Forumsregeln
Link

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Klaus N. Frick » 11. Februar 2019, 10:01

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8608
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Tostan hat geschrieben:Rüdiger hat auch gesagt, es wird bald nen neuen Erscheinungstermin geben: den Daily Neo.
;-)


Das war der Moment, in dem ich fast umgefallen wäre ... ^_^

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Tostan » 11. Februar 2019, 10:16

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1401
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Tostan hat geschrieben:Rüdiger hat auch gesagt, es wird bald nen neuen Erscheinungstermin geben: den Daily Neo.
;-)


Das war der Moment, in dem ich fast umgefallen wäre ... ^_^


Zum Glück bist du gesessen :-)
Wir hätten dich aber auch aufgefangen :st:

:aa:


-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Klaus N. Frick » 11. Februar 2019, 11:17

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8608
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Einen schönen Bericht zu #pr3000MUC hat Martin Ingenhoven in seinem »Heftehaufen«-Blog veröffentlicht: ein subjektiver Rückblick auf einen interessanten und unterhaltsamen Tag, wie ich finde.

Hier, könnt ihr ja selbst lesen ...

https://heftehaufen.de/perry-rhodan-landet-in-muenchen/

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Klaus N. Frick » 11. Februar 2019, 12:08

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8608
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wer wissen möchte, was ich so erzählt habe in meiner Eröffnungsrede zu #pr3000muc: Volker Hoff hat daraus einen sehr schönen und schmeichelhaften YouTube-Film erstellt, den ich sehr gern teilen möchte.

Hier:

https://www.youtube.com/watch?v=jwFCW8coOTk

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon TCai » 11. Februar 2019, 14:39

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 701
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Klaus N. Frick hat geschrieben:
TCai hat geschrieben:
Mensch, dabei war ich extra in mein silbernes Perry-Outfit geschlüpft. :D


Was mir ja erst aufgefallen ist, nachdem es mir vor Augen geführt worden ist ...

Ich musste da sofort an den Aluminium-Hut denken, über den du letztens philosophiert hast. ;)
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Verkutzon » 11. Februar 2019, 16:42

Benutzeravatar
Offline
Verkutzon
Ertruser
Beiträge: 828
Registriert: 22. März 2017, 20:41
Wohnort: Grundamoar
Klaus N. Frick hat geschrieben:Wer wissen möchte, was ich so erzählt habe in meiner Eröffnungsrede zu #pr3000muc: Volker Hoff hat daraus einen sehr schönen und schmeichelhaften YouTube-Film erstellt, den ich sehr gern teilen möchte.

Hier:

https://www.youtube.com/watch?v=jwFCW8coOTk


Sehr sympathische Ansprache! :st: Wäre gern dabei gewesen...
Aber: wenn ich deine Texte im Forum lese, hast du einen bayrischen Dialekt in meinem Kopf; wurdest du für den YouTube-Film Schwäbisch synchronisiert...? :lol:
(Die Annahme, dass alles, was mit PR zu tun hat, irgendwie Bayrisch ist, kommt wohl aus meinen Jugendtagen)
Zeidik wartete das Ende der DYKE ab, dann lud er den Leichnam auf seine Schultern und trug ihn in den Schatten eines weitausladenden Baumes. Mit seiner Last kletterte er auf den Baum. Er band Armadan von Harpoon auf einem starken Ast fest, so dass der Tote jeden Morgen in Richtung der aufgehenden Sonne blicken würde. Diese Handlung hatte einen tiefen symbolischen Sinn. Armadan von Harpoon sollte sehen, dass die Sterne nicht erloschen waren.
William Voltz - Das Ende der Wächter

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Klaus N. Frick » 11. Februar 2019, 17:41

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8608
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Verkutzon hat geschrieben:Sehr sympathische Ansprache! :st: Wäre gern dabei gewesen...
Aber: wenn ich deine Texte im Forum lese, hast du einen bayrischen Dialekt in meinem Kopf; wurdest du für den YouTube-Film Schwäbisch synchronisiert...? :lol:
(Die Annahme, dass alles, was mit PR zu tun hat, irgendwie Bayrisch ist, kommt wohl aus meinen Jugendtagen)


Haha, schöne Vorstellung ... Ich bin Schwabe, wohne allerdings seit 1992 im Badischen.

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Nisel » 11. Februar 2019, 17:48

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Mit anderen Worten, ein Gelbfüßler... :saus:
BildBildBildBildBild

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon nanograinger » 11. Februar 2019, 17:52

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4872
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Verkutzon hat geschrieben:Sehr sympathische Ansprache! :st: Wäre gern dabei gewesen...
Aber: wenn ich deine Texte im Forum lese, hast du einen bayrischen Dialekt in meinem Kopf; wurdest du für den YouTube-Film Schwäbisch synchronisiert...? :lol:
(Die Annahme, dass alles, was mit PR zu tun hat, irgendwie Bayrisch ist, kommt wohl aus meinen Jugendtagen)


Haha, schöne Vorstellung ... Ich bin Schwabe, wohne allerdings seit 1992 im Badischen.

Was ja kein Fehler ist. B-)

Aber in der Tat eine schöne Ansprache. Und sogar mit Jackett !

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Chris the Great » 11. Februar 2019, 20:35

Benutzeravatar
Offline
Chris the Great
Marsianer
Beiträge: 101
Registriert: 14. Juli 2012, 16:15
Bin mal gespannt, was man beim Erscheinen von Band 4000 anders/besser machen wird am Tag der Jubi-Veranstaltung B-) :lol:

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Tostan » 11. Februar 2019, 21:01

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1401
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
To Live Is To Die

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Robert Corvus » 11. Februar 2019, 21:17

Benutzeravatar
Offline
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 603
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Als einer der Referenten und damit "Nutznießer" der Organisation möchte ich mich hier auch noch einmal öffentlich bedanken: Das war klasse! Wir wurden über Wochen vorher mit den Infos versorgt, die wir gebraucht haben, und auch vor Ort lief - für mein Empfinden - alles wie am Schnürchen. Das kann nur gelingen, wenn einige Leute im Vorfeld und viele Leute während einer solchen Veranstaltung so richtig reinklotzen. Vielen Dank dafür!

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Alexandra » 11. Februar 2019, 21:44

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7062
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Nach dem Unterwegsmarathon (Aufbruch um 4.00 morgens, um 9.20 im Saal, Heimfahrt ab kurz vor acht, Heimkehr nach Winnweiler gegen 23.40) war ich gestern zu platt, um auch nur Mäh zu sagen, und heute war Arbeit.
War alles sehr schön.

Anzumerken die vorbildliche Frauenquote des Mannheimer Stammtisches: Wir waren allein im Auto drei Frauen, auf der Veranstaltung kam eine Lebensgefährtin hinzu. Vier! Damit stellte der Mannheimer Stammtisch ein gutes Drittel der anwesenden Weiblichkeit.
Man berichtige mich, wenn möglich - da waren die Frau von Raimund Peter, eine Japanerin, unsere TCai, Aki Nofftz, Uschi Zietsch, die blonde Frau von der Redaktion war wohl Katrin Weil, denke ich, und eine Frau vorn am Verlags-Büchertisch.
Sonst eine?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Klaus N. Frick » 11. Februar 2019, 21:54

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8608
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Alexandra hat geschrieben:Man berichtige mich, wenn möglich - da waren die Frau von Raimund Peter, eine Japanerin, unsere TCai, Aki Nofftz, Uschi Zietsch, die blonde Frau von der Redaktion war wohl Katrin Weil, denke ich, und eine Frau vorn am Verlags-Büchertisch.
Sonst eine?


Vom Verlag war Katrin Weil anwesend. Stimmt.

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Soulprayer » 11. Februar 2019, 22:11

Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1230
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
So, jetzt komm ich auch mal zum Lesen der Berichte!

Danke an alle für eure vielen Worte und Eindrücke!
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 649/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: ATLAN-Heftserie 36/850

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Tostan » 11. Februar 2019, 22:47

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1401
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Offline
astroGK
Plophoser
Beiträge: 432
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45
Alexandra hat geschrieben:Anzumerken die vorbildliche Frauenquote des Mannheimer Stammtisches: Wir waren allein im Auto drei Frauen, auf der Veranstaltung kam eine Lebensgefährtin hinzu. Vier! Damit stellte der Mannheimer Stammtisch ein gutes Drittel der anwesenden Weiblichkeit.

Ich hoffe das war mit einem Augenzwinkern geschrieben. Weil wenn nicht dann drängt es mich was zu sagen. Ein Rant.


{Rant}Weil ernst gemeint, würde es langsam nerven, dass es immer und überall wichtig ist wie viel Frauen dabei sind, wenn aber bei einem Thema nur Frauen anwesend sind, es herzlich egal ist, dass keine Männer dabei sind. Bei einer Präsentationsveranstaltung des 100. Rosemund Pilcher Roman, denke ich, wäre auch nicht einer der wenigen Männer auf die Idee gekommen, von einer "vorbildlichen Männerquote" zu reden, weil sie mehr als sonst bei den Fantreffen stellen.
{Rant Ende}
Was jetzt kommt ist leicht vorauszusagen. Etliche Männer fühlen sich gedrängt, dem "Fräulein in Not" als "edler Ritter" sofort zu Hilfe eilen und genau zu erklären, wieso ihre Aussage sehr wohl richtig und wichtig ist, wie sexistisch SF-Literatur ist, weil so wenige Frauen dabei sind usw. usw. Das übliche Geseiere halt :-= :devil:
Zuletzt geändert von astroGK am 11. Februar 2019, 23:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1401
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
astroGK hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:Anzumerken die vorbildliche Frauenquote des Mannheimer Stammtisches: Wir waren allein im Auto drei Frauen, auf der Veranstaltung kam eine Lebensgefährtin hinzu. Vier! Damit stellte der Mannheimer Stammtisch ein gutes Drittel der anwesenden Weiblichkeit.

Ich hoffe das war mit einem Augenzwinkern geschrieben. Weil wenn nicht dann drängt es mich was zu sagen. Ein Rant.


{Rant}Weil ernst gemeint, würde es langsam nerven, dass es immer und überall wichtig ist wie viel Frauen dabei sind, wenn aber bei einem Thema nur Frauen anwesend sind, es herzlich egal ist, dass keine Männer dabei sind. Bei einer Präsentationsveranstaltung des 100. Rosemund Pilcher Roman, denke ich, wärde auch nicht einer der wenigen Männer auf die Idee gekommen, von einer "vorbildlichen Männerquote" zu reden, weil sie mehr als sonst bei den Fantreffen stellen.
{Rant Ende}
Was jetzt kommt ist leicht vorauszusagen. Etliche Männer fühlen sich gedrängt, dem "Fräulein in Not" als "edler Ritter" sofort zu Hilfe eilen und genau zu erklären, wieso ihre Aussage sehr wohl richtig und wichtig ist, wie sexistisch SF-Literatur ist, weil so wenige Frauen dabei sind usw. usw. Das übliche Geseiere halt :-= :devil:


Ich kenns anders rum: Ich bin der Quotenmann bei meiner Chan Mi Qi Gong-Gruppe ... ;)

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Offline
astroGK
Plophoser
Beiträge: 432
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45
Tostan hat geschrieben:
Ich kenns anders rum: Ich bin der Quotenmann bei meiner Chan Mi Qi Gong-Gruppe ... ;)

:aa:

-O- Tostan -O-
Verständlich :D Aber ich glaube nicht, dass du das im Chan Mi Qi Gong Forum besonders herausstellst. :D :rolleyes:
Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1401
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
astroGK hat geschrieben:
Tostan hat geschrieben:
Ich kenns anders rum: Ich bin der Quotenmann bei meiner Chan Mi Qi Gong-Gruppe ... ;)

:aa:

-O- Tostan -O-
Verständlich :D Aber ich glaube nicht, dass du das im Chan Mi Qi Gong Forum besonders herausstellst. :D :rolleyes:


Was heißt hier verständlich? :-D

Doch, doch ich stells heraus, denn das sind genau die Leute, die dafür offen sind und es für sich in Anspruch nehmen. Also wird das von mir bedient.
:devil:
So und jetzt genug OT

:aa:
-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Tostan » 12. Februar 2019, 00:14

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1401
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Robert Corvus » 12. Februar 2019, 00:18

Benutzeravatar
Offline
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 603
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Als Stephenie Meyer bei der lit.cologne gelesen hat, war ich einer von zwei Männern auf dem Literaturschiff. Bei der Signierstunde hat sie sich etwas erschrocken ... :D

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Tostan » 12. Februar 2019, 00:33

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1401
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Robert Corvus hat geschrieben:Als Stephenie Meyer bei der lit.cologne gelesen hat, war ich einer von zwei Männern auf dem Literaturschiff. Bei der Signierstunde hat sie sich etwas erschrocken ... :D


Hat auch seinen Vorteil, einer von wenigen Männern unter lauter Frauen zu sein ... :rolleyes:

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon Alexandra » 12. Februar 2019, 01:05

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7062
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Tostan hat geschrieben:
Robert Corvus hat geschrieben:Als Stephenie Meyer bei der lit.cologne gelesen hat, war ich einer von zwei Männern auf dem Literaturschiff. Bei der Signierstunde hat sie sich etwas erschrocken ... :D


Hat auch seinen Vorteil, einer von wenigen Männern unter lauter Frauen zu sein ... :rolleyes:

:aa:

-O- Tostan -O-

Mich persönlich hat die Männerquote nicht im Mindesten gestört.
War nur witzig.
Um unseren Aufreger-Freund zu beruhigen.
Warum das dermaßen schlimm sein soll, die Frauen durchzuzählen, erschließt sich mir nicht.
Wenn man irgendwo das einzige hellhäutige Mensch ist und ein anderes weißes Gesicht auftaucht, registriert man das ja auch. Ist halt so.
Zuletzt geändert von Alexandra am 12. Februar 2019, 01:18, insgesamt 1-mal geändert.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: PERRY RHODAN 3000 in München

Beitragvon astroGK » 12. Februar 2019, 01:15

Offline
astroGK
Plophoser
Beiträge: 432
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45
Robert Corvus hat geschrieben:Als Stephenie Meyer bei der lit.cologne gelesen hat, war ich einer von zwei Männern auf dem Literaturschiff. Bei der Signierstunde hat sie sich etwas erschrocken ... :D

Noch ein weiter Weg zur Vision von Voltz beim Con. "TERRANER" (Wir alle, ohne Unterschied, ohne Hautfarbe, ohne Herkunft und ohne Geschlecht)
VorherigeNächste

Zurück zu Termine, Veranstaltungen, Cons, Stammtische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste