Forumsregeln
Link

Perry Rhodan Chronik Band 1

Beitragvon Eric Manoli » 6. September 2019, 19:27

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Oxtorner
Beiträge: 563
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Hallo,

ich habe dazu keinen eigenen Thread gefunden. Sollte es diesen doch geben, so bitte ich die Moderatoren um eine entsprechende Verschiebung ohne diesen Kommentar.

Ich habe mir die Tage den ersten Band als EBook gekauft. Grundsätzlich ist es sehr interessant, auch wenn der Großteil mir bereits bekannt ist. Aber der Chronologische Aufbau hat mein Interesse geweckt.
Aber genau hier bekomme ich meine Probleme beim Lesen.

Die Sonderkästen zu Schwerpunkten sind eine Häufig verwendete Methode, aber irgendwie hätte es meine lesen auf dem Reader vereinfacht wenn diese am Ende jedes Kapitel gestanden hätte, da sich darin auch manches wiederholt.

Wiederholung ist überhaupt das Stichwort.
Ich hatte es jetzt bestimmt schon 4-5 Mal,
das ich dachte das EBook/der Reader hat eine Fehler und ich lese eine bereits gelese Seite. Und ich bin noch nicht einmal bei der Hälfte

Meine erste Frage ist also, war der Eindruck beim lesen des Buches genauso?

Beispiel: Die Geschichte um die Rebellengruppe vom Klettenberg und der damit verbundene Zwist zwischen Scheer und Schelwokat habe ich gefühlt bis Seite 160 x-mal gelesen.

Des weiteren springt der Autor scheinbar spontan hin und her.

So viel zu meinen ersten Eindrücken beim Lesen des EBooks. Vielleicht hat ja jemand Lust und Zeit sich daran zu erinnern wie das lesen des Buchs war.

Grundsätzlich bleibe ich natürlich dabei, die Handlung fesselt halt und ich denke es wird sich auch noch die eine oder andere Meldung geben.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Re: Perry Rhodan Chronik Band 1

Beitragvon Faktor10 » 6. September 2019, 22:27

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4678
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Also ich habe alle drei Bände als Buch. Ist schon lange her wo ich sie gelesen habe. In Erinnerung habe ich aber auch, das zumindest im ersten Band, es recht oft zu wiederholengen kam. Den dritten Band fand ich am besten weil er für mich etwas kritischer war. Aber wie gesagt schon lange her. Aber ich freue mich auf den vierten Band.
Als langjähriger Leser wusste man natürlich schon vieles aus der Historie. Vieleicht erwuchs deshalb das Gefühl.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Perry Rhodan Chronik Band 1

Beitragvon Eric Manoli » 7. September 2019, 10:32

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Oxtorner
Beiträge: 563
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Das habe ich am Anfang auch gedacht.
Aber ich bin nun etwas weiter und es ist eine gewisse Systematik zu erkennen.

Grundsätzlich geht es Jahresweise, aber schlägt sich ein Bogen über das Jahr hinaus wird das Thema zumindest angesprochen und deshalb durchaus mehrfach ausgeleuchtet, häufig durch den jeweiligen Autor. Ein wenig wie eine Sammlung von Texten.

Aber jetzt wo ich das verstanden habe, kann ich damit umgehen. Ich habe es halt am Anfang für einen Softwarefehler gehalten. :D

Ich denke für den Preis werde ich auf jeden Fall auch den zweiten Teil kaufen und da du ja den dritten empfiehlst... :rolleyes:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Re: Perry Rhodan Chronik Band 1

Beitragvon Tiberius » 7. September 2019, 21:54

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1310
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Ich denke, diese Wiederholungen sind darauf zurückzuführen, dass die Bücher "Perry Rhodan - Die Chronik" auf der "Perry Rhodan Chronik" basieren, die in den Nachauflagen statt der LKS erschienen ist.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Perry Rhodan Chronik Band 1

Beitragvon Eric Manoli » 7. September 2019, 22:13

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Oxtorner
Beiträge: 563
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Ok, das wusste ich gar nicht. Danke.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Re: Perry Rhodan Chronik Band 1

Beitragvon Faktor10 » 7. September 2019, 22:38

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4678
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Das wusste ich auch nicht. Nie gelesen da ich zur der Zeit die EA kaufte.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Perry Rhodan Chronik Band 1

Beitragvon Eric Manoli » 8. September 2019, 13:23

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Oxtorner
Beiträge: 563
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Lustig finde ich auch, daß sich die Wiederholungen im Perry Rhodan Shop vorhanden sind!
Der Text zur Romanbeschreibung von Band 2 wird dadurch länger das er sich einfach Wiederholt. :D
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Re: Perry Rhodan Chronik Band 1

Beitragvon Eric Manoli » 9. September 2019, 19:41

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Oxtorner
Beiträge: 563
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Ich habe den Band nun abgeschlossen und obwohl selbst die Danksagung, zumindest in meinem EBook, doppelt enthalten ist :D hat sich der kauf für mich auf jeden Fall gelohnt.

Deshalb meinen Dank an den Autor und Band 2 ist bereits heruntergeladen....
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast