 142, schließlich die Nr. 100 und der Rest des Zyklus "Held von Arkon" der bekanntlich mit "Orbanaschols Ende" in Heft Nr.299 endet. Dazwischen passt noch eine Kurzgeschichte von Stefan Lorenz, "Ein Tag im Leben eines Arkon-Flottenkommandanten", die ich zwischen Heft Nr.226 und Nr. 227 lesen würde.
Wer soweit gekommen ist und noch immer nicht genug hat kann in der SOL Nr.83 eine Kurzgeschichte von Holger Döring lesen: "Das Skarg" und dann in die Erstauflage zu K. H. Scheers legendären Romanen Nr. 60 und 70 springen :D .Hans Kneifels Zeitabenteuer spinnen dann den Faden weiter.
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: eine Kurzgeschichte aus dem Conbuch 2000: "Tahun" von Frank Dürrach

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon MichaLLL » 27. November 2018, 13:01

Benutzeravatar
Offline
MichaLLL
Siganese
Beiträge: 11
Registriert: 3. September 2018, 07:38
Wohnort: Kölner Umland
Hallo, guten Tag,

eigentlich wollte ich zu Atlan gar nichts schreiben, denn ich hatte nie vor die Serie anzugehen, auch da ich keine Ahnung hatte, ob die überhaupt komplett zu vertretbarem Preisaufwand zu bekommen gewesen wäre, nun - dummerweise- habe ich dieser Tage den kompletten 850 heftigen Atlan für ein paar Euros bekommen. Deswegen werde ich mich natürlich in Zukunft damit beschäftigen.

Dazu möchte die Ursprungsfrage mal so umformulieren: Gibt es ein System PRs und Atlans parallel zu lesen, das Sinn macht? Im PR bin ich gerade im Jahr 2329, der erste Atlan Teil ist im Jahr 2406. Das ist sehr nah dran. Und ja, die Flashbacks und Zeitsprünge hab ich wohl bemerkt.

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon Klenzy » 27. November 2018, 16:06

Benutzeravatar
Offline
Klenzy
Marsianer
Beiträge: 199
Registriert: 26. November 2013, 10:57
Ich kenne nur einen Teil von Atlan, etwa 200 Hefte (1 bis 100+x (wann war das Ende der 2. Auflage?), ein paar 3xx und ein paar 4xx). Daher ist meine Antwort evtl. nicht kompetent.

Nach meiner Meinung kann man die ATLANs fast völlig unabhängig von PR lesen, da die Zyklen in ganz anderen Zeiten spielen als PR und größtenteils andere historische Gegebenheiten abdecken. Zwei Ausnahmen:
* Im Auftrag der Menschheit, und davon besonders der Unterzyklus um den Grauen (A79-A99, ohne 88, 92, 96): es wäre empfehlenswert, vorher den MdI-Zyklus zu lesen (PR200-PR299).
* Die Abenteuer der SOL (ab A500): empfehlenswert, vorher die SOL in der PR-Serie zu kennen (PR700-PR907).

Es ist aber kein MUSS.

Zu beachten bei "Im Auftrag der Kosmokraten" (ab A675): knüpft an PR981-PR982 an und nimmt einiges von PR1048 voraus.

Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.
Mach langsam! Das Leben ist zu kurz, um sich zu beeilen.

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon Yman » 27. November 2018, 18:53

Benutzeravatar
Offline
Yman
Ertruser
Beiträge: 1011
Registriert: 6. März 2016, 08:48
MichaLLL hat geschrieben:Gibt es ein System PRs und Atlans parallel zu lesen, das Sinn macht? Im PR bin ich gerade im Jahr 2329, der erste Atlan Teil ist im Jahr 2406. Das ist sehr nah dran. Und ja, die Flashbacks und Zeitsprünge hab ich wohl bemerkt.


Ja, ganz einfach: Lies parallel PR 200-299 und Atlan 1-99.

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon Tell Sackett » 27. November 2018, 19:27

Benutzeravatar
Offline
Tell Sackett
Siganese
Beiträge: 83
Registriert: 3. September 2013, 14:36
Yman hat geschrieben:
MichaLLL hat geschrieben:Gibt es ein System PRs und Atlans parallel zu lesen, das Sinn macht? Im PR bin ich gerade im Jahr 2329, der erste Atlan Teil ist im Jahr 2406. Das ist sehr nah dran. Und ja, die Flashbacks und Zeitsprünge hab ich wohl bemerkt.


Ja, ganz einfach: Lies parallel PR 200-299 und Atlan 1-99.


Nah ja... PR 200 - 299 beschreibt die Krise um "Die Meister der Insel".
Atlan ab Band 1 die CONDOS VASAC-Krise danach.

Nacheinander mag man es lesen; parallel kreiert unglückliche Spoiler! :unsure:

Was möglich erscheint, ist Atlan 500 - 850 parallel zu PR 1000 - 1047. Aber ob das Spass macht? :rolleyes:

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon MichaLLL » 2. Dezember 2018, 14:39

Benutzeravatar
Offline
MichaLLL
Siganese
Beiträge: 11
Registriert: 3. September 2018, 07:38
Wohnort: Kölner Umland
Parallel zu lesen ist für mich ja auch nichts ungewöhnliches, lese die PR-Haupserie ja auch an zwei Stellen mehr oder weniger alternierend. Werde aber wohl den Informationen entsprechend mit Atlan bis nach dem nächsten Zyklusende mit Teil 299 warten, das scheint sinnvoll zu sein.

Re: Wo fange ich am besten mit ATLAN an?

Beitragvon MichaLLL » 9. Januar 2019, 13:49

Benutzeravatar
Offline
MichaLLL
Siganese
Beiträge: 11
Registriert: 3. September 2018, 07:38
Wohnort: Kölner Umland
Copperblade hat geschrieben:... aber mit ATLAN fängt man am besten mit Heft Nr. 179 der Atlan-Serie an und macht dann mit Nr. 88 weiter


Konnte doch nicht so lang warten und habe tatsächlich mit der Atlan-Exclusiv Reihe ab Teil 88 begonnen. Bevor ich mit dem PR Zyklus ab Teil 200 beginne, hab ich noch eine ganze Reihe zu den ersten vier Zyklen gehörigen Planenromanen zum Lesen vor mir. Das passt sehr gut, sozusagen den jüngsten(?) Atlan der Reihe ausführlich kennenzulernen.

Zurück zu ATLAN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast