Forumsregeln
Link

Re: Requien für ES

Beitragvon Elena » 9. November 2018, 20:41

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14990
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Erwarte ich gar nicht. Ich freu mich bloß, dass Du wieder ab und zu hier mitschreibst.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 9. November 2018, 20:43

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Elena hat geschrieben:Erwarte ich gar nicht. Ich freu mich bloß, dass Du wieder ab und zu hier mitschreibst.



Okay, dann ist alles richtig verstanden worden. ^_^
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 11. November 2018, 13:34

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Homer G Adams hat geschrieben:Für alle Anhänger der ‚realen Technik’ der Hinweis, dass der Sky – Sender „National Geographics“, ab Sonntag dem 11.11. jeweils ab 21.00 Uhr eine Folge der Zweiten sechsteiligen Staffel von MARS senden wird.

Bekanntlich basiert die halb dokumentarische und halb spielfilmtechnische Serie lose auf dem TED- Sachbuch

„Unser Leben auf dem Mars’

von Stephen Petranek dem bekannten us-amerikanischen Preisträger und Wissenschaftsjournalisten.

Das Sachbuch gibt es natürlich auch auf Ebook in Deutsch seit 2016.

Mich hat das Marsfieber wieder gepackt, selbst in meinen späten Jahren :lol:

Später mehr hier….



Ergänzend zu obiger Information:

Nach obiger Sendung auf dem gleichen Kanal Nat. Geo um 21.50 folgt

Space X – Die Reise zum Mars.

Dabei geht es um das Allround Genie Elon Musk, der mit seiner Space X unbedingt die Menschheit zum Mars bringen möchte.
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Elena » 11. November 2018, 20:18

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14990
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Ich befürchte, dafür ist es noch zu früh. Dort können wir noch nicht leben.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 12. November 2018, 10:55

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Elena hat geschrieben:Ich befürchte, dafür ist es noch zu früh. Dort können wir noch nicht leben.


Wenn es nach Wernher von Braun gegangen wäre, würden wir jetzt bereits eine Siedlung auf dem Mars haben. :unschuldig:

Nun Musk startet einen Neubeginn, erstmals mit der Falcon Heavy, eine Technologie, die es mit der Saturn V aufnehmen kann. Das nach 50 Jahren!

Ein Raketenmann noch aus alten glorreichen NASA-Tagen, in etwa meinem Alter meinte, hätte er vor vierzig Jahren vorausgesagt bekommen, dass man um 2020 noch nicht auf dem Mars wäre, hätte er es nicht geklaubt.

Mein Kommentar: Musk auf ein Neues! :st: :st: :lol:
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Elena » 12. November 2018, 16:27

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14990
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Tja, wir leben nunmal nicht in der Welt von Perry Rhodan. :D
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 13. November 2018, 09:17

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Elena hat geschrieben:Tja, wir leben nunmal nicht in der Welt von Perry Rhodan. :D



Als Retro-Rhodanist antworte ich dir: "Leider!" B-)
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 13. November 2018, 16:23

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Elena hat geschrieben:Ich befürchte, dafür ist es noch zu früh. Dort können wir noch nicht leben.


Laut einigen Studien wird es nie etwas mit dem Terraforming werden.

Selbst wenn es stimmen sollte, antworte ich als Retro-Rhodanist: vielleicht nicht heutzutage. Aber was ist mit der Zukunftstechnologie?

Nein, der Mars mit Terraforming wartet als zweite Heimat für die Menschheit. Allein aus Sicherheitsgründen für das Überleben des Homo Sapiens? :o
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Elena » 13. November 2018, 18:13

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14990
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
:rolleyes: Ich befürchte, wir werden das nicht mehr erleben.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Requien für ES

Beitragvon Tiberius » 13. November 2018, 20:43

Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1268
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Homer G Adams hat geschrieben:Laut einigen Studien wird es nie etwas mit dem Terraforming werden.

Selbst wenn es stimmen sollte, antworte ich als Retro-Rhodanist: vielleicht nicht heutzutage. Aber was ist mit der Zukunftstechnologie?

Nein, der Mars mit Terraforming wartet als zweite Heimat für die Menschheit. Allein aus Sicherheitsgründen für das Überleben des Homo Sapiens? :o

Der Mars ist einfach zu klein, der kann eine Lufthülle nicht vernünftig halten. Außerdem hat er kein Magnetfeld, so dass die Oberfläche von kosmischer und Sonnen-Strahlung bombardiert wird. Nicht gut für die menschlichen (und anderen) Zellen.
Sollte der Mars wirklich mal von Menschen besiedelt werden, dann werden diese sicher unterirdisch und in (Glas-)Kuppeln leben.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 14. November 2018, 09:19

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Tiberius hat geschrieben:
Homer G Adams hat geschrieben:Laut einigen Studien wird es nie etwas mit dem Terraforming werden.

Selbst wenn es stimmen sollte, antworte ich als Retro-Rhodanist: vielleicht nicht heutzutage. Aber was ist mit der Zukunftstechnologie?

Nein, der Mars mit Terraforming wartet als zweite Heimat für die Menschheit. Allein aus Sicherheitsgründen für das Überleben des Homo Sapiens? :o

Der Mars ist einfach zu klein, der kann eine Lufthülle nicht vernünftig halten. Außerdem hat er kein Magnetfeld, so dass die Oberfläche von kosmischer und Sonnen-Strahlung bombardiert wird. Nicht gut für die menschlichen (und anderen) Zellen.
Sollte der Mars wirklich mal von Menschen besiedelt werden, dann werden diese sicher unterirdisch und in (Glas-)Kuppeln leben.



Hallo Tiberius,

Das hört sich leider logisch an. Wird wohl nichts ala den Szenarien, die beispielsweise die Marsbücher von Robinson entwerfen.

Aber wir spielen hier ja mit Phantasien in diversen alternativen Perryversen herum. Ergo wie wäre es mit gigantischen Folienkuppel basierend auf ferronischer Technologie. Ich bastele gerade an einem Szenarum eines alternativen Neoversum mit vielen Retro-EA Elementen herum. Hier brechen ab 2037 die 'Zweiten Archaischen Perioden' aus. Folglich muss die Menschheit auf ferronische Technologie zurückgreifen, da die arkonidische Technik, da fünfdimensional nicht funktioniert. Zum Glück gab es ab Mitte 2036 bis Ende 2036 die Möglichkeit mit der TOSOMA ferronische Diplomatien, Wissenschaftler, Technos und Wirtschaftsleute nebst großen Mengen an ferronischer High Technologie ins Solare Sytem zu bringen. B-) :lol:
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Elena » 14. November 2018, 22:55

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14990
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
In der Fantasie ist alles erlaubt. :D
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 15. November 2018, 08:48

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Elena hat geschrieben:In der Fantasie ist alles erlaubt. :D


In der Tat. :unschuldig:
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon sonnenwind » 15. November 2018, 08:58

Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2489
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Hoch im Norden weht ein rauer Wind
Homer G Adams hat geschrieben:
Aber was ist mit der Zukunftstechnologie?
Nein, der Mars mit Terraforming wartet als zweite Heimat für die Menschheit. Allein aus Sicherheitsgründen für das Überleben des Homo Sapiens? :o


Wenn die Menschheit sich vorher nicht selbst vernichtet. :unsure:
Es geht weiter...
... auch wenn es manchmal nicht so scheint.
Das Leben findet immer einen Weg und blüht plötzlich da wieder auf, wo man es am wenigsten erwartet.

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 16. November 2018, 09:43

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
sonnenwind hat geschrieben:
Homer G Adams hat geschrieben:
Aber was ist mit der Zukunftstechnologie?
Nein, der Mars mit Terraforming wartet als zweite Heimat für die Menschheit. Allein aus Sicherheitsgründen für das Überleben des Homo Sapiens? :o


Wenn die Menschheit sich vorher nicht selbst vernichtet. :unsure:


Stimmt leider. Aber ehrlich gesagt, wenn sie das als Spezi tut, verdient sie es nicht zu überleben.

Zumindest zeigen uns Visionäre wie früher v.Braun und jetzt Eon Musk, Alternativen, für das Schlimmste auf. Darum geht es.
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 16. November 2018, 16:29

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Hier nochmals einige Bücher mit dem Thema Mars, die eine ‚reale Technik’ beschreiben, wobei natürlich zumindest über Kim Stanley Robinson Teile II und drei seiner Mars-Trilogie zu diskutieren wäre, ob sie eine mögliche Realität schildern. Aber um 2000 herum, schien das Terraforming noch mehr real zu sein, als heutzutage, wo wir mehr über den Mars wissen.

Sei es drum.

Zuerst also Kim Stanley Robinsons berühmte Marstrilogie mit dem Roten, Grünen und Blauen Marsband. Erschienen auch natürlich als Ebooks. Eine in meinen Augen eindrucksvolle fast epische Marssaga.

„Ares One“, ein zweibändiges Werk von Holger Husnik, auch als Kindle Unlimited kostenlos zu lesen, wenn man das Kindle Unlimited-Abo hat. Kostet 10 Euro pro Monat. Dann kann man alle Unlimited Ebooks lesen. Eine riesige Menge bereits. Auch viele Retro-PR-Romane sind übrigens mit von der Partie. Schade, dass ich bereits alle Bände von 1-120 habe.

„Ares One“ ist ein lesenwertes Ebook über die Erstlandung auf dem Mars. Zum Schluss bezweifelt der Autor übrigens auch die Möglichkeit zum Mars-Terraforming….

„Der Marsianer“ von Andy Weir.
Bereits ein Klassiker unter den Marsbüchern. Wurde bereits verfilmt.

Dann noch:

„Unser Leben auf dem Mars’

von Stephen Petranek dem bekannten us-amerikanischen Preisträger und Wissenschaftsjournalisten.
Das Sachbuch gibt es natürlich auch auf Ebook in Deutsch seit 2016.

Ein Supersachbuch über die Marsforschung und Erschließung. Petranek sieht die Chance zum Terraforming des Roten Planeten.
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Elena » 16. November 2018, 19:53

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14990
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Man merkts, Du liebst den Mars, Homer. :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 17. November 2018, 09:13

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Elena hat geschrieben:Man merkts, Du liebst den Mars, Homer. :st:


In der Tat Elena :st:

Als Jugendlicher erlebte ich das 'Wunder der Mondlandung' und las V.Brauns Marsvisionen. In meinen Augen eine 50 Jährige Zeitverschwendung in der Raumfahrt. Es geht offenbar nur wenn Visionäre, wie heutzutage Eon Musk am Werk sind.

Man sagt ja, dass man im Alter nochmals auf die jugendliche Begeisterung zurückblickt und sie neu erleben will. Ich gehörte der Nachkriegsgeneration an, die in den Sechziger begeistert der Raumfahrt huldigten. So fand ich ja auch zu PR, das damals bereits voll im legendären MdI-Zyklus lief. Diese Zeit des Aufbruchs auf allen Ebenen kann man heute nur schwer vermitteln oder nachvollziehen :o
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Elena » 17. November 2018, 22:07

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14990
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Wenn man so etwas nur verstehen kann, wenn man den Krieg erlebt hat, dann lieber nicht. :(
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Requien für ES

Beitragvon Tiberius » 17. November 2018, 22:15

Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1268
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Er schrieb, dass er der Nachkriegsgeneration angehört, also nach dem Krieg geboren wurde. ;)
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Requien für ES

Beitragvon Elena » 17. November 2018, 22:16

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14990
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Okay, hab ich nicht aufgepasst. Aber die Zeit war bestimmt auch keine leichte, vermute ich mal.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 18. November 2018, 10:20

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Elena hat geschrieben:Okay, hab ich nicht aufgepasst. Aber die Zeit war bestimmt auch keine leichte, vermute ich mal.


Total falsch, die Sechziger waren toll, weil wir Jung waren (7-17). :lol:

'Leichte Zeiten' als solche gibt es nie. Damals herrschte für uns Junge auch eine technische Aufbruchstimmung, welche die nachfolgenden Generationen kaum noch nachvollziehen können. Wir hingen an dem noch jungen Medium Fernsehen und sahen jede Sendung, welche mit Raumfahrt zu tun hatten. Mit 'wir' meine ich all jene Raumfahrtbegeisterten, die oft auch zu Perry Rhodan fanden (ab 66).

Jetzt reaktiviere ich diese Begeisterung wieder auf die kommenden Marsmissionen von Space X. :unschuldig: :D

Schaunen wir mal, was ich noch erleben darf....
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Pucky » 18. November 2018, 11:32

Offline
Pucky
Marsianer
Beiträge: 205
Registriert: 29. Juni 2012, 12:55
Homer G Adams hat geschrieben:
Total falsch, die Sechziger waren toll, weil wir Jung waren (7-17). :lol:
'Leichte Zeiten' als solche gibt es nie. Damals herrschte für uns Junge auch eine technische Aufbruchstimmung, [...]


Ja, es war die Zeit, in der, bei mir, die reale beginnende Weltraumfahrt mit der PR-Serie quasi "kollidierte".
Ich entsinne mich sehr deutlich an ein folgendes Erlebnis:
Ich war, wie so oft, mit meinem Vater unterwegs. Wir waren aufein einer längeren Autofahrt quer durch Berlin, um etwas zu besorgen.
Auf diesem Weg kamen wir, wie immer, an der Polizeikaserne in Ruhleben vorbei. Markanter Punkt dieses Geländes war ein relativ schmaler Turm, bunt angestrichen und mit Höhenangaben versehen. Ich glaube, 40 m war er hoch.

Da zu dieser Zeit viel über die Saturn V berichtet wurde und mein Vater sich für all diese Unternehmungen interessierte, meinte er:
Schau mal der Turm, ganz schön hoch. aber die Saturn V ist noch größer.
Ich denke mal, meine Antwort, die ich irgendwie nicht zurückhalten konnte, versaute ihm den Tag:
"Nu ja, geht so. Gemessen an einem Arkonidenkreuzer ist das Pillepalle".

:)

Re: Requien für ES

Beitragvon Homer G Adams » 18. November 2018, 12:40

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1169
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Pucky hat geschrieben:
Homer G Adams hat geschrieben:
Total falsch, die Sechziger waren toll, weil wir Jung waren (7-17). :lol:
'Leichte Zeiten' als solche gibt es nie. Damals herrschte für uns Junge auch eine technische Aufbruchstimmung, [...]


Ja, es war die Zeit, in der, bei mir, die reale beginnende Weltraumfahrt mit der PR-Serie quasi "kollidierte".
Ich entsinne mich sehr deutlich an ein folgendes Erlebnis:
Ich war, wie so oft, mit meinem Vater unterwegs. Wir waren aufein einer längeren Autofahrt quer durch Berlin, um etwas zu besorgen.
Auf diesem Weg kamen wir, wie immer, an der Polizeikaserne in Ruhleben vorbei. Markanter Punkt dieses Geländes war ein relativ schmaler Turm, bunt angestrichen und mit Höhenangaben versehen. Ich glaube, 40 m war er hoch.

Da zu dieser Zeit viel über die Saturn V berichtet wurde und mein Vater sich für all diese Unternehmungen interessierte, meinte er:
Schau mal der Turm, ganz schön hoch. aber die Saturn V ist noch größer.
Ich denke mal, meine Antwort, die ich irgendwie nicht zurückhalten konnte, versaute ihm den Tag:
"Nu ja, geht so. Gemessen an einem Arkonidenkreuzer ist das Pillepalle".

:)



Ja so war das damals. :rolleyes: :rolleyes: :lol: :lol: :st: :st:


Super das du wieder da bist Pucky! :st:
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: Requien für ES

Beitragvon Elena » 18. November 2018, 19:15

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14990
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Homer G Adams hat geschrieben:...
Schaunen wir mal, was ich noch erleben darf....

Hoffentlich noch viel! :st:

Pucky hat geschrieben:...
Da zu dieser Zeit viel über die Saturn V berichtet wurde und mein Vater sich für all diese Unternehmungen interessierte, meinte er:
Schau mal der Turm, ganz schön hoch. aber die Saturn V ist noch größer.
Ich denke mal, meine Antwort, die ich irgendwie nicht zurückhalten konnte, versaute ihm den Tag:
"Nu ja, geht so. Gemessen an einem Arkonidenkreuzer ist das Pillepalle".
:)


Tja, so ist das, der eine spricht von der Realität und der andere von SF. :lol:

Schön, Dich wieder hier zu sehen, Pucky. :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
VorherigeNächste

Zurück zu Stories, Bilder, RZs, Multimedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast