Forumsregeln
Link

Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Uwe Anton » 10. Juni 2017, 02:15

Benutzeravatar
Offline
Uwe Anton
Marsianer
Beiträge: 122
Registriert: 29. Juni 2012, 19:46
Am 17. Juni 2017 halte ich um 17 Uhr im Rahmen der Reihe "Literatur auf dem Cronenberg" eine Lesung in Wuppertal.

Der Ort: Foto-Media Hensel, Hauptstraße 1, 42349 Wuppertal (Cronenberg).

Der Eintritt ist kostenlos. Ich würde mich freuen, viele PERRY RHODAN-Leser dort begrüßen zu können.

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Alexandra » 10. Juni 2017, 06:52

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6809
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Als Kaiserslauterer würde ich mich über eine danach auf YouTube gesetzte Aufnahme freuen.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Uwe Anton » 10. Juni 2017, 17:44

Benutzeravatar
Offline
Uwe Anton
Marsianer
Beiträge: 122
Registriert: 29. Juni 2012, 19:46
Alexandra hat geschrieben:Als Kaiserslauterer würde ich mich über eine danach auf YouTube gesetzte Aufnahme freuen.


Leider wohl eher nicht. Aber wer möchte, kann danach gern mit Abendessen gehen.

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Alexandra » 10. Juni 2017, 19:04

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6809
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Was wirst du denn lesen?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Uwe Anton » 10. Juni 2017, 19:20

Benutzeravatar
Offline
Uwe Anton
Marsianer
Beiträge: 122
Registriert: 29. Juni 2012, 19:46
"Das Gitter", "Unser Mann im All", den Prolog aus TERMINUS 1 und eine Szene aus DER HETORK TESSER, die ich auch schon mit großen Vergnügen an meiner alten Uni und der Akademie für politische Bildung gelesen habe.

(Könnte einer der Moderatoren diesen Thread bitte in den Fan-Bereich setzen? Irgendwie ist mir da etwas schiefgegangen.)

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Kaowen » 10. Juni 2017, 20:02

Offline
Kaowen
Plophoser
Beiträge: 477
Registriert: 11. Dezember 2012, 21:53
Ich werde der Lesung lauschen, war zuletzt 2008 in Wuppertal, war damals auch eine Veranstaltung mit Uwe.

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Alexandra » 10. Juni 2017, 21:14

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6809
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
"Das Gitter" kenne ich gar nicht.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon jogo » 12. Juni 2017, 16:50

Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5686
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Habe den Thread mal hierher verschoben und drücke Uwe die Daumen für eine zahlreiche Zuhörerschaft!
Denken ist wie googeln - nur krasser.

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Uwe Anton » 12. Juni 2017, 16:59

Benutzeravatar
Offline
Uwe Anton
Marsianer
Beiträge: 122
Registriert: 29. Juni 2012, 19:46
jogo hat geschrieben:Habe den Thread mal hierher verschoben und drücke Uwe die Daumen für eine zahlreiche Zuhörerschaft!


Danke! Super!

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Kaowen » 17. Juni 2017, 20:27

Offline
Kaowen
Plophoser
Beiträge: 477
Registriert: 11. Dezember 2012, 21:53
War eine sehr schöne und kurzweilige Veranstaltung. Vielen Dank dafür, Uwe! :st:

Als PERRY-Leser war ich wohl in der absoluten Minderheit. Die allermeisten Besucher waren wohl Herrschaften desr Wuppertaler Stadtgesellschaft. Kann gut sein, dass für sie der PR-Teil der Lesung ein kleiner Kulturschock war. :D

Da hier die Frage nach der Story "Das Gitter" gestellt wurde: Sie ist eine Nicht-PERRY-Kurzgeschichte und stammt von 1980.

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Alexandra » 17. Juni 2017, 20:47

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6809
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Und worüber ging sie?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Kaowen » 17. Juni 2017, 21:32

Offline
Kaowen
Plophoser
Beiträge: 477
Registriert: 11. Dezember 2012, 21:53
Alexandra hat geschrieben:Und worüber ging sie?


Wenn du "Das Gitter" meinst, das weiß ich nicht mehr, leider :o(

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Alexandra » 17. Juni 2017, 23:04

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6809
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
So viel Text?

Wahrscheinlich träumst du heute Nacht davon. Der Kaowen auf dem heißen Gitterdach oder so. :D
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Kaowen » 17. Juni 2017, 23:21

Offline
Kaowen
Plophoser
Beiträge: 477
Registriert: 11. Dezember 2012, 21:53
Alexandra hat geschrieben:So viel Text?


War Text auf einigen A4-Seiten (so 8 bis 10), da es keine PERRY-Geschichte war, habe ich auch nicht so konzentriert zugehört undl lieber ein paar Fotos gemacht und dann den Faden verloren. :o(

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Alexandra » 11. Dezember 2017, 19:05

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6809
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
... beim Ausräumen gefunden: Wir hatten damals über die Lesung geredet und ich hatte Uwe gestubbt, den Bericht auszuformulieren, er sollte eigentlich in den Newsletter der PRFZ, aber dann kamen dort auch Interviews zu TERMINUS rein, und der Text ging unter.
Es war einfach zu viel los.

Ich hab' Uwe noch mal gefragt, und jetzt kommt der Bericht halt ins Forum.

Ähm - die Gespräche über TERMINUS sind bekannt? https://www.proc.org/fan-publikationen/ ... -terminus/

Uwe Anton: Meine Lesung in Wuppertal

Die Lesungs-Reihe »Literatur auf dem Cronenberg« präsentiert Wuppertaler Autoren einer interessierten Öffentlichkeit. Am 17. Juni 2017 um 17 Uhr hielt ich in diesem Rahmen eine Lesung im Studio von Foto-Media Hensel in der Hauptstraße 1 in Wuppertal Cronenberg. Erfreut konnte ich weit mehr als 30 Gäste eines literarischen Zirkels begrüßen, die allerdings kaum Erfahrung mit Science Fiction hatten. Bislang waren hier hauptsächlich Mainstream- und Krimi-Autoren vertreten. »Jetzt haben wir endlich einen Science Fiction-Autor«, bemerkte Veranstalter Gerd Hensel, Besitzer des Foto-Studios, das seit langen Jahren verantwortlich für die Fotos meiner Autogrammkarten ist.

An den Beginn der Lesung stellte ich »Das Gitter«, eine Kurzgeschichte, die ich erstmals 1980 veröffentlichte und noch immer gern lese, weil sie aktueller denn je ist. Der schleichende Verlust der Freiheit, der Eingriff staatlicher Organe in die Privatsphäre der Bürger sind Themen, die in fast 40 Jahren nichts an Bedeutung verloren haben. Die Story ist zum letzten Mal in meiner Kurzgeschichtensammlung »Venus ist tot« (bei Fabylon) veröffentlicht worden, aber leider nur noch als Ebook erhältlich (http://www.fabylon.de/produkt/anton-uwe ... ist-tot-2/).

Es folgte »Unser Mann im All«, eine Rhodan-Geschichte aus dem Jahr 2014, die erstmals im Internet erschien und eine Einführung in das Perryversum für Menschen bieten soll, die sich mit Perry Rhodan nicht auskennen – was hier leider bei den meisten Besuchern der Fall war. Auch der Prolog aus TERMINUS 1 stellte die Gäste durchaus vor Probleme, obwohl er eigentlich so geschrieben sein sollte, dass jeder ihn versteht, der noch nie eine Zeile Perry Rhodan gelesen hat.

Den Abschluss bildete eine Szene aus dem Rhodan-Roman »Der Hetork Tesser« (2013), die ich bereits mit großen Vergnügen an meiner alten Uni und der Akademie für politische Bildung gelesen habe, weil sie bestens das Verhältnis von PERRY RHODAN zur Hochliteratur beschreibt. In ihr erinnert sich der gefangengesetzte Perry Rhodan voller Zuneigung an seinen Lieblingsautor John Steinbeck und einige seiner Werke.
Danach hat es mir, wie immer, großen Spaß gemacht, Fragen zu meiner Arbeit und vor allem zu PERRY RHODAN zu beantworten. Ich war erstaunt darüber, dass wirklich jeder aus diesem literarischen Zirkel die Serie kannte, aber keiner sie noch aktuell las.

So hielt sich die Zahl der PERRY RHODAN-Fans bei dieser Lesung in Grenzen. Aus Leverkusen angereist waren die Steinbüchels, die die Gelegenheit nutzten, seltene Paraphernalia wie das Poster des Veranstaltungs-Handzettels zu erstehen und es sich an Ort und Stelle signieren ließen. Besonders gefreut hat mich jedoch die Aussage eines ehemaligen PERRY RHODAN-Lesers, der meinte: »Man konnte anhand der Geschichten deutlich deine Weiterentwicklung als Autor nachvollziehen. Am besten war wirklich die neueste, der Prolog aus TERMINUS 1.«

Solch eine Aussage erfreut einen Autor natürlich. Die Lesung war eine runde Sache, nach der alle Teilnehmer zufrieden nach Hause gegangen sind.

Dem Foristen, der uns damals die Fotos zur Verfügung gestellt hätte, noch mal vielen herzlichen Dank.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Lesung von Uwe Anton

Beitragvon Elena » 12. Dezember 2017, 00:34

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14252
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Und Dir, Alexandra, schönen Dank, dass Du das Interview hier reingestellt hast.
Und an Uwe Anton Danke, dass er es gegeben und auch sein Einverständnis gegeben hat, dass es hier im Forum veröffentlicht werden durfte.
Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum.
- Voltaire

Zurück zu Termine, Veranstaltungen, Cons, Stammtische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast