Forumsregeln
Link

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Lumpazie » 29. Dezember 2014, 19:48

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3541
Registriert: 25. Juni 2012, 20:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Richard hat geschrieben:Ich habe das Video nochmal "untertitelt" und die Figuren benannt. Einfach beim Anschauen die Untertitel einschalten...


:st: Sehr schön gemacht! Super!!!
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Lumpazie » 30. Dezember 2014, 04:41

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3541
Registriert: 25. Juni 2012, 20:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Sorry, ich habe obiges Posting falsch zitiert - das Lob geht natürlich an Atlan_Gonozal! Danke für den Hinweis an Richard ;)
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Atlan_Gonozal » 28. Februar 2015, 10:12

Offline
Atlan_Gonozal
Siganese
Beiträge: 30
Registriert: 31. Juli 2013, 19:14
hz3cdv hat geschrieben:Sagen wir es mal so: das Produktprogramm von HJB wurde um "SF-Literatur" erweitert, die man wohl durchaus dem extrem rechten Spektrum zuordnen könnte. Unter Umständen landete einiges wegen dem dort vertretenen Gedankengut sogar auf dem Index.

Ich habe mir das erste dort erschienene "Werk" dieser Produktreihe mal zu Gemüte geführt - aus akademischem Interesse und da es als kostenloses Probeexemplar einem PR-Taschenbuch beigefügt war. Es war schon arg. Das eigentlich infame daran war nicht, dass in diesem Buch extrem rechtsradikales Gedankengut vertreten wurde (das war gar nicht so der Fall, es war eher rechtspopulistisch), sondern dass dort Organisationen der Nazis (wie die SS) in der Zukunft als positive, gewissermaßen geläuterte Organisationen dargestellt wurden. Auf diese Weise wird dann subtil der Eindruck vermittelt, dass, wenn das in der Romanzukunft die Guten sind, sie in der Realvergangenheit vielleicht gar nicht so schlecht gewesen sein könnten. Ich kann mir durchaus vorstellen, daß so etwas bei jüngeren Lesern verfangen könnte.

Ansonsten war HJB ein sehr zuverlässiger Versender und Produzent. Schade, dass dies so "abgeglitten" ist. Ich kann es mir nicht so recht erklären.


Sorry, dass ich dieses Thema nochmal aufwärme: Interessanterweise findet sich im aktuellen Katalog von 1A-Medien nun ebenfalls "SF-Literatur", welche es auch im HJB-Verlag gibt und die durchaus dem oben erwähnten rechten Spektrum zugeordnet werden könnten. Namentlich sind dies die Bücher von "Heinrich von Stahl" mit den Titel "Kaiserfront" und "Stahlzeit". Da würde mich jetzt echt mal die Meinung derjenigen interessieren, welche damals den Vertrag mit HJB gekappt haben... Vor allem wäre es mal interessant zu hören, woran genau der Bruch festgemacht wurde, also an welchen Büchern speziell.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon hz3cdv » 28. Februar 2015, 12:40

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 13:19
Ich habe gerade auf der HJB-Homepage nachgeschaut. Das Buch, das ich damals bekam, habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Vielleicht wird es nicht mehr vertrieben oder wurde indiziert.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Klaus N. Frick » 1. März 2015, 16:08

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7754
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Atlan_Gonozal hat geschrieben:
Sorry, dass ich dieses Thema nochmal aufwärme: Interessanterweise findet sich im aktuellen Katalog von 1A-Medien nun ebenfalls "SF-Literatur", welche es auch im HJB-Verlag gibt und die durchaus dem oben erwähnten rechten Spektrum zugeordnet werden könnten. Namentlich sind dies die Bücher von "Heinrich von Stahl" mit den Titel "Kaiserfront" und "Stahlzeit". Da würde mich jetzt echt mal die Meinung derjenigen interessieren, welche damals den Vertrag mit HJB gekappt haben... Vor allem wäre es mal interessant zu hören, woran genau der Bruch festgemacht wurde, also an welchen Büchern speziell.


Ich finde den Tonfal dieses Postings ... ähm ... befremdlich.

Erstens: Wir haben keinen Vertrag mit HJB »gekappt«; der lief ganz regulär aus und wurde nicht verlängert.

Zweitens: Welche Bücher der Verlag Eins A Medien vertreibt, ist seine Sache. Man bekommt Bücher aller politischer Inhalte bei Amazon, auch PERRY RHODAN – und darüber regt sich niemand auf.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Croco » 2. März 2015, 14:55

Benutzeravatar
Offline
Croco
Ertruser
Beiträge: 954
Registriert: 14. Januar 2014, 23:40
Sogar Sonntags im Dienst?

:respect:

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Klaus N. Frick » 2. März 2015, 18:23

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7754
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Croco hat geschrieben:Sogar Sonntags im Dienst?

:respect:


Tja.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon DelorianRhodan » 3. März 2015, 20:35

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 16:09
Wohnort: Dorne
hz3cdv hat geschrieben:Ich habe gerade auf der HJB-Homepage nachgeschaut. Das Buch, das ich damals bekam, habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Vielleicht wird es nicht mehr vertrieben oder wurde indiziert.


Vielleicht war es weder rechts- oder linksextremistisch sondern einfach nur schlecht?

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon hz3cdv » 3. März 2015, 21:15

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 13:19
DelorianRhodan hat geschrieben:
hz3cdv hat geschrieben:Ich habe gerade auf der HJB-Homepage nachgeschaut. Das Buch, das ich damals bekam, habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Vielleicht wird es nicht mehr vertrieben oder wurde indiziert.


Vielleicht war es weder rechts- oder linksextremistisch sondern einfach nur schlecht?


Also schlecht war es. Ich habe es trotzdem gelesen, weil es als Freiexemplar bei einer anderen Lieferung dabeilag. Daher war es meiner Einschätzung nach schon Rechte Propaganda - und zwar solche, die aufgrund ihrer nicht ganz unsubtilen Art gefährlich sein kann. Ich wäre darauf als Jugendlicher Leser vielleicht reingefallen.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Atlan_Gonozal » 5. März 2015, 09:56

Offline
Atlan_Gonozal
Siganese
Beiträge: 30
Registriert: 31. Juli 2013, 19:14
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Atlan_Gonozal hat geschrieben:
Sorry, dass ich dieses Thema nochmal aufwärme: Interessanterweise findet sich im aktuellen Katalog von 1A-Medien nun ebenfalls "SF-Literatur", welche es auch im HJB-Verlag gibt und die durchaus dem oben erwähnten rechten Spektrum zugeordnet werden könnten. Namentlich sind dies die Bücher von "Heinrich von Stahl" mit den Titel "Kaiserfront" und "Stahlzeit". Da würde mich jetzt echt mal die Meinung derjenigen interessieren, welche damals den Vertrag mit HJB gekappt haben... Vor allem wäre es mal interessant zu hören, woran genau der Bruch festgemacht wurde, also an welchen Büchern speziell.


Ich finde den Tonfal dieses Postings ... ähm ... befremdlich.

Erstens: Wir haben keinen Vertrag mit HJB »gekappt«; der lief ganz regulär aus und wurde nicht verlängert.

Zweitens: Welche Bücher der Verlag Eins A Medien vertreibt, ist seine Sache. Man bekommt Bücher aller politischer Inhalte bei Amazon, auch PERRY RHODAN – und darüber regt sich niemand auf.


Nun, ich wollte dich keinesfalls verstören... Aber es hieß ja, dass die Zusammenarbeit mit dem HJB-Verlag beendet wurde, da offenbar die Ausrichtung des Verlages in die rechte Richtung aufgestoßen ist. Ob der Vertrag "gekappt" wurde oder nur nicht verlängert, ist dabei unerheblich. Wenn ich also jetzt ähnliche Literatur bei einem neuen Vertragspartner finde, welcher überdies mit seinen eigenen Figuren versucht, das ehemalige Geschäft des HVB-Verlages weiterzuführen (was gänzlich misslingt), so hätte ich schon gerne gewusst, warum genau man den Vertrag mit HJB nicht weitergeführt hat...

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Atlan_Gonozal » 5. März 2015, 10:02

Offline
Atlan_Gonozal
Siganese
Beiträge: 30
Registriert: 31. Juli 2013, 19:14
hz3cdv hat geschrieben:
DelorianRhodan hat geschrieben:
hz3cdv hat geschrieben:Ich habe gerade auf der HJB-Homepage nachgeschaut. Das Buch, das ich damals bekam, habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Vielleicht wird es nicht mehr vertrieben oder wurde indiziert.


Vielleicht war es weder rechts- oder linksextremistisch sondern einfach nur schlecht?


Also schlecht war es. Ich habe es trotzdem gelesen, weil es als Freiexemplar bei einer anderen Lieferung dabeilag. Daher war es meiner Einschätzung nach schon Rechte Propaganda - und zwar solche, die aufgrund ihrer nicht ganz unsubtilen Art gefährlich sein kann. Ich wäre darauf als Jugendlicher Leser vielleicht reingefallen.


Von welchem Buch redet ihr denn genau? Ich hatte damals "Stahlfront" von "Torn Chaines" als Beilage bekommen, bzw. da gab es wohl damals als E-Book zum Runterladen. Das wäre so eine Buchserie, wo sich die Geschmäcker scheiden. Allerdings enthält die Buchserie auch ganz offenkundige Kritik an der aktuellen Deutschlandpolitik, vor allem in Bezug auf die Ausländerthematik, so dass ich mir gut vorstellen kann, dass dies ebenfalls dem einen oder anderen nicht gepasst hat...

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Klaus N. Frick » 5. März 2015, 11:04

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7754
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Atlan_Gonozal hat geschrieben:Von welchem Buch redet ihr denn genau? Ich hatte damals "Stahlfront" von "Torn Chaines" als Beilage bekommen, bzw. da gab es wohl damals als E-Book zum Runterladen. Das wäre so eine Buchserie, wo sich die Geschmäcker scheiden. Allerdings enthält die Buchserie auch ganz offenkundige Kritik an der aktuellen Deutschlandpolitik, vor allem in Bezug auf die Ausländerthematik, so dass ich mir gut vorstellen kann, dass dies ebenfalls dem einen oder anderen nicht gepasst hat...


Ich will hier definitiv keine »Stahlfront«-Diskussion. Nur so viel: Die Bücher wurden wegen ganz klarer rassistischer Aussagen indiziert.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Norrin Radd » 7. April 2015, 16:39

Offline
Norrin Radd
Siganese
Beiträge: 18
Registriert: 4. August 2014, 15:02
Hier das von mir im Thread "Neue Figuren" erwähnte Interview von HJB zu den damaligen Figuren:
WOW, 10 Jahre her!

HJB News - Nr. 8/2005
16. Juni 2005



Cpt. Krause im Gespräch mit Hansjoachim Bernt
zum Thema: Perry Rhodan Miniaturfiguren


HJB News:
Warum trägt Perry Rhodan nach vierzig Jahren immer noch einen Raumhelm?

HJB:
Wir wollen den Classic-Fans bei der ersten Welle neuer PR-Figuren besondere Rechnung tragen; daher der "klassische" Raumhelm bei der Perry-Figur.

HJB News:
Der erste Blick auf die Vorabfotos der Figuren hat Fans zu heftigen Diskussionen angeregt; ist Perry Rhodan nicht mehr hochgewachsen?

HJB:
Doch, sicher. Aber dick vermummt im Raumanzug und unter seinem Helm wirkt er nicht mehr ganz so schlank. (lacht)
Aber ich gebe es zu: Die Perspektive der Bilder auf der Homepage ist nicht gerade vorteilhaft. Der Blickwinkel auf die Figur macht sie etwas kräftiger als sie tatsächlich ist.

HJB News:
Kommen wir zu einem wichtigen Merkmal einer Modelfigur: Ihr Werkstoff. Die Figuren bestehen aus ...

HJB:
... die Figuren bestehen aus "lead tin alloy", einer Blei/Zinnlegierung. Die ausführende chinesische Firma hat jahrelange Erfahrung in der Herstellung von u.a. Zinnfiguren (DelPrado-Figuren sind vielleicht dem einen oder anderen bekannt). Jede Figur besteht aus mehreren Einzelteilen, die vor dem Bemalen zusammengefügt werden. Aus gußtechnischen Gründen ist jede Figur somit ein Bausatz, der von den Chinesen zur fertigen Aufstellfigur getrimmt wird. Die matte Bemalung entspricht aktuell gängigen "Toy Soldier"-Praktiken, ebenso wie übrigens der Verkaufspreis.
Klar sollte eine solche Figur nicht jeden Tag drei Stockwerke tiefer geschmissen werden, um ihre Haltbarkeit zu verlängern, aber sie sind schon recht "stabil". Solcherart Figuren aus dem historischen Bereich habe ich in relevanten Stückzahlen für meine militärischen Operationen. Und mir ist es auch schon passiert, daß mir eine Figur aus den Händen fiel. Bis auf winzige Farbabsplitterungen, die problemlos mit üblichen Modellbaufarben auszugleichen waren, ist nichts passiert. Aber wie gesagt, keinen Sport daraus machen ...

HJB News:
Sind die Figuren abwaschbar?

HJB:
Die Figuren sind ausdrücklich für Sammler ab dem 14. Lebensjahr geeignet. Eine Pflege in dem Sinne ist nicht erforderlich; ich würde sie aber staubgeschützt in den Schrank stellen.
Mein 9-jähriger Sohn übt sich - zu meinem Leidwesen - mittlerweile fast ausschließlich an computergenerierten Armeen, als an meiner Figurensammlung. Somit kann ich leider nichts über die Lebensdauer in Kinderhänden sagen. Aber wie schon gesagt, wir zielen auf Sammler ab dem 14. Lebensjahr ...

HJB News:
Oft schon wurde versucht, Perry Rhodan eine greifbares Abziehbild in Form von Miniaturen zu geben. Worin werden sich Ihre Figuren von vorherigen Serien unterscheiden?

HJB:
Aber Captain, mein Captain, eigentlich vermeiden wir es, uns mit unserem Vorgängern zu vergleichen. Aber wenn wir schon einmal dabei sind:
Wir bemühen uns, einen einheitlichen Maßstab einzuhalten. Die Normgröße eines Terraners (in Figurenkreisen zwischen 1,75 und 1,80 m beziffert) beträgt knapp 6 cm; an dieser Größe orientieren sich alle Fremdrassen im entsprechend rechnerischen Umrechnungsverhältnis.
Alte Figuren wurden entgegen unserer heutigen Richtlinien nicht in einem einheitlichem Maßstab hergestellt.
Weiterhin hat jeder Hersteller seine eigene "Handschrift"; man sieht also die Unterschiede sofort. Aber ich glaube, daß nur sehr wenige Sammler über die alten Figuren verfügen, sich also die Frage gar nicht stellt, da die allermeisten Käufer mit den neuen Figuren quasi neu starten.
Außerdem ist das von mir verwendete feste Material ein erheblicher Vorteil: Die früheren Schultz-Figuren sind unter anderem deshalb selten, weil sie ziemlich zerbrechlich waren ...

HJB News:
Legen Sie sich mit dem Design und der Auswahl der Figuren in einer bestimmten PR-Ära fest, oder wollen Sie die schimmernsten Charaktere quer durch die PR-Serie als Miniaturfiguren produzieren?

HJB:
Zunächst liegt der Schwerpunkt auf Figuren und Posen, siehe Atlan, aus dem Classic-Bereich. Demnächst werde ich mit Klaus Bollhöfener von der Verlagsunion Pabel-Moewig über die zweite Staffel (Figuren 7 - 12) reden, auch inwieweit aus anderen PR-Epochen Figuren einfließen werden.

HJB News:
Wird es von einer Person später verschiedene Körperhaltungen und Aktionen geben, oder sogar Änderung im Outfit?

HJB:
Ja, ich halte es für gut denkbar, daß wir auch einen "modernen" Perry Rhodan machen werden. Perry ist sicher das markanteste Beispiel dafür, einen Helden mehr als ein einziges Mal zu produzieren. Ob es einen zweiten Blue oder Topsider geben wird, ist eine andere Frage, die ich jetzt nicht beantworten kann.
Als Fan und Sammler von Toy Soldier-Figuren kaufe ich z.B. Sets, in denen drei kämpfende Figuren einer Feldpostnummer enthalten sind; unter Umständen gibt es dann Dutzende solcher Sets - und dann gibt es immer einen Gegner ... also eine Vielzahl von Figuren.
Meine erste Vorstellung war es, solche "Battle-Sets" auch für PERRY RHODAN zu machen; also z.B. drei kämpfende Maahks in einem Set zum Preis von vielleicht 50 Euro; aber dieser Gedanke ist von niemandem geteilt worden. Bei der PR-Serie zählt für den Sammler wohl eher die Einzelfigur einer Person oder Alienrasse mehr, als ich für die Darstellung der Schlacht von Waterloo etliche verschiedene Franzosen usw. brauche ...

HJB News:
Apropos, wird es später Spezialmodelle geben, wie z.B. ein Shift?

HJB:
Die Verlagsunion Pabel-Moewig, seines Zeichens Lizenzinhaber von PERRY RHODAN, und ich haben uns darauf verständigt, daß es am sinnvollsten ist, mit Figuren zu starten, da Raumschiffmodelle aufwendiger herzustellen wären und natürlich, eine gewisse Größe unterstellt, auch spürbar teurer im Verkauf wären. Natürlich denke ich zur Zeit über Raumschiffmodelle nach, zumal ich mit der chinesischen Firma (übrigens in Shenzhen seßhaft) einen Partner gefunden habe, der bereits für einen anderen Geschäftszweig, den ich unabhängig vom HJB Shop betreibe, Militärfahrzeuge herstellt - kein weiter Weg also zu Raumschiffmodellen ...

HJB News:
Worin liegt für Sie die Faszination "Miniaturfiguren"?

HJB:
Mein erstes Beschäftigungsfeld, als ich zur Welt kam, war es, im Sandkasten eine befestigte Stellung für eine Horde Wikingerfiguren anzulegen ... mit und durch Figuren wird Geschichte lebendig, und dazu rechne ich auch eine erfundene Geschichte wie die von PERRY RHODAN oder REN DHARK.
Gerade im Bereich Science Fiction und Fantasy bietet sich die Möglichkeit, seinen speziellen Helden (und natürlich auch Jugenderinnerungen!) eine andere Dimension von Körperlichkeit zu geben. Aber dies ist nur der Versuch einer Erklärung; ein bestimmtes Gebiet packt einen eben - oder nicht.
Und noch einmal deutlicher gesagt: solcherart Figuren haben unabhängig vom heutigen nicht niedrigen Preis und den modernen Fertigungs- und damit Qualitätsstandards auch eine Anmutung von hochwertigem Spielzeug. Und den Begriff Spielzeug finde ich in dem Zusammenhang gar nicht schlimm! In Deutschland gibt es ein Millionenheer von Modelleisenbahnbastlern - das ist auch nichts anderes als Spielzeug für große Jungs. Ich finde, dazu kann man auch stehen.

Link:
http://www.hjb-news.de/cgi-bin/track.pl ... 1402135231

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Atlan_Gonozal » 21. April 2015, 19:47

Offline
Atlan_Gonozal
Siganese
Beiträge: 30
Registriert: 31. Juli 2013, 19:14
Ah, das gute alte Interview. Sehr schön. Übrigens wurde ein Merkmal der Figurenserie erwähnt, welches mir persönlich sehr gut gefällt, nämlich die korrekte maßstäbliche Größe der Figuren zueinander. Sehr deutlich sieht man dies am Haluter, dem Zeitpolizisten und dem Uleb. Es wirkt einfach viel stimmiger, wenn diese Figuren nebeneinander stehen. Gucky zum Beispiel geht dem Uleb etwa bis zum Knie...

BTW: Wer von euch ebenso dem Sammeltrieb wie ich erlegen ist, der kann bei HJB noch drei weitere Modelle erstehen, allerdings stammen diese aus der Schwesterserie "Ren Dhark". Es gibt zwei Raumschiffmodelle, die "POINT OF" und die "EUROPA", zwei sogenannte "Ringraumer" und "Ren Dhark" persönlich. Die Ringraumer kosten jeweils 9,90, Ren Dhark sogar nur 4,95, also, haut rein :-)

Ach ja: Ich bin weder am Umsatz beteiligt, noch profitiere ich sonst irgendwie von der Werbung, ich bin einfach nur Fan guter Sammlermodelle.

Gruß, Karsten.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon schwarze0 » 23. April 2015, 08:01

Benutzeravatar
Offline
schwarze0
Marsianer
Beiträge: 104
Registriert: 10. April 2014, 09:21
Wohnort: Burgdorf (Hannover)
Allerdings weicht HJB bei den Raumschiffmodellen von der korrekten "Maßstäblichkeit" ab. Das geht ja überhaupt nicht ;)

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon hz3cdv » 23. April 2015, 08:20

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 13:19
Atlan_Gonozal hat geschrieben:
hz3cdv hat geschrieben:
DelorianRhodan hat geschrieben:
hz3cdv hat geschrieben:Ich habe gerade auf der HJB-Homepage nachgeschaut. Das Buch, das ich damals bekam, habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Vielleicht wird es nicht mehr vertrieben oder wurde indiziert.


Vielleicht war es weder rechts- oder linksextremistisch sondern einfach nur schlecht?


Also schlecht war es. Ich habe es trotzdem gelesen, weil es als Freiexemplar bei einer anderen Lieferung dabeilag. Daher war es meiner Einschätzung nach schon Rechte Propaganda - und zwar solche, die aufgrund ihrer nicht ganz unsubtilen Art gefährlich sein kann. Ich wäre darauf als Jugendlicher Leser vielleicht reingefallen.


Von welchem Buch redet ihr denn genau? Ich hatte damals "Stahlfront" von "Torn Chaines" als Beilage bekommen, bzw. da gab es wohl damals als E-Book zum Runterladen. Das wäre so eine Buchserie, wo sich die Geschmäcker scheiden. Allerdings enthält die Buchserie auch ganz offenkundige Kritik an der aktuellen Deutschlandpolitik, vor allem in Bezug auf die Ausländerthematik, so dass ich mir gut vorstellen kann, dass dies ebenfalls dem einen oder anderen nicht gepasst hat...


Ich weiß den Titel nicht mehr genau, es ging um irgendeinen SS-Stützpunkt in der Antarktis in der heutigen Zeit. Das subtil infame daran war, dass die SS als im Prinzip "geläutert" dargestellt wurde und ein positives Image bekam. Die Hidden Agenda hinter so etwas ist, dass der (Jugendliche) Leser diese Darstellung unterbewusst auf die wirkliche SS übertragen könnte. Diese Stossrichtung, nämlich das es damals eigentlich gar nicht so schlimm war, ist recht typisch für Rechte Bauernfängerei. Die kritische Darstellung von Deutschlandpolitik und Ausländerthematik ist da eher schmückendes Beiwerk.

So ist jedenfalls meine Einschätzung der Lage.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon ganerc » 25. April 2015, 12:53

Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 20:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
aufgemerkt! Mod-Hinweis

ich zitiere:

Klaus N. Frick hat geschrieben:Ich will hier definitiv keine »Stahlfront«-Diskussion. Nur so viel: Die Bücher wurden wegen ganz klarer rassistischer Aussagen indiziert.


Bitte haltet euch daran.
Bild

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon DelorianRhodan » 26. April 2015, 18:55

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 16:09
Wohnort: Dorne
Ist Klaus jetzt zum mod befördert worden?
Oder sollen wir nur seine Wünsche achten?

HJB - Figuren bei eBay

Beitragvon Norrin Radd » 5. September 2017, 16:11

Offline
Norrin Radd
Siganese
Beiträge: 18
Registriert: 4. August 2014, 15:02
Hallo,

ein kurzer Kommentar zu den aktuellen Preisen, die bei E-Bay für HJB-Figuren verlangt werden.

Ich selbst habe nicht die Absicht, entsprechend Figuren zu erwerben, da ich vollständig versorgt bin,
doch ich finde die Preisentwicklung gelinde gesagt - pervers.

Es ist aus meiner Sicht komplett an den Haaren herbei gezogen für die 1. Version von Perry Rhodan 200 € und mehr zu verlangen, sogar knapp 500 € sind im Angebot. Es zeugt von einer Raffgier, die sondergleichen ist und jeder Grundlage entbehrt.
Für eine Ribald Corello - Figur 250 € ? WtF?
Selbst 200 € für einen Blue sind mehr als fragwürdig.

Ich denke, dass 30-50 € pro Figur nachvollziehbar sind, vielleicht für die besonders Gefragten 100 € plus ein paar Zerquetschte.
Aber was da momentan abgeht ist einfach lächerlich.
Wenn ich - wie momentan angeboten - eine Komplettsammlung sehe, für insgesamt 2.500 €, dann kann ich das, obwohl die Verpackungen fehlen
noch einigermaßen nachvollziehen, 50 Figuren a 50 €, ok. Wer es denn übrig hat, bitteschön.

Ich rate jedem dringend, von einem solchen Einzelkauf , wie o.g. abzusehen.
Wer eine der gefragteren Figuren sucht, fallt nicht auf diesen Wucher rein, wartet lieber noch ab, das ist es auch meiner Sicht nicht wert.
Die Preise werden fallen.
Dann schaut euch lieber ein Bild davon an, das ist letztendlich fast genauso gut, meiner Erfahrung nach, als das Geld mit vollsten Händen rauszuwerfen. Ich finde es beschämend, das Verlangen eines Sammlers oder Fans dermaßen ausnutzen zu wollen und ich hoffe, dass nicht allzu viele Leute sich darauf einlassen.

Besten Gruß an Alle
Das war einfach mal meine Meinung dazu.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Arthur Dent » 5. September 2017, 18:27

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1261
Registriert: 27. Juni 2012, 13:52
@Norrin Radd

Aufgrund der Höhe der Auflage (800 - 1000) Stück erwarte ich ebenfalls, dass die Preise wieder fallen werden. Zumindest der meisten Figuren. Sieht man sich die "beendeten Angebote" an, kann man sehen, dass durchaus Preise von um die 25,- EUR je Figur möglich sind. Allerdings sieht man da auch, dass für die großen Figuren auch mal über 100,- EUR gezahlt werden.
Den Sofortkaufangeboten bis 500,- räume ich keine Chancen ein. Andererseits habe ich auch kein Mitgefühl, wenn jemand solche Preise zahlt.

Zur Zeit ist auch ein Angebot aktiv mit nur 15 Figuren für 1800,- EUR. Dagegen sind die 2500,- EUR für alle Figuren ein Schnäppchen. Wenns denn alle sind. Erschienen sind 49 verschiedene plus 2 Neuausgaben von Perry und Gucky. Im besagten Angebot werden jedoch nur 44 Figuren gezeigt. Also ist auch da Vorsicht geboten.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Rallion » 11. September 2017, 10:32

Benutzeravatar
Offline
Rallion
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 10. Mai 2013, 20:04
Wohnort: Essen
Ich würde meine gesamte Sammlung von 49 + 2 Figuren für 40 € je Figur, insgesamt 2000 € incl. allen Boxen und Versandkosten verkaufen.
Meine Figurensammlung unter http://figuresassemble.com

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Arthur Dent » 11. September 2017, 15:12

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1261
Registriert: 27. Juni 2012, 13:52
Rallion hat geschrieben:Ich würde meine gesamte Sammlung von 49 + 2 Figuren für 40 € je Figur, insgesamt 2000 € incl. allen Boxen und Versandkosten verkaufen.

Und ich dachte, die wäre schon weg. viewtopic.php?f=14&t=9185#p518489

Schöne Bilder übrigens auf Deiner Website und Du hast Dir auch wahnsinnig viel Mühe mit Texten gemacht.

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Rallion » 12. September 2017, 06:08

Benutzeravatar
Offline
Rallion
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 10. Mai 2013, 20:04
Wohnort: Essen
Leider Nein. Netter Kontakt, aber Vorleistung und Postversand passten bei der Summe nicht zusammen.
Verstehe ich natürlich.
Meine Figurensammlung unter http://figuresassemble.com

Re: Perry Rhodan Figuren von HJB

Beitragvon Norrin Radd » 18. September 2017, 09:42

Offline
Norrin Radd
Siganese
Beiträge: 18
Registriert: 4. August 2014, 15:02
Ja, netter Blog.

Dein Angebot finde ich ok.

Aber wenn ich das richtig sehe, ist bei dem Terranischen Soldaten II die Spitze von dem Gewehr abgebrochen.
Das ist sehr häufig der Fall, leider.
Vorherige

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast