Forumsregeln
Link

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon GruftiHH » 14. Oktober 2015, 11:58

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2419
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
So. ich habe das Comic sogar hier im Havelland bekommen. :D

Die Story ist ganz nett, aber haut mich jetzt auch nicht so vom Hocker.
Spoiler:
SOL gestrandet. Fremde Station mit Kartenmaterial wird angegriffen. Perry und Co kommen zur Rettung.


Die Zeichnungen sind ganz ok, aber die ziemlich leicht bekleidete Ärztin..... ok nicht mein Fall, liegt aber leider voll im Trend. Witchblade läßt grüssen.

Das nächste Heft erscheint am 22. Dezember laut Vorschau.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Kaowen » 14. Oktober 2015, 12:17

Offline
Kaowen
Plophoser
Beiträge: 496
Registriert: 11. Dezember 2012, 21:53
Noch eine Ergänzung: Das Heft ist wirklich sehr sauber gedruckt, auf klasse Papier. Macht von der Verarbeitung her einen wirklich hochwertigen und stabilen Eindruck. Wenn nur dieser penetrante Chemikaliengeruch nicht wäre ...

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon DietmarS » 14. Oktober 2015, 13:10

Offline
DietmarS
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 15. Mai 2013, 19:09
Wohnort: Kempten / Allgäu
Hallo,

mal eine technische Frage zu dem Comic.

Ich habe es bei Beam als PDF gekauft. Es hat 34 Seiten und 54MB.

Bei CrossCult und auch bei Beam stand aber was von 48 Seiten. Da mir das Ende doch sehr plötzlich kam und auch keine Vorschau auf das nächste Comic enthalten war, würde mich jetzt interessieren wieviel Seiten eure PDF hat oder auch wieviel Seiten die Totholzversion hat.

VG - Dietmar

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Rainer Nagel » 14. Oktober 2015, 13:31

Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1929
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19
Meine Kindle-Version hat ebenfalls 34 Seiten und endet mit dem Bild von Tolot im All.
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Garko der Starke » 14. Oktober 2015, 13:40

Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Postingquelle
Beiträge: 3378
Registriert: 23. Februar 2015, 23:08
DietmarS hat geschrieben:Bei CrossCult und auch bei Beam stand aber was von 48 Seiten.

Anscheinend zählt Cross Cult das Faltposter auch bei den Seiten mit, und Beam wird einfach die Angaben von CC übernommen haben...... :rolleyes:
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Kaowen » 14. Oktober 2015, 13:48

Offline
Kaowen
Plophoser
Beiträge: 496
Registriert: 11. Dezember 2012, 21:53
Wegen der Seitenzahl: Es muss bedacht werden, dass in der Printausgabe noch ein mehrfach gefaltetes und beidseitig bedrucktes (Wende-)Poster fest beigeheftet ist. Wenn man die Seiten des Posters mitzählen würde, dann käme man wohl auf 48 Seiten Umfang.

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Oceanlover » 14. Oktober 2015, 14:48

Benutzeravatar
Offline
Oceanlover
Terraner
Beiträge: 1475
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra
DietmarS hat geschrieben:Da mir das Ende doch sehr plötzlich kam und auch keine Vorschau auf das nächste Comic enthalten war

Ja, war auch mein erster Gedanke, dass der Download nicht vollständig war. Ein Hinweis auf das nächste Heft wäre sinnvoll gewesen...
Nette Grüße
Oceanlover

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon AngelikaZ » 14. Oktober 2015, 17:01

Benutzeravatar
Offline
AngelikaZ
Marsianer
Beiträge: 110
Registriert: 9. März 2014, 09:55
Download bei Beam fertig - und gelesen!

Und für gut befunden - der Anfang ist doch mal gelungen.
Zeichnungen sind sehr gut. Die SOL ist korrekt nach RZ 1000 dargestellt. Passt!
Vorstellung der handelnden Personen - kurz und knapp. Auch okay!
Das Aussehen: Bei Gucky habe ich mich schnell daran gewöhnt, bei Icho, der Spitze Kopf dauert es noch.
Der Humor fehlt auch nicht. Sehr schöne Stellen dabei.
Nur die Bösen, waren zu sehr Goblins!

Ansonsten - Vorschau Seite fehlt - das Ende kam etwas überraschend!

Äh, zwei Monate warten - die spinnen doch!

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Arthur Dent » 14. Oktober 2015, 17:37

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1456
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Rainer Nagel hat geschrieben:Meine Kindle-Version hat ebenfalls 34 Seiten und endet mit dem Bild von Tolot im All.


Comic mit der Kindle-App auf meinem Tablet? Auf den Gedanken bin ich gar nicht gekommen. Stattdessen habe ich die Papierausgabe gekauft und zum ersten Mal in weit über 40 Jahren Lesen und Sammeln ein neu gekauftes Produkt sofort entsorgt. Der Chemikaliengestank ist unerträglich und macht die Aufbewahrung in der Wohnung unmöglich. Zum Inhalt kann ich daher nichts sagen.

Ganz erhrlich, ich verstehs nicht, wie man so was auf den Markt bringen kann. Das es auch anders geht, beweisen die paar Hundert Comichefte, die auch diese Woche erscheinen und bei deren Druck wohl andere Methoden verwendet werden.

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Rainer Nagel » 14. Oktober 2015, 18:43

Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1929
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19
Das Heft endet schon ein bisschen abrupt. Perrys letzter Satz ist zwar als Überleitung eindeutig, die letzte Szene schließt die Handlung auch gut ab, aber direkt danach kam noch eine Seite Werbung für NEO-Kindle-Produkte, und das war's dann.
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Kai Hirdt » 15. Oktober 2015, 09:46

Offline
Kai Hirdt
Plophoser
Beiträge: 397
Registriert: 22. Januar 2015, 22:01
Ich nehm das Thema mal mit zu Cross Cult auf die Buchmesse. Da fehlt die Seite mit der Vorschau auf den nächsten Band in der E-Book-Fassung, wie es scheint.

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon LaLe » 15. Oktober 2015, 10:37

Benutzeravatar
Offline
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2283
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck
Habe den gestern auch erstanden (im Bahnhofsbuchhandel) und gleich gelesen.

Optisch gefällt mir der Comic gleichwohl mir Icho zu humanoid geraten ist (da stört der Ara-Kopf weniger als die vergleichsweise grazile Gestalt) und die Optik von Guckys zu spitz geraten ist. Mit Irmina kann ich dagegen bestens leben (weniger mit dem gewöhnungsbedürftigen Outfit - also weg damit :D ). Das Bild auf dem man nur ihren Kopf sieht erinnerte mich an Wonder Woman.

Die Anordnung der Sprechblasen war tatsächlich etwas verwirrend. Mit der Doppelseite auf der Perry, Icho und Gucky durcheinandersabbeln kam ich gar nicht klar. Guckys Part schien irgendwie auch nicht ganz dazuzugehören. :unsure:

Das leicht riechende Papier ist von guter Qualität und dürfte dem CC-Standard entsprechen (habe von denen nicht so viele Comics). Das geht deutlich schlechter.

Die Handlung überzeugt mich noch nicht aber das dürfte wohl dem Umstand geschuldet sein, dass man serienfremde Neuleser nicht mit zuviel Hintergrund überfordern wollte. Ich hätte z. B. schon gerne gewusst, warum man in unbekannten Gefilden gestrandet ist. Der Einleitungstext auf der Umschlaginnenseite reicht mir da nicht. Das Ende kommt in der Tat sehr abrupt und ob man den Namen der Königin in der Vorschau erstmals nennen muss, weiß ich auch nicht. Oder habe ich den vorher überlesen?

Da bleibe ich erst einmal dran.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon GruftiHH » 15. Oktober 2015, 16:05

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2419
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Zu Irmina kann ich nur sagen: Sex sales. Sorry. Ich komme damit nicht klar. Auch in amerikanischen Serien sind die Frauen, wie soll ich sagen, "runder", weiblicher, sexier geworden.In Japan ist das ja schon lange Trend. Ich lese daher z.B. keine Mangas. Aber irgendwie scheint der Trend leider um sich zu greifen....... OK in den alten Perry Rhodan Comics war auch teilweise viel Haut zu sehen, aber das war irgendwie ästhetischer und nicht so übertrieben.

Vielleicht werde ich einfach nur alt und prüde. :unsure:
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Mingo Steal » 16. Oktober 2015, 09:11

Benutzeravatar
Offline
Mingo Steal
Marsianer
Beiträge: 243
Registriert: 30. Juni 2012, 09:06
Wohnort: Bayern
Insgesamt finde ich den Comic sehr cool. Die Tatsache dass ich sehr schnell durch war, bedeutet für mich das ich in keiner Sekunde Langeweile empfunden habe. Schade dass ich nun 2 Monate warten muss bis die Fortsetzung kommt. :st:
greetz Mingo
lese gerade: NEO 47

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Casaloki » 16. Oktober 2015, 09:34

Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Also ich bin begeistert. Mir gefällt die Story, das Artwork, die Sprüche von Gucky ("200 Weisskittel denken alle gleichzeitig: Boah, ein Unsterblicher."), die Aufteilung der Sprechblasen. Aber mir gefällt nicht, dass ich 2 Monate auf die Fortsetzung warten muss. :sn:
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Atlan » 16. Oktober 2015, 09:44

Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3610
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Als ein von der Alligator-Farm verwöhnter Comic-Leser muss ich auf den ersten Blick sagen, dass mir die Perry-Comics der Alligator-Farm wesentlich mehr zugesagt haben.
Dafür hatte dieser Comic gleich zwei Highlight: die SOl und Irmina... ;)

Ich hab mal ein wenig zurückgeblättert: der letzte Perry-Comic der Alligatorfarm (Ausgabe 141) erschien im September 2013. Dort wurde ausgesagt, dass der Perry-Comic in anderer Form, möglicherweise als Album weitergeführt werden soll/sollte. Angekündigt war das für die zweite Jahreshälfte 2014. Jetzt ist 2015 auch schon fast vorbei.
Da Kai die Story des neuen Comics geschrieben hat und er ja seinerzeit für die Alligator-Farm mitverantwortlich zeigte (keine Ahnung, ob das heute noch so ist):
könntest du, Kai, etwas hierzu sagen? Gibt es irgendwann noch mal einen neuen Perry-Comic der Alligator-Farm oder ist das Projekt inzwischen gestorben?

Edit:
Man sollte sich erst informieren und dann posten, passiert mir auch immer mal wieder... :o(
Gerade auf der Homepage der Alligator-Farm gelesen, dass neben dem neuen Comic auf Cross Cult die bisherigen Perry-Comics auch weitergeführt werden. Erscheinungstermin als Album aber erst 2016.
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon hz3cdv » 16. Oktober 2015, 10:33

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Habe ihn heute gekauft. Noch nicht gelesen, aber recht positiver Stimmung. Von den 12 Heften, die der Händler hatte, waren 11 schon nach vier Tagen verkauft oder für Käufer zurückgelegt. Ich bekam den letzten und der Händler bestellt nach. Das klingt, was die Verkaufszahlen angeht, erst einmal gut. Dürfte weniger Verkäufe als die EA sein, aber mehr als Neo, zumindest wenn ich es mit den ausgelegten Exemplaren beim Bahnhofsbuchhändler vergleiche.

Der olfaktorische Eindruck des Heftes ist, äh, interessant.

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Tomislav » 16. Oktober 2015, 14:25

Benutzeravatar
Offline
Tomislav
Marsianer
Beiträge: 119
Registriert: 18. Oktober 2013, 23:43
Mich interessiert eine Sache: Wie lest ihr alle eigentlich, wenn euch der Geruch so stört? Sind alle kurzsichtig gewoden und haben die Nase mitten im Heft? Oder habt ihr alle nen Geruchssinn wie ein Hund(ganze Wohnung stinkt, echt jetzt?)? Ich verstehe die Aufregung nicht, da hab ich schon schlimmeres erlebt, wie Kellermuff von Flohmarkt-Bücher-Kisten. Und den Comic gleich zu "entsorgen", nur weil er etwas riecht. Also, das nenne ich echt übertrieben, sorry, kein Verständnis für so ein Verhalten. Einfach ein paar Tage in der Ecke stehen alssen und ausdunsten lassen, et voilá! Und sowas nennt sich Sammler...

Zum Comic selber:
Die Zeichnungen sind grandios, nicht anders zu erwarten von Castiello. Die Charakterisierung der Figuren bisher gefällt mir auch, vor allem die Sprüche von Gucky und Rhodan. :D
Und ja, Irmina´s Outfit ist ein netter Fan-Service ...

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon MAH » 16. Oktober 2015, 21:07

Benutzeravatar
Offline
MAH
Plophoser
Beiträge: 412
Registriert: 8. Dezember 2013, 19:49
Hat schon jemand den Comic in einem Schweizer Kiosk erspäht? Ich war heute kurz in Bern, fand aber kein einziges Exemplar. -_-

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon wepe » 17. Oktober 2015, 00:28

Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2688
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Da sind Ruhrgebiets-Städte wohl im Vorteil, Marc ... :D
Bei mir im Stadtteil beim kleinen Dealer (Z'aretten, Zeitschriften, Angelbedarf ...) bekam ich den Comic heute morgen vergehalten: "Wollen Sie den auch mitnehmen?" - Ich wollte!
Gute Papier- und Druckqualität; bei so einem Vollfarbteil mit Lackcover lässt sich Geruch nicht vermeiden - da der Comic in Passau gedruckt wurde, werden die Lösungsmittel wohl nicht allzu giftig sein ... :devil:
Guter Zeichner, wenn man sich an den Stil gewöhnt hat :respect: und die Texte von Kai Hirdt haben Pfiff. :st:
Als Stammleser hat man natürlich längst andere Vorstellungen der Akteure - das wird kein Zeichner jemals zufriedenstellend für alle hinbekommen. Für mich ist da eher entscheidend, wie der Zeichner seine Figuren in der Story "bewegt" und lebendig macht; das ist ihm durchaus gelungen, auch wenn z.B. Gucky hier zum Schweifträger mutiert ist ... :D
Und an den verbogenen Beinen von Irmina sollte man sich auch nicht so sehr festhalten, immerhin ist sie Metabio-Umgruppiererin, vielleicht hat sie sich so umgestylt? :saus:
Nagut, die Story - Teil 1, ist noch etwas mager, aber zumindest ist man sofort drin und was will man schon alles in einen Comic reinpacken? Ich bin jedenfalls ziemlich zufrieden und hätte auch ohne großes Grübeln noch einen Cent mehr bezahlt ... :P
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon hz3cdv » 17. Oktober 2015, 01:27

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Tomislav hat geschrieben:Mich interessiert eine Sache: Wie lest ihr alle eigentlich, wenn euch der Geruch so stört? Sind alle kurzsichtig gewoden und haben die Nase mitten im Heft?

...

Und ja, Irmina´s Outfit ist ein netter Fan-Service ...


Nun, bei dem Outfit von Irmina kriecht man natürlich tief ins Heft. Und die Nase nimmt man dabei mit. :o(

PS: Kurzsichtigkeit stört beim Lesen nicht wirklich. Hat was damit zu tun, dass man das Heft nicht auf mehrere Metern Distanz liest, sondern eher aus mehreren Zentimetern. :unschuldig:

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon hz3cdv » 17. Oktober 2015, 01:38

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
So, habe das Ganze jetzt gelesen und geschaut.

Gucky sieht etwas "rattig" aus, nicht so plüschig wie auf vielen Titelbildern und wie die Plüschguckys. Icho Tolot fand ich jetzt gar nicht so "eierkopfig". Perry kam mir dagegen vom Gesicht etwas zu kantig rüber.

Und Irmina ... :wub:

Die SOL war dagegen in "Bruckscher Manier" falsch proportioniert. Bei der Darstellung in den richtigen Proportionen hätte sie allerdings kaum ihre optische Wirkung entfaltet. Ansonsten wirkte die Hauptzentrale etwas intim. Die Dimensionen aus den Heften (Kuppel mit 120 m Durchmesser) kamen nicht wirklich rüber. Aber auch das fällt unter künstlerische Freiheit und stört nicht wirklich.

Hat mir alles gut gefallen. Hoffentlich werden die Comics noch lange fortgesetzt.

Schön fand ich auch, dass es, anders als bei den Perry-Comics, eine Geschichte war, die sich problemlos in den Kanon des Perryversums einfügen lässt. Ähnlich den vier Di´akir-Comics. Man hat eine Lücke in der Handlung gefüllt und zudem noch eine besonders interessante: die Reise der SOL zwischen der Flucht von der aphilischen Erde und der Ankunft in Balayndagar. Dem ersten Bild auf Seite 1 nach schien sich die SOL da noch in der Nähe des Mahlstroms aufzuhalten. In diese Lücke lassen sich noch viele Comics einschieben und viele Geschichten erzählen.

Den Zeichenstil fand ich ansprechend und "modern" *), den Texten in den Sprechblasen konnte man recht gut folgen. Probleme, sie in die richtige Reihenfolge zu bringen, hatte ich kaum. Die Darstellung der SOL auf dem Mittelposter fand ich auch sehr ansprechend.

*) wobei ich als Nicht-Comic-Leser nicht wirklich beurteilen kann, was modern ist.

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon DietmarS » 17. Oktober 2015, 16:47

Offline
DietmarS
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 15. Mai 2013, 19:09
Wohnort: Kempten / Allgäu
Nach dem PDF habe ich mir auch noch die Totholzversion gekauft.

Und sieh da, es fehlen in dem PDF zwei Seiten. Die "So geht es weiter ..." Seite und die Rückseite vom Umschlag mit der Perry Rhodan Erstauflagen Werbung. Ich kann mir nicht erklären warum das so ist. Kostengründe bei einer PDF können es wohl kaum sein.

Außer dem Poster hat die Totholzversion noch ein zweites "Extra" welches hier ja auch schon bemängelt wurde. Der penetrante Geruch, auf den ich gern verzichten könnte. Und diese ist nicht nur mit der Nase im Comic störend.

Zu den Zeichnungen selber kann ich sagen das sie mir im großen und ganzen gefallen. Was mir nicht gefällt ist die Darstellung Perrys mit heruntergezogenen Mundwinkeln. Wie z.B. auf den Seiten 0 und 17 es sieht so aus als wenn er ständig schlechte Laune hat. Überhaupt scheint der Zeichner mit Perry so seine Probleme zu haben. Die zwei Damen werden besser dargestellt.

Totol wirkt auf fast keinem der Bilder als wäre er 3,5m groß. Und Gucky hat keinen Biberschwanz. Das stört mich aber nicht so sehr.

Gleich auf Seite 1 erfahren wir das sich Lasik nicht durchgesetzt hat und die Menschen immer noch Brillen trage. Und auf Seite 17 erfahren wir durch die gleiche Blondine (hat die auch einen Namen?) das sich die Vorstellung von "anständiger" Kleidung in den nächsten 1500 Jahren auch nicht viel geändert hat. Und das wo doch alle Personen in dem Comic so enge Kleidung tragen das man es auch für ein Bodypainting halten kann.

Dann noch zur Doppelseite 10,11 diese wirkt als PDF auf einem Tablett natürlich nicht weil man dort ja in Einzelseiten liest.

Zwei Monate Wartezeit bis zum neuen Comic. Das geht gar nicht. Ich lese neben PR auch noch Maddrax der alle 14 Tage erscheint. Und das ist die Obergrenze.

Ich werde, wenn überhaupt, wohl warten bis alle Comics erschienen sind und dann alle auf einmal kaufen.

VG - Dietmar

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Wintermute » 17. Oktober 2015, 22:38

Benutzeravatar
Offline
Wintermute
Plophoser
Beiträge: 417
Registriert: 5. August 2012, 13:16
Wohnort: Orbit um Epsilon III (Frankfurt)
Bin gerade zurück vom BuchmesseCon (mit etwas Verspätung, weil ich erst noch zum Frankfurter Hbf musste um das Perry Comic zu holen, allein des SOL-Posters wegen). Im Verlagspanel haben Klaus Bollhöfener und Kai Hirst viel zum Comic erzählt. Verena Themsen war mehr zur moralischen Unterstützung dabei ;-)

Dabei hat Kai auch einige der Kritikpunkte erklärt.

- Ichos Größe: Wenn man den mit deinen 3,5 m Größe hätte darstellen wollen, wäre entweder immer nur im Hintergrund rumgesprungen, oder man hätte Perry und Co laufend zeigen müssen, wie sie mit seinem Bauchnabel (falls er sowas hat) reden.
- Größe der SOL-Zentrale: Das hat wohl ähnliche Gründe, die 120m hätte man im COmic wohl nicht vernünftig darstellen können.
- Muskulatur bei den Charakteren: Wenn ich Kai und Klaus richtig verstanden haben, wurde die Muskulatur durch sie schon massiv gedämpft, der Zeichner hatte die Charaktere ursprünglich noch wesentlich muskulöser gezeichnet (war er aus dem US-Comicmarkt wohl so gewöhnt).
- Handlungszeitraum: Das ganze spielt irgendwann in den 38 Jahren, in denen die SOL nach der Milchstraße suchte, und von denen zwischen PR 700, wo die SOL 3540 losfliegt und PR 710, wo mit dem SPARTAC Teleskop die Milchstraße entdeckt wurde bisher in der PR Chronik noch nichts bekannt ist (wobei ich nich weiss, ob nicht eventuell mal ein Planetenroman in dem Zeitrahmen spielte).

Zu Gucky meinte Kai nur, das der wesentlich mausiger aussieht als auf den Titelbildern der EA (genauer gesagt, erwähnte er eine sehr Große Ähnlichkeit, zu dem, was seine Katze mit nach Hause bringt, und nicht mit Eichhörnchen, was wohl als Vorwurf kam.

@Kai, Klaus: Bitte korrigiert mich, wenn ich irgendetwas falsch in Erinnerung hatte.

Spaßig fand ich den Rückteil, wo Werbung für die Erstauflage zu finden ist mit den Worten"Erlebe die Erde im Jahr 5104" und dann unten in klein ein Bild von PR 2817 "Konterplan der Rayonen", was nun doch eher 20 Mio Jahre in der Vergangenheit statt findet. Klaus meinte dann dazu, dass er das Bild als Bild ausgesucht hat, da die Zielgruppe der Werbung (also nicht EA-Leser) die Zusammenhänge nicht kennen.

Insgesamt war die Veranstaltung sehr Comiclastig, aber trotzdem ziemlich interessant, gerade in Hinsicht auf die Produktionweise eines solchen Comics.

Edit:

P.S.: Zur Verfügbarkeit des Heftes: Als ich in der Bahnhofsbuchhandlung ankam, war erst mal nichts von einen PR-Comic zu sehen. Auf Nachfragen meinte der anwesende Mitarbeiter, das ganze müsste entweder bei den COmics oder bei den PR-Heften stehen (war an keiner der beiden Stellen), woraufhin er im Lager verschwand und eine Handvoll (geschätzt kaum 10 Hefte) mit brachte und mir eins davon mit den Worten, das seien jetzt die letzten überreichte. Wenn das überall so ist, klingt das doch erfreulich erfolgreich.
De Chelonian Mobile

Ceterum censeo SOL esse redeundum

Geburtsroman PR 388

Re: Perry Rhodan Comic

Beitragvon Tomislav » 17. Oktober 2015, 23:10

Benutzeravatar
Offline
Tomislav
Marsianer
Beiträge: 119
Registriert: 18. Oktober 2013, 23:43
@Wintermute:
Wow, das ist doch mal ein Service, vielen Dank für die Background-Infos :st:
VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast