Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Diverse Fan-Aktivitäten
Forumsregeln
Link

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Slartibartfast » 30. Januar 2013, 01:19

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Kein Scherz und auch nichts gelöscht. ;)
Die angesprochenen Threads aus einigen Unterforen wurden inzwischen hier mit dem Haupt-Faden verschmolzen. Weil die Einzelthemen nicht mehr dort sind wo sie mal waren, führen die Links ins Leere.
Alles Relevante findet sich nun hier im Faden. :)

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Sichu Dorksteiger » 30. Januar 2013, 23:53

Benutzeravatar
Offline
Sichu Dorksteiger
Marsianer
Beiträge: 115
Registriert: 1. Juli 2012, 16:20
Wohnort: Wien
Slartibartfast hat geschrieben:Kein Scherz und auch nichts gelöscht. ;)
Die angesprochenen Threads aus einigen Unterforen wurden inzwischen hier mit dem Haupt-Faden verschmolzen. Weil die Einzelthemen nicht mehr dort sind wo sie mal waren, führen die Links ins Leere.
Alles Relevante findet sich nun hier im Faden. :)



Ich war nur auf der 1. Seite! achtmalinsleeregefallen! :devil: Danke für die Info und ich werde den roten Faden suchen! :rolleyes:
Zu den Sternen!

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Hamiller » 31. Januar 2013, 11:05

Benutzeravatar
Offline
Hamiller
Oxtorner
Beiträge: 735
Registriert: 29. Juni 2012, 17:52
Wohnort: Nähe Stuttgart
Werner Fleischer hat geschrieben:Black Hole Galaxy
Verhältnismässig jung und viele junge Mitglieder

http://home.arcor.de/sfc-bhg


Danke für die Blumen! Aber was Du unter jung verstehst...

Wir sind ähnlich alt wie der TCE gegründet in den 90ern. Das scheint damals so die letzte Gründungswelle von Clubs gewesen zu sein, die aber mittelgroß mit je ein bis mehreren Dutzend Mitgliedern gut funktioniert haben oder es noch tun.

Ich war bei meinem Beitritt nach dem ersten Con in Hamburg 17, glaube ich, aber das mit dem jung gilt hier höchstens noch im Forumsdurchschnitt.

Noch in den späten 90ern habe ich Klaus Bollhöfener kurz auf einem Con gefragt, ob Interesse für Artikel für die SOL vorhanden wäre, aber er meinte, er hätte genügend Material. Leicht betrübt konzentrierte ich mich also auf meinen Heimatclub.

Mein Interesse an der SOL ließ dann auch nach, weil sie mir zu kritiklos war. Als ich dann noch vom Ende des Thoregon-Zyklus (also Band 1999) enttäuscht war, hat mir dann - Achtung, das könnten jetzt einige albern finden - das damals vorgestellte PR-Musikvideo von dem Orion-Komponisten den Rest gegeben. Inklusive peinlichem Auftritt bei VIVA, bei dem er auf die Frage, was er an Perry Rhodan faszinierend fände, davon faselte, dass da ein Deutscher im All herumdeutsche. Gut, das war wohl nur der berühmte Tropfen nach nachlassender Begeisterung und meine PRFZ-Mitgliedschaft lief aus.

Phantastisch! habe ich noch länger bezogen, bis ich wohl mal den Überweisungsträger für die Verlängerung des Abos übersehen habe und keine Exemplare mehr gekriegt habe. Eigentlich schade.

Heute, ganz ehrlich, fallen mir sinnvollere Ziele für überschüssige Schreibkapazitäten ein, als die SOL am Leben zu erhalten. Ich spiele immer mit dem Gedanken, mal bei der Perrypedia die Inhaltsangaben der letzten Atlan-TBs nachzuliefern, aber die Zeit... müsste die Bücher ja noch einmal sorgfältig durchgehen.

Insgesamt ist viel Fan-Aktivität ins Internet gewandert. Jeder konnte eine eigene Homepage anlegen. Ich glaube, solche Aktivitäten bündeln sich jetzt wieder mehr auf übergreifendem Seiten für Fan-Fiction und ähnlichem. Hintergrundinfos zur Serie kann auch leicht jeder im Netz finden.

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Klaus N. Frick » 31. Januar 2013, 22:25

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8671
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Werner Fleischer hat geschrieben:Die PRFZ wurde niemals von den Clubs als Dachverband akzeptiert. So lehnte der SFCU dieses Modell vehement ab.


Es war aber auch nie das Ziel, die PERRY RHODAN-FanZentrale als einen Dachverband für die Clubs zu etablieren. Als wir anno 1995 diesen Verein diskutierten und später auch gründeten, war ein ganz wesentliches Ziel, eine Service-Gemeinschaft für die Fans zu organisieren.

Davon hätte im Idealfall ein anderer Club profitieren können. Dieses Ziel hat sich aber schon recht früh selbst erledigt.

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Klaus N. Frick » 31. Januar 2013, 22:27

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8671
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Tostan hat geschrieben:Die SOL als E-Book ... André ist das machbar?
Oder kann das nur der Allmächtige, sprich KNF beantworten?


Wenn die PERRY RHODAN-FanZentrale die SOL als E-Book machen möchte, kann sie das tun. Ich würde davon abraten: Ein Magazin ist im E-Book-Format nicht so praktisch ...

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Klaus N. Frick » 31. Januar 2013, 22:30

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8671
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Werner Fleischer hat geschrieben:Ist die PRFZ eine kritiklose Werbegruppe für die Perry Rhodan Serie? Sicherlich spricht einiges dafür? Findet Forschungsarbeit in der SOL statt? Zumindest ist das in Ansätzen erkennbar!


Irgendwann muss ich wohl mal eine Reihe von »Der Redakteur erinnert sich« über die PRFZ-Anfänge schreiben. Es gab vor allem fannische Ziele; die Verlagsziele waren zweitrangig. Jahrelang hat der Verlag die PRFZ unglaublich subventioniert (unter anderem durch voll bezahlte Anzeigen ...); das mussten wir irgendwann zurückschrauben.

Ganz nebenbei: Als 1995 die PRFZ ins Leben gerufen wurde (1994 gab es m.E. die ersten Treffen), war ich noch nicht lange Redakteur; ich hatte noch die Fan-Eierschalen hinter den Ohren ...

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon AndrePRFZ » 1. Februar 2013, 12:43

Benutzeravatar
Offline
AndrePRFZ
Siganese
Beiträge: 14
Registriert: 1. August 2012, 15:27
Das ist eine sehr gute Idee, Klaus...
Da könntest du dich dann mal kurzerhand mit Herbert Keßel kurzschließen, der eine Art Chronik der PRFZ plant.

Die Unterstützung für die SOL vom Verlag ist ja immer noch da... was die »Subventionierung« durch Werbung anbelangt, nehmen wir natürlich gerne alles, was wir bekommen können ... letztlich trägt sich die SOL aber doch durch die Mitgliedsbeiträge und den Verkauf unserer anderen Produkte wie z.B. PR PAPER und der FanEdition.

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Honor_Harrington » 1. Februar 2013, 12:52

Offline
Honor_Harrington
Postingquelle
Beiträge: 3484
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
E-Book für SOL halte ich für eine nicht ganz so gelungene Idee.
Überhaupt Magazin, die eine Mischstruktur von Text und Bild verbinden,
werde wohl eher schlecht auf einen Reader lesbar sein.
Mein Kindle kann z.B. kein Farbbild - da wären schon mal bestimmte kostspielige Effekte futsch.
Wenn digital dann als PDF, die kann man sich auch fix runterladen und am PC oder Table lesen.

Irgendwann muss ich wohl mal eine Reihe von »Der Redakteur erinnert sich« über die PRFZ-Anfänge schreiben]

Also das Zeug -KNF - würde ich z.B. auch brennend gerne in der SOL lesen.
Überhaupt die letzten Interview in 68 und 69 von dir haben mir gefallen.
Es gibt etwas Orientierung und Hintergrund von Entscheidungsprozessen;
z.B. warum die NEO-Staffeln so gehalten sind für die Planung, ob top oder hop.
In der SOL fehlt schlicht eine komplette Rubrik NEO!

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Schnurzel » 1. Februar 2013, 12:56

Benutzeravatar
Offline
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel
Honor_Harrington hat geschrieben:In der SOL fehlt schlicht eine komplette Rubrik NEO!

Vielleicht könnte man Cybermancer dafür gewinnen! :devil:

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon AndrePRFZ » 1. Februar 2013, 13:00

Benutzeravatar
Offline
AndrePRFZ
Siganese
Beiträge: 14
Registriert: 1. August 2012, 15:27
Honor_Harrington hat geschrieben:In der SOL fehlt schlicht eine komplette Rubrik NEO!


Stimmt leider ... Aber diesen Part übernimmst du ja nun ;-)

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Honor_Harrington » 1. Februar 2013, 13:02

Offline
Honor_Harrington
Postingquelle
Beiträge: 3484
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Schnurzel hat geschrieben:
Honor_Harrington hat geschrieben:In der SOL fehlt schlicht eine komplette Rubrik NEO!

Vielleicht könnte man Cybermancer dafür gewinnen! :devil:


Du willst also, dass die SOL eingestellt wird? :devil:
Aber im ernst: mehr als ein Robert Hector verkrafte ich nicht (*schnell-weiter-blättern*) -_-

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Schnurzel » 1. Februar 2013, 13:05

Benutzeravatar
Offline
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel
Honor_Harrington hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:
Honor_Harrington hat geschrieben:In der SOL fehlt schlicht eine komplette Rubrik NEO!

Vielleicht könnte man Cybermancer dafür gewinnen! :devil:


Du willst also, dass die SOL eingestellt wird? :devil:
Aber im ernst: mehr als ein Robert Hector verkrafte ich nicht (*schnell-weiter-blättern*) -_-

Stimmt, Honor, das war ein ziemlich blöder und falscher Gedanke von mir. Wie konnte ich nur... :o(

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Honor_Harrington » 1. Februar 2013, 18:38

Offline
Honor_Harrington
Postingquelle
Beiträge: 3484
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
AndrePRFZ hat geschrieben:
Honor_Harrington hat geschrieben:In der SOL fehlt schlicht eine komplette Rubrik NEO!


Stimmt leider ... Aber diesen Part übernimmst du ja nun ;-)


Arrg, nicht schon verraten. :o(
Aber von dir habe ich noch keine Rückmeldungen bekommen. -_-

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Lumpazie » 1. Februar 2013, 19:20

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3778
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Honor_Harrington hat geschrieben:
AndrePRFZ hat geschrieben:
Honor_Harrington hat geschrieben:In der SOL fehlt schlicht eine komplette Rubrik NEO!


Stimmt leider ... Aber diesen Part übernimmst du ja nun ;-)


Arrg, nicht schon verraten. :o(
Aber von dir habe ich noch keine Rückmeldungen bekommen. -_-


Jetzt schon :D
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon RainerG » 3. Februar 2013, 04:05

Benutzeravatar
Offline
RainerG
Siganese
Beiträge: 7
Registriert: 30. Juni 2012, 02:29
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Tostan hat geschrieben:Die SOL als E-Book ... André ist das machbar?
Oder kann das nur der Allmächtige, sprich KNF beantworten?


Wenn die PERRY RHODAN-FanZentrale die SOL als E-Book machen möchte, kann sie das tun. Ich würde davon abraten: Ein Magazin ist im E-Book-Format nicht so praktisch ...


So mal als Hinweis vom Web-Admin der PRFZ ;-):
Seit geraumer Zeit gibt es die Ausgabe 51 der SOL (längst ausverkauft) als PDF-Download ganz umsonst.
http://www.prfz.de/probeheft.html

Wurde inzwischen schon knapp 400x geladen :-).

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon RainerG » 3. Februar 2013, 04:09

Benutzeravatar
Offline
RainerG
Siganese
Beiträge: 7
Registriert: 30. Juni 2012, 02:29
Und Artikel für den die Online-Präsenz sind natürlich auch gefragt. Das müsste nur mit André abgesprochen werden. Langsam etabliert sich auch ein Mitgliederbereich, in dem es exklusive nicht frei zugängliche Beiträge geben wird.

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Khaanara » 20. Februar 2013, 11:46

Offline
Khaanara
Marsianer
Beiträge: 250
Registriert: 30. Juni 2012, 09:25
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Honor_Harrington hat geschrieben:E-Book für SOL halte ich für eine nicht ganz so gelungene Idee.
Überhaupt Magazin, die eine Mischstruktur von Text und Bild verbinden,
werde wohl eher schlecht auf einen Reader lesbar sein.


Ich habe mir die letzten beiden Ausgaben des SOL-Ablegers phantastisch! bei Amazon als Ebook auf meinen Kindle geladen und habe damit keine Probleme damit, dies zu lesen. Einzig der Comic ist etwas zu klein, kann ich aber auf mein Tablet, PC oder Smartphone dann hochskalieren um die Sprechblasen zu lesen. Das sind aber nur Kinderkrankheiten seitens des Atlantis-Verlages und bessert sich von Ausgabe zur Ausgabe.
Und wenn man sich die Farbbilder anschauen möchte, hat man ja immer noch die Möglichkeit dies mit der Kindlesoftware oder einem anderen PC-Ebookreader es auf Geräte mit Farbdisplay anzeigen zu lassen.

Da machen PDFs auf dem Ebookreader schon eher Probleme!

Das die Clubs Ende der Neunziger Angst hatten das die PRFZ ihnen Mitglieder abziehen, ist schlichtweg Unsinn!

Gerade die aktiven Fandommitglieder der Clubs zu der Zeit waren ja damals auch die Leute, welche der PRFZ damals Starthilfe gegeben haben und diese auf den Cons oder Buchmessen ehrenamtlich vertreten und deren Auftritte auch mit organisiert haben. Und sie haben die Arbeiten in ihren Stammclubs nicht vernachlässigt, im Gegenteil ihre Veranstaltungen (Thoregon in Braunschweig als Beispiel) wurde noch zusammen mit der PRFZ organisiert und beworben. Wobei die Präsenz der PRFZ auf den Cons zu meiner Zeit auch noch einiges größer war (drei oder vier Tische für die PRFZ-Auslage mit großem Banner darüber war da selten die Ausnahme, ausser die Räumlichkeiten liessen es nicht zu).

Allerdings waren Christine und ich auch fast jedes Wochenende auf irgendein Con von Braunschweig, Leipzig, Garching bis nach Graz unterwegs und haben fünf Tage ehrenamtlich auf der Buchmesse den Stand verwaltet, was dann mich dann auch 2002 zu sehr schlauchte, dass ich durch den Wochenend-Stress und gleichzeitigen Querelen als SFCD-Vorstand erst einmal ein Jahrzeht relativ gafia bin und heute eigentlich nur noch als nichtaktiver Fan zu den Cons gehe. Das PRFZ-Materiallager in meinem Keller habe ich dann damals Hermann Ritter übergeben!

In Mannheim ist mir der PRFZ-Stand am Anfang gar nicht aufgefallen. Der ging da neben dem großen ACD-Stand werbetechnisch doch sehr unter, was ich eigentlich damals sehr schade fand.

Mal abgesehen davon, dass im Internetzeitalter auch die Fanzines der alteingesessenen Clubs auch immer dünner werden und von einzelnen Leuten im Club getragen werden, die auch schon langjährig dabei sind und auch so recht aktiv sind.

Nur meine kleine bescheidene Meinung dazu! :unschuldig:
Zuletzt geändert von Khaanara am 20. Februar 2013, 12:04, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Klaus N. Frick » 20. Februar 2013, 12:00

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8671
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Khaanara hat geschrieben:
Das die Clubs Ende der Neunziger Angst hatten das die PRFZ ihnen Mitglieder abziehen, ist schlichtweg Unsinn!

Gerade die aktiven Fandommitglieder der Clubs zu der Zeit waren ja damals auch die Leute, welche der PRFZ damals Starthilfe gegeben haben und diese auf den Cons oder Buchmessen ehrenamtlich vertreten und deren Auftritte auch mit organisiert haben. Und sie haben die Arbeiten in ihren Stammclubs nicht vernachlässigt, im Gegenteil ihre Veranstaltungen (Thoregon in Braunschweig als Beispiel) wurde noch zusammen mit der PRFZ organisiert und beworben. Wobei die Präsenz der PRFZ auf den Cons zu meiner Zeit auch noch einiges größer war (drei oder vier Tische für die PRFZ-Auslage mit großem Banner darüber war da selten die Ausnahme, ausser die Räumlichkeiten liessen es nicht zu).

Allerdings waren Christine und ich auch fast jedes Wochenende auf irgendein Con von Braunschweig, Leipzig, Garching bis nach Graz unterwegs und haben fünf Tage ehrenamtlich auf der Buchmesse den Stand verwaltet, was dann mich dann auch 2002 zu sehr schlauchte, dass ich durch den Wochenend-Stress und gleichzeitigen Querelen als SFCD-Vorstand erst einmal ein Jahrzeht relativ gafia bin und heute eigentlich nur noch als nichtaktiver Fan zu den Cons gehe. Das PRFZ-Materiallager in meinem Keller habe ich dann damals Hermann Ritter übergeben!


Schöner Rückblick! Eigentlich solltest Du auch mal ein »ich erinnere mich« schreiben und in der SOL veröffentlichen. Die aktuelle Fan-Generation weiß manche Dinge ja nicht ...

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Khaanara » 20. Februar 2013, 12:06

Offline
Khaanara
Marsianer
Beiträge: 250
Registriert: 30. Juni 2012, 09:25
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Och je, so schreibfaul wie ich geworden bin und bei meiner Rechtschreibe (Bolli hat mich damals immer mit Arndt Ellmer verglichen, wenn ich mal ein Beitrag für die SOL geschrieben habe! :lol: )...ich weiss net

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Werner Fleischer » 20. Februar 2013, 12:12

Benutzeravatar
Offline
Werner Fleischer
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1887
Registriert: 3. Juli 2012, 14:42
Wohnort: Liddypool
Nun möchte ich dir deine subjektive Wahrnehmnung nicht nehmen, aber sie unterscheidet sich doch von der meinen. Es mag sein, das es einige Clubs gab die mit der PRFZ stärker zusammenarbeiteten wie andere. Aber wo war das Engagement des SFCU (abgesehen von den Einzelpersonen Thiesen, Hector und Langhans), wo blieben die Beiträge des PRBCBS (was schrieb zum Beispiel der talentierte Uwe Brunzlow für den Club)? Wie brachte sich der ACD ein (abgesehen von der Person Rüdiger Schäfers, der das aber immer zu trennen wußte), welche Auswirkungen hatte die Gründung der PRFZ auf den SFCU?

Die großen Clubs standen der PRFZ vor und während der Gründungsphase sehr skeptisch gegenüber. Im ersten Vorstand fand sich mit Rüder Schäfer gerade einmal ein führendes Mitglied eines Clubs, Ziska Schmitt und ich (beide im PRCBS) sprachen mit Sicherheit dort nicht für einen Club. Zwei damals sehr junge Clubs "FAMUG" und "Black Hole Galaxy" fehlten völlig. Ich habe auch in Erinnerung das Dieter Reich eher als Privatperson kam wie als Vertreter der "Arge Festak".
Sicherlich gab es innerhalb der Clubs unterschiedliche Wahrnehmungen der PRFZ. Angefangen von Gleichgültigkeit (PRBCBS) über Wohlwollen (ACD) bis hin zu starker Ablehnung (SFCU). Tatsächlich gab es auch Ängste von führenden Clubmitgliedern. Die PRFZ ging als Initiative ja nicht von den Clus aus sondern war ein Projekt das Klaus N. Frick ursprünglich einem kleinen Kreis (Schäfer, Wietor, Z. Schmitt, Terrid, Fleischer, Müller junior) auf einem Colonia Con in Köln vorstellte. Später stellte Klaus es in einer sehr kontroversen Debatte auf einem ACD/Bifi-Con vor. Es war eher ein Projekt das sich von oben her seinen Weg suchte anstatt sich hier Menschen an der Basis dafür stark machten.

Der erste Vorstand der PRFZ scheiterte lag u.a. daran das er völlig in der Luft hing, die Mitglieder zu weit auseinander wohnten, jeder in anderen Projekten noch aktiv war (ich befand mich gerade in der Umschulung zum Erzieher und war gleichzeitig stellvertretender Landesvorsitzender der JUSOS Rheinland-Pfalz), die Kommunkationsmöglichkeiten noch nicht mit den heutigen vergleichbar waren und letztendlich niemand so recht wußte was er mit der PRFZ eigentlich anfangen sollte. Ich habe es so in Erinnerung das wir uns zweimal im ersten Vorstand getroffen haben, einmal bei Hermann Ritter (hier entdeckten Hermann und ich das wir einige kulturelle Vorlieben, z.B. Lurchi oder Brigadoon gemeinsam hatten, ein anderes Mal im Frühjahr 2005 bei Klaus N. Frick. Wir kamen einfach nicht zu Potte. Im Grunde hatten wir aus heutiger Sicht die gleichen Startprobleme mit denen sichschon 1969 die Karl May Gesellschaft mit sich herumschlagen musste. Sohl Ritter wie Frick waren freundliche und zuvorkommende Gastgeber - aber wir reisten jedes Mal mit einer gewissen Leere ab.
Das änderte sich erst mit dem kalten Putsch von Klaus Bollhöfener der immerhin ein Konzept für die SOL mitbrachte das jahrelang gut funktionierte. Hätte Klaus nicht die Machtfrage gestellt wäre die PRFZ wohl sang- und klanglos 1995 eingeschlafen. So weit ich mich erinnern kann ist der erste Vorstand nie zurückgetreten oder abgewählt worden. Irgendwann gab es halt einen neuen. Ich glaube die Mitglieder des ursprünglichen Vorstands waren sogar erleichtert das es dazu kam. Dann produzierte Klaus die Nullnummer der SOL und schaffte es das für Jahre ein sehr abwechslungsreiches Produkt auf den Markt kam. Klaus kommunikativen Geschickt war es es sicherlich zu verdanken das sich Mitarbeiter für die SOL fanden. Hinzu kam das er bereits mit Sternenfeuer ein sehr ambitioniertes Fanzine gestaltet hatte.

Heute ist die Personaldecke bei den Clubs sehr dünn geworden, wir alles sind zudem gut 20 Jahre älter, haben Kinder und Familie. Da ist nicht mehr viel mit Herumreisen auf Cons und anderen Veranstaltungen. Heute habe ich mit meiner Frau eher die spannende Diskussion warum ich Pfingsten regelmässig zu Rainer Moers ins Beatles Museum fahre, dort Vorträge abhalte, anstatt mit ihr die Pfingsttage mit Spaziergängen in der Natur zu verbingen. Kann ich auch irgendwie gut verstehen, das ihr das mehr Spaß machen würde als mich zu begleiten oder die Zeit alleine zu verbringen.
Zuletzt geändert von Werner Fleischer am 20. Februar 2013, 12:28, insgesamt 2-mal geändert.
Spinal Tap und die Rutles sind die "Krone der musikalischen Entwicklung"

http://www.bvl-legasthenie.de/aktuelles

Grüne Bände mit Goldschrift und aufgeklebten Deckelbild - Seit 1892 ein Zeichen für Qualität - ideal geeignet für den Atlantiszyklus

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Khaanara » 20. Februar 2013, 12:19

Offline
Khaanara
Marsianer
Beiträge: 250
Registriert: 30. Juni 2012, 09:25
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Ich bin da auch erst mit Bolli zur PRFZ gekommen (auch wenn ich damals bei der Vorstellung auf dem Bifi-Con mit dabei war!), was da vorher war kann ich nicht beurteilen! Und nach 2002 hatte ich auch keinen Kontakt mehr mit dem Club und der Serie (da erst wieder 2011 eingestiegen). Vorher war ich da nur in kleineren Clubs mehr oder minder aktib und bei Starlight Union-Treffen habe ich erst damals einige SFCU-Mitglieder aus der Ecke kennen gelernt, aber ansonsten nichts damit zu tun gehabt.

War vor der PRFZ eher der SF-Literaturfan als Perry-Fan! :p

Die heutigen aktiven Mitglieder der SF-Clubs, waren ja auch schon damals recht aktiv (Meine damalige PRFZ-Standkollegin Christine ist ja jetzt im Vorstand des SFCU!). Nachwuchs ist da nur sehr wenig nachgekommen im Laufe der Jahrzehnte und die Clubvielfalt der Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts gibt es seit dem Internet schon lange nicht mehr.

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Werner Fleischer » 20. Februar 2013, 12:31

Benutzeravatar
Offline
Werner Fleischer
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1887
Registriert: 3. Juli 2012, 14:42
Wohnort: Liddypool
Die spätere Phase habe ich nur noch als Beobachter wahr genommen. Zu stark war ich von 1995 - 1998 mit meiner Umschulung beschäftigt und hatte nicht mehr die Zeit durch die Lande zu fahren. Etwas war ich die 5 Jahre davor im Auftrag der JUSOS sehr gerne und intensiv gemacht hatte. Klaus verhandelte regelmässig mit Elmar Wietor und mir über Vergünstigungen für Sinzig und 2002 schrieb ich für die SOL meinen Artikel "Neues aus Atlantis".
Spinal Tap und die Rutles sind die "Krone der musikalischen Entwicklung"

http://www.bvl-legasthenie.de/aktuelles

Grüne Bände mit Goldschrift und aufgeklebten Deckelbild - Seit 1892 ein Zeichen für Qualität - ideal geeignet für den Atlantiszyklus

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Klaus N. Frick » 20. Februar 2013, 14:30

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8671
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Werner Fleischer hat geschrieben:Die PRFZ ging als Initiative ja nicht von den Clus aus sondern war ein Projekt das Klaus N. Frick ursprünglich einem kleinen Kreis (Schäfer, Wietor, Z. Schmitt, Terrid, Fleischer, Müller junior) auf einem Colonia Con in Köln vorstellte. Später stellte Klaus es in einer sehr kontroversen Debatte auf einem ACD/Bifi-Con vor. Es war eher ein Projekt das sich von oben her seinen Weg suchte anstatt sich hier Menschen an der Basis dafür stark machten.


Widerspruch: Das Projekt entstand in der Küche von Hermann Ritter in Weiterstadt; wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, war es während eines Geburtstags. Wer noch mit am Tisch saß, weiß ich nicht mehr genau; das müsste ich nachschauen - aber der Tisch war nicht groß. Wir waren maximal zu fünft, eher zu viert ...

Dann erst kam der ColoniaCon, dem der Con in Otzberg-Lengfeld folgte.

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Werner Fleischer » 20. Februar 2013, 14:37

Benutzeravatar
Offline
Werner Fleischer
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1887
Registriert: 3. Juli 2012, 14:42
Wohnort: Liddypool
Hallo Klaus, lieber Pthorfreund. Da braucht es keinen Widerspruch, bevor es zum ersten Mal vorgestellt wurde musste es doch entwickelt werden, daher ist in meinem Eintrag auch klar von einer Vorstellung die Rede.
Spinal Tap und die Rutles sind die "Krone der musikalischen Entwicklung"

http://www.bvl-legasthenie.de/aktuelles

Grüne Bände mit Goldschrift und aufgeklebten Deckelbild - Seit 1892 ein Zeichen für Qualität - ideal geeignet für den Atlantiszyklus

Re: Aufruf zur SOL-Mitarbeit

Beitragvon Khaanara » 20. Februar 2013, 17:58

Offline
Khaanara
Marsianer
Beiträge: 250
Registriert: 30. Juni 2012, 09:25
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Gerade mal in meinem Archiv gestöbert:

Sinzig 2001
Bild

Garching 2001
Bild
Bild

BuchmesseCon Dreieich 2001
Bild

Hier die ganzen Bilder ohne abgeschnittenen Rand: https://skydrive.live.com/redir?resid=6 ... 3BB842!943

Analog habe ich auch noch Bilder von den Jahren davor, ich meine auch die Vorstellung des Projektes von Klaus und Herrmann auf dem Bificon, allerdings habe ich leider keinen Scanner. Muss mal schauen, wie ich es hinbekomme.
VorherigeNächste

Zurück zu Clubnachrichten, Infos, Homepages und sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast