Forumsregeln
Link

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 30. Dezember 2016, 23:06

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
dandelion hat geschrieben:
Vivian-von-Avalon hat geschrieben:
Retro Science Fiction ist die Zukunft, wie man sie sich in den 40er, 50er, 60er und folgenden Jahres des 20. Jahrhunderts vorgestellt hat. Mit teilweise sehr schönen Bildern, jedenfalls meiner Meinung nach.


Ich sehe diese Bilder auch sehr gerne. Da ist Zukunftsvertrauen und grenzenloser Optimismus spürbar.


Richtig. Die Aufbruchstimmung der damaligen Zeit. Ich habe sie an der Uni erlebt in den 68ern ... War schon ganz was Eigenes. Völlig anders als heute.

Und das drückte sich natürlich auch in der Kunst aus. Vielleicht feiert diese Kunstrichtung im Moment ja gerade deshalb ihre zweite Blütezeit. Man sehnt sich nach genau dieser Zeit zurück.
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 31. Dezember 2016, 23:32

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Bild

Ich habe mir vorgenommen, das 2017 unbedingt zu beherzigen!
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Elena » 31. Dezember 2016, 23:51

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14251
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Und was machst Du, wenn die Freiflugkarte abgelehnt wird? :lol:
Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum.
- Voltaire

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 1. Januar 2017, 00:30

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Elena hat geschrieben:Und was machst Du, wenn die Freiflugkarte abgelehnt wird? :lol:


In der Regel wird sie nicht abgelehnt. Und wenn ja - gibt es andere Methoden, sich von Dingen zu befreien, die einem nicht gut tun.
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 1. Januar 2017, 13:07

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Bild

In diesem Sinne: Auf in das neue Jahr! Lasst Euch nicht unterkriegen. Die Welt macht es uns nicht einfach. Das, wofür wir als Studenten in der 68er Zeit gekämpft haben, ist heute wichtiger denn je: Die Freiheit des Individuums.

Deshalb sollte man immer wieder aufstehen, so schwer es auch fällt!
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 2. Januar 2017, 21:07

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Die Sache mit den guten Vorsätzen ...

Jedes Jahr zu Neujahr tauchen sie wieder auf. Einige halten nur kurz durch, andere länger ... aber allen ist eines gemeinsam: sie schränken uns in unserer Freiheit ein. Man selbst unterwirft sich etwas, das man machen "muss", eben weil man sich aus diesen oder jenen Gründen dazu entschlossen hat.
Damit sind nicht nur die Klassiker wie mit dem Rauchen aufhören oder abnehmen gemeint ...

Deshalb habe ich mich für 2017 entschlossen, mir gar nicht erst irgendwelche "guten Vorsätze" aufzuerlegen, sondern ich nehme mir die Freiheit, das zu tun, was ich möchte. Basta.

In diesem Sinne freue ich mich auf viele schöne Stunden in diesem Forum.

Ad Astra!
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 7. Januar 2017, 16:06

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Nun habe ich sie auch ... eine Autorenwebsite!

Wenn Ihr mehr über mich erfahren wollt - ich freue mich auf Eure Besuche: https://www.facebook.com/Zukunftswelt/

Dort plaudere ich in unregelmäßigen Abständen über Hintergründe und spoilere ein wenig über neue Projekte - die durchaus nicht nur Perry Rhodan betreffen ... ;)

Auf meinem Blog veröffentliche ich wie bisher online meine Geschichten und Romane.
http://zukunftswelt.blogspot.de/
Betrachtet ihn einfach als Bücherregal.

In diesem Sinne ...
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Die Erben von Atlantis

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 8. Januar 2017, 20:25

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Unter dem Arbeitstitel
Die Erben von Atlantis
arbeite ich an einem Roman, der völlig losgelöst vom Perryversum sein und wissenschaftliche Forschungsergebnisse mit bestimmten Spekulationen verbinden wird, z.B. der Vermutung, dass die ersten britannischen Druiden Nachkommen von Flüchtlingen aus Atlantis waren.

Eingeflossen ist der erste Plot für das von mir geplante Atlan-Zeitabenteuer, das ich selbst aus gewissen Gründen in dieser Form gekippt habe (ich habe ein wenig weiter oben schon darüber berichtet) sowie der für ein eigenständiges SF-Abenteuer.

Beides zusammen ergab die ersten Ideen für einen ganz anderen Roman. Auf meiner Autoren-Website plaudere ich ein wenig darüber: https://www.facebook.com/Zukunftswelt/
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 14. Januar 2017, 13:26

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
In den letzten Tagen habe ich so einige Mails und PNs von Foristen bekommen, die enttäuscht sind, dass ich die Werkberichte über meinen ersten völlig eigenständigen Roman nur auf meiner Autorenseite bei Facebook veröffentliche.
Da habe ich scheinbar die Situation falsch eingeschätzt, dass viele von Euch immer noch ihre "Bauchschmerzen" bei Facebook haben.
Obwohl mir unabhängig voneinander drei IT-Spezialisten versichert haben, dass Facebook ungefährlich sei, solange man auf seine Privatsphäreeinstellungen achtet, möchte ich natürlich nicht den interessierten Foristen diese Berichte vorenthalten.

Deshalb hier der Text, den ich auf meiner Facebook-Seite gepostet habe:

Die Erben von Atlantis
Keine Geschichte aus dem Perry Rhodan-Umfeld, sondern ein historischer Roman mit Sciencefiction-Hintergrund.
Mit eingeflossen in das erste Konzept sind die grundlegenden Ideen für ein Fanfiction-Zeitabenteuer genauso wie die für einen eigenständigen Sciencefiction-Roman.

Einige erste unsortierte Stichworte dazu:
Ein grausamer Krieg in den Tiefen der Milchstraße
Eine hochtechnisierte Sternenzivilisation, die aus ganz eigenen Gründen über die Erde und das Sonnensystem wacht …
Atlantis
Die Artus-Sage
Eine Insel, die im Nebel verborgen ist und die nur Eingeweihte kennen und erreichen können: Avalon
Ein Schwert, das im Dunkel der Geschichte verschwunden ist: Excalibur
Zwei Religionen – der Alte Glauben und das Christentum – nicht sie kämpfen gegeneinander, sondern die Menschen, die für sie stehen …
Eine Insel, die vom damals mächtigsten Weltreich, dem Imperium Romanum, aufgegeben wurde: Britannien

Und diejenigen, die diese Geschichte schreiben:
Ein Raumschiffskapitän, der sein Verantwortungsgefühl über alle Befehle stellt ...
Eine Admiralin, die ihre Gefühle verstecken muss, um keine Verwirrungen auszulösen …
Eine Hohepriesterin, die für die Macht des Wissens und das Leben kämpft ...
Artus Pendragon – auf ihm ruhen zu viele Hoffnungen ...
Eine Königin, die in ihrem Fanatismus verstrickt ist …
Sir Lancelot vom See, der sich zwischen Freundschaft, Liebe und Pflichterfüllung entscheiden muss.
Und:
Der geheimnisvolle Merlin von Britannien!


Und hier auch gleich die Fortführung:

Jeder Autor, egal ob er/sie ein Drehbuch schreibt oder einen Roman, muss sich fragen: Welche Geschichte möchte ich erzählen - die Geschichte von wem oder von was?

Für "Die Erben von Atlantis" lautet die Antwort: Die Geschichte des Merlins von Britannien.
Aus welcher Perspektive? Aus seiner eigenen oder einer anderen? - Sorry, das weiß ich noch nicht. Daran überlege ich noch.

Bis zum nächsten Mal hier.
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 14. Januar 2017, 19:52

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Bei Recherchen kann man wirklich etwas lernen ... ich wusste gar nicht, obwohl ich mich gerade mit diesem Thema beschäftige, wie viele verschiedene Versionen es zum Atlantis-Mythos eigentlich gibt.

Eine abstruser als die andere - ich glaube, ich werde mich an die von Platon halten - ein blühendes Land mit mächtigen Einwohnern jenseits der Säulen des Herakles ...
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon dandelion » 14. Januar 2017, 21:35

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6812
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Vivian-von-Avalon hat geschrieben:
Eine abstruser als die andere - ich glaube, ich werde mich an die von Platon halten - ein blühendes Land mit mächtigen Einwohnern jenseits der Säulen des Herakles ...


Muß aber nicht unbedingt eine Insel im Atlantik gewesen sein. In Frage käme wohl auch Tartessos in Sudwestspanien. Habe da vor einger Zeit einen interessanten Artikel gelesen, in dem derartige Überlegungen angestellt wurden. Hat mir die Wartezeit beim Arzt angenehm verkürzt.

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 14. Januar 2017, 22:12

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
dandelion hat geschrieben:
Vivian-von-Avalon hat geschrieben:
Eine abstruser als die andere - ich glaube, ich werde mich an die von Platon halten - ein blühendes Land mit mächtigen Einwohnern jenseits der Säulen des Herakles ...


Muß aber nicht unbedingt eine Insel im Atlantik gewesen sein. In Frage käme wohl auch Tartessos in Sudwestspanien. Habe da vor einger Zeit einen interessanten Artikel gelesen, in dem derartige Überlegungen angestellt wurden. Hat mir die Wartezeit beim Arzt angenehm verkürzt.


Eine weitere Theorie geht vom Schwarzen Meer aus ...
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 14. Januar 2017, 22:46

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Bei der Suche bin ich auch noch auf andere interessante Theorien gestoßen. Haben war nichts mit Atlantis zu tun, aber trotzdem ...

Z.B. meint man, in Indien Spuren eines Atomkriegs von vor ca. 50.000 Jahren gefunden zu haben. Allerdings hält das (noch) keiner wissenschaftlichen Überprüfung stand und ist mehr in den Bereich der Pseudowissenschaft einzuordnen.

Aber allein die Idee regt zu Spekulationen an. Vielleicht stößt die Menschheit im Augenblick wirklich nicht zum ersten Mal in den Weltraum vor. Aber - wie gesagt - rein wissenschaftlich betrachtet ist das natürlich Fiktion. Nur - Fiktion ist für einen Autor das, was seine/ihre Romane lebendig machen ...
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon sonnenwind » 14. Januar 2017, 23:57

Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2328
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Sucht mich nicht auf Wolke Sieben! Bin verzogen!
Interessant das Buch von Jürgen Spanuth "Die Atlanter - Volk aus dem Bernsteinland", in dem das Gebiet zwischen Helgoland und dem Festland ( Eiderstedt ) genannt wird. :devil:
Wer immer darüber nachdenkt, was wohl die anderen über ihn denken, der ist nie frei in seiner Entscheidung ( W. Reisberger ).
Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist ( J. Renard ).
Wo Herzen mitentscheiden, werden gute Entscheidungen getroffen ( F. Weichselbaumer ).

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 15. Januar 2017, 01:46

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
sonnenwind hat geschrieben:Interessant das Buch von Jürgen Spanuth "Die Atlanter - Volk aus dem Bernsteinland", in dem das Gebiet zwischen Helgoland und dem Festland ( Eiderstedt ) genannt wird. :devil:


Ja - von Anfang an Spekulation und wissenschaftlich nicht haltbar. Gerade um Atlantis ranken sich unzählige Legenden.
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon dandelion » 16. Januar 2017, 11:57

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6812
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Die Spekulationen um Atlantis sind immer wieder ein anregendes Thema. Die "Wahrheit" wird sich ohnehin nicht finden lassen. Es sei denn, daß irgendwann doch noch auf denm Grund des Atlantiks, vielleicht im Bereich der Azoren, Überraschendes zum Vorschein kommt. :D

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 16. Januar 2017, 12:05

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
dandelion hat geschrieben:Die Spekulationen um Atlantis sind immer wieder ein anregendes Thema. Die "Wahrheit" wird sich ohnehin nicht finden lassen. Es sei denn, daß irgendwann doch noch auf denm Grund des Atlantiks, vielleicht im Bereich der Azoren, Überraschendes zum Vorschein kommt. :D


Und genau dort hat man ja auf dem Meeresboden mit den modernen Techniken "irgendetwas" gefunden, worüber sich die wissenschaftliche Welt im Moment den Kopf zerbricht. Leider hält das alles - bisher - noch - keinem wissenschaftlichen Beweisanspruch stand.

Wir müssen einfach abwarten - bis entweder Atlantis mit so eindeutigen Beweisen gefunden wird, dass es keinen Zweifel mehr geben kann - oder bis die Untersuchungsmethoden noch besser werden.

Denn erinnert Euch: wie viele Rätsel der Geschichte sind in den letzten Jahren gelöst worden. Nicht, weil es neue archäologische Funde oder historische Quellen gegeben hätte, sondern einfach deshalb, weil die Untersuchungsmethoden sich verbessert haben.

Auf jeden Fall bleibt es spannend und regt immer wieder zu Spekulationen an - die dann in Romane eingehen ...
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

In eigener Sache

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 17. Januar 2017, 01:13

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Liebe Mitforisten!

Aus gegebenem Anlass habe ich einen Hinweis in eigener Sache.

Manche Änderungen ziehen wiederum andere nach sich ... eine Kette von Bedingungen, die sich aufeinander aufbaut ...

Nachdem ich vor einigen Monaten einen ziemlich unglücklichen Arbeitsunfall hatte, ist inzwischen meine Entscheidung zugunsten des Schreibens gefallen. Damit haben sich meine komplette Planung und meine zeitlichen Ressourcen total verändert.

Konkret heißt dass: ich schreibe jetzt nicht mehr nur hobbymäßig, sondern professionell. Auf der einen Seite freue ich mich, dass ich mich getraut habe, diese Entscheidung zu treffen - andererseits bedeutet das genauso, dass ich - jedenfalls im Moment - kaum noch die Zeit habe, intensiv im Forum zu posten.
So werden sich meine Beiträge auf ungewisse Zeit nur noch auf meine eigenen Projekte und Threads beschränken, deren Themen im Zusammenhang mit eigenen Recherchen für mich interessant sind.

Im Profibereich möchte ich gerne "Die Erben von Atlantis" zum Ende des Jahres veröffentlichen - und das ist noch eine riesige Menge Arbeit.

Im PR-Fanbereich sind die Planung und der Plot für eine Romansequenz unter dem Arbeitstitel "Das Tor zu den Sternen" inzwischen abgeschlossen.
Der erste Teil unter dem Titel "Der Thron von Arkon" berichtet, aus welchem Grund Thora und Crest mit der AETRON starten und was sie auf ihrem Flug erleben, bis sie im Solaren System stranden.
Und - das spoiler ich schon einmal: Es wird ein Wiedersehen mit dem Großen Koordinator, dem Robotregenten von Arkon geben!
Wir werden ihn als das erleben, was er nach moderner Interpretation ist: Kein "einfaches" Positronengehirn, sondern eine künstliche Intelligenz mit aller dazu gehörigen Problematik und den Fragen, die sich in diesem Zusammenhang einfach stellen müssen. Eine gerade vor dem Hintergrund der aktuellen rasanten Entwicklung der Computertechnik äußerst aktuelle Thematik.

Im zweiten Teil geht es um die Ausbildung von Perry Rhodan zum Risikopiloten und um seine Erlebnisse vor seinem Start zum Mond, z.B. seinem ersten Treffen mit Atlan 1968 in Paris anlässlich der 68-er Studentenunruhen.
Dank der hervorragenden technischen Beratung durch den Sohn meiner besten Freundin, dem ich dafür sehr dankbar bin, wird es in diesem Roman auch teilweise wirklich rasante Flugszenen geben, sowohl in der Erdatmosphäre, als auch im Orbit.
Arbeitstitel: Der Risikopilot

Und im dritten Teil werde ich der Frage nachgehen: Wieso orten Atlans Spionagesonden den Einflug der AETRON ins Sonnensystem nicht, wo sie doch über Jahrtausende vorher jedes Schiff identifizierten?
Und welche Pläne hatte Atlan ursprünglich mit Perry Rhodan, bevor er sie selbst durch seine eigene totale Fehleinschätzung der Lage nach der Rückkehr der STARDUST vom Mond zunichte machte?
Denn Atlan weiß, dass er mit den auf der Venus vorhandenen technischen Möglichkeiten die Lage auf der Erde dramatisch verändern kann.
Arbeitstitel: Der Wächter des Planeten.

Also: Viel Arbeit!

Und da ich auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance Wert lege, muss ich bei bestimmten Dingen im Moment etwas kürzer treten.

Ich bedauere das, weil mir das Forum immer viel Spaß gemacht hat. Aber da der Tag nur 24 Stunden hat und mein Antrag auf eine Verlängerung immer wieder abgelehnt wird, musste ich Prioritäten setzen.

Trotzdem werde ich Euch hier in unregelmäßigen Abständen auf dem Laufenden halten. Ansonsten verweise ich auf meine Facebook-Seite und meinen Blog.

Mit den besten Grüßen
Angelika
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon dandelion » 19. Januar 2017, 00:21

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6812
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Na, dann viel Erfolg beim Start in die Profikarriere. Veröffentlichst Du unter Deinem Namen oder gibt es ein Pseudonym?

Die geplanten Fan-Geschichten lassen interessante Geschichten erwarten, vor allem Teil 1 und 3. Aber auch Perrys Werdegang bietet wohl Stoff für Überraschungen.

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 19. Januar 2017, 00:37

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
dandelion hat geschrieben:Na, dann viel Erfolg beim Start in die Profikarriere. Veröffentlichst Du unter Deinem Namen oder gibt es ein Pseudonym?

Die geplanten Fan-Geschichten lassen interessante Geschichten erwarten, vor allem Teil 1 und 3. Aber auch Perrys Werdegang bietet wohl Stoff für Überraschungen.


Nein, ich werde nicht unter Pseudonym schreiben.

Und lasst Euch überraschen, die Staffel "Das Tor zu den Sternen" hält so einige Überraschungen bereit.

Und vielen, vielen Dank für die guten Wünsche. Kann ich wirklicih gebrauchen.
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 19. Januar 2017, 16:51

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Die Erben von Atlantis - aus meinem Tagebuch ...

Die keltischen Jahreskreisfeste ...
Bild
ein Produkt der Sternenzivilisation?

Und wer sind die Erben von Atlantis?
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon dandelion » 19. Januar 2017, 22:15

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6812
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Vielleicht die Kelten. ;)

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 23. Januar 2017, 22:59

Benutzeravatar
Offline
Vivian-von-Avalon
Ertruser
Beiträge: 1089
Registriert: 31. Mai 2014, 17:18
Wohnort: Im Land zwischen den Meeren an der stürmischen Nordseeküste ...
Die Erben von Atlantis

Und hier ist sie: die Hohepriesterin der Insel hinter den Nebeln - sie hat ein Gesicht!

Bild
Das Naturgesetz der Energieumkehr:
Alles, was Du aussendest, kommt auf Dich zurück ...
... irgendwann, auch wenn Du gar nicht mehr damit rechnest.
Die Natur und ihre eigenen Gesetze vergessen niemals etwas.
Wer die Natur und das Leben achtet, handelt entsprechend

Re: Zukunftswelten

Beitragvon Elena » 24. Januar 2017, 03:31

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14251
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Hübsch! :st:
Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum.
- Voltaire

Re: Zukunftswelten

Beitragvon sonnenwind » 24. Januar 2017, 10:13

Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2328
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Sucht mich nicht auf Wolke Sieben! Bin verzogen!
Nett, aber ich hätte sie mir irgendwie anders vorgestellt, z.B. mit langem, schlicht - weissem Gewand, langem blonden Haar, feminines Gesicht, das trotzdem gleichzeitig Stärke und Harmonie ausstrahlt. Also mehr in Richtung "schlichtes Outfit", aber mit einer charismatischen Ausstrahlung. :)
Aber Ansichtssache.- :)
Deine Autoren-Pläne hören sich aber interessant an. Atlantis ist immer mein Fall. :st:
Wer immer darüber nachdenkt, was wohl die anderen über ihn denken, der ist nie frei in seiner Entscheidung ( W. Reisberger ).
Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist ( J. Renard ).
Wo Herzen mitentscheiden, werden gute Entscheidungen getroffen ( F. Weichselbaumer ).
VorherigeNächste

Zurück zu Stories, Bilder, RZs, Multimedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste