Seite 1 von 1

SOL 91

Verfasst: 28. Juli 2018, 18:47
von TCai
Die SOL 91 ist in der Druckerei und sollte in der ersten Augustwoche an die Mitglieder ausgeliefert werden.

Hier ein paar kurze Worte zum Inhalt:

Der Schwerpunkt des Magazins der PRFZ liegt auf dem GarchingCon 11 und was läge näher, als ein Bild von Ernst Ellert auf dem Titelbild (gestaltet von Dimitri Rastorgoueff). Denn der GarchingCon wird seit Jahr und Tag vom PERRY RHODAN-Stammtisch »Ernst Ellert« aus München organisiert.

Neben dem Con-Schwerpunkt mit vielen Fotos gibt es ein umfangreiches Interview mit PERRY RHODAN-Autor Michael Marcus Thurner und die Besprechungen zur PR-Erstauflage und zu PR-NEO. Die Fanszene kommt in Form von Plüschgucky-Vater Gerhard Huber, Perrypedia-Admin Johannes Kreis und Autorin Angelika Rützel vom TCE zu Wort. Hintergründe zur PERRY RHODAN-Serie liefern Rainer Nagel und Dr. Robert Hector.

Mit Heft 91 startet erstmals eine längere Fortsetzungsgeschichte in der SOL. Jörg Isenberg entführt die Leser in ein Steampunk-Perryversum. Die Grafiken im Heft liefern Robert Straumann und Reinhard Habeck.

Bild

Re: SOL 91

Verfasst: 6. August 2018, 18:31
von TCai
Die SOL 91 O=O macht sich in dieser Woche auf den Weg zu den Mitgliedern.

Ich hoffe, dass alle das Heft als Urlaubslektüre rechtzeitig erhalten und wünsche viel Spaß beim Lesen.
Vielleicht schreibt hier mal der eine oder andere, was ihm gefallen und was ihm nicht gefallen hat.

Re: SOL 91

Verfasst: 6. August 2018, 22:23
von Soulprayer
Klasse :st:
Sobald ich mit der SOL durch bin schreib ich hier auf jeden Fall was :)

Re: SOL 91

Verfasst: 9. August 2018, 16:07
von Gowron
Die neue SOL 91 ist heute bei mir eingetroffen und ich muß sagen: Der erste Eindruck zeigt mir ein richtig tolles Heft! So toll, daß ich gleich was dazu schreiben muß!
Das fängt beim Titelbild an, eines der besten der letzten Ausgaben!
Ich habe bisher nur die Gedanken zur PRFZ gelesen (gut gelungen, Herbert! :st: ), aber freue mich schon auf den Rest.

Meine Highlights auf den ersten Blick:
  • - Jemand neues, nämlich Matthias Hettler, übernimmt die Rückblicke auf die Erstauflage - hoffentlich kritisch - hier finde ich Abwechslung gut!
    - Der Schwerpunkt: Viele Rückblicke auf den Garching Con 2018 (ich konnte nicht hinfahren, deswegen gefällt mir das sehr!)
    - Endlich mal wieder was von Dr. Robert Hector (manchmal habe ich richtig Lust auf seine Analysen!)
    - Rainer Nagel präsentiert Teil 4 der Städtereisen in der PR Serie, diesmal zum Thema New York - die anderen Teile fand ich schon gut!
    - Das längere Interview mit MMT!
Das verspricht ein tolles Lesevergnügen - und ich habe eine Menge Themen jetzt nicht erwähnt!

Re: SOL 91

Verfasst: 9. August 2018, 16:35
von Klaus N. Frick
Ooops, da waren die Versandabteilung der FanZentrale und die Post aber schneller als gedacht. Hier ist unsere Meldung zu der aktuellen »SOL«-Ausgabe, die mittlerweile schon bei mir eingetroffen ist (Rezension folgt, nachdem ich das Heft gelesen habe):

https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... n%C3%A4her

Re: SOL 91

Verfasst: 10. August 2018, 22:50
von dandelion
Sehr schön sind die beiden Illustrationen von Uli Bendick zur PR-Fortsetzungsgeschichte "Projekt Vertigo". Vor allem die zweite mit der Tower Bridge im Zentrum hat es mir angetan, die würde jedem Buchtitelbild Ehre machen.

Die Geschichte selbst ist von der gleichen hohen Qualität. Professionell geschrieben (soweit ich das beurteilen kann) und damit gut zu lesen und auch Neugier auf die Fortsetzung weckend. Großes Lob.

Peregrin Mortimer Rhodan, welch herlich altmodischer Name. Ist das wirklich unser Perry, verschlagen in ein Paralleluniversum?

Wieviele Teile wird es geben oder ist die Geschichte vielleicht noch gar nicht zu Ende geschrieben.

Re: SOL 91

Verfasst: 14. August 2018, 21:38
von TCai
dandelion hat geschrieben:Sehr schön sind die beiden Illustrationen von Uli Bendick zur PR-Fortsetzungsgeschichte "Projekt Vertigo". Vor allem die zweite mit der Tower Bridge im Zentrum hat es mir angetan, die würde jedem Buchtitelbild Ehre machen.

Die Geschichte selbst ist von der gleichen hohen Qualität. Professionell geschrieben (soweit ich das beurteilen kann) und damit gut zu lesen und auch Neugier auf die Fortsetzung weckend. Großes Lob.

Peregrin Mortimer Rhodan, welch herlich altmodischer Name. Ist das wirklich unser Perry, verschlagen in ein Paralleluniversum?

Wieviele Teile wird es geben oder ist die Geschichte vielleicht noch gar nicht zu Ende geschrieben.
Hallo dandelion,

schön das Dir die Illustrationen gefallen. Der Roman war als FanEdition vorgesehen, weil die PRFZ aber aus finanziellen Gründen nicht so viele FanEditionen herausbringen kann, wie wir Manuskripte bekommen, geben wir Autoren den Vorrang, die noch keine FanEdition veröffentlicht haben. Jens hat ja bereits drei Romane zur FanEdition beigesteuert. Deshalb habe ich ihm angeboten, seine Geschichte als Fortsetzungsroman in der SOL abzudrucken. Das heißt, die Geschichte ist schon fertig. Jens hat sie in 11 Teile gegliedert, die wir in den kommenden Heften abdrucken werden. Ich hoffe, dass uns die Leser treu bleiben, denn die Geschichte ist wirklich außergewöhnlich.

Re: SOL 91

Verfasst: 15. August 2018, 17:58
von Gerhard Huber
Die Fanszene kommt in Form von Plüschgucky-Vater Gerhard Huber, Perrypedia-Admin Johannes Kreis und Autorin Angelika Rützel vom TCE zu Wort.
Also, »Plüschgucky-Vater« ist dann doch zu viel der Ehre. :) Schließlich habe ich weder den echten noch den nachgebildeten Gucky erfunden.
Ich bin für die Unterwegs-mit-Gucky-Berichte des Mannheimer PERRY-Stammtischs ja »nur« der Reisebegleiter und Chronist des Retters des Universums.

Und übrigens wieder eine sehr gelungene SOL! Schöne Mischung und interessante, gut gemachte Beiträge.

Re: SOL 91

Verfasst: 16. August 2018, 12:48
von nanograinger
Die neue SOL gefällt! Das lange Interview mit MMT fand ich am spannendsten und war gut gegliedert in unterschiedliche Themenbereiche. Schade nur, dass nicht auf die unterschiedlichen Ansichten zur Schreibtheorie zwischen Robert Corvus und MMT eingegangen wurde. Das hätte mich doch interessiert und der Plusquamperfekt alleine wird es wohl nicht gewesen sein. B-)

Die Reviews zum Garching-Con sind eigentlich durch die unterschiedlichen Sichten der Rezensenten abwechslungsreich, aber letztlich durchläuft man eben doch mehrmals den gleichen Zeitraum und die gleichen Örtlichkeiten, weshalb zumindest ich immer weniger von den späterren Artikeln las, es kam ja nur noch wenig Neues dazu (und das hatte dann manchmal auch nichts mit dem Con selbst zu tun).

In dieser SOL haben wir dann drei Rückblicke auf die PR EA und PR NEO (letzerer noch einmal geteilt auf die jeweiligen NEO-Staffeln). Während Christina Hacker die Rezensionen aus ihrem Blog aufbereitet, die unmittelbar an die Veröffentlichung der Romane anschließen, und Robert Hector im zweiten Teil seines Rückblicks auf PR 2900-2950 sehr weitreichende Spekulationen und Fragen einbringt, die mir teilweise alles andere als einleuchten (Die Entstehung von ES soll mit dem Eisen-Nickel-Kern der Erde zusammenhängen? Hä?) liegt der Stil der EA-"Reflexionen" irgendwo dazwischen. Zwar wird jeder einzelne Roman (unterschiedlich ausführlich) besprochen, aber auch die Zusammenhänge zwischen den Romanen und allgemeinere Aspekte werden eingebracht.

Rainer Nagel erzählte über den Schauplatz New York (City) in der PR-Serie. Kaum zu glauben, wie selten selbst diese Stadt in der PR-Serie vorkommt. Da sieht man mal wieder, wie weit sich das Perryversum von der realen Welt entfernt ist.

Schließlich der Beginn des Fanromans von Jörg Isenberg: Das Setting finde ich interessant und bin gespannt auf den Inhalt der Geschichte. Der Stil erinnert mich an eine Mischung aus Sin City ohne Sex (die "kindliche Mei") und den Sherlock Holmes-Filmen von Robert Downey Jr. und Jude Law. Aber wollt ihr ernsthaft die Geschichte über drei Jahre strecken? Das halte ich doch für übertrieben, dieser erste Teil hatte ja nur drei Seiten. Vielleicht kann man ja die restlichen 10 Teile in den nächsten fünf SOL-Ausgaben bringen, dann dauert es nur bis Herbst 2019, bis wir das Ende der Geschichte errecht haben.

Re: SOL 91

Verfasst: 16. August 2018, 13:50
von TCai
nanograinger hat geschrieben:Aber wollt ihr ernsthaft die Geschichte über drei Jahre strecken? Das halte ich doch für übertrieben, dieser erste Teil hatte ja nur drei Seiten. Vielleicht kann man ja die restlichen 10 Teile in den nächsten fünf SOL-Ausgaben bringen, dann dauert es nur bis Herbst 2019, bis wir das Ende der Geschichte errecht haben.
Schauen wir mal, wie der Bayer sagen würde. Die Teile sind unterschiedlich lang, wenn die Fortsetzungsgeschichte angenommen wird, kann man darüber nachdenken, auch mal zwei zusammenzulegen. Wir sind da flexibel. ;)

Re: SOL 91

Verfasst: 16. August 2018, 13:52
von TCai
Gerhard Huber hat geschrieben: Also, »Plüschgucky-Vater« ist dann doch zu viel der Ehre. :) Schließlich habe ich weder den echten noch den nachgebildeten Gucky erfunden.
Ich bin für die Unterwegs-mit-Gucky-Berichte des Mannheimer PERRY-Stammtischs ja »nur« der Reisebegleiter und Chronist des Retters des Universums.

Und übrigens wieder eine sehr gelungene SOL! Schöne Mischung und interessante, gut gemachte Beiträge.
Danke Gerhard, für das Lob.
Ich fand das mit dem Plüschgucky-Vater passend, schließlich sieht man Dich kaum ohne den Kleinen. :)

Re: SOL 91

Verfasst: 16. August 2018, 16:03
von Gerhard Huber
Ich fand das mit dem Plüschgucky-Vater passend, schließlich sieht man Dich kaum ohne den Kleinen.
Ja, da ist schon was dran. Bei den letzten Cons hatte vor allem ich den Ilt im Gepäck und weniger die anderen vom Stammtisch,
die ihn sonst auch mitnehmen und Fotos machen etc. Nur »Vater« klingt auch gleich nach so viel Verantwortung und dergleichen. :D
»Mausbiberbetreuer« oder »Iltbespaßer« wäre vielleicht noch was. :D
Man kann jedenfalls nachempfinden, wie sich ein Icho Tolot beispielsweise fühlt, wenn er von den Terranern als »seine Kleinen« spricht.
Wobei so ein Plüschmausbiber pflegeleichter ist, als die umtriebigen Terraner. ;)

Re: SOL 91

Verfasst: 22. August 2018, 07:07
von Troll Incorporation
Gerhard Huber hat geschrieben:Nur »Vater« klingt auch gleich nach so viel Verantwortung und dergleichen. :D
Guckys "Zivi"? :devil:

(edit: ... oder wie so etwas heute heißt)

Re: SOL 91

Verfasst: 22. August 2018, 11:11
von Clark Flipper
Bufdi - Bundesfreiwilligendienst

Re: SOL 91

Verfasst: 22. August 2018, 15:11
von Gerhard Huber
Guckys "Zivi"?
»Mausbiberbetreuer« ging ja schon in die Richtung. :) Ich war damals statt Wehr- oder Zivildienst beim Technischen Hilfswerk.
Von daher wäre ich bei Gucky eher »Dienstleister« oder bei meinem akademischen Hintergrund vielleicht »Hiwi«? :D
Hm, »Mausbiberreisebegleiter« ist zwar sperrig, träfe es aber wohl am besten. :D

Re: SOL 91

Verfasst: 22. August 2018, 15:19
von TCai
Wenn schon, dann Mausbiberverantwortlicher! :D

Re: SOL 91

Verfasst: 22. August 2018, 17:31
von Gerhard Huber
Wenn schon, dann Mausbiberverantwortlicher!
Ha, das klingt gut, das könnte mein Namensschild auf den nächsten Cons zieren. :D
Oder so wie Perry z.B. mal den Titel »Sonderbeauftragter des Galaktikums für die Polyport-Domäne« hatte,
könnte ich mir auch »Sonderbeauftragter für Mausbiberbetreuung« vorstellen. :D

Re: SOL 91

Verfasst: 14. September 2018, 16:42
von Klaus N. Frick
Ein bisschen spät, aber immerhin: Ich habe die aktuelle Ausgabe 91 der Zeitschrift »SOL« in einem Logbuch der Redaktion vorgestellt. Wie immer ist das Heft sehr lohnenswert.

Hier geht's zu meinem Text:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/logb ... as-zentrum