Forumsregeln
Link
Offline
oneiros
Siganese
Beiträge: 20
Registriert: 5. Juni 2014, 11:59
Wohnort: Duisburg
Moin,
ich habe in den letzten Jahren dreimal mit der Abobetreuung zu tun gehabt - was jetzt passiert ist, schlägt allerdings dem Faß den Boden aus. Und deshalb "eskaliere" ich das mal hierhin, in der naiven Hoffnung, daß die Reaktion vielleicht Änderungen bewirken kann. Zumindest hat sie ein Argument mehr, wenn mal wieder über fallende Abozahlen diskutiert wird.

Diesmal habe ich am Montag, dem 13. April, kurz nach Mitternacht mein PR-Abo gekündigt (ich stelle auf E-Books um): #2800 möchte ich noch, ab #2801 sei das Abo gekündigt.

Der Abo"service" braucht mehr als vier Geschäftstage, um am Freitagnachmittag mitzuteilen, daß man mir noch #2801 und #2802 liefern würde (also zwei Hefte mehr, als ich möchte). :angry: Die Abobedingungen reden übrigens etwas schwammig von der "nächst erreichbaren" Ausgabe. Andere Verlage (z.B. Heise) sind da klarer und akzeptieren Kündigungen zur nächsten Ausgabe.

Geht's noch? :help:

Sind bei Bauer die Prozesse wirklich so kaputt, daß Abokündigungen mehr als vier Geschäftstage zur Bearbeitung brauchen und dann auch nur mit zwei Wochen Vorlauf ausgeführt werden können? :ciao:
Benutzeravatar
Offline
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2691
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44
Ähem... Ich finde die geschilderte Reaktionszeit des Abo-Service durchaus okay. :rolleyes: Sorry, aber: Vielleicht war einfach Deine Kündigunsaktion zu kurzfristig. Du scheinst mir ziemlich hohe Ansprüche zu haben.
Benutzeravatar
Offline
Wulfman
Marsianer
Beiträge: 277
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Yep sehe ich genauso. Die Reaktionszeiten sind vollkommen in Ordnung. Digitale Dienste wie Amazon lassen manchmal vergessen, wie es noch in den "alten" Medien läuft.
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign
Offline
oneiros
Siganese
Beiträge: 20
Registriert: 5. Juni 2014, 11:59
Wohnort: Duisburg
Papageorgiu hat geschrieben:Du scheinst mir ziemlich hohe Ansprüche zu haben.


Nunja - ich kenne da einen nicht-kleinen Verlag in Hannover (Heise), da kann man ohne Zusatzkosten anrufen (keine 0180er-Abzocke) und zur nächsten Ausgabe kündigen. :st:

Bei Bauer muß man da ggf. durch eine 0180er-Abzocke und Bauer muß dann noch zwei Ausgaben drucken. Kundenservice geht anders.

Weiß jemand, wie's bei Bastei-Lübbe läuft?
Benutzeravatar
Offline
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4693
Registriert: 25. Juni 2012, 21:48
oneiros hat geschrieben:...Geht's noch? :help: ...

Soviel Aufregung wegen 2 Heftchen?
B-)
Ich finde die Reaktionszeiten auch normal.
Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Superintelligenz
Beiträge: 2895
Registriert: 23. Februar 2015, 23:08
Laurin hat geschrieben:Soviel Aufregung wegen 2 Heftchen?

Aber echt. :rolleyes:
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern
Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1157
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
oneiros hat geschrieben:
Papageorgiu hat geschrieben:Du scheinst mir ziemlich hohe Ansprüche zu haben.


Nunja - ich kenne da einen nicht-kleinen Verlag in Hannover (Heise), da kann man ohne Zusatzkosten anrufen (keine 0180er-Abzocke) und zur nächsten Ausgabe kündigen. :st:

Bei Bauer muß man da ggf. durch eine 0180er-Abzocke und Bauer muß dann noch zwei Ausgaben drucken. Kundenservice geht anders.

Weiß jemand, wie's bei Bastei-Lübbe läuft?


Bastei-Lübbe kann ich gar nicht empfehlen. Die haben ja noch nicht mal Perry Rhodan im Angebot! :D
Offline
oneiros
Siganese
Beiträge: 20
Registriert: 5. Juni 2014, 11:59
Wohnort: Duisburg
Laurin hat geschrieben:Ich finde die Reaktionszeiten auch normal.


Achso. Es ist also normal, daß ein Verlag drei Wochen braucht, um den Ausdruck und Versand eines Produktes zu ändern? :nein:
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5891
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Hallo oneiros,
schicke auch eine E-Mail an klaus.frick(at) vpm.de, in der du die Vorgänge detailliert schilderst. Vergiss bitte nicht eine klare Betreffzeile.
Die Redaktion, die ja nichts mit dem Vertrieb zu tun hat, hat dann etwas in den Händen, kann es an den Vertrieb weiterleiten und deinen Fall ansprechen.

Und was die anderen Foristen anmerken: Ja, auch ich denke, dass deine Erwartungshaltung zu hoch ist. Vergleiche ich es mit der Branche in der ich tätig bin, dann musst du mindestens 3 Monate vor Ablauf kündigen. Ansonsten bist du ein weiteres Jahr in der Pflicht...
Genau aus dem Grund kündige ich Dinge immer entsprechend im Voraus.

Vielleicht liege ich falsch, aber ich interpretiere das mal so, dass du möglicherweise über den abgelaufenen Zyklus verärgert warst. Der Abschluss des Zyklus hat bei dir das Fass zum Überlaufen gebracht. Und wenn dem so sein sollte, dann kann ich deiner Verärgerung über die Fristen des Abos folgen. Aber es ist und bleibt dann trotzdem ein emotionales Problem.
Und nein, ich bin kein Verlagsmitarbeiter... :D

Aber wenn du dich beschweren magst, dann über den oben aufgeführten Weg. Vielleicht bewirkt es etwas in der Zukunft und du hilfst anderen.
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Offline
oneiros
Siganese
Beiträge: 20
Registriert: 5. Juni 2014, 11:59
Wohnort: Duisburg
jogo hat geschrieben:Vielleicht liege ich falsch, aber ich interpretiere das mal so, dass du möglicherweise über den abgelaufenen Zyklus verärgert warst. Der Abschluss des Zyklus hat bei dir das Fass zum Überlaufen gebracht. Und wenn dem so sein sollte, dann kann ich deiner Verärgerung über die Fristen des Abos folgen. Aber es ist und bleibt dann trotzdem ein emotionales Problem.


Die Kündigung erfolgte nicht aus inhaltlichen Gründen; ich habe ab #2800 auf eBooks umgestellt (günstiger, schneller und platzsparender).
Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Der Ärger ist nicht nachvollziehbar! :sn: :gruebel:
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5104
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ich wuerde - das habe ich sicherlich auch hier schon mal so aehnlich geschrieben - jedenfalls kein PR Abo für die Hefte abschliessen weil ich nicht einsehe, dass bei einem Abo die Preise pro Heft sogar hoeher sind als wenn man sie einzeln kauft.

Dass es bei einer Kündigung eines Abos innerhalb der Laufzeit eine gewisse "Nachlauffrist" von ca. 2 Wochen gibt ist zwar nicht toll aber wirklich aufregen wuerde ich mich da jetzt nicht. - Immerhin muss auch der Bauerverlag die Hefte selber vorbestellen.
Offline
Jercygehl An
Marsianer
Beiträge: 178
Registriert: 21. Juli 2013, 00:49
Ich habe mein PR-Abo im März 2010 nach über 16 Jahren gekündigt. Mit dem alten Vertrieb PMS war ich immer sehr zufrieden gewesen, aber Bauer hat mich dann wirklich verärgert: Sie haben das gesetzliche Telefonwerbeverbot unterlaufen, indem sie den Abonnenten Briefe geschickt haben mit der Aufforderung, doch bitte beim Abo-Service zurückzurufen, weil es "wichtige Informationen" zum Abo gäbe - das Telefonat entpuppte sich dann als reines Werbegespräch. :burn: Diese Aktion fand ich damals derartig dreist, dass ich noch am gleichen Tag meine Kündigung geschickt habe. Danach hatte ich einige Jahre die 4-Woche-Lieferungen der Romantruhe (das klappte super!), und seit Band 2700 bin ich aus Platz- und Komfortgründen auf eBooks umgestiegen.
Bei der schwarzen Erfüllung!
Erster Ausstieg: 1199 - Wiedereinstieg: 1800 - Erneuter Ausstieg: 1949 - Wiedereinstieg: 2700 - Aktuell: 2849 - Erneuter Ausstieg: 2849 (wegen der dreisten Preiserhöhung bei den eBooks Ende 2015!)
Aufholjagd: 1411
Benutzeravatar
Offline
schwarze0
Marsianer
Beiträge: 104
Registriert: 10. April 2014, 10:21
Wohnort: Burgdorf (Hannover)
Also die Werbung durch Bauer stört mich nicht wirklich. Zweimal wurde ich tatsächlich zu zusätzlichen Abos animiert (Neo und Stardust). Auch die im Vergleich zu Heise langsamen Reaktionszeiten bei Abo-Änderungen halte ich nicht für problematisch. Heise ist eben besser als der Durchschnitt.

Dagegen störend ist, dass die Vorteile des Abos ggü. dem Kauf am Kiosk gering sind bzw. mit der Vorverlegung des Verkaufstermins am Kiosk von Dienstags auf Freitags gegen 0 tendieren. Hinzu kamen immer wieder Phasen in denen Bauer Alternativen zur DHL Zustellung ausprobiert hat, die im Ergebnis zu Lieferverzögerungen bzw. zu Totalausfällen geführt haben. Als Vorteil bleibt nur die Garantie, dass das Heft (auch im Urlaub) grundsätzlich kommt und nicht etwa am Kiosk vergriffen ist und dann relativ teuer bei Bauer nachbestellt werden muss.

Wirtschaftlich und logistisch gesehen ist das Epub natürlich die bessere Alternative (insbesondere im Abo). Aber ich bin halt Print Fan.
Benutzeravatar
Offline
BOX8323
Siganese
Beiträge: 59
Registriert: 4. Januar 2013, 00:33
Wohnort: Thüringen
Kram das mal wieder hoch,da es passend ist,glaube ich.hat hier noch jemand Probleme mit der Zustellung der erstauflage?das letzte heft war bei mir 2839.seit dem nix mehr.habs auch schon fleissig gemeldet und auch mit dem kundenservice telefoniert.hatte dort als auskunft erhalten,das es wohl überall sehr grosse Probleme mit dem alternativen zustellservice gibt.naja hab jetzt nochmal eine e-mail geschrieben und hoffe das ich meine fehlenden hefte erhalte und lückenlos bis 2845 komme.nur gut das es das Forum gibt,so kann ich wenigstens erstmal die Spoiler lesen[SMILING FACE WITH OPEN MOUTH AND COLD SWEAT]
Benutzeravatar
Offline
Perry1986
Siganese
Beiträge: 88
Registriert: 1. Juni 2013, 19:54
Wohnort: Wuppertal
Mal die Frage andersrum: Hab neulich ein Print-Abo der EA abgeschlossen (vorher sowohl Kioskkäufer als auch E-Leser, je nach Situation), einfach weils bequemer ist und bei meinem Tablet sinkt die Akkulaufzeit ständig, hatte Sehnsucht nach dem analogen Bequemlichkeitsfaktor...egal, jedenfalls wie lange muss man warten bis das erste Heft dann in der Post landet? Weiß nicht ob ich jetzt warten soll bzw. morgen für den neuen Corvus zum Bahnhofsbuchhandel gehen soll, schlimmstenfalls hätte man dann ein Heft doppelt (lege ich in S-Bahn auf den Sitz als "Spende" bzw Öffentlichkeitsarbeit in Sachen Perry, das wär net das Problem), will halt wissen wann das "Abo losgeht".
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 779
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Bei Abschluss wirst du auswählen können, ab welcher Ausgabe du abonnieren willst. Ist zumindest bei Bauer so. Und ist auch das “billigste“ Abo, bei Romantruhe und anderswo war's zwischen fünf und fünfzehn Euro je halbes Jahr teurer.

Die Ausgabe ist dann unterschiedlich schnell zu Hause, bei mir eher montags, aber es gab auch schon pünktliche Ausgaben zum Freitag.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 532/2874 (<19 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1157
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Ich überlege seit längerem, auch ein Abo der EA Print-Ausgabe abzuschließen. Der Supermarkt im Ort hat sich vergrößert, was zunächst gut ist, aber das Sortiment an Zeitschriften und Romanheften wurde kleiner. Ich muss jetzt immer zum Bahnhofskiosk, was mit einem Kanal vor der Haustür, der mit Fähre zu überwinden ist, jedesmal eine größere Reise ist. Als Sammler will ich nicht auf die E-Book-Ausgabe umstellen, auch wenn ich inzwischen häufiger E-Books lese. Ideal wäre ein Abo der Printausgabe mit der eingeräumten Möglichkeit eines Downloads der E-Book-Ausgabe.
Dann könnte ich bei Lieferschwierigkeiten der Print-Ausgabe dennoch die elektronische Variante vorziehen.
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5104
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ich denke, so ein Abo wird es bei PR nicht so bald geben (v.w. Printausgabe und eBookdownload inkludiert).
Eine entsprechende Anfrage von Alexandra bei den Fragen an den Redakteuer blieb unbeantwortet (siehe hier:
viewtopic.php?f=39&t=8920 ).
Ich stelle mir das auch etwas schwierig vor; es gibt doch viele, viele eBook Laeden aber der Verlag selber betreibt selber wohl keinen.

Und zum Lesen rate ich einen "richtigen" eBook Reader zu verwenden, die sind fuer die Augen deutlich angenehmer (und haben auch laengere Akkulaufzeiten ;) ) als herkoemliche Tablets.
Benutzeravatar
Offline
Perry1986
Siganese
Beiträge: 88
Registriert: 1. Juni 2013, 19:54
Wohnort: Wuppertal
Ist das eigentlich normal, dass Perry -Hefte im Abo erst am Dienstag kommen? Früher hatten Abonenten die Hefte immer zuerst, im Zeitalter von eBook & Co scheinen wir die EA als letztes zu bekommen, doof...
Benutzeravatar
Offline
idaho
Oxtorner
Beiträge: 636
Registriert: 19. August 2012, 19:37
Jap, das ist mit Absicht so gemacht, damit die Papierabonnenten, die voller Ungeduld auf das nächste Heft warten, zusätzlich auch noch ein Digitalabo abschließen, bei dem sie den heißbegehrten Stoff schon ab Donnerstag früh inhalieren können. Von dem Geld für das Doppelabo feiern Autoren und Redaktion jedes Jahr ein rauschendes Fest :lol:
Ich lese gerade: Marcus Hammerschmitt: Kabeiroi - Erzählungen
Ich höre derzeit: Silber Edition 105: Orkan im Hyperraum, gesprochen von Andreas Laurenz Maier
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 779
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Also bei mir ist es unterschiedlich.
Mal kommts pünktlich, also Freitag oder Samstag, und mal unpünktlich, also meistens eher Montag als Dienstag.
Eher selten total unpünktlich parallel mit dem nächsten Heft.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 532/2874 (<19 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5104
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Hm, aus meiner Sicht wuerde das in Kombination mit dem teureren Preis pro Heft bei einem normalen Abo eigentlich dafuer sprechen, kein Abo abzuschliessen. Oder sind mittlerweile zumindest die Preise pro Heft gleich wie beim Kauf im Geschaeft?
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 779
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Das erste Jahr ist versandfrei. Danach kostet es etwas mehr. Ich glaube 2,30 Euro anstatt 2,10 Euro.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 532/2874 (<19 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5104
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ok, I see. Vielleicht ist in einigen Gegenden ein Abo tatsaechlich der einzige Weg um halbwegs bequem zu den PR Heften zu kommen (wenn man gedruckte Hefte und nicht eBooks will) - aber ansonsten spricht aus meiner Perspektive eigentlich nichts fuer ein Abo.
Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste