Spoiler Arkon 1

Alles rund um die Miniserie PERRY RHODAN - Arkon
Forumsregeln
Link

Gefällt Dir?

Umfrage endete am 29. Juni 2016, 03:10

___________________Story_des_Romans____________________________________
2
2%
gefällt
22
23%
gefällt nicht
4
4%
keine Wertung
3
3%
___________________Schreibstil_des_Autors_________________________________
2
2%
gefällt
24
25%
gefällt nicht
2
2%
keine Wertung
4
4%
___________________Konzeption_der_Miniserie_______________________________
3
3%
gefällt
12
13%
gefällt nicht
4
4%
keine Wertung
13
14%
 
Abstimmungen insgesamt : 95

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon zephydia » 24. Januar 2016, 15:21

Offline
zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 12:23
Ich habe Arkon Nr. 1 jetzt auch gelesen und es hat mir besser gefallen als ich es nach den Vorankündigungen erwartet hätte. Ich habe den Eindruck das MAH eine Menge Spass beim schreiben hatte und den hatte ich beim lesen auch:st: .
Auch wen ich immer noch der Meinung bin das Perry und Gucky leider kein besonders interessantes Team abgeben, funktionierte hier diese Konstellation zum Glück besser als in den Plejaden Hörspielen.

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon zephydia » 24. Januar 2016, 16:08

Offline
zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 12:23
Schade... mein Daumen hoch Smiley hat nicht funktioniert sondern wird als merkwürdige Zeichenkombination wiedergegeben und korrigieren kann ich hier im Forum leider nicht.

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon Alexandra » 24. Januar 2016, 17:04

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7037
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Macca hat geschrieben:Ich habe mir mal die Audio-Datei angehört. Weiß jemand, wie der Sprecher heißt?

Marco Sven Reinbold. Der Name war mir auch noch nie aufgefallen.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon Arthur Dent » 24. Januar 2016, 17:44

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1437
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Vivian-von-Avalon hat geschrieben:... Ohnehin habe ich immer wieder den Eindruck, das "nördlichste Nordlicht" im gesamten PR-Fanbereich zu sein. Jedenfalls in Osnabrück beim ersten PR-Tag war das so ...


Nicht ganz, ich lebe m.E. sogar noch etwas nördlicher als Du. :D

Der Roman hat mir ganz gut gefallen. Für einen Auftaktband war er mir ein bisschen zu brav.

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon nanograinger » 24. Januar 2016, 17:57

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4769
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
Der Roman als solcher hat mir gut gefallen. Flüssig zu lesen, obwohl er zumindest in der ersten Hälfte zwischen zwei Handlungen zu verschiedenen Zeiten hin und her springt.

Das Szenario des Auftakts an sich aber finde ich, milde ausgedrückt, recht gewöhnlich. Wieder einmal will eine Verschwörung / eine (bisher) unbekannte Macht ein Großreich übernehmen, diesmal mittels eines simplen Hyperimpulses, der natürlich selbst mentalstabilisierte (?) und mit Extrasinn ausgestatte Arkoniden wie Bostich sofort in Zombies verwandelt. Finde ich nicht gerade originell.


Aber wenn man schon unbedingt einen Arkon-Zyklus machen möchte (nach dem Motto "Besuchen Sie Europa, solange es noch steht"?), warum hat man dann nicht die in der EA verankerte Verschwörung um die Interessengruppe Ark'Tussan als Anlass genommen? Gut, dann hätte man das im Zeitraum 1503-1512 spielen lassen müssen, (da Perry ja offenbar dabei sein muss), aber was wäre da das Problem gewesen.

So erfindet man eine weitere Verschwörung, wo es doch vor wenigen Jahren schon eine gab, deren Geschichte nie aufgelöst wurde. :rolleyes:

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon Macca » 24. Januar 2016, 18:40

Benutzeravatar
Offline
Macca
Oxtorner
Beiträge: 707
Registriert: 18. August 2013, 17:53
Alexandra hat geschrieben:
Macca hat geschrieben:Ich habe mir mal die Audio-Datei angehört. Weiß jemand, wie der Sprecher heißt?

Marco Sven Reinbold. Der Name war mir auch noch nie aufgefallen.


Danke!
Synchronkartei.de weist bei ihm fast nur Produktionen aus, die mir unbekannt sind.

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon Mr Frost » 27. Januar 2016, 01:05

Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2762
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
nanograinger hat geschrieben: (...)
Das Szenario des Auftakts an sich aber finde ich, milde ausgedrückt, recht gewöhnlich. Wieder einmal will eine Verschwörung / eine (bisher) unbekannte Macht ein Großreich übernehmen, diesmal mittels eines simplen Hyperimpulses, der natürlich selbst mentalstabilisierte (?) und mit Extrasinn ausgestatte Arkoniden wie Bostich sofort in Zombies verwandelt. Finde ich nicht gerade originell.
(...)

Genau der Grund, weshalb ich mir "Arkon" bislang "spare"...

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon MAH » 27. Januar 2016, 07:51

Benutzeravatar
Offline
MAH
Plophoser
Beiträge: 412
Registriert: 8. Dezember 2013, 19:49
Mr Frost hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben: (...)
Das Szenario des Auftakts an sich aber finde ich, milde ausgedrückt, recht gewöhnlich. Wieder einmal will eine Verschwörung / eine (bisher) unbekannte Macht ein Großreich übernehmen, diesmal mittels eines simplen Hyperimpulses, der natürlich selbst mentalstabilisierte (?) und mit Extrasinn ausgestatte Arkoniden wie Bostich sofort in Zombies verwandelt. Finde ich nicht gerade originell.
(...)

Genau der Grund, weshalb ich mir "Arkon" bislang "spare"...

Es mag unoriginell wirken, ja. Tatsache ist aber, dass Nanograinger bei diesen Spekulationen etwas daneben liegt. Es ist nicht alles so, wie es scheint. :)

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon GruftiHH » 27. Januar 2016, 09:28

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2418
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Vielleicht waren die Erwartungen bei mir zu hoch. Ich fand die Story ganz nett, aber sonst..... einiges hat mich doch an frühere Situationen erinnert. Die Gedankenübernahme z.B. an das erst kürzlich gelesene Heft "Gucky, der Mächtige" aus dem kosmische Burgen Zyklus. Dort denkt Gucky (und teile der Bewohner der Burg) ja er (sie) sein (seien) Ariolc und müsse seine Burg und die Macht übernehmen.

Auf jeden Fall gefällt mir die Story und der Stil her besser als die aktuelle EA, die ich jetzt nur noch so neben bei verfolge. Das Abo habe ich ja immer noch.

Ich gebe der Miniserie eine Chance. :)

Bei der Abstimmung hätte ich mir noch ein Mittel gewünscht. Gefällt, oder gefällt nicht reicht mir nicht. Da blieb dann nur "Keine Wertung".
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon nanograinger » 27. Januar 2016, 18:29

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4769
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
MAH hat geschrieben: Tatsache ist aber, dass Nanograinger bei diesen Spekulationen etwas daneben liegt. Es ist nicht alles so, wie es scheint. :)

Ehrlich gesagt sehe ich nicht, wo ich spekuliert habe, ich habe höchstens den Roman interpretiert.

Das nicht alles so ist, wie es scheint, ist auch nicht besonders originell. :D

Aber viel wichtiger....
GruftiHH hat geschrieben:Bei der Abstimmung hätte ich mir noch ein Mittel gewünscht. Gefällt, oder gefällt nicht reicht mir nicht. Da blieb dann nur "Keine Wertung".

Die Abstimmung hat auch technische Schwierigkeiten. Zumindest bei meinem Browser/Forumseinstellungen habe ich mal spaßeshalber mein Häkchen bei "Konzeption_der_Miniserie" gemacht. Denn dass es eine Konzeption gibt, dessen bin ich sicher. :lol:

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon Alexandra » 27. Januar 2016, 23:17

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7037
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Die Auswahlmöglichkeiten bei der Abstimmung sind tatsächlich unbenutzbar.


Ansonsten - das Gewöhnliche, Banale im Auftakt macht eigentlich genau den Reiz der Sache aus. Sensationelleres habe ich keine Sekunde vermisst. Allerdings war ich mir über weite Strecken nicht sicher, ob ich lachen oder weinen sollte über die exakt bearbeitete Zusammenstellung von Stereotypen. Der Mehandor, der sich ein bisschen vom typischen Mehandor unterscheidet, welcher eben genau so wie die ursprünglichen Springer sind, betrügerisch und geldgierig - nur an ihre dicken, zeternden Frauen hat MAH sich nicht getraut. Es ist mir alles eine Spur zu comme il faut, zu Über-Ich-gemäß.

Nachem ich das Interview gelesen hatte, in dem das Projekt als Erfüllung eines Bubentraums bezeichnet wurde, entschied ich mich fürs Schmunzeln. Tatsächlich sind alle Elemente der Serie versammelt, die wir aus jungen Jahren kennen, diese ins erwachsenengemäß Konforme weiterentwickelt und um diese angenehm alltagsnahe Normalebene bereichert mit Essen und Trinken und dem Funkspruch an die Lebensgefährtin.

Das ist eigentlich genau die Bearbeitung von dem, was man früher geliebt hat und was zugleich stockpeinlich war, weil einfach zu stereotyp. Deswegen sehe ich neben dem wunscherfüllenden Bubentraum eben auch bisschen Über-Ich-Heranwachsendentraum.

Der Vorsatz, nostalgisch berührt zu schmunzeln, ging beim Arkoniden Salmon aber dann doch über Bord. Salmon! Rotrosa Augen und Salmon. Du meine Güte!
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon GruftiHH » 28. Januar 2016, 10:20

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2418
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Alexandra hat geschrieben:..... über die exakt bearbeitete Zusammenstellung von Stereotypen.


Das habe ich gesucht. Danke. Jetzt ist mir klar, warum mir die aktuelle EA auch nicht mehr gefällt...... Ich mag auch lieber Typen mit Ecken und Kanten.

Aber vielleicht muss es heutzutage so sein. Stereotypen kann man halt leichter erkennen. :unsure:
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon Alexandra » 28. Januar 2016, 13:33

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7037
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
GruftiHH hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:..... über die exakt bearbeitete Zusammenstellung von Stereotypen.


Das habe ich gesucht. Danke. Jetzt ist mir klar, warum mir die aktuelle EA auch nicht mehr gefällt...... Ich mag auch lieber Typen mit Ecken und Kanten.

Aber vielleicht muss es heutzutage so sein. Stereotypen kann man halt leichter erkennen. :unsure:

Mit Ecken und Kanten meinst du angenehme, erkennbare Stereotypen?

Ich lese die EA recht gern, ich schreibe nur nichts drüber, weil ich immer so elend hinterherhinke. Die komplexere Erzählweise mag ich schon.
Deshalb musste ich bei dem hier erst mal bisschen stutzen. Ist aber OK.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon GruftiHH » 28. Januar 2016, 14:36

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2418
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Alexandra hat geschrieben: Mit Ecken und Kanten meinst du angenehme, erkennbare Stereotypen?


Nein. Eher das Gegenteil. Für mich muss ein Böser z.B. Gründe haben,w arum er so geworden ist oder agiert. AUch ein Guter kann in Situationen "Böse" sein.

Ich lese die EA recht gern, ich schreibe nur nichts drüber, weil ich immer so elend hinterherhinke. Die komplexere Erzählweise mag ich schon.
Deshalb musste ich bei dem hier erst mal bisschen stutzen. Ist aber OK.


Also mir ist aufgefallen, dass mich die EA ab Band 2700 (bis auf wenige Ausnahmen) nicht mehr so angesprochen hat. Bei Band 2814 bin ich dann quasi ausgestiegen und lese nur noch gelegentlich mal rein. Mein Abo läuft bis 2850.... dann mal sehen.....

Aber mir bleiben ja noch die guten alten Zyklen ;)

Wieder On Topic: "Der Cliffhanger hat mir gut gefallen. Bin gespannt auf mehr.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon spaceman spiff » 29. Januar 2016, 01:38

Offline
spaceman spiff
Marsianer
Beiträge: 286
Registriert: 2. Juli 2012, 11:02
Zwei Spekus nach dem ersten Roman (der mir sehr gut gefallen hat):
Das Jahr 1402, Sahira ist etwa 200 Jahre alt und Alaska der Papa: 200 Jahre zuvor war der bei der COMA-Expedition mit den Vandemaan äh Vandemar-Zwillingen unterwegs. Und wenn ich die Mädels auf dem Tibi 1648 anschaue, passt auch die Beschreibung der Augen von Sahira im Roman.

Die ominöse Liste am Ende des Heftes: Wer da wohl alles draufsteht? Bully etwa, der Perry so erst in die Falle von Mostrich schickt?

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon Alexandra » 30. Januar 2016, 16:55

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7037
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Ich habe meine Anmerkungen im Thread zu einer zusammenhängenden Rezension überarbeitet.
Übrigens ist es meine erste Rezension. Keine Analyse mehr. Bisschen ungewohnt.

https://blaetterfluggedankenschnuppendo ... s-arkon-i/
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon Maxvorstadt » 31. Januar 2016, 14:30

Benutzeravatar
Offline
Maxvorstadt
Plophoser
Beiträge: 356
Registriert: 12. Mai 2014, 04:19
Wohnort: Z`ha`dum
So, gelesen und für ganz gut befunden, auch wenn ich eher unfreiwillig zu dem Roman kam. :D
Seltsam? Aber so steht es geschrieben....

Deutsche Welle Rhodan: In Farbe und bunt!
Meine Schwiegermutter, die Posmi und ich!

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon hz3cdv » 31. Januar 2016, 16:43

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Hat Sahira Schnurrhaare? :gruebel:

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon spaceman spiff » 31. Januar 2016, 23:12

Offline
spaceman spiff
Marsianer
Beiträge: 286
Registriert: 2. Juli 2012, 11:02
Ich will jetzt mal nicht alle Romane der Großen Leere lesen. Alaska taucht da in dn Personenkästen relativ selten auf. Und weibliche Personen (setze ich mal voraus, wenn man nicht Ernst Ellert mit Alaska verbandelt hat) gab es da schon ein paar, die auch mit Alaska in den Kästen genannt werden. Allen voran Moira, die in Perrypedia auch ein apartes Porträt hat.....Aber mit 2,7 Metern Größe scheint sie den Transmittergeschädigten trotz dessen 2 m doch deutlich zu überragen. Andererseits ist sie ja auch so was ähnliches wie ein kosmisches Wesen. Aber wahrscheinlich ist die Wahrheit doch ganz anders. Mich jedenfalls freuts, dass auf die Serienhistorie zurückgegriffen wird.

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon spaceman spiff » 31. Januar 2016, 23:14

Offline
spaceman spiff
Marsianer
Beiträge: 286
Registriert: 2. Juli 2012, 11:02
Ach ja, und "Sahira", steckt da nicht SAedelaere und moiRA drin im Namen?

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon hz3cdv » 31. Januar 2016, 23:32

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Das hätte man anhand der Gene festgestellt - und das hätte wegen der Gene auch nicht geklappt.

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon Rainer Nagel » 1. Februar 2016, 07:57

Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1929
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19
Ich habe meinen Beitrag wieder gelöscht, weil mir aufgefallen ist, dass er Unfug war.

Spoiler:
Nix mit Große Leere, sorry. Denkt mal früher.
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon hz3cdv » 1. Februar 2016, 08:03

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Das käme dann vom Alter her in die Lücke zwischen Linguiden und Ennox.

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon Günther Drach » 1. Februar 2016, 10:07

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2761
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
In der Frage der Mutterschaft gehe ich mit Trevor konform (viewtopic.php?f=68&t=8065&p=452940#p452940).

Sahira ist ggw zwischen 11 und 16 Jahren alt. Nehmen wir 11.
Der Ara behauptet ihre Verjüngung aufgehalten zu haben. Zweite Annahme: die Verjüngung wurde unmittelbar nach ihrer Ankunft auf Tahun gestoppt. Also ist sie seit 12 Jahren 11.
Die Verjüngung läuft im gleichen Tempo wie die Alterung: 115 - 11 = 104.

Also 115 (normale Alterung) + 104 (Verjüngung) + 12 (Tahun) = 231. Ihr tatsächliches Alter beträgt 231 Jahre.

1402 - 231 = 1171

Das passt doch perfekt.
Wir haben ja sogar ein Brucksches Illu als Indiz:

Bild
aus band 1536, alaska und sie (entnommen aus perrypedia, mir fällt jetzt diese klausel nicht ein)

Die beiden haben sich 1171 getroffen und hatten in den Heften eine Beziehung.
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

now, take her from these stews and frozen lakes.
she will remember not what did occur,
but if it pleases you, tell her when she wakes ...
... a flower grows yet in hell that's named for her.

-- der dämon etrigan zu swamp thing in moore/bissette/totlebens down amongst the dead men

nolite te bastardes carborundorum.

Re: Spoiler Arkon 1

Beitragvon spaceman spiff » 3. Februar 2016, 22:46

Offline
spaceman spiff
Marsianer
Beiträge: 286
Registriert: 2. Juli 2012, 11:02
Ja nun! Im Eintrag zu Siela Correl wird ihre Tochter Sahira sogar namentlich erwähnt (Seit wann?)
VorherigeNächste

Zurück zu PR - Arkon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast