Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6189
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Haywood Floyd hat geschrieben:Jup! Neben PR in der Erstauflage und PR-neo gibts dann ab Frühjahr 2019 auch PR-para: beginnt gleich bei Band 3000 und läuft parallel zur EA als In-House-Competitioner weiter - quasi abgeschert... :saus:
Jup. Um im Heckendeutsch (Hedge) zu sprechen: eine absichernde Shortposition... :D
Benutzeravatar
Offline
Grauleben
Marsianer
Beiträge: 267
Registriert: 9. Oktober 2013, 12:16
Egal wie. Band #3015 Para muss unbedingt geschrieben werden. Bevorzugt von Leo Lukas. Die Elefantenplage darf nicht unter den Tisch fallen.
Offline
Plot Overdrive
Siganese
Beiträge: 58
Registriert: 25. August 2016, 15:37
Ganz im Ernst: Darauf warte ich schon mein ganzes Leser-Leben lang! Endlich weiß ich, weswegen ich mit PR angefangen habe. Es hat eben doch alles seinen Sinn!

Was passiert eigentlich ab Heft 10.000?
i'm plotting my life away...
Offline
Plot Overdrive
Siganese
Beiträge: 58
Registriert: 25. August 2016, 15:37
christianf hat geschrieben:Beeindruckendes Stück Arbeit mit interessanten Ideen. Würde aber bedeuten, das komplette bisherige Perryversum mit seiner ganzen Vielschichtigkeit und Komplexität zu entsorgen. Würde ich nicht begrüßen :o


Nein. Warum?
1. Expokraten entsorgen prinzipiell niemals eine Idee. Ideen werden immer wieder verwendet. Notfalls in einer anderen Serie (PR Old Universe? PR Classic Tales? PR ES-Chronicles? PR Retro?)
2. Wenn man nach Band 3099 merkt, dass die Handlung beim Leser nicht so gut ankommt, wird von Band 3100-3125 ein Mini-Zyklus eingebaut, in dem der böse Zwillingsbruder von THEZ das Universum wieder zurückschert.
3. Sollte das alles nichts helfen, wird Müllmann zum Ober-Expokraten gemacht und darf das Perryversum bis in alle Ewigkeiten neu gestalten.

Und nur mal so zum Nachdenken: Wenn ein Leser es nebenbei in ein paar Tagen schafft, die Serie komplett auf neue Füße zu stellen und einen kompletten Zyklus anzulegen - da fragt man sich schon, was die Typen im Verlag den ganzen Tag so treiben...

Übrigens: Als ich den Titel gerade eben zum ersten mal gelesen habe, da dachte ich wirklich an sowas wie Perryleaks. Aber sowas würde an dieser Stelle wahrscheinlich nicht lange überleben.
i'm plotting my life away...
Benutzeravatar
Offline
Grauleben
Marsianer
Beiträge: 267
Registriert: 9. Oktober 2013, 12:16
Plot Overdrive hat geschrieben:Und nur mal so zum Nachdenken: Wenn ein Leser es nebenbei in ein paar Tagen schafft, die Serie komplett auf neue Füße zu stellen und einen kompletten Zyklus anzulegen - da fragt man sich schon, was die Typen im Verlag den ganzen Tag so treiben...


Das PR-Universum ist mittlerweile derart gross und komplex dass sie vermutlich 99% ihrer Zeit damit verbringen, herauszufinden, was der supertollen neuen Idee denn diesmal wieder entgegenspricht. Also noch ein Schnörkel dran und noch eine Zeitverschwurbelung, beten dass lichtman nicht doch was herausfindet, bis selbst die treuesten Altleser das Heft nur noch entnervt in die Ecke pfeffern und mit den Augen rollen.

So ein klarer Cut wie vom Müllman propagiert hätte den Reiz eines wirklichen Neuanfangs, weitgehend befreit von altem Ballast und die Expos und Autoren könnten ungehemmt übersprudeln von neuen Ideen. Je länger ich drüber nachdenke, desto besser gefällt mir der Gedanke. Das hat mir an Neo von Anfang an nicht gefallen. Alte Ideen etwas modifiziert neu nacherzählen? Really? Was für eine Verschwendung. Neo einstellen. Para starten.
Offline
Pucky
Marsianer
Beiträge: 179
Registriert: 29. Juni 2012, 12:55
Und nur mal so zum Nachdenken: Wenn ein Leser es nebenbei in ein paar Tagen schafft, die Serie komplett auf neue Füße zu stellen und einen kompletten Zyklus anzulegen - da fragt man sich schon, was die Typen im Verlag den ganzen Tag so treiben...


Neben all der anderen notwendigen Arbeit: Mit größter Wahrscheinlicheit komplexere Zyklen entwickeln.

Müllmans Darstellungen gefallen miir, schrieb ich ja. Aber er beschreibt einen Zyklus, der, zumindest bisher, nur 1 "Handlungsstrang" enthält, den er kontinuierlich weiterentwickelt. Das kann man mit den ersten, relativ einfach angelegten, Zyklen der Serie vergleichen.
Spätere und erst recht heutige Zyklen enthalten immer mehrere (etliche) Handlungsstränge, die parallel vorangetrieben werden.
Allein die einfache anfängliche Skizzierung deser Ebenen dürfte etliche Zeit in Anspruch nehmen.
Dazu kommt dann noch: Anlegen von Datenblättern für die einzelnen Autoren (Waffen, technische Errungenschaften, Personen, Welten etc).
Ich habe Derartiges in diesem Umfang noch nicht gemacht, aber wenn ich versuche, es gedanklich zu entwickeln, wirde der Berg an Informationen, die ich sammeln, ausarbeiten und beachten müßte, immer größer und unübersichtlicher.

Und das wäre dann *nur* die Grobskizzierung der Handlungsstränge!

Steht die grobe Skizzierung, geht's an Details. Jeder "Ast" muß sich in sich schlüssig entwickeln, und die Gesamthandlung (also alle Handlungsstränge) muß zusammenpassen *und* nach und nach zusammenlaufen.

Schoin das ist eine Riesenarbeit, aber bei weitem nicht alles:
Steht das Gerüst, müssen die einzelnen Hefte noch mit einer möglichst interessanten Handlung gefüllt werden. Das ist, klar, die Aufgabe der einzelnen Autoren, aber die Vorgaben gibt die Expose-Redaktion.
Ich habe keine Ahnung, wie lange man daran arbeiten muß, bis man endlich sagen kann, "okay, ich denke mal, damit kann man 'was anfangen". Aber es ist nichts, wan man "so nebenbei" und "in 1, 2 Tagen" erledigen kann.

Anmerkung zu den Exposees:
Ich glaube, im PR-Jashrbuch 1984 wurde ein Exposee veröffentlicht. Kann d in dem Buch jetzt leider nicht nachsehen. Wie dem auch sei: Das Exposee war *sehr* umfangreich!. Bei aller Wertschätzung Müllmanns Ausarbeitungen: Das damalige Exposee war detaillierter, länger. Vermutlich also: Es steckte mehr Arbeitszeit drin.

Mit deiner obigen Beurteilung der Arbeit der Autoren kann ich demzufolge nicht einmal ansatzweise konform gehen; du tust ihnen Unrecht.
Benutzeravatar
Offline
Grauleben
Marsianer
Beiträge: 267
Registriert: 9. Oktober 2013, 12:16
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Eine vom Weltenbrand hingeraffte Menschheit, ebenso wie alle anderen Intelligenzen und alles Leben in einer Milliarde Lichtjahre Radius hätte nichts von dem, es wäre vor allem deprimierend.
Müllmanns schöne Entwurf in allen Ehren, doch das ist nichts für die EA.
Die Zeit einer ausgebrannten Erde ist noch lange nicht fällig.

Es wird Zeit, dass ab #3000 die Menschheit schöpferisch tätig wird! Bislang wird die Menschheit nicht selbst aktiv, sondern ist immernoch ein Spielball der Mächte, was sich letztlich nicht von den 2000 Heften zuvor unterscheidet.


Ein Universum, leer, es gibt hauptsächlich nur noch niedere Lebensformen. Intelligenz ist sehr selten und kostbar. Die Tschubaianer haben das Wissen der alten Welt gespeichert, über die lange Nacht hinübergerettet, einschliesslich der letzten Forschungen an den Biophoren. Was könnte es edleres geben als wenn diese neue Menschheit, die Nextterraner, in friedlicher Kooperation mit der Allianz, dieses noch sehr leere Universum mit den Quanten des Lebens füllen und Intelligenz verbreiten? Welcher höhere Akt der schöpferischen Tätigkeit wäre denkbar? Das hätte dann schon Porleyter Dimension, wie von dir gewünscht. Die neuen Sporenschiffe, eine Kooperation der Nextterraner mit der Allianz. Und irgendwann bauen sie vielleicht auch einen Schwarm. Ganz ohne Kosmodingens. Also ich sehe da viel Potential für eine Utopie. Natürlich erst nachdem sie herausgefunden haben vor was die Inhibitoren so viel Angst haben, daß sie jedwede anmessbare Hypertechnik sofort zerstören.

Also von mir aus: Lasst es brennnnnnnen...
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2624
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Was spricht dagegen, Howalgonium einzusetzen?
Benutzeravatar
Offline
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1986
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Es wird Zeit, dass ab #3000 die Menschheit schöpferisch tätig wird! Bislang wird die Menschheit nicht selbst aktiv, sondern ist immernoch ein Spielball der Mächte, was sich letztlich nicht von den 2000 Heften zuvor unterscheidet.

Sehe ich auch so. Vor allem stört mich, dass alle Gegner immer bessere Technik, und auch Waffen, als die Terraner haben. Aber Müllmanns Zyklus würde ich neben der EA auch gerne lesen.
Ich habe seine Spoiler nur überflogen, wieso gibt es noch anderes intelligentes Leben?
Seit 1961 Fan.
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39
Nun, die Spoiler müllmanns sind natürlich keine Exposés.
Trotzdem hat er beachtliche Ideenführungen entwickelt.
Chapeau!

Ich denke, es wäre sicher kein Nachteil für die Serie, wenn man nichtöffentlich eine »Collection of best Ideas« in der Leserschaft starten würde.
Da kommt mancher Mist dabei heraus, aber auch viel Gutes, Einiges vielleicht sogar brilliant!
Das kann und muss man nicht 1:1 umsetzen, gewinnen könnte PR schon daraus.

So klein, denke ich, wäre die Bereitschaft nicht, sich etwas einzubringen!
Etwas beizusteuern!
E=mc²
Offline
PJoppen
Oxtorner
Beiträge: 713
Registriert: 7. Juli 2014, 20:09
Wohnort: in der Nähe von Soest
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Was spricht dagegen, Howalgonium einzusetzen?


Jau.. habe ich mich auch gefragt.. aber so holprig das ganze ist.. im Gegensatz zur EA, wenn dort Klopse vorkommen, hatte ich nicht das Gefühl das der Lesefluss beeinträchtigt wird.

Genial. @Verlag ... Wenn das aufgenommen würde, ich würde ein Abo abschließen.
aktueller Status der EA: Bild .. Die Dekonstruktion des Blues schreitet voran...

.. die IT .. schläft nie.., weshalb ich mehr als oft nicht Antworte. Keine Absicht und ich entschuldige mich schon mal prophylaktisch..
Benutzeravatar
Offline
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1986
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien
PJoppen hat geschrieben:
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Was spricht dagegen, Howalgonium einzusetzen?


Jau.. habe ich mich auch gefragt.. aber so holprig das ganze ist.. im Gegensatz zur EA, wenn dort Klopse vorkommen, hatte ich nicht das Gefühl das der Lesefluss beeinträchtigt wird.

Genial. @Verlag ... Wenn das aufgenommen würde, ich würde ein Abo abschließen.

Vielleicht sollte der Verlag 3 Romane schreiben lassen und die E-Books 50-100 Lesern zukommen lassen. Dann von diesen einen Fragebogen beantworten lassen. Was kann das schon kosten.
Seit 1961 Fan.
Offline
PJoppen
Oxtorner
Beiträge: 713
Registriert: 7. Juli 2014, 20:09
Wohnort: in der Nähe von Soest
ovaron29 hat geschrieben:..
....
Ich habe seine Spoiler nur überflogen, wieso gibt es noch anderes intelligentes Leben?


Es gab anscheinend eine Grenze der Auslöschung. Und im Lauf der Zeit hast sich halt wieder Leben entwickelt.
aktueller Status der EA: Bild .. Die Dekonstruktion des Blues schreitet voran...

.. die IT .. schläft nie.., weshalb ich mehr als oft nicht Antworte. Keine Absicht und ich entschuldige mich schon mal prophylaktisch..
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2624
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
PJoppen hat geschrieben:@Verlag ... Wenn das aufgenommen würde, ich würde ein Abo abschließen.


Dazu bräuchte es einen Redakteur, einen Expokraten, und letztlich auch Autoren.
Kostet alles Geld. Eine vierte Reihe PR Para neben EA, Neo und Miniserien ist heute ein wirtschaftliches Risiko.
Evtl. wäre Fanfiction die Lösung, doch da stehen noch rechtliche Probleme davor.
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3484
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Ich melde hiermit mein Urheberrecht auf den Wortbestandteil "Para" in der Bezeichnung "PR Para" / "Perry Rhodan Para" als Wortmarke an: TM :devil:

Gleichzeitg stelle ich den Ausdruck kostenlos der Allgemeinheit zur Verwendung zur Vefügung. :feuerwerk:

Danke für den Beifall :clap:

Genug der Ovationen :kaffee:

Anmerkung: bei "ERSTIE" hatte ich das seinerzeit leider vergessen... :unschuldig:
Zuletzt geändert von Haywood Floyd am 6. April 2018, 09:39, insgesamt 3-mal geändert.
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6189
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Ich stelle gerne einen Spiegel bereit. :D
Wie wäre es damit: Durch den Spiegel! :o)
Also para - nee, das ist bei PR mit anderen Inhalten belegt. :P
Offline
PJoppen
Oxtorner
Beiträge: 713
Registriert: 7. Juli 2014, 20:09
Wohnort: in der Nähe von Soest
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:
PJoppen hat geschrieben:@Verlag ... Wenn das aufgenommen würde, ich würde ein Abo abschließen.


Dazu bräuchte es einen Redakteur, einen Expokraten, und letztlich auch Autoren.
Kostet alles Geld. Eine vierte Reihe PR Para neben EA, Neo und Miniserien ist heute ein wirtschaftliches Risiko.
Evtl. wäre Fanfiction die Lösung, doch da stehen noch rechtliche Probleme davor.


Na, NEO einstampfen :devil: und schwups, sind Ressourcen da. Und nen Expokraten braucht es nicht, das macht Müllmann ehrenhalber^^ B-)
aktueller Status der EA: Bild .. Die Dekonstruktion des Blues schreitet voran...

.. die IT .. schläft nie.., weshalb ich mehr als oft nicht Antworte. Keine Absicht und ich entschuldige mich schon mal prophylaktisch..
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2624
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Haywood Floyd hat geschrieben:Ich melde hiermit mein Urheberrecht auf den Wortbestandteil "Para"


Ich melde das mal Gucky. Der tunkt Dich dann telekinetisch in den Kakao den Du dann auch selber noch trinken "darfst" :D
Benutzeravatar
Offline
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1986
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien
PJoppen hat geschrieben:
ovaron29 hat geschrieben:..
....
Ich habe seine Spoiler nur überflogen, wieso gibt es noch anderes intelligentes Leben?


Es gab anscheinend eine Grenze der Auslöschung. Und im Lauf der Zeit hast sich halt wieder Leben entwickelt.

Ich habe weitergelesen, es sind ja 2,3 Milliarden Jahre vergangen.
Seit 1961 Fan.
Benutzeravatar
Offline
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1986
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien
@Haywood
Also kann ich es für Para_dies verwenden. Falls ich ein Buch schreibe.
Seit 1961 Fan.
Benutzeravatar
Offline
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1986
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien
PJoppen hat geschrieben: Und nen Expokraten braucht es nicht, das macht Müllmann ehrenhalber^^ B-)

Und so nebenbei. :devil:
Seit 1961 Fan.
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3484
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
ovaron29 hat geschrieben:@Haywood
Also kann ich es für Para_dies verwenden. Falls ich ein Buch schreibe.

Klaro! Mein Urheberrecht mache ich ja ausschließlich für die Wortmarke "Para" als Bestandteil von / im Zusammenhang mit "PR " oder "Perry Rhodan" geltend. B-)

Für Para-graph, Para-dies, Para-sit, Para-llel, Para-lympics, Para-de, Para-digma usw. erhebe ich natürlich keinerlei Ansprüche. :P

Außerdem habe ich es ja selbst für den geschützten Bereich der Allgemeinheit selbstlos zur Verfügung gestellt. :unschuldig:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5888
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Haywood Floyd hat geschrieben:
ovaron29 hat geschrieben:@Haywood
Also kann ich es für Para_dies verwenden. Falls ich ein Buch schreibe.

Klaro! Mein Urheberrecht mache ich ja ausschließlich für die Wortmarke "Para" als Bestandteil von / im Zusammenhang mit "PR " oder "Perry Rhodan" geltend. B-)

Für Para-graph, Para-dies, Para-sit, Para-llel, Para-lympics, Para-de, Para-digma usw. erhebe ich natürlich keinerlei Ansprüche. :P

Außerdem habe ich es ja selbst für den geschützten Bereich der Allgemeinheit selbstlos zur Verfügung gestellt. :unschuldig:

Als Schwabe kann ich ja nur ein hartes "b". Also bara anstelle von para oder abgekürzt bra. Wenn man das jetzt noch mit Sense of Wonder mixt... also ich habe dadurch die Wortschöpfung Wonderbra geschaffen. Wir könnten doch dann die neue Serie PR Wonderbra nennen.
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39
Mit »para« ist das so ne Sache:

Im Jugendslang bedeutet das Wort nämlich »Idiot«, »Psycho«, »Arschgeige«, »Spinner« oder »Blödian«!
»Paras« heißt »Idiotie« oder »Psychoerkrankung«: »Hast Du Paras!?!«

Wer sich in den Augen anderer Jugendlicher atypisch benimmt, gilt ganz schnell als reif für den Psychiater. »Ich glaube, du hast Paras« stellt eine zupackende, medizinisch nicht unbedingt fundierte, aber sprachlich umso gemeinere »Diagnose«.

»Zisch ab, Du Para!«

Auch im Sinne von Geld hat »Para« in Jugendsprache und Rap-Slang Eingang gefunden:
»Schieb mal Para rüber« heißt: »Her mit der Kohle!«
»Para« ist nämlich das türkische Wort für »Geld«. :D
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1980
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
VorherigeNächste

Zurück zu Stories, Bilder, RZs, Multimedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast