Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Liebe Mitforisten!

Heute ist es also soweit, der neue Thread startet, das Geheimnis wird gelüftet, um was es hier geht.

Es wurde vermutet, es sei eine Story oder etwas Ähnliches. Weit gefehlt und doch nicht so weit weg … :D

Schon zu meinen CAPRICORN-Zeiten war es dem Team um mich ein Anliegen, schreibenden und zeichnenden Neulingen eine Plattform zu bieten, welches erstens eine Veröffentlichung des eigenen Materials bietet und zweitens wollten wir diese junge Generation auch unterstützen und bei Eignung später an Verlage heranführen.

Der neuerliche Versuch des Nachfolgeprojekts von CAPRICORN, also „CC-Zeitlos.de“, geht hiermit an den Start.

Wer also sein Material veröffentlicht sehen will oder auch Ambitionen hat langfristig in die Profiwelt aufzusteigen, der kann bei diesem Projekt gerne unverbindlich mitwirken. Man kann ja nichts verlieren, aber man kann dabei viel lernen und somit nur gewinnen.

Der Einfachheit halber verwende ich in meinen Texten die männliche Form, es ist jedoch stets die Frau und der Mann angesprochen. Wenn ich also beispielsweise von dem Grafiker rede, ist auch die Grafikerin gemeint. :D



Teilnahmebedingungen:
- Der Autor, bzw. der Grafiker darf noch nichts professionell veröffentlicht haben. Hinweis: Professionell gilt ab dann, wenn Honorar fließt.
- Gesendet werden dürfen themenrelevante Texte oder Zeichnungen. Diese dürfen weder beleidigende Themen haben, noch rechtsextremistische, rechtswidrige, pornografische, sexistische oder religiöse.
- Ein Teilnehmer darf auch mehr als einen Text oder eine Zeichnung einreichen.
- Material, welches den Teilnahmebedingungen nicht entspricht, wird nicht beachtet.



Ablauf des Projekts:
- Der Live-Teil des Projekts startet am 15.02.2017 und findet ab dann immer am Mittwoch statt. Ausnahmen werden zuvor bekannt gegeben.
- Es wird mittwochs jeweils zwei betreute Termine geben. Der erste ist ab 18 Uhr, der zweite ab 22 Uhr. Jeder Termin kann ein bis zwei Stunden dauern, je nach Menge der Teilnehmer.
- Der erste Termin um 18 Uhr wird von Leenia oder mir betreut, der zweite um 22 Uhr immer von mir.
- Wie der Titel des Threads schon sagt, ist ab unserem Startzeichen eine Story oder eine Grafik zu erstellen, nach Themen, die wir zu Beginn mitteilen.
- Wir schauen nicht auf die Minute, die 15 Minuten für eine Story und 30 Minuten für eine Grafik ist nur ein grober Richtwert. Aber spätestens, wenn wir „Stopp!“ sagen, muss das Material innerhalb von zwei Minuten bei uns eintreffen.
- Das erstellte Material kann entweder direkt im Thread veröffentlicht oder uns per eMail zugeschickt werden (Leenia: silvia.zimmermann@cc-zeitlos.de und CC-Zeitlos/ich: hans.herrmann@cc-zeitlos.de).
- Kommt das Material öffentlich, wird auch der erste Kommentar von uns öffentlich im Thread erscheinen. Alles andere erfolgt dann per PN oder eMail.



Wie es weiter geht, wenn ein Objekt von uns kommentiert ist:
- Ist das Material prinzipiell verwertbar, kann es bei uns auf CC-Zeitlos.de veröffentlicht werden.
- Bei Bedarf geben wir erste Verbesserungsvorschläge.
- Möchte der Teilnehmer langfristig die Profischiene anstreben, werden unsere Unterstützungen nach unseren fannischen Möglichkeiten vertieft. Das bedeutet: Texte und Zeichnungen, auch weitere, werden genauer analysiert und auseinander genommen und neu erarbeitet. Ist hierbei irgendwann eine gewisse Sicherheit erreicht, wird den Autoren empfohlen auf ein Schreibcamp zu wechseln, auf welches wir sie auch vorbereiten werden. Bei Grafikern gilt das Entsprechende für einen Grafik-Workshop.
- Wird das Ziel danach noch weiterverfolgt begleiten wir den weiteren Aufbau bis hin zur Vermittlung an einen entsprechenden Agenten oder direkt an einen relevanten Verlag.

Das Ganze ist garantiert von unserer Seite kostenfrei, denn wir machen das als Fans für Fans und aus Spaß an der Freude.

Euer
CC-Zeitlos
im Namen des Teams

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 779
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Ich habe daran durchaus Interesse, bin durchaus geneigt zu erfahren, ob mein "Handwerk" im professionellen Bereich liegt.

Trotzdem erlaubt mir zwei Fragen:

1. Gibt es vor den 15 Minuten Schreibarbeit noch etwas Bedenkzeit oder soll der Text vollständig improvisiert sein?
2. "fannischen Möglichkeiten"... Ich lese das Wort zum ersten mal. Ich denke gerade an das Musical "Fanny", das versucht, eine Oper zu sein. Also nach dem Motto: professionell aber mit Spaß?
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 532/2874 (<19 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Lieber Soulprayer!

Danke für Deine Rückmeldung. Und selbstverständlich sind Fragen erlaubt. Solche, wie Du sie gestellt hast sind mir per eMail inzwischen in ähnlicher Form auch gestellt worden, weshelb ich mich hier gleichzeitig auch an alle weiteren Mitforisten wende. Also auch ...


Hallo, liebe Mitforisten!

Es ist schön zu wissen, dass unser Service Anklang findet. Wir alle können daraus etwas Schönes machen.

Wir wissen schon, dass in der knappen Zeit von 15 Minuten kein Roman entstehen kann, aber der Teilnehmer sieht, ob er etwas zustande bringt und wir sehen gleich, ob prinzipielles Talent vorhanden ist. Nur um das geht es in erster Linie. Und ja, der Text soll komplett improvisiert sein, denn hierbei erkennen wir das prinzipielle Talent sehr gut und unverfälscht. Und wer auf die Profischiene will, muss von Anfang an den Ehrgeiz haben es mit 15 Minuten bei Texten zu versuchen. Die genannte (Original-) Variante wird also die Regel sein, so unser Plan.

Für alle, die keine Profikarriere anstreben sind auch noch weitere Varianten angedacht, diese werden jeweils vorher angekündigt.
a) Dienstags kündigen wir das Hauptthema und die Hauptperson an, z.B. Schwarm-Zyklus an Bord der GOOD HOPE II + Ras Tschubai. Am Mittwoch dann, um was es genau gehen soll.
b) Am Freitag vor dem entsprechenden Mittwoch kündigen wir zwei Hauptthemen und zwei Hauptpersonen an, wobei jeweils eines davon nur drankommt, z.B. MdI-Zyklus + Atlan oder Sternenozean-Zyklus + Zephyda. Am Mittwoch wird dann eine der Kombinationen drankommen, plus dem spezifizierten genauen Thema.

So dürfte also für jeden etwas dabei sein und man kann entscheiden. Sollte man sich für die strengere Original-Variante entscheiden und sich anmelden und das Thema sagt einem nicht zu, dann meldet man sich halt wieder ab. So einfach ist das. Dann muss man eben noch an sich arbeiten.


Mit "fannischen Möglichkeiten" meinen wir, dass wir als Fans agieren und nicht als Profis, die wir nun mal nicht sind. Fannisch kommt also von Fan oder zu deutsch: Bewunderer. Wir bewundern also Profi-Autoren und wollen Talente mit unseren zaghaften Möglichkeiten fördern. Mir selbst macht das Schreiben Spaß und der Umgang mit Menschen ebenso, schon von Berufs wegen. Ich selbst wollte bis vor etwa zwei Jahren selbst noch ins Profilager. Aber ein Ereignis der besonderen Art hat mir die Augen geöffnet, dass ich mir das in meinem Alter nicht mehr antun möchte. Trotzdem möchte ich meine Kenntnisse und meine Möglichkeiten anderen zur Verfügung stellen.

Und richtig: Spaß und professionell, das passt nur schwierig zusammen. Und einen Zahn möchte ich hier gleich ziehen. Wer professionell schreiben möchte um damit seine Brötchen zu verdienen, der wird kein Zuckerschlecken erleben, denn das ist ein echter Knochenjob. Dass jemand gleich mit dem ersten Werk einen Bestseller landet, das ist unwahrscheinlich und ansonsten steht man gegen eine Konkurrenz im Wettberwerb, die sich nach Sandkörnen am Strand zählen. Aber ich will nicht entmutigen, denn unter uns Schreibwütigen gibt es regelrechte Arbeitstiere, die das schaffen. :D

Gerne stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung. Also nur zu.

Viele Grüße
Euer CC-Zeitlos

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 779
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Ah, also thematisch bleibt es bei Perry Rhodan/Atlan. :-)
Ich hoffe, es gibt dann eine Kombination mit frühen Zyklen, da ich “erst“ bei Band 307 bin. Und halt noch parallel seit 2875.

Gibt es dann so etwas wie ein IRC-Room oder etwas neumodischer Teamspeak zum Treffen?

Ich beziehe mich hier auf das Stopp-Signal, das ihr für den/die Teilnehmer gebt. Vermutlich gibt es dann auch ein Start-Signal? Ihr wollt das doch bestimmt direkt koordinieren, oder?

Noch eine Frage zum Text:

Ist die Formatierung für den Freitext egal oder gibt es Anforderungen? Also ich denke an Normseitengröße und/oder bestimmte Zeichenvorgaben für wörtliche Rede, Apostrophe, (Halb-)geviertstrich beziehungsweise Zeilenabstände usw. ?
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 532/2874 (<19 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Yep, thematisch bleibt es im Perryversum und da sind Atlan und die TBs mit eingeschlossen. NEO wissen wir noch nicht, aber wohl eher nicht.

Wir vom Team sind selbst Fans der frühen Zyklen, also werden die Themen auch meistens dort angesiedelt sein. Gleich beim ersten Thema am 15.2. wird es um einen Komplex gehen, der zwischen Band 1 und 199 angesiedelt sein wird. Das kann ich schon mal verraten, ohne zuviel zu spoilern.

Ein Teamspeak nach getaner Arbeit ist angedacht. Der Teilnehmer will ja schließlich wissen, wie er bewertet wird und warum das so ist. Umgekehrt wollen wir den Teilnehmer natürlich näher kennen lernen.

Wenn ich (oder alternativ Leenia) an den Terminen online bin, dann schreibe ich ein "Hallo!" in den Thread. Sobald jemand antwortet und sich damit anmeldet, werde ich innerhalb der darauffolgenden Minuten das genaue Thema mitteilen. Das ist gleichzeitig der Startschuss.

Fragen können dazwischen immer gestellt werden, aber die Uhr tickt.

Nach weiteren 15 Minuten kommt dann das Stopp. Danach müssen die Texte innerhalb von zwei Minuten im Thread stehen oder an die eMail-Adresse weitergeleitet werden.

Bei diesen Online-Sitzungen geht es uns alleine darum, Talente zu erkennen. Um formale Dinge, wie Formatierung, Normseitengröße, Zeichenvorgaben für wörtliche Rede, Apostrophe, (Halb-)geviertstrich beziehungsweise Zeilenabstände usw. geht es uns nicht, was auch hier im Thread problematisch ist oder manches schon gar nicht geht. Auch fehlende Kommata und dergleichen werden nicht als Ausschlusskriterium gewertet, sondern als Flüchtigkeitsfehler. Wie gesagt, uns geht es darum, Talente zu erkennen. Wer allerdings pro Zeile schon drei Rechtschreibfehler hat, dem raten wir, sein Vorhaben nochmals zu überdenken ...

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 779
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Ja okay, ich wälze ab und zu mal Ausschreibungen für Kurzgeschichten, die dann teilweise abenteuerliche Anforderungen haben.
Aber bisher habe ich einfach aus Mangel von Zeit (und manchmal auch Lust) es nie geschafft, etwas einzureichen.
Zumal ich noch zusätzlich nicht nur mit meinen Reviews in Kryschen beschäftigt bin.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 532/2874 (<19 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Wir haben garantiert keine abenteuerlichen Anforderungen. Und selbst die Anforderungen der Verlage sind dies nicht. Ist alles mit gewisser Disziplin oder entsprechenden Programmen umsetzbar.

Dieser Thread, unser Service, bietet vor allem Einsteigern eine Plattform, um einen ersten Schritt in Richtung Autor zu gehen. Fortgeschrittene können natürlich auch teilnehmen, um ihr Wissen oder ihre Schreibpraxis zu festigen. Wenn der Service gut ankommt, werden wir eventuell für Fortgeschrittene auch einen Extra-Termin einschieben. Das wird man sehen und auch abhängen davon, wieviele diesbezüglicher Anfragen wir hereinbekommen.

Der Mangel an Zeit, das ist wohl für uns Kreative der Lieblingsfeind. Jedenfalls ist die unbürokratische und einfache Art, hier teilzunehmen gut geeignet, wenn man wenig Zeit hat. Innerhalb einer Stunde kann man einen Text schreiben, einreichen und eine erste Bewertung erhalten.

Kryschen ist ein schönes Projekt für die Liebhaber dieses Genres. Weiterhin viel Erfolg damit. :D

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Leenia
Marsianer
Beiträge: 136
Registriert: 25. Dezember 2015, 17:10
Wohnort: in Franken ganz oben ;-)
Liebe Mitforisten,

nun ist das Geheimnis gelüftet und am 15.02. ist es soweit.

Vielleicht tummeln sich im Forum Talente, die es noch gar nicht wissen, was für Potential in ihnen steckt.

CC-Zeitlos hat die Vorgehensweise wunderbar erläutert und möchte Euch ermutigen, es einfach zu versuchen.

Vor einigen Jahren hätte ich es selbst nicht gedacht, dass mir das Schreiben so viel Freude bereiten würde. Am Anfang etwas holprig, aber nun geht es schon flüssiger "von der Feder". Auch ich habe keine Ambitionen professionell zu schreiben, dazu bin ich zu sehr Realist.

Doch, wer sich zutraut sehr viel Fleiß und Zeit zu investieren, kann hier seine Chance nutzen.

Dann auf ein gutes Gelingen
Eure Leenia
Nicht immer ist der einfachste Weg der richtige!
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Liebe Mitforisten!

Per eMail bin ich angesprochen worden, ob wir auch allgemeine SF- oder Fantasy-Themen dran-nehmen werden. Da dies von Interesse zu sein scheint, werden wir auch das berücksichtigen. Das ergibt natürlich ein breites Spektrum, was wir alles bringen könnten. Speziellere Themen werden wir in diesem Fall vorankündigen, denn nicht jeder hat z.B. Fantasy drauf.

Bis denn die Tage ...

Euer
CC-Zeitlos

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Liebe Mitforosten! Liebe Interessenten!

Es ist soweit, unser Projektet startet nun. Ich bin online und wer an dem Projekt teilnehmen möchte, kann sich nun anmelden.

Die Teilnahmebedingungen stehen am Anfang dieses Threads. Und Fragen zum Ablauf des Projekts nehme ich gerne an. Dann mal los. Bin gespannt, ob sich Mutige für den Start finden ... :D

Grüßle
CC-Zeitlos

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Leenia
Marsianer
Beiträge: 136
Registriert: 25. Dezember 2015, 17:10
Wohnort: in Franken ganz oben ;-)
Liebe Mitforisten! Liebe Interessenten!

Wie CC-Zeitlos am Anfang des Threads angekündigt hat, betreue ich mit ihm das Projekt.

Ich bin auch gespannt, wer von Euch mutig ist ...

Lieben Gruß
Leenia
Nicht immer ist der einfachste Weg der richtige!
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Leute, was ist los? Hat keiner Lust? :D

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Nun gut, wir haben das natürlich eingeplant, dass sich vermutlich niemand trauen wird, den Anfang zu machen. Ist auch schwierig, wenn man nicht weiß, wie das Ganze ablaufen wird. Aus diesem Grunde werden Leenia und ich nun ein Beispiel zusammen auf die Beine stellen.

Leenia, bist Du bereit?

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Leenia
Marsianer
Beiträge: 136
Registriert: 25. Dezember 2015, 17:10
Wohnort: in Franken ganz oben ;-)
Hallo CC-Zeitlos,

ich bin bereit ....

Ich setze die Geschichte in einen Spoiler, da sie etwas länger ist.
Und CC-Zeitlos ... hab' erbarmen mit mir ... :D

Spoiler:
Auf auf zu den Sternen – oder, Luna tut‘s auch


„Ach du heilige Sch…“
Bully kassierte von seinem Freund Perry einen heftigen Rippenstoß in die Seite und ließ ihn verstummen. Eher aus Verblüffung, denn als Schmerz.
Die Raumanzüge, die sie trugen, waren so konstruiert, dass sie auf dem Mond überleben konnten. Den Knuff, den Bully bekommen hatte, war harmlos und konnte er nur erahnt haben.
„Siehst du auch, was ich sehe, Perry?“
Rhodans graue Augen blieben auf dem Objekt geheftet, als er antwortete: „Wenn Du auch eine fliegende Untertasse siehst, dann ja, Bully.“

*


Der Flug der STARDUST zum Erdtrabanten hatte sich schon abenteuerlich gestaltet. Doch dies übertraf sämtliche Erwartungen. Fast hätte die Mission abgebrochen werden müssen, da es immer wieder zu Ausfällen der Bordkommunikation kam, je näher sie dem Mond kamen. Außerdem schien die gesamte Bordtechnik durcheinandergeraten zu sein.
Reginald Bull, als Bordingenieur, hatte seine liebe Not damit.
Er konnte absolut nicht erklären, warum immer wieder kurz die Steuerdüsen aussetzten. Alle Tests, die die STARDUST vorher durchlaufen musste, ergaben Grünwerte. Zwei Tage vor dem Start hatte er die Protokolle nochmals genauestens durchforstet, um nichts zu übersehen, was die Mission Gefährten würde.
Zwar wurde die vier-köpfige Besatzung bei der Landung ordentlich durchgeschüttelt, doch schaffte es Major Perry Rhodan dass die STARDUST mit einem leichten Ruck auf dem Mondboden aufsetzte.
„STARDUST an Bodenstation, STARDUST an Bodenstation, Landung erfolgreich und erbitten weitere Instruktionen.“
Perry Rhodan versuchte es ein weiteres Mal mit dem Leiter der Mondmission Lesly K. Pounder Kontakt aufzunehmen.
„Was ist los Perry“, wollte Eic Manoli wissen. Seine dunklen Augen musterten den hochgewachsenen Mann ruhig. Als Bordarzt war er nicht nur für die körperlichen Befindlichkeiten verantwortlich, sondern war auch ein sehr guter Psychologe. Bei Krisensituationen musste er schon vorher eingreifen, bevor jemand völlig ausrastete. Doch alle Besatzungsmitglieder hatten eine harte Schule durchlaufen. Ohne geistige und körperliche Fitness wären sie niemals in die Mannschaft aufgenommen worden.
„Keine Verbindung zur Bodenstation. Es sieht so aus, dass wir ohne „Mummy“ auskommen müssen. Hast Du eine Ahnung, Bully, wieso wir solche Probleme mit der Technik haben?“
Dieser verzog sein Gesicht, als er ob er in eine Zitrone gebissen hätte. Strich mit beiden Händen über seinen raspelkurzen, feuerroten Haarschopf.
„Glaube mir, Perry, theoretisch müsste alles wie am Schnürchen laufen. Alles wurde doppelt und dreifach getestet. Nein, ich kann es mir nicht erklären, weshalb plötzlich nichts mehr so richtig funktioniert. Wehe, wenn ich denjenigen erwische, der für das Desaster verantwortlich ist. Den ramme ich ungespitzt in den Mondboden, aber zuvor darf er die STARDUST mit der Zahnbürste Außen und Innen reinigen.“
Ein leises Kichern erklang hinter Bully.
Neugierig hatte Clark G. Flipper das Geplänkel angehört, doch trotzdem stand die Sorge ihm ins Gesicht geschrieben, ob alle wohlbehalten die Erde wiedersehen würden. Als Vierter im Bunde war er der Navigator und Bordastronom.
Doch die Vorstellung ein so großes Raumschiff mit einer Zahnbürste bearbeiten zu müssen, hat ihn kurz die angespannte Situation vergessen lassen.
Der Ernst der Lage war jedem bewusst. Konzentriert beobachtete Reginald Bull das Diagnoseprogramm, dass er durchlaufen lies.
„Es wird zwei Stunden dauern, bis ich euch genau sagen kann, was an der STARDUST nicht stimmt. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass alles in Ordnung ist.“
„Du meinst, es hat jemand versucht uns an der Landung zu hindern?“
„Exakt, Perry. Und vermutlich mit einer Technik, die der unseren haushoch überlegen ist.“
„Wenn deren Technik so weit fortgeschritten ist, warum verschwinden sie dann nicht einfach wieder.“
Der Einwand war von Manoli berechtigt.
„Genau dies macht mir Kopfzerbrechen.“
„Nun mal heraus mit der Sprache, Perry. Kläre uns jetzt über die Mission auf, auf die wir geschickt wurden. Und sage mir nicht, dass wir nach grüne Männchen Ausschau halten sollen.“
„Ob sie grün sind, wird sich noch herausstellen, aber wir sollen auf dem Mond etwas überprüfen, was uns Satellitenbilder gezeigt haben.“
Den erstaunten Geschichtsausdruck, den Reginald Bull zeigte, war sehenswert. Fing sich aber schnell wieder und verschränkte seine Arme vor der Brust.
„Du meinst es tatsächlich ernst.“
„Pounter gab mir ein Satellitenbild, worauf man eindeutig ein Raumschiff erkennen konnte. Zumindest lässt es keine andere Interpretation zu.“
„Und wo sollen wir dieses Raumschiff finden? Denn deswegen sind wir ja hier“, wollte Bull wissen.
„Wir sind nicht weit vom ursprünglich angedachten Landeplatz heruntergekommen und dürften mit unserem Mondpanzer den Landeplatz des Raumschiffes gut erreichen können.“
Nach einer hitzigen Debatte, wer die Erkundungstour durchführen soll, setzte sich Perry Rhodan als Kommandant durch. Er und Reginald Bull sollten sich in 8 Stunden auf dem Weg machen. Davor ordnete er eine allgemeine Ruhe an.
Die Kontaktaufnahme mit der Bodenstation schlug immer noch fehl.

*


Erstaunlicherweise gab es auf der Fahrt mit dem Mondpanzer keine Probleme. Nichts deutete auf Störungen von außen hin. Selbst der Funkverkehr verlief reibungslos.
„Also gut, Perry, wir sehen eine fliegende Untertasse, die offensichtlich eine Notlandung hingelegt hat. Sollen wir jetzt ‚runtermarschieren und freundlich um Einlass bitten?“
„Diese Option dürfte nicht einmal die schlechteste sein. Vorausgesetzt der Kommandant hat nichts dagegen mit uns zu reden.“
Bullys Herz schlug heftig und sein Blutdruck schien Höchstwerte erreicht zu haben, doch seinem Freund Perry schien dies alles kalt zu lassen.“
Immer wieder wurden Sichtungen von Fliegenden Untertassen berichtet und jetzt hatte er die Möglichkeit eines zu betreten.
„Was ist, wenn der Kommandant uns einfach mit einem Laserstrahl auslöscht? Dann bleibt nur ein Häufchen Asche von uns übrig. So habe ich meinen Abgang nicht geplant.“
Neugierig betrachtete Rhodan das Raumschiff. Der Durchmesser belief sich auf 120 Meter, mit einer Höhe von 50 Meter. Gekippt, würde der Diskus die STARDUST um 30 Meter überragen. Er hatte das Gefühl, das es sich hier um eines der kleineren Schiffe der Wesen handelte.
Er konnte es sich nicht erklären, aber er hatte keine Angst. Vom Schiff schien keine Bedrohung auszugehen. Außerdem hatten die Wesen die STARDUST nicht vernichtet, was sie absolut hätten tun können. So schwer beschädigt sah der Diskus nicht aus, als dass nichts mehr funktionieren würde.
„Komm, Bully, uns bleibt keine andere Möglichkeit, als um Einlass zu bitten. Hast du unseren Sauerstoffvorrat überprüft? Zurück können wir sowieso nicht mehr, dazu reicht er nicht aus.“
Ein Blick auf die Anzeige bestätige Rhodans Aussage.
„Also heißt es nun, ersticken oder geröstet werden.“
„Hängen sie so wenig am Leben, dass sie keine andere Alternative in Erwägung ziehen?“
Im Hintergrund hörten Rhodan und Bull ein Zirpen und Pfeifen, was sie nicht zuordnen konnten. Waren die Wesen, die das Raumschiff gebaut hatten Insektenabkömmlinge?
„Ach du heilige Sch…“
„Nein, im Gegenteil, wir hängen sehr wohl am Leben und erbitten ihre Hilfe.“
Rhodan hatte sich sehr schnell gefangen, als er die Stimme gehört hatte. Zwar erklang sie in einen sehr hohen Frequenzbereich, aber im besten Englisch verständlich.
„“Können wir dies als Einladung ansehen?“
„Etwas anderes soll es auch nicht sein. Die gelb leuchtende Kreatur der Gastfreundschaft ist ihnen gewogen.“

*

Bull und Rhodan hatten das Schott unbehelligt erreicht und warteten darauf, dass sie eingelassen wurden.
Scheinbar wurden sie von Außenkameras beobachtete, da ihre Geduld nicht sehr strapaziert wurde. Das Schott öffnete sich wie eine Kameralinse.
Ein sanftes Licht erhellte einen kleinen Raum, der offensichtlich der Eingang zu einer Schleuse war.
„Sie können gerne eintreten“, wurde die Einladung wiederholt ausgesprochen.
Rhodan betrat unbefangen den kleinen Raum, wobei Bully dies mit äußerst gemischten Gefühlen tat.
Ich hätte nicht so viele Science Fiction-Romane lesen sollen, worin die Außerirdischen immer versucht haben die Erde zu vernichten.
Mit diesem Gedanken versuchte er sich zu beruhigen.
Nach einer Weile öffnete sich in gleicher Weise das Innenschott.
Zwei Wesen empfingen sie, dessen Köpfe sehr stark an den Diskusraumer erinnerten.
Offensichtlich müssen wir wohl kugelförmige Raumschiffe bauen, denn nach dem Aussehen der STARDUST, müssten wir spitz zulaufende Schädel haben.
Mehr Zeit sich in philosophischen Gedanken zu vertiefen, hatte Reginald Bull nicht.


© Februar 2017 by Silvia Zimmermann


Viel Spaß beim Lesen ...

Eure Leenia
Nicht immer ist der einfachste Weg der richtige!
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Ups, da ging wohl was unter, das Thema war:

"Was wäre, wenn … anstatt der Arkoniden die Blues 1971 auf dem Mond gelandet wären."

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Liebe Leenia!

Bin nun mit dem Lesen durch. Vorläufige erste Kritikpunkte sind:
- ein paar Rechtschreib- und Grammatik-Fehler
- die zeitliche Abfolge der Geschichte ist etwas schwer erkennbar
- ein kleinerer Logikfehler ist vorhanden

Insgesamt ist die Geschichte aber gut umgesetzt.

Hinweis für de Mitforisten:
Leenia hat absichtlich Fehler in die Geschichte eingebaut, damit ich überhaupt Kritikpunkte finden kann.

Tiefergehende Kritik und Verbesserungsvorschläge erfolgen ab sofort per PN oder eMail. Sobald die Geschichte überarbeitet und eventuell erweitert vorliegt, wird sie in unserem Portal erscheinen. Ich werde dies dann ankündigen.

Leenia, möchtest Du dazu noch was sagen? Hat Dir die Geschichte Spaß gemacht?

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Leenia
Marsianer
Beiträge: 136
Registriert: 25. Dezember 2015, 17:10
Wohnort: in Franken ganz oben ;-)
Lieber CC-Zeitlos und liebe Mitforisten,

das Thema "Was wäre, wenn ..." bietet gute Möglichkeiten sich auszutesten. Man muss nur kleine Gegebenheiten ändern und schon kann der Handlungsstrang in eine ganz andere Richtung gehen.

Im Grunde geht jetzt die Geschichte erst richtig los und wird somit interessant.

Mir hat das Ausfabuliieren richtig Spaß gemacht.

Eure Leenia
Nicht immer ist der einfachste Weg der richtige!
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Das stimmt, das Thema "Was wäre, wenn ..." bietet manigfaltige Möglichkeiten und Du hast das mit dem Tausch von Arkoniden mit den Blues ganz gut in der kurzen Zeit umgesetzt. Wir werden das Thema in persönlichen Gepsrächen per eMail noch vertiefen und die Geschichte reifen lassen.

Freut mich, wenn Dir das Thema Spaß gemacht hat.

Ich verabschiede mich dann an dieser Stelle und hoffe, das erste Beispiel hat Mut gemacht, an diesem Projekt mitzumachen.

Ich bin dann heute Abend um 22 Uhr zur nächsten Runde wieder online.

Bis dann ...

Grüßle
CC-Zeitlos

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6903
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Leenia hat geschrieben:Hallo CC-Zeitlos,

ich bin bereit ....

Ich setze die Geschichte in einen Spoiler, da sie etwas länger ist.




Schöne Geschichte mit einem lustigen Schlußgag. Läßt sich so etwas wirklich in 15 Minuten schreiben.
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Liebe Mitforosten! Liebe Interessenten!

Es ist soweit, unser Projekt startet nun im Spät-Termin. Ich bin online und wer an dem Projekt teilnehmen möchte, kann sich nun anmelden.

Die Teilnahmebedingungen stehen am Anfang dieses Threads. Und Fragen zum Ablauf des Projekts nehme ich gerne an. Dann mal los. Bin gespannt, ob sich nun Mutige für den Start finden, da der erste Starttermin schon vorüber ist ... :D

dandelion hat geschrieben:Schöne Geschichte mit einem lustigen Schlußgag. Läßt sich so etwas wirklich in 15 Minuten schreiben.


Lieber dandelion!

Da ich damit gerechnet habe, dass in den ersten Terminen niemand den Mut aufbringen könnte, an dem Projekt teilzunehmen, hatte ich Leenia gebeten, einen Text vorzubereiten. Ich gab ihr dafür 30 Minuten Zeit, da das Thema doch ergiebiger war. So hätte ich es auch angkündigt und so war es ausnahmsweise geplant.

Sollte sich die Zeit von 15 Minuten allerdings als unhaltbar erweisen, werden wir die Zeit aber anpassen. Feedback hierzu ist also von jedermann erwünscht. Danke!

Die Geschichte von Leenia wird nun überarbeitet und kommt demnächst auf dem Portal, was ich ankündigen werde.

Grüßle
CC-Zeitlos

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Auf Leute, nur Mut ... :D

Derweil sich hier nix tut, möchte ich mal aus dem Nähkästchen plaudern, wie das bei mir war, als ich anfing zu schreiben. Das war Mitte der 1970er. Man, was war ich gut, dachte ich. Aber von gut war ich lichtjahreweit entfernt. Das zeigte sich, als ich an meinen ersten professionellen Lektor geriet: Robert vom Capricorn-Team. Er korrigierte und lektorierte die Texte in Capricorn. Beruflich war er Drucker und nebenbei im Lektorat der Heilbronner Stimme. Bis meine Texte annehmbar waren, da verging viel Zeit.

Besonders beliebt waren bei mir damals meine ellenlangen Schachtelsätze. In diese Unart falle ich heute noch zurück, kann es aber bei meiner ersten Korrektur dann ausbügeln. Solche Kritiken von Robert haben mir damals sehr geholfen, meine schlimmsten Fehler zu beheben und im Laufe der Zeit besser zu werden. Damals hatte ich noch die Ambition professionell schreiben zu wollen. dazu kam es aber nie, da ich mich Jahre später selbständig machte und nur noch wenig Zeit zum Schreiben hatte.

Heute habe ich diese Ambition begraben, möchte aber meine Kenntnisse gerne Talenten weitervermitteln, welche schreibtechnisch sich weiterbringen wollen.

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Ich verabschiede mich dann für heute und wünsche allen ein schöne Zeit.

Die nächsten Termine sind am kommenden Mittwoch - 22.02.2017 um 18 und um 22 Uhr.

Sollte sich zwischenzeitlich Feedback ergeben, werde ich es hier kommentieren.

Grüßle
Euer CC-Zeitlos

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2378
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Sucht mich nicht auf Wolke Sieben! Bin verzogen!
Eine nette kleine Geschichte von Leenia ( "Auf, auf zu den Sternen - oder Luna tut's auch" ). :st: Und das in nur 30 Minuten. Ich finde die Zeit von 15 Minuten ( in diesem Fall von 30 Minuten ) sehr knapp bemessen, um aus Ideen in eine interessante und in sich logische Geschichte werden zu lassen. Steht man da nicht sehr unter Druck? :unsure: Ein Autor kann sich in der Regel ja seine Zeit selbst einteilen. Ideen kommen ja nicht auf Kommando. Und es sind ja nicht nur die Ideen allein.-
Geht die Geschichte von Leenia jetzt weiter? :) Jetzt, wo's spannend wird, ist sie zu ende? :o
Wer immer darüber nachdenkt, was wohl die anderen über ihn denken, der ist nie frei in seiner Entscheidung ( W. Reisberger ).
Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist ( J. Renard ).
Wo Herzen mitentscheiden, werden gute Entscheidungen getroffen ( F. Weichselbaumer ).
Benutzeravatar
Offline
Leenia
Marsianer
Beiträge: 136
Registriert: 25. Dezember 2015, 17:10
Wohnort: in Franken ganz oben ;-)
sonnenwind hat geschrieben:Eine nette kleine Geschichte von Leenia ( "Auf, auf zu den Sternen - oder Luna tut's auch" ). :st: Und das in nur 30 Minuten. Ich finde die Zeit von 15 Minuten ( in diesem Fall von 30 Minuten ) sehr knapp bemessen, um aus Ideen in eine interessante und in sich logische Geschichte werden zu lassen. Steht man da nicht sehr unter Druck? :unsure: Ein Autor kann sich in der Regel ja seine Zeit selbst einteilen. Ideen kommen ja nicht auf Kommando. Und es sind ja nicht nur die Ideen allein.-
Geht die Geschichte von Leenia jetzt weiter? :) Jetzt, wo's spannend wird, ist sie zu ende? :o



Danke für Dein Lob sonnenwind.

So ganz einfach ist es nicht auf Kommando etwas passables abzuliefern. Der Zeitfaktor spielt natürlich auch eine Rolle.

Die Geschichte ist sozusagen als Einleitung anzusehen, denn sie endet tatsächlich an einer sehr spannenden Stelle. Denn wie verhalten sich die Blues den Menschen gegenüber? Warum sind die Blues auf dem Mond gelandet? Es sind noch sehr viele Fragen offen geblieben. Was naturgemäß in der kurzen Zeit nicht beantwortet werden konnte. Dies war auch nicht der Sinn und Zweck unseres Projektes.

Es wird etwas dauern, bis es eine Fortsetzung zu lesen gibt ... :o(

Nächste Woche wird es ein neues Thema geben und wer Lust hat, kann gerne daran teilnehmen. Es muss keine perfekt ausformulierte Geschichte sein, denn was ich abgeliefert habe bedarf auch noch der Nachbesserung ... :D


Nicht immer ist der einfachste Weg der richtige!
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Liebe Mitforisten!

Da wir nun den ersten Termin hinter uns haben und Ihr wisst, wie das in etwa abläuft und niemandem der Kopf abgerissen wird, könnt Ihr es Euch überlegen, am nächsten Mal teilzunehmen. :D

Wie sonnenwind weiter oben schon angesprochen hat und wie ich per eMail auch schon verschiedentlich mitgeteilt bekommen habe, werden die 15 Minuten als viel zu knapp empfunden. Zumal das Thema vorher nicht bekannt ist.

Deshalb stelle ich hier mal ein paar angedachte Variationen vor. Welche die meisten Stimmen bekommt, diejenige werden wir in Angriff nehmen. Wir bieten diesen Service ja für Fans an, also gehen wir auch auf Wünsche ein, die Sinn machen.
1. Generelle Zeit für Story 30 Minuten, Rest wie gehabt.
2. Generelle Zeit für Story 30 Minuten, grober Themenbereich wird am Dienstag schon genannt, am Mittwoch wird das Thema dann spezifiziert.
3. Kein zeitliches Limit. Am Dienstag wird das Thema genannt am Mittwoch um 18 bzw. um 22 Uhr ist Abgabe.

Bitte meldet Euch und teilt uns Eure Meinung mit. Davon haben alle etwas. :D

Leenia und ich haben schon ein wenig über ihre Story und auch über die knappen 15 Minuten gesprochen. Zweiteres wollen wir etwas lockern. Ersteres bietet natürlich sehr viele Möglichkeiten, wie es weitergehen könnte. Da wir im Team alle Verfechter der Original-EA sind, wird es keine neue Fan-Serie geben, sondern bei unseren "Was wäre, wenn ..."-Geschichten geht es alleine um den Reiz, eine spezielle Situation zu schildern, die komplett anders gelaufen ist, wie im Original. Das kann dann durchaus mal etwas länger geraten, aber geplant ist es nicht, daraus eine Never-Ending-Story zu machen. Warten wir also ab, was Leenia aus dem Stoff noch hervorzaubern wird - irgendwann demnächst ...

Grüßle
Euer CC-Zeitlos

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Nächste

Zurück zu Stories, Bilder, RZs, Multimedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste