Spoiler Arkon 6

Alles rund um die Miniserie PERRY RHODAN - Arkon
Forumsregeln
Link

Gefällt es Dir?

Umfrage endete am 28. Juli 2016, 20:19

# Story des Romans? - Gefällt
7
22%
# Gefällt nicht
1
3%
# Keine Wertung
2
6%
* Schreibstil des Autors? - Gefällt
7
22%
* Gefällt nicht
2
6%
* Keine Wertung
2
6%
§ Konzeption der Miniserie? - Gefällt
7
22%
§ Gefällt nicht
1
3%
§ Keine Wertung
3
9%
 
Abstimmungen insgesamt : 32

Spoiler Arkon 6

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 30. März 2016, 20:19

Trevor Casalle 839
Der arkonidische Imperator Bostich I. und der terranische USO-Agent Ronald Tekener liefern sich in der radioaktiven Trümmerwüste der Oberfläche des Zentralplaneten der Mehandor, Archetz, einen Wettlauf auf der Suche nach einem Relikt, das zentral für den Aufstand der Extrasinne in Thantur-Lok, der ARK-SUMMIA-Bewegung, sein muss. Dieses Relikt stellt sich als rotglühende, hohle Kristallgeode mit Transmitterfunktion heraus, ein Mitbringsel der allerersten Siedler auf Archetz, einiger Raumnomaden von Iprasa. Bei Kämpfen wird die Geode zerstört und Bostich von dritter Seite gefangengenommen, Tekener kann fliehen. Aufgrund von mentalen Ereignissen bei der Annäherung an die Geode in Form von Halluzinationen, die Szenen vom Iprasa der Archaischen Perioden wiedergaben, erkennt Tekener nun das erste Ziel auf der Suche nach den Urhebern der ARK-SUMMIA-Bewegung: Iprasa, die erste und älteste ARK SUMMIA-Prüfungswelt!

Handlung: Perrypedia - Zusammenfassung der Handlung

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon Kjeldahl » 1. April 2016, 13:11

Benutzeravatar
Offline
Kjeldahl
Terraner
Beiträge: 1112
Registriert: 25. September 2013, 11:18
Wohnort: Ruhrgebiet
Bisher hat mich PR-Arkon nicht allzu sehr mitgerissen. Irgendwie kam die Dramatik nicht so recht bei mir 'rüber. Das vorherige Shallowain-Abenteuer ging noch. Mit "???" aber es ging.
Mal schauen. Vielleicht ja diese Ausgabe? Wenn aus den "???" evtl. nur noch "??" geworden ist?
Sechs mal Vier ist Drei mal Acht. - Null ist Null mal Hundert. Wunder werden nur vollbracht - von dem, der sich nicht wundert! (Erich Kästner).
EXIL für Politik & Gesellschafts-Themen

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 1. April 2016, 13:24

Trevor Casalle 839
Kjeldahl hat geschrieben:Bisher hat mich PR-Arkon nicht allzu sehr mitgerissen. Irgendwie kam die Dramatik nicht so recht bei mir 'rüber.

Die Miniserie lebt von den schönen Details, den gut gezeichneten Charakteren und interessanten Handlungsschauplätzen. Die Miniserie fühlt sich an wie eine Urlaubsreise.

Weniger leben tut sie von einer flotten Handlung, einer übermäßig großen Bedrohung durch eine Gefahr und besonders aktiven Spannungselementen und Dramatik. Wobei Arkon 5 da noch mit am besten abschnitt.

having that said, der vorliegende Roman, Arkon 6, zeichnet sich gerade bei den oben genannten Positiva der Miniserie, den Details, Charakteren und Handlungsschauplätzen diesmal nicht besonders aus. Während die Handlung, die ohnehin eine Schwäche der Serie ist, hier auch noch anstrengend zu lesen ist. Am Ende des Romans musste ich erst einmal überlegen, worum es überhaupt gegangen war.

Sehr gut waren noch die ersten 10 Seiten, die Figur des Parias Sverlon und seine Abenteuer in Androiden-Bordellen passten gut zur Miniserie. Die entsprechenden Abenteuer fehlen aber im Spoiler, sie dienten zur Einführung der Figur und waren am Ende nicht handlungsrelevant.

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 2. April 2016, 22:51

Trevor Casalle 839
Handlungszusammenfassung / Rezension von Uwe Baetz: Arkon 6.

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon hz3cdv » 4. April 2016, 13:17

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Auch der Roman hat mir im großen und ganzen gefallen. Etwas Ironie - Tekener und der Nerd *) - und viel bodenständige Handlung. Dazu mit dem Relikt ein wenig Geheimnis.

*) Also wenn Tekener so leichtsinnig ist, wenn er mal auf einen ernsthaften Gegner trifft, z.B. einen tefrodischen Mutanten, dann ist es wohl um ihn geschehen.

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon Elena » 4. April 2016, 15:40

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15162
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
hz3cdv hat geschrieben:Auch der Roman hat mir im großen und ganzen gefallen. Etwas Ironie - Tekener und der Nerd *) - und viel bodenständige Handlung. Dazu mit dem Relikt ein wenig Geheimnis.

*) Also wenn Tekener so leichtsinnig ist, wenn er mal auf einen ernsthaften Gegner trifft, z.B. einen tefrodischen Mutanten, dann ist es wohl um ihn geschehen.


Ach so, soll jetzt mit diesem Roman nachträglich Tekener's dummes Verhalten, das zu seinem Tod geführt hat, gerechtfertigt werden? :-= :motz:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon Dennis Mathiak » 4. April 2016, 15:44

Benutzeravatar
Offline
Dennis Mathiak
Marsianer
Beiträge: 232
Registriert: 29. Juni 2012, 14:24
Wohnort: Recklinghausen
Elena hat geschrieben:Ach so, soll jetzt mit diesem Roman nachträglich Tekener's dummes Verhalten, das zu seinem Tod geführt hat, gerechtfertigt werden? :-= :motz:


Nö.
Ad Astra,

Dennis

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon MAH » 4. April 2016, 19:15

Benutzeravatar
Offline
MAH
Plophoser
Beiträge: 450
Registriert: 8. Dezember 2013, 19:49
Elena hat geschrieben:
hz3cdv hat geschrieben:Auch der Roman hat mir im großen und ganzen gefallen. Etwas Ironie - Tekener und der Nerd *) - und viel bodenständige Handlung. Dazu mit dem Relikt ein wenig Geheimnis.

*) Also wenn Tekener so leichtsinnig ist, wenn er mal auf einen ernsthaften Gegner trifft, z.B. einen tefrodischen Mutanten, dann ist es wohl um ihn geschehen.


Ach so, soll jetzt mit diesem Roman nachträglich Tekener's dummes Verhalten, das zu seinem Tod geführt hat, gerechtfertigt werden? :-= :motz:

Weder noch.

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon hz3cdv » 4. April 2016, 19:27

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Ohje. Mir schwant gerade, ich hätte besser den Mund gehalten.

Das sollte ein Scherz sein.

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon Elena » 4. April 2016, 23:28

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15162
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
War nur so ein Gedanke von mir nach hzettis Post - Irrtum inclusive!
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon ovaron29 » 7. April 2016, 13:32

Benutzeravatar
Offline
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2103
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien
hz3cdv hat geschrieben:Auch der Roman hat mir im großen und ganzen gefallen. Etwas Ironie - Tekener und der Nerd *) - und viel bodenständige Handlung. Dazu mit dem Relikt ein wenig Geheimnis.

*) Also wenn Tekener so leichtsinnig ist, wenn er mal auf einen ernsthaften Gegner trifft, z.B. einen tefrodischen Mutanten, dann ist es wohl um ihn geschehen.

Das wird nie passieren. :nein:
Seit 1961 Fan.

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon Baptist Ziergiebel » 8. April 2016, 18:24

Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 1034
Registriert: 14. August 2013, 21:55
So, Halbzeit der Serie, wenn ich nicht irre. Wie sieht´s aus bisher? Thantur-Lok im Chaos durchdrehender Arkoniden, Atlan und Bostich an vorderster Front mit dabei, Rhodan und Tekener, die die Sache von zwei Seiten her angreifen. Anscheinend bedient sich jemand der Extrasinne, um die jeweiligen Figuren fernzulenken. Clever eingefädelt. Wer dahinter steckt, weiß man noch nicht, aber meine Hoffnung ist weiterhin hoch, dass diesmal keine Superintelligenz oder ein verrückter Jahrtausendschläfer schuld ist. Ich würde mich ja freuen, wenn das galaktische organisierte Verbrechen mal wieder ein Lebenszeichen von sich gibt. Da ist es ja wohl noch, der Auftritt (und damit die Beteiligung!) eines Galactic Guardian im Roman zuvor beweist es ja. Die Mafia ist halt wie Unkraut und das vergeht nicht, da kann mir WV in seiner Hochglanzkurzgeschichte aus 2850 sonst was erzählen.

Zum Roman. Quintessenz ist die Spur nach Iprasa. Gleichzeitig schwant mir Übles. Ein grober Fehler der Stardust Miniserie war der unselige Kniff mit der Zeitreise in der Mitte gewesen, mittels der Rhodan mal ebenso schnell und unkompliziert alle Fakten geliefert bekam. Ich hoffe inständig, dass die Autoren diesmal nicht den selben Fehler zum zweiten Mal begehen. Dass Tekener da Bilder eines vergangenen Iprasas vorgegaukelt bekam und der Fakt, dass die Geode ein Portal (evtl. in die Vergangenheit?) war, hat mir doch da einen leichten Schrecken eingejagt. :o Ein Glück, dass die Trümmerhändler das Relikt zerblastert haben. Warum übrigens auch immer - ich dachte, sie wollten auch wissen, was da Wertvolles in ihrer Mitte schlummert.

Ansonsten wird der geringe Handlungsvortschritt mittels einer Ladung Action, Ansichten eines verwüsteten Springerplaneten und einer recht gelungenen Nebenhandlung um Sverlon kaschiert. Das war alles gut gemacht, zog sich an manchen Stellen vielleicht etwas in die Länge.
hz3cdv hat geschrieben: Also wenn Tekener so leichtsinnig ist, wenn er mal auf einen ernsthaften Gegner trifft, z.B. einen tefrodischen Mutanten, dann ist es wohl um ihn geschehen.
Das war der einzige richtige Kritikpunkt auch meinerseits. Hätte da jetzt ein etwas pflichtbewussterer, vor allem NORMALER Positronikspezialist gesessen, wäre es mit Tekeners USO Karriere wohl erstmal auf lange Zeit, evtl. für immer, vorbei gewesen. Aber welch Glück - anstatt Tekener dauerhaft festzusetzen bzw. zu übergeben, spielt der Irre mit ihm Garrabo, versagt natürlich und läßt ihn einfach frei... nee du. :rolleyes:

Gruß.

PS.: Ahja... schon der dritte Roman ohne Rhodan! Es geht doch! :)
Das ist ... TERRA!

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon MAH » 23. Mai 2016, 13:42

Benutzeravatar
Offline
MAH
Plophoser
Beiträge: 450
Registriert: 8. Dezember 2013, 19:49
Thomas Harbach ist mit PRAR06 nur teilweise zufrieden. Die negativen Kritikpunkte nehme ich auf mich, während Dennis für die positiven Aspekte des Romans verantwortlich war. :)

Interessant ist besonders dieser Abschnitt:
Alleine der fast mystische Hinweise auf die Raumnomaden von Iprasa verbindet die Miniserie konsequenter im Perry Rhodan Universum und zeigt, dass Marc A. Herren neben dem Wiederauftauchen des in der Erstauflage toten Roland Tekener seine Freude hat, mit einigen Nebenschauplätzen zu spielen und sie in diese immer noch von einem verhältnismäßig hohen Tempo geprägten Miniserie einzubauen.

http://www.robots-and-dragons.de/buchecke/9283-perry-rhodan-arkon-6-unternehmen-archetz

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon Dennis Mathiak » 23. Mai 2016, 21:19

Benutzeravatar
Offline
Dennis Mathiak
Marsianer
Beiträge: 232
Registriert: 29. Juni 2012, 14:24
Wohnort: Recklinghausen
MAH hat geschrieben:Thomas Harbach ist mit PRAR06 nur teilweise zufrieden. Die negativen Kritikpunkte nehme ich auf mich, während Dennis für die positiven Aspekte des Romans verantwortlich war. :)


Danke für die Blumen. [emoji6] Du übertreibst natürlich; das war Resultat unserer Zusammenarbeit.
Ad Astra,

Dennis

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon zephydia » 6. Juni 2016, 13:50

Offline
zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 12:23
So nachdem ich bei Band 10 reingeschaut habe und meine schlimmsten Befürchtungen nicht eintrafen :o( ^_^ lesen ich jetzt ganz gemütlich weiter. Mir hat der Roman gut gefallen, sogar etwas besser als Band 5. Bin mal gespannt was aus dem armen Springer wurde der am Ende in das Portal geriet. Der war mir irgenwie sympathisch deshalb hoffe ich mal das er noch lebt.

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon TCai » 15. Juni 2016, 18:08

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 711
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Spannend, mit viel Aktion und einem herausragend charakterisierten Sverlon, mir hat Band 6 gut gefallen. :st:
http://www.christina-hacker.de/2016/06/geheimnis-zwischen-truemmern/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon Elena » 22. Juni 2016, 00:03

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15162
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen


Der hat aber ganz schön viele Fehler in seinem Text für einen Kritiker! :D
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Spoiler Arkon 6

Beitragvon Yman » 27. Juni 2016, 19:24

Benutzeravatar
Offline
Yman
Terraner
Beiträge: 1290
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Am Ende des Romans musste ich erst einmal überlegen, worum es überhaupt gegangen war.

So ist es mir auch gegangen. Etwas zu wirr, das alles. Wozu dieser Angriff auf Archetz, die Eroberung von Titon?

Zurück zu PR - Arkon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast