SOL 85

Diverse Fan-Aktivitäten
Forumsregeln
Link

SOL 85

Beitragvon TCai » 27. Januar 2017, 19:16

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 573
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Voraussichtlich Mitte Februar erscheint die SOL 85.

Es gibt eine winzige Veränderung. Die Kolumne von Markus Gersting zur PERRY RHODAN-EA hat endlich einen Namen bekommen und wird fortan »Das Echo von Thez« heißen.

Zum Inhalt:
Den Schwerpunkt bilden zwei Artikel von Robert Hector und Rainer Nagel zum Atopischen Tribunal.
Im Interview befragen wir Kai Hirdt zu seiner Arbeit für die PERRY RHODAN-Serie im vergangenen Jahr.
Raimund Peter berichtet über den Bau von Raumschiffmodellen und wirft dabei einen Blick in die Vergangenheit.
Über den Tellerrand blicken André Boyens und ich; wir haben einen gemeinsamen Artikel zu »Rogue On« und »Arrival« verfasst, der die Filme aus zwei Blickwinkeln beleuchtet.
Neben wichtigen Vereinsinternas und einem Artikel zu DORGON sowie der Biografie über Perry Rhodan (von Forumsmitglied Vivian von Avalon), gibt es noch eine Kurzgeschichte von Gerhard Huber.

Das Titelbild stammt von unserem Layouter Günter Puschmann.

Bild
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: SOL 85

Beitragvon Stalker » 28. Januar 2017, 09:56

Benutzeravatar
Offline
Stalker
Marsianer
Beiträge: 182
Registriert: 4. März 2016, 07:10
Klingt super :st:

Ich freu mich schon :D
EA - 2945 | Wenn Zeit ist - 1953

Re: SOL 85

Beitragvon TCai » 9. Februar 2017, 14:48

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 573
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Nicht mehr lange und die SOL 85 landet in euren Briefkästen. :)
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: SOL 85

Beitragvon dandelion » 10. Februar 2017, 00:13

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6901
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Diese Botschaft höre ich gerne. :)

Re: SOL 85

Beitragvon Alexandra » 10. Februar 2017, 03:13

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6899
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
TCai hat geschrieben:Nicht mehr lange und die SOL 85 landet in euren Briefkästen. :)

Dann hoffe ich mal, dass die das aushalten. :o)
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: SOL 85

Beitragvon dandelion » 13. Februar 2017, 19:30

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6901
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Laut Titelblatt liegt der Schwerpunkt des Heftes auf dem Atopischen Tribunal, aber auch für Nostalgiker wie mich ist was dabei. Rainer Nagel schreibt über umwälzende Änderungen in der Serie und Angelika Rützel befasst sich mit dem Menschen Perry Rhodan in den ersten Jahren. Schön.

Näher befassen will ich mich in Zukunft mit DORGON. Das war bisher ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Der Artikel über diese Fan-Serie hat jedenfalls mein Interesse geweckt.

Re: SOL 85

Beitragvon TCai » 18. Februar 2017, 19:10

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 573
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Und ... wie hat euch die SOL 85 gefallen?
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: SOL 85

Beitragvon Klaus N. Frick » 23. Februar 2017, 14:04

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7312
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Im Redaktionsblog geht es heute um die Ausgabe 85 der Fan-Zeitschrift »SOL« – das Heft ist sehr gelungen!
http://perry-rhodan.blogspot.de/2017/02 ... nhalt.html

Re: SOL 85

Beitragvon Omar Hawk » 23. Februar 2017, 20:19

Benutzeravatar
Offline
Omar Hawk
Siganese
Beiträge: 78
Registriert: 24. Januar 2015, 11:20
Wohnort: Berlin
Die Geschichte mit Stephen King fand ich von der Idee her ganz reizvoll. Die Umsetzung war aber m.E. nicht wirklich gelungen.


Ansonsten schließe ich mich dem Lob an. Sehr informative Ausgabe, weiter so!

Re: SOL 85

Beitragvon Alexandra » 25. Februar 2017, 09:49

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6899
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Es ist aber wirklich "Steven" und nicht "Stephen". Gerhard Huber hat diesen Unterschied sehr bewusst gemacht.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: SOL 85

Beitragvon Stalker » 26. Februar 2017, 11:51

Benutzeravatar
Offline
Stalker
Marsianer
Beiträge: 182
Registriert: 4. März 2016, 07:10
Mit hat die Ausgabe sehr gut gefallen. :st:

ich lese besonders Markus Gerstings "Echo von Thez" gerne. Wir sind nicht immer einer Meinung (allerding doch zu 80% :D ), aber er vertritt seine so angenehm, das ich mich dabei nicht unwohl fühle. Das war bei seinem Vorgänger nicht immer so... :o(

Das ist auch mein einziger Kritikpunkt an der Ausgabe. Er findet sich in Robert Hectors Beitrag. Robert Hector spricht in seiner Einleitung von "DEN Lesern" als Verallgemeinerung. Das gleiche folgte dann im Schlusssatz ähnlich nochmal. Für mich hat er da jedenfalls nicht gesprochen. Ich hab kein Problem mit einer anderen Meinung, aber hier wurde, meiner Wahrnehmung nach, die eigene Meinung als universell betrachtet. Das war nicht so schön zu lesen...

Rainer Nagels "Umwälzende Änderungen" war auch ein richtig guter Artikel.

Und die GALACTICA im Wohnzimmer ist genial! :D

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die nächste Ausgabe. :D
EA - 2945 | Wenn Zeit ist - 1953

Re: SOL 85

Beitragvon Alexandra » 26. Februar 2017, 12:13

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6899
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Schon interessant, wie wichtig die Vielfalt ist. Ich fand Hectors Artikel diesmal dermaßen klasse, dass ich diese Kleinigheit gar nicht gesehen habe.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: SOL 85

Beitragvon Stalker » 26. Februar 2017, 12:29

Benutzeravatar
Offline
Stalker
Marsianer
Beiträge: 182
Registriert: 4. März 2016, 07:10
Naja... das stieß mir gleich in der Einleitung etwas auf. Wärend des Artikels hatte ich es fast wieder vergessen. Eben bis zum Ende es wieder voll zurückkam. :D
EA - 2945 | Wenn Zeit ist - 1953

Re: SOL 85

Beitragvon dandelion » 28. Februar 2017, 22:49

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6901
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Kleiin-Stevie und Perry. Der erwachsene Steven bei Lesungen im Wega-System. Originelle Ideen.

Der einzige Berührungspunkt zwischen Stephen King und der Rhodanserie dürfte die Bezeichnung "ES". sein. Das bringt mich zu der Frage, wie ES in der amerikanischen Rhodanausgabe genannt wurde. "It" wie der (spätere) Buchtitel von King oder gab es eine Umbenennung wie bei Gucky?

Re: SOL 85

Beitragvon Gerhard Huber » 7. März 2017, 15:25

Benutzeravatar
Offline
Gerhard Huber
Marsianer
Beiträge: 242
Registriert: 29. Juni 2012, 17:51
Wohnort: Worms
Originelle Ideen.

Danke. Ich ließ mich vor allem durch Uwe Antons Werkbiographie »Wer hat Angst vor Stephen King?« inspirieren und habe quasi eine Art »Crossover«-Story King/Rhodan geschreiben.

Der einzige Berührungspunkt zwischen Stephen King und der Rhodanserie dürfte die Bezeichnung "ES". sein.

Nicht nur. Auch die in meiner Story erwähnten Begebenheiten wie der Kinobesuch 1957, damaliger Wohnort in Connecticut, Familienumstände, der Unfall 1999 etc. sind Tatsachen aus Stephen Kings Leben.
Auch der Roman "Das Mädchen", da werden tatsächlich Biber erwähnt und der Sprung von Biber zu Mausbiber war dann für die Story passend und naheliegend. ;)
Die Erwähnung von Forrest Ackermann passt ebenfalls zu King und PERRY. Ackermann war umtriebiger SF-Pionier in USA, mit seinem Magazin »Famous Monsters of Filmland« gewann er nicht nur den jungen King für die Fantastik. Clark Darlton (Walter Ernsting, einer der Gründerväter der PERRY RHODAN-Serie) hatte Kontakt zu Ackermann und so kam, zumindest eine Zeit lang, PERRY in den USA heraus; Ackermanns Frau übersetzte PERRY ins Englische.

So gab/gibt es also in Kings Biographie durchaus einige Anknüpfungspunkte fürs Perryversum, weswegen ich mehrerer Begegnungen zwischen Perry und Steven schilderte. Aus Stephen wurde allerdings ganz bewusst Steven, um quasi eine Art Perryversum-King daraus zu machen und zu verdeutlichen, dass es eben nicht (ganz) »unser« King ist.
Das bringt mich zu der Frage, wie ES in der amerikanischen Rhodanausgabe genannt wurde. "It" wie der (spätere) Buchtitel von King oder gab es eine Umbenennung wie bei Gucky?

Ich bin mir nicht ganz sicher, muss ich zugeben, aber wenn ich mich richtig erinnere, dann wurde ES in den amerikanischen Ausgaben IT genannt. Aber vielleicht kann da noch ein anderer Leser weiterhelfen?
»I love deadlines. I like the whooshing sound as they fly by.«
Douglas Adams

Re: SOL 85

Beitragvon Ce Rhioton » 8. Mai 2018, 18:01

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Oxtorner
Beiträge: 586
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Was den Kurs der Serie allgemein - und die aktuellen Veränderungen der heutigen Expokraten im Besonderen - betrifft, empfehle ich die Lektüre des ausgezeichneten Artikels "Über umwälzende Änderungen in PERRY RHODAN" von Rainer Nagel in der SOL 85. :st:

Wahre Worte! :o(
Die Zeit bleibt Sieger

Zurück zu Clubnachrichten, Infos, Homepages und sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast