Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Plophoser
Beiträge: 393
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Elena hat geschrieben:Klar lässt der Durchbruch noch auf sich warten. Du willst ja auch noch bis zum 24. schreiben. :devil:

Okay, ich schreib auch mal was zur Hohlwelt. Eine spannende Geschichte, aber auch eine tragische, die überraschenderweise trotz aller Tragik mit einem Hoffnungsschimmer endet. Soll sie fortgesetzt werden? Das könnte dann wieder sehr spannend werden.



Hmmm, auf der HP da steht Hohlwelt Teil1. Somit ist die Wahrscheinlichkeit doch sehr hoch, das es eine Fortsetzung gibt...
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Liebe Mitforisten!

Am Nikolaustag öffnen wir nun das sechste Türchen …

Feedback und Wünsche sind wie immer erwünscht … und nun viel Spaß.

Euer
CC-Zeitlos

Spoiler:
Das Avalon-Projekt (Teil 6)

Im Gegensatz zu gestern, war heute schönstes Wetter und ich genoss es im Sonnenschein zum Eventcenter zu schlendern. Wie immer war ich früh dran und von Merlin war noch nichts zu sehen. So ließ ich mir für die letzten Meter ausgiebig Zeit.

Vor Tür Nummer 6 angekommen, musste ich zweimal auf das Schild gucken, um zu erfassen, was dort in großen Lettern stand: „Heute Ruhetag!“

Auch das noch … Ich begann schon mal zu überlegen und nach Alternativen zu suchen, als mir etwas um die Beine strich. Verdutzt blickte ich an mir herab und erfasste einen grauen wuscheligen Schatten auf vier Beinen.

„Na, wer bist du denn?“, fragte ich den maunzenden Vierbeiner. Ich bückte mich und schob langsam meine Hand zu seiner Schnauze, so dass er daran schnuppern konnte. Dann erst wagte ich ihn zu streicheln. Er ließ es sich gefallen und schon nach wenigen Augenblicken begann er zu schnurren. Und das Motorchen wurde immer lauter.

„Aha, hast du einen neuen Freund gefunden, Simona?“, rief mir Merlin freudig zu, als er an mich herantrat.

„Hi, Merlin! Sieht ganz danach aus.“

Er bückte sich und wollte ihn auch sogleich streicheln, da fuhr er jedoch hoch, fauchte zornig und stellte das Fell.

„So darfst du das nicht machen. Du musst langsam auf ihn zugehen, am besten erst mal die Hand zum Schnuppern langsam entgegenstrecken. Dann erst streicheln, sofern er es denn will.“

„Hm, okay.“ Merlin wollte dem Vierbeiner nun langsam seine Hand reichen, aber da trollte er sich eingeschnappt von dannen. „Komisches Vieh!“

„Das ist kein Vieh, das ist eine Katze!“

„Na, meinetwegen. Wollen wir?“

„Am heutigen Tag haben wir Pech. Gaststätte Nummer 6 hat heute Ruhetag“, wusste ich ihm zu sagen.

„Oh!“, entfuhr es ihm. „Was machen wir nun? Nehmen wir Tür Nummer 7?“

„Nix da. Wir machen die Nummern schön der Reihe nach durch und die Nummer 6 hat dann eben Pech gehabt.“

„Wie dir beliebt. Gehen wir zu dir oder zu mir?“, fragte der Epsaler unschuldig.

Nach kurzem Überlegen sagte ich: „Zu mir! Über die Unordnung musst du aber hinwegsehen, bin heute noch nicht zum Aufräumen gekommen.“

„Kein Problem. Bei mir hätte dich eh der Schlag getroffen“, grinste Merlin.

*


„Sieht doch halb so wild aus“, beruhigte mich Merlin, als wir in mein kombiniertes Wohn- und Arbeitszimmer kamen. Ich wies ihm einen Platz am Wohnzimmertisch zu, wo er sich auch sogleich mit seinen Utensilien ausbreitete.

„Dann wollen wir mal“, und dabei startete der Kommandant seinen Visideveloper, der innerhalb von zwei Sekunden seine Bereitschaft anzeigte.

Derweil hatte ich uns Kaffee aus dem Automat getastet, den wir auch sogleich genossen. Und aus dem Tiefkühlschrank hatte ich zwei Pizzas in die Nanowelle geworfen, die jeden Moment auch fertig sein mussten. Merlin hatte eine mit Krustenboden und dick belegt mit Schinken gewünscht. Für mich war eine Hawaii-Bodega in der Mache …

Heute ging es also daran, das kniffelige Problem von gestern weiter zu verfolgen. Merlin hatte mir das Problem vorhin auf dem Weg zu meinem Appartement nochmals genau erklärt und so konnten wir die Sachlage während der Pizza-Verspeisung gezielt und genauer durchgehen. Da hatte ich spontan eine Idee und Merlin schlug sich mit der flachen Hand auf seine Stirn.

„Das ist genial. Wieso kommt man auf das Naheliegendste nicht gleich?“

„Keine Ahnung! Vielleicht das berühmte Brett vorm Kopf?“, grinste ich ihn an.

„Ja, genau!“, dabei hackte er die von mir initiierte Matrix in sein Gerät. Als er fertig war, lehnte er sich zurück und meinte: „Das dauert jetzt etwas, bis das Gitter durchgerendert ist.“

Dabei schaute er mich an und ich erwiderte den Blick mit einem freundlichen Lächeln.

Er beugte sich zu mir herüber, gab mir einen Kuss auf die Wange, dann noch einen … und arbeitete sich zu meinen Lippen vor.

„Schlafen wir miteinander?“, brachte er zwischen den Küssen mühsam hervor.

„Was denkst du dir denn dabei?“, gab ich entrüstet von mir.

„Ich dachte ...“

„Nichts hast du gedacht ...“

„Aber … aber deine freundliche und nette Art … ich dachte du fühlst ähnlich. Und wolltest du nicht auch Spaß haben?“

Da musste ich doch herzlich lachen. „Sorry, ich wollte Spaß, ja. Aber nicht solchen. Da hast Du etwas missverstanden.“

„Sieht so aus“, ließ er mich bedrückt wissen. Dabei ließ er von mir ab. „Alles gut?“, hakte er bedröppelt nach.

„Ja, alles gut. Und nun lasse uns weitermachen. Deine Kiste hat eine Meldung ausgegeben ...“


- 06.12.2017 by Hans Herrmann -

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
ParaMag
Oxtorner
Beiträge: 691
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
cc-zeitlos hat geschrieben:
.......

Hi, ParaMag!

Freut mich, wenn Dir die Geschichte gefällt. Die Zeit für die einzelnen Folgen, die nehme ich mir. Nur versprechen kann ich es aus beruflichen Gründen leider nicht, dass ich es pünktlich stets zum frühen Abend schaffen werde. Und die Ideen gehen mir bis jetzt auch nicht aus. Darunter wird sicherlich die eine oder andere Abgedrehte dabei sein. Aber ich werde es nicht übertreiben ... :D

Hm ... kennst Du mich? Beim Schreiben sitzt mir, dem Autoren, in der Tat der Schalk im Nacken. Ich muss wirklich schnunzeln, wenn ich die Fährten lege, mit denen ich bewußt die Leser in eine Richtung führe, die ich dann jedoch anders als gedacht aufzulösen gedenke. :unschuldig:

Viele Grüße
CC-Zeitlos


Hallo, kennen mit Sicherheit nicht (alleine die räumliche Entfernung spricht dagegen).
Dieses Bild ist während des Lesens Deiner Zeilen so langsam aus den Tiefen emporgestiegen.
Die Wortwahl und Zusammenstellung haben den Eindruck erweckt, ob's stimmt? :D
Mach bitte weiter so, es ist schön zu lesen!
Was auch immer Du gerade denkst - schon ist es wieder vorbei.
Kodo Sawaki (Zen Meister)
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 13896
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Aber, aber, zeitlos, wie behandelst Du denn den armen Epsaler? :o ;)
Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum.
- Voltaire
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Der Epsaler ist selber Schuld, wo er sich da hineinmanövriert hat ... :lol:

Aber er ist ein Gentleman und wird sich auch so verhalten ...

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
ParaMag hat geschrieben:...
Hallo, kennen mit Sicherheit nicht (alleine die räumliche Entfernung spricht dagegen).
Dieses Bild ist während des Lesens Deiner Zeilen so langsam aus den Tiefen emporgestiegen.
Die Wortwahl und Zusammenstellung haben den Eindruck erweckt, ob's stimmt? :D
Mach bitte weiter so, es ist schön zu lesen!


Nun, hätte ja sein können, dass wir uns von Cons her kennen oder meiner alten Heimat, die 350 km südwestlicher liegt ... :D

Dein Eindruck täuscht in der Tat nicht. Ich denke, Du magst meinen Schreibstil und kannst deswegen auch gut zwischen meinen geschriebenen Zeilen lesen. :st:

Freut mich außerordentlich, wenn die Geschichtchen schön zu lesen sind. In der momentanen Machart wird es jedenfalls weitergehen, da mir von einigen Seiten zugetragen wurde, dass die Richtung stimmt.

Also dann, weiterhin viel Spaß.

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 13896
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
cc-zeitlos hat geschrieben:Der Epsaler ist selber Schuld, wo er sich da hineinmanövriert hat ... :lol:

Aber er ist ein Gentleman und wird sich auch so verhalten ...


Er hat sich schon so verhalten bei seinem Rückzug. Trotzdem tut er mir irgendwie leid. Er findet die Frau nett, hat das mit dem "Spaß haben" nur leider falsch verstanden. Aber er akzeptiert, dass sie das nicht gemeint hat. Du hast es selber funkensprühend geschrieben. Da kann ich seine Wünsche schon verstehen.
Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum.
- Voltaire
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Elena hat geschrieben:
cc-zeitlos hat geschrieben:Der Epsaler ist selber Schuld, wo er sich da hineinmanövriert hat ... :lol:

Aber er ist ein Gentleman und wird sich auch so verhalten ...


Er hat sich schon so verhalten bei seinem Rückzug. Trotzdem tut er mir irgendwie leid. Er findet die Frau nett, hat das mit dem "Spaß haben" nur leider falsch verstanden. Aber er akzeptiert, dass sie das nicht gemeint hat. Du hast es selber funkensprühend geschrieben. Da kann ich seine Wünsche schon verstehen.


Das war ja pure Absicht, dass der Leser das falsch verstehen sollte, genau wie der arme Merlin. Oder umgekehrt? :D

Schön, wenn mir das gelungen ist. Mal schauen ob die weiteren gelegten Fährten auch so gelungen sind ...

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Nisel
Postingquelle
Beiträge: 4377
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Hmmm... passend zu dem kleinen Nebenschauplatz (wobei ich irgendwie das Gefühl habe, das war noch nicht alles... :gruebel: )

https://www.youtube.com/watch?v=V5XR-djMWP4

Ungefähr in der Mitte wirds richtig passend, aber generell ists ein schönes Lied :D
Bild
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Nisel hat geschrieben:Hmmm... passend zu dem kleinen Nebenschauplatz (wobei ich irgendwie das Gefühl habe, das war noch nicht alles... :gruebel: )

https://www.youtube.com/watch?v=V5XR-djMWP4

Ungefähr in der Mitte wirds richtig passend, aber generell ists ein schönes Lied :D


Gut erkannt, das war noch nicht alles. :D

... und bei der Katze gibt es noch ein paar angedachte Episoden. Eine der Ideen ziehe ich aus dem YouTube-Stream. So soll es sein, Ihr lenkt die Geschichte ein klein wenig mit. :st:

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Liebe Mitforisten!

Heute ist das siebte Türchen dran … zur Sicherheit eine kugelsichere Weste anziehen … :D

Feedback und Wünsche sind wie immer erwünscht … und nun viel Spaß.

Euer
CC-Zeitlos


Spoiler:
Das Avalon-Projekt (Teil 7)

Gemeinsam gingen wir durch die extrem breite Türe mit der Nummer 007 – ja, wirklich.

Uns erwartete ein streng dekoriertes Ambiente, alles im Stil einer gewissen Agentenklamotte, von der inzwischen die 250ste Folge, oder so, in den Holo-Kinos lief.

Wir nahmen an einem Tisch platz, der uns für unser Vorhaben angebracht erschien. Zudem war er ausgestattet mit zwei Ledersitzen, ganz im Schleudersitz-Design.

Die Bedienung kam beflissen an unseren Tisch, damit wir unsere Bestellung aufgeben konnten. Merlin gelüstete es nach Goldfinger-Filet überbacken mit marsianischem Schafskäse, dazu ein Bier von den Hängen des Merkur.

Ich hingegen blieb wieder bei leichterer Kost hängen. So bestellte ich gestampften Blattspinat zu Feuerbällchen. Passend dazu empfand ich einen Martini mit einem Schuss Cranberry-Saft – gut gerüttelt und nicht gemixt.

Nach dem hervorragend gemundeten Abendessen, ließen wir uns den üblichen Kaffee kommen und stürzten uns in die Arbeit. Die Meldung des Visidevelopers wollte aufgedröselt und entschlüsselt werden.

Es wurde spannend. Gemeinsam betrachteten wir die Zahlenkolonnen und Diagramme. Merlin stöhnte und ich schüttelte nur den Kopf. Ich verstand davon zu wenig, aber wenn selbst Merlin verzweifelt schien …

„Was bedeuten die ausgeworfenen Daten?“, wollte ich wissen.

„Ich kann mir das nur so vorstellen, dass die Umsetzung der Matrix in diesem Universum anders funktioniert. Haben wir hier Zugang zur Stadt- oder Uni-Bibliothek?“

„Weiß ich nicht, aber fragen wir mal die Bedienung.“

Ich rief die flinke Brünette zu uns an den Tisch und erklärte ihr, was wir wollten.

„Kein Problem. Einen Moment, ich hole den benötigten Chip.“

Gesagt, getan. Wenig später stand sie mit einem münzähnlichen Gegenstand wieder an unserem Tisch und überreichte ihn Merlin. „Einfach an den Sensor der berührungslosen Datenschnittstelle des Visi-Geräts heranführen und die Benutzungsbedingungen durchlesen und bestätigen und es kann losgehen.“

Wenig später konnte sich Merlin in die Uni-Bibliothek einklinken und recherchieren. Nach kurzem Studium hatte er die entsprechende Information gefunden. „Alles klar, da haben wir den Fehler.“

Stumm bearbeitete er die Matrix mit einigen Werten und der Visdeveloper startete erneut mit einem Renderdurchlauf.

„So, nun haben wir wieder etwas Zeit. Mich würde nun doch mal brennend interessieren, was du so unter Spaß verstehst. Ich hatte das bei unserem ersten Treffen wohl total in den falschen Hals bekommen.“

„Ganz einfach. Ich sagte doch auch, dass ich mit Männern besser kommunizieren kann. Frauen führen Streitgespräche auf eine Art die mir überhaupt nicht gefallen. Mit Männern macht es hingegen richtig Spaß, tiefschürfende Gespräche zu führen, welche schon mal heiß hergehen können. Aber es bleibt stets fachlich – meistens jedenfalls.“

„Sicher? Ich kenne das auch anders.“

„Ja, sicher. Das ist eben meine Erfahrung.“

„Na, gut. Dann möchte ich mich nochmals entschuldigen, dass ich das so missinterpretiert habe.“

„Schon gut“, wiegelte ich ab, „ist ja nichts passiert.“

Gerade wollte Merlin noch etwas hinzufügen, als der Developer wieder Daten ausspuckte. Nur eine Zeile – ein Ergebnis!

Plötzlich knallte es. Und hinter Merlin rauchte noch ein soeben entstandenes Loch ...


- 07.12.2017 by Hans Herrmann -

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Nisel
Postingquelle
Beiträge: 4377
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Merlin hat epsalische Blähungen... *kicher*
Bild
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Oha, an diese Möglichkeit hatte ich noch gar nicht gedacht ... aber nein, ist gaaaanz anders! Denke an die kugelsichere Weste ... :D

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 870
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
cc-zeitlos hat geschrieben:Liebe Mitforisten!

Heute ist das siebte Türchen dran … zur Sicherheit eine kugelsichere Weste anziehen … :D

Feedback und Wünsche sind wie immer erwünscht … und nun viel Spaß.

Euer
CC-Zeitlos


Spoiler:
Das Avalon-Projekt (Teil 7)

Gemeinsam gingen wir durch die extrem breite Türe mit der Nummer 007 – ja, wirklich.

Uns erwartete ein streng dekoriertes Ambiente, alles im Stil einer gewissen Agentenklamotte, von der inzwischen die 250ste Folge, oder so, in den Holo-Kinos lief.

Wir nahmen an einem Tisch platz, der uns für unser Vorhaben angebracht erschien. Zudem war er ausgestattet mit zwei Ledersitzen, ganz im Schleudersitz-Design.

Die Bedienung kam beflissen an unseren Tisch, damit wir unsere Bestellung aufgeben konnten. Merlin gelüstete es nach Goldfinger-Filet überbacken mit marsianischem Schafskäse, dazu ein Bier von den Hängen des Merkur.

Ich hingegen blieb wieder bei leichterer Kost hängen. So bestellte ich gestampften Blattspinat zu Feuerbällchen. Passend dazu empfand ich einen Martini mit einem Schuss Cranberry-Saft – gut gerüttelt und nicht gemixt.

Nach dem hervorragend gemundeten Abendessen, ließen wir uns den üblichen Kaffee kommen und stürzten uns in die Arbeit. Die Meldung des Visidevelopers wollte aufgedröselt und entschlüsselt werden.

Es wurde spannend. Gemeinsam betrachteten wir die Zahlenkolonnen und Diagramme. Merlin stöhnte und ich schüttelte nur den Kopf. Ich verstand davon zu wenig, aber wenn selbst Merlin verzweifelt schien …

„Was bedeuten die ausgeworfenen Daten?“, wollte ich wissen.

„Ich kann mir das nur so vorstellen, dass die Umsetzung der Matrix in diesem Universum anders funktioniert. Haben wir hier Zugang zur Stadt- oder Uni-Bibliothek?“

„Weiß ich nicht, aber fragen wir mal die Bedienung.“

Ich rief die flinke Brünette zu uns an den Tisch und erklärte ihr, was wir wollten.

„Kein Problem. Einen Moment, ich hole den benötigten Chip.“

Gesagt, getan. Wenig später stand sie mit einem münzähnlichen Gegenstand wieder an unserem Tisch und überreichte ihn Merlin. „Einfach an den Sensor der berührungslosen Datenschnittstelle des Visi-Geräts heranführen und die Benutzungsbedingungen durchlesen und bestätigen und es kann losgehen.“

Wenig später konnte sich Merlin in die Uni-Bibliothek einklinken und recherchieren. Nach kurzem Studium hatte er die entsprechende Information gefunden. „Alles klar, da haben wir den Fehler.“

Stumm bearbeitete er die Matrix mit einigen Werten und der Visdeveloper startete erneut mit einem Renderdurchlauf.

„So, nun haben wir wieder etwas Zeit. Mich würde nun doch mal brennend interessieren, was du so unter Spaß verstehst. Ich hatte das bei unserem ersten Treffen wohl total in den falschen Hals bekommen.“

„Ganz einfach. Ich sagte doch auch, dass ich mit Männern besser kommunizieren kann. Frauen führen Streitgespräche auf eine Art die mir überhaupt nicht gefallen. Mit Männern macht es hingegen richtig Spaß, tiefschürfende Gespräche zu führen, welche schon mal heiß hergehen können. Aber es bleibt stets fachlich – meistens jedenfalls.“

„Sicher? Ich kenne das auch anders.“

„Ja, sicher. Das ist eben meine Erfahrung.“

„Na, gut. Dann möchte ich mich nochmals entschuldigen, dass ich das so missinterpretiert habe.“

„Schon gut“, wiegelte ich ab, „ist ja nichts passiert.“

Gerade wollte Merlin noch etwas hinzufügen, als der Developer wieder Daten ausspuckte. Nur eine Zeile – ein Ergebnis!

Plötzlich knallte es. Und hinter Merlin rauchte noch ein soeben entstandenes Loch ...


- 07.12.2017 by Hans Herrmann -


Ergebnis: 42
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Fartuloon der Ältere hat geschrieben:
cc-zeitlos hat geschrieben:...
Heute ist das siebte Türchen dran … zur Sicherheit eine kugelsichere Weste anziehen … :D
...


Ergebnis: 42


Wieso gerade 42?

Vielleicht, weil es 24 Folgen geben wird und die falsche Fährte ist der Zahlendreher? :D

Oder meinst, der Visidev. veräppelt die beiden, weil sie schon seit 7 Tagen a 6 Stunden zusammen tüfteln? :rolleyes:

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 870
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Nöö
kenne als Ergebnis einer langen und aufwendigen Berechnung: "42"
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 13896
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Aber holla, hat sich da etwa ein Wurmloch gebildet, das die beiden in Merlins Parallelwelt zieht?
Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum.
- Voltaire
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Interessant! Mal schauen, ob sich daraus etwas basteln lässt ... :st:

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Fartuloon der Ältere hat geschrieben:Nöö
kenne als Ergebnis einer langen und aufwendigen Berechnung: "42"


Okay, dann warte mal die nächste Folge ab ... :D

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 870
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Elena hat geschrieben:Aber holla, hat sich da etwa ein Wurmloch gebildet, das die beiden in Merlins Parallelwelt zieht?

Ein Loch mit Würmer?
Vielleicht will MERLIN angeln gehen?
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Liebe Mitforisten!

Zusammen öffnen wir heute das achte Türchen …

Feedback und Wünsche sind wie immer erwünscht … und nun viel Spaß.

Euer
CC-Zeitlos


Spoiler:
Das Avalon-Projekt (Teil 8)

Noch ganz mitgenommen vom gestrigen Treffen, hing ich meinen Gedanken nach, während ich zum Eventcenter unterwegs war. Die Polizei hatte nämlich festgestellt, dass das Loch hinter Merlin von einem Projektil stammte. Es war noch komplett unklar, was das zu bedeuten hatte oder für wen das Geschoss gedacht gewesen war.

Am Center angekommen, wartete Merlin schon. Und er spielte mit einem Fellknäuel, das sich beherzt bewegte. Den Wuschel kannten wir doch schon ...

„Aha, wohl auch Freundschaft geschlossen?!“

„Hi, Simona. Klar. Wenn man mal versteht, wie sie Gesten deuten, dann kann man ja das Richtige tun.“

„Gut aufgepasst!“

Er lächelte mich an und fragte: „Wollen wir ihn Peterle nennen?“

„Wieso Peterle?“

„Nun, ich kenne einen Freund der Menschheit in meinem Universum, der hieß so. Am Anfang stand ein schreckliches Missverständnis, aber dann ...“

BASTI ...

Verdutzt unterbrach Merlin seinen angefangenen Satz. „Hast du das gesagt?“, wollte er von mir wissen?“

„Nö, ich dachte das hat jemand der vorbeigehenden Leute von sich gegeben.“

Jetzt legte mir Peterle seine Pfote auf meine Hand und schaute mich zutraulich an.

BASTI ...

Da war es wieder. Konnte es sein, dass das von dem Kater kam? Gedankenübertragung?

BASTI …

… und das Schnurren ging wieder los …

„Merlin, wir haben hier Basti vor uns, nicht Peterle. Habe früher schon viel darüber gehört, dass Katzen ihre eigenen Namen haben und nur solche von Menschen annehmen, wenn sie ihnen gefallen.“

Jetzt überschlug sich das Motorchen von Basti schier vor lauter Freude. Noch eine Weile kraulten wir den neuen Freund, dann machten wir uns auf, Tür Nummer 8 zu durchschreiten.

Stille empfing uns … Leere … Schwärze …

Verunsichert nahm ich ihn bei der Hand. „Unheimlich!“, gab ich von mir.

„Ja, da hast Du Recht!“

Langsam schritten wir weiter. Schritt für Schritt – einen Fuß vor den anderen …

Plötzlich erscholl eine Fanfare und das Licht ging übergangslos an.

„Willkommen im Restaurant 'Unendlichkeit' – der liegenden Acht!“, begrüßte uns ein elegant gekleideter Butler. Wie es schien, ein etwas nobleres Eta­b­lis­se­ment. „Haben Sie bestellt?“

„Nein, aber hätten Sie noch einen Tisch für zwei Personen und etwas Platz zum Arbeiten?“

„Selbsverständlich! Wenn Sie mir bitte folgen wollen!?“

Wir bekamen einen netten Tisch in der Nähe eines wundervollen Aquariums. Wir nahmen Platz und bestellten nach dem Karten-Studium unsere Snacks und dazu Getränke, bevor es wieder an die Arbeit ging.

Wegen dem Vorfall gestern konnten wir uns nicht mehr um das Ergebnis kümmern. Das holten wir jetzt nach. Da stand in unseren Gehirnen nun das Ergebnis neurotransmittiert in eindringlich leuchtenden Ziffern – eindeutig, die „42“.

„Was bedeutet das nun? 42 – sagt dir das etwas?“, wollte ich neugierig wissen.

„Es ging um die künstliche Schwerkrafterzeugung und die komplexe Struktur der Schwerkraftverteilung in unserem Raumschiff. Ich vermute jetzt erst mal, dass es sich um die theoretischen Schwerkraftzentren handeln wird. Genauer muss ich das noch analysieren, was der Visideveloper uns damit sagen will.“

„Aha, verstehe nur Weltraumbahnhof!“

Du musste Merlin herzhaft lachen und ich konnte nicht anders, obwohl die umliegenden Tischnachbarn indigniert zu uns herschauten, aber ich musste mich anschließen bis die Bauchmuskeln schmerzten ...


- 08.12.2017 by Hans Herrmann -

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Fartuloon der Ältere hat geschrieben:
Elena hat geschrieben:Aber holla, hat sich da etwa ein Wurmloch gebildet, das die beiden in Merlins Parallelwelt zieht?

Ein Loch mit Würmer?
Vielleicht will MERLIN angeln gehen?


Ich hatte ein Schwarzes Loch angedacht, aber da würde die Angelschnur wohl nur schwer wieder einzuholen sein ... :lol:

Aber im Ernst, ich denke diese Art Loch werden wir mal als Kalauer stehen lassen. :D

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Nisel
Postingquelle
Beiträge: 4377
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Basti? Hmmmm... warum muss ich jetzt an Bastet denken? :gruebel:
Bild
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Terraner
Beiträge: 1187
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Und ich an den Bastian...
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Nisel hat geschrieben:Basti? Hmmmm... warum muss ich jetzt an Bastet denken? :gruebel:

Keine üble Idee. :rolleyes:


Clark Flipper hat geschrieben:Und ich an den Bastian...

Netter Vergleich ... :D

In beiden Fällen hake ich mal beim Namensgeber nach, ob da was davon als Inspiration diente. Mal schauen, ob sich da etwas konstruieren lässt. Derzeit habe ich so vage Vorstellungen, wie es mit Basti weitergehen könnte, lasse mich aber von neuen Eingebungen gerne noch lenken ...

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
VorherigeNächste

Zurück zu Clubnachrichten, Infos, Homepages und sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste