Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
Andromeda-Cyborg
Die DINO III war ihr Schicksal
Die GOOD HOPE ihre Chance

von Michael Pfrommer und Kurt Kobler


>> Viele Kommandounternehmen waren heroisch, doch nur wenige schrieben Geschichte, so wie die Besatzung des Flottentenders DINO III.

>> Als die CREST III mit Perry Rhodan im Jahr 2404 n. Chr. in Andromeda von dem Zeittransmitter Vario in das Jahr 49.988 v. Chr. versetzt wurde, startete das Flottenkommando eine verwegene Rettungsmission. Mithilfe einer Finte schickte man auch die DINO III in die alt-lemurische Vergangenheit, um das Flaggschiff mit dringend benötigten Kalup-Konvertern auszustatten. Das Unternehmen war letztlich erfolgreich, doch die Besatzung des Tenders zahlte einen dramatischen Preis.
>> Denn als die DINO III die alt-lemurische Vergangenheit erreichte, hatte sich die CREST mithilfe eines MdI-Zeittransmitters bereits in das Jahr 49.488 v. Chr. geflüchtet. Die Besatzung des Tenders war für immer in der alt-lemurischen Vergangenheit begraben.

>> Die Männer der DINO III suchen verzweifelt nach einem Ausweg aus ihrem Zeitgefängnis. Die Crew ahnt allerdings nicht, dass sie längst ein Spielball kosmischer Geschichte ist. Denn nicht nur Rahol Fontan, der letzte überlebende MdI, interessiert sich für ihr Schiff, sondern auch die geheimnisvollen Herrscher der Haluter – die Erste Schwingungsmacht.

>> Der auf dem Pyramidenplaneten von Holoin gestrandete Ron Fox und seine Begleiterin Syntha werden in den Strudel dieser Ereignisse hineingerissen. Sie sind ein bizarres Gespann. Synthas Persönlichkeit steckt in einem Duplo-Körper Mirona Thetins und der digitalisierte Verstand des Archäologen ist mit dem kleinen Roboter Log zu einem Cyborg verschmolzen.

>> Auf ihrer Flucht vor Faktor XIV entschlüsseln sie ganz unverhofft den nächsten Schachzug Rahol Fontans. Er führt sie in die Endphase des Lemurisch-Halutischen Krieges, in das Jahr 49.985, direkt auf die DINO III.

>> Andromeda-Cyborg huldigt den stillen Helden des verschollenen Flottentenders. Der Roman erzählt von der Tragödie einer einsamen Besatzung und berichtet vom Start der Korvette GOOD HOPE. Es ist ein Drama, das Jahrzehntausende später zwei Galaxien retten sollte.


>> Andromeda-Cyborg ist der sechste Teil der Andromeda-Saga des TCE. Wir kehren zurück in die große Zeit vom Perry Rhodan und schildern die rätselhafte Wiedergeburt der MdI.

>> 200 Seiten, DIN A5-Format, Softcover. € 7,50 zuzüglich Versandkosten. (1,50 € innerhalb Deutschlands, 3,80 € innerhalb der EU, 4,30 € innerhalb der EU per Luftpost).
>> Bestellmöglichkeiten: tceorder@terranischer-club-eden.com - oder per Post an: Kurt Kobler, Feuerwerkerstr.44, 46238 Bottrop.
Bankverbindung: Terranischer Club EdeN – TCE. SPARDA-Bank West eG.
IBAN: DE47370605900003001179 BIC: GENODED1SPK

https://www.facebook.com/tce.terranischerclubeden
https://www.youtube.com/watch?v=bpfH2rg ... jreload=10

>> Ebenfalls noch oder wieder lieferbar: Die Teile 1 bis 5. Raumschlacht im Venussektor. Perry Rhodan´s Sohn 1 & 2. Das Rainer Castor Gedenkwerk.

http://www.terranischer-club-eden.com
- nichtkommerzielle Fanpublikationen, mit freundlicher Genehmigung der VPM. Perry Rhodan und Atlan sind eingetragene Warenzeichen der Verlag Union Pabel/Moewig.
Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2643
Registriert: 6. Juni 2012, 19:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Band eurer Andromeda-Saga! :st: B-) :clap:
Werde ich mir natürlich zulegen!

Kurt, ich erlaube mir gleich noch, ein wenig im Posting herumzuformatieren, damit das Werk auch sichtbarer wird ... :D
Weil ich doch etwas über den 2. Untertitel und seine Grammatik gestolpert bin, als ich den solo gelesen habe ... :P
>> Die GOOD HOPE ihre Chance
Das lässt mich doch an die gemeinsame regionale Herkunft von Kurt und mir denken, also westlicher Ruhrpott! Wo es eben in der Tradition heißt: "Dem Erwin Kuzorra seine Frau ihr Stadion"
Aber als erwartungsfroher Leser sach ich mal: Die GOOD HOPE - Gebt sie eine Chance!
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
hi wepe, wenn dann ganz richtig: Dat Good Hope gibt die Jungens eine Chance ;-) ! Und danke für Deine Forums-Hilfe !
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
hier dann mal Werbung von höchster Stelle, freut natürlich das Fanautoren-Herz :-)

https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... erschienen
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4362
Registriert: 25. Juni 2012, 20:30
Wohnort: Mönchengladbach
Schon bestellt .Die ganze Andromeda Reihe vom TCE gefällt mir sehr gut. Die Jungs machen eine richtig gute Arbeit. :st: Die Titelbilder sind hervorragend und auch das TB an sich ist wertig hergestellt. Ich hoffe es kommen noch mehr zum Thema MdI /M87. Es ist immer ein Vergnügen für mich in diese alte Zeit ab zu tauchen.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Onot
Ertruser
Beiträge: 840
Registriert: 27. Juni 2012, 17:26
Wohnort: Husum, (NF, S.-H.)
Da kann ich nur vorbehaltlos und zu 100 % zustimmen !!!
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
danke, das Lob gebe ich gerne weiter. Für das laufende Jahr und 2019 haben wir schon das eine oder andere in der Planung u.a. wäre KH Scheer dieses Jahr 90zig geworden...
Jetzt ganz aktuell liegt ein Projekt, das wir auf dem Pseudo-Garching-Con vorstellen möchten, in den letzten Zügen. Ein Band im Format der Andromeda-Bände mit ausgewählten Kurzgeschichten aus dem PR-Universum. Die Andro-Bände, das RC-gedenkwerk und einiges mehr bringen wir natürlich auch mit.
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4362
Registriert: 25. Juni 2012, 20:30
Wohnort: Mönchengladbach
--------------
Pseudo-Garching-Con ??
---------------------
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
:-)) das war spaßig gemeint, der Con heißt doch Garching-Con, findet aber in Trudering statt, bzw. musste dahin ausweichen. Es ist zu hoffen, dass nicht ein paar Fans doch in den falschen Ort fahren. Sowas ähnliches ist vor vielen Jahren mal so in der Art passiert. Es gibt zwei Orte die Garching heißen und er fuhr in den falschen.
Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1707
Registriert: 28. Juni 2012, 15:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Ich habe mir den Band auch bestellt. Ist es wirklich "der Letzte seiner Art" oder wird es auch noch eine Nr. 7 geben? :nixweis:
Lese die PR-Serie in chronologischer Reihenfolge von Anfang an nochmals neu.
Aktueller Stand: Planetenroman Nr. 87: "Asyl auf Planet Vier" von H. J. Frey
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
Ich denke mal..., dass es min. noch zwei weitere geben wird ;-).
Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2643
Registriert: 6. Juni 2012, 19:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Nachdem ihr bereits „die einzige vierbändige Trilogie in fünf Teilen mit einem Ergänzungsband“ zähltechnisch übertroffen habt, orientiert ihr euch jetzt wohl an den blauen Bänden MEW ... :devil:
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
:-) http://www.terranischer-club-eden.com/
wir versuchen immer unser bestes zu geben und only the sky is the limit... nun ja zumindest haben wir schon mal mit div. heyne-Serien gleichgezogen. Warten wir dann mal ab, wohin die Reise noch gehen wird.
Damit es bis zum nächsten MdI-Band nicht zu langweilig wird kommt jetzt zu Trudering noch ein PR-Storyband heraus s.u.. Und, was wir natürlich nicht vergessen haben, dieses Jahr wäre KH Scheer 90 Jahre alt geworden, dazu kommt noch ein echt dickes Ding.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1277070922422964&set=gm.969215123245151&type=3&theater&ifg=1
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
Bild


Crossroads

Eine Anthologie aus dem
Perry-Rhodan-Universum


Acht Fan-Kurzgeschichten
bekannter PR-Aktivisten


Tibi Crossroads - © Raimund Peter




Die Geschichten schlagen eine Brücke von der frühen Serienzeit (2040 n.Chr.) bis in die Zukunft des Perryversums (1848 NGZ).

Der Bogen spannt sich von explosiven Raumschlachten bis hin zu sehr persönlichen Storys. Bekannte Serienfiguren wie Perry Rhodan, Atlan, Gucky, Roi Danton, die Arkonidin Thora sowie ein Meister der Insel haben ihren Auftritt – genauso wie Protagonisten, die von den Autoren für ihre Geschichten neu erschaffen wurden.

Abgerundet wird die Zusammenstellung von einem Atlan-Zeitabenteuer aus dem Jahre 590 v.Chr. und einem historischen Vergleich zwischen Perry Rhodan und Alexander dem Großen.

Inhalt:

Der Terraner und der Tod (Angelika Rützel / Kurt Kobler)
Totenfolge (Michael Pfrommer / Kurt Kobler)
Codename Boney M. (Kurt Kobler / Wilfried A. Hary
Einflug (Kurt Kobler)
An der Grenze des Imperiums (Kurt Kobler)
Die galaktischen Koordinaten der Erde (Angelika Rützel)
Wendepunkt Tiefseekuppel (Angelika Rützel)
Ein Schiff wird kommen (Regina Schleheck)

Hintergrund:
Perry Rhodan und Alexander der Große
Ein historischer Vergleich von Michael Pfrommer

CROSSROADS
Eine PERRY-RHODAN-ANTHOLOGIE
mit acht Fan-Stories von fünf bekannten PR-Aktivisten
Umschlagillustrationen: Raimund Peter / Gestaltung: Joe Kutzner
DIN A 5 Format, Softcover
Umfang: 204 Seiten
Preis:. 7,50 € zuzüglich Versandkosten
[Büchersendung bis 500 Gramm: 1,50 EUR für Deutschland (ab Juli 2018 1,70 EUR), 3,50 EUR in die EU und die Schweiz. 4 EUR bei Luftpost]

Der Band erscheint zum Garching-Con in München-Trudering (01.-03. Juni 2018) und ist danach zu bestellen unter:

http://www.terranischer-club-eden.com
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
Benutzeravatar
Offline
NobbyR
Marsianer
Beiträge: 217
Registriert: 29. Juni 2012, 21:54
Wohnort: Nürnberg
Ich habe eben eine Exemplar geordert, finde es echt toll, dass der TCE so viele hochwertige Fan-Publikationen herausbringt. :st:
Lese die PR-Serie von Heft 1 an nochmals neu. Aktueller Stand: PERRY RHODAN Heft 58.
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6947
Registriert: 15. August 2013, 21:23
Sieht verführerisch aus, sowohl der Inhalt als auch das Titelbild.
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
NobbyR hat geschrieben:Ich habe eben eine Exemplar geordert, finde es echt toll, dass der TCE so viele hochwertige Fan-Publikationen herausbringt. :st:

der Band ist unterwegs zu Dir :fg:
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7692
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
In einem Logbuch der Redaktion habe ich an K. H. Scheer erinnert, einer der zwei Gründer der PERRY RHODAN-Serie, und dann auch gleich auf seinen Romanerstling verwiesen – der erste »echte« Science-Fiction-Roman aus deutschen Landen, der 1951 erstmals erschienen ist ...

Hier:

https://perry-rhodan.net/aktuelles/logb ... tion-roman
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2321
Registriert: 9. Oktober 2013, 09:06
Wohnort: Zyx
Kurt Kobler hat geschrieben:Bild

Crossroads

Eine Anthologie aus dem
Perry-Rhodan-Universum




Ich habe Crossroads auf der Garching Con käuflich erworben und bringe hier meine Eindrücke zu Papier:

Inhalt:

Wir erleben einen Perry Rhodan am Ende seines Weges, der eine innere Krise bewältigen muss.
Dann wird ein Vergleich gezogen zwischen Perry Rhodan und Alexander dem Großen.
Eine Zeitreise mit Atlan zu den Skythen folgt.
Wir treffen den schrulligen Direktor des Museums auf Luna, der eine besondere Aufgabe hat, um die Terraner zu retten.
Wir begleiten einen Erkundungskreuzer beim Einflug in das Arkon System.
Fliegen mit dem Spezialkreuzer CALLAMON in einen Kampf mit einem Walzenraumer und verteidigen Paton’s Planeten.
Kurz nach DEM berühmten Schwertkampf der Perry Rhodan Geschichte ist Atlan bei einer OP zugegen und wir erleben die ersten Stunden einer Freundschaft und ein Treffen, welches in der EA so nie stattfand. Das Treffen von Atlan und Thora.
Wir werden Zeuge, wie Michael Rhodan sich nach 1000 Jahren in der Tiefseekuppel zu Recht finden muss.
Und zum Schluss erleben wir ein Deja Vu auf der „Empress of the Outer Space“.

Persönliche Meinung:

So vielschichtig, wie das Perry Rhodan Universum ist, so vielschichtig sind auch die Kurzgeschichten. Mir haben sie alle sehr gut gefallen. Zumal auch die eine oder andere Erklärung oder Erläuterung in Fußnoten am Ende der Geschichten aufgeführt werden. So bekommt man gleich das Hintergrundwissen mitgeliefert.

Einen Kritikpunkt habe ich aber zur ersten Geschichte „Der Terraner und der Tod“….. Der Anfang mit der Geburtstagsfeier von Perry Rhodan war zu überladen. Zu viele Eindrücke und Anspielungen. Das wirkt vielleicht in einem Roman, aber nicht in einer Geschichte im Heftroman Format. Ich hätte mir dafür noch mehr innere Dialoge mit der Gefühlswelt von Perry Rhodan gewünscht. Mir kam der Grund für sein Verhalten etwas zu kurz.

Aber jede der Geschichte hatte ein Aha Erlebnis. Und jede hatte den von mir so geliebten Twist am Ende.

Um mal Roi Danton ins Feld zu führen….. Hut ab. :D Da haben sich die Autoren und der TCE echt ins Zeug gelegt.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Das PERRY-RHODAN-Fanroman-Projekt des TCE

Beitragvon Faktor10 » 18. September 2018, 18:39

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4362
Registriert: 25. Juni 2012, 20:30
Wohnort: Mönchengladbach
Crossroads
Gekauft und gelesen und für gut empfunden. Ihr habt das super gemacht. Am besten war für mich die Geschichte mit Thora und Atlan. Schön war auch das ein MdI auftrat. Vielen Dank an euch Autoren und an die Personen die sonst noch im Hintergrund mitmachen. Ich hoffe die Auflage von 110 TB ist bald ausverkauft und ihr macht noch mehrmals Nachdrucke.
Nachtrag. Versucht bei euch zum Verkauf auf eurer Webseite Paypal mit ein zu binden.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Kurt Kobler
Marsianer
Beiträge: 100
Registriert: 6. März 2013, 20:49
Hallo, und Dank auch an Dich für das positive Feedback. Es war 10 Jahre nach unserem letzten Story-Band MORD AN BORD, wieder eine nette Abwechslung einen neuen Story-Band herauszubringen. Der Band CROSSROADS verkauft sich auch ganz gut und wir mussten schon eine kleine Auflage nachordern.
In 2019 geht es natürlich mit unserer ANDROMEADA-Reihe weiter, der Roman Nr.7, mit dem Titel ANDROMEDA-Breakdown ist z.Z. in der Entstehungphase.
Dazu habe wir weiteres zu Roi Danton und zu seiner Schwester Suzan in Arbeit, die leider damals in der EA kaum beachtet wurde.
Aktuell steht für 2018 noch ein Roman von Kurt Brand an, den wir, aber das ist eine ganz spezielle Geschichte, in das PR-Universum zurückgeholt haben, denn dort gehörte die STERNEN-SAGA ursprünglich hin. Ich hoffe die Leser haben dann Spass an einem Roman aus der Zeit des Großen Imperiums.
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4362
Registriert: 25. Juni 2012, 20:30
Wohnort: Mönchengladbach
Nur der Beischlaf bei Thora und Atlan, ne diesmal er nicht :D :unschuldig: , meine Perry wurde etwas verschrobelt dargestellt. Siehe Band 299 EA, da war es auch nicht besser.
Das Problem von Danton habt ihr gut ausgearbeitet, (seinen 1000 Jahrsprung), war zwar etwas Küchenpsychologie, aber ganz ok.Das fehlte bei der EA leider ganz.
Macht einfach weiter so!
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Vorherige

Zurück zu Stories, Bilder, RZs, Multimedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast